PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Faxspam von TREML Group, München



ernergy4you
09.02.2014, 10:20
Hallo zusammen,

am 07.02.14 (Freitag) erhielt ich nachmittags plötzlich ein Spamfax von (Daten lt. Website-Impressum):

Treml Group
München GmbH

Sirius Industrie und Business Park München
Rupert-Mayer-Str. 44
Haus 6407
81379 München

Telefon:
++49 89 74 34 59-0
Telefax:
+49 89 74 34 59 59

E-Mail: treml [at] ntomail.de
Internet: www.treml-group-münchen.de
Geschäftsführer: W. T.

Registergericht: Amtsgericht München
Registernummer: HRB 90033

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
DE 129348762


Die Absendernummer war unterdrückt, lautete aber lt. Fangschaltung: 089-74372XXX (hier gekürzt um die letzten 3 Stellen).

Es handelt sich um eine "Presseinformation" zum 40-jährigen Jubiläum, der Relauch "Display Shop TREML" übertreffe alle Erwartungen.

Interessant dabei: Meine Faxnummer, an die der Spam ging, ist sehr vielen Jahren aus sämtlichen Verzeichnissen entfernt und auch online nirgendwo mehr zu finden. Nur ein paar kriminelle Adresshändler haben sie scheinbar noch von Ururalt-Telefonbuch-CD-ROMs von 2005 und früher. Ich habe auch nichts mit Presse am Hut.

Entweder der Anbieter selbst will hier um jeden Preis (auch illegal) werben, oder er ist einem kriminellen Presseverteiler aufgesessen, der Mülladressen für teures Geld als "Premium-Presseverteiler" o.Ä. verscherbelt.

Ostfriese
09.02.2014, 11:36
Schick denen einen T5F (steht im Wiki unter Antwortmail und muss in diesem Fall noch ein wenig angepasst werden).

Goofy
09.02.2014, 16:33
Ist der Verursacher anhand der Fangschaltung ausfindig zu machen?

Ansonsten: Testbestellung. Denn sonst kommt in solchen Fällen oft der Einwand eines "Joe-Jobs". ("Das war'n wür nüch...")

ernergy4you
10.02.2014, 09:30
Die vollständige Absendernummer lt. Fangschaltung: 089-74372204

Google sagt: Fotolabor TREML GmbH

Goofy
10.02.2014, 09:54
Aha. Na, wenn es die Fangschaltung schon so sagt, kann es ja wohl kaum ein Joe-Job gewesen sein.

Mal nur so nebenbei für den hier sicher mitlesenden Monsieur: es ist technisch nicht möglich, der Fangschaltung per VoIP-Spoofing eine falsche Nummer vorzugaukeln. Allenfalls könne das VoIP-Spoofing bewirken, dass lediglich die Nummer des VoIP-Carriers von der Fangschaltung gefunden wird. Wenn aber - wie hier vorliegend - die Fangschaltung eine gültige Endnummer findet, dann stimmt diese auch.

Übrigens sind Werbeanrufe und Werbefaxe unter Weglassung der CLIP-Übertragung der Rufnummer illegal. Dafür sollte sich auch die Bundesnetzagentur interessieren.

Squirrel
10.02.2014, 10:27
Soweit ich mich erinnen kann ist der Patient schon in der Vergangenheit auffällig geworden, z.B.

http://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?5597-Fotolabor-Treml-GmbH

Scheint ein Fall krasser Merk- und Schmerzfreiheit zu sein!

KaiHH
10.02.2014, 13:06
Man kennt den netten Herrn auch im Netz:

Unternehmer deutet Spam-Mails in Presseinformation um (http://www.pressetext.com/news/20060607004)

Etwas älter, aber passend....

Gruß
Kai

ernergy4you
10.02.2014, 13:40
Hallo zusammen,

danke für die Hinweise - dann handelt es sich ja wider Erwarten (wegen der echten Rufnummer aus der Fangschaltung hätte ich das nicht erwartet) tatsächlich um einen Professionellen :-(

Ich frage mich immer, warum diese Merkbefreiten so blöd sind und sich Ururalt-Faxnummern von Telefonbuch-CD-ROMs von vor 10 Jahren wahrscheinlich für Geld andrehen lassen. Bei mir wird der Absender auf jeden Fall gesperrt und ich hoffe, dann Ruhe zu haben (Kunde werde ich dort natürlich mit Sicherheit nicht, sondern mache ihm im Wiederholungsfall höchstens Ärger).

PS: Dieser Freak ist schon seit mindestens 2004 aktiv:
https://www.google.de/search?q=treml+spam

Ich finde solche Fälle immer traurig: Da wird einem vor Augen geführt, dass Leute, die es knallhart und oberdreist darauf anlegen, ganz offensichtlich immer, wirklich immer Lücken im Rechtssystem finden.

Goofy
10.02.2014, 14:13
Bei mir wird der Absender auf jeden Fall gesperrt und ich hoffe, dann Ruhe zu haben...
Wenn der Treml mit unterdrückter Rufnummernübertragung faxt, dann wird Dir das nichts bringen. Denn Deine Telefonanlage sieht ja beim eingehenden Anruf nicht die echte, von der Fangschaltung ermittelte Nummer, sondern bekommt einen Anruf "ohne CLIP". Als Gewerbetreibender kannst Du höchstwahrscheinlich solche Anrufe nicht einfach pauschal blocken, sonst entgehen Dir wichtige Telefonate.

ernergy4you
10.02.2014, 14:49
Hallo Goofy,

doch, mein System blockt auch eingehende Verbindungen mit unterdrückter Rufnummer/CLIP, wenn ich die dahinterstehende, tatsächliche Rufnummer lt. Fangschaltung aus einer vorherigen Verbindung gesperrt habe, da die Fangschaltung dauerhaft in Echtzeit mitläuft :-) [technischer Spezialfall, soll hier bitte nicht näher erklärt werden]