Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Anschluss eines Laptops an einen alten LCD-Fernseher

  1. #1
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.390

    Standard Anschluss eines Laptops an einen alten LCD-Fernseher

    Bei meinen Eltern steht ein etwas in die Jahre gekommener Plasmafernseher mit 42 Zoll Diagonale. Hersteller ist Sony, Modellbezeichnung WEGA KE-P42M1; gewobren wurde damals mit einer "HD Ready" - Darstellung. Laut Bedienungsanleitung beträgt die Auflösung 852 Punkte x 480 Zeilen. Auf der Rückseite sind nur schöne Scart-Eingänge vorhanden.

    Meine Mutter wurde nun gerne verschiedene Videodateien, darunter auch Full-HD-Videos, vonn einem USB-Stick wiedergeben. Angeschlossene Endgeräte, die USB-Sticks akzeptieren, gibt es nicht. Meine Idee wäre: sie nimmt ihr modernes Windows 10 - Laptop und verbindet den Laptop über den HDMI-Anschluss und einer Scart-Weiche mit dem Fernseher. Damit dürfte der Fernseher zumindest mal theoretisch Bild und Ton einer Videodatei wiedergeben können.

    Nur wird er vermutlich nix mit einer Full-HD-Videodatei anfangen können. Hat jemand hierzu eine Idee?
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  2. #2
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    11.519

    Standard

    HDMI ist eine digitale Schnittstelle, Scart ist eine analoge
    HDMI Konverter auf Scart verarbeiten auch 1080 Punkte
    z.B https://www.amazon.de/Konverter-Eing.../dp/B015XCA6RG

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    276

    Standard

    PI2Scart mit Raspi (Oder eben einen RGB Converter fürs gelbe Chinch kabel und weiß wie Rot mit dem Audio Out)
    Dann kann man den Fernseher auch mit einer Tastatur gleich Smart machen.
    Schnell noch ein Rentnerlinux drauf, und schon hat man ein SmartTV für die älteren, auf die man Mails schicken kann. Den USB Strick anstecken kann. Oder aber auch einen Card Reader.

    Aber ist der Plasma nicht schon lange durch und zu Energiehungrig? Und vorsicht, viele Plasmas neigen extrem zum Einbrennen, weswegen man Standbilder eher nur kurz verwenden sollte.

  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    1.353

    Standard

    Einfachste / günstigste Lösung dürfte ein gebrauchter HD Sat- oder Kabel-Receiver mit Mediaplayer-Funktion und Scart-Anschluß sein.
    Wiedergabe ist dann natürlich nicht HD, da über den analogen Scart-Anschluß nur SD geht.
    Der Receiver skaliert HD-Videos in SD um und kann auch SD-Videos abspielen..

    Die Lösung PC / Konverter auf Scart dürfte ein schlechteres Bild erzeugen als die Receiver-Variante
    und ist von der Bedienung her auch umständlicher (Tastatur+Maus statt Fernbedienung).

    Der Fernseher hat lt. BDA offenbar auch nur analoge Anschüsse.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen