PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BOFROST nervt



isenaecher
12.01.2012, 21:31
Heute Abend, es war schon dunkel, klingelt es.

Vor der Tür stand ein Außendienstler von BOFROST und wollte seine Sachen anpreisen.

Ich habe Ihm genervt das Schild "Vertreterbesuche unerwünscht" gezeigt und ihn gefragt, ob er nicht lesen könne. Er sagte nur das er kein Vertreter wäre.

Was ist er sonst ?:depp:

"Na klar sind sie Vertreter" antworte ich erbost. "Blubber Blubber" vom Vertreter. Nachdem er nicht vom Grundstück weicht, habe ich Ihn aufgefordert, das Grundstück zu verlassen.

Leider nicht zum ersten Mal passiert, dass BOFROST trotz Schild geklingelt hat. Geht es denen so schlecht, dass sie jetzt Analphabeten losschicken müssen ? :grin: Deshalb war ich heute ein bisschen böse :gibtnix:

Mit Steigerung :

Habe BOFROST Hausverbot erteilt und Strafanzeige, Strafantrag und UE für den Wiederholungsfall angedroht.

thomas1611
13.01.2012, 09:09
Bofrost ist definitiv nervig...

hier haben die einfach nen Katalog in den Briefkasten geworfen und daraus sich ne Genehmigung für Werbeanrufe generiert.

Der Katalog wurde ihnen ja persönlich übergeben und der Anruf angekündigt.
Was die hier an Anrufen getätigt hatten(gefühlt 10 in einer Woche), grenzte an Stalking.

Wuschel_MUC
15.01.2012, 10:57
Was die hier an Anrufen getätigt hatten(gefühlt 10 in einer Woche), grenzte an Stalking.
Die haben kein Monopol aufs Leute-Nerven. Vielleicht geben sie Ruhe, wenn man zehnmal anruft und um Unterlassung weiterer Besuche ansucht?

In Frage kämen folgende Rufnummern:
02834 707-0
Service-Hotline: 0800 0001918 (gebührenfrei)

Irgendwas muss doch bei denen zur Einsicht führen!

Wuschel

Arthur
15.01.2012, 11:11
Kannte bisher Bofrost nur aus dem Bekanntenkreis als relativ seriösen Laden.
( Selber kaufe ich nichts bei denen)
Hab daher mal gestöbert und bin doch etwas verblüfft, was das Ausmaß deren u.A. telefonischer
Werbenerverei betrifft > http://www.google.de/#hl=de&cp=19&gs_id=3c&xhr=t&q=bofrost+werbeanrufe&pf=p&sclient=psy-ab&source=hp&pbx=1&oq=bofrost+werbeanrufe&aq=f&aqi=&aql=&gs_sm=&gs_upl=&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.,cf.osb&fp=9cdae31c4a2ff4e&biw=1015&bih=573

Hippo
15.01.2012, 12:33
Ich denke das hängt wie so oft von den örtlichen Vertretern bis zum Regionallager oder wie sich das bei denen nennt abhängt. Ich habe dem Fahrer der nach Katalogeinwurf mal geklingelt hat genau einmal gesagt daß wir kein Interesse haben - es kamen danach weder ein weiterer Katalog noch ein weiterer Besuch.

Wuschel_MUC
15.01.2012, 12:40
...das hängt ... von den örtlichen Vertretern ... ab. Ich habe dem Fahrer ...genau einmal gesagt, dass wir kein Interesse haben - es kamen danach weder ein weiterer Katalog noch ein weiterer Besuch.
Denkbar wäre, dass der aufdringliche Bofrost-Vertreter besonders geldgierig war oder finanziell auf dem letzten Loch pfiff.

@isenaecher: könntest du über eventuelle Weiterentwicklungen berichten, insbesondere ob Bofrost den aufdringlichen Mitarbeiter zurückgepfiffen hat?

Wuschel

Mittwoch
15.01.2012, 13:17
Bevor hier noch weitere Spekulationen ins Kraut schießen, möchte ich ein paar Fakten über das Kundenwerbungssystem von Bofrost einstreuen. Und nein, ich nehme die damit nicht in Schutz, das Gegenteil ist der Fall.

Bei Bofrost arbeiten NeukundenwerberInnen auf Basis einer freiberuflichen Selbständigkeit, jedeR also als eigene Firma, und werden auf Provisionsbasis entlohnt. Je mehr Kunden die akquirieren, desto höher der Verdienst. Nur die Verkaufsfahrer arbeiten in Festanstellung, allerdings mit deutlicher Ausrichtung des monatlichen Verdienst auf Prämien, ohne die man keinen guten Schnitt macht. Auch Verkaufsfahrer sind angehalten, potentielle neue Kunden zu werben.

Der Stellenmarkt von Bofrost (http://www.mit-bofrost.de/stellenmarkt) gibt sehr viel Aufschluss über diese Art der Kundengewinnung. Dort sind zwei sehr professionell (und sicherlich entsprechend teuer) produzierte Imagefilme für Neukundenwerber und Verkaufsfahrer zu finden. Außerdem kann man den angebotenen Stellen einiges entnehmen. Gegenwärtig werden dort auch Ausbildungen zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau Dialogmarketing gelistet, neudeutsch für Telefonisten, die übrigens auch gesucht werden. Die KatalogverteilerInnen sind ebenfalls bei Bofrost angestellt, arbeiten aber auch mit einem prämienbasierten Entlohnungsmodell.

Ob Bofrost die Werbeanrufe über eigene Callcenter abwickelt oder externe Dienstleister beauftragt, konnte ich nicht herausfinden. Ich vermute, dass man alles firmenintern abwickelt. Wenn dem so ist, sind die Ansprüche, die Bofrost an Kundenzufriedenheit stellt, IMO kaum mit der aggressiven Neukundenwerbung in Einklang zu bringen.

Schönen Gruß
Mittwoch

kjz1
15.01.2012, 18:24
Es gab doch AFAIK auch einmal einen Tiefkühlvertrieb, da wurden die einzelnen Niederlassungen als Franchise quasi von eigenständigen Subunternehmern geführt und die Verkaufsfahrer waren wiederum als 'quasi selbstständige Einmann-Unternehmer' unterwegs, sprich: man hat einen Großteil des Geschäftsrisikos 'nach unten' ausgegliedert. Wer war das denn?

Arthur
15.01.2012, 18:32
und die Verkaufsfahrer waren wiederum als 'quasi selbstständige Einmann-Unternehmer' unterwegs, sprich: man hat einen Großteil des Geschäftsrisikos 'nach unten' ausgegliedert.
der hier? > http://de.wikipedia.org/wiki/Eismann_Tiefk%C3%BChl-Heimservice

Der Vertrieb der Produkte erfolgt im Gegensatz zum Konkurrenten Bofrost über selbständige Handelsvertreter, die die tiefgekühlte Ware zum Verbraucher bringen[6].

kjz1
15.01.2012, 21:24
Ja, danke, das war wohl Eismann.

Chinchilla
15.01.2012, 21:31
Daß ich einen Katalog von Bofrost in der hand hatte, ist schon lange her. Damals waren die richtig teuer! Jetzt weiß ich auch weshalb Bofrost so teuer ist: Sie sammeln Abmahnungen.

MPII
16.01.2012, 11:10
Vorletztes Jahr waren die auch bei uns gewesen,mehrmals sogar.ich glaube das waren 7x innerhalb von 2-3 Monaten oder so.Beim letzten mal hatte ich nicht aufgemacht und seitdem waren die nicht mehr dagewesen.

Das erste mal,wo ein Vertreter von Bofrost da war,das werde ich nie vergessen,redete seinen Text runter,drückte mir einen Katalog in die Hand und sagte,das der den katalog unverbindlich da lässt.Danach wollte er die Telefonnummer wissen,um zurück zu rufen ob wir uns denn entschieden hätten,bzw. ob wir was bestellen möchten.Da habe ich gesagt,das ich keine Telefonnummer raus gebe.Ok,wir stehe zwar im Telefonbuch,aber ich hab mir sofort gedacht,wenn ich denen die Telefonnummer gebe und eventuell noch eine Unterschrift leiste,belästigen die mich denn noch über Telefon.Der Hammer kommt jetzt.Er wollte doch glatt den Katalog,den er mir unverbindlich gegeben hatte,wieder haben,weil ich ihm die Telefonnummer nicht gegeben habe.Da war ich erst einmal so was von baff,das ich da nicht weiter zu sagen konnte.Nachher habe ich mich denn geärgert,als er schon weg war,das ich nicht noch gesagt habe:"Jaja erst den Katalog unverbindlich da lassen und dann wieder haben,weil man die Telefonnummer nicht raus geben möchte."

Die sind also schon ziemlich nervig.Danach war keiner mehr von den da gewesen.Ich denke mal,das die die Straßen hier mal abgeklappert haben,um halt neue Kunden zu gewinnen und da,wo die auf widerstand gestoßen sind,probieren die öfters und wenn man auf keiner da macht,lassen die denn von einen ab,weil die denn wohl merken,da hat man keine Chance.Ist aber nur eine Vermutung.

Was mir aber,bis auf das letzte mal aufgefallen ist,das die ohne Luft zu holen reden,ohne das man selber nicht zum reden kommt,das man kein Interesse hat und ehe man sich versieht,hat man schon ein oder mehrere Kataloge von denen in der Hand.

Das zumindestens meine Erfahrung in sachen Bofrost.

exe
16.01.2012, 15:37
Über Eismann gab es mal eine Reportage, sehr sehenswert, falls man die noch irgendwo findet.
http://www.wdr.de/tv/diestory/sendungsbeitraege/2011/1010/eismann.jsp

Aja, Bofrost wollte hier auch schon mal die Telefonnummer abstauben. Als ich mich geweigert habe, wurde der Typ unhandlich. Ich habe ihn dann mit einen "Don't call us, we call you." hinausgeworfen. Dazu kam es aber nicht mehr, er hat beleidigt seinen Katalog wieder mitgenommen, als ob das Stück Altpapier ein Druckmittel wäre. :facepalm:

Solli
16.01.2012, 15:53
Über lästige Werbung von Tiefkühlkostlieferanten kann ich nicht klagen. Aber zum Konzept an sich, der Qualität und den Preisen: Ich hab mir mal einen Eismann-Katalog geben lassen und testhalber das Probierpaket (Hähnchenkeulen, Filets von der Kliesche, Buttergemüse und Spaghettieis) bestellt. Fazit:

- Die Qualität ist passabel, aber nicht außergewöhnlich (vergleichbar mit Aldi - nur meine subjektive Meinung)
- Die Preise sind im Vergleich zum Discounter extrem hoch
- Die Auswahl an Fertiggerichten ist gut, aber für mich nicht relevant. Die Auswahl an unzubereiteten Lebensmitteln ist nicht besonders groß.

Interessant fand ich lediglich die Auswahl an Fisch: Hier ist das Angebot besser als bei Aldi oder Lidl. Allerdings ist eine für mich grundlegende Voraussetzung, dass wild gefangener Fisch ein MSC-Siegel und Fisch aus Aquakultur ein Bio-Siegel hat, dies war beim Angebot von Eismann nur bei einzelnen der Fall. Somit schrumpft das für mich interessante Sortiment auf zwei oder drei Artikel.

Vielleicht ist Bofrost und Eismann eine gute Möglichkeit für Menschen, die aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen nicht einkaufen gehen können. Für mich persönlich ist es jedoch einfacher wenn ich <1km zum Aldi fahre als dass ich mit dem Lieferanten einen Termin vereinbare, an dem ich daheim bin.

FSnyder
16.01.2012, 19:28
Hi,

es gab/gibt doch auch noch Family Frost?!
Oder ist das ein Franchise-Unternehmen?

Zu Bofrost. Die sind hier vor etlicher Zeit auch mal durchgezogen mit der bekannten Masche (Katalog gegen Telefonnummer).
Ich habe meine Telefonnummer nicht rausgerückt, durfte den Katalog aber trotzdem behalten. Da ich schon immer im Telefonbuch stehe, kam nach ein paar Tagen trotzdem prompt der "Kontroll"anruf.
Der (übrigens sehr freundlichen) Dame habe ich dann meine Meinung zu solchen Anrufen kundgetan. Sie hat sich entschuldigt und seit dem kam wirklich kein einziger Anruf mehr von denen.
Wir haben trotzdem mal ein paar Sachen zum Testen bestellt.
Die Produkte sind für das was sie bieten sehr teuer (fast schon überteuert), muss man also nicht unbedingt haben. Das gilt aber für die anderen (Family Frost und Eismann) genau so.
Das Fiese bei Bofrost: Neukunden müssen für mindestens 50 EUs bestellen! Und wer 1 Jahr lang nix bei denen bestellt hat, zählt wieder als Neukunde....... :lil:

Kein Wunder, dass die um jeden Kunden kämpfen müssen. Nur tun sie das IMHO mit ungeeigneten Mitteln.

Grüße
Snyder

Hippo
16.01.2012, 20:29
Bofrost & Co ist m.E. für solche Leute >>> http://www.focus.de/kultur/leben/trend-wenn-trottel-kochen-_aid_160735.html

Mittwoch
16.01.2012, 23:41
Über Eismann gab es mal eine Reportage, sehr sehenswert, falls man die noch irgendwo findet.
In fünf Teilen auf YouTube noch verfügbar: http://www.youtube.com/watch?v=84DqK6Lg9BM (die anderen vier findet man, wenn man sich alle Videos vom Nutzer anzeigen lässt)
Ich habe dazu eine Internetsuchmaschine bemüht, und ich fand es bemerkenswert, wie sehr die betroffene Firma im Internet Front gegen den WDR-Film macht. Man hat wohl per Abmahnung erzwungen, dass der WDR den Film offline nimmt. Dazu gibt es mehrere Blogs, die dazu aus der Taufe gehoben und per gegenseitiger Verlinkung in den Suchmaschinen gepusht wurden. Da haben die Autoren der Dokumentation offenbar einen wunden Punkt erwischt.

Schönen Gruß in Richtung offtopic
Mittwoch

Nachtrag:


Das Fiese bei Bofrost: Neukunden müssen für mindestens 50 EUs bestellen! Und wer 1 Jahr lang nix bei denen bestellt hat, zählt wieder als Neukunde....... :lil:
Eine Firma, die mir einen Mindestbestellwert vorschreiben will, ist keine Firma, mit der ich eine Geschäftsbeziehung anfange oder längerfristig unterhalte. Jedenfalls dann nicht, wenn es jenseits 15 Euro liegt. Soooo gut sind die Produkte von Tiefkühl-Heimlieferanten auch nicht, Qualitätsversprechen hin oder her. Und den Konkurrenten mit vergleichbarem Angebot findet man schnell.

Solli
17.01.2012, 10:02
Nebenbei bemerkt, bevor die Verwirrung komplett ist: FamilyFrost ist Eismann für Osteuropa, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Eismann_Tiefkühl-Heimservice#Family_Frost

Und ich weiß nicht warum ihr über die 50 Euro Mindestbestellwert meckert: Dafür bekommt man bei Bofrost ohnehin gerade mal eine Mahlzeit für vier Personen... SCNR

isenaecher
28.01.2012, 13:51
Hallo,

heute habe ich brieflich Antwort wahrscheinlich vom örtlichen Vertriebsstützpunkt erhalten

Der Text ist nur kurz. Deshalb habe ich ihn abgetippt. Falls jemand eine Kopie haben will, bitte per PM melden.


Ihre Beschwerde vom 12.01.2012
Sehr geehrter Herr Isenaecher

hinsichtlich Ihrer Nachricht vom 12.01.2012 möchten wir uns zunächst für die von Ihnen als Unannehmlichkeit empfundenen Besuche unserer Partnerunternehmen entschuldigen.

Bei Ihren Kontakten handelt es sich nicht um unsere angestellten Mitarbeiter

Ach so und die leben wohl im rechtsfreien Raum ?? :depp:

Viel mehr besuchte Sie, zumindest zuletzt, ein auch für unsere Unternehmen tätiger selbständiger Unternehmer

Wir werden unseren Partnern nochmals mitteilen, dass Hinweisschilder an Haustüren zu beachten sind. Zusätzlich kommen wir Ihrem Wunsch nach, und teilen unseren Partnerunternehmen nochmals mit, dass Sie unter Ihrer derzeitigen Anschrift keinesfalls von einem Werber aufgesucht werden.

Mit freundlichen Grüßen aus B********

i.V. J*** B.


Das ist wieder das übliche Gelaber: "Die gehören nicht zu uns... Da haben wir keinen Einfluss drauf... "

Einflussnahme ist ganz einfach. Wer sich nicht an die Gesetze hält, lernt fliegen...

Das ist bei jedem kleinen Angestellten in der freien Wirtschaft nicht anders

Gruß

Isenächer


*offtopic*

BTW Kann es sein, dass sich Firefox 9.0.1 nicht mit Eurer Forensoftware verträgt. Die alte Anzeige habe ich nur im IE von millionstel weich

Mittwoch
28.01.2012, 16:46
BTW Kann es sein, dass sich Firefox 9.0.1 nicht mit Eurer Forensoftware verträgt. Die alte Anzeige habe ich nur im IE von millionstel weich
Bei mir läuft alles einwandfrei mit Firefox 9.0.1, allerdings auf einem Ubuntu-System

isenaecher
12.02.2012, 12:09
Bei mir läuft alles einwandfrei mit Firefox 9.0.1, allerdings auf einem Ubuntu-System

Seit heute läufts auch wieder bei mir wieder mit "Feuerfuchs" auf "Fenster XP"

isenaecher
02.01.2013, 11:34
stand heute BOFROST wieder vor der Tür.

Ich habe sie zunächst auf das Schild "Vertreterbesuch unerwünscht" an der Haustür verwiesen. Sie sagte sie sei kein Vertreter.:depp:

Vielleicht sollte man wieder die Schilder"Betteln und Hausieren verboten" anbringen. Find ich allerdings nach wie vor als zu heftig.

Ich hab sie nochmals darauf hingewiesen. Das Bofrost mir zugesichert hat, dass keine Belästigung mehr von denen erfolgt. Man sieht ja wie das geklappt hat.

Vielleicht schicke ich denen das schon voriges Jahr ausgesprochene Hausverbot noch einmal per Einwurfeinschreiben. Dann kann ich für Anfang nächsten Jahres gleich die Polizei zur Durchsetzung des Hausverbotes anfordern.:cool:

Gesundes Neues Jahr allen Spamgegnern

Isenächer

Wuschel_MUC
02.01.2013, 12:59
Bofrost
"Vertreterbesuch unerwünscht"
Dass Bofrost mir zugesichert hat, dass keine Belästigung mehr von denen erfolgt.
Die Zusicherung ist nachweislich nichts wert. Du brauchst eine konventionalstrafbewehrte Unterlassungserklärung. Ohne Konventionalstrafe kommt nur ein "was soll's, dann haben wir eben dagegen verstoßen."

Schicke doch eine unterschriebene eidesstattliche Erklärung über den Vorfall per Briefpost (!) an die Wettbewerbszentrale (http://www.wettbewerbszentrale.de/de/beschwerdestelle/hinweise/), frecherweise mit Kopie an Bofrost. Muss Bofrost zahlen, werden sie schon Ruhe geben. - Hast du von der Vertreterin einen Namen oder gar eine Visitenkarte?

Viel Spaß
Wuschel

isenaecher
02.01.2013, 19:22
Die Zusicherung ist nachweislich nichts wert. Du brauchst eine konventionalstrafbewehrte Unterlassungserklärung. Ohne Konventionalstrafe kommt nur ein "was soll's, dann haben wir eben dagegen verstoßen."UE mit 5100€ unterschreibt eh´keiner. Und eine UE nach "neuem Hamburger Brauch" ist das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben ist.

... Hast du von der Vertreterin einen Namen oder gar eine Visitenkarte?l

Schreib ich mir nächstes Jahr auf, nachdem ich sie ins Haus gebeten habe und die Polizei wegen Hausfriedensbruch angerufen habe ;). Denn das Hausverbot ist ja wirksam ausgesprochen. (siehe Drahtanfang)

Gruß

Isenächer

Wuschel_MUC
02.01.2013, 20:16
UE mit 5100€ unterschreibt eh' keiner.
...jedenfalls nicht ohne Anwalt und u.U. Gerichtsbeschluss. Die Wettbewerbszentrale kommt mit einem Anwalt...

Wuschel

KaiHH
03.01.2013, 10:25
Ins Haus bitten, um dann die POL wegen Hausfriedensbruch zu rufen?

Das dünne Eis würde ich nicht betreten wollen.. ;)

Gruß
Kai

isenaecher
03.01.2013, 12:25
Ins Haus bitten, um dann die POL wegen Hausfriedensbruch zu rufen?

Das dünne Eis würde ich nicht betreten wollen.. ;)

Gruß
Kai

Den Hausfriedensbruch hätten sie ja schon begangen, wenn sie das Grundstück betreten. Weil das Hausverbot habe ich ja schon im vorigen Jahr ausgesprochen. Ins Haus bitte ich sie ja nur, um ihnen die Wartezeit auf die Polizei so angenehm wie möglich zu gestalten.:cool:

Gruß
Isenächer

coco:
30.01.2013, 21:53
guten abend


habe mich jetzt extra für dieses thema angemeldet , ich arbeite für boforst !!!

woher soll bitteschön diese person wissen das man da nicht klingeln darf ?????????? denkt ihr wirklich das wir listen von jedem ort mit uns schleppen und vorher schaun wo man klingeln darf und wo nicht ????

ich finde es wirklich nicht nett wie hier über uns gesprochen wird , wir arbeiten damit wir unsere familie ernähren können ! und ich kann mir ehrlich gesagt keinen besseren arbeitgebe vorstellen als boforst !!

wir haben 30 tage im jahr urlaub , urlaubsgeld , weihnachtsgeld selbst das grundgehalt da können nur manche von träumen ! klar arbeitet man viel . aber wer viel arbeitet verdient auch viel. so ist das nun mal .

unsere produkte sind 1A beschäftigt euch doch nur einmal damit .

beispiel das gemüse wird direkt 2 stunden nach ernte schock gefrostet ! somit sind alle vitamine drin keine zusatzstoffe, geschmacksverstärker E38273 oder wie der dreck heißt werdet ihr bei uns nicht finden !!


geflügel , fisch usw werden kontrollen unterzogen besser geht es nun wirklich nicht .
der fisch ist grätenfrei ....



es ist nicht so wie bei aldi das die tk ware erstmal ne stunde im raum steht bis mal ein mitarbeiter zeit hat diese einzuräumen ...

bei boforst hat man die geschmacksgarantie wenn einem was nicht schmeckt gibt es ohne wenn und aber das geld zurück ! versucht das mal beim aldi ?

thomas1611
30.01.2013, 22:05
es geht hier nicht um die Qualität der Produkte etc.
Hier gehts nur um die teils dreisten Werbemethoden - ich habs am eigenen Leib zu spüren bekommen.
Katalog im Briefkasten, kein persönlicher Kontakt, anschließend dann Werbeanrufe, ob ich nicht doch was kaufen will.

Mit diesen Werbemethoden werden andere, ich sag mal ausdrücklich seriöser arbeitende Unternehmen benachteiligt und damit der Wettbewerb gestört. Das mit diesem Verhalten Umsätze steigen ist nicht verwunderlich. Immerhin bekommen die Mitarbeiter etwas davon ab.

Smart
31.01.2013, 07:30
guten abend


habe mich jetzt extra für dieses thema angemeldet , ich arbeite für boforst !!!

woher soll bitteschön diese person wissen das man da nicht klingeln darf ?????????? denkt ihr wirklich das wir listen von jedem ort mit uns schleppen und vorher schaun wo man klingeln darf und wo nicht ????


schau dir mal das Urteil an, das Wort GEZ kannste durch den Namen deines Arbeitgeber ersetzen. http://www.e-recht24.de/news/sonstige/6702-urteil-hausverbot-fuer-die-gez-geht-das.html

Ein Vertreter von eurem Mitbewerber war schneller von unserem Grundstück als er drauf war und hat es nie wieder Betreten.

Smart
01.02.2013, 09:47
das habe ich im Netz gefunden, sind ja "Super Arbeitsbedingungen und "Super" das die Prämie gestrichen werden sollte.

http://www.derwesten.de/wirtschaft/spitzel-vorwuerfe-gegen-bofrost-id6431056.html

@ Coco: sind deine Beiträge so ausgefallen weil Vollmond war?

Mittwoch
04.02.2013, 09:55
Zur Offtopic-Debatte um die Vorzüge und Nachteile des Arbeitgebers Bofrost, die Qualität der Produkte und noch einiger anderer Aspekte geht es hier entlang. Ich bitte darum, an dieser Stelle nur noch das Thema Werbemethoden von Bofrost weiterzuführen.

Schönen Gruß
Mittwoch

radan
06.10.2015, 12:09
Bofrost lässt gerne telefonieren - auf entsprechende Aufforderung legt das Unternehmen eine Erklärung vor, wonach der Kunde einverständen wäre, sich von bofrost* anrufen zu lassen. Bofrost* soll in dem Zusammenhang heißen: auch "die anderen Unternehmen der boforst* Unternehmensgruppe".

Da findet sich dann ein Sternchen: "Die aktuelle Liste der Unternehmen der bofrost*Unternehmensgruppe erhalten Sie unter www.bofrost.de, bei unserer Ervice-Hotline unter der Tel 0800 200 44 33 oder bei unserem Verkaufsfahrer".

Viel Spaß beim Suchen auf der Homepage - aktuell sind in der gut versteckten Liste rund 120 (!) Firmen enthalten.

Jedenfalls erfüllt das m.E. evidentermaßen nicht die gesetzlichen Anforderungen an Werbeeinwilligungen, wonach ("für den konkreten Fall und in Kenntnis der Sachlage") ersichtlich sein muss, welchen Firmen ich Anrufe gestatte - zumal dann, wenn sich auch immer noch ändern kann, wer überhaupt zu dieser Ansammlung gehört.

Der Knaller dann: Die bofrost*-Anwältin lässt wissen, man habe den Text der Einverständniserklärung mit der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde "abgestimmt", die die globale Einwilligung in Telefonwerbung der Unternehmensgruppe als "unproblematisch" gewertet habe.
Welche Behörde das gewesen sein soll, wird nicht mitgeteilt - die Gesellschaft sitzt in Nordrhein-Westfalen.

Sollte sich etwa die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen so erklärt haben - die Behörde, die immer als engagierte, mutige Streiterin gegen Missbräuche auf diesem Gebiet agiert hat (hohoho!)?

Man darf gespannt bleiben!

Admiral G
03.11.2015, 13:05
Bei uns hat man die Masche mit dem Katalog und der Telefonnummer auch versucht.

Dazu gab es einen tollen Spruch, sinngemäß: "Als anständiger Deutscher kauft man doch bei Bofrost." :thumbsup:

radan
04.02.2016, 10:43
Die Sache geht weiter: Trotz ausdrücklichem Widerruf der Werbeeinwilligung lässt bofrost weiter anrufen - man fasst es nicht.

Der NRW-Datenschutzbeauftragte ist, wie Gespräch mit der Behörde ergibt, auch nicht mehr so richtig davon überzeugt, dass eine Werbeeinwilligung für mehr als hundert Unternehmen datenschutzrechtlich tauglich ist. UWG-mäßig war es das ohnehin nie.

In diesem Zusammenhang: Schön, wie derlei "Werbeeinverständnisse" von anderen Firmen wohl teils eingeholt werden:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/stolberg/haustuergeschaeft-die-unterschrift-lieber-verweigert-1.718358


Und dann habe der Werber noch eine Unterschrift von seiner Gesprächspartnerin haben wollen. Und einen Anruf der Firma angekündigt. Dafür benötige man das schriftliche Einverständnis.
Die Frau aus Schevenhütte lehnte ab. Wenn sie etwas bestellen wolle, können sie ja von sich aus immer noch tätig werden. Als die Frau an der Haustüre partout keine Unterschrift leisten wollte, nahm der Werber seinen Katalog wieder mit.

Die Firma Direct Scouts GmbH, deren Werber im verlinkten Artikel für Eismann unterwegs war, akquiriert offensichtlich auch Kunden für bofrost.
Wer konkret das Werbeeinverständnis vorliegend eingeholt haben will, ist weiter diffus. Bofrost will entsprechende Auskunft in diesem Punkt trotz wiederholter Mahnung nicht erteilen.
Dafürschickt man hohe Dosen der üblichen Worthülsen-Textbausteine "erhebliche Anstrengungen", "besonderes Vertrauensverhältnis zum Verbraucher", "einzigartige Vertriebsform", "größtmöglichen, auch über den gesetzlichen Vorgaben liegenden Schutz von personenbezogenen Daten".