PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Infrastest



Tomasino
07.09.2006, 08:08
Mal eine Frage an die Experten hier:

ich hatte gestern abend einen Anruf von INFRATEST. Die Dame nannte, auch auf Nachfragen nochmals, ihren Namen und auf meine Frag hin erklärte sie mir auch das sie in einem CC in MeckPom sitzt.

Da ich mittlerweile auch kapiert habe :rolleyes: das man besser nicht an solchen Umfragen teilnimmt, meine Frage:

sind diese Anrufe zum Zwecke von Umfragen ebenso gesetzeswidrig wie ColdCalls?

Immer wieder erklären mir diese Anrufer, solange sie nicht verkaufen würden, dürften sie das. Das würde aber im Umkehrschluss bedeuten das ein gewisses Maß an "Telefonterror" zulässig ist, oder :confused:

Gruss,
Thomas

Stifler
07.09.2006, 08:22
Vielleicht hilft dir das weiter ...


http://www.heise.de/newsticker/meldung/75854

Tomasino
07.09.2006, 08:34
Danke Stiffler, hab' ichs mir doch gedacht...das hatte ich so auch der Dame gesagt, aber die CCA's wissen ja immer alles besser :eek:

Mal sehen wie sie auf meine Aufforderung mich von ihrer Liste zu nehmen und nicht mehr anzurufen reagieren.

Von der Robinsonliste, auf der mein Anschluss vermerk ist, halten diese Banausen ja sowieso nix.

Gruss,
Thomas

Archangel
07.09.2006, 13:11
@tomasino

Ich habe auch etwas zu dem Thema gefunden. Schau bitte einmal hier nach.

http://www.vzhh.de/~upload/rewrite/TexteRecht/TelefonwerbungMarktforschung.aspx

mfg
Archangel

federico
07.09.2006, 16:00
Immer wieder erklären mir diese Anrufer, solange sie nicht [selbst] verkaufen würden, dürften sie das.

Das ist nur fast richtig. Entscheidend für die Unzulässigkeit wird gehalten, ob mit der "Meinungsforschung" mittelbar die Förderung des Absatzes dritter (nicht nur des eigenen) Unternehmen bezweckt wird ("Welches Auto fahren Sie zur Zeit? Planen Sie Neuanschaffungen?") und ob im Auftrag anderer Unternehmen angerufen wird.


Das würde aber im Umkehrschluss bedeuten das ein gewisses Maß an "Telefonterror" zulässig ist

Ja - ein "Marktforschungs-Unternehmen", das per Telefonterror Umfragen über die Zufriedenheit der Bevölkerungen mit den Maßnahmen der Behörden gegen telefonische Werbebelästigungen durchführen würde, könnte nach diesen (Un-)Zulässigkeitsmaßstäben unbehelligt weitertelefonieren - solange eben seine Anruferei nicht als "Wettbewerbshandlung" ( = "jede Handlung einer Person mit dem Ziel, zugunsten des eigenen oder eines fremden Unternehmens den Absatz oder den Bezug von Waren oder die Erbringung oder den Bezug von Dienstleistungen... zu fördern", § 2 UWG) angesehen werden könnte, die demnach nicht unter die UWG-Bestimmungen fiele, wonach Telefonanruferei aufgrund bei Zustimmungslosigkeit anzunehmender unzumutbarer Belästigung als unlauteres Werbetreiben zu unterlassen ist.

f.

Aromina
16.09.2006, 14:06
Hallo,

mich rufen auch seit Tagen immer CC´s an für Umfragen wegen Radio und TV und für billige Flugreisen. Die rufen immer nach 20 Uhr an, was mich am meisten annervt.

Ich steh nicht im Telefonbuch und trotzdem haben die meine Nummer. :confused:

siebich
16.09.2006, 15:01
Vielleicht hast Du mal ein Kreuzworträtsel mit Telefonnummer eingesandt, oder wolltest den Porsche auf dem Jahrmarkt unbedingt gewinnen und hast nicht nur die komplette Adresse, sondern auch noch Telefonnummer und email-Adresse angegeben.......es gibt allerdings auch noch die Möglichkeit der automatischen Generierung von Telefonnummern und Test per Ping-Anruf. Ich denke diese Nummern werden auch für teuer Geld verkauft.