https://heise.de/-4660135
Betrügern ist es gelungen, sich von einer staatlichen Firma in Puerto Rico 2,6 Millionen US-Dollar zu beschaffen. Das klappte über eine Phishing-Mail.