PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Belästigung vom Ex



syga
02.10.2007, 09:57
Hallo,
ich bin durch stöbern auf euer forum aufmerksam geworden, habe allerdings aber keine lösung zu meinem thema gefunden:o
würde euch gern mal um hilfe bitten, da mein latein bald zu ende ist.
was ist passiert? ich werde seit monaten von meinem ex telefonisch und via sms belästigt. sms belästigung lässt nach, bzw ist unerheblich geworden, ich habe einfach nicht geantwortet.
aber er ruft ständig an (natürlich mit unterdrückter nummer) und das bis zu 100 mal täglich!!!
ich war bei der polizei, die sagten mir wie die vorgehensweise ist bei einer anzeige. selbst wenn der staatsanwalt diese anzeige zulässt und nach seiner anhörung es zu einer verhandlung kommt, steht aussage gegen aussage. desweiteren frage ich mich auch, ob das gericht wirklich anruferlisten von seinem telefonen (privat, handy, firma) anfordern, um ihm es definitiv zu beweisen. ich denke mir, das kostet zuviel aufwand und dann stehe ich wieder am anfang. ausserdem habe ich mich gefragt, wenn er sich eine prepaidkarte zulegt, die man ja ohne angabe von name und adresse kaufen kann, nur halt um mich eben zu ärgern, dann wäre eine einzelverbindungsnachweis ebenso für die katz.
eine neue nummer bei der t.com kostet 60 euro, eine neue handynummer 15 bei 02, beides investitionen die ich eigentlich vermeiden möchte.
vorher habe ich seine eigenen anrufe, die auf mein handy ankamen handy immer wieder zu seinen eltern umeleitet (er wohnt bei ihnen im dachgeschoss) d.h. er hat seine eigenen eltern terrorisiert. nun weiß er das und macht nur noch festnetztelefonterror. mein telefon hat keine weiterleitungsfunktion, ich habe schon nachgschaut.
ich weiß es defintiv das er es ist. warum? alle meine freunde rufen mit nummernkennung an, das problem habe ich erst seit dem es "aus" ist.
ich möchte wirklich keine unschuldigen treffen, aber es ist echt nicht mehr zum aushalten. meist ist mein telefon lautlos, weil ich es einfach nicht mehr aushalte. nun lässt er es aber solange klingeln, bis der ab rangeht, und der ist laut.
folgene hardware habe ich. sony erricson handy bei o2, festnetz t-com, tel und internetflat bei 1 und 1.
ein freund sagte mir, man kann den router (fritzbox) so programmieren, das alle annonymen anrufe einen besetzton erhalten. wer kennt sich damit aus? wäre sehr schön wenn mir jmd helfen kann. meine leltern, die leider einen analogen anschluss ohne nummernsendung haben, können dann nur mit handy anrufen und ich ruf sie halt zurück. aber das ist wirklich ein nebeneffekt, den ich gern in kauf nehme.
fakt ist, er gibt keine ruhe und er weiß, das man damit super nerven kann. wer täglich allein 50 anrufe bekommt und das im minuten, teilweise im sekundentakt, kann sich das vielleicht vorstellen.
oder wisst ihr eine anere idee als die von mir angesprochene lösung? bin für jeden hinweis dankbar.
liebe grüße
syga

heinerle
02.10.2007, 10:11
So wie es klingt hast Du einen analogen T-Com Anschluß, daher wird Dir ein Programmieren der Fritz-Box nichts helfen, die ist dann nur für DSL zuständig. Anders wäre es, wenn Du VoIP hättest, dann könntest Du das sehr wohl programmieren.

Bei der T-Com gibt es aber den Dienst "Abweisen von Belästigern (Kick Out)" bzw. "Abweisen unbekannter Anrufer (ACR)", Beschreibung: http://www.telefaq.de/anruferfilter.html#anonym

syga
02.10.2007, 10:19
hallo heinerle,
ich habe einen analogen t-com anschluss. von 1 und 1 habe ich fritzbox und beide flats (tel und inet). 1 und 1 haben mir auch eine neue telefonnumer zugeteilt, einfach zusätzlich eben, obwohl ich nur einen anschluss und nur ein telefon habe.
du meinst also ich kann über die fritzbox nix machen? wie gesagt, mich erreicht man mit 2 telefonnummern auf dem gleichen telefon. und er hat beide nummern.
dennoch vielen dank für den link, den du geschickt hast. heisst das dann aber nicht, das die telefonnumer die ich von 1 und 1 habe von dieser sperre ausgeschlossen ist?
ich werd mal t-com erfragen ob das alles für mich möglich ist und was es kostet.
lieben dank,syga

mareike26
02.10.2007, 11:31
Hallo syga,

bei Deinem Problem handelt es sich ja nicht um Telefonspam, sondern um Stalking.
Was das Technische angeht, können unsere User Dir bestimmt weiterhelfen.
Weitere Ratschläge, wie Du Dich verhalten solltest, findest Du vielleicht auf der Seite no-stalking.de (http://www.no-stalking.de/board/index.html).

Um Dein Recht auf Ruhe durchzusetzen, rate ich dir zudem, Dich mit einem Rechtsanwalt zusammenzusetzen. Fehlt Dir das Geld dafür, weil Du bedürftig bist, so gibt es Beratungsscheine für 10 Euro beim Amtsgericht. Ein saftiger Brief vom Anwalt hat schon so manchen Möchtegernstörer gestoppt.
Anzeige zu erstatten ist immer sinnvoll.
Um die Belästigung nachzuweisen, solltest Du allerdings die Anrufe protokollieren - auch wenn es nervt. Schreib jeden Anruf, jeden Versuch der Kontaktaufnahme in ein kleines Büchlein. Und schalte nachts den Anrufbeantworter ein oder zieh einfach den Stecker.

Lieber Gruß
Mareike

FSnyder
02.10.2007, 12:24
Hi,

Mit 1und1 und FritzBox absolut kein Problem! ;)

Zu allererst:
Bei den Internet-Rufnummern den Haken bei "Anrufe ohne Rufnummer abweisen" rein machen. Damit ist erstmal über diese Nummern Ruhe. Die Festnetznummer (die sicher die meisten Leute kennen) bleibt dabei unangetastet.
Dann eine Rufumleitung, wenn Anrufe über Festnetz ohne Nummer kommen, entweder auf die 2. Nebenstelle, an der ein AB ist, oder (wenn Du Deinen Ex wieder mit seinen Eltern "Verkuppeln" willst :p ) über die Internetrufnummer (die dann abgehend selbstverständlich unterdrückt wird) zu Deinen Ex-Schwiegereltern schalten.
Hat den Nachteil, dass alle Anrufe ohne Nummer bei den Schwiegereltern landen, aber mal für einen oder 2 Tage wäre es mir das wert.......

Grüße
Snyder

Schnabelland
02.10.2007, 12:29
Kostenpflichtig, aber als Beweis unschlagbar, wäre natürlich eine Fangschaltung. Wenn Du diese für einen begrenzten Zeitraum schaltest, kannst Du Deinen Ex "fangen" und so die Anrufe eindeutig nachweisen (Du erhältst dann einen Auszug aller "gefangenen" Anrufer). Infos bei Deinem Telefonanbieter.

Die Kosten dafür muss der Verursacher (=Dein Ex) tragen; falls er die partout nicht zahlen will, so gehst Du mit Anwalt vor Gericht und klagst die Kosten ein - dann zahlt er auch noch Anwalts- und Gerichtskosten...

syga
02.10.2007, 13:04
hallo an alle,

vielen lieben dank für eure antworten.
habe mit t-com telefoniert, fangschaltung kostet ca 43 euro für 14 tage, auch die polizeit hat gesagt, wenn er es ist, wird er sogar das zahlen müssen.
zur fritzbox: ja das werd ich zuhause nachlesen und einstellen. ich hoffe das es auch für die usprüngliche t-com nummer geht. also beide, die von 1 und 1 und die vom analogen anschluss.
ich werd ihn wohl anzeigen, auch wenn das erstmal viel geld ist. denke so ein "schuss vorm bug" rüttelt ihn mal wach, denn das blocken unbekannter anrufe erreicht wie gesagt doch auch einige leute ungerechter weise, die eben einfach keine nummer übermitteln können, weil es nicht geht.
auch das mit dem 10 euro beratungsschein vom amtsgericht wusste ich nicht, aber auch dafür danke.

bin echt froh das forum gefunden zu haben und - leider - "gleichbetroffene"
gefunden zu haben.
werde mal den neusten stand hier posten wenns weiter geht, bis dahin, vielen dank, liebe grüße, syga

Skeeve
02.10.2007, 13:56
die eben einfach keine nummer übermitteln können, weil es nicht geht.
"Geht nicht, gibt's nicht". Einfach mal beim Telefonanbieter vorstellig werden und darum bitten, daß die Rufnummernweitergabe aktiviert wird. Meine Eltern haben auch einen Analoganschluß und geben trotzdem die Nummer raus.

exe
03.10.2007, 12:39
Wenn in den SMS und Anrufen evtl. beleidigende (dazu gehören auch sexuelle Anspielungen usw...) / bedrohende Inhalte waren brauchst du nicht mal unbedingt eine Fangschaltung. Die Behörden sind in der Lage einen so genannten Zielsuchlauf durchzuführen, dafür brauchen sie nur den genauen Anrufzeitpunkt sowie die angerufene Nummer. Einfach den Vorgang anzeigen und auf die Möglichkeit hinweisen.

Gaston
03.10.2007, 13:36
Zudem hast Du Anspruch auf Kostenerstattung vom Verursacher. Also wird er, wenn es dann zu einer Verurteilung kommt diese Kosten (Für die Fangschaltung, Anwalt usw.) zahlen müssen.
Nur so zum Thema Kosten. Hat er nichts auf dem Konto, dann eben eine Pfändung und die Sachen Versteigern lassen. Diese Konsequenzen halten Ihn dann evtl. von weiteren Späßchen ab. Nicht ist wirksamer, wie jemand, der auf korrekte Art und Weise zurückschlägt und nichts ist für die meisten Schmerzhafter als Geld.
Zudem gibt es Hilfestellen, die auch rechtliche Unterstützung gewähren, wenn man es sich selbst nicht leisten kann. Ich denke, dass man da bei dem Link von Mareike (ich selbst kenne mich in dem Bereich überhaupt nicht aus) mehr Themenspezifisches erfahren kann und Unterstützung erhält.
Wichtig finde ich, dass man sich dagegen wehrt und nicht zum Opfer (im menschlichen/psychischen Sinne, weil rechtlich bist Du dass ja auf jeden Fall) wird.

syga
04.10.2007, 08:45
hallo,
habe mal gestern als erstes die fritzbox umgestellt, d.h. niemand kommt ohne nummernsendung durch.--> himmlische ruhe herrscht;)
zu den anderen tipps und hinweisen. bei no stalking war ich, recht interessante seite für opfer. allerdings gehts da auch teilweise um weit aus mehr.
polizei will nur tätig werden wenn ich fangschaltung mache, aber das hab ich mir nochmal überlegt. was ich letztesn nicht erwähnt habe ist, das es wirklich zu über 100 anrufen an dem einen tag gekommen ist, das kann kein normaler mensch machen. entweder ist ein programm dahinter oder sowas ähnliches. und wenn es sowas geben sollte, das mich "wählprogramme" nerven, dann denke ich, hab ich schwierigkeiten, das nachzuweisen. es klingelt und nach abnahme hört man null komma null hintergrundgeräusche und nach 1 -2 sekunden war immer die verbindung beendet. also das alles wie gesagt seit gestern nicht mehr, weil ichs ja ausgeschaltet hab. und wenn ich zufällig ebenso opfer von einem callcenter geworden wäre oder einer firma die ein fax absetzen will und die wahlwiederholung eingestellt hab, das alles wird man ja entschuldigen und ich bleib auf den kosten der fangschaltung sitzen.
ich werd die einstellungen die ich an meiner fritzbox gemacht hab wo ich keine anonymen anrufer mehr bekomme beibehalten und das eventuell nach einer woche oder 2 nochmals raus nehmen und dann weiter sehen. ich denke, das es so besser ist.
zu dem hinweis von exe: sicher hat mein ex beleidigende sms geschrieben, sexuellen inhalts, aber ich buche das unter frust ab und da steh ich drüber. denke, das machen viele expartner nach einer trennung. erstens hab ich die leider nicht mehr gespeichert, überhaupt war die flut an sms so groß das mein speicher gesprengtwurde und ich alles gelöscht hab. und somit hab ich wieder die fehlende beweisfrage. ausserdem ist er mitunter so drauf, das er sich immer mal entschuligt, hat er eh bei jedem mist gemacht und es hat dennoch nicht aufgehört.
wünsch euch einen netten tag, lieben dank für die tipps, lg syga

mareike26
04.10.2007, 11:27
Hallo,

erst mal schön, dass es aufgehört hat.

Kleiner Kommentar noch von mir:

und wenn ich zufällig ebenso opfer von einem callcenter geworden wäre der einer firma die ein fax absetzen will und die wahlwiederholung eingestellt hab, das alles wird man ja entschuldigen und ich bleib auf den kosten der fangschaltung sitzen.

Nein, da hat das Callcenter Pech gehabt, und muss zahlen.

exe
04.10.2007, 12:18
OT:

ausserdem ist er mitunter so drauf, das er sich immer mal entschuligt, hat er eh bei jedem mist gemacht und es hat dennoch nicht aufgehört.
Das ändert jetzt aber nichts an den Tatsachen, oder? Wenn dir jemand z. B. absichtlich von deinem Auto die Seitenscheibe eintritt und sich danach entschuldigt, ist dann für dich auch wieder alles okay? :lil:

exe (der gerade irgendwie nicht mitkommt)

skater
04.10.2007, 12:23
Die Liebe ist ein seltsames Spiel *sing*
Liebe syga, wie wäre es denn damit?? --> http://home.no.net/birgif/glis/10_1_104.gif

Gruß und alles gute ;)
skater

syga
04.10.2007, 14:03
hallo,
es ist nichts entschuldigt, zumindest bleibst im inneren hängen. es ist im vorfeld ja noch viel mehr passiert, autoscheibe wurde zwar nicht eingeschlagen, aber das auto zerkratzt. ich habe auf eine anzeige damals leider verzichtet, zu spät heute die erkenntniss, das er mir damals leID: [ID filtered]
wie ihr seht, recht durchgeknallt die person...
für mich gibts nur völlige kontaktsperre als einzige lösung und ich hoffe die hab ich nun bald. habe ihn auf die letzten kontaktversuche per sms mit der anzeige gedroht, seit dem ist ruhe. wenns echt wider erwarten erneut losgehen sollte, kommt nur die anzeige in frage, allerdings spielen die vorangegeangen vorfälle wohl auch keine rolle mehr (bei einer ev verhandlung) da ich sie damals ja nicht zur anzeige gebracht hab.
ja es gibt schon echt kranke menschen auf dieser welt:rolleyes:

lg syga

Agrajag
04.10.2007, 21:08
Gib mir doch mal die Adresse von deinem Ex. Ich glaube, der würde ideal zu meiner Ex passen... :D :rolleyes:

Aber im Ernst: Bei deinem Problem können wir kaum helfen. Such dir eine konkrete Anlaufstelle für Stalking. Dort kann man deine ganze Geschichte hören und hoffentlich helfen. Es geht nämlich weniger um Spam, sondern vielmehr um Psychologie, um Einschätzungen und Analysen.

Meiner bescheidenen Meinung nach solltest du deinen Ex wissen lassen, dass du nicht alleine dastehst und er keine Chance hat, dir Angst einzujagen. Rache ist immer die Dümmste Lösung. Ich habe auch keine Ahnung, was eine Stalking-Beratung empfiehlt. Was sie in deinem Fall empfiehlt. Jedenfalls würde ich an deiner Stelle die Antwort nicht in einem Internetforum suchen, das zwar gut ist, um Meinungen zu hören, aber keiner Erfahrung mit so etwas hat.

anker
10.10.2007, 14:58
syga,
helfen kann ich Dir auch nicht. Aber der Hinweis mit dieser Anlaufstelle ist schon passend.
Außerdem meine ich gehört zu haben, dass Stalking jetzt unter hohe Strafe gestellt wurde. Vielleicht findest Du eine Organisation ggf. auch einen Anwalt und/oder die Polizei, wo der einer hilft.
Es gibt mit den Gesetzesänderungen jetzt einige Möglichkeiten, solchen Sachen effektiv zu begegnen.
zwar scheint sich Dein Ex immer noch zu entschuldigen bzw. den Schaden wieder gut zu machen, aber eine Frage ist doch letztendlich: Wie lange dieses 'Spiel' noch so gehen soll, und wie lange Du das noch mitmachen willst und seelisch kannst.
Wenn er damit also nicht aufhört, dann solltest Du tatsächlich ernstere Schritte einleiten.

Ich halte Dir die Daumen, dass das in aller Kürze ein definitives Ende nimmt.

Liebe Grüße
anker

Anderl
03.01.2008, 22:38
Hi!

Mit der Fritz!Box geht das ganz einfach und ohne Hintertürchen!

Ich hab die 7170 und die neueste Firmware drauf.

Da brauchte ich nur unter

>> Einstellungen >> Telefonie >> Rufsperre

eine neue Rufsperre einrichten.
Und zwar "ankommende Anrufe", Bereich "Rufnummer" und das Rufnummernfeld darunter leer lassen!

Dann klappt das wie Sau!!!

Hoffe, ich konnte helfen!

Gruß Anderl