PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umfrage Spam - Doch kein Spam?



ralf3b
12.06.2007, 14:27
Sorry falls ein Thema in der Art schon da war ... hab auf anhieb nichts ähnliches gefunden...

Also mich rufen in letzter Zeit öfter solche Umfragenfuzzis an.
Nachdem Sie mir immer gleich beteuern, dass es sich nicht um einen kommerziellen Anruf sondern um eine "hochseriöse" Umfrage eines "hochseriösen" Unternehmens handelt nehme ich dann die Umfrage aus Interesse mal an und Recherchiere während dem Anruf im Internet um welche Organisation es sich handelt.

Tatsächlich sind es jedesmal offizielle Umfrageunternehmen irgendwo in Deutschland.

Auf die Frage woher die meine Nummer haben Antwortet der Umfrageanrufer immer mit dem gleichen Satz: "Ihre Nummer wurde mit einem Zufallsgenerator ausgewählt." oder "Ich sehe Ihre Nummer nicht, ich sehe nur in welchem Ort ich anrufe." oder noch besser
Auch nachdem ich das Unternehmen dann beschuldigt habe, dass ich wohl glaube, dass es sich um einen Zufallsgenerator handelt aber diese Nummern zufällig aus dem Telefonbuch gezogen werden und das wiederum illegal ist wurde mit auch versichert dass dies unmöglich der Fall ist.

Es gibt so viele nummern in Deutschland - pro Vorwahl sag ich mal - die nicht vergeben sind. Da ist es doch schwer mit einem Zufallsgenerator irgendwas sinnvolles zu treffen. Es kann ja auch eine Faxnummer oder sonstwas dabei herauskommen.

Ich kann es nicht glauben, das sowas legal abläuft.

Ein weiterer Satz den so ein Umfragetyp losgelassen hat war: "Ihre Nummer wird nicht gespeichert also verletzen wir keine Datenschutzrechte"

Dazu habe ich einen Gegenbeweis:
Frau ruft an wegen einer Umfrage...Gespräch bricht nach 10min ab... nach 5min ruft ein Mann von der gleichen Firma zurück und labert den gleichen Aquísemist den die Frau vorher gelabert hat und macht wie wenn nichts gewesen wäre.
Ich habe dann gleich mal die Sau rausgelassen - wie das funktionieren kann, dass ich innerhalb 10min 2x angerufen werde, wenn ja angeblich meine Nummer nicht gespeichert wird. Daraufhin erklärte mit der Typ, dass der Computer daran schuld ist und meine Nummer nicht ausgeloggt wird wenn die Umfrage nicht abgeschlossen wurde. Der Witz war aber auch noch, dass keinerlei Umfragedaten gespeichert wurden und ich dann natürlich keine Lust mehr hatte.

Beim nächsten Anruf von einer anderen Umfrageorganisation - eine Woche später - habe ich mal ausprobiert ob die das gleiche System anwenden wie die eine Woche zuvor.
Ich habe direkt gesagt dass ich gerade vor 10min die Umfrage schon gemacht habe und wieso ich schon wieder angerufen werde (was natürlich nicht stimmt). Sie: "aber ich habe gar keine umfragedaren von Ihnen" Ich: "nicht mein problem aber wie können sie mich wieder zurückrufen, wenn meine nummer doch angeblich nicht gespeichert wird" ... Sie gibt wieder dem Computer die schuld und versichert mir, dass sie meine Nummer im System ausloggt und ich nicht wieder von der Organisation angerufen werde. Wenn ich doch eine Blacklist habe muss ich doch auch wiederum die Nummer speichern..

Ich kapiere das alles nicht.... Nach welchem Schema gehen die vor? Wie können die sogar den Ort in dem sie anrufen herausfinden ohne ein Telefonbuch zu benutzen? (in meinem Vorwahlbereich gibt es 5 Orte mit der gleichen Vorwahl)
Wie kann man deutschlandweit gültige Telefonnummern mit einem Zufallsgenerator treffen?

Wuschel_MUC
12.06.2007, 14:55
..."hochseriöse" Umfrage eines "hochseriösen" Unternehmens...
Wer extra auf seine Seriosität hinweisen muss, wird dafür schon seine Gründe haben. Auf jeden Fall sollte man solchen Leuten bestenfalls die Hälfte glauben und über sich möglichst wenig sagen.

Ich würde versuchen, dem Anrufer eine Rückrufnummer und einen Firmennamen zu entlocken, hilfsweise eine Internetadresse. Wahrscheinlich legt er dann auf.

Wenn sich die Anrufe häufen, wäre eine Fangschaltung angebracht.

Wuschel

Call-Center Fresser
12.06.2007, 15:26
Ich kann es nicht glauben, das sowas legal abläuft.



Da bist Du nicht alleine! Auch Gerichte sind Deiner Meinung...... und zwar in Form von Urteilen! :D

http://www.heise.de/newsticker/meldung/75854


http://www.jurpc.de/rechtspr./20070006.htm

ralf3b
12.06.2007, 17:19
@Wuschel_MUC
ich vergewissere mich während dem anruf - wenn ich zufällig gerade am internet sitze - ob es diese firma gibt... meistens sagen die die firma nicht dazu wenn sie sich melden oder nuscheln es so schnell ab dass man nix versteht weil sie den satz 1000x pro tag aufsagen müssen.
Die letzten 2 haben mir auch eine Rückrufnummer und die inetadresse des unternehmens gegeben plus eine kurze unternehmensphilosophie vorgetragen.

Also geben tuts die Firma... Soweit so gut.

@Call-Center Fresser
Wenn ich mir das so durchlese kommt mir einiges bekannt vor ...
Ich finde das echt der hammer!!

Der Witz an der ganzen Sache ist ja noch, dass ich meine Nummer auf der ich angerufen werde ja nichtmal im Telefonbuch stehen hab.
Wenn die theoretisch das Telefonbuch benutzen um an ihre nummern ranzukommen hätten sie meine davon mal schon nicht.
Aber durch einen Zufallsgenerator können die die nummer unmöglich gefunden haben. Dafür gibt es zu viele nieten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einen computer haben der bei 0 anfängt und alle nummern ausprobiert. Vor allem haben die ja den ort wo sie anrufen. Wenn ich pro vorwahl mehrere orte habe kann man das doch garnicht wissen.

Ich raste das nächste mal aus wenn mich so einer anruft...

Das kurioseste schlechthin ist ja dass die scheinbar ne blacklist haben. Zumindest als ich erklärt habe, dass ich die umfrage gerade gemacht habe und (meine umfragedaten wohl verloren gegangen sind) und ich jetzt keine lust mehr habe die nochmal zu durchleben - hat mir die gute frau erzählt sie kann meine nummer in ihrem system "ausloggen" damit ich auf keinen fall wieder angerufen werde. Also wird doch meine nummer gespeichert damit ich nicht mehr angerufen werde oder aus dem nummernpool gelöscht. ich müsste mir jetzt eine liste anfangen von ich dokumentiere welche umfragefirmen mich anrufen und wenn die in nem jahr ne neue umfrage machen und mich wieder anrufen den anwalt mal anklingeln... Das ist mir aber zu viel stress.

ich habe mir angewöhnt immer erst ganz blöd den typ auszufragen und mir die antworten genau anhöre damit ich ein system hinter dem ganzen entdecke.

eine Firma die mich angerufen hatte war zum beispiel http://www.forsa.de/

Wenn es doch gerichtsurteile gibt wie können dann solche firmen noch existieren??? Wenn ich mir die Kunden solcher firmen angucke (siehe homepage) wird mir irgendwie einiges klar ...

ralf3b
12.06.2007, 17:28
@call-center-fresser
ich lese gerade du hast mal bei forsa gearbeitet :-)

Ich denke mal du wirst hier nicht aus dem nähkästchen plaudern aber mich würde schon mal interessieren wie da mich jemand 2x anrufen kann ....

Call-Center Fresser
12.06.2007, 18:24
@call-center-fresser
ich lese gerade du hast mal bei forsa gearbeitet :-)



äääääääääähhhhhh, wie bitte?????

Wo bitte hast Du denn den Blödsinn her? Da würde ich doch gerne mal um eine Antwort bitten. :confused:

ralf3b
12.06.2007, 23:47
aaahh nee sorryyy!!!!
hab da was total verwechselt ... hatte hier im forum nen thread gesehen und hab da wohl falsch gescrollt und den benutzernamen verwechselt ...

nichts für ungut ... war wohl heut die hitze ;)