PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Cold-Call] Hübners Who is Who (WhoIsWho-Verlag.ch)



Nebelwolf
18.01.2007, 19:37
Hallo zusammen!

Vor einer guten Stunde klingelte bei mir das Telefon. Die Anruferin wollte einen Geschrächstermin mit mir ausmachen, bei dem mir garantiert[tm] nichts verkauft, sondern ich werde kostenlos in ein "Who is who"-Personenverzeichnis aufgemommen. Neugierig wie ich nun mal bin, wollte ich natürlich wissen, wie man auf mich aufmerksam geworden ist: "Ich bin empfohlen worden" weiter wisse sie allerdings nichts. Die Firmendomain http://www.whoiswho-verlag.ch wurde mir freiwillig genannt.

Eine leider nachträgliche Recherche zeigt, daß ich natürlich 500 Euro für ein Buch ausgeben soll: Peinliche Geschäfte mit der Eitelkeit (Der "feine" Unterschied zwischen "Who's Who" und "Who is Who") (http://www.beschwerdezentrum.de/_aktuell/2001kw12.htm)
Vielleicht habe ich ja noch die Gelegenheit den Mitarbeiter einzuladen und ihm zu erzählen, daß mein Bekanntheitgrad vor allem auf der Verbreitung von Auskunftsersuchen nach § 34 Abs. 1 BDSG beruht.

Die kriege ich auch noch!
Nebelwolf

Olli
30.03.2011, 19:26
Ich bin seit paar Jahren im Registr des Who Is Who in Science and Engeneering, aber sie haben mich per Post kontaktiert. Seitdem bieten sie mir immer dies und jenes an, vorallem natürlich das Band mit meiner Biography, aber nicht nur. Es kann z.B. ein Kristallkugel mit dem entsprechenden Inschrift sein, oder eine Medaille, wo meine Name und die Namen derjenigen, die mich geboren haben, erscheint..... Heute habe ich zum ersten Mal von ihnen einen Anruf bekommen. Nach den algemeinen Fragen zu meiner Persone hat der Mann angeboten, an einem besonderen Programm teilzunehmen. Es sei denn innerhalb dieses Fristes ein beliebiges Sch...ss, das von mir zur Welt kommt, von einem beliebigen Zeitschrift akzeptiert wird. Das Spass kostet 700$, keine Zeit zum Nachdenken weil die Tausende schon auf so eine Gelegenheit warten, deswegen ist Deadline zum Überlegen das Ende des Telefonats... Nun denke ich mir, ob es die Wahr ist? So oft bekomme ich zur Auge die Artikeln, die kein Wert sind, waren aber veröffentlicht...

Hippo
30.03.2011, 19:32
Irgendwie unverständlich Dein Post ...

TheDoctor
30.03.2011, 19:38
Ich bin seit paar Jahren [...]

:confused:

Da mir der Sprachduktus dieses Posts ausgesprochen undeutsch vorkommt, habe mir mal die Freiheit genommen, und das Ganze durch den Google Übersetzer vom Original nach englisch dann nach französisch und dann wieder nach deutsch geworfen:


Ich war ein paar Jahre in die Lehre des Who's Who in Science and Engineering, aber sie kontaktiert mich per Mail. Seitdem bieten sie immer mir dies und jenes, vor allem natürlich die Band meiner Biographie, aber nicht nur. Es kann zum Beispiel eine Kristallkugel mit der Inschrift oder Medaille, die meinen Namen und die Namen derer, die Geburt zu mir scheint ..... Heute habe ich zum ersten Mal bekommen sie einen Anruf. Nach allgemeinen Fragen über mich, bot der Mann, der in einem speziellen Programm teilnehmen. Wenn innerhalb dieser Frist, während Sch ... s aus mir in der Welt, wird von allen Zeitschriften angenommen. Das Vergnügen kostet $ 700, keine Zeit zu denken, denn die Tausende von Menschen warten schon auf eine solche Gelegenheit, warum die Zeit am Ende des Gesprächs denken ist ... Jetzt denke ich, wenn dies der Wahrheit? So oft ich ein Auge auf Gegenstände, die nicht bewertet werden, aber sie wurden freigelassen ...
Leider ist der Informationsgehalt nicht merklich besser geworfen - allerdings auch nicht erkennbar schlechter :D

Nebelwolf
30.03.2011, 20:04
Ich gehe davon aus, daß Olli ein Wissenschaftler aus dem Ausland ist, der in Deutschland arbeitet und von dubiosen Cold Callern bearbeitet wird. Angeboten werden neben Bucheinträgen auch Gedenkartikel, die an die eigene Geburt erinnern. Den entscheidenden Abschnitt, was für 700 Euro verkauft wird, habe ich leider auch nicht verstanden. - Ich vermute, daß man für die 700 Euro eine Veröffentlichung in einer Zeitung oder zweifelhaften wissenschaftlichen Publikation kauft.

@Olli
Kannst Du den Abschnitt mit den 700 Euro noch einmal genauer erklären?

Nebelwolf

Hippo
30.03.2011, 20:46
Viel übriges Geld scheint der Verlag nicht übrig zu haben wenn er für die Umsetzung der Flashanimation auf der Startseite ein werbefinanziertes Freeware-Tool einsetzt ;-)
Könnten die 700 € u.U. auch für einen eigenen Band des WhoIsWho sein? Wenn im Shop schon die Teetasse 199.- kostet?

mareike26
31.03.2011, 11:58
Olli: Schreib ruhig auf Englisch, wenn das fuer Dich leichter ist. Ich bin Uebersetzerin, ich uebersetze den Forenmitgliedern das dann. (No need to write posts in German, write them in English if that's easier for you. I'm a translator so I'll translate them for those users who don't know English)

madsi
31.03.2011, 15:16
Ich versuche es mal mit dem Absatz:

Die ihm angebotene Veröffentlichung, wo sozusagen ein Text bzw. Inhalt seiner Wahl drin stehen kann, soll 700 Dollar kosten. Er hat aber nur bis zum Ende des Telefonats Zeit, sich dafür oder dagegen zu entscheiden. Hintergrund dafür soll sein, dass schon tausende andere nur auf eine solche Gelegenheit warten würden und dann käme er garantiert nicht mehr zum Zug zu einem späteren Zeitpunkt.

Ich habe mir mal zur Angewohnheit gemacht, nicht nur in deutsch zu denken bevor ich spreche, daher glaube ich es so halbwegs richtig verstanden zu haben.

mareike26
31.03.2011, 15:21
daher glaube ich es so halbwegs richtig verstanden zu haben.
Hast Du.
Und Olli: Finger weg davon.

madsi
31.03.2011, 15:22
Ups, das hatte ich noch vergessen zu erwähnen... ich wusste doch da war noch was :)