Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Gibt es bei Spammern generelle Blacklisten ....

  1. #1
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    1.013

    Standard Gibt es bei Spammern generelle Blacklisten ....

    ... und werden diese auch in deren Kreisen weiter gegeben?

    Bevor ich hier aktiv wurde, war meine uralte (rund 20 Jahre) Addy völlig verbrannt und spamverseucht, seit einiger Zeit suchen diese nur noch 3 - 4 Hardcorespammer heim


    Von vielen Quellen kommt rein gar nichts mehr

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.922

    Standard

    Zitat Zitat von insider Beitrag anzeigen
    generelle Blacklisten ... und werden diese auch in deren Kreisen weiter gegeben?
    Ohne Insiderwissen lässt sich nur sagen: je mehr du einem Spammer auf die Zehen getreten bist, um so größer ist die Chance, dass er dich in Ruhe lässt.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  3. #3
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    5.448

    Standard

    Und viele Spammer spammen ja für mehr als einen Kunden/ein Produkt.....
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  4. #4
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Hassia
    Beiträge
    227

    Standard

    Die Spammer veranstalten regelrechte Drückjagden, um an die Daten unliebsamer Kommentatoren zu kommen.
    Ein besonders eindrucksvolles Beispiel findet sich bei den Krankenakten zu 0159039624934, 0302555753698, 0159039624934 und 0159039624937.
    Aus gegebenem Anlaß möchte ich betonen, daß ich den Schreibstil des Betroffenen auch nicht so toll finde.
    Wer Druckfehler findet, darf damit gurgeln.

  5. #5
    ### nicht streicheln ### Avatar von Nebelwolf
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Köln/Bonn/Rhein-Sieg
    Beiträge
    3.663

    Standard

    Ich bezweifele, daß es im großen Umfang schwarze Listen existieren. Die Methoden, mit denen die Mailspammer arbeiten, dürften ähnlich sein, wie bei Kaltanrufen. Der Spammer arbeitet auf Basis von Listen. Ist eine Liste erfolgreich und liefert viele Rückmeldungen, dann wird sie wieder eingesetzt. Eine Liste, die wenig Umsatz generiert hat, wird nicht mehr eingesetzt. Die Listen mit alten Adressen sind eher erfolgreich, da viele Adressen nicht mehr benutzt werden, oder die Empfänger inzwischen viel Lebenserfahrung besitzen. Dadurch reduziert sich nach und nach das Spamaufkommen.

    Nebelwolf

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Hm - kann ich so nicht unbedingt unterschreiben. Nach zwei Erfolgen gegen zwei grössere "Kunden" einer Spammer äh Dienstleister und der andere ein Nutzniesser wurde das Aufkommen an "seriösem" Spam (echte auffindbare und greifbare Firmen im Inland) schlagartig weniger und tendiert gegen null im Gegensatz zu früher.
    Die Spammer die mit gefälschten Adressen oder gar Virenschleudern hats logischerweise nicht beeindruckt
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  7. #7
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    1.618

    Standard

    Blacklisten werden definitiv und umfangreich unter den professionellen Spammern ausgetauscht. Was die Spammer aber nciht begreifen: das nimmt sie nicht aus der Schusslinie, denn 1. habe ich locker 40 E-Mail-Adressen, von denen gerade mal 2 auf der so verbreiteten Blacklist stehen und 2. sind sie dann noch so blöd und schieben in der Ratware die Blacklist in den Empfänger-Slot ...

  8. #8
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    8.495

    Standard

    Zitat Zitat von Gerlach Beitrag anzeigen
    ...] so blöd und schieben in der Ratware die Blacklist in den Empfänger-Slot ...
    Ich dachte das passiert nur bei "seriösen Spammern" und immer nur aufgrund von menschlichem Versagen.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    1.859

    Standard

    Zitat Zitat von schara56 Beitrag anzeigen
    Ich dachte das passiert nur bei "seriösen Spammern" und immer nur aufgrund von menschlichem Versagen.
    Da war doch mal was ...
    Der Österreicher der als Giftliste so fast das Mitgliedsverzeichnis von Antispam vorhielt und die dann angespammt hat ;-)
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    8.190

    Standard

    Aus praktischer Erfahrung würde ich sagen: ja, es gibt solche Listen. Wenn man sich hartnäckig und über lange Zeiträume beschwert, schwindet allmählich das Spamaufkommen. Wenn die Beschwerden dann öfter auch zu Massnahmen geführt haben, überlegt sich Spamski schon, wen er besser vielleicht mittels Listwashing aussondert.
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen