PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cold-Call DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH, dgprivatpatienten.de



Nebelwolf
12.05.2016, 13:19
Hallo zusammen,

gerade hat mich mal wieder ein besonders frecher Cold Call erreicht. Am Telefon meldete sich ein "Institut für Gesundheit und Sozialabgaben" mit der Rufnummer 069257360397 [069-257360397, (069)257360397] aus Frankfurt. Eine schnelle, während des Telefonats durchgeführte Google-Befragung ergab, daß das "Institut für Gesundheit und Sozialabgaben" weder in Frankfurt noch anderswo existiert. Bei dem Anrufer dürfte es sich also um den Teil einer kriminellen Betrügerbande handeln. Man will mir eine eMail schicken, in der man mich über wichtige Änderungen bei der privaten Krankenversicherung informiert. Bevor ich die eMail erhalte, sollte ich aber eine Vielzahl persönlicher Daten preisgeben. Die Angabe der Daten seie wichtig, da die Daten von den Experten der DGFP geprüft und bearbeitet würden. Auf Nachfrage wurde mir der Name des Anbieters vollständig genannt "DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH" und der Internetauftritt "dgprivatpatienten.de".

Die DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH aus Hamburg hat im Internet bereits einen einschlägig schlechten und unseriösen Ruf, wie Warnungen vor der Firma zeigen:


[...]
Die zwielichtigen Anwerbeversuche von Tarifoptimierern stehen seit längerer Zeit in der Kritik. Die Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten DGFP scheint nun Kunden anzurufen, um sie zu einem Wechsel des Versicherungstarifs zu überreden. Woher der Wechselanbieter die Kundenadressen hat, ist völlig unklar.
[...]
Der Angerufene wurde darüber informiert, dass es angeblich ein Register gebe, in dem alle privat Versicherten in Deutschland gelistet seien.
[...]
Auch der Vorwand des Anrufers, es gebe ein Register aller privat Versicherten in Deutschland, sei eine glatte Lüge, so Hennig. Niemand steht in einem Register, noch gibt es eine Datei für die Gesamtheit der Privatversicherten.
[...]
Der Verbraucherverband Bund der Versicherten e.V. (BdV) hat die aus seiner Sicht unlauteren Werbemethoden des Hamburger Unternehmens bereits im vorigen Jahr abgemahnt (Versicherungsbote berichtete). Darüber hinaus hat er 2015 eine Unterlassungserklärung zu dessen bisherigen Methoden in Werbeflyern und im Webauftritt erwirkt. Der Grund für die Abmahnung: Die Hochrechnungen des Wechselanbieters seien völlig unrealistisch und unseriös.
[...]

Quelle: Datenschutz: Versicherungsmakler warnt vor Anrufmasche (http://www.versicherungsbote.de/id/4840278/Private-Krankenversicherung-Anrufe-unserioes/)

Weitere Beschwerden, die mit dem oben zitierten Bericht vergleichbar sind, finden sich auf den Plattformen Tellows und WoT.

In diesem Zusammenhang interessant ist auch ein Beitrag von Eniac in diesem Forum:


Das gibt es Schon: die Anschrift ist: Bell Morgen GmbH, Honkongstr. 2 in Hamburg (PLZ unbekannt) ein Callcenter im 4. Stock, einer früheren Lagerhalle.
Genau gesagt Hongkongstr. 3 in 20457 Hamburg. Einiges los dort:

Bell Morgen GmbH vormals h2 Consulting Associates GmbH (HRB 81719)
Baldwin Bell Green GmbH (HRB 80983)
Bell Morgen Vorsorge GmbH (HRB 117587)
DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH (HRB 121460)


Die Handy-Verträge laufen dann wohl über die

Freekom direct GmbH (freekom-direct.de)

Neidensteiner Strasse 39
74915 Waibstadt

mit den selben Geschäftsführern wie bei Bell Morgen.


Eniac

Die Herrschaften waren vor ihrer Zeit als Versicherungsdrücker scheinbar mit Turbochance24 (https://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?19335-Turbochance-24) unterwegs.

Nebelwolf