PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hotelbuchung... schon wieder ein Herr Dr.!



boerni_s
23.08.2010, 08:04
Gerade eben hab ich mich bei euch hier registriert und möchte mich vorab schon einmal bei der Forumgemeinde bedanken, denn vor ca. einem halben Jahr sind wir dem berühmt-berüchtigtem Dr Donald White nicht auf den Leim gegangen und haben jeglichen schriftlichen Kontakt lieber sein lassen!

Vor kurzem erhielt unser Hotel allerdings wieder eine Reservierungsanfrage. Ähnlich aufgebaut, mit eben so langen Reservierungszeiträumen wie damals.

Dieses mal handelt es sich allerdings um einen Dr. Alves Slaz.

Hat irgendjemand schon Erfahrungen mit diesem "netten" Herrn gemacht?
Ich danke euch jetzt schon für eure Hilfe.

LG aus Sachsen

Spam detection software, running on the system "telelink.telelink.com.br", has identified this incoming email as possible spam. The original message has been attached to this so you can view it (if it isn't spam) or label similar future email. If you have any questions, see @@CONTACT_ADDRESS@@ for details.

Content preview: Good day Sir/Madam, How are you today?Am Dr Alves Slaz of
Mission Tech Programme seeking for accommodation in your place.The accommodation
required is 4 rooms to sleep 4 PERSON for 21 nights. Arrival Date:20th Dec,2010
Departure Date:10th Jan,2011 [...]

Content analysis details: (8.8 points, 4.0 required)

pts rule name description
---- ---------------------- --------------------------------------------------
0.1 RDNS_NONE Delivered to trusted network by a host with no rDNS
3.4 FH_DATE_PAST_20XX The date is grossly in the future.
0.4 DATE_IN_FUTURE_03_06 Date: is 3 to 6 hours after Received: date
0.7 MSOE_MID_WRONG_CASE MSOE_MID_WRONG_CASE
4.2 FORGED_MUA_OUTLOOK Forged mail pretending to be from MS Outlook

Smart
23.08.2010, 08:22
Die Damen und Herren lassen sich im Minutentakt Taufen, somit haben die immer neue Namen.

Smart

gutski
23.03.2012, 13:22
Hei!
Herr Alves Slaz hat sich auch bei mir gemeldet mit einer englischen Telefonnummer und möchte 6000EUR per Scheck an mich senden, obwohl die Buchung nur einen Bruchteil ausmacht.
Lustig. Sollte man das der Polizei melden? Wo?

kjz1
23.03.2012, 14:08
Die Polizei wird wohl abwinken, weil Vorbereitungshandlungen zu einem Betrug nicht als strafbar angesehen werden.

Mittwoch
23.03.2012, 14:12
Sollte man das der Polizei melden? Wo?
Leider können die Strafverfolgungsbehörden nur dann tätig werden, wenn bereits eine Straftat begangen wurde. Für eine strafbare Vorbereitungshandlung reicht es hier erfahrungsgemäß nicht. Der potentielle Täter ist nicht eindeutig ermittelbar und selbst wenn, sitzt er im Ausland, was schon eine erhebliche Straftat erfordern würde, damit ein Auslieferungsantrag gestellt wird.

Solange Du den Scheck nicht in Händen hältst, lohnt ein Gang zu Polizei leider nicht. Und wenn der Scheck in diesem Moment, da Du das hier liest, nicht schon vor Dir liegt, würde ich an Deiner Stelle jedweden weiteren Kontakt zu Herrn Slaz ausnahmslos verweigern. Einfach tot stellen, ist erfahrungsgemäß die beste Methode.

Wenn ein Scheck bei Dir eintrifft, löse ihn auf gar keinen Fall ein, sondern begib Dich zu der Dir nächstgelegenen Polizeidienststelle und trage dort den Fall vor. Als mögliche illegale Handlung kommt Geldwäsche in Frage. Wenn die dann ablehnen, hefte den Scheck uneingelöst ab und verweigere jeden weiteren Kontakt mit Herrn Slaz. Falls Dich jemand in diesem Zusammenhang besucht, ruf sofort die Polizei.

Am anderen Ende sitzen höchstwahrscheinlich Profibetrüger. Da kann man nicht vorsichtig genug sein.
Viel Erfolg
Mittwoch

PWR
06.04.2012, 11:35
Von: joe Hargreaves <joehargreaves50 [at] gmail.com>
An: [unschuldige Empfänger entfernt - es ist nicht sinnvoll die Mailadressen zu verbrennen!]
Betreff: reservation
Datum: Fri, 06. Apr 2012 xx:xx:xx

Den Textkörper spare ich mir, aber: Wer erklärt ihm die Benutzung von BCC?