PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SofortRente Plus c/o adlike GmbH Mahnung - was tun?



jailjail
12.08.2017, 16:08
Hi Leute,

bin gerade ziemlich unsicher was ich machen soll.

Ich habe eine Mutter die sich damals von mehreren Gewinnspielfirmen übers Ohr hauen lassen hat.

Ich habe eine Buchung gesehen von einer SofortRente Plus die ich dann für Sie gesperrt habe und das Geld habe ich zurückgebucht.

Nun kam eine Mahnung. Anscheinend haben sie laut Mahnung "Zu Ihrer eigenen Sicherheit wurde Ihre Bestellung bei uns aufgezeichnet. Sie können das Tondokument jederzeit abhören."
Dann ist eine Nummer mit Pin code hinterlegt. Habe nicht angerufen da ich unsicher bin ob das schlau wäre.

Jetzt stellt ich mir die Frage ob eventuell doch etwas passieren könnte? Will nicht rechtlich in Schwierigkeiten gelangen. Meine Mutter wird schon seit 2011 von diesen Leuten abgezogen.

Adresse:
SofortRente Plus c/o adlike GmbH
Adlikerstrasse 246
CH-8105 Regensdorf

Briefkopf hat das SofortRente Plus logo und weiter unten steht "Ein Service der adlike GmbH".

Ich hoffe ich habe es in das richtige Forum geschrieben.

Wie soll ich vorgehen wenn etwas vom Inkassobüro oder Anwalt kommt?

blizzy
12.08.2017, 18:42
Schau mal hier rein:

https://www.antispam-ev.de/wiki/FAQ:_Verhalten_bei_%22Gratis%22-Abo-Abzocke

euregio
12.08.2017, 19:12
Kann es sein das die Adresse mit der JVA Regensdorf deckungsgleich ist? In Regensdorf ist eine bekannte Schweizer JVA, die des Kantons Zürich.
Aber da wir keine Rechtsberatung hier machen dürfen, nur ein paar persönliche Ratschläge von meiner Seite.
Inkasso ist ein sehr weitreichender Begriff, dazu muss man wissen das diese Herrschaften auch nicht mehr Rechte haben als jeder andere Bürger. Oder um es einfach zu sagen, die können zwar dumme Briefe schreiben, aber rechtlich muss man nur auf einen MahnbescheID: [ID filtered]
Wichtig ist es auf Mahnbescheide zu reagieren und diesen zu widersprechen, dann kommt es zu einer Gerichtsverhandlung. Alles was diese Leute als sog. gewonnene Prozesse vorlegen und damit suggerieren sie hätten Ansprüche sind meist Versäumnisurteile, weil sich jemand nicht um die Dinge gekümmert hat. Insofern ist es wichtig auf Mahnbescheide zu reagieren, alles andere darf man getrost ignorieren. Die Nummer mit der Tonaufnahme ist nicht neu, aber ich glaube kaum das diese Leute so dreist sind und das einem Gericht vorlegen.

deekay
12.08.2017, 19:43
JVA nicht - aber an der Adresse sind etliche Firmen gemeldet....

Svenni1963
13.08.2017, 08:47
Einfach ignorieren. Auch wenn was von einem "Versuchsanwalt" oder Inkasso was kommen sollte ignorieren. Alles abheften und aufheben. Nur wenn, aber auch nur dann, ein gelber Brief vom Gericht kommen sollte, dann muß du Einspruch erheben. Es werden dann noch ein paar dusselige Droh- und Bettelbriefe kommen und das sollte es denn gewesen sein.
Auf keine Fall bei denen anrufen. Auch keine Brieffreundschaften mit denen eingehen.
Einfach die Ruhe bewahren und ein dickes Fell haben.

Gruß Svenni