PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anrufe von IAD - Informations-Austragungs-Dienst



Telefonhexe
29.11.2011, 17:35
Seit mehreren Tagen bekomme ich Anrufe von einem sogenannte IAD - Informations-Austragungs-Dienst.

Hintergrund soll angeblich der Handel mit meiner Adresse sein und sie würden das stoppen. Klingt unseriös, ist vermutlich auch unseriös - also kein Interesse an einem Gespräch. Deutlich gesagt - und ich bekomme JEDEN TAG wieder einen Anruf. Heute habe ich die Dame gefragt, ob sie wüsste, die wievielte von ihrem Verein sie überhaupt ist die bei mir anruft. Da frägt sie mich doch, von welcher Rufnummer aus .. Ich hab dann aufgelegt.

Für die Rufnummer-Sammler unter euch: 0163/817779

Gruß

Renate

Grisu_LZ22
29.11.2011, 17:38
Seit mehreren Tagen bekomme ich Anrufe von einem sogenannte IAD - Informations-Austragungs-Dienst.


Hallo Telefonhexe,

mit Deiner Vermutung
Klingt unseriös, ist vermutlich auch unseriös liegst Du vollkommen richtig. Die wollen nur Dein bestes - Dein Geld. Lass Dich auf nichts ein, gib keine Bankdaten heraus und prüfe Deine Auszüge und Telefonrechnungen auf unerklärliche Beträge.

In unserem Wiki findest Du viele Tipps gegen lästige Telefonanrufe.

Mittwoch
29.11.2011, 17:44
Die Rufnummer ist ebenso austauschbar wie der Name des Dienstes bzw. der Firma. Die Masche ist lange bekannt als "Die Verbraucherschützer" im Artikel Bekannte Maschen der Telefon-Abzocke. Die Mobilfunknummer ist mindestens eine Stelle zu kurz. Dürfte demnach eine gespoofte Rufnummer sein. So viel zu der Seriosität des "Angebots". Abzocke reinsten Wassers.

Ich würde den/die nächste AnruferIn begrüßen mit den Worten "Zu Ihrer und meiner Sicherheit zeichne ich unser Gespräch auf, das ist doch in Ordnung, oder?" [sofort weiter reden] "Schön! Ihr Name war doch gleich noch? Und zu welcher Firma gehören Sie?" Es ist dabei egal, ob man wirklich mitschneidet oder nicht. Wenn man einen relativ neuen AB hat, kann der das erledigen. Es geht hier aber mehr um die abschreckende Wirkung.

Schönen Gruß
Mittwoch

P.S.: Ich habe in Deinem Themennamen noch ein n ergänzt, soll wohl "Informations-Austragungs-Dienst" sein, oder?

erftwalk
29.11.2011, 17:52
Ich würde den/die nächste AnruferIn begrüßen mit den Worten "Zu Ihrer und meiner Sicherheit zeichne ich unser Gespräch auf, das ist doch in Ordnung, oder?"

Mit dieser Methode habe ich es auch geschafft, die Zahl der lästigen Anrufe fast auf Null zu bringen. Die Wenigen, die noch kommen, sind meistens Anrufe von Geschäftsleuten aus der Umgebung, die die Rechtlage vielleicht nicht kennen. Die bekommen dann auf meine Veranlassung hin Nachhilfeuntericht von der Wettbewerbszentrale.

wiegetz
05.03.2012, 13:32
Mit direkten Fragen nach der Identität des Anrufers, einer Rückrufnummer und dem Sitz der Firma ließ sich Herr "Behrendt" schon ziemlich verunsichern. Sollte ich noch einen Anruf bekommen, werde ich versuchen, noch mehr zu klingen, als würde ich gerade ein Verhör führen. Der Hinweis auf eine Aufzeichnung oder eine Fangschaltung wirkt besonders gut, wenn man erst eine Minute quatscht und dann beiläufig bemerkt, das der Anruf nun wohl lang genug gewesen sei, um ihn zurück verfolgen zu können. Das hat mir schon mal ein halbes Jahr Ruhe verschafft. In diesem Jahr hat es wieder angefangen, der angebliche Herr Behrendt war eben der zweite, der mit der Verbraucherschutz-Masche kam. Angeblich befindet die Firma sich in Duisburg, der erste Anruf mit dieser Masche kam letzte Woche von einer Frankfurter Festnetznummer, die aber nicht anrufbar ist. Herr Behrendt rief mit einer 0163[versteckt] als Tarnnummer an. Mein Rückrufversuch war erfolglos - temporarily not available.... Wer Zeit hat, kann ja mal anrufen und nach Herrn Behrendts Kontonummer fragen.

Wuschel_MUC
05.03.2012, 13:40
...werde ich versuchen, noch mehr zu klingen, als würde ich gerade ein Verhör führen ... Fangschaltung ...
Wenn sich Monsieur "B." bedroht fühlt, wird er schnell auflegen und du erfährst - nichts.

Stelle dich lieber dumm und versuche, ihm Details aus der Nase zu ziehen - Firmenadresse, Internetseite, Vorgehen, Zahlungsweise, "was, wenn ich weiter Werbeanrufe bekomme?"

Sträubt er sich, sagst du, "ich kann doch nicht von einem Unbekannten etwas kaufen!". Das wirkt meistens.

Fragt er nach einer Kontonummer, gibst du ihm ohne Feilschen z.B. eine Sparbuchnummer oder die Nummer eines gelöschten Kontos.

Sollte es dir gelingen, belastbare Informationen zu bekommen, stelle sie mit abgekürzten Namen hier ein und wirf den Kerl der Wettbewerbszentrale (http://www.wettbewerbszentrale.de) zum Fraß vor.

Der ruft nie wieder an!

Viel Erfolg!
Wuschel