Seite 30 von 31 ErsteErste ... 2028293031 LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 301

Thema: Presseschau 2020

  1. #291
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.168

    Standard

    Zitat Zitat von Goofy Beitrag anzeigen
    Na immerhin. Aber erst nach dem Aufkommen des Skandals und nach der Insolvenz wurde festgestellt, dass die FT "grundsätzlich recht hatte".
    Die Tiefe des Sumpfs haben vermutlich nicht mal die Journalisten der FT geahnt;
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/wirecard-staatsbank-verlaengerte-wirecard-noch-im-herbst-2019-die-kreditlinie-a-b8971bfc-7f45-4787-922b-3b649cb1cdba
    Trotz harter Vorwürfe Staatsbank verlängerte Wirecard noch im Herbst 2019 die Kreditlinie

    Für die Regierung wird der Skandal um die Wirecard-Pleite immer peinlicher: Nach SPIEGEL-Informationen gewährte die staatseigene KfW IPEX-Bank auch nach Bekanntwerden schwerer Manipulationsvorwürfe weitere Gelder.

  2. #292
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.456

    Standard

    Naja von den Staatsbanken kennt man das nicht anders. Einige Landsbanken waren ja auch bei der Lehman Pleite 2008 ganz tief drin.
    https://www.tagesspiegel.de/wirtscha...t/1329642.html
    Immer ganz vorne dabei, wenn es irgendwo Moppelkotze gibt.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #293
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    8.495

    Standard

    Ein interessanter Artikel über den 'CyberBunker' und seine Hintergründe im New Yorker:

    http://www.newyorker.com/magazine/20...ark-web-empire
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  4. #294
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.168

    Standard

    Spannend zu lesen. An manchen Stelle frage ich mich, woher derartig viele Details stammen.
    Liest sich als ob der Autor ständig "on-line" war. z.B
    Several armed units of police massed outside the front door. A helicopter buzzed nearby. A Belgian tourist was almost caught up in the arrest when he tried to visit the bathroom on the mezzanine just before Xennt was placed in handcuffs.

  5. #295
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    8.495

    Standard

    Der Autor hat anscheinend recht ausführlich vor Ort recherchiert und wohl auch Augenzeugen befragt.
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  6. #296
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.109

    Standard

    Wer sich mit den richtigen Leuten gut stellt, bekommt gelegentlich einen Tipp, wo es etwas zu sehen / zu schreiben gibt. Pst!
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  7. #297
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.168

    Standard

    https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2020-09/cyberkriminalitaet-zoom-installation-spam-phishing-coronakrise
    Cyberkriminelle verstecken Schadprogramme immer häufiger in manipulierten Zoom-Installationen. Das geht aus dem Report Attack Landscape hervor, der vom finnischen Sicherheitsexperten F-Secure veröffentlicht wurde. "Angreifer haben schnell reagiert und versuchen, durch Phishing und Spam mit dem Aufhänger Covid-19 in anfällige Systeme einzudringen", teilte das Unternehmen mit.

  8. #298
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.168

    Standard

    Die nächste Sumpfblase:
    https://www.handelsblatt.com/unterne...iebQulNVP9-ap5
    EY soll Wirtschaftsprüferaufsicht wegen Wirecard gewarnt haben
    Die Wirtschaftsprüfer sollen bereit im Februar 2019 die Apas über Unregelmäßigkeiten bei Wirecard informiert haben. Passiert ist dann aber wohl nichts.

  9. #299
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    1.289

    Standard

    Stellungnahme der APAS zur Berichterstattung im Fall Wirecard:

    https://www.apasbafa.bund.de/SharedD...lungnahme.html

    Es fand am 13. Februar 2019 ein Telefongespräch zwischen APAS und EY statt. An dem Telefongespräch haben seitens der APAS die gesamte Leitung sowie ein weiterer Mitarbeiter teilgenommen. [...]
    Ergeben sich aus der Aufsichtstätigkeit der APAS vertrauliche Informationen, die für die Erfüllung der jeweiligen Aufgaben anderer Stellen, z. B. der BaFin, erforderlich sind, so darf die APAS diese Informationen an diese Stellen übermitteln (§ 66c Abs. 1 WPO). Solche Informationen wurden nach Beurteilung der APAS aus dem am 13. Februar 2019 mit EY geführten Telefonat jedoch nicht gewonnen.[...]

  10. #300
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.168

    Standard

    https://www.finance-magazin.de/banking-berater/wirtschaftspruefer/wirecard-skandal-apas-ignorierte-warnhinweise-von-ey-2064751/
    Wie sich nun herausgestellt hat, war die APAS zwar offenbar schon länger über Probleme bei Wirecard informiert, hat aber wohl erst deutlich später gehandelt. Laut einem Medienbericht der „Berliner Zeitung“ ist während einer nicht öffentlichen Sitzung des Bundestags-Finanzausschusses bekanntgeworden, dass Wirecards Prüfer EY bereits am 13. Februar 2019 die APAS telefonisch wegen „unerklärlicher Vorfälle in Singapur“ bei Wirecard gewarnt haben soll.
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ey-hatte-wirtschaftsprueferaufsicht-wegen-wirecard-gewarnt-16959441.html
    FDP-Finanzpolitiker Florian Toncar äußert sich entsprechend. „Die Apas hat bestätigt, dass EY im Hinblick auf die Bilanz 2018 auf unerklärliche Vorfälle bei Wirecard in Singapur hingewiesen hat. Die Apas ist aber nicht gegen EY vorgegangen, weil sie die Meldung für ein regionales Problem gehalten hat“, sagte er der „Berliner Zeitung“. Außerdem habe Wirecard damals selbst eine Untersuchung eingeleitet, daher habe die Apas keine Notwendigkeit mehr gesehen, der Sache nachzugehen. „Das ist durchaus auffällig, denn solche Meldungen erfolgen eher selten und sind sicher keine Routine“, sagte Toncar.

Seite 30 von 31 ErsteErste ... 2028293031 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen