PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : eventim-Ticketservice... spammt fröhlich mit



Johannes
30.11.2007, 16:12
Ich habe vor einiger Zeit für eine Bekannte, die Konzertkarten haben wollte aber nicht über einen Online-Zugang verfügt, ein Benutzerkonto bei eventim.de angelegt Ich habe bewusst weder den Newsletter angefordert noch den "Ticketalarm" aktiviert.
Trotzdem erhalte ich in fröhlicher Regelmäßigkeit "Info-eMails" wie zB diese hier:

Lieber eventim.de-Kunde,

verschenken Sie Top-Stars und große Emotionen zu Weihnachten!
Eventim.de hat eine tolle Advents-Welt für Sie vorbereitet: Sichern Sie sich die super Preise beim Adventskalender-Gewinnspiel (jeder Besteller nimmt automatisch an den Verlosungen teil!) und entdecken Sie die größte Ticket-Auswahl! Bei der Ticket-Suche für Ihre Liebsten berät Sie der Geschenkefinder - oder schenken Sie Ticketgutscheine, die sicher jeden Geschmack treffen. Zur Erfüllung Ihrer eigenen Wünsche hilft Ihnen Ihre Wunschliste.

Jeden Tag ein Türchen öffnen und gewinnen!
Nehmen Sie am Adventskalender-Gewinnspiel teil und sichern Sie sich Ihre Chance auf Tickets, Reisepakete, Flüge oder Handys.

Das Geschenk, das garantiert keiner umtauscht!
Wählen Sie aus über 100.000 Events jährlich - da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Veranstaltungstipps für Weihnachten und Silvester
Bringen Sie Licht in die dunkle Jahreszeit und entdecken Sie stimmungsvolle, exklusive vorweihnachtliche Events! Außerdem hat eventim.de tolle Silvesterpartys für jeden Geschmack im Angebot!

Kompetente Hilfe bei der Geschenkesuche
Lassen Sie sich einfach vom Geschenkefinder beraten, um die perfekten Tickets für Ihre Liebsten zu finden.

Lassen Sie sich Ihre Wünsche erfüllen
Legen Sie einfach Ihre Ticket-Wünsche auf Ihrer persönlichen Wunschliste ab und verschicken Sie diese mit Ihren Kommentaren an Ihre Freunde und Verwandte.

Hinweis: Sie erhalten dieses Mailing, weil Sie in der Vergangenheit Tickets bei eventim.de gekauft haben. Wenn Sie zukünftig in diesem Zusammenhang nicht mehr angeschrieben werden wollen, senden Sie eine kurze Mail an: eventim [at] eventim.de


CTS EVENTIM AG | Contrescarpe 75 A | D-28195 Bremen | Impressum

Der "Gag" ist unter "Hinweis" versteckt, ich hab's mal fettgedruckt.
Dass man auch ohne ausdrückliche Bestellung des Newsletters oder anderer Infos auf der Mailingliste steht wird natürlich weder in den AGB noch sonstwo erwähnt...

Auch Abbestell-eMails von mir, als "Normal-User" natürlich per Antwort-Button an die Absenderadresse des Newsletters gesendet, blieben bisher fruchtlos.

Dieser Praktiken - und in dem Stil agiert nicht nur eventim - nerven und zeigen, dass die Strafen fpr SPAMMING noch immer viel zu lau sind. ein, zwei über solche SPAMS "zufällig" verkaufte Tickets sind das Risiko allemal wert. Wer macht schon das Fass komplett auf und schickt gleich eine strafbewehrte Unterlassungsverügung und selbst wenn - dann wird *der eine Unzufriedene* eben entfernt und weiter gehts...
(Ich habe nämlich solche Accounts für mehre Bekannte und natürlich auch für mich selbst angelegt und es ist *bei allen* das gleiche "Spiel"...) Dabei will ich grundsätzlich natürlich schon dort kaufen aber ich will selbst bestimmen, wann ich mich informiere.

Ätzend!

deekay
30.11.2007, 16:46
Die nichterfolgte Abmeldung ist sicherlich ärgerlich und in Grund dich zu beklagen.

Allerdings hast du dort was bestellt und bist Kunde. Das gibt eventim generell das Recht dir als Kunde Informationen zukommen zu lassen. Wer bei mir eine Attraktion bucht bekommt auch Weihnachtspost und einen Katalog.

Was die Häufigkeit betrifft: Was ist denn eine fröhliche Regelmäßigkeit?

Gerlach
30.11.2007, 17:39
Dieser Automatismus Kunde --> Werbung nervt mich auch gehörig. Manchmal fällt den Unternehmen auch erst nach Jahren ein, dass man ja prima Werbung an alle Karteileichen verschicken kann. Neben dem Widerspruch gegen die Nutzung meiner Daten zu Werbezwecken erhalten diese Firmen auch stets einen freundlichen Satz über meine Verärgerung.

Ein Kundenverhältnis kann im übrigen ein Hinweis auf Anforderung gleichartiger/ähnlicher Angebote sein (darauf berufen sich die Unternehmen dann stets), muss es aber nicht. Das lässt sich nicht pauschalisieren. Gegen derartige Werbung mit Abmahnung vorzugehen birgt aber eine hohes Risiko, daher widerspreche ich stets postwendend der Nutzung meiner Daten zu Werbezwecken und wenn danach noch was kommt folgt eben die Abmahnung (das war bisher nur für den Weltbild Verlag erforderlich).

Ich richte meinen Widerspruch dabei übrigens niemals an in der Werbung veröffentlichten Kontaktmöglichkeiten sondern stets an die im Impressum der beworbenen Seite befindlichen offiziellen Angaben.

heinerle
30.11.2007, 17:56
... außerdem sollte man meiner Meinung nach die Adresse eventim [at] eventim.de nicht mit * versehen, sonst können sie die Spambots ja nicht so gut finden.

Johannes
01.12.2007, 09:36
Allerdings hast du dort was bestellt und bist Kunde. Das gibt eventim generell das Recht dir als Kunde Informationen zukommen zu lassen. Wer bei mir eine Attraktion bucht bekommt auch Weihnachtspost und einen Katalog.

Ja, Weihnachtspost bekommen meine Kunden auch aber Werbung auf keinen Fall (sofern sie dem nicht ausdrücklich zugestimmt haben)

Man kann zwar § 7 Abs 3 Satz 1 UWG so lesen, dass man "Kunden" ruhig mit Werbe-eMails behelligen darf aber das würde dazu führen, dass ich jedesmal, wenn ich irgendwo irgendwas bestelle, vorsorglich unmittelbar gem. §7 Abs 3 Satz 3 UWG der Verwendung meiner eMail-Adresse widersprechen muss.
Wie soll der "Normal-User" darauf kommen, wenn man - wie im Fall von "eventim" - schon ausdrücklich eben Newsletter und andere Benachrichtigungsfeatures nicht anwählt?

Da ist mirr doch lieber, ich habe die ausdrückliche Genehmigung meiner Kunden und die hole ich, wie gesagt, tatsächlich ausdrücklich auch ein.

Johannes
23.04.2010, 10:03
Naja, und es geht fröhlich weiter. Obwohl "Newsletter" und "Ticketalarm" noch immer ausdrücklich abbestellt und der Zusendung jedweder "Werbe- und / oder Info-eMail" ausdrücklich widersprochen, bekomme ich zu "besonderen Anlässen" (wer auch immer dort beurteilt, WAS ein "besonderer Anlass" ist) den Newsletter "vorsichtshalber" DOCH zugesandt... nur um sicherzugehen, dass ich nichts tolles verpasse...

mareike26
23.04.2010, 12:42
Dann wehr Dich und hold Dir ne strafbewehrte Unterlassungserkalerung. Dann kostet es sie jedesmal wenn sie Dich nerven.