PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [UCE] Fa. Media Service Hagemeyer für Quicker



homer
18.06.2012, 09:47
WTF?


Received: from unknown (HELO luna706.server4you.de) (85.25.108.130)
by meinmailserver with SMTP; 15 Jun 2012 11:XX:XX -0000
Received-SPF: none (meinmailserver: domain at helfen-wir-uns.de does not designate permitted sender hosts)
Received: from Marcus-NB (p5DD95B93.dip.t-dialin.net [93.217.91.147])
by luna706.server4you.de (Postfix) with ESMTPSA ID: [ID filtered]
for <info [at] work>; Fri, 15 Jun 2012 13:XX:XX +0200 (CEST)
From: "Quicker.com" <info [at] helfen-wir-uns.de>
Subject: Werden Sie zum Top-Unternehmen in Ihrer Stadt
To: info [at] work
Content-Type: multipart/alternative; boundary=""
MIME-Version: 1.0
Date: Fri, 15 Jun 2012 13:XX:XX +0200
Message-ID: [ID filtered]



Quicker
Jetzt Ihr Unternehmen kostenlos bei Quicker anlegen...
... und dadurch mehr Kunden erreichen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie als Unternehmer wollen mehr Umsatz für Ihr Unternehmen? Zufriedenere Kunden? Kein rausgeschmissenes Geld mehr für Werbeanzeigen in Ihrer Lokalzeitung? Und gleichzeitig eine Kundenbeziehung am Puls der Zeit? Einfach, online und mit wenig Aufwand? Kein Problem - denn jetzt gibt es Quicker!

Ihr Unternehmen bei Quicker kostenlos anlegen

So funktioniert Quicker

Egal ob Freiberufler, Arzt, Restaurantbetreiber, Ladenbesitzer oder Dienstleister - Quicker bietet Ihnen als Unternehmer erstmals eine geeignete Plattform, um den direkten Kontakt zu Ihren Kunden zu halten und auszubauen. Aber nicht nur das. Quicker hält für Sie zahlreiche Funktionen bereit, damit Sie noch erfolgreicher mit Ihrem Unternehmen werden!

Um auf Quicker durchzustarten, legen Sie einfach Ihr Unternehmensprofil an. Denn Sie müssen wissen, gleich ob Sie ein Restaurant besitzen, eine Werkstatt führen oder Inhaber einer Boutique sind, bei Quicker findet man jedes Unternehmen in Deutschland. Selbstverständlich darf Ihres nicht fehlen. Gehen Sie auf Quicker und tragen auch Sie Ihr Unternehmen ein.

Nachdem Sie Ihr Unternehmen auf Quicker angelegt haben, können Sie Ihr Profil nach Ihren Vorstellungen bearbeiten. Laden Sie ihr Logo oder ein Foto hoch, beschreiben Sie Ihr Unternehmen und geben Sie Ihre Öffnungszeiten an. Stellen Sie für Ihre Kunden eine Liste Ihrer Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung. Das können Menükarten, Preislisten, Leistungen oder ähnliches sein. Sie bestimmen dabei selbst, ob, wie viele und wie Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen beschreiben möchten. Möglicherweise haben Sie Bilder davon? Quicker bietet für Sie zahlreiche Möglichkeiten, effizient zu sein und vor allem messbar bessere Ergebnisse für Ihr Unternehmen zu erzielen.

Erzählen Sie ihren Freunden und Bekannten von Ihrem neuen Unternehmensprofil bei Quicker und bitten Sie diese ihr Unternehmen zu bewerten. Durch die neue innovative Suchtechnologie, werden Interessenten anschließend direkt zu Ihrem Unternehmensprofil geführt. Diese wollen umgehend wissen warum Ihr Unternehmen, und das was Sie anbieten, über derart gute Beurteilungen verfügen. Und schon bekommen Sie Besuch von vielen neuen Kunden. Da das nun alle so machen, kennt bald jeder Ihr Unternehmen. Ihr Umsatz steigt, Sie müssen kein Geld mehr für ineffiziente Werbung ausgeben und haben eine Kundenbeziehung am Puls der Zeit - Quicker sei Dank!

Ihr Unternehmen bei Quicker anlegen

Dieser Newsletter wird als Service der Fa. Media Service Hagemeyer versendet. Mit Ihrer Email-Adresse haben Sie an einer unserer Aktionen oder denen Partner teilgenommen. DREISTE LÜGE!
Die Fa. Media Service Hagemeyerist lediglich technischer Versender dieser Email und für den Inhalt nicht verantwortlich. Jegliche Haftung der Fa. Media Service Hagemeyer ist ausgeschlossen. Jaaaa, Jaaaa

Falls Sie keinen Newsletter mehr wünschen, klicken Sie bitte hier.".

Für weitere Fragen zum Versand steht Ihnen die Fa. Media Service Hagemeyer jederzeit zu Verfügung.

Fa. Media Service Hagemeyer

Katharinenstr. 19d
48231 Warendorf
Tel: 02581-78947XX
Fax: 02581-78947XX


Spamvertized wird, massiv tracking-verseucht http://trc.2bcmail.de/12345c<linknummer>.html, beim Listwashing soll man unter http://www.mediaservice-hagemeyer.de/abmelden/abmelden.html helfen.

Sastef
18.06.2012, 10:50
Dieser Newsletter wird als Service der Fa. Media Service Hagemeyer versendet. Mit Ihrer Email-Adresse haben Sie an einer unserer Aktionen oder denen Partner teilgenommen. DREISE LÜGE!
Die Fa. Media Service Hagemeyerist lediglich technischer Versender dieser Email und für den Inhalt nicht verantwortlich. Jegliche Haftung der Fa. Media Service Hagemeyer ist ausgeschlossen. Jaaaa, JaaaaJa, träumt mal schön weiter.

deekay
18.06.2012, 11:53
Dieser "Disclaimer" sieht aus als wäre er durch copy & paste entstanden.

"unserer Aktion und denen Partner"

Quicker_Markus
19.06.2012, 11:42
Hallo homer, ich bin Marketing Community Manager bei Quicker und unserem Tesm ist der Thread hier aufgefallen. Die E-Mail-Vermarkter mit denen wir zusammenarbeiten versichern uns, dass die Mailadressen an die sie versenden auf korrekte Art und Weise inkl. Double-Opt-In generiert wurden. Dafür werden Sie auch bezahlt. Und deshalb ist es uns wichtig, solche Vorfälle auch zu klären. Würdest du mir bitte per PN oder alternativ an facebook(at)quicker.com die Mailadresse, an die der Newsletter ging, zukommen lassen? Dann können wir nachforschen, wo die Adresse her stammt.

deekay
19.06.2012, 11:45
Dann können wir nachforschen, wo die Adresse her stammt.

Können? Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet und wie ich Homer kenne liegt die Datenauskunftsanfrage seinerseits auch schon vor.

Der Vermarkter kann übrigens viel sagen. Ein opt in ist nicht verkäuflch....

KaiHH
19.06.2012, 11:50
Ein opt in ist nicht verkäuflch....#

Kann aber verdammt teuer werden.....

Gruß
KaiHH

mareike26
19.06.2012, 11:54
Dann können wir nachforschen, wo die Adresse her stammt.
Listwashing unterstützt keiner unserer User, eine Abmahnung ist effektiver. Insofern rechnen Sie eher nicht mit einer Email des Users.
Wie deekay schon sagte, ein Opt-in kann man nicht übertragen/verkaufen. Ein Opt-in gilt immer nur für den gegenüber dem es ausgesprochen wurde, eine Klausel wie "erklärt sich einverstanden, von unseren Partnern Emails zu erhalten" ist illegal. Zudem muss ein Opt-in aktiv erfolgen, ein Verstecken in AGB oder ein vorangekreuztes Feld sind ebenfalls illegal.

homer
19.06.2012, 12:18
Die E-Mail-Vermarkter mit denen wir zusammenarbeiten versichern uns, dass die Mailadressen an die sie versenden auf korrekte Art und Weise inkl. Double-Opt-In generiert wurden.
*hust* Was davon zu halten ist wurde bereits hier im Thread sowie im restlichen Forum ausgiebig erörtert.
Ansonsten: Ja, neee, is klar. Ich hab gestern zum ersten mal von dieser "Media Service Hagemeyer" gehört. Und Tante Gurgel findet (http://www.google.com/search?q=%22Media+Service+Hagemeyer%22) neben diesem Thread nur noch drei Einträge, in denen es um irgendwelche eBooks geht. Für mich sieht das sehr seriös[TM] aus.

Dafür werden Sie auch bezahlt.
Wer, ich?
Wenn die Spammerbude dafür auch noch bezahlt wurde, dann herzliches Beileid.

Würdest du mir bitte per PN oder alternativ an facebook(at)quicker.com die Mailadresse, an die der Newsletter ging, zukommen lassen?
Nö. Ich helfe grundsätzlich nicht beim Listwashing.
Wer es immer noch nicht geschnallt hat, was genau der Unterschied zwischen Spamming und legalen Werbemails ist hat halt einfach Pech und hoffentlich eine gut gefüllte Kasse für die eintreffenden Abmahnungen.

Sastef
19.06.2012, 12:18
Ein opt-in ist nicht verkäuflich.
#

Kann aber verdammt teuer werden.....
Das ist doch mal n cooler Spruch eines Antispammers.

Nö. Ich helfe grundsätzlich nicht beim Listwashing.

Grundsätzlich ehrenwert, so zu denken.
Aber: Die Abmahnung erfordert die Darlegung des Rechtsverstoßes. Auch wenn dieser im Kern nicht durch die E-Mail-Adresse bestimmt wird, wird vermutlich kein Weg daran vorbeiführen, die Adresse, auf der der Spam empfangen wurde, zu benennen. Schon, um dem einen oder anderen viellicht doch mal halbwegs seriösen Werbeauftraggeber zu ermöglichen, seinen Unterauftragnehmer zur Brust zu nehmen. Ich halte das auch für fair.

cmds
19.06.2012, 12:33
..
Aber: Die Abmahnung erfordert die Darlegung des Rechtsverstoßes. Auch wenn dieser im Kern nicht durch die E-Mail-Adresse bestimmt wird, wird vermutlich kein Weg daran vorbeiführen, die Adresse, auf der der Spam empfangen wurde, zu benennen. Schon, um dem einen oder anderen viellicht doch mal halbwegs seriösen Werbeauftraggeber zu ermöglichen, seinen Unterauftragnehmer zur Brust zu nehmen. Ich halte das auch für fair.
Ich bin da etwas anderer Meinung, im Spam Geschäft gibt es keine Fairness. Es reicht in meinen Augen, wenn bei der Abmahnung (kostenpflichtig) und der beigefügten UE die Mailadresse benannt wird, dann ist es für Listwashing zwar zu spät, aber dem Recht wird Genüge getan.

1. hat der Spammer eine Liste gekauft, ist diese Liste ohne Washing für ihn absolut wertlos -- er kann sich ja beim Verkäufer dafür schadlos halten.
2. hat der Spammer Versand bestellt, helfe ich dem Versender auf keinen Fall beim Listwashing - auch hier kann der Besteller versuchen, seinen Schaden (Abmahnungen etc.) zurückzuholen.

Nur wenn generell durch Nichtwashing Unterstützung die herumgeisternden Listen absolut wertlos werden, kann das Geschäft und der Listenhandel ad absurdum geführt werden.

homer
19.06.2012, 13:04
Nur wenn generell durch Nichtwashing Unterstützung die herumgeisternden Listen absolut wertlos werden, kann das Geschäft und der Listenhandel ad absurdum geführt werden.
Das hab ich mir auch schon überlegt.
ABER: Gibt es seriöse Adresshändler*)? Wer mit garantiertem DOI wirbt hat doch eigentlich schon verloren. Es wird doch nur indirekt was bewirkt, wenn der seriöse Kunde mal ordentlich auf die Schnauze gefallen ist und künftig solche Spammerbutzen meidet und denen dadurch der Hahn abgedreht wird. Wer groß im Geschäft ist, der lacht doch über die vereinbarten oder ausgehandelten Vertragsstrafen und macht weiter wie bisher.

Man sollte z.B. den Hamburger Brauch so gestalten, dass sich die Strafe nach dem Umsatz richtet.

*) Für mich persönlich ist jeder unseriös, der ohne meine explizite Einwilligung Daten von mir weitergibt. Also bleibt da ja nicht wirklich viel Spielraum. Wenn ich mir so ansehe, zu welchen Händlerketten meine T5F so geführt haben kommt mir das Mittagessen wieder hoch.

Quicker_Markus
19.06.2012, 13:15
Wow. Vielen Dank für den herzlichen Empfang im Forum...

Zuerst einmal: Ihr kennt euch ja sicherlich in diesem Thema ziemlich gut aus und wisst auch, wie Online-Marketing aus der organisatorischen Sicht erfolgt. Meistens beauftragt eine Agentur eine andere die dann wieder einen Vermarkter beauftragt, usw. Von unserer Seite aus ist es uns wichtig, dass wir mit seriösen Partnern zusammenarbeiten und deshalb meine Bitte oben, damit wir dem nachgehen können (@deekay: Ja, können. Denn erst diese Angabe befähigt uns Nachforschungen anzustellen. Dass wir bei Auskunftsanfragen dazu verpflichtet sind steht doch auf einem ganz anderen Blatt und hat mit der Aussage oben nichts zu tun). Zum einen werden die Partner für rechtlich saubere Leistungen bezahlt, zum anderen möchten wir auch nicht mit "Spammern" in Verbindung gebracht werden. Da von eurer Seite aus aber offensichtlich nicht die Bereitschaft besteht uns in der Sache direkt zu unterstützen, wird die Angelegenheit wohl die üblichen Wege gehen. Falls homer tatsächlich unerwünschte Werbung von Quicker erhalten hat, tut mir das wirklich leID: [ID filtered]

homer
19.06.2012, 13:38
Zuerst einmal: Ihr kennt euch ja sicherlich in diesem Thema ziemlich gut aus und wisst auch, wie Online-Marketing aus der organisatorischen Sicht erfolgt. Meistens beauftragt eine Agentur eine andere die dann wieder einen Vermarkter beauftragt, usw.
:facepalm: Wir vergleichen Äpfel mit Birnen?
Wer eine Agentur damit beauftragt, mal eben X Mailadressen mit dem eigenen Werbemüllder eigenen Werbebotschaften anzuspammen der hat halt das "Opt-In-gilt-nicht"-Problem - mit allen Konsequenzen.
Wer hingegen sagt "liebe Agentur, ich hab hier eine eigene Adressliste, für die ein legales Opt-In mir gegenüber vorliegt. Mach mal Bulk-Mail!" hat dieses Problem halt nicht (Das ist die Kurzfassung. Natürlich muss da noch ein entsprechender Vertrag zur Einhaltung der Datenschutzrichtlinien und zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen werden)
Und was genau ist da so schwer zu verstehen?

Und nochmal, langsam getippt:
Fremde Adressliste: bäh, egal wie viel Opt-In zugesichert wird
Eigene Adressliste: gut, bei legalem Opt-In


Da von eurer Seite aus aber offensichtlich nicht die Bereitschaft besteht uns in der Sache direkt zu unterstützen, wird die Angelegenheit wohl die üblichen Wege gehen.
Wie jetzt, beleidigt weils kein Listwashing gibt? Ich wette, dass nicht nur ich angespammt wurde. Die verwendete Liste ist grundsätzlich Müll, da ein Opt-In nicht übertragbar ist, schon vergessen? Einzelne Mailadressen da rauszupopeln ist nicht Sinn der Sache.

Und doch, ich unterstütze die Sache durch das Posting hier im Forum. Alle relevanten Daten stehen doch im Header. Lass Dir doch mal das Opt-In für alle angespammten Mailadressen gerichtsfest nachweisen, das wäre mal ein Anfang. Dann können wir weiterreden.

Gaia
19.06.2012, 13:45
Dann verlangt doch die DOI bzw. OI vom Versender und werft den raus, wenn er keine DOI oder OI nachweisen kann. Anders ist das Problem net zu lösen, schon mal garnet mit beleidigte Leberwurst spielen.
Der Spamdreck hat in den Postfächern derer, die kein DOI erteilt haben, nichts zu suchen... ohne Diskussion.
Vielleicht verschafft man sich ja Nachdruck, wenn Ihr den Zeitaufwand, der andauernd anfällt die Spamfilter aktuell zu halten und Spam abzuwehren, auf die kostenpflichtige Mahnung dazu gerechnet bekommt und dass die spamgeplagten Mitschreiber mittlerweile net mehr so höflich sind resultiert aus der Ignoranz der meisten Spammer und den faulen Ausreden sich aus der Verantwortung zu stehlen lieber Markus.

/edit:
Da war homer schneller...

Quicker_Markus
19.06.2012, 13:55
@homer: Ich mag mich irren, aber ist es nicht genau umgekehrt? Wenn ein Vermarkter Mail-Adressen generiert hat, darf er an diese schicken was er möchte. Der Vermarkter wird ja dafür bezahlt fremde Inhalte in seinem Namen und auf seine Verantwortung an von ihm generierte Adressliste zu schicken. Wenn wir jetzt eine Adressliste generiert hätten, dürften wir diese doch schon aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht einfach an Dritte, also auch Vermarkter weitergeben. Deshalb klar, ein DOI ist nicht verkäuflich, aber das passiert ja auch an keiner Stelle. Derjenige der die Listen generiert hat, versendet.

Solli
19.06.2012, 13:59
Gibt es seriöse Adresshändler?
Vermutlich genauso viele wie seriöse Leads-Händler im PKV-Bereich. Nur ist das deutsche Datenschutzrecht in diesem bereich so schwammig, dass Adresshandel an sich nicht unbedingt illegal ist (man denke an das berüchtigte Listenprivileg). Soll heißen: Ein Adresshändler darf sehr wohl Daten sammeln, einkaufen und weiterverkaufen und damit Geld verdienen. Die Frage, ob es legale Adresshändler gibt, ist also mit ja zu beantworten.

Allerdings sieht es im Wettbewerbsrecht wieder etwas anders aus, so ist nach §7(2) Nr. 3 UWG die "ausdrückliche Einwilligung des Adressaten" [gegenüber dem werbenden Unternehmen] erforderlich. Auch Absatz 3 erlaubt das bespammen eingekaufter Listen nicht, denn dieser bezieht sich ausdrücklich auf Adressen, die "ein Unternehmer im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung von dem Kunden [...] erhalten hat". Das heißt also eingekaufte Listen sind wertlos, wer sie verwendet verstößt gegen Wettbewerbsrecht und muss mit Abmahnungen rechnen.

Zusammengefasst: Man darf Adresslisten zwar kaufen und verkaufen, aber fremde Listen nicht für eigene Werbung verwenden. Wer mit E-Mail-Adressen handelt verstößt war nicht gegen geltendes Recht, "seriös" ist in meinen Augen aber etwas anderes.

P.S.: Damit sollte auch die Frage von Quicker_Markus beantwortet sein. Der Versender nutzt die E-Mail-Adrsesen ja nicht für eigene Werbung, sondern für die Werbung Dritter. Damit müsste ein Werbeeinverständnis gegenüber Quicker vorliegen, nicht gegenüber des Versenders.

P.P.S.:

Wenn wir jetzt eine Adressliste generiert hätten, dürften wir diese doch schon aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht einfach an Dritte, also auch Vermarkter weitergeben.
Das ist Unsinn. Auftragsdatenverarbeitung stellt keine Datenweitergabe im Sinne des BDSG dar.

mareike26
19.06.2012, 14:02
Derjenige, der Listen generiert nat, hat maximal ein eigenes Opt-In von den Adressen in dieser Liste für genau ein eigenes Produkt: Sein eigenes. Das wäre ja noch schöner, wenn so ein hergelaufener Adressenhändler sich einmal quer durch die Republik Adressen einsammeln kann, um dann im Namen von Hinz und Kunz die Leute vollzuspammmen. Und kommt mir bitte nicht mit "Datenschutz", gerade Ihr nicht. Erstens habt Ihr keine Ahnung, was das genau ist, zweitens ist es eine Frechheit, von Datenschutz zu faseln, nachdem man fremde Versender im eigenen Auftrag Leute hat belästigen lassen. Es spielt überhaupt keine Rolle, wer die Emails versendet hat: Der Auftraggeber muss selber nachweisen können, dass er ein gültiges Opt-in hat. Und genau das habt Ihr nicht.

homer
19.06.2012, 14:13
Ich mag mich irren
Ganz genau.


Wenn wir jetzt eine Adressliste generiert hätten, dürften wir diese doch schon aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht einfach an Dritte, also auch Vermarkter weitergeben.
Bitte mein ganzes Posting lesen, besonders


Natürlich muss da noch ein entsprechender Vertrag zur Einhaltung der Datenschutzrichtlinien und zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen werden


Ansonsten danke ich Solli, Mareike und Chinchilla.

mareike26
19.06.2012, 14:13
Nachtrag: Die rechtliche Lage bei Mailspam wurde mittlerweile ausführlich genug erklärt, daher kürze ich an dieser Stelle ab. Weitere Infos gibt es in unserem Wiki unter http://www.antispam-ev.de/wiki/Kategorie:Mailspam. Weitere Beiträge in dieser Richtung sind daher überflüssig, und ich bitte darum, zum Thema zurückzukommen. Vielen Dank.

(Quicker_Markus: Ein Gang zum Anwalt scheint mir ratsam.)

Investi
19.06.2012, 14:25
(Quicker_Markus: Ein Gang zum Anwalt scheint mir ratsam.)

Das sehe ich auch so. Wir sind hier, um Opfern Hilfe zu geben und nicht, um Spammer und deren Unterstützer rechtlich zu beraten. Wer unsere Urteilsbank durchstöbert (OLG Hamburg vom 29.07.2009 könnte helfen), wird genügend Anhaltspunkte finden, nach denen er seinen Unternehmensanwalt befragen kann.

Quicker_Markus
19.06.2012, 14:31
Das sehe ich auch so. Wir sind hier, um Opfern Hilfe zu geben und nicht, um Spammer und deren Unterstützer rechtlich zu beraten. Wer unsere Urteilsbank durchstöbert (OLG Hamburg vom 29.07.2009 könnte helfen), wird genügend Anhaltspunkte finden, nach denen er seinen Unternehmensanwalt befragen kann.
Gut, ich hatte mein ursprüngliches Angebot auch als Hilfe an euch verstanden, aber wenn ich als Community Manager jetzt der Böse sein soll, dann möchte ich euch den Spaß nicht nehmen. Einen schönen Tag noch.

mareike26
19.06.2012, 14:34
Hilfe an uns? Danke, wir wissen uns selbst zu helfen. Und tschüss.

homer
19.06.2012, 14:44
:facepalm: Du kapierst es wirklich nicht. Schade eigentlich.

Von mir aus kann hier mal der Schlüssel rumgedreht werden.

mareike26
19.06.2012, 14:47
Wird gemacht. Weitere Spammails könnt Ihr uns gerne melden, wir schalten dann gerne wieder frei.

tomk
20.06.2012, 12:39
...war ein paar Tage auf der grünen Insel, daher erst jetzt...


Return-Path: <info [at] helfen-wir-uns.de>
Delivered-To: GMX delivery to x [at] y.z
Received: (qmail invoked by alias); 13 Jun 2012 xx:xx:xx -0000
Received: from luna706.server4you.de (EHLO luna706.server4you.de) [85.25.108.130]
by mx0.gmx.net (mx078) with SMTP; 14 Jun 2012 xx:xx:xx +0200
Received: from Marcus-NB (p54BB3FC6.dip.t-dialin.net [84.187.63.198])
by luna706.server4you.de (Postfix) with ESMTPSA ID: [ID filtered]
for <x [at] y.z>; Thu, 14 Jun 2012 xx:xx:xx +0200 (CEST)
From: "Quicker.com" <info [at] helfen-wir-uns.de>
Subject: Werden Sie zum Top-Unternehmen in Ihrer Stadt
To: x [at] y.z
Content-Type: multipart/alternative; boundary="p2p6SQcZdAU5b=_6BiFSC664m3BmtK3LNb"
MIME-Version: 1.0
Date: Thu, 14 Jun 2012 xx:xx:xx +0200
Message-ID: [ID filtered]
X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
X-GMX-Antispam: 5 (BackTrace mail analyze);
Detail=[some detail here]==V1;
X-GMX-UID: [UID filtered]
X-Flags: 1401


GMX hatte das gleich in den Spam-Ordner einsortiert - wie treffend :-)

Tracking Codes in den Links, wie auch schon von Vorpostern dargestellt: http://trc.2bcmail.de/XXXXcY.html mit XXXX als ID(?) und Y als Linknummer.

Nebelwolf
23.06.2012, 19:31
Obwohl die EOL Portals GmbH sogar einen Mitarbeiter im Thread hat, der hier an der Diskussion teilnimmt, geht die Spammerei für Quicker, einem Portal der EOL Portals GmbH weiter. Hier ist ein Auszug der Spammail, den ich heute aus dem Müll gefischt habe:

From - Sat Jun 23 [...] 2012
Return-Path: <info [at] helfen-wir-uns.de>
Delivery-Date: Fri, 22 Jun 2012 [...] +0200
Received: from luna706.server4you.de (luna706.server4you.de [85.25.108.130])
by mx.kundenserver.de (node=mxbap1) with ESMTP (Nemesis)
ID: [ID filtered]
Received: from GamerPC (p54BB26EC.dip.t-dialin.net [84.187.38.236])
by luna706.server4you.de (Postfix) with ESMTPSA ID: [ID filtered]
for <[...]>; Fri, 22 Jun 2012 [...] +0200 (CEST)
From: "Quicker.com" <info [at] helfen-wir-uns.de>
Subject: Werden Sie zum Top-Unternehmen in Ihrer Stadt
Date: Fri, 22 Jun 2012 [...] +0200
Message-ID: [ID filtered]

Und der Textkörper:

Jetzt Ihr Unternehmen kostenlos bei Quicker anlegen...
... und dadurch mehr Kunden erreichen.

Sehr geehrte(r) Frau/Herr,

Sie als Unternehmer wollen mehr Umsatz für Ihr Unternehmen? Zufriedenere Kunden? Kein rausgeschmissenes Geld mehr für Werbeanzeigen in Ihrer Lokalzeitung? Und gleichzeitig eine Kundenbeziehung am Puls der Zeit? Einfach, online und mit wenig Aufwand? Kein Problem - denn jetzt gibt es Quicker!

[...]

Dieser Newsletter wird als Service der Fa. Media Service Hagemeyer versendet. Mit Ihrer Email-Adresse haben Sie an einer unserer Aktionen oder denen Partner teilgenommen.
Die Fa. Media Service Hagemeyerist lediglich technischer Versender dieser Email und für den Inhalt nicht verantwortlich. Jegliche Haftung der Fa. Media Service Hagemeyer ist ausgeschlossen.

Falls Sie keinen Newsletter mehr wünschen, klicken Sie bitte hier.".


Für weitere Fragen zum Versand steht Ihnen die Fa. Media Service Hagemeyer jederzeit zu Verfügung.

Fa. Media Service Hagemeyer

Katharinenstr. 19d
48231 Warendorf
Tel: 02581-7894776
Fax: 02581-7894778

Die Einliefer-IP 84.187.38.236 zeigt nach Kamen, also direkt in die Nähe der Fa. Media Service Hagemeyer. Die gesetzlichen Pflichtangaben sind unvollständig, so ist z.B. der Unternehmer nicht benannt.

Weiiterhin mit von der Partie ist die Firma:
3D Media GmbH
Am Kinzigwehr 12
77694 Kehl

Diese Firma betreibt den Server trc.2bcmail.de auf den in dieser Spammail vielfach verlinkt wird.

Sowohl die 3D Media GmbH als auch die angebliche "Fa. Media Service Hagemeyer" sind mir schon häufig im Zusammenhang mit Spam aufgefallen. Am spannensten scheint mir die Firma Rolle der EOL Portals GmbH in diesem Spamlauf zu sein. Obwohl die EOL Portal GmbH von dem Spam schon seit Wochenanfang Kenntnis hat, schwappt wieder eine Spamwelle über die Postfächer. Was bewegt eine Firma dazu, Namen und Ruf zu zerstören und hohe Anwalts- und Gerichtskosten zu zahlen? Oft war es in der Vergangenheit so, daß spammende Firmen kurz vor der Insolvenz standen, und keinen Gedanken an in ferner, wohl unerreichbarer Zukunft liegenden Gerichtskosten verschwendet haben.

Auf Quicker.com wurden bis vor kurzem Gutscheine angeboten. So konnte man Aral Tankgutscheine im Wert von 50 Euro für 40 Euro kaufen, manchmal gab es noch einen 50 Euro Amazon-Gutschein dazu:

Telefon-Treff.de: 50,-€ Tankgutschein für 40,-€ über quicker.com (http://www.telefon-treff.de/showthread/t-492603.html)
( http://www.telefon-treff.de/showthread/t-492603.html )

Wenn man an die hohen Steuern auf Kraftstoff und die kleinen Margen der Mineralölkonzerne denkt, kommen bei mir Zweifel auf, wie sich dieses Geschäftsmodell getragen haben kann. Es scheint sich nicht getragen zu haben, oder vielleicht ist es untersagt worden, denn jetzt werden auf Quicker.com Firmenadressen gesammelt. In Internetforen finden sich viele Beiträge, die sich bitterlich über Quicker und die EOL Portals GmbH beklagen, offensichtlich ist einiges nicht reibungslos abgelaufen. Für mich als Leser der kritischen Beiträge entstand immer wieder der Eindruck, es könnte sich hier um ein Schneeballsystem gehandelt haben, da zwischen Kauf und Lieferung der Gutscheine große, oft mehrmonatige Zeiträume verstrichen zu sein scheinen.

In diesem Zusammenhang wurde mehrfach die Insolvenz der ESBL GmbH angeführt. Quicker_Markus bestreitet, daß der Geschäftsführer der EOL Portal GmbH Geschäftsführer der insolventen ESBL GmbH war:


Wir haben intern nachgefragt. Unser Geschäftsführer, A[...] A[...], und 4 weitere Mitarbeiter der EOL waren früher bei der ESBL GmbH angestellt. Leider ging das damalige Unternehmen auf Grund von Miss-Management der Geschäftsführung (zu der keiner der heutigen EOL-Mitarbeiter gehörte) in die Insolvenz und sämtliche Mitarbeiter & Partner waren die Leidtragenden.

Quelle: http://hukd.mydealz.de/diverses/wer-quicker-com-68746

Dagegen wird auf 4players.de A. A. im Rahmen eines Interviews als Geschäftsführer der ESBL bezeichnet:


A[...] A[...], Geschäftsführer der ESBL:

Mit GameSports.de haben wir das professionellste Broadcasting Projekt in Deutschland als Partner für unsere [...]

Quelle:
http://www.4players.de/rendersite.php?world=cs&LAYOUT=dispnews&newsid=46803

Vielleicht kann mir Quicker_Markus als Community Manager der EOL Portal GmbH hier weiterhelfen und erklären, was stimmt, und was falsch ist.

Nebelwolf

Sastef
23.06.2012, 19:49
Kann bestätigt werden, 3D Media ist einschlägig bekannt.

KaiHH
23.06.2012, 22:24
Im Header von Nebelwolf taucht http://luna706.server4you.de auf. Diesen Link mal aufgerufen kommt:


HTTP-Server at luna706.server4you.de
Normal Webservices are disabled yet. Please try again later.
A Service by Time Dialog

http://www.time-dialog.de/ hat als Inhaberin M.F. und sitzt (oh wunder!) in der Katharinenstr. 19d, 48231 Warendorf. (Wer hätte das gedacht....)

Den eigentlichen Oberknaller dann aber in der Beschreibung ihrer Leistungen:


Wir vermarkten durch unser Callcenter erfolgreich Ihr Produkt.

[.....]
Kaltakquise

Kaltaquise? Wie jetzt? War da nicht was mit legal und illegal? Verstehe ich das so richtig, dass dort offen mit illegalen Praktiken geworben wird, oder täusche ich mich?

Gruß
KaiHH

Sastef
23.06.2012, 23:23
Kaltaquise kann auch als Bezeichnung für Anrufe mit Anrufeinverständnis gemeint sein, wenn noch keine Geschäftsbeziehung besteht (die Verbindung also "kalt" ist). Damit klauben die sich immer aus der Verantwortung.

KaiHH
23.06.2012, 23:47
Danke Sastef, ich hatte schon die Befürchtung, dass hier illegale Machenschaften am Laufen sind.. ;)

Gruß
KaiHH

Nebelwolf
24.06.2012, 00:44
Hallo zusammen!

Nun Marita und Marcus haben sogar die gleiche Steuernummer! Marita hat sich von H. scheiden lassen und wieder ihren alten Namen angenommen.

"Time-Dialog" gehört wohl zu den Call Centern, die für den derzeit im Gefängnis sitzenden Faustus E. telefoniert haben, Antiabzocke berichtet ausführlich:

http://antiabzockenet.blogspot.de/2011/07/daten-und-fakten-zum-winfinder-betrug.html

Die Domains von Marita und Marcus liegen alle auf einem Server mit der IP 212.227.135.114:

1fc-mecklenbeck.de
300gewinner.at
a1reisemarkt.de
abo-haus.de
allegewinner.de
anpfiff2010.de
anpfiff2012.de
ausflugsportal24.de
businesspassage.de
ebooks-und-erfolg.de
fussballnetwork.de
fussballnetwork-club.de
geld-mit-fussball-verdienen.de
gewinne-euro.de
gewinnerclub24.at
gewinne-reisen.de
gewinnspiel2009.at
gewinn-umfrage.de
gewinn-uns.at
mediaservice-hagemeyer.de
networkportal24.de
ohne-schufa-leasen.de
one4all-net.de
pferdeportal24.de
pk-info.de
time-dialog.de
traumgewinne-xxl.de
werbenodersterben.de
wirfindendich.de
wisstihralles.de (für Helvetia Vital AG)



Beispielhaft für die Gewinnspiele habe ich die Seite Anpfiff2012.de angesehen. Die Seite besitzt zwar kein Impressum, aber verwendet das offizielle Loge der diesjährigen Europameisterschaft. Spannend wird es, wenn man am Gewinnspiel teilnehmen möchte, zur Teilnahme muß zwingend 2x "Ja" angeklickt werden:


Pflichtfeld *

Ja * [ ]

Ja, im Gewinnfall möchte ich telefonisch benachrichtigt werden und bin damit einverstanden, dass sowohl der Betreiber vom Time Dialog-Gewinnspiel, Günther Club Services GmbH, vitaciti AG und weitere Partner und Sponsoren der Bereiche, Verlage, Pay TV hier Sky Deutschland und Sky Österreich, Telekommunikationsanbieter, Versandhandel, Energieversorger, Flexstrom, Nahrungsergänzug oder Gewinnspieleintragungsdienste und Versicherungen, meine persönlichen Daten zur Verwendung bei Abonnements und zur Versendung von Werbung via E-Mail, Post, SMS/MMS sowie zur telefonischen Angebotsunterbreitung verwenden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen kann. Die Teilnahme am Gewinnspiel bleibt davon unberührt.

Ja * [ ]

Ja, ich möchte am Time Dialog-Gewinnspiel teilnehmen und habe die AGB gelesen und bin damit einverstanden.

Quelle:
http://www.anpfiff2012.de/index.php?option=com_ckforms&view=ckforms&id=1&Itemid=16

Die angesprochenen AGB sind aber nirgends auf der Webseite zu finden, und auf den anderen Gewinnspielseiten die ich aus der oben aufgeführten Liste besucht habe auch nicht.

Nebelwolf

kjz1
27.06.2012, 20:21
Heute wurde ich auch beglückt, die Anrede erfolgte sogar korrekt, da hat man wohl groß Daten eingekauft:

Received: from mta125.mmmta40.co.uk (mta125.mmmta40.co.uk [77.74.195.125])
by xxxxx (Postfix) with ESMTP ID: [ID filtered]
for xxxxx; Wed, 27 Jun 2012 xx:xx:xx +0200 (CEST)
Received: from www.mmtrack148.co.uk (unknown [85.92.89.66])
by mta125.mmmta40.co.uk (Postfix) with ESMTP ID: [ID filtered]
for xxxxx; Wed, 27 Jun 2012 xx:xx:xx +0100 (BST)


Subject: Werden Sie zum Top-Unternehmen in Ihrer Stadt!

Isch 'abe aber gar kein Unternehmen...

X-Sender-IP: 85.243.2.248 ---> bl10-2-248.dsl.telepac.pt

Seit wann versenden denn seriöse Unternehmen über einen DSL-Anschluss in Portugal, der noch dazu bei Spamhaus gelistet ist:

http://www.spamhaus.org/pbl/query/PBL043408


Your email client cannot read this email.
To view it online, please go here:
http://www.mmtrack148.co.uk/15/display.php?M=

IM HTML-Part geht das dann so endlos mit Tracking-IDs weiter, unter seriös stelle ich mir absolut etwas anderes vor....

Darf man da dann das Etikett 'hundsgemeiner Spam' vergeben?

thomas1611
28.06.2012, 22:34
mich hats nun auch erwischt

Received: from luna706.server4you.de (luna706.server4you.de [85.25.108.130])

Received: from GamerPC (p54BB2CF5.dip.t-dialin.net [84.187.44.245])
by luna706.server4you.de (Postfix) with ESMTPSA id

Wuschel_MUC
29.06.2012, 09:39
mich hat's nun auch erwischt
Monsieur wurde bereits zurechtgewiesen und macht trotzdem lustig weiter. Mal sehen, wie weit er sich hinter dem, äh, Argument "ich war es nicht, es war Mabuse (http://de.wikipedia.org/wiki/Doktor_Mabuse)!" verstecken kann!

Wuschel

gerste
29.06.2012, 11:16
Bei uns an eine info [at] -Firmenadresse aufgeschlagen, aber nur als Frau/Herr, bezeichnet. Es wird kein direkter Link zu Quicker verwendet, nur ein personalisierter Link zu einem "Dienstleister". Natürlich ist es ein Service von Hagemeyer.
Am glaubwürdigsten ist natürlich, dass unsere Info-Adresse - einige Leute schicken ernsthaft Bewerbungsmails an eine solche Adresse - bei irgendeiner Aktion eingetragen worden sein soll.

gerste

Nebelwolf
30.07.2012, 18:26
Hallo zusammen,

der Server mit der IP 212.227.135.114 ist aktuell nicht zu erreichen. Möglich, daß dort die Bude brennt, ich kann mir vorstellen, daß viele Leute jetzt viel Geld von dem Spammer wollen.

Nebelwolf

Meister Eder
10.08.2012, 16:39
In diesem Zusammenhang wurde mehrfach die Insolvenz der ESBL GmbH angeführt.
Quicker_Markus bestreitet, daß der Geschäftsführer der EOL Portal GmbH Geschäftsführer der insolventen ESBL GmbH war:




Wir haben intern nachgefragt. Unser Geschäftsführer, A[...] A[...], und 4 weitere Mitarbeiter der EOL waren früher bei der ESBL GmbH angestellt. Leider ging das damalige Unternehmen auf Grund von Miss-Management der Geschäftsführung (zu der keiner der heutigen EOL-Mitarbeiter gehörte) in die Insolvenz.

Die oben zitierte Aussage des Communitiy-Managers Quicker_Markus ist ganz offensichtlich falsch - wie man hier aus dem Artikel zur Insolvenz der ESBL erfahren kann:

H*** B*** verabschiedete sich aus dem operativen Geschäft, blieb aber weiterhin Geschäftsführer. Stattdessen übernahm A*** A*** das operative Geschäft. Quelle: http://www.readmore.de/index.php?cont=articles&id=2324

Im Klartext: Herr A*** "führte das Geschäft" faktisch wie ein Geschäftsführer, war nur rechtlich nicht als Geschäftsführer eingetragen, sondern dafür Herr B***, der nach außen hin als "Geschäftsführer" geführt wurde, sich aber komplett aus dem operativen Geschäft herausgehalten hatte.

Besonder pikant ist die Aussage des Managers
"Leider ging das damalige Unternehmen auf Grund von Miss-Management der Geschäftsführung in die Insolvenz"
verbunden mit der Tatsache, dass laut obiger Quelle Herr A*** genau diese operative Gesschäftsführung verwantwortete.

carkiller08
17.02.2015, 14:36
Herr H. aus Warendorf kann es offenbar nicht lassen:

Received: from waikiki.ops.eusc.inter.net ([84.23.254.155]) by BAY004-MC3F10.hotmail.com over TLS secured channel with Microsoft SMTPSVC(7.5.7601.22751);
Tue, 17 Feb 2015 xx:xx:xx -0800
Received: from waikiki.ops.eusc.inter.net ([10.155.10.20] helo=localhost)
by waikiki.ops.eusc.inter.net with esmtpa (Exim 4.85)
ID: [ID filtered]
for *** ; Tue, 17 Feb 2015 xx:xx:xx +0100
From: "Social Media Agentur" <m.ha*******@kunde.inter.net>
Subject: =?ISO-8859-1?Q?Hast_Du_schon_entdeckt,_wie_Du_mit_Social_Media_me?=
=?ISO-8859-1?Q?hr_G=E4ste_bekommst=3F?=
Date: Tue, 17 Feb 2015 xx:xx:xx +0100



Guten Tag,

wissen Sie eigentlich, das Social Media immer
wichtiger wird?
Facebook, Google+ und Co sind heut zu Tage
ein absolutes MUSS für Unternehmer.

Nutzen Sie Ihre Chance um neue Kunden oder
neues Personal zu gewinnen und steigern Sie
Ihren Umsatz.

http://www.social-media-agentur-waf.de/

Wir möchten Ihnen gerne dabei helfen. Wir
planen und realisieren Ihren Social-Media Auftritt.
Steigern Sie jetzt Ihre Bekanntheit und steigern
Sie Ihren Umsatz.

Kontaktieren Sie uns jetzt

Jetzt unverbindlich Angebot anfordern

Per Email:

info[at]social-media-agentur-waf.de

Social Media Agentur Warendorf
Herr Ma**** Ha*******
Katharinenstr. 19d
48231 Warendorf
Tel: 02581-9574557

http://www.soial-media-agentur-waf.de/

info[at]social-media-agentur-waf.de

Zum abmelden senden Sie bitte eine Email mit den Betreff "abmelden" an
info[at]social-media-agentur-waf.de


Beworben wurde in früheren Spam-Mails auch http://www.msh-marketing.de/ .

truelife
17.02.2015, 14:43
Hat er es tatsächlich geschafft, gleich beide Male im seinem Link ein "c" zu vergessen?

carkiller08
17.02.2015, 14:49
Einmal stand es wirklich verkehrt drin.
Beim 2.mal hatte ich den Text mit whois-Tag kopiert.
-> wird korrigiert

citydax
26.03.2015, 13:00
wie kann man ihm denn endgültig das Handwerk legen? Er zockt ja schon wieder ab!

und wer ist das: http://lotto-warendorf.de/index.html ? Exfrau (hat doch ihren Mädchennamen wieder angenommen?) oder neue?

gleiche Telefonnummer, aber USt-ID: [ID filtered]

davor: http://www.mh.persoenlichkeits-analysen.info/ Seeehr vielseitig das Knäble :)