Im Oktober erhielt ich einen Spam-Anruf von 01630362257
eines Herrn von "Aktion Deutschland".
Der Herr war angesichts von erheblichen Callcenter-Lärm im Hintergrund kaum zu verstehen.
Ihm lag eine Bankverbindung vor, von der er mir die letzten drei Stellen nannte und
am 1.12.2020 eine Spende (120 Euro) einziehen wollte.


Anfang November rief dann eine Dame von "Kinder Krebs Aktion Deutschland " mit unterdrückter Rufnummer an,
die sich auf o.a. Anruf bezog und behauptete, mit einer Gesprächsaufzeichnung hätte etwas nicht geklappt.

Eine Bankverbindung wurde in diesem Anruf von mir nicht angegeben.

Nunmehr kam heute ein Schreiben von einen Verein

Kinder Krebs Aktion Deutschland e.V.
Wrangelstraße 11-12
12165 Berlin
1.Vorsitzender : F.W.
whois:www.kkad-ev.de

in dem man sich für die Spende, die am 1.12. eingezogen werden soll , bedankt.
Eingezogen werden soll per Lastschrift durch einen Treuhänder

Castillo Verwaltungsgesellschaft mit Gläubiger ID DE52ZZZ00002252634


Eine Bankverbindung , von der die Lastschrift eingezogen werden soll, findet sich in dem Schreiben nicht.
Die vorliegenden Daten deuten darauf hin, dass Datensätze von Callcentern aus der Türkei oder dem Kosovo genutzt wurden.

Der Verein ist bereits mehrfach negativ aufgefallen.

Viertes Zwangsgeld wegen fortgesetzter Telefon-Spendensammelei trotz Sammlungsverbot:
https://www.eifelzeitung.de/allgemei...nd-e-v-257619/

https://add.rlp.de/de/aktuelles/deta...rheinland-pfa/

https://add.rlp.de/de/aktuelles/deta...n-deutschland/

https://www.dzi.de/spenderberatung/d...ebnisse/?16549