PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rot für Newbies?



whitesheep
13.04.2007, 12:00
Ich wollte nur man nachfragen, wie das allgemein gesehen wird.

Mir ist aufgefallen, dass viele die sich hier neu anmelden gleich mit einer(?) Rotbewertung "abgestraft" werden, wenn Sie bspw. die selbe Frage zum wiederholten Male stellen.
Ich verstehe ja ausgesprochen gut, dass das nervt, frage mich aber auch, ob man so die Leute nicht auch gleich verschreckt.

Nachdem ich (selbst noch ein Neuling in diesem Forum) für das Äußern eines Trollverdachts gegenüber einem Neuen gleich eine Verwarnung kassiert habe, frage ich mich, ob man nicht vielleicht auch bei der Bewertung etwas zurückhaltender sein sollte.

Wenn alle Leute vor dem Posten die verfügbaren Infos lesen würden, hätten ja auch die Abzocker keine Chance mehr. Man sollte deshalb nach meiner Ansicht ein solch unüberlegtes Posting auch hier nicht gleich wieder bestrafen. ;)

Stalker2002
13.04.2007, 13:18
Einfache Erklärung: Da tobt ein enthirntes Pinseläffchen und findet es ganz toll, das er rote Balken verteilen kann. Das ist zwar lästig, aber nicht weiter ernst zu nehmen...

MfG
L.

scharnhorst
14.04.2007, 07:39
Wenn alle Leute vor dem Posten die verfügbaren Infos lesen würden, hätten ja auch die Abzocker keine Chance mehr. Man sollte deshalb nach meiner Ansicht ein solch unüberlegtes Posting auch hier nicht gleich wieder bestrafen. ;)

das bestätigt wieder:"wer lesen kann, ist klar im Vorteil"

mich stört dieses " rot bewerten" auch. zumal es manchmal user mit hoher Bewertungskraft sind, die abstrafen.

Bundestrojaner
14.04.2007, 11:00
Ich gestehe, ich habe auch einen sogenannten "Newbie" gleich Negativ bewertet.
Warum?
Das Bewertungssystem fragt ob dieser Beitrag hilfreich ist oder nicht. Nun wenn ein Newbie vermutlich wieder besseren Wissen Falschinformationen schreibt und diese nach Richtigstellung eines erfahrenen Antispammers einfach wiederholt, dann bekommen diese Beiträge von mir eine negative Bewertung, das sie NICHT hilfreich sind. Dagegen Beiträge welche die offensichtliche Unwahrheiten klar stellen eine positive Bewertung. Somit kann jeder erkennen, der sich nicht damit auskennt, welchem Beitrag er mehr glauben schenken kann.

Schlimm finde ich teilweise die negative Rachebewertungen welche auch in der Regel anonym sind. Auch habe ich schon erlebt, dass jemand meint, mit seinen Rechtskenntnissen (Hobby-Anwalt?) müsse er negativ bewerten. Dabei sollte sich jeder im klaren sein, Recht hat nichts mit privatem Rechtsempfinden zu tun, genausowenig wie viele denken, vor Gericht werde Gerechtigkeit geübt. Dort wird Recht gesprochen und dieses richtet sich an der aktuelle Gesetzeslage und nicht nach dem empfinden einzelner Mitbürger. Also bevor irgendjemand abgestraft wird wegen "angeblichen" Rechtsverletzungen, genau informieren oder Bewertung einem Rechtsanwalt, Staatsanwalt, Richter überlassen, oder wirklich einem alten Forumshasen der sich nun wirklich damit auskennt. Meistens sind diese an den vielen grünen Punkte zu erkennen. ;) Klar gibt es dann viele negativ Punkte, aber dann ja wohl auch verdient und das nächste mal überlegt man sich vielleicht vorher was man hier schreibt. Offensichtliche Rechtsverletzungen möchte ich hiermit ausdrücklich ausklammern, da hier eigentlich ja jeder aktiv werden sollte! ;)

Nebelwolf
14.04.2007, 16:28
Hallo zusammen!


Wenn alle Leute vor dem Posten die verfügbaren Infos lesen würden, hätten ja auch die Abzocker keine Chance mehr. Man sollte deshalb nach meiner Ansicht ein solch unüberlegtes Posting auch hier nicht gleich wieder bestrafen.

Nun, es gibt eine alte Regel, die schon der griechische Philosoph und Naturforscher Aristoteles gelehrt hat: Erst zuhören, erst lesen, dann nachdenken und sich erst dann äußern. Das Befolgen dieser sehr einfachen Regel wird von jedem Forum verlangt, ist also nicht überraschend.

Hier im Forum tauchen vor allem zwei Grundtypen auf. Die einen haben ein neues Problem oder wollen sich bei uns engagieren. Diese Beträge sind dann zwar nicht immer mit allen Forenregeln konform, aber erhöhen den Informations- und Wissensgehalt im Forum. Hier helfe und unterstütze und editiere ich gerne ohne zu meckern, oder gar zu verwarnen.

Die zweite Gruppe allerdings kommt ins Forum, kippt einfach ab und erwartet von uns, daß wir die Arbeit erledigen z.B. Mahnungen erwidern, Sammelklagen durchführen oder Abuse-Mails an Provider schreiben. Dazu bin ich definitiv nicht bereit. Häufig ignorieren derartige Autoren sämtliche Rechtschreib- und Grammatikregeln, so daß die Beiträge kaum verständlich sind, das Forum nur verstopfen und es unlesbar machen.

Derartige Beiträge werden von mir und einigen anderen Regulars natürlich negativ bewertet. Wenn sich die Beitragsschreiber unsere Kritik zu Herzen nehmen, dann freut uns das, wenn diese Leute beleidigt weiterziehen ist es in meinen Augen kein Verlust. Wir betreiben hier kein Betreuungsangebot, sondern haben gemeinsame Ziele, die wir durchsetzen wollen.

Nebelwolf

Gaston
14.04.2007, 16:54
@ Nebelwolf,

das ist einer der Momente, an denen ich bedauere, dass in dieser Rubrik (zwar berechtigterweise, aber trotzdem...) leider die Beiträge nicht bewertet werden kann. Sie Dir von mir eine dicke grüne Bewertung erteilt.
Wenn ich mir die Bewertungen, die Roten so anschaue, dann fällt mir auf, dass es drei Arten der Rot-Bewertung erfolgen.
1. Kommt es immer wieder mal vor, das in einem Thread einfach alle, die sich negativ zu einem Vorgang (Firma, CCC oder anderes) äußern, durchweg hintereinander negativ bewertet werden.
Da hilft nur grinsen und den erbärmlichen Versuch des Kritisierten, diese User zu diffamieren, ignorieren. Die Aktionen sprechen für sich.
2. Wie Nebelwolf schon schrieb, Leute, die Ihren Mist hier abladen und, ja was eigentlich wollen? Ein Beispiel, was mir in den Kopf kommt, ist ein User, der sich auch bei Boocompany schon dahingehend bekannt gemacht hat, dass er in jedes Fettnäpfchen reintritt, dass man finden kann (sei es bei den Sch***-Brüdern oder oder oder). Da frage ich mich, macht er dies nur, um Aufmerksamkeit zu bekommen? Oder ist er wirklich so Blöd?
3. Die, die auch Opfer sind und es nicht mal schaffen den vorletzten Beitrag (mal als Beispiel) durch zu lesen, wo zum x-ten mal alles erläutert wurde, sondern wieder die selben Fragen stellt.

Von allen drei Sorten konnten wir damals bei unserem Portal auch ein teilweise nervenaufreibendes Liedchen singen.

Gruß

G.

JohnnyBGoode
14.04.2007, 21:16
Ein Beispiel, was mir in den Kopf kommt, ist ein User, der sich auch bei Boocompany schon dahingehend bekannt gemacht hat, dass er in jedes Fettnäpfchen reintritt, dass man finden kann (sei es bei den Sch***-Brüdern oder oder oder). Da frage ich mich, macht er dies nur, um Aufmerksamkeit zu bekommen? Oder ist er wirklich so Blöd?

Du meinst bestimmt den hier:

zur infomation sie bekomen in den näschten tagen eine Strafanzeige wegen betrug zugestellt da sie nicht an meine Forderungen nachgegangen sind wegen der Abmahnung hatte ich ihnen gebeten das zu löschen ist aber nicht geschen sie bekommen eine Ladung in den Näschten tagen
Man muss wohl nicht lange rätseln, von wem diese Zeilen sind:D

Gaston
15.04.2007, 00:19
Hallo Johnny,
so genau wollte ich nicht werden ;)

Dotshead
15.04.2007, 00:24
Wolle Bonsai kaufe? ;) Heute billich nur 4 ¤.

Schorchgrinder
15.04.2007, 04:17
da die Farbe rot die Farbe der Liebe ist ,wird hier doch nur Sympatie bekundet *hrhr


aber es stimmt hin und wieder ist die Bewertung mancher User Kraut und Rüben und sieht nicht wirklich toll aus.

baca
15.04.2007, 22:25
die 'Rotkennzeichnung' war mir nur bedingt aufgefallen. Eines würde ich evtl. gerne hinzu fügen wollen - nämlich aus den Untertiteln einzelner Überschriften:


1.1 deutschsprachig (93 Betrachter)
Hier kann man erhaltenen deutschsprachigen E-Mail Spam veröffentlichen, um sich mit anderen Usern zu beraten, was man gegen die Urheber unternehmen kann, bzw. wie man die Mails erfolgreich los wird.

----

2.1 Fax Spam (8 Betrachter)
Wird das Faxgerät durch unerwünschte Werbung gemartert? Hier kann man die Urheber und deren Werke veröffentlichen und sich bzgl. Gegenmaßnahmen beraten.
-----

und derweil mehr. Als ich hier neu zu gestossen bin, hab ich mich bei Mitgliedern erkudigt, wie man denn am effizientesten vor gehen könne, ohne sich jetzt grossartig an 'aufgeschlagenen' Spams, Phishings usw., die eh schon gepostet waren, zu beteiligen.

Antwort hatte ich erhalten; das Problem ist aber, dass sich meiner einer z.B. rein gar nicht damit auskennt, wo denn nun wirklich eine Mail etc. her kommt. Ich für meinen Teil dachte einfach, es sei interessant, wenn aus irgend einer Ecke unseres Erdteils mal wieder so Zeugs verschickt wird und dies interessieren könnte - auch wenn ich mich diesbezgl. etwas in die Ecke zurück ziehe.

Zugegebener Massen ist das 'Lesen' grundsätzlich ein Problem eines Boards, welches Grundlagen liefert !!