PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Usuma GmbH



sanne
27.11.2003, 20:11
Hallo zusammen,
seit zwei Wochen werden wir - wohnhaft im Rhein-Main-Gebiet - von der Usuma GmbH, einem Markt- und Meinungsforschungsinstitut aus Berlin, genervt. Sie wollen partout ein Telefoninterview durchführen, obwohl wir deren bisherigen Versuche konsequent durch Auflegen des Hörers beantwortet haben.
Hat jemand ebenfalls Erfahrungen mit dieser Firma? Wie werden wir die wieder los?
Schon einmal vielen Dank im Voraus für eventuelle Antworten.
Gruß,
Susanne

desert
17.02.2004, 08:48
"In unserer modernen Wirtschaft werden Abertausende von Gütern bereitgestellt. Unter Umständen, die alle zu übersehen selbst Fachleuten bloßen Auges nicht (mehr) möglich ist, gelangen diese Güter an Empfänger in nah und fern. Für den Hersteller ist es aber mißlich, kennt er nicht möglichst genau den Gang seines Erzeugnisses bis hin zum Endabnehmer. Deshalb die Notwendigkeit einer Ordnungskraft, die all die vielen Einzelmärkte zu durchdringen vermag. Die Marktforschung ist diese Ordnungskraft. Ihre Nützlichkeit anzuerkennen, ist daher heutigentags auch jedermann ohne weiteres bereit."
das versteht man also unter marktforschung, bei der immer ein SINN dahinter steckt...euer verhalten finde ich erst einmal nicht richtig. wo ist euer anstand? ich meine, man kann doch nicht einfach nur den hörer aufknallen? ihr habt doch einen mund und wenn ihr euch aktiv nicht an diesen sinnvollen umfragen beteiligen möchtet, dann muss die ZIELPERSON die im hause verlangt das klipp und klar sagen!!!
gruß von einem freund der umfragen

p.s. und denkt einmal darüber nach, die leute die solche auswertungen machen leben davon. es ist eine arbeit meist 10 stunden am tag

Martin S.
17.02.2004, 10:45
Ach wie süß, einer der Telefonterror gut heißt. Also wenn Hörer auflegen nicht eindeutig ist, wieso sollte es dann Sinn haben dass zu sagen, dass man seine Zeit nicht für so einen Schwachsinn opfern will? Denk mal drüber nach, wieviele Leute tagtäglich duch so einen Schwachsinn von der Arbeit abgehalten werden.
--
Think globally - act locally. Auch bei Gesetzen gegen Spam

mcpomm
17.02.2004, 14:30
@ desert: Ich gebe Dir eine 01908 Rufnummer und du kannst solange mit mir Deine Umfragen machen wie Du möchtest. Habe ich so kein Probelm mit. Schon mal was davon gehört, dass auch die Branche die Privatsphäre zu achten hat? Es gibt andere Methoden der Marktforschung, die besonders gut funktionieren.
---
Halten Sie auch einen "primus vivinus" (http://web56.sun-15.de/quickstart/index.php?id=1170) für einen guten Lexikonauten?

wazi
17.02.2004, 20:57
http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/death.gif
@desert
du hast wohl GARNICHTS kapiert ???
Deine tolle "Marktforschung" ist nötigender TELEFON-TERROR !!!! http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
Wenn also jemand kommentarlos auflegt, DANN LASSE DIESE PERSON IN ZUKUNFT MIT DEINER ANRUFEREI IN RUHE !!!! KAPIERT ???
Sei so nett und gib das auch an deine Kollegen weiter. Vielen Dank.
Eure Zunft ist komplett sinnbefreit und überflüssig, solange sie diesen EINFACHSTEN Grundsatz nicht kapieren will !!! Ich z.B. will überhaupt nix mit deinen "Umfragen" zu tun haben, nicht von dir und deinen Kollegen angerufen werden und keine Erklärungen abgeben, warum ich das nicht will. Und so denken eben auch andere Leute, Klar ? Also nochmal: Wenn jemand kommentarlos auflegt oder auf andere Art seine ABLEHNUNG zeigt, VERSCHONE DIESE LEUTE MIT WEITEREN BELÄSTIGUNGEN !!!!
Was SINNVOLLE Arbeit betrifft, einige Tipps für dich: Im Handwerk mit seinen vielen Sparten wirst du entsprechend deinen Neigungen und Kenntnissen etwas finden können. Oder als Fahrer (Bus, Auslieferung, Zustellung, Transporte;....), als Zugführer, Schaffner, Stellwerker, Abteilungsleiter, im breiten Spektrum des sozialen Bereiches (Altenpflege und -betreuung, Arzt, Krankenpfleger,usw), als Pilot oder Techniker, als versierter IT-Profi, Forstspezialist, Landschaftsgestalter, Stadtplaner, usw. kannst du gute und wertvolle Arbeit tun, ohne deine Mitmenschen zu belästigen und drangsalieren.http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
http://img.homepagemodules.de/smokin.gif Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

desert
17.02.2004, 22:09
ich verstehe eure aufregung in keiner weise: um eines klar zu stellen... ich arbeite in keinem marktforschungsinstitut.... jedoch sollte man darüber nachdenken ob anstand hier in dieser gesellschaft noch ein wirklicher wert ist, denn so wie ihr es gut heißt den hörer einfach aufzulegen, kann davon nicht die rede sein....
es ist eine arbeit mit der menschen ihren lebensunterhalt verdienen und wer da nicht mitmachen möchte, hat verdammt nochmal einen mund um dies zu sagen.....
glaubt ihr wirklich marktforschung hätte keinen sinn? was wäre denn ohne marktforschung? vorgesetzte produkte die keiner haben will, da sich ja niemand äußern möchte, was man eigentlich mag? und hinterher die aufregung keiner macht was richtiges?
dies dazu.....

Martin S.
18.02.2004, 07:19
Den Anstand vermisse ich bei den Telefonterroristen, um das mal klar zu stellen. Andere Leute bei der Arbeit zu stören ist volkswirtschaftlich schädlich.
--
Think globally - act locally. Auch bei Gesetzen gegen Spam

desert
18.02.2004, 09:32
worüber reden wir eigentlich? ich rede von marktforschung in privaten haushalten.......!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eniac
18.02.2004, 09:48
Die ist nicht weniger belästigend. In der Regel wird am Feierabend in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr angerufen, wenn man gerade von der Arbeit gekommen ist und beim Abendbrot sitzt oder an seiner wohlverdienten Flasche Bier nuckelt.
Primetime für die Telefonspammer...
Da krieg ich gleich so einen Hals...

Martin S.
18.02.2004, 10:18
Ach, daheim darf ich meine Zeit nicht rechnen? Junge junge. Geh zurück in dein Callcenter und zieh endlich den Stecker.
--
Think globally - act locally. Auch bei Gesetzen gegen Spam

J. R.
18.02.2004, 15:47
und wer da nicht mitmachen möchte, hat verdammt nochmal einen mund um dies zu sagen.....
Ach, und du willst uns hier weismachen, daß dann Ruhe ist??? Die wenigen seriösen Vertreter dieser Branche rufen in den seltensten Fällen ein zweites Mal an - ganz gleich, ob man`s denen mit auf den Weg gibt, daß man seine Ruhe haben will, oder einfach auflegt. Die vielen schwarzen Schafe probieren es hartnäckig weiter - ebenfalls ganz gleich, ob man`s denen mit auf den Weg gibt, daß man seine Ruhe haben will, oder einfach auflegt. Versuche uns hier mit so einem hergeholten Geschwätz nicht für blöd zu verkaufen. Wenn du ein "Freund der Umfragen" bist, wie du selber schreibst, kannst du dich ja rund um die Uhr zulabern lassen. Das scheint ja das zu sein, was du unter Anstand verstehst.http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif


Vorbildlicher oder merkbefreiter Provider?
http://www.jr-cds.de/Provider-Liste.htm

wazi
18.02.2004, 17:48
@ desert,
was du als http://img.homepagemodules.de/spook.gif"Marktforschung" http://img.homepagemodules.de/spook.gif bezeichnest, ist WERBE-TERRORRISMUS http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
weil Diese sinnlosen WERBE-TERRORISTEN nicht kapieren wollen, daß, wie hier die Susanne, eben Leute damit GARNICHTS ZU TUN HABEN WOLLEN!!!
Aber diese überflüssigen Oberbanausen kapieren GARNICHTS! Hauptsache den Leuten mit blödsinnigen Fragen auf den Geist gehen oder irgend einen Schrott verscheppern...http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif....und den Blödsinn nennst du "ARBEIT"?? http://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gif
Da muß ich aber nur lachen!!!http://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gif
Neee, http://img.homepagemodules.de/clown.gifdeserthttp://img.homepagemodules.de/clown.gif, mit so einem Blödsinn kannst du hier nicht landen!!
Deine "Branche" (ROFL) hat sich bis in die tiefsten Tiefen unbeliebt gemacht!!!
...UND TSCHÜSS, wazi

desert
19.02.2004, 15:46
wenn ihr die schwarzen schafe mit der echten marktforschung in einen topf werft tut ihr mir wirklich leid.... mehr kann man dazu nicht sagen......

desert
19.02.2004, 15:49
vielleicht noch eine anmerkung: glaubt ihr wirklich die auftraggeber von der ECHTEN marktforschung schleudern umsonst hunderttausende euros einfach so aus spass aus um den markt erforschen zu lassen????? denkt vielleicht mal darüber nach...
bei der wirklichen markforschung wird nichts am telefon verkauft!!!!!!!!!!!!!!!!

desert
19.02.2004, 15:51
lieber martin vielleicht hättest du meine einträge richtig durchlesen sollen: ICH ARBEITE IN KEINEM CALLCENTER

Martin S.
19.02.2004, 18:18
Lieber "Desert". Auch angeblick seriöse Marktforschungsunternehmen sind schon unangenehm aufgefallen. Zum Quellen empfehle ich dir das Forum hier, sowie das Usenet. Was soll eigentlich seriös sein? Ich erinnere mich an die Umfragen vor Wahlen. Je nach Auftraggeber wurden unterschiedliche Szenarien gezeichnet.
Daß du in einem Callcenter arbeitest habe ich wohl nicht behauptet. Eher daß du für einen Marktforscher arbeitest, sonst würdest du diese Plagen nicht so verteidigen.
--
Think globally - act locally. Auch bei Gesetzen gegen Spam

wazi
19.02.2004, 23:52
http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
@desert
ob du diese "Marktforscher" nun als seriös oder schwarzes Schaf bezeichnest, es bleibt was es ist:
http://img.homepagemodules.de/mad.gif Unerwünschter Telefon-Terror!!! http://img.homepagemodules.de/mad.gif
Wie du an den Kommentaren siehst, will wohl niemand mit diesem Quatsch belästigt werden.
Du hast zwar recht mit deiner Aussage, daß bei "Marktforschung" kein Verkauf gemacht wird. Aber beides ist und bleibt unerwünschter und sinnloser Telefon-Terror!!!
Nachdem deine "Branche" eben jede Rücksichtnahme abgeworfen hat und immer skrupelloser wird, muß sie gezwungenermaßen durch rigorose Maßnahmen wieder zur Vernunft gebracht werden.Das bisherige Verhalten deiner "Zunft" will eben niemand mehr ertragen.
Ich bin aus ganzem Herzensgrunde voll und ganz dafür, diese Telefon-Terroristen mit allen Mitteln abzuwehren und zu blockieren. Egal, wie die sich nennen. Meine private Zeit werde ich für so einen sinnlosen Mist NICHT verheizen!!
Du kannst mit diesem Quatsch hier niemand beeindrucken. Dein Gejammere hier finde ich albern, primitiv und sinnlos. Es spiegelt genau das Bild deiner "Branchenfreunde".
Mach` mal Schluß mit dem Gejaule, es langeweilt nur noch....*gäääääähhhhhn*
wazi

sanne
21.02.2004, 17:14
Eines vorweg gesagt:
Ich habe nun einige Tage nicht in dieses Forum geschaut und auf einmal kommen Rückmeldungen, wenn auch nicht unbedingt in der erhofften Form.... Interessant!
> euer verhalten finde ich erst einmal nicht richtig. wo ist euer anstand?
Anstand? Warum soll ich einem Anrufer Anstand entgegen bringen, der sich selbst nicht anständig verhält??!!
Ich will Dir zu dem Anruf von USUSMA folgende zusätzliche Infos geben, in der Hoffnung, dass Du dann ein klein wenig anders denkst:
1. Die Leute haben abends angerufen, wenn wir unseren Feierabend geniessen und allenfalls von Freunden und Bekannten angerufen werden möchte.
2. Beim ersten Anruf von USUMA habe ich dem Anrufer noch höflich erklärt, dass wir deren Anrufe nicht wünschen und sie uns zukünftig nicht mehr belästigen sollen.
3. Nichtdestotrotz hat diese Firma eine Woche später wieder angerufen. Da ich meine, dass Dreistigkeit ebenso beantwortet werden sollte, habe ich kommentarlos den Hörer aufgelegt.
4. Unsere Telefonnummer ist weder aus dem Telefonbuch noch bei der Auskunft zu erfahren. Gerade deshalb sind wir alles andere als erfreut, wenn uns ein MaFo-Hansel weis machen will, das sie die Telefonnummern per Zufallsgenerator erzeugt und gewählt werden.
Susanne

wazi
21.02.2004, 23:12
http://img.homepagemodules.de/smokin.gif
@ Sanne,
bei diesen Telefon-Terroristen hilft nur ABSOLUTE http://img.homepagemodules.de/death.gif Gnadenlosigkeit und Konsequenz!!! Das einfachste ist das sofortige Auflegen, was du ja schon praktizierst. Aber du mußt das für immer durchhalten. Diskutiere nicht mit denen, daß ist sinnlos. Weitere Tipps habe ich am Anfang des Threads gepostet.
Lasse dich durch diese Telefon-Terroristen keinesfalls beeindrucken. Diese Oberbanausen versuchen in dieser Richtung alles und haben keine Skrupel. http://img.homepagemodules.de/mad.gif
Eine weitere Möglichkeit ist einen Anrufbeantworter vorzuschalten, der dann diese Telefon-Terroristen abfängt. In der Regel meiden die AB`s.
Und man kann mithören, wer anruft.
Du kannst dir auch eine neue Nummer holen, aber das kostet was.
Ich selber lasse diese Primitivlinge gleich im AB verrecken und falls einer der seltenen Fälle des Direktkontaktes entsteht, sage ich: "Behalte deinen Sch..." und lege auf.
So nun hoffe ich, dir etwas Brauchbares mitgeteilt zu haben. Rufen diese USUMA-Banausen immer noch an?
Gruß wazi

sanne
22.02.2004, 15:48
> Rufen diese USUMA-Banausen immer noch an?
Nein.
Offenbar haben sie das kommentarlose Auflegen des Telefonhörers richtig interpretiert ;-).
Susanne

wazi
22.02.2004, 22:48
http://img.homepagemodules.de/rose.gif Gratuliere dir zu deinem Sieg über die USUMA-Telefon-Terroristen!! http://img.homepagemodules.de/rose.gif
Es ist schon der pure Wahnsinn, wie dieser ganze Werbe- und Telefon-Terrorismus zugenommen hat. Diese Oberbanausen sind absolut sinn- und merkbefreit. Die müßten den ganzen Tag privat 24 Stunden mit Werbeanrufen, Werbebriefen, Faxen, E-Mails, usw. bombardiert werden!! Evtl. entsteht in deren Hirnskästen noch sowas wie Intelligenz. Damit ist leider nicht unbedingt zu rechnen. http://img.homepagemodules.de/spook.gif
Gruß wazi

Nightwatcher
27.03.2004, 14:14
ich weis echt nicht, was ihr habt. diese leute machen nur ihren job. und wenn sie nun mal abends anrufen müssen, dann ist es eben so. es beschwert sich doch kein anderer, was ihr für einen job habt (falls überhaupt). ohne diese umfragen würdet ihr gar nicht wissen, was gut und was schlecht ist. was ihr hier schreibt, dass diese leute oberbanausen sind, ist absoluter scheiß. Ihr seID: [ID filtered]

juanito
27.03.2004, 15:43
...
und wenn sie nun mal abends anrufen müssen, dann ist es eben so
MÜSSEN? Hält man ihnen eine Pistole an den Kopf und zwingt sie dazu? Zu Verletzungen von gesetzlichen Bestimmungen und Mißachtung von eindeutigen Urteilen?

es beschwert sich doch kein anderer, was ihr für einen job habt (falls überhaupt).
Ruf ich irgendwelche unbekannten Menschen an und will was von denen?

ohne diese umfragen würdet ihr gar nicht wissen, was gut und was schlecht ist.
Ach so, nun dann wollen wir doch alle mal GAAAAANZ dankbar sein, dass man mir erzählen will, was gut und schlecht ist.
BTW, als kleiner Mitarbeiter eines Meinungsforschungsinstitutes: Wa würdet ihr mir denn empfehlen? Besser BSS oder Klark für die Stimmen? Nen Beta 56 in der Bassdrum oder ne Grenzfläche? Aber Du/Ihr wollt wissen und mir erzählen, was gut oder schlecht für mich ist? Solch ausgewachsenen Schwachsinn habe ich gar selten gelesen.
Ganz nebenbei empfiehlt es sich mal über die Anschaffung einer Tastatur nachzudenken, bei der die Shift Taste noch funktioniert.

Ihr seID: [ID filtered]
Doch, nur was habe ich mit der Arbeit Anderer zu tun und warum muss mich deren Arbeit sinnlos belästigen?

vielleicht kapiert ihr es ja dann. (obwohl nur sehr wenig hoffnung besteht)
Vielleicht kapierst Du es ja, obwohl da garkeine Hoffnung besteht.
http://img.homepagemodules.de/death.gifhttp://img.homepagemodules.de/death.gifhttp://img.homepagemodules.de/death.gif

350x2
27.03.2004, 15:48
Was ist denn das für ein Kommentar?
Wenn ich jemanden störe und das ist bei mir auf jeden Fall,
wenn diese Rattenpackfirmen
anrufen, dann muß ich auch mit den Folgen leben.
Wenn ich jemand belästige - wissentlich und vorsätzlich -
sollte ich damit rechnenm das der Belästigte sich wehrt.
Und ich mache das gnadenlos.

http://img.homepagemodules.de/death.gif350x2

SKL Call Agent
27.03.2004, 18:44
Marktforschung ist grundsätzlich schon wichtig.
Aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es bei den meisten Marktforschungen nur darum geht das Kaufverhalten der Teilnehmer zu ergründen um sie später (per Telefon oder schriftlich) für irgendwelche Produkte zu werben (Lotterien, Handy, Zeitungen, etc.)
Wer wirklich an Marktforschungen teilnehmen will, der soll sich lieber an die GfK wenden, dort bekommt man oft sogar noch ein paar Euro dafür aber nicht an solchen telefonischen Aktionen.

wazi
27.03.2004, 23:18
>>>Aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es bei den meisten Marktforschungen nur darum geht das Kaufverhalten der Teilnehmer zu ergründen um sie später (per Telefon oder schriftlich) für irgendwelche Produkte zu werben (Lotterien, Handy, Zeitungen, etc.)<<<

Das ist das traurige, daß eben nur noch Mißbrauch damit betrieben wird.
Und an die GfK oder sonstige Werbe-Firmen wird sich wohl kaum einer wenden wollen, weil das Hirn noch in Betrieb bleibt, auch wenn "ein paar Euro" mit dem Werbe-Zeug zu verdienen wären. Hier treffen sich Leute, die von dem ganzen Werbe-Quatsch überwiegend die Schnauze voll haben und Ruhe wollen.
Gruß wazi

wazi
28.03.2004, 11:57
>>>Ich weis echt nicht, was ihr habt. diese leute machen nur ihren job. und wenn sie nun mal abends anrufen müssen, dann ist es eben so. es beschwert sich doch kein anderer, was ihr für einen job habt (falls überhaupt). ohne diese umfragen würdet ihr gar nicht wissen, was gut und was schlecht ist. was ihr hier schreibt, dass diese leute oberbanausen sind, ist absoluter scheiß. Ihr seID: [ID filtered]

@ Nightwatcher,
die Aussagen der Firma GoGorillamedia.com sagt sehr klar und 100% treffend aus, was die Werbe-Industrie für Ziele verfolgt: "Das Ziel ist, den Konsumenten mit Werbe-Botschaften zu bombardieren und zu überwältigen in ihrem Tagesverlauf.Ihnen muß so oft wie möglich gesagt werden, welche Marken sie kaufen sollen." Und so weiter und so fort, nachzulesen:
http://www.gogorillamedia.com/html/what1.html
Dies sind die Ziele der ganzen Werbe-Industrie weltweit, hier besonders gut und klar formuliert Was technisch machbar ist wird eben gemacht auch wenn nur verbrannte Erde zurückbleibthttp://img.homepagemodules.de/death.gifhttp://img.homepagemodules.de/death.gif Das ist ja nicht wichtig. Grenzen gibt es für diese Banausen nicht.http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
Es gibt wirklich sinnvollere Arbeit als dieser sinnbefreite Werbe-Quatsch.
Gruß wazi

suedwind
26.04.2004, 15:13
Hallo
nachdem mir ne Kollegin dies erzählt hatte, schau ich heut auch mal auf Eure Seite.
Also, ich selbst ARBEITE bei/für USUMA in Berlin.
Ich bin arbeitsloser Schriftsetzer (-suchend, ok), mach das - wie alle andern da - auch, also Studenten, Arbeitslose, Behinderte, Rentner, Hausfrauen ...
Die interne Anweisung lautet bei "NEIN!": so ins Protokoll eintragen, dass später (etwa zum Ende der jeweiligen Studie) auf jeden Fall nochmal angerufen wird. Die Auswahl der Nummern erfolgt in jedem Fall automatisch (der Rechner würfelt quasi mit den Ziffern 0-9).
Jeder der da jobbt is allerdings froh, wenn er innerhalb von 4 Stunden (eine Schicht) 2, 3 freundliche Menschen am Fon hat, die sagen: ja ok, frag einfach ... das dauert 10, 15 Minuten, tut nich weh, hat KEINE Konsequenzen und is ne nette Geste uns gegenüber, ich jedenfalls empfinde das so. 4 Stunden lang angeschnauzt zu werden is nich schön, wenn einer bei ALDI an der Kasse sitzt hat er eventuell ähnliche Erfahrungen.
Also bitte - wenn einer von EUCH mal wieder von UNS angerufen wird und es IRGENDWIE in der Zeit passt - seID: [ID filtered]
Vielen Dank

mindphlux
26.04.2004, 15:41
Sorry, aber dafür hätte ich null Verständnis. Ich verbitte mir in jedem Fall, von Fremden angerufen zu werden, nur um der Industrie Auskunft darüber zu geben, was ich für Interessen habe. Das geht nur mich was an, meine Lebenspartnerin, so vorhanden, und meine Freunde/Familie, wenn überhaupt. Allerdings muss man da nicht aggressiv reagieren, das stimmt - ich lege meist kommentarlos auf.
Was für eine interne Ansage ihr habt, ist mir total egal. Wer mich mehrfach belästigt, wird schon sehen, was er davon hat, denn irgendwann reichts auch mir. Zeugen Jehovas, Arcor, "Institute" für Marktforschung, Spammer, Lottofirmen - es muss auch mal Ruhe sein hier. Zum Glück bin ich zu jung, um von "Reiseunternehmen" als Ziel für Kaffeefahrten ausgesucht zu werden... andererseits wäre das sogar mal ne Abwechslung.
Ich gebe dir nicht die Schuld daran, denn jeder muss in diesem Lande sein Brot verdienen, wie er nur kann - aber der Job ist sicherlich nicht der sauberste, das solltest du schon einsehen. Da du dagegen nichts machen kannst, da der Computer die Nummern halt auswürfelt und du deine Quote schaffen musst... dann ruf halt an, aber erwarte nicht von uns, das wir NETT (oder gar LIEB!) zu dir oder deinen Kollegen sind, ok? Die Vorraussetzung dafür, das ich (oder andere) nett zu einem Menschen sind, ist, wie derjenige einen behandelt. Und einen Coldcall am Abend würde ich nicht unbedingt als nette Geste bezeichnen...
Es ist nicht unsere Aufgabe, euch "glücklich" zu machen. Es ist auch nicht unsere Aufgabe, es "hinter uns zu haben". Es ist nicht einmal unsere Aufgabe, eure Fragen zu beantworten, WEIL SIE UNS NICHT INTERESSIEREN.

Spammer, go to http://www.arghcor.de/

wazi
26.04.2004, 15:46
>>>Hallo
nachdem mir ne Kollegin dies erzählt hatte, schau ich heut auch mal auf Eure Seite.
Also, ich selbst ARBEITE bei/für USUMA in Berlin.
Ich bin arbeitsloser Schriftsetzer (-suchend, ok), mach das - wie alle andern da - auch, also Studenten, Arbeitslose, Behinderte, Rentner, Hausfrauen ...
Die interne Anweisung lautet bei "NEIN!": so ins Protokoll eintragen, dass später (etwa zum Ende der jeweiligen Studie) auf jeden Fall nochmal angerufen wird. Die Auswahl der Nummern erfolgt in jedem Fall automatisch (der Rechner würfelt quasi mit den Ziffern 0-9).
Jeder der da jobbt is allerdings froh, wenn er innerhalb von 4 Stunden (eine Schicht) 2, 3 freundliche Menschen am Fon hat, die sagen: ja ok, frag einfach ... das dauert 10, 15 Minuten, tut nich weh, hat KEINE Konsequenzen und is ne nette Geste uns gegenüber, ich jedenfalls empfinde das so. 4 Stunden lang angeschnauzt zu werden is nich schön, wenn einer bei ALDI an der Kasse sitzt hat er eventuell ähnliche Erfahrungen.
Also bitte - wenn einer von EUCH mal wieder von UNS angerufen wird und es IRGENDWIE in der Zeit passt - seID: [ID filtered]
Vielen Dank<<<
http://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gif
Hallo suedwind,
grüß dich. Du formulierst dein Anliegen recht freundlich, aber leider kann ich dem überhaupt nicht zustimmen. Allein diese wiederholte perfiede Anruferei ist die Schweinerei überhaupt und außerdem kriminell, da es gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, gegen mehrere einschlägige Gerichtsurteile bis rauf zum Bundesgerichtshof, gegen das Bundesdatenschutzgesetz, gegen das Telekommunikationsdienstegesetz und gegen alle Regeln der Höflichkeit und des Anstandes verstößt.
UND FÜR DIES VERHALTEN BITTEST DU AUCH NOCH UM NACHSICHT???
Du bist ja wohl die Unverfrorenheit in Person!!!
Du solltest mal ganz ernsthaft über eine Veränderung deiner Einstellungen nachdenken!!
So geht`s wirklich nicht! http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
Hoffentlich kehrst du bald von diesem Weg um und hörst auf, die Leute zu terrorisieren.
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

wazi
26.04.2004, 16:42
>>>Jeder der da jobbt is allerdings froh, wenn er innerhalb von 4 Stunden (eine Schicht) 2, 3 freundliche Menschen am Fon hat, die sagen: ja ok, frag einfach ... das dauert 10, 15 Minuten, tut nich weh, hat KEINE Konsequenzen und is ne nette Geste uns gegenüber, ich jedenfalls empfinde das so. 4 Stunden lang angeschnauzt zu werden is nich schön, wenn einer bei ALDI an der Kasse sitzt hat er eventuell ähnliche Erfahrungen.
Also bitte - wenn einer von EUCH mal wieder von UNS angerufen wird und es IRGENDWIE in der Zeit passt - seID: [ID filtered]
Wobei ich noch anfüge, daß der Kassenjob bei ALDI unendlich mal sinnvoller ist, als in einem sinnbefreiten Telefon-Terror-Bunker zu hocken und Leute zu terrorisieren.
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

juanito
26.04.2004, 16:56
http://img.homepagemodules.de/spook.gifDu, ich bin arbeitsloser Apotheker und verkauf jetzt andere Drogen. Was meinst Du wie oft ich angeschnauzt werde oder sonstsowas...
SeID: [ID filtered]
Du arbeitest eindeutig für die falsche Branche und ich werd den Teufel tun - nur um die Zufriedenheit all der hier aufgeführten Gruppen zu erhöhen - meine Zeit für irgendwelche Calls zu opfern. http://img.homepagemodules.de/cool.gif

wazi
26.04.2004, 17:10
http://img.homepagemodules.de/laugh.gifhttp://img.homepagemodules.de/laugh.gifDu, ich bin arbeitsloser Apotheker und verkauf jetzt andere Drogen. Was meinst Du wie oft ich angeschnauzt werde oder sonstsowas...
SeID: [ID filtered]
*hihihihihihihi* *plumps* *vorlachenvomstuhlfall* http://img.homepagemodules.de/laugh.gifhttp://img.homepagemodules.de/laugh.gif
Der ist Supergut http://img.homepagemodules.de/laugh.gifhttp://img.homepagemodules.de/laugh.gifhttp://img.homepagemodules.de/laugh.gif
http://img.homepagemodules.de/laugh.gif wazi http://img.homepagemodules.de/laugh.gif

wazi
27.04.2004, 09:27
Wie ich in diesem Thread sehe, lesen durchaus einige USUMAisten mit.
Denen möchte ich einfach mal mitteilen: Glaubt es doch endlich mal, daß es Leute gibt, die von euch oder irgend einem anderen MaFo eben nicht befragt werden wollen und wenn diese Personen dann auflegen, heißt das nichts anderes als: Schluß, Ende, laßt mich zukünftig in Ruhe. Schaut euch dazu mal die Seiten eures Dachverbandes ADM http://www.adm-ev.de die dortigen Regeln/Kodex an und schreibt euch das hinter die Ohren.
Nur weil jemand ein Telefon zuhause stehen hat und evtl. Nummer und Anschrift im Telefonbuch stehen, heißt das noch lange nicht, daß derjenige damit ein konkludentes Einverständnis für die Anrufe von MaFo`s oder CC`s gab
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

Dogbert
28.04.2004, 10:31
desert, ist alles schön und gut.
Erfahrungsgemäß handelt es sich in 99% aller Fälle um Scheinumfragen, um dann irgendeinen Vertreter vorbeischicken zu wollen. Grundsätzlich bestimme ich, mit wen ich reden will. Das wirklich Gemeine ist, daß diese Vertreter, die dann vorbeigeschickt werden, arme Schweine sind, da ich ihnen leider noch vor der Haustür mitteilen muß, daß ich keinen Beratungsbedarf hätte. Darin besteht die eigentliche Unverschämtheit dieser Call-Center. Es ist niemanden wirklich geholfen, etwas aufzuschwatzen, was nicht erwünscht ist. Seriöse Institute fragen zumindest vorher nach, ob man die Zeit erübrigen könnte. In der Regel wird man zugeschwallt, sobald man nur abgehoben hat. Es geht einfach auch um Fragen des Stils.

Dogbert
28.04.2004, 10:54
Ich bin weiß Gott kein Freund irgendwelcher Werbung oder Umfragen, bin darauf auch nicht angewiesen.
Das beste Mittel scheint mir, gleich zu sagen, daß man arbeitslos ist und für sowas keine Zeit habe. Natürlich sind derartige Anrife lästig, nur wüßte ich auch nicht, was man dagegen tun sollte.

mindphlux
28.04.2004, 11:00
Gerade Arbeitslose haben doch Zeit dafür? ;) Wofür überhaupt ne Ausrede erfinden? Einfach auflegen, sollen die doch klarkommen...

Spammer, go to http://www.arghcor.de/

Dogbert
28.04.2004, 11:32
Ist schon klar, war ein freudscher Verschreiber..... könnte auch sagen "kein Geld".
Worum geht es denn?
Belästigung am Telefon, Ruhestörung, Zeitdiebstahl. Schließlich handelt es sich nicht um Briefkastenwerbung, sondern den Versuch der direkten Kontaktaufnahme.
Sinn und Zweck unseres Bestrebens doch eigentlich nur sein, dahingehend auf dem Gesetzgeber einzuwirken, daß er grundsätzlich derartige Methoden untersagt oder mindestens eine bessere rechtliche Handhabe zu schafft, wenigstens auf Schadensersatz zu klagen. Für mich stellen diese Methoden eine Art Stratatbestand dar, etwa verlgiechbar mit Hausfrienensbruch. Oder sehe ich das zu übertrieben?

wazi
28.04.2004, 13:03
>>>Gerade Arbeitslose haben doch Zeit dafür? ;) Wofür überhaupt ne Ausrede erfinden? Einfach auflegen, sollen die doch klarkommen...<<<
Dem kann ich nur von ganzem Herzen zustimmen!! Die Oberbanausen einfach konsequent rausschmeißen und Ruhe kommt. http://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gif
>>>Sinn und Zweck unseres Bestrebens doch eigentlich nur sein, dahingehend auf dem Gesetzgeber einzuwirken, daß er grundsätzlich derartige Methoden untersagt oder mindestens eine bessere rechtliche Handhabe zu schafft, wenigstens auf Schadensersatz zu klagen. Für mich stellen diese Methoden eine Art Stratatbestand dar, etwa verlgiechbar mit Hausfrienensbruch. Oder sehe ich das zu übertrieben?<<<
Nö, überhaupt nicht. Mittlerweile gibt`s da schon `ne ganze Menge Pulver, was auch juristisch verwertbar ist.
Hauptziel dieser Banausen ist, daß wir ihnen Aufmerksamkeit und Geld widmen.http://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gif Und wenn die eben Beides nicht bekommen, ist Ruhe im Schiff. http://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gif
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

Dogbert
28.04.2004, 13:28
Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt:
Ich möchte erst gar nicht angerufen werden. Die Belästigung besteht für mich einfach darin, daß ich telefonisch durch jemanden gestört werde, den ich nicht will.
Der Unterschied zu Briefwurfsendungen oder eMail-Spam besteht doch eben drin, daß man den Hörer abnehmen muß. Die Sache mit dem AB möchte ich meinem Freundes- und Bekanntenkreis nicht zumuten. Das einzig Brauchbare wäre das mit der VIP-Ergänzung, aber das könnte im Ernstfall auch mit Unannehmlichkeiten verbunden sein.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Schlichtweg ein VERBOT oder andere Wehrmöglichkeiten. Was übrigens auch ganz sein kann, aber hier sicher auch bekannt: schrille Trillerpfeife.
Grüße
Dogbert

wazi
28.04.2004, 14:09
Mit der Trillerpfeife ist bei den modernen Telefonen in der Regel nix mehr zu machen, weil ein in der Vorverstärkerstufe des Mikros integrierter Limiter die Lautstärke ab einem gewissen Punkt runterregelt. Und was das generelle Verbot für Cold-Calls angeht, besteht es bereits im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb. Wenn du allerdings zu einer Firma als Kunde geschäfliche Beziehung hast, darfst du grundsätzlich auch angerufen werden. Alles andere ist in D verboten. Allerdings ist im EU-Ausland bis auf Griechenland und Dänemark alles viel liberaler geregelt und darum geht der Telefon-Terror dann von dort nach D hinein fröhlich weiter.
http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an Gerichtsurteilen, auf deren Basis man gegen diese Banausen klagen kann, aber nur in D. In der EU ist das alles ziemlich schwierig.
Ich benutze AB mit VIP. Ist meine "Firewall" gegen Telefon-Terroristen.
Eine gute "Firewall" bleibt wohl unverzichtbar, denke ich. http://img.homepagemodules.de/crazy.gif
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

wazi
28.04.2004, 14:27
Angefügt sei noch, daß ich auch keine Anrufe von diesen Telefon-Banausen haben will. Meine "Verteidigungsstrategie" umfasst als erste Linie eine Meldesperre nach BDSG beim Einwohnermeldeamt und der Telekom beim letzten Umzug und in der zweiten Linie die "AB-Firewall". Nur die "AB-Firewall" ist aber gegen automatisierte Auswahl- oder Anrufverfahren wirksam. Den menschlichen Telefon-Terroristen kannst du im Ansagetext auf das Nichterwünschtsein von Marketinganrufen hinweisen.
Tatsache ist, daß sich die Telefon-Terroristen einfach über die Gesetze hinwegsetzen und immer weiter machen http://img.homepagemodules.de/mad.gif Wenn ich mir die einschlägigen Sites von Werbe-Firmen ansehe, ist die Tendenz zu immer mehr Werbe-Schrott und Einsatz neuer technischer Verfahren zur Internet-Werbung und E-Mail-Marketing. Also weniger wird es bestimmt nicht werden. Darum ist ein wirksames Abwehrkonzept unverzichtbar, denke ich. Und dann auch die unbedingte Konsequenz beim Durchziehen der Strategie.
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif
Gr

Dogbert
29.04.2004, 11:19
Hallo Wazi,
danke Dir für die ausführlichen Informationen. Ich habe diesem ganzen Sch... auch erst am Wickel, seit ich überwiegend zu Hause arbeite. Sonst war das für mich nicht so dramatisch außer ein paar wenigen Anrufen nach Feierabend, die ich ein paarmal duldete. In meinem Falle sind es tatsächlich u. a. die Unternehmen, mit denen ich dann und wann mal eine Geschäftsbeziehung hatte (und wenn es schon Jaaaaahre her war) und die Rechungen beglichen waren. Ich habe ihnen schon x-mal erklärt, daß ich keinen Bedarf hätte und mich schon bemerkbar machen würde, sollte es denn mal so sein. Mich kotzt diese ständige Nachfragerei einfach an. Ich werde jetzt erstmal die Nummer durchziehen, daß ich sofort auflege, sobald mir etwas sehr fremd oder sehr ungelegen kommt.
Grüße
Dogbert

wazi
29.04.2004, 12:47
>>>Hallo zusammen,
seit zwei Wochen werden wir - wohnhaft im Rhein-Main-Gebiet - von der Usuma GmbH, einem Markt- und Meinungsforschungsinstitut aus Berlin, genervt. Sie wollen partout ein Telefoninterview durchführen, obwohl wir deren bisherigen Versuche konsequent durch Auflegen des Hörers beantwortet haben.
Hat jemand ebenfalls Erfahrungen mit dieser Firma? Wie werden wir die wieder los?
Schon einmal vielen Dank im Voraus für eventuelle Antworten.
Gruß,
Susanne<<<
Hallo Dogbert,
dies ist der Anfang dieses Threads von Sanne, und als Ergebnis kam:
>>> > Rufen diese USUMA-Banausen immer noch an?
Nein.
Offenbar haben sie das kommentarlose Auflegen des Telefonhörers richtig interpretiert
;-)
Susanne<<< http://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gif
Es ist eine recht einfache aber wirksame Technik, diese Oberbanausen so rauszuschmeißen, sie erspart einem sinnbefreites Gesabbel und Ärger über diese Typen. Es braucht aber konsequente Standhaftigkeit. Und wenn man ganz Ruhe haben will, dann "AB-Firewall" im Hintergrundbetrieb. http://img.homepagemodules.de/wink.gif
Dann mal alles Gute beim Banausen-Rausschmeißen... http://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gif
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

Lehrling
11.05.2004, 12:16
So jetzt oute ichmich gleich mal. Ich habe in einem Call Center gearbeitet. Wir haben von unseren Chefs die eindeutige anweisung bekommen, dass sobald einer auflegt oder kein Interesse sagt, wir den entsprechenden Punkt anklicken sollen und dass die Nummer dann im Datenirvana landet.
Zu dem nutzen kann ich nur eins sagen, der ist doch recht gering. Wir hatten mal eine Umfrage gestartet, wie es den Bauunternehemen ging, die Hälfte der Firmen die ich angerufen habe, haben mir erzählt, dass sie keine Zeit hätten, weil das Telefon ständig klingeln würdeund sie nicht wüssten wohin mit den ganzen Aufträgen. Die andere Hälfte hat mitgemacht, weil sie froh waren, dass überhaupt jemand angerufen hat. Leider gab es keine Auswahl möglichkeit "Wir haben keine Zeit weil wir zuviele Aufträge haben". Wir mussten bei den Frimen als "kein Interesse" anklicken... Was meint ihr wohl, was bei der Umfrage rausgekommen ist... Traue Keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
Noch mal zu den Mistrauischen, wir sollten wenn wir vom Kunden gefragt wurden auch den Richtigen Namen und die echte Telefonnummer plus Fax geben, damit keiner die "vergessen" konnte standen alle Informationen noch am Rand des Bildschirmes. Wir wurden auch überprüft. Ich habe es sogar mitgekriegt, dass einer geflogen ist, weil er auf Nachfrage eines Kunden falsche Informationen rausgegeben hat.
Macht euch doch einen Sport draus, wie bei den Mugus. Wir Marktforscherheinis glauben alles. Selbst wenn ein großteil der Fragen nach dem Motto a, b, c oder d abläuft, gibt es immer wieder Fragen, wo die "Zielperson" freifromulieren muss. Solange ihr beim Thema bleibt, kommt in das Feld alles rein, was ihr sagt... da könnte doch ein paar seltsame Wünsche drinstehen oder :-) Ihr gebt den armen Interwivern eine Story zu erzählen und den Firmen die die Call Center beauftragt haben, Daten, die schlecht zuzuordnen sind und somit eine Umfrage sinnlos machen...
P. S. Wenn man genau zuhört und die Warheit groß`zügig auslegt, kann man es schaffen nicht zur Zielgruppe zu gehören, da bei den meisten Interviews, die ersten Fragen darüber entscheiden, ob der Angerufene in die Zielgruppe passt oder nicht, im zweifelsfall seID: [ID filtered]

Bereichert
11.05.2004, 12:46
Tja...
Dann war das wo Du gearbeitet hast eben ein ordentliches CallCenter.
Nur wie siehst Du es, wenn Du nach deren Adresse fragst, und dann nur noch mitbekommst wie schnell aufgelegt wird?
Denn genau das tun diese...
Also, freu Dich das das CC wo Du gearbeitet hast ordentlich war...

Dogbert
11.05.2004, 12:55
Ich gehe mal davon aus, daß die meisten Call-Center auch vernünftig arbeiten. Solange ich noch Spaß an Auskünften hatte oder sie für unbedenklich hielt, konnte ich mich auch nicht darüber beklagen. Das wirklich Fiese ist oft genug, daß es sich nicht um normale Umfragen handelt, sondern um Scheinumfragen, um anschließend einen Besuchstermin zu vereinbaren. Oder es wird vorsätzlich gelogen, indem sie sich als Umweltbehörde ausgeben, um anschließend Staubsaugervertreter ins Haus zu schicken. Oder Versicherungsfritzen (sogenannte Finanzberater) auf die Frage, ob man mit dem bestehenden Steuersystem zufrieden sei. Es gab auch mal die Zeit, wo die Telefonfirmen hier anriefen, um zum Anbieterwechsel zu animieren. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

wazi
11.05.2004, 23:25
@ Lehrling,
also ich für meinen Teil will diese überflüssigen Anrufe erst garnicht haben und will meine kostbare Freizeit auch nicht mit irgendwelchen Telefonbanausen verschmeißen. Dafür ist sie mir einfach zu schade. Ich habe ganz gewaltig was dagegen, daß diese Typen über meine Zeit bestimmen wollen. Darum habe ich durch einige Maßnahmen für Ruhe gesorgt.
In der CC-Branche sieht man bei den Leitenden die große Zukunft im Telefonmarketing. Auch wenn hier in D jetzt ein restriktiveres UWG erlassen wurde, so ruft Polen CC-Betreiber mittlerweile in ihr Land mit besten Steuerbedingungen und modernster Infrastruktur. Sogar deutsche Mitarbeiter sind willkommen, dort zu arbeiten und zu wohnen. Kürzlich in einem Bericht von Bayern2Radio gehört.
Dieser Telefon-Quatsch wird mit Sicherheit noch zunehmen.... http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gif
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

Lehrling
12.05.2004, 03:54
@wazi
ICh verstehe dich. Ich habe es auch nie jemanden übel genommen wenn er/sie einfach aufgelegt hat und ich bin sicher, dass das ganze noch zunehmen wird.
Bei den seriösen Umfragen, wo hinterher nimand geschickt wird, um irgendwas zu verkaufen oder os, ist halt der Vorteil, dass die Umfragen komplett ausgefüllt werden und eventuelle Nachfragen sofort geklärt werden können, deswegen wird es nicht mehr schriftlich gemacht.
Als Abwehrmaßnahme ist ein AB sehr gut, weil wir auf keine AB labern dürfen. Wir sollten immer auflegen sobald der AB rangeht. DAs einzige Problem dabei ist, dass die Nummer zu einem späteren Zeitpunkt nochmal angerufen wird. Da ich mir den AB Spruch nie angehört habe, konnte ich auch nie "Kein interesse" anklicken, falls auf dem AB erwähnt wird, dass für telefonische Umfragen kein Interesse besteht.
Aber so eine Umfrage dauert maximal 3 Wochen, dann werden andere Nummern generiert und angerufen.
Ob die Nummern bei uns wirklich zufällig generiert wurden weiß ich nicht, da ich nie dabei war, aber uns wurde gesagt, dass das so ist. Allerdings gab es auch keine gegenteiligen Gerüchte, das heißt, es wird wohl so stimmen. Genauso wie mit der anonymität der angerufenen, die Daten die erhoben werden sind bei uns wirklich nicht mit den Kunden in verbindung zu bringen, so wurde es gesagt und es gab auch keine Gerüchte, dass das nicht stiummen könnte.

wazi
13.05.2004, 00:04
@ Lehrling,
in meinem AB sind schon viele deiner "Kollegen" verhungert. Selbst hartnäckige Telefon-Terroristen, die bis zu 10 mal an einem Tag anriefen, sind daran schon gescheitert.http://img.homepagemodules.de/grin.gif So einen Fall hatte ich vor einigen Jahren mal. Bei mir haben die keinerlei Chancen.http://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gif
Bei meinen Streifzügen durch diverse Marketing- und CallCenter-Foren sind eindeutige Anzeichen in den Werbe-Firmen festgestellt worden, das die Leute dem Werbegetrommel gegenüber abstumpfen. Trotzdem wird immer weiter aufgedreht statt reduziert. Und das über alle Medien. Das verstehe ich auch nicht. Aber es läßt sich damit wohl viel Geld schaufeln, so bleibt jegliche Verstand auf der Strecke.
Eins der werbeverseuchtesten Kanäle ist das Telefon geworden.
Diesen sinnbefreiten Werbe- und Umfrage-Quatsch empfinde ich als regelrechte Seuche und Pest.
Ich habe kürzlich einen Artikel gelesen, daß wohl zunehmend mehr Leute mittlerweile auf die unterschiedlichsten und teils ausgefeiltesten Arten gegen Werbung vorgehen.
Sinnigerweise stammt der von einer Direktmarketing-Site.
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

Lehrling
13.05.2004, 17:07
Mir sind hier zwei Begriffe aufgefallen, deren Sinn ich nur erraten kann...
Sinnbefreit und Merkbefreit.
Sinnbefreit = Wird sich warscheinlich um "Sinnlos" handeln?
Merkbeferit = Ein zaghafter Übersetztungsversuch "Die merken nichts mehr"?
Ich hoffe meine Interpretation war richtig, wenn nicht bitte ich um korrektur, danke.
Ich finde es nur seltsam, dass ich noch nie angerufen wurde. Ok, meine Telefonnummer ist in den letzten 2 Jahren 3 mal gewechselt worden, wegen größerer Umzüge, aber selbst bei meiner Mutter, wird wenn es hochkommt 2 mal im Jahr angerufen.

webeinspunktnull
13.05.2004, 19:10
da habsch nen goldenne Linktipp für Dich ;-))
http://www.befreiung.de/
--
Wehret den Anfängen!

wazi
14.05.2004, 00:54
@ Lehrling,
>>>Mir sind hier zwei Begriffe aufgefallen, deren Sinn ich nur erraten kann...
Sinnbefreit und Merkbefreit.
Sinnbefreit = Wird sich warscheinlich um "Sinnlos" handeln?
Merkbefreit = Ein zaghafter Übersetzungsversuch "Die merken nichts mehr"?<<<
Stimmt! Es gibt wirklich sinnvollere Tätigkeiten, finde ich
>>>Ich finde es nur seltsam, dass ich noch nie angerufen wurde. Ok, meine Telefonnummer ist in den letzten 2 Jahren 3 mal gewechselt worden, wegen größerer Umzüge, aber selbst bei meiner Mutter, wird wenn es hochkommt 2 mal im Jahr angerufen.<<<
Da hast du ja Glück gehabt. Glücklicherweise habe ich jetzt auch Ruhe, aber es gab schon ganz andere Zeiten. Unter http://www.chefduzen.de findest du Interessantes zu CC`s, speziell im Kieler Raum aber auch darüber hinaus.
Wenn du deine Telnummer nicht zur Eintragung in die Telefonverzeichnisse deines Telefonproviders zugelassen hast, ist sie nur für automatische Callrobots zu finden.
Bist du eigentlich ein Call-Agent von SKL? Machst du deinen Job gerne?
Grundsätzlich finde ich es traurig, mir überhaupt Gedanken über die Abwehr des ganzen Werbe-Terrors machen zu müssen, der schon anlässlich eines Nachsendeauftrages auf mich einprasselt. Aber wie schon gesagt, werden alle Kanäle genutzt, um mich mit Werbeschrott zuzuschütten. Die Werbung wird immer mehr; z.B. an den S-Bahnhöfen werden immer mehr Werbe-Plakatwände im Format 3x4 Meter aufgestellt, wobei die neuesten Modelle mit Beleuchtung ausgerüstet sind. Bei bestimmten, bisher werbefreien Radiosendern wird seit kurzem zu jeder viertel oder halben Stunde eine Werbe-Orgie von entweder 2 oder 5 Minuten eingebaut. Natürlich lauter, schriller und heftiger, als die sonstigen Sendungen, wie es eben bei Werbung üblich ist. http://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gif
Dann gibt es so überflüssige Unternehmen wie DOUBLECLICK, ALEXA, GATOR/CLARIA und wie diese Banausen alle heißen, deren einziges Ziel es ist, den PC-User zu profilen mit Cookies, Pixeln, Trojanern, Keyloggern und sonstigen Techniken, um der Werbe-Industrie neues Zielmaterial für Werbe-Orgien zu liefern.....
Das ist doch alles zum http://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/sick.gifhttp://img.homepagemodules.de/death.gifhttp://img.homepagemodules.de/spook.gif
Irgendwann ist`s dann mal zappenduster....
Gruß wazi

Lehrling
17.05.2004, 12:16
@Wazi
Nein ich habe nicht für die SKL gearbeitet. Wir haben wirklich nur Markforschung betrieben und bis auf einen technischen zwischzenfall, haben wir die Leute auch wirklich nur einmal angerufen und die Telefonnummern "weggeschmissen" wenn wir drum gebeten wurden, sei es durch auflegen oder durch die aussage "kein Interesse". Bin zum Glück nie beleidigt worden.
Das CC war in Hamburg. Inzwischen bin ich Kotzeaufwischer in einer Disko, für deutlich weniger Geld http://img.homepagemodules.de/mad.gif. Egal, das Studium muss irgendwie finanziert werden.
Meine jetzige Telefonnummer ist eine reine Call-In lösung des Studentenwerkes, ich seh es nicht ein eine Grundgebühr zu zahlen, habe schließlich ein Handy, ok nur Loop aber egal. Sollen die mich ruhig anrufen, ich kassier dafür Guthaben auf meiner Karte... äh wie kann man denen seine Nummer mitteilen, habe jetzt irgendwie Lust daran gefunden mich von denen anrufen zu lassen so kann ich evtl das Geld sparen, dass ich für die KArte ausgegeben habe, ein bisschen dumm stellen, ne schlechte Verbindung vorheucheln und so das Gespräch möglichst in die länge ziehen http://img.homepagemodules.de/grin.gif

wazi
17.05.2004, 17:45
>>>Meine jetzige Telefonnummer ist eine reine Call-In lösung des Studentenwerkes, ich seh es nicht ein eine Grundgebühr zu zahlen, habe schließlich ein Handy, ok nur Loop aber egal. Sollen die mich ruhig anrufen, ich kassier dafür Guthaben auf meiner Karte... äh wie kann man denen seine Nummer mitteilen, habe jetzt irgendwie Lust daran gefunden mich von denen anrufen zu lassen so kann ich evtl das Geld sparen, dass ich für die KArte ausgegeben habe, ein bisschen dumm stellen, ne schlechte Verbindung vorheucheln und so das Gespräch möglichst in die länge ziehen<<<
@Lehrling ,
das ist natürlich eine klevere Lösung mit dem Zugewinn bei Anruf.
Die andere Seite der Medallie ist natürlich der "Geisttötungsfaktor" des Werbegequatsches und wieviel du davon ertragen kannst. http://img.homepagemodules.de/crazy.gif
Und hast du schon bedeutende Guthaben damit erwirtschaftet?
Gruß wazi http://img.homepagemodules.de/smokin.gif

Lehrling
18.05.2004, 19:19
Den GEistötungsfaktor werde ich schon ertragen, schließlich habe ich auch mal am anderen Ende der Leitung gesessen:) Ich kann einiges ertragen, besoinders, da ich zur Zeit auf das neue Semester warte, da dies ein Freisemester ist - zumidest für mich.
Da von den Nasen noch keiner meine Handynummer hat, kann mich auch keiner von denen Anrufen - ?Leider?, deswegen habe ich bis jetzt noch kein Gewinn gemacht.

Teefour2
05.02.2005, 16:57
Hallo, wieder mal einer dieser Diskussionen, die schnell in persönliche Beleidigungen ausarteten und unfruchtbar im Sande verliefen.
Schade, waren doch einige gute Ansätze in diversen postings...
Bevor ich versuche, diese Diskussion wieder aufzunehmen, werde ich mich zunächst einmal „outen“: Ich arbeite bei USUMA und habe davor schon bei FORSA und INRA kurz gearbeitet, man kann also sagen, ich hatte vielfache Gelegenheit, mich mit beiden Seiten zu beschäftigen. Wahrscheinlich habe ich mich an dieser Stelle schon bei den hardcore-Gegnern jeglicher Meinungsforschung/Marktforschung diskreditiert und möchte daher gleich vorweg sagen, dass ich es prinzipiell natürlich akzeptiere, wenn jemand nicht an diesen Telefonumfragen teilnehmen möchte. Das einzige, was mir wirklich schwer fällt zu akzeptieren, ist die Art und Weise, wie viele Verweigerer dieses zum Ausdruck bringen (dazu gleich mehr). Ein Blick in diese Diskussion zeigt auch, dass vieles von dem auf Missverständnis und falschen Annahmen beruht. Mit anderen Worten: Ich will niemanden „bekehren“ und von dem Sinn dieser Umfragen überzeugen, obwohl man einige gute Argumente vorbringen kann, die prinzipiell für Markt- und Meinungsforschung sprechen (dazu gerne ein anderes mal).
Ich möchte im wesentlichen etwas Verständnis schaffen für die Weise, wie Interviewer bei USUMA und anderswo mit den Leuten umgehen, die z.B. sagen „Keine Lust“ oder „Wir haben kein Interesse“ und auflegen, die kommentarlos auflegen, die behaupten, was wir tun sei strafbar oder „unlauterer Wettbewerb“, die behaupten, sie hätten eine „Geheimnummer“ und dürfen nicht angerufen werden oder die sich empören, weil wir sie abends anrufen und bei Fernsehen stören etc.
Ich fasse mal kurz zusammen, welche ernsthaften Argumente hier bisher von den „Totalverweigeren“ vorgebracht wurden, also jener Fraktion, die kommentarlos auflegt oder sich maßlos aufregt, wenn sie von einem Institut wie USUMA angerufen werden. Dann werde ich – der Übersicht halber – jeweils getrennte Posts mit den Einwänden hinterherschicken:
G1. Ich lege sofort auf, d.h. eindeutig, ich habe kein Interesse, dabei mitzumachen und daher darf bei mir auch kein zweites Mal angerufen werden.
G2. Es ist prinzipiell unzumutbar, dass mich ein Meinungs- oder Marktforschungsinstitut anruft, es verletzt meine Privatsphäre, gerade wenn ich Feierabend habe und abends abschalten möchte.
G3. Marktforschung ist nichts weiter als „Telefon Spam“ und kann deshalb ignoriert werden.
G4. Ich lege auf, weil die meisten Umfrageinstitute eh verstecktes Marketing betreiben und mir Vertreter vorbeischicken wollen.
G5. Telefonische Markt- und Meinungsforschung verstößt gegen verschiedene Gesetze
G6. Marktforschung hält mich und andere Leute von der Arbeit ab.
G7. Ich lasse den Interviewer ausreden und erkläre dann einmal „in freundlichen Worten, dass WIR kein Interesse haben, an einer Umfrage teilzunehmen“ und beende das Gespräch. Daher rege ich mich auf, wenn bei mir ein zweites mal angerufen wird.

Teefour2
05.02.2005, 16:58
Zu G1) Das Problem ist, dass kommentarloses Auflegen eben nicht eindeutig ist bzw. nicht automatisch bedeutet, dass die Kontaktperson (und alle anderen Personen, die nicht rangehen!) kein Interesse haben. Es ist gewissermaßen eine „Null-Information“ und da Null+Null leider immer noch Null ist, bringt es auch nichts, diese Aktion zu wiederholen: Der Informationswert bleibt gleich.
Hier will ich nur einige der Gründe aufführen, die mir persönlich schon dafür mitgeteilt wurden, warum kommentarlos aufgelegt wurde.
Das Essen stand auf dem Herd und drohte anzubrennen
Das Baby liegt schreiend auf dem Wickeltisch oder macht etwas, dass die ungeteilte Aufmerksamkeit verlangt (z.B. das Babypuder essen)
Die Verbindung ist schlecht (z.B. wegen Rückkoppelungen, die durch unser servergestütztes Telefonssystem leider manchmal vorkommen) und die Person versteht mich nicht.
Ein Kleinkind geht ran; es kann nichts mit dem anfangen, was ich sage oder hat von den Eltern die (vielleicht gar nicht so schlechte!) Anweisung, nur mit bekannten Personen zu reden.
Jemand erwartet einen wirklich dringenden Anruf und möchte die Leitung augenblicklich frei machen
Irgendetwas anderes muss sofort erledigt werden
Die Person drückt versehentlich die „Aus“ – Taste
Bestimmt habe ich noch ein paar Gründe vergessen, aber das sollte ja schon reichen um zu verstehen, dass ich als Interviewer nicht wissen kann, warum jemand auflegt. Sicherlich, dass es wegen einer der angesprochenen Punkte G1-G5 passiert, mag meistens der Fall sein, aber dann ist es nicht zuviel verlangt, dass auch eindeutig zu sagen. Damit erspart man sich den Wiederanruf, der bei kommentarlosen Auflegen mit einiger Sicherheit erfolgt (u.U. ca. 10 mal, bis der Call unter „Nicht erreicht“ vom System abgelegt wird). Mir ist auch klar, dass das als „Telefonterror“ missverstanden wird von denen, die meinen, wir hätten „kapieren“ müssen, was kommentarloses auflegen bedeutet (einen spezillen Gruß an Wazi). Leider muß ich da sagen, dass wir das nicht verstehen konnten.
Auch die Aussage „Ich habe keine Lust/Keine Zeit“ ist eher viel- als eindeutig. Mindestens eine der folgenden Rückfragen müsste dann noch gestellt werden, damit der Fall klar ist: Gilt das generell oder nur heute bzw. für einen bestimmten Zeitraum? Liegt es nur an dem Thema der Umfrage? Liegt es vielleicht daran, dass die Person glaubt, wir wollen etwas verkaufen? Ist es überhaupt die Zielperson, die mir diese Auskunft gibt und wenn nicht: gilt für sie dasselbe und wann könnte uns diese Person das selbst sagen?
Bei genauer Betrachtung ist also auch die „Ich habe kein Interesse/Keine Zeit“ Aussage eher eine „Null-Information“, obwohl es immerhin dagegen spricht, gleich wieder anzurufen und nachzufragen, wie das denn gemeint war (das tun wir auch nicht). Es spricht aber nichs dagegen, es an einem anderen Tag zu versuchen und statistisch gesehen machen auch ca. 10 % derjenigen mit, die beim ersten Anruf gesagt haben „Keine Zeit/Keine Lust.“
ZUSAMMENFASSUNG, EINGEFÜGT AM 9.2.:
Weder kommentarloses auflegen noch die Aussage der Kontaktperson „Ich habe keine Lust/Keine Zeit“ ist eine eindeutige Aussage: es gibt viele andere Gründe für auflegen und „Keine Zeit/Kein Interesse“ sagt mir nur etwas über den momentanen Zustand der Kontaktperson, aber nichts über die Zielperson, und das ist das einzige, was mich interessiert. In jedem Fall versuche ich also, zu einem späteren Zeitpunkt noch mal anzurufen und kurz mit der Zielperson zu sprechen.
Zu G2: In der Tat ist die Erreichbarkeit der meisten Personen zwischen 17 und 21 Uhr am größten (später sollte aus Gründen des Anstands wirklich nicht mehr angerufen werden). Für ein Institut, dass repräsentative Umfragen macht, ist es selbstverständlich die Zeit, in der hauptsächlich angerufen wird. Viele der Leute, die man zu anderen Zeiten anruft, sagen ausdrücklich, dass sie abends angerufen werden wollen, weil das die einzige Tageszeit ist, zu der sie überhaupt erreichbar sind und Zeit haben.
Die Leute, die abends nicht angerufen werden wollen (oder Vormittags, wenn sie z.B. Nachtschicht hatten), haben doch verschiedene Möglichkeiten, dem zu entgehen: Sie können das Telefon abschalten, den Hörer daneben legen oder das Klingeln leise stellen, sie können den Anrufbeantworter rangehen lassen (Umfrageinstitute sprechen i.d.R. nicht auf den AB), sie können - zumindest bei neueren Telefonen - sich vorher die Rufnummer anschauen von dem, der anruft, und nur bestimmte Anrufe annehmen (USUMA und auch andere Umfrageinstitute unterdrücken ihre Rufnummern, da sie nicht die personellen Kapazitäten haben, um alle eventuellen Rückanrufe zu beantworten). Es soll sogar möglich sein, „dial-blocker“ zu installieren, d.h. es werden nur bestimmte Anrufe überhaupt durchgestellt. Wie dem auch sei: Keiner wird gezwungen, zu einer bestimmten Zeit an den Apparat zu gehen oder ihn einzuschalten und keiner muss sich folglich über die Störung seiner heiligen Privatsphäre beschweren. Und wenn ich mein Telefon anschalte, die Klingel laut stelle und auch noch rangehe, dann WILL ich doch erreichbar sein – zumindest muss das der Anrufer dann unterstellen, oder? Und wenn es nicht zutrifft, man aber sich eh schon die Mühe gemacht hat, abzuheben, dann gebietet es doch wohl die Höflichkeit, auf die Anfrage auch zu antworten?
ZUSAMMENFASSUNG, EINGEFÜGT AM 9.2.:
Für repräsentative Markt- und Meinungsumfragen ist die beste Zeit zum anrufen zwischen 17 und 21 Uhr, da hier die meisten Menschen erreichbar sind und Zeit haben. Wer abends seine ungestörte Ruhe haben möchte, hat vielfältige Möglichkeiten, das Telefon nicht klingeln zu lassen und nicht ranzugehen. Keiner muß sich somit über die Störung seiner Privatsphäre beschweren.

Teefour2
05.02.2005, 16:58
Zu G3: Also, mit „Spam“ ist doch gemeinhin „unaufgeforderte Werbung“ gemeint (http://www.recht-im-internet.de/themen/spam/definition.htm), wie im Fall der leider verbreiteten Spam-Mails. Ich kann nicht nachvollziehen, was das mit USUMA oder einem anderen Markt- und Meinungsforschungsinstitut zu tun hat. Wenn, dann sollte sich diese Aussage auch nicht gegen sie sondern gegen den Typus von Instituten richten, der gleich angesprochen wird.
ZUSAMMENFASSUNG, EINGEFÜGT AM 9.2.
Seriöse Markt- und Meinungsforschung hat nichts mit „Spam“ zu tun.

Teefour2
05.02.2005, 16:59
Zu G4: Von allen der hier angeführten Verweigerungsgründe ist das (leider) der Punkt, den ich am ehesten verstehen kann. In der Tat, es gibt „Umfrageinstitute“, die lediglich vorgeben, Meinungen zu erfragen oder Märkte zu erforschen, die aber eigentlich nur versuchen, „Kundenprofile“ zu erstellen und Produkte telefonisch zu vermarkten. Ich wurde selbstverständlich auch schon von solchen Instituten angerufen, einer hat eine „Meinungsumfrage zum Thema Gesundheit“ gemacht, bei der nach Allergien gefragt wurde, die ich habe, was ich dagegen unternehme, ob ich im besonderen ein Problem mit Hausstaub hätte oder mit Milben etc.. Einige Tage später wurde ich noch mal angerufen und mir sollte als „Dankeschön“ für die Teilnahme ein „Geschenk“ vorbeigebracht werden im „Wert von 50 €“. Obwohl ich schon skeptisch war und gefragt habe, ob es sich um einen Verkaufstrick handelt, wurde mir versichert, dass dem nicht so sei – letztlich kam dann aber doch nur ein Staubsaugervertreter vorbei, der mir einen ganz tollen, porentief Milben entfernenden Staubsauger vorführen wollte. Das Geschenk in Höhe von 50 € wäre ein Preisnachlass gewesen, den ich beim Kauf erhalten hätte, also statt 1400 € läppische 1350 €.
Andere Beispiele sind „Wirtschaftsstudien“, die nur auf die Ermittlung der finanziellen Haushaltslage abzielen und wo anschließend Versicherungsvertreter vorbeikommen oder Umfragen zum Thema „Wein“, die es einem Weinvertreter erlauben, die richtigen Sorten beim Hausbesuch zu verköstigen und natürlich die Losverkäufer der SKL, wobei die ja immerhin mit offenen Karten spielen.
Gerade bei solchen Instituten bringt es aber noch weniger, irgendwelche pseudo-Begründungen vorzubringen wie „ich habe nie Zeit“ oder eben einfach aufzulegen, da dort die Interviewer fast nur auf Provisionsbasis arbeiten und VIEL HARTNÄCKIGER versuchen, die Personen zu überreden, als das bei seriöser Markt- und Meinungsforschung der Fall ist. Entschiedenes Verweigern („Ich habe an solchen Umfragen bzw. Verkaufsgesprächen prinzipiell kein Interesse“) ist ganz ehrlich die beste Option.
Aber mal angenommen, Jemand hat prinzipiell Interesse an der Teilnahme von seriösen Umfragen und ist sich unsicher, welche Umfragen seriös sind. Hier lohnt es sich, genauer auf den Ansagetext zu achten und dann findet man das eigentlich auch raus (die paar genannten Beispiele, auf die ich reingefallen bin, waren solche, bei denen ich eben nicht richtig hingehört habe oder bei dem ich noch nicht so abgeklärt war wie heute):
Seriöse Markt- und Meinungsforschung ist anonym, d.h. wenn man angerufen wird, dann wird man nicht namentlich angesprochen bzw. gefragt „Ist Herr/Frau soundso zu sprechen.“
Die Telefonnummer kommt nicht aus dem Telefonbuch oder einem anderen Verzeichnis, sondern wurde nach einem eher komplizierten Verfahren von einem Computer zusammengestellt und angerufen. Demnach kann es auch passieren, dass Faxnummern oder nicht veröffentlichte Nummern (unpassender Ausdruck: „Geheimnummer“) angerufen werden, also bitte nicht wundern, wenn da der Apparat klingelt.
Die Zielperson ist bei Marktforschungen oft dadurch vorgegeben, dass sie ein bestimmtes Alter, Geschlecht oder eine bestimmte Konsumgewohnheit hat; bei Meinungsumfragen ist es sehr häufig die Person im Haushalt, die ein bestimmtes Alter bereits erreicht hat (14, 16 oder bei politischen Umfragen auch 18) und die zuletzt Geburtstag hatte („Geburtstagsfrage“). Diese Geburtstagsfrage soll sicher stellen, dass nach dem Zufallsprinzip eine Person im Haushalt befragt wird und eben nicht die Person, die den Hörer abnimmt, da dass keine repräsentative Befragung ergeben würde (weil mehr Jugendliche abnehmen oder mehr Frauen als Männer). Im Ansagetext, den der Interviewer vorträgt, müsste z.B. so etwas kommen wie „Ich hätte gerne die Person im Haushalt gesprochen, die mindestens 14 Jahre alt ist und die zuletzt Geburtstag hatte. Wären Sie das oder eine andere Person?“ Ich habe noch keine Umfrage erlebt, bei der diese Frage auftauchte und die sich dann als unseriöses Telefonmarketing entpuppte.
Bei politischen Meinungsumfragen oder Umfragen, bei denen verschiedene Fragen zu aktuellen Themen zusammengefasst werden, ist es üblich, dem Befragten vorher NICHT zu sagen, um welche Themen es geht. So paradox es sich vielleicht anhört, aber es spricht für die Seriösität einer Umfrage, wenn das Thema nicht genannt wird. Warum das? Weil man, gerade bei politischen Umfragen, sonst oft die Verweigerung bekommt mit Begründungen wie „von Politik verstehe ich nicht viel“ oder „dafür bin ich zu alt.“ Wenn man aber eine wirklich repräsentative Umfrage machen möchte, sollten auch diejenigen befragt werden, die sich nicht so intensiv mit den Themen befasst haben (dass ist meistens sogar die Mehrheit) und meistens stellt sich dann im Interviewverlauf heraus, dass die Befragten doch eine Meinung zu den meisten Fragen haben.
Also: wenn im Ansagetext ein Satz vorkommt wie „wir führen eine bundesweite, repräsentative Befragung zu aktuellen Themen durch“, dann ist das eher vertrauenswürdig.
Ich bitte mir einfach mal zu glauben, dass sich niemand mehr über das unseriöse Telefonmarketing unter dem Deckmantel der Markt- und Meinungsforschung ärgert als die Markt- und Meinungsforscher selbst, denn schließlich bringen sie letztere auch in Verruf und werden dann in einen Topf geworfen (wie in diesem Forum passiert).
ZUSAMMENFASSUNG, EINGEFÜGT AM 9.2.
Leider gibt es die „schwarzen Schafe“, die vorgeben, sie würden seriöse Markt- und Meinungsforschung machen und dabei nur Marketing betreiben. Es gibt aber eine Reihe von Merkmalen, an der sich die Seriösität des Instituts feststellen lässt (keine namentliche Ansprache, zufällig ermittelte Zielperson, keine Nummer aus dem Telefonbuch). Wer unterscheiden möchte, kann das tun und wählen, an welchen Umfragen er/sie sich beteiligt.

Teefour2
05.02.2005, 17:00
Zu G5: In unserem Rechtssystem gilt die Unschuldsvermutung, d.h. bei einer Anklage liegt die Beweispflicht beim Kläger, nicht beim Beklagten. Also, wenn Jemand behauptet, telefonisch Markt- und Meinungsforschung nach den Qualitätskriterien der ADM (vgl. http://www.adm-ev.de/ und dort „Qualitätsstandards“) sei strafbar und wenn dieser Jemand wild auf verschiedene Gesetzbücher verweist, dann beweist das noch gar nichts. Dafür müsste schon gezeigt werden, gegen welche konkreten Gesetzte man damit verstößt. Ich stelle diese Rückfrage auch regelmäßig, wenn sich Jemand der Argumentation G5 bedient. Es ist einigermaßen bezeichnend, dass ich darauf noch nie eine konkrete Antwort erhalten habe...
Wir stellen per Zufall eine Nummer zusammen, rufen diese an und fragen anonym nach einer bestimmten Person im Haushalt, die eine Umfrage mitmachen sollte, es aber natürlich nicht muss. Das soll „unlauterer Wettbewerb“ sein? Da bleibt mir nur das Kopfschütteln...
ZUSAMMENFASSUNG, EINGEFÜGT AM 9.2.
Es gibt keine Gesetze/Urteile, die seriöse Markt- und Meinungsforschung verbieten. Die Unschuldsvermutung gilt, bis das Gegenteil bewiesen ist.

Teefour2
05.02.2005, 17:00
Zu G6: USUMA und andere Institute führen auch eine Reihe von Firmen- und Expertenbefragungen durch, bei der wir tatsächlich mit Personen sprechen, die sich an ihrem Arbeitsplatz befinden. Trotzdem stimmt der Pauschalvorwurf, dass wir sie von der Arbeit abhalten, natürlich nicht. Erstens spricht man meistens gar nicht mit der Zielperson, sondern mit der Telefonzentrale oder einer/einem Sekretärin/Sekretär, deren Arbeit genau darin besteht, Anrufe zu beantworten. Dann gibt es, zweitens, natürlich auch hier die Möglichkeit, KLAR UND EINDEUTIG zu sagen, dass generell kein Interesse besteht – das dauert etwa 10 Sekunden und kann wohl kaum als ernsthafte Ablenkung aufgefasst werden (Wenn man in Firmen anruft, wird übrigens fast nie kommentarlos aufgelegt, selbst wenn die Person hörbar viel zu tun hat. Warum das wohl so ist???). Drittens können wir für den Fall, dass Interesse an der Umfrage besteht, meistens in dem Zeitraum von 8:30 bis 16:00 Uhr oder auch nach 17:00 Uhr minutengenaue Termine an jedem Werktag mit der entsprechende Person vereinbaren, eben zu Zeitpunkten, wo die absehbare Arbeitsbelastung es erlaubt, an der Umfrage teilzunehmen. Viertens werden gerade die länger als fünf Minuten dauernden Umfragen oft von den Auftraggebern mit einem Honorar versehen, der/die Befragte kann das dann als „Arbeit“ verbuchen. Also, wir zwingen niemanden. Außerdem haben diejenigen, die mitmachen, auch oft ein fachliches Interesse an der Umfrage (z.B. wenn wir Ärzte nach neuen Behandlungsmethoden für schwer heilbare Krankheiten befragen).
ZUSAMMENFASSUNG, EINGEFÜGT AM 9.2.
Bei Firmen- und Expertenbefragungen werden mit den entsprechenden Personen bei Interesse sehr genaue Termine vereinbart zu Zeitpunkten, die eine Teilnahme möglich machen. Darüber hinaus werden längere Interviews oft honoriert. Wir halten keinen von der Arbeit ab.

Teefour2
05.02.2005, 17:01
Zu G7. Ein Spezialfall ist der Verweigerungsgrund „WIR haben daran kein Interesse“, den wohl auch die Frau aus NRW angegeben hatte, als wir sie zum ersten mal anriefen. Das Problem ist folgendes: WIR deutet ja darauf hin, dass es mindestens zwei Personen im Haushalt gibt. Wie bereits erwähnt, gibt es i.d.R. nur eine „Zielperson“, die aufgrund der Fragestellung vorgegeben ist (z.b. „über 14“ und „zuletzt Geburtstag“). Wenn mir die Kontaktperson nur sagt, „wir haben kein Interesse“, dann weiß ich nicht, ob sie auch gleichzeitig die Zielperson ist oder das stellvertretend für eine andere Person im Haushalt sagt. Aber warum glauben wir nicht einfach, dass alle Personen im Haushalt kein Interesse haben und lassen es gut sein? Zum einen ist auch hier der Zeitbezug nicht klar (vgl. die Anmerkungen oben zu G1), zum zweiten ist es oft so, dass die eine Person sagt „wir haben keine Interesse“ ohne wirklich zu wissen, ob dem auch so ist, weil sie auch nicht gefragt hat oder die andere Person bevormundet (ja, es kommt selbst in unserer emanzipierten Zeit noch vor, dass z.B. Männer meinen, solche Entscheidungen für ihre Frauen treffen zu können oder Eltern für ihre fast erwachsenen Kinder). Aus diesen Gründen versuchen wir, mindestens einmal kurz mit der Zielperson zu sprechen wenn diese überhaupt erreichbar ist. Wenn uns die Zielperson dann deutlich sagt, dass sie heute und generell kein Interesse an der Umfrage hat, akzeptiere ich das und leg sie ab unter „Zielperson verweigert/Wiederanruf unmöglich.“ Wenn andere das nicht so machen, dann ist es tatsächlich nicht fair und ich würde auch genervt reagieren.
Seriöse Markt- und Meinungsforschung ist leider darauf angewiesen, „repräsentative“ Umfragen zu produzieren. Irgendwer hatte in der Diskussion hier gesagt, dass es auch „andere Möglichkeiten gibt, die besser funktionieren.“ Nun, wenn man anonyme und repräsentative Befragungen machen möchte, dann ist es sehr schwer, sich Möglichkeiten vorzustellen, die besser funktionieren (und deren Kosten vertretbar sind) als telefonische Umfragen..
Wenn ich jedenfalls all die Leute, die zu irgendeinem bestimmten Zeitpunkt keine Lust/Keine Zeit haben, sofort streichen würde, dann würde ich nur die sehr wenigen Leute interviewen, die spontan Lust + Zeit hätten, aber dass ist dann eben nicht mehr repräsentativ. Gerade die Berufstätigen sind oft schwer zu erreichen oder haben eben erst beim zweiten, eventuell dritten Anruf die Zeit und Muße, an der Umfrage mitzumachen. Ich bitte auch daher um Verständnis, wenn uns die einmalige Aussage „Ich habe keine Zeit/Kein Interesse“ noch nicht ganz und für alle Zeit davon abhält, es ein zweites Mal zu probieren. Es kostet auch beim zweiten Mal nicht mehr als ein paar Sekunden, freundlich abzulehnen. Ist das wirklich so unzumutbar?
ZUSAMMENFASSUNG, EINGEFÜGT AM 9.2.
Wenn mehrere Personen im Haushalt wohnen, muss die „Kontaktperson“ (die den Hörer abnimmt) nicht automatisch identisch sein mit der vorgegebnen „Zielperson“. Wenn die Kontaktperson nur sagt „WIR haben kein Interesse/keine Zeit“ und auflegt weiß ich a) nicht, ob das auch Morgen der Fall ist (s.o.) und b) kann die Auskunft schlicht falsch sein und die Zielperson hat sehr wohl Zeit/Interesse; es ist eine Art Bevormundung, anderen vorzuschreiben, woran sie Interesse haben sollen und woran nicht. Deshalb wird in solchen Fällen wieder angerufen in der Hoffnung, die Zielperson mal ans Telefon zu bekommen und von ihr eine Aussage zu erhalten.

Bereichert
05.02.2005, 17:46
Tja...
Man kann aus Deinen langen Texten folgendes rauslesen:
Ein "Nein" kann immer och ein "Ja" sein, also rufen wir weiterhin an.
Genauso empfinden das viele, und effektiv bestätigst Du es nur. Aber danke für die Bestätigung, wir wußten es aber schon.
Und:

Es kostet auch beim zweiten Mal nicht mehr als ein paar Sekunden, freundlich abzulehnen. Ist das wirklich so unzumutbar?
Ist es so schwer zu verstehen das man KEIN Interesse hat? Mir ist es egal, ob Ihr dann massig Angaben bekommt oder nicht. Ich will meine Ruhe, und nicht ewig belästigt zu werden.

Goofy
05.02.2005, 17:46
@ Teefour
Das alles ist zu lang. Bitte keine Romane, die gehören auf die Frankfurter Buchmesse. Du schadest Euch selbst, so eine langgedehnte Rechtfertigung bewirkt genau das Gegenteil. Jemand, der sich rechtfertigen will, muss dazu fähig und bereit sein, in wenigen Sätzen kurz und prägnant das wesentliche herauszuarbeiten. So wie es da steht, wirkt es absolut kontraproduktiv. Und es wäre kürzer zu machen gewesen.
Was mich generell an solchen Rechtfertigungen ärgert: es wird vergessen, dass es sich immer um eine Güterabwägung zweier gegenteiliger Interessen handelt.
Bitte akzeptiert, dass es Leute gibt, die das Recht auf einen ungestörten Feierabend haben wollen.
Euer Interesse an Marktforschung ist diesem Interesse nicht überzuordnen!
Wenn Ihr alle so weitermacht wie bisher, und womöglich immer schlimmer, erreicht Ihr damit nur entsprechende Gesetzesänderungen, die ein Telefonmarketing generell unmöglich machen werden.
Goofy

wazi
05.02.2005, 19:24
++++++++++
Bevor ich versuche, diese Diskussion wieder aufzunehmen, werde ich mich zunächst einmal „outen“: Ich arbeite bei USUMA und habe davor schon bei FORSA und INRA kurz gearbeitet, man kann also sagen, ich hatte vielfache Gelegenheit, mich mit beiden Seiten zu beschäftigen.
++++++++++
Also ein entschiedener Fürsprecher/Mitarbeiter von USUMA und MaFo
++++++++++
Wahrscheinlich habe ich mich an dieser Stelle schon bei den hardcore-Gegnern jeglicher Meinungsforschung/Marktforschung diskreditiert und möchte daher gleich vorweg sagen, dass ich es prinzipiell natürlich akzeptiere, wenn jemand nicht an diesen Telefonumfragen teilnehmen möchte.
++++++++++
Eine sehr lobenswerte Ansicht......wohlgemerkt prinzipiell.
++++++++++
Das einzige, was mir wirklich schwer fällt zu akzeptieren, ist die Art und Weise, wie viele Verweigerer dieses zum Ausdruck bringen
++++++++++
Wenn ein Angerufener seine Ablehnung zum Ausdruck bringt, hast du ihn IN RUHE ZU LASSEN und fortan NICHT mehr anzurufen!!! Schluß !!
++++++++++
Ich möchte im wesentlichen etwas Verständnis schaffen für die Weise, wie Interviewer bei USUMA und anderswo mit den Leuten umgehen, die z.B. sagen „Keine Lust“ oder „Wir haben kein Interesse“ und auflegen, die kommentarlos auflegen, die behaupten, was wir tun sei strafbar oder „unlauterer Wettbewerb“, die behaupten, sie hätten eine „Geheimnummer“ und dürfen nicht angerufen werden oder die sich empören, weil wir sie abends anrufen und bei Fernsehen stören etc.
++++++++++
Ich glaube nicht daran, daß du hier mit deinen Rechtfertigungsversuchen jemand beeindrucken kannst. Du befindest dich hier im Forum von ANTISPAM.DE Hier treffen sich Leute, die vom allgegenwärtigen TELE-Terror , der täglich über Telefon, Fax, Handy/SMS/MMS, Briefpost auf uns niedertrommelt, die Schnauze VOLL haben.
Ob Marktforschung oder Verkauf spielt dabei keine Rolle mehr, es ist zuviel geworden. So ein Vollbanause hat tatsächlich vom 2. Januar bis zum 31. Januar 2005 bis zu 5x am Tag versucht, meinen nicht verzeichneten Privat-Anschluß automatisiert anzurufen. Aber am wackeren AB geht nichts vorbei....http://img.homepagemodules.de/clown.gif Wo die Hirnlosigkeit hinfällt bringt sie reiche Früchte.....
Ich erspare es mir , weitere Zitate aus deinen Romanen einzufügen.
Deine schön formulierten Reden tragen nur eine einzige Botschaft in sich:
Ein NEIN/ABLEHNUNG ist kein Nein/Ablehnung.
Hier kommt deine ganze verdrehte, kranke, hirnlose Ideologie ans Licht, mittels der du und deine Kollegen ihre Machenschaften rechtfertigen wollen
Du stellst dich damit als ein begriffs- und lernresistenter Unsympath dar, der nix kapieren will.
USUMA ist genauso sinnbefreit und dumpfstupide wie SKL, NKL, FORSA, INRA, Schober-Fragebögen, Zeitschriftenverdreher und sonstiges Werbe-, Verkaufs- und Umfrage-Gerümpel.
Es interessiert mich kein bischen, ob Meinungsumfrage, Werbung oder Verkauf......
Wenn jemand (z.B. ich) kommentarlos auflegt, ist das EINE ENDGÜLTIGE ABLEHNUNG !! Das heißt NEIN und nichts anderes. Spare dir deine dummdreiste Philosophiererei über das Mantra "NEIN", das ist gequirlter Schwachsinn!
NEIN HEISST NEIN !!! ....UND SCHLUSS !! Kapiert ???

Und deine unterschwellige Dummdreist-Werbung für USUMA (-Umfragen) kannst du dir absolut sparen !
Damit erreichst du GARNICHTS.
Gruß wazi

Ich verweigere Werbung aller Art !!

scharnhorst
05.02.2005, 20:46
...wir wollen alle keine ungebetene werbung.........leute aber bleibt doch ein wenig fair.wenn mich jemand anruft sage ich ihm höflich das ich nicht interessiert bin...am anderen ende sitzt doch auch nur eine arme sau die ihren lebensunterhalt verdienen muss und die muss ich nicht unfreundlich behandeln.also seht nicht alles so dogmatisch,meinungsforschung ist keine werbung. ich beantworte zb.gerne die sonntagsfrage.

wazi
05.02.2005, 21:52
++++++++++
...wir wollen alle keine ungebetene werbung.........leute aber bleibt doch ein wenig fair.wenn mich jemand anruft sage ich ihm höflich das ich nicht interessiert bin
++++++++++
Hast du nicht gelesen, daß das für diese Banausen kein Nein ist? Unser USUMA-Mitarbeiter philosophiert vielmehr über das Mantra "NEIN"
++++++++++
am anderen ende sitzt doch auch nur eine arme sau die ihren lebensunterhalt verdienen muss
++++++++++
...und die definitiv den falschen Job gewählt hat. Jeder Straßenreiniger übt eine sinnvollere Tätigkeit aus.
++++++++++
....und die muss ich nicht unfreundlich behandeln
++++++++++
Und ich habe denen nicht erlaubt, mich mit ihrem Schrott zu besabbeln !!
++++++++++
also seht nicht alles so dogmatisch,meinungsforschung ist keine werbung
++++++++++
Ist mir absolut egal, ich will diesen Mist nicht.
++++++++++
ich beantworte zb.gerne die sonntagsfrage
++++++++++
Tue das! Manche Umfrager zahlen eine Prämie für die Teilnahme an einer Dauerumfrage.
Ich will meine Ruhe vor dem Mist haben und die meisten Leute, die hier posten, wollen auch ihre ungestörte Ruhe haben.

Ich verweigere Werbung aller Art !!

Teefour2
06.02.2005, 15:08
@ Bereichert

Ist es so schwer zu verstehen das man KEIN Interesse hat? Mir ist es egal, ob Ihr dann massig Angaben bekommt oder nicht. Ich will meine Ruhe, und nicht ewig belästigt zu werden.
Worauf bezieht sich denn dieses "man"? Und woran und wie lange hat dieses "man" kein Interesse an was auch immer? Ich stelle, wenn ich anrufe und nachdem ich mich und das Institut sowie den Grund des Anrufs vorgestellt habe, immer die konkrete Frage, ob ich mit der Person spreche/sprechen kann, die im Haushalt wohnt und z.B. mindestens 14 ist und zuletzt Geburtstag hatte. Wenn man mir dann z.B. antwortet "Ich bin die Person, habe aber generell kein Interesse, daran teilzunehmen" ist der Fall klar, wenn man dagegen nur sagt "kein Interesse" und auflegt, ist die Frage unbeantwortet. Es ist dann nicht so, das ICH etwas nicht verstanden hab, sondern derjenige/diejenige, die so geantwortet hat.
Wenn es Dir egal ist, ob ich "massig Angaben bekomme", dann muss ich leider sagen, dass mir z.B. auch egal ist, ob Du kein Interesse hast, wenn ich aufgrund der Vorgabe mit Deiner Frau sprechen wollte. Was tut das in dem Fall zur Sache?

Teefour2
06.02.2005, 15:31
@ Goofy
Okay, zugegeben, der Text ist etwas lang, obwohl er mit ca. 4 DIN-A4 Seiten noch eher als Kurzgeschichte durchgeht. Aber Spaß beiseite: ich habe reagiert und hinter jeden der Punkte G1-G7 eine kurze Zusammenfassung geschrieben (immer gekennzeichnet mit ZUSAMMENFASSUNG: EINGEFÜGT AM 9.2.) Der Grund für diese Ausführlichkeit war, dass ich einfach die Erfahrung mit Webforen gemacht habe, dass gerade wenn Themen so hitzig diskutiert werden wie hier, es mehr bringt, einmal seinen Standpunkt ausführlicher darzustellen, anstatt später stückchenweise auf die ganzen Einwände eingehen zu müssen. Deshalb kann ich z.B. zu Deiner Aussage...

Was mich generell an solchen Rechtfertigungen ärgert: es wird vergessen, dass es sich immer um eine Güterabwägung zweier gegenteiliger Interessen handelt.
Bitte akzeptiert, dass es Leute gibt, die das Recht auf einen ungestörten Feierabend haben wollen.
Euer Interesse an Marktforschung ist diesem Interesse nicht überzuordnen!
...auf meine Ausführung zum Punkt G2 verweisen und Dich wissen lassen, dass ich es nicht vergessen habe. Hinzufügen möchte ich aber, dass GüterABWÄGUNGEN eben unterschiedlich ausfallen können, je nachdem, wer sie vornimmt und welche Argumente angeführt werden.

wazi
06.02.2005, 15:36
+@ Bereichert

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Ist es so schwer zu verstehen das man KEIN Interesse hat? Mir ist es egal, ob Ihr dann massig Angaben bekommt oder nicht. Ich will meine Ruhe, und nicht ewig belästigt zu werden.
--------------------------------------------------------------------------------

Worauf bezieht sich denn dieses "man"? Und woran und wie lange hat dieses "man" kein Interesse an was auch immer? Ich stelle, wenn ich anrufe und nachdem ich mich und das Institut sowie den Grund des Anrufs vorgestellt habe, immer die konkrete Frage, ob ich mit der Person spreche/sprechen kann, die im Haushalt wohnt und z.B. mindestens 14 ist und zuletzt Geburtstag hatte. Wenn man mir dann z.B. antwortet "Ich bin die Person, habe aber generell kein Interesse, daran teilzunehmen" ist der Fall klar, wenn man dagegen nur sagt "kein Interesse" und auflegt, ist die Frage unbeantwortet. Es ist dann nicht so, das ICH etwas nicht verstanden hab, sondern derjenige/diejenige, die so geantwortet hat.
Wenn es Dir egal ist, ob ich "massig Angaben bekomme", dann muss ich leider sagen, dass mir z.B. auch egal ist, ob Du kein Interesse hast, wenn ich aufgrund der Vorgabe mit Deiner Frau sprechen wollte. Was tut das in dem Fall zur Sache?

+++++++++++++++++++++++++++++++
Das ist geistiger Dünnpfiff, gepaart mit dummdreister Borniertheit
Spare dir deine dummdreiste Philosophiererei über das Mantra "NEIN", das ist gequirlter Schwachsinn! ....aber da du die Verkörperung des Telefon-Terroristen bist, ist bei dir nix anderes zu erwarten.http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
Hier kommt deine ganze verdrehte, kranke, hirnlose Ideologie ans Licht, mittels der du und deine Kollegen ihre Machenschaften rechtfertigen wollenhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
http://img.homepagemodules.de/rose.gifTeeFour2 erhält nach eingehender Prüfung seiner sinnlosen und unterhaltenden Ergüße die lebenslängliche Merk- und Sinnbefreiung zuerkannthttp://img.homepagemodules.de/rose.gif
Ich verweigere Werbung aller Art !!

Teefour2
06.02.2005, 15:53
Lieber Wazi,
ich bin mir darüber im klaren, um was für ein Forum es sich handelt, vielen Dank für die Belehrung; ich bin auch gegen Spam, aber verwende scheinbar eine andere Definition davon. Wenn Du irgendwann entschieden hast, das Umfragen dasselbe sind wie SKL-Losverkäufer, dann ist das Deine Entscheidung, aber nötige diese primitive Sichtweise doch bitte nicht allen anderen auf.
Sieh mal, Du wiederholst Deine Beleidigungen und falschen Anschuldigungen wie eine gesprungene Platte, dadurch werden sie nicht richtiger. Du kannst Dich mit keinem Argument wirklich auseinandersetzen, alles ist sofort "dummdreiste philosophiererei". Was haben denn Leute wie Du bitte in einem DISKUSSIONSFORUM verloren?
____
GRÜßE an Scharnhorst!

Bereichert
06.02.2005, 15:57
@ Bereichert


In Antwort auf:
Ist es so schwer zu verstehen das man KEIN Interesse hat? Mir ist es egal, ob Ihr dann massig Angaben bekommt oder nicht. Ich will meine Ruhe, und nicht ewig belästigt zu werden.
Worauf bezieht sich denn dieses "man"? Und woran und wie lange hat dieses "man" kein Interesse an was auch immer? Ich stelle, wenn ich anrufe und nachdem ich mich und das Institut sowie den Grund des Anrufs vorgestellt habe, immer die konkrete Frage, ob ich mit der Person spreche/sprechen kann, die im Haushalt wohnt und z.B. mindestens 14 ist und zuletzt Geburtstag hatte. Wenn man mir dann z.B. antwortet "Ich bin die Person, habe aber generell kein Interesse, daran teilzunehmen" ist der Fall klar, wenn man dagegen nur sagt "kein Interesse" und auflegt, ist die Frage unbeantwortet. Es ist dann nicht so, das ICH etwas nicht verstanden hab, sondern derjenige/diejenige, die so geantwortet hat.

Genau... lasst uns darüber diskuttieren was "Nein" eigentlich bedeutet? Ist es wirklich eine Ablehnung? Oder ist es nicht viel mehr eine Aneinanderreihung beliebiger Zeichen?
Weißt Du, Teefour2... mach was sinnvolles... Geh Fußballspielen auf der Autobahn... oder spiel Haifutter oder sowas.
Kein Interesse heißt nunmal kein Interesse.
DU hast dann Pech das da nunmal kein Interesse vorliegt. Und DU hast es dann nicht verstanden wenn Du nochmal anrufst. So einfach ist das.
Punkt aus. Ich bin nirgends gezwungen lange Reden zu halten damit es minderbemittelte die nichts verstehen wollen (ja, ich meine Dich, anders präsentierst Du Dich ja nicht) es dann schließlich doch vielleicht einsehen.


Wenn es Dir egal ist, ob ich "massig Angaben bekomme", dann muss ich leider sagen, dass mir z.B. auch egal ist, ob Du kein Interesse hast, wenn ich aufgrund der Vorgabe mit Deiner Frau sprechen wollte. Was tut das in dem Fall zur Sache?
Tja.
Siehste... da outest Du Dich wieder mal. Dir ist die Antwort also egal. Du hast keine Ahnung über die Personen die Du anrufst.. aber es könnte ja vielleicht doch noch jemand da sein der Interesse hat, da muß ich ja nochmal anrufen.
Und. Deine Vorgaben sind für den ANGERUFENEN völlig egal. Wenn er nicht belästigt werden will hast Du ruhig zu sein.
Oder drängst Du die Person die Dir die Tür aufmacht und sagt "Nein, kein Interesse" auch zur Seite und schaust im Haus nach ob da noch wer wohnt?
Aber naja.. .Du wirst es wahrscheinlich eh nicht merken.

wazi
06.02.2005, 16:12
++++++++++
Wenn Du irgendwann entschieden hast, das Umfragen dasselbe sind wie SKL-Losverkäufer, dann ist das Deine Entscheidung, aber nötige diese primitive Sichtweise doch bitte nicht allen anderen auf.
++++++++++
Dein Verhalten zeugt von grenzenloser Arroganz und primitiver Borniertheit.
Wenn du nicht mal fähig bist ein NEIN, das dir ein Angerufener in eine der unterschiedlichen Formen mitteilt, zu akzeptieren und dich daran hälst, ist das lediglich ein weiteres Zeugnis deiner bornierten Arroganz.
++++++++++
Sieh mal, Du wiederholst Deine Beleidigungen und falschen Anschuldigungen wie eine gesprungene Platte, dadurch werden sie nicht richtiger. Du kannst Dich mit keinem Argument wirklich auseinandersetzen, alles ist sofort "dummdreiste philosophiererei". Was haben denn Leute wie Du bitte in einem DISKUSSIONSFORUM verloren?
++++++++++
Und ob ich mich mit deinen Möchtegern-Argumenten auseinandersetzte....
Ich teile dir aufgrund deiner nicht vorhandenen Einsichtsfähigkeit mit, daß das NEIN nicht zum Philosophieren da ist, sondern zum BEFOLGEN.
Darum bin ich in diesem Forum sehr nützlich.
Möglicherweise kannst du es ja auch noch lernen, falls diese Fähigkeit sich noch entwickelt.

Ich verweigere Werbung aller Art !!

Teefour2
06.02.2005, 16:17
...muss Euch großen Spaß machen, andere Leute zu beleidigen, sobald sie anderer Meinung sind. Ach ja, zum Glück seID: [ID filtered]
"Dir ist die Antwort also egal"
= Die ist mir gerade nicht egal, wenn sie doch nur zu der Frage passen würde...

wazi
06.02.2005, 16:20
http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifWenn du nicht mal fähig bist ein NEIN, das dir ein Angerufener in eine der unterschiedlichen Formen mitteilt, zu akzeptieren und dich daran hälst, ist das lediglich ein weiteres Zeugnis deiner bornierten Arroganz.http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif


Ich verweigere Werbung aller Art !!

Bereichert
06.02.2005, 16:27
...muss Euch großen Spaß machen, andere Leute zu beleidigen
Glaub mir. Wesentlich weniger als Du daran Deinen Spaß hast andere Leute zu belästigen. Und das Du daran Spaß hast hast Du mehrfach deutlich zum Ausdruck gebracht.

"Dir ist die Antwort also egal"
= Die ist mir gerade nicht egal, wenn sie doch nur zu der Frage passen würde...
Und selbst wenn..
Ich sehe es an meiner Mutter, die ist nett und höflich und würde Dir genau darauf antworten.
Und was ist... man versucht sie mit allen Tricks zu überreden, übertölpen etc.
Aber danke das Du versuchst sowas uns selber in die Schuhe zu schieben. :)
Und... Ich glaube ich brauch K7 nun nimmer :D

wazi
06.02.2005, 16:38
@TeeFour2,
du paßt genau zu diesem Telefon-Terroristen, der vom 2. Januar bis zum 31. Januar meinen nicht verzeichneten Privatanschluß vollautomatisiert betrommelt hat.
Einen Anschluß, an dem 4 Wochen kein Mensch abnimmt, fortgesetzt zu bombardieren, zeugt von latenter Hirnlosigkeit. Das sind deine ruhmreichen Kollegen......
Und du präsentierst dich hier auch nur dummdreist im Verbund mit Borniertheit und Arroganz.

Ich verweigere Werbung aller Art !!

Teefour2
07.02.2005, 10:02
Na gut Leute, hier kommt ein letzter Denkanstoß, auch wenn der wahrscheinlich nichts nützt...

In der EU und anderswo gibt es das Recht auf freie Meinungsäußerung. Schließlich würde es ansonsten keine privaten Zeitungen, Fernsehsender, Radiosender oder Internetforen wie dieses geben. Zu dem Recht auf freie Meinungsäußerung gehört auch die Teilnahme und selbstverständlich auch die Nichtteilnahme an Umfragen. Würdet ihr dem soweit zustimmen?
Wenn ihr dem soweit zustimmt, dann bitte ich Euch noch mal kurz darüber nachzudenken, was ihr tut, solltet ihr euch mit mehreren Personen im Haushalt einen Telefonanschluß teilen und ein Umfrageinstitut wie USUMA ruft an und fragt, ob wir EINE BESTIMMTE PERSON IM Haushalt interviewen können und ihr seID: [ID filtered]
Es würde zu eurem eher autoritären Tonfall passen.
In jedem Fall kann ich der folgenden Meinung/Beleidigung nicht zustimmen und den „Befehl“ nicht akzeptieren:

Wenn du nicht mal fähig bist ein NEIN, das dir ein Angerufener in eine der unterschiedlichen Formen mitteilt, zu akzeptieren und dich daran hälst, ist das lediglich ein weiteres Zeugnis deiner bornierten Arroganz.
Ich teile dir aufgrund deiner nicht vorhandenen Einsichtsfähigkeit mit, daß das NEIN nicht zum Philosophieren da ist, sondern zum BEFOLGEN.
Und nebenbei: es soll auch viele Leute geben, die für eine Zeit im Urlaub sind und deshalb den AB rangehen lassen (obwohl 4 Wochen wirklich etwas lang ist und wir es nicht so lange probieren...war bestimmt was mit Marketing).

Bereichert
07.02.2005, 11:28
Also wenn man Dich so liest...
Alles von Usuma rechtfertigst, Beispiele bringst die wie Du selber ja sicher weißt mehr als nur hinken...
Man könnte den Eindruck bekommen das Du entwedern Herr Schwarz oder Herr Reymann bist.
Aber anyway.

In der EU und anderswo gibt es das Recht auf freie Meinungsäußerung. Schließlich würde es ansonsten keine privaten Zeitungen, Fernsehsender, Radiosender oder Internetforen wie dieses geben. Zu dem Recht auf freie Meinungsäußerung gehört auch die Teilnahme und selbstverständlich auch die Nichtteilnahme an Umfragen. Würdet ihr dem soweit zustimmen?
Oui.
So, und folgendes Beispiel hinkt gewaltigt. Denn schließlich stört die Wahl einen nicht stetig und überraschend per Telefon einem in seiner Privatsphäre. Und man kann im vorwege entscheiden, ob man wählen möchte oder nicht.

Wenn ihr dem soweit zustimmt, dann bitte ich Euch noch mal kurz darüber nachzudenken, was ihr tut, solltet ihr euch mit mehreren Personen im Haushalt einen Telefonanschluß teilen und ein Umfrageinstitut wie USUMA ruft an und fragt, ob wir EINE BESTIMMTE PERSON IM Haushalt interviewen können und ihr seID: [ID filtered]

1. meistens wird gar nicht nach EINER BESTIMMTEN PERSON gefragt. "Haben Sie einen moment Zeit für eine Umfrage.."
2. Woher willst Du wissen das da noch wer im Haushalt ist? Du störst also weil es könnte ja unter Umständen sein das.. Klingt nach der Ausrede vieler Spammer.
3. Personen die in einem Haushalt leben kennen sich meistens untereinander sehr gut, und können auch schon für die andere Person deren "Nein" übermitteln. Das hat nichts mit Autorität zu tun sondern einfach mit der Tatsache das die andere Person auch keine Lust hat das noch explizit mitzuteilen.
4. Fragt man gezielt mit Namen nach einer Person werden die meisten das Telefon auch weiterreichen. Mache ich jedenfalls so. Wenn mir der Anrufer mitteilt was er denn gerne möchte, und nachdem ich dann per Nachfrage weiß ob die "Zielperson" den Anruf will. Aber ich wette so einen Fall akzeptierst Du auch nicht, oder?


Es ist dann doch so, dass ihr dieser anderen Person eine Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung vorenthaltet, ein Grundrecht von ihr beschneidet, sie bevormundet. Geht ihr mit der Person auch zusammen in die Wahlkabine bei der nächsten Bundestagswahl, damit sie das Kreuz an der „richtigen“ Stelle macht?
Es würde zu eurem eher autoritären Tonfall passen.
Zum ersten Teil habe ich eben schon was gesagt.
Zur Wahl..
Wie gesagt. Die Wahl ruft nicht zu den unmöglichsten Zeiten in meiner Privatsphäre an. Und wenn ich da nicht hingehe nervt sie auch nicht weiter. Im Gegensatz zu einigen anderen, nicht wahr Teefour2?
Aber, so sehr ich jetzt auch versucht habe Dir das ganze zu verdeutlichen... ich befürchte Du hast es immer noch nicht verstanden.
Aber ich warte ja nur noch auf die erste Drohungen bei einer "marktuntersuchung" auf ein Kein INteresse, das ich ja die freie Meinungsäußerung der restlichen Personen im Haushalt unterdrücken würde.

wazi
07.02.2005, 11:40
http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
++++++++++
In der EU und anderswo gibt es das Recht auf freie Meinungsäußerung. Schließlich würde es ansonsten keine privaten Zeitungen, Fernsehsender, Radiosender oder Internetforen wie dieses geben
++++++++++
Du hast doch deine Meinungen ausführlichst verbreitet, oder?
++++++++++
Wenn ihr dem soweit zustimmt, dann bitte ich Euch noch mal kurz darüber nachzudenken, was ihr tut, solltet ihr euch mit mehreren Personen im Haushalt einen Telefonanschluß teilen und ein Umfrageinstitut wie USUMA ruft an und fragt, ob wir EINE BESTIMMTE PERSON IM Haushalt interviewen können und ihr seID: [ID filtered]
++++++++++
Ich habe anläßlich dieses ständig auf uns niederhagelnden Telefon-Terrors schon vor längerer Zeit mit meinen Kollegen gesprochen, kenne Äußerungen von Verwandten, Freunden und Bekannten.
Darunter gibt es selbst bei Mehrpersonen-Haushalten (Familien) niemanden, der das haben will. Diese von dir propagierten Umfragen werden ausnahmslos als unerwünschte, nervige Störungen empfunden, wie alle Werbe-, Umfrage-, Verkaufsanrufe. Und wenn nun ein Familienangehöriger (Kontaktperson) die Ablehnung in seinen unterschiedlichen Formen zum Ausdruck bringt, so gilt das immer auch für die anderen Personen, incl. der "Zielperson" mit.
Dem genannten Personenkreis ist die tagtäglich durch das Telefon hereinbrechende Vielzahl von Anrufen wegen Umfragen, Verkauf, Werbung längst zuviel geworden. Darum akzeptiert das niemand mehr und die Leute wehren sich auf unterschiedlichste Weise dagegen.
Und da bist du mit deinem andauernden "Zielpersonen"-Gejammere einer von diesen sinnbefreiten Telefon-Terroristen mehr, der dummdreist weitermacht und keine Ruhe gibt.
Du präsentierst dich durch Borniertheit, Arroganz und Perfidität als ein wahrer und wirklicher Telefon-Banause, der von seiner hirnamputierten, stupiden Ideologie zutiefst erfüllt ist. Du zeigst dich hier als lernresistenter, merkbefreiter Unsympath.
http://img.homepagemodules.de/mad.gifhttp://img.homepagemodules.de/mad.gif
Geh in deinen Telefon-Terror-Bunker und spiel da "Umfrage"

Es gilt nach wie vor:
Wenn du nicht mal fähig bist ein NEIN, das dir ein Angerufener in eine der unterschiedlichen Formen mitteilt, zu akzeptieren und dich daran hälst, ist das lediglich ein weiteres Zeugnis deiner bornierten Arroganz

Ich verweigere Werbung aller Art !!

wazi
07.02.2005, 12:59
Hallo zusammen,
seit zwei Wochen werden wir - wohnhaft im Rhein-Main-Gebiet - von der Usuma GmbH, einem Markt- und Meinungsforschungsinstitut aus Berlin, genervt. Sie wollen partout ein Telefoninterview durchführen, obwohl wir deren bisherigen Versuche konsequent durch Auflegen des Hörers beantwortet haben.
Hat jemand ebenfalls Erfahrungen mit dieser Firma? Wie werden wir die wieder los?
Schon einmal vielen Dank im Voraus für eventuelle Antworten.
Gruß,
Susanne
++++++++++++++++++++++++++
schrieb Sanne am 28.11.2003

TeeFour2
Über 2 Wochen habt ihr Unsympathen diese Leute bombardiert und euch damit schon als üble Telefon-Terroristen disqualifiziert.
Sanne schrieb am 23.02.2004
++++++++++
1. Die Leute haben abends angerufen, wenn wir unseren Feierabend geniessen und allenfalls von Freunden und Bekannten angerufen werden möchte.
2. Beim ersten Anruf von USUMA habe ich dem Anrufer noch höflich erklärt, dass wir deren Anrufe nicht wünschen und sie uns zukünftig nicht mehr belästigen sollen.
3. Nichtdestotrotz hat diese Firma eine Woche später wieder angerufen. Da ich meine, dass Dreistigkeit ebenso beantwortet werden sollte, habe ich kommentarlos den Hörer aufgelegt.
4. Unsere Telefonnummer ist weder aus dem Telefonbuch noch bei der Auskunft zu erfahren. Gerade deshalb sind wir alles andere als erfreut, wenn uns ein MaFo-Hansel weis machen will, das sie die Telefonnummern per Zufallsgenerator erzeugt und gewählt werden.
Susanne
++++++++++
Das Zitat spricht für sich selbst.....
TeeFour2, euch gehört die Grundlage entzogen. Deine hier gezeigte dummdreiste, arrogante Borniertheit spiegelt ein immer wieder festzustellendes Abbild eurer "Branche" wieder.
Und es bleibt:
Solange ihr Unsympathen nicht kapieren wollt, daß ein auf unterschiedliche Art gezeigtes NEIN/ABLEHNUNG ein NEIN/ABLEHNUNG ist, schafft ihr euch mit Wiederanrufen nur weitere Feinde und Zeugnisse eures dummdreist-arroganten Verhaltens

Ich verweigere Werbung aller Art !!

wazi
08.02.2005, 07:52
Zitat aus den Verbandsregeln dieser Telefonbanausen:
++++++++++
Auch der Anruf zu Forschungszwecken berührt – bei Personen in Privathaushalten– die Privatsphäre. Diese genießt durch die Verfassung (und durch zahlreiche höchstrichterliche Urteile bestätigt) besonderen Schutz. Deshalb müssen auch grundsätzlich zulässige Anrufe so erfolgen, dass keine relevante Beeinträchtigung eintritt. Massgeblich hierfür ist NICHT DIE AUFFASSUNG EINES EINZELNEN BEFRAGTEN (jeder Anruf kann zu irgendeinem Zeitpunkt ungelegen kommen), sondern das, was nach den Wertvorstellungen der Allgemeinheit und der beteiligten Verkehrskreise vernünftigerweise erwartet werden kann
Die Markt- und Sozialforschung geht davon aus, dass Anrufe in Privathaushalten -von unvermeidbaren Einzelfällen abgesehen- keine Beeinträchtigung der Privatsphäre darstellen, wenn sie nicht vor 9 Uhr oder nach 21 Uhr erfolgen....
++++++++++

Klipp und klar leiten diese Voll-Unsympathen davon ihr sturdummes Immer-wieder-bombardieren ab.
Der Angerufene und dessen Ablehnung gilt demnach garnix.
http://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gifÜber solche kaputte, hirnamputierte Ideologie kann ich bloß noch Lachenhttp://img.homepagemodules.de/grin.gifhttp://img.homepagemodules.de/grin.gif
Denn das glauben die noch ernsthaft........*LOL*

Ich verweigere Werbung aller Art !!

Hitch
05.07.2006, 11:17
Auch wir werden nun seit über einer Woche von denen terrorisiert. Ich habe beim ersten Anruf freundlich erklärt, dass ich diese Umfragen nicht mitmache und nicht weiter angerufen werden möchte. Beim nächsten Anruf dann schon unfreundlicher inkl. Hörer auflegen. Inzwischen habe ich mit Unterlassungsklage gedroht.
Nur zur Klarstellung: Auch unsere Telefonnummer gibt es weder im Telefonbuch noch bei der Auskunft! Überlegt mal, warum wohl. Vielleicht, um genau von solchen Nasen nicht genervt zu werden? Bingo!
Was diese Typen betreiben ist Telefonterror, da gibt es gar keine Frage. Und wer immer meint, das verteidigen zu müssen, ist entweder strohdumm oder einer von denen.:mad:

cycomate
22.08.2006, 21:08
So, gerade hat Usuma Berlin (http://www.usuma.com) bei uns angerufen und wollte eine Meinungsumfrage über Musik oder sowas durchführen.
Auf die Frage, woher sie die Nummer hätten antwortete die CCAin, sie hätte die Nummer nirgendwo her, das mache der Computer nach dem Zufallsprinzip.

Unsere Nummer steht in nicht im Telefonbuch und ist auch nur wenigen bekannt. Natürlich haben wir solchen Umfragen nie zugestimmt.

Vor einer Weile hat Usuma schon einmal angerufen und wir haben ihnen mitgeteilt, daß wir solche Anrufe nicht wünschen. Die CCAin hat damals sinngemäß gesagt, sie würde unsere Nummer in eine Sperrliste eintragen, damit der Zufallsgenerator diese nicht wieder ausspuckt.

Dieser Thread ist schon ziemlich alt (2003), erstaunlich, daß die noch immer ungestraft rumspammen dürfen, finde ich ziemlich stark.

Nach einem Berufungsurteil des LG Hamburgs (Az. 309 S 276/05) vom 30.06.05 sind Marktforschungsanrufe ohne vorherige Zustimmung rechtswidrig.

wazi
23.08.2006, 00:02
Dieser Thread ist schon ziemlich alt (2003), erstaunlich, daß die noch immer ungestraft rumspammen dürfen, finde ich ziemlich stark.

Nach einem Berufungsurteil des LG Hamburgs (Az. 309 S 276/05) vom 30.06.05 sind Marktforschungsanrufe ohne vorherige Zustimmung rechtswidrig.


Wie üblich machen diese Unsympathen immer weiter. Recht und Gesetz ist denen egal.
Muß an der absoluten Merkfreiheit dieser Leute liegen.
Die sind :skull: :skull:

christa50
04.09.2006, 23:56
So lange geht das schon? Ich wollte im Internet gerade mal nachsehen, wer diese Firma Usuma ist und fand dieses Forum.
Vor einiger Zeit gab es schon einmal jede Menge Anrufe von denen. Aber gestern haben die 6 mal angerufen und heute sage und schreibe 12 mal.

Es ist ja schön, dass sich so viele darüber aufregen, aber was kann man dagegen machen?
Früher gab es mal für schriftliche Werbung so eine Robinsonliste, gibt's das gegen den Telefonterror auch?
Man muss sich doch irgendwie wehren können:(

Tomasino
05.09.2006, 08:43
Die Liste findest du hier:

http://www.telerobinson.de/

Ob sich die Telefonterroristen daran halten - keine Ahnung!

MfG

Thomas

Call-Center Fresser
05.09.2006, 13:15
Nur "seriöse Telefonterroristen" halten sich daran. Aber das ist natürlich ein Widerspruch in sich, so wie etwa "ehrliche Betrüger" , "schnelle Schnecken", "kalorienlose Sahnetorte" etc.

Es kann eher passieren, dass es dem einen oder anderen "Profi" ein besonder Ansporn ist, jemanden von solch einer Liste als Kunden zu gewinnen. Da unerwünschte Telefonwerbung sowieso verboten ist, kümmen sich die unseriösen CCA`s keinen Deut um so eine Liste.

Alternativ könnten auch Kaufhäuser sich in eine Robinson-Liste eintragen lassen, dass bei ihnen Ladendiebstahl nicht gestattet ist. Die Ladendiebe halten sich bestimmt dran.;)

christa50
05.09.2006, 14:25
Danke schön. Ich hatte sie gestern noch gefunden. Aber da die Teilnahme dort freiwillig ist, wird das mit dieser Firma wohl nichts.
Ich hatte denen gestern eine Mail geschickt über das Kontaktformular auf ihrer HP.
Leider geht das heute schon wieder los mit den Anrufen:(
Jetzt wollte ich denen noch eine E-Mail schicken und stelle fest, dass es angeblich diese Adresse nicht gibt. Offenbar haben die meine IP-Adresse gesperrt. In meinen Augen sind das Verbrecher.
Ich habe mir jetzt eine Trillerpfeife ans Telefon gelegt. Der nächste von dieser Firma kriegt's ab.

christa50
05.09.2006, 14:30
Nur "seriöse Telefonterroristen" halten sich daran. Aber das ist natürlich ein Widerspruch in sich, so wie etwa "ehrliche Betrüger" , "schnelle Schnecken", "kalorienlose Sahnetorte" etc.

Es kann eher passieren, dass es dem einen oder anderen "Profi" ein besonder Ansporn ist, jemanden von solch einer Liste als Kunden zu gewinnen. Da unerwünschte Telefonwerbung sowieso verboten ist, kümmen sich die unseriösen CCA`s keinen Deut um so eine Liste.

Alternativ könnten auch Kaufhäuser sich in eine Robinson-Liste eintragen lassen, dass bei ihnen Ladendiebstahl nicht gestattet ist. Die Ladendiebe halten sich bestimmt dran.;)


Die sind aber doch bekannt und wie ich sehe, schon seit Jahren. Wieso macht man den Laden nicht einfach zu?

Call-Center Fresser
05.09.2006, 15:38
Die sind aber doch bekannt und wie ich sehe, schon seit Jahren. Wieso macht man den Laden nicht einfach zu?

Es gibt ganz einfach 2 entscheidende Hindernisse: Die juristischen Möglichkeiten, die man gegen solche Firmen hat, sind viel zu lasch und aufgrund der technischen Möglichkeit der Rufnummernunterdrückung bekommt man schon bei der Beweisführung Probleme. (bzw. ist selbige fast unmöglich).

christa50
05.09.2006, 18:22
Das sind ja schlechte Aussichten :-(
Also dann werde ich mich gegen diese Belästigungen wehren, wie es vor Jahren schon einmal mit einem "Stöhner" gemacht habe. Da hilft nur die Trillerpfeife.
Ich bin so besonders sauer, weil ich letzte Woche eine Kiefernopration unter Vollnarkose hatte. Dann kam ich nach Hause und wollte die Schmerzen verschlafen, aber diese blöde Firma hat in 3 Stunden 4x angerufen. Ich glaube, wenn die an der Tür geklingelt hätten, hätte ich sie erwürgt:-)

Hutenbruck
06.09.2006, 02:45
@christa50

Das kann zum teilweisen Verlust des Hörvermögens führen und nennt sich Körperverletzung.
Du schadest damit nicht demjenigen der den Anruf wieder und wieder in Auftrag gibt (dem Chef) sondern nur einem einfachen Mitarbeiter der den Anruf nur durchgestellt bekommt.

PS:Bei Körperverletung haste die Anzeige und die erfolgreiche Klage auf Schmerzensgeld schneller im Haus als dir Lieb ist.DAS ist nämlich ne richtige Straftat und keine kleine Sache wie ein unerwünschter Anruf...

Goofy
06.09.2006, 10:21
Rein präventiv - damit hier nicht schon wieder eine neue Trillerpfeifendiskussion losgetreten wird - verweise ich auf den Antispam-Wiki-Artikel über Trillerpfeifen. (http://www.antispam-ev.de/wiki/Trillerpfeife)
Die dort vertretene Linie, vom Gebrauch dieses Mittels abzuraten, bezeichne ich als "common sense" des Antispam e.V.

Auf keinen Fall strafbar, dafür umso lustiger ist der Gebrauch eines AB-Skripts, wie er schon in einem Parallelthread verlinkt wurde:
http://www.addicks.net/astcrapper2k/DerLahmeHeinz-Gloeckle.mp3

Mit diesen und ähnlichen Varianten lässt sich leicht ein AB füttern.
Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ebenfalls erwägenswert: die Anschaffung eines Papageis/Kakadus etc., nebst Spezialaufhängung für den Telefonhörer an der Käfigstange. Diese Vögel zeichnen sich - im Gegensatz zu manchen ihrer potenziellen Gesprächspartner - durch folgende Eigenschaften aus:

-Sie sind intelligent.
-Sie sind merk- und lernfähig.
-Sie haben Geduld und hören unendlich lange zu.
-Sie nehmen so schnell keine Schimpfworte krumm, sondern integrieren diese in ihren Wortschatz.

Nachteil allerdings: die Viecher machen einen fürchterlichen Dreck.

Wuschel_MUC
06.09.2006, 13:13
Nachdem Papageien gar nicht so leicht zu halten sind, könnte man doch mal an Meg Ryan alias Sally denken.

Hat schon jemand versucht, bei einem Kaltanrufer einen Papagei zu simulieren?

LORA!
SCHWINDEL, ALLES SCHWINDEL!
KRÄÄÄH!

Das wäre doch einen Versuch wert...:D

Wuschel

himmelsstern
11.09.2006, 09:57
Oh ja, macht mal was lustiges wie die Papageien für die CCA's, damit die auch mal ein bischen Spaß haben.:p Ist bestimmt besser als immer nur beschimpft zu werden. Und vielleicht wird dann eure Nr. auch gleich an die anderen CCA's weitergegeben oder ein Termin in 5min. gelegt, damit die anderen auch noch was zu lachen haben!:D

So werdet ihr die also bestimmt nicht los - eher im Gegenteil. Ihr bekommt nur noch mehr Anrufe.
Sagt doch einfach klipp und klar, dass der gesamte Haushalt sich generell nicht an telefonischen Umfragen beteiligt. Also bei mir hat es jedenfalls was gebracht und wir wurden nicht mehr angerufen.
Ist doch klar, dass wenn ihr auflegt, ihr nochmal angerufen werdet. Was soll der CCA denn davon halten? Das kann ja vieles heißen: keine Zeit, kein Interesse oder einfach nur die Verbindung unterbrochen (technisches Problem). Und um das herauszufinden, wird eben wieder angerufen!
SeID: [ID filtered]

truelife
11.09.2006, 10:19
Hallo himmelsstern, willkommen im Forum!

Wir sind nett! Die Frage ist, ob die illegalen Anrufe der CCAs nett sind. Meiner Meinung nach sind sie das nicht... Und was machst du mit Leuten, die nicht nett sind?

http://img243.imageshack.us/img243/2552/papageitelefonio1.jpg

himmelsstern
13.09.2006, 20:46
Wer sagt denn, dass alle Anrufe illegal sind?

Wo kommen deiner Meinung nach z.B. die Hochrechnungen/Umfrageergebnisse für bevorstehende Wahlen her, wie jetzt wieder in Berlin??
Oder woher soll Nivea wissen, warum die Bodylotion mehr gekauft wird als das Nivea-Shampoo??

Jede Firma wünscht sich positives (wie auch negatives) Feedback zu ihren Produkten, um sie verbessern zu können. Das wiederum ist (hoffe ich zumindest) im Interesse aller, denn schließlich profitieren wir alle davon, wenn die Produkte besser werden.

Warum also nicht auch mal die eine oder andere Umfrage mitmachen, wenn man gerade eh nichts anderes zu tun hat?!

Was mache ich mit Leuten, die nicht nett sind??? - Ich hatte noch keine Anrufer, die nicht nett waren. Liegt vielleicht daran, dass ich von Anfang an selbst nett zu ihnen bin.
Wer weiß, vielleicht haben die ja so einen Hinweis, dass schon mal einfach aufgelegt wurde - dann geht so ein CCA natürlich auch gleich viel frustrierter an die Sache ran.

wazi
13.09.2006, 21:10
Uns interessiert diese ganze Quatsch nicht.

Wir haben unsere Telefone für unsere eigenen Zwecke angeschafft.
Dazu gehören keine Telefonvollsabbler, die uns die Ohren vom Koppe sabbeln.

exe
13.09.2006, 21:20
Wer sagt denn, dass alle Anrufe illegal sind?
Diese Diskussion hatten wir hier schon 245443 mal. Bitte nicht nochmal, lies dich ein wenig in das Forum ein. :)


Wo kommen deiner Meinung nach z.B. die Hochrechnungen/Umfrageergebnisse für bevorstehende Wahlen her, wie jetzt wieder in Berlin?? Oder woher soll Nivea wissen, warum die Bodylotion mehr gekauft wird als das Nivea-Shampoo??
Für sowas gibt es Marketingexperten, Kristallkugeln und Wahrsager. (Achtung Polemik!)


Jede Firma wünscht sich positives (wie auch negatives) Feedback zu ihren Produkten, um sie verbessern zu können. Das wiederum ist (hoffe ich zumindest) im Interesse aller, denn schließlich profitieren wir alle davon, wenn die Produkte besser werden.
Das kann sie auch so bekommen. Jede vernüftige Firma schreibt dafür eine 0800er Rufnummer auf die Packung oder ins Handbuch und fertig. :)


Warum also nicht auch mal die eine oder andere Umfrage mitmachen, wenn man gerade eh nichts anderes zu tun hat?!
Der Punkt ist, die meisten Menschen sind nicht vereinsamt und warten auf Telefonanrufe, sondern sind beschäftigt und dann wird man aus seinem Altag (duschen, kochen, arbeiten, ****) gerissen, hechtet zum Telefon und erfährt dass da jemand nur so eine dämliche Umfrage machen will. :sick: Ne danke.

Wuschel_MUC
14.09.2006, 07:55
Hochrechnungen vor Wahlen kommen von so genannten Exit Polls: es werden Wähler beim Verlassen des Wahllokals befragt. Seriöse Meinungsforschungsinstitute gehen völlig anders vor als Callcenter, so sind sie im Telefonbuch zu finden und rückrufbar.

Wer mir mit Kaltanrufen kommt, erhält die kalte Dusche, wie hier x-mal beschrieben:
- dumm stellen,
- gschert zurückfragen, um Zeit zu schinden,
- Interesse heucheln, um an Namen heranzukommen,
- und, wenn das misslingt oder einem nichts mehr einfällt: besonders unflätig beleidigen. Ein Anonymus kann keine Anzeige erstatten!

Wie die Call-Center-Agentin oben beschrieben hat, kommt bei Beleidigungen eine Stunde später ein Rückruf - meist mit Zurückbeleidigen. Diesen Anruf kann man mit dem Anrufbeantworter abfangen, auf den kein Call-Center-Agent jemals aufspricht.

Wuschel

Bartleby
28.10.2006, 00:49
Erst mal der Tipp des Tages...

USUMA (und wahrscheinlich auch andere Markt- und Meinungsforscher) wird man am Besten los, wenn man folgendes sagt:

- "Das ist ein Firmenanschluss" oder

- - "Ich nicht verstehe gut Deutsch"

- geduldig sich die Adresse von USUMA geben lassen und dann sagen, dass man einen Anwalt einschalten wird, und Anzeige wegen Belästigung erstattet. (wohl der sicherste Weg, für wirklich alle Zeiten aus dem System genommen zu werden.)

Wenn man das macht, wird man für die Studie abgelegt und nicht wieder angerufen.

Alles andere bringt so gut wie nichts. Wenn man sofort auflegt oder sagt, man habe kein Interesse, muss der CCA eintragen "Kontaktperson kein Interesse". Resultat ist ein Wiederanruf, fals die Studie schlecht geht. Der "Grund" liegt darin, dass USUMA davon ausgeht, dass die Zielperson (die zuletzt Geburtstag hatte blabla) möglicherweise noch gar nicht am Telefon war.

So jetzt kommt die Härte: Manchmal kommt sogar ZIELPERSON VERWEIGERT wieder als Call hoch, das heisst, der Agent muss anrufen, obwohl ein anderer Mitarbeiter vor ihm/ihr schon festgestellt hat, dass die Zielperson keine Lust auf sinnlose Befragungen hat.



Also bitte keine Trillerpfeifen. Das tut echt weh. USUMA ist schon schlimm genug, dass sie die Faxgeräte immer wieder als Call hochkommen lässt, in der irren Hoffnung, jemand geht mal ans Fax. Beschimpfungen hört man gerne als CCA. Ist nämlich eine kleine Belustigung bei der trüben Schicht.

Euch ist vermutlich schon klargeworden, warum ich das weiss: Weil ich bei USUMA arbeite (bzw. gearbeitet habe.) Will mich auch gar nicht gross rechtfertigen. Will hier nur kurz sagen, warum ich das mache:

Ich bin ansonsten arbeitslos, jede andere Arbeit, die ich kriegen kann, ist noch schlimmerer Dreck, und wird noch mieser bezahlt. Bei USUMA kriegt man 6,5 Euro die Stunde, 8 Euro, wenn man ins Ausland telefoniert. Eigentlich hätte ich ja lieber Hartz-IV als diese unwürdige Scheisse zu machen, aber ich krieg vom Staat nix.

Die anderen CCA sind auch nur arme Schweine. Meiner Ansicht nach ist es müssig, die Schuld bei denen zu suchen. Das Problem ist einfach Kapitalismus. Ich finde, jeder der die Marktwirtschaft in Ordnung findet, hat es auch verdient, von USUMA bequatscht zu werden. USUMA hat schliesslich Auftraggeber wie Radiosender, die Pharmaindustrie, Elektromärkte, Türenhersteller, IT-Branche, etc. Wieviele von Euch machen Jobs in diesen Branchen, die Marktforschung in Auftrag geben, oder die irgendeinen anderen Murks verzapfen, der viel Schlimmer ist?

Bzgl. der Wahlforschung: Auch die wird von USUMA betrieben, genauso wie von FORSA. Ist durchaus eine professionelle Methode, diese Befragungen werden vom ZDF glaube ich, in Auftrag gegeben.

Ihr könnt mich hassen, so viel ihr wollt, es wird euch nichts nützen. Auch ohne mich wird USUMA weiter Europa belästigen. Haltet euch an meine oben genannten Tips, dann werdet ihr von USUMA rausgenommen.

Noch zu den Marktforschungs-Verteidigern: Was ihr redet, ist völliger Blödsinn. Die meisten Studien sind so schwachsinnig angelegt, dass sie noch nicht einmal der Industrie, die sie in Auftrag gegeben hat, echt was nützen. Und wenn schon: Wieso sollte jemand unbezahlt seine Zeit verschwenden, um einer Industrie zu nützen? Wenn die Industrie sowas will, soll sie die Befragten bezahlen. Ärzte kriegen ja auch so um die 30 Euro für ein 15-Minuten Interview.

Meinungsfreiheit und Marktforschung haben nichts miteinander zu tun, da irgendwelche Beziehungen zu sehen ist genauso blödsinnig wie zu glauben, Befragungen machen dem Befragten Spass. Ich meine, man muss einfach mal sehen, dass ein CCA in einer (3,5h) Schicht so an die 200 Anrufe tätigt und vielleicht 3 Interviews bekommt.

Klar ist Marktforschung Belästigung. Die politische Meinungsforschung halte ich aber noch für in Ordnung. Obwohl die unglaublich hartnäckig ist.

Zugspitze
28.10.2006, 08:47
Privat habe ich eine hier mal irgendwo geäußerte Idee aufgegriffen und mir einen Anrufbeantworter zugelegt. Der funktioniert wie ein Gateway und hält mir sämtliche ungebetenen Telefonprofis vom Hals. Für diesen Unsinn ist mir meine kurze Freizeit zu wertvoll.
Das Gateway-Konzept hat sich gut bewährt, nur noch meine Freunde und Verwandten werden durchgestellt. Unzählige CC-Anrufe blieben so außen vor.

Das Telefon ist wohl mittlerweile eines der mit Spam am schlimmsten verseuchtesten Medien, ähnlich wie Email.
Ohne Filtrierung geht es heute nicht mehr. So habe ich nur noch erwünschte Anrufe. :D

Gruß Zugspitze

Bartleby
28.10.2006, 13:21
Wie funktioniert dieses "Gateway-System"? Ist es kein Problem, wenn Personen anrufen, die zwar erwünscht, deren Telefonnummern aber dem System noch nicht bekannt ist? USUMA unterdrückt die eigene Telefonnummer, man könnte vielleicht so einen Anrufbeantworter so programmieren, dass er Anrufe mit unterdrückten Nummern nicht mehr durchstellt.

Ich hoffe ja immer, dass die Call-Center aussterben, wenn die Studien zu teuer werden. Die Studien werden logischerweise teurer, wenn mehr Menschen die Teilnahme verweigern oder sich auf elektronische Art von diesen sinnlosen Anrufen befreien. Also bitte immer schön verweigern - gerne auch mit Beleidigungen, die sind durchaus amüsant.

Ich habe wenig Hoffnung, dass man der Call-Center rechtlich Herr wird. Zum einen gibt es in Deutschland nicht die Möglichkeit der Sammelklage, zum anderen sind Call Center von Regierungsseite wahrscheinlich erwünscht. Es würde nicht zuletzt einen Haufen Arbeitsplätze kosten, wenn die Call Center schliessen.

Bartleby
28.10.2006, 13:24
Hochrechnungen vor Wahlen kommen von so genannten Exit Polls: es werden Wähler beim Verlassen des Wahllokals befragt. Seriöse Meinungsforschungsinstitute gehen völlig anders vor als Callcenter, so sind sie im Telefonbuch zu finden und rückrufbar.

Wer mir mit Kaltanrufen kommt, erhält die kalte Dusche, wie hier x-mal beschrieben:
- dumm stellen,
- gschert zurückfragen, um Zeit zu schinden,
- Interesse heucheln, um an Namen heranzukommen,
- und, wenn das misslingt oder einem nichts mehr einfällt: besonders unflätig beleidigen. Ein Anonymus kann keine Anzeige erstatten!

Wie die Call-Center-Agentin oben beschrieben hat, kommt bei Beleidigungen eine Stunde später ein Rückruf - meist mit Zurückbeleidigen. Diesen Anruf kann man mit dem Anrufbeantworter abfangen, auf den kein Call-Center-Agent jemals aufspricht.

Wuschel
Zu Wuschel_MUC:

"Hochrechnungen vor Wahlen kommen von so genannten Exit Polls: es werden Wähler beim Verlassen des Wahllokals befragt. Seriöse Meinungsforschungsinstitute gehen völlig anders vor als Callcenter, so sind sie im Telefonbuch zu finden und rückrufbar."


Exit Polls kann es dann logischerweise nur während Wahlen geben, die "Sonntagsfrage" wird jedoch ständig abgefragt. Auf dieser Ebene sind Meinungsforschungsinstitute schon professionell. Ansonsten sind sie natürlich abzulehnen, siehe meinen anderen Beitrag.

Olopax
28.10.2006, 14:25
Hallo zusammen

ich bin genervt genervt....
Da ich "Schicht" arbeite und meine wenige Freizeit eigentlich geniessen will, stören mich die ColdCalls immer mehr.
War es damals schön, wenn es klingelte und ein Freund, Eltern riefen an. Auch waren manchmal Verwähler dabei, die sich manchmal entschuldigten. Aber diese Zeit ist vorbei. Heutzutage wird man belästigt, man muss mit wildfremden Leuten reden, die etwas von einem wollen. Schön kommt dies immer, wenn man gerade Nachtdienst hat und so ein Anrufer stört den Schlaf. Es ist ein Unterschied, wenn man von ColdCalls geweckt wird oder von Bekannten. Denn diese Bekannten wollen mit Dir persönlich reden, d.h. das soziale Umfeld, das man sich geschaffen hat, besteht. Hier fühle ich mich nicht belästigt, denn man sagt man hat Schicht, und gut ist und Verständnis auf beiden Seiten. Anders die ColdCaller. Hier stehe ich in keinerlei sozialer Verbindung und es ärgert mich, dass ich unnötig gestört werde.
Dummerweise kann ich als Endverbraucher mit einem Telefondisplay nicht mehr entscheiden, nehme ich ein Gespräch an oder nicht, denn manch alter Festnetzanschluss überträgt keine Daten.
Ein Vorschlag an die CallCenter und ihre Auftraggeber:
Um wirklich an ECHTE Daten ranzukommen, kündigt Eure Aktionen via SnailMail an, mit Rückumschlag. Incl. eines Obuluses könnte man sich entscheiden, ob man sich befragen lassen will, denn dann bekommt man "normale" Leute ans Telefon und die "Agents" wären nicht so gefrustet. Ja sie hätten einen Beruf, nicht nur einen Job.
Übertragung der Telefonnummer für alle.. wichtig, aber auch dann wäre dies: Unterbrechung der momentanen Tätigkeit (Spielen mit den Kindern, schlafen .. etc.) . Der Gang zum Telefon um festzustellen, ein Call, den man nicht will ..

Forderung: alle Callcenter müssen eine Nummer übertragen, und Menschen wie ich, könnten dann entscheiden (ähnlich wie bei den 0900ern.. ) sich das sperren zu lassen.

Sorry , aber ich hab grad geträumt. Die Ignoranz der Wahlforscher - Center steht in diesem Thread ja weiter oben. Ihr seID: [ID filtered]

Gruss Olopax, der Träumer

holger
17.01.2007, 16:33
Hatte gerade einen Cold Call von Uzuma.

Die nette Dame am Telefon hat mir bereitwillig alle Firmendaten genannt.


USUMA GmbH
Berliner Allee 96
13088 Berlin

Tel. 030 927 028 10
Fax 030 927 028 11

Wollte mir aber partu nicht sagen für welche Firma sie die Umfrage machen... schade :D

Sie sagte mir auch ein Computer wähle automatisch irgendeine Zufallstelefonnummer und eine Robinsonliste wäre nicht bekannt. :rolleyes:

charter
26.01.2007, 11:26
der einfachste weg ist ein anruf oder eine mail an den adm

ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.

Langer Weg 18, 60489 Frankfurt am Main
Telefon: 069 - 97 84 31 36
Telefax: 069 - 97 84 31 37
Internet: http://www.adm-ev.de
eMail: office [at] adm-ev.de - FRAU HERZ

einfach anrufen oder anschreiben und die rufnummer löschen lassen

gilt natürlich nur für mitglieder wioe usuma :-)

Wuschel_MUC
26.01.2007, 12:20
ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.

Eine Verbraucher- / Wettbewerbszentrale würde dem wahrscheinlich etwas mehr Nachdruck verleihen.

Wuschel

cycomate
21.06.2007, 19:50
Die USUMA GmbH hat wieder zugeschlagen.

Trotz der -- zweimaligen! -- Zusicherung, mich nicht erneut zu belästigen, hat die USUMA heute abend wieder eine Meinungsumfrage (diesmal zum Freizeitverhalten) versucht.

Ich eben habe eine Email an den Datenschutzbeauftragen Berlin verfaßt, es dann aber doch gelassen. Bewirken kann der eh nichts und was die USUMA da veranstaltet hat mit Datenschutz nichts zu tun. Im Gegenteil: meine Nummer kommt partout nicht auf deren Sperrliste.

Was unternehmen? UE verlangen? EV beantragen?

(edit)
Es ist zum Kotzen. Beantrage ich eine EV, muß ich irgendwann Klage einreichen oder es lassen (wobei die EV dann verfällt). Mahne ich dieses "Marktforschungsinstitut" ab, gibt's für die auch entsprechende Mittel, sich zu wehren. Das Schlimme dabei: sagt das Gericht "Meinungsumfragen sind zulässig", etwa wie das AG Hamburg (27.10.2006, 918 C 413/05), war's das. Das LG Hamburg meint hingegen, Meinungsumfragen verletzen das Persönlichkeitsrecht (30.6.2006 ; Az. 309 S 276/05).

Qoppa
21.06.2007, 22:04
erst mal mit einer Abmahnung versuchen kann ja kaum schaden ... :)

Alternative: Eidesstattliche Vers. an die WBZ
das ist auch wettbewerbsrechtlich relevant.
(Link zum Formular im Tele2-Thread.)

Call-Center Fresser
22.06.2007, 14:28
( Das Schlimme dabei: sagt das Gericht "Meinungsumfragen sind zulässig", etwa wie das AG Hamburg (27.10.2006, 918 C 413/05), war's das. Das LG Hamburg meint hingegen, Meinungsumfragen verletzen das Persönlichkeitsrecht (30.6.2006 ; Az. 309 S 276/05).

@ cycomate

Du hast Dich warscheinlich im Datum vertan. Das Urteil des Amtsgerichts ist meiner Erinnerung nach aus dem Jahr 2005, das Urteil des Landgerichts ist das Berufungsurteil des Falles und kassiert damit das Urteil des Amtsgerichts ein!

Ich schaue nochmal in meinen Unterlagen nach, ob meine Erinnerung richtig ist.

cycomate
23.06.2007, 10:55
Ich hab die Urteile selbst nicht gesehen, nur die Berichte darüber. Nach genauerer Betrachtung: Amtsgericht 10/2005 (http://www.lexexakt.de/glossar/aghamburgstgeorg918-c-413-03.php)
Übrigens hat die USUMA GmbH heute um 10:25 schon wieder angerufen.

Arthur
23.06.2007, 11:29
Eine Übersicht weiterer Urteile und Bewertung:
"Neuestes von der Marktforscherfront:"

http://www.anwalt-geisler.de/marktforschung.htm

Call-Center Fresser
23.06.2007, 13:30
@ cycomate

Ich habe auch nochmal vorsichtshalber nachgeschaut. Beim Urteil des Landgerichts handelt es sich definitiv um das Berufungsverfahren des Falles. D.h. das Urteil des Amtsgerichtes ist somit aufgehoben.

Call-Center Fresser
23.06.2007, 13:40
Übrigens hat die USUMA GmbH heute um 10:25 schon wieder angerufen.

PS. Beim Beitrag von Arthur fallen ja die interessanten Urteile aus Berlin ins Auge. Die Usuma GmbH sitzt ja auch in Berlin. Da kann ein kleiner dezenter Hinweis beim nächsten Anruf nicht schaden. Nämlich der Hinweis, dass man sich bei weiterer Belästigung ggfs. auch mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung wehren kann....und dass man sich "gleich um die Ecke" darüber informieren kann.;)

Vielleicht denken die Usumassen dann mal darüber nach, lieber doch nicht mehr rumzunerven.

cycomate
23.06.2007, 14:01
Mich wundert etwas, daß es sonst nirgends Beschwerden über USUMA gibt. Sucht man nach USUMA bzw. USUMA GmbH, ist dieser Thread der zweite Treffer.

Ich denke aber nicht, daß ich bis zum nächsten Anruf warten werde, um Unterlassung zu fordern.

Arthur
23.06.2007, 14:19
Mich wundert etwas, daß es sonst nirgends Beschwerden über USUMA gibt. Sucht man nach USUMA bzw. USUMA GmbH, ist dieser Thread der zweite Treffer.
Die firmieren meist unter Meinungsforschungsinstitut polis/USUMA. Inbesondere
Focus zitiert den Verein ständig.
Vermute, dass Otto Normalo sich gebauchpinselt fühlt, wenn er nach seiner Meinung befragt wird.
Sonst hat er ja kaum eine Chance sich (anonym) zu artikulieren.
Das könnte die geringe Abwehrbereitschaft erklären.

Q__
17.09.2008, 18:51
Habe gerade (Mittwoch, kurz nach 18:30h) einen Anruf bekommen (auf einer nirgends veröffentlichten und so gut wie nie benutzten MSN, also wohl per Computerwahl "zufällig" getroffen). Natürlich mit unterdrückter Nummer.

"USUMA Marktforschungsinstitut, blablabla".

Ich habe ihn darauf unterbrochen, nochmal nach seinem Namen und seinem Callcenter gefragt (was er brav wiederholt hat, vorausgesetzt, es stimmte auch ;-).

Dann habe ich ihn darauf angesprochen, dass sein Tun nicht gestattet sei. Er wollte mich belehren, dass er ja nur "Umfragen" tätige und keine Verkaufsgespräche... (*gähn*)

Ich: "In Ordnung, dann können Sie mir ja die vollständige Anschrift Ihres Callcenters geben und entspannt einer Unterlassungserklärung entgegen sehen".

Darauf hat er mir folgende Anschrift gegeben:
"Usuma, Berliner Allee 96, 13088 Berlin"


Ich forderte ihn auf, meine Nummer zu sperren und wünschte einen schönen Abend.



Tatsächlich ist unter usuma dot com genau diese Adresse zu finden. Er war sich seiner Sache wohl auch sehr sicher und IMHO recht hochnäsig (okay, vielleicht muss dann das als CC auc sein, wenn man ständig angepöbelt wird :-)


Meinungen? Ideen? Vorschläge?

Gruß,
Q


PS: Sorry für das Auskramen eines angestaubten Freds, aber hier hat mein Suchbegriff "usuma" getroffen....

Call-Center Fresser
18.09.2008, 19:44
. ....Er war sich seiner Sache wohl auch sehr sicher und IMHO recht hochnäsig.....

Wenn er die Rechtslage etwas optimistisch einschätzt und um eine UE regelrecht bettelt, dann tue ihm doch den Gefallen. :wicked:

Ab und zu kann man ja auch höflich zu CCAs sein und ihren Wünschen entsprechen.:D


PS. Und um mir gleich selber ein bisschen zu widersprechen: Wie warscheinlich es ist, dass die Angaben richtig sind, ist natürlich sehr schwer einzuschätzen. Denn unterdrückte Rufnummer und freimütige Herausgabe der Firmendaten passen irgendwie nicht zusammen. Man kann natürlich mal anrufen und nach ihm verlangen ... und sehen ob es ihn dort gibt.

:confused: ääähhh, aber ich befürchte, so richtig hilfreich war das jetzt nicht?

Q__
20.09.2008, 12:17
:confused: ääähhh, aber ich befürchte, so richtig hilfreich war das jetzt nicht?


Doch, doch, besten Dank: Du hast meine eigene Ansicht damit nur unterstrichen! :D
Q

Q__
20.09.2008, 13:03
Samstag, 12:45, Anruf von: 0621 1816400 (übrigens schon ein paar Mal in den vergangenen Wochen während meiner Abwesenheit als unbeantworteter Anruf vom AB gefiltert)

"CMR, Umfrage über Radiokonsum".

Mein Spruch, siehe oben. Wieder der Hinweis auf die Zulässigkeit, das übliche Blabla.

Auch hier wieder die hochnäsig arrogante Adressmitteilung:
"CMR, Communication and Marketing Research, Rastatter Str. 12, 68239 Mannheim, wenn ich mit ihrem Vorgesetzten sprechen möchte, seine Rufnummer sei: 0621 - 1816 ..... [aus Datenschutzgründen ausgeblendet, Q.]" Der Name fiel der guten Dame allerdings nicht sofort ein, und er wäre am Samsteg eh nicht im Hause.

(Die Angaben sind laut cmr dot de stimmig.)


"Ihre Rechtsabteilung freue sich auf mein Schreiben, aber wenn ich es wünsche, würden sie meine Nummer sicher gerne sperren. "


Wenn einer der hier anwesenden Anwälte ihnen da entgegen kommen möchte - gerne erwarte ich seine PM!


(oder man belehre mich der Zulässigkeit, sollte ich mich irren....... )

Ein spamfreies Wochenende wünscht
Q

SanneFFM
12.02.2009, 17:42
Schon an den letzten beiden Tagen muss Usuma bei mir angerufen haben: Das Telefon klingelte jeweils gegen 20 Uhr, allerdings unter einer Rufnummer, die irgendwann einmal einem Modem zugeordnet war ...

Heute war es gegen 17 Uhr wieder so weit und ich bin einfach mal rangegangen. Es meldete sich eine Frau, die in einem kaum zu verstehenden Deutsch einen Begrüßungsspruch aufsagte. Da ich nur verstanden hatte, dass es sich um eine MaFo-Umfrage handelte, habe ich zunächst nach dem Namen des MaFo-Instituts gefragt: Usuma, ok, die kenne ich ....
Als nächstes fragte ich dann nach dem Namen der Anruferin, den sie mir nicht nennen wollte. Nachdem ich das dritte Mal gefragt hatte, sagte sie nur noch, ok, sie habe verstanden, man werde mich nicht mehr anrufen. Da bin ich mal gespannt, wie lange dieses Versprechen halten wird ...

Lachsy
17.02.2009, 17:27
Hier auch, gerade ebend. Die Firma Usuma mit unterdrückter Rufnummer.

Wir machen eine Umfrage in .....(nannte unseren Stadtnamen) und möchten mit jemanden im Haushalt reden der über 18 ist.

Als ich ihm sagte gibt es hier nicht :clown:, fragte er nochmal nach " Bei ihnen gibt es keinen der über 18 ist"
Als ich das wieder verneinte, sagt er schönen Dank und legte auf .


mfg Lachsy

riona
17.02.2009, 21:26
Wir machen eine Umfrage in .....

Heute in den Stellenangeboten der AA hier in der Lokalzeitung:

Call Center Mitarbeiter für Umfragen :sick:

die sterben wohl nie aus...

Lachsy
18.02.2009, 17:36
Die Firma Usuma sucht auch

http://www.usuma.com/sonstiges.htm

mfg Lachsy

jens69
23.02.2009, 20:53
Lange Zeit wurde ich verschont, in den letzten Wochen wirds nervig: Auf verschiedenen Rufnummern Meinungsforschungsinstitute. Gerade vor wenigen Minuten rief ein Japaner an, der seinen Namen mit Yamamoto angab und im Auftrag der Usuma GmbH in Berlin anrufte (hab ich mir mehrfach buchstabieren lassen, da er kaum zu verstehen war). Auf meiner Rufnummer, die ausschließlich meine Freunde haben! Er wollte eine Person in meinem Haushalt zwischen 14 und 42 sprechen, die Musik hört (netter Versuch mein Alter einzugrenzen, neulich haben sie es noch mit 14-39 versucht).

Selbstverständlich war er fest davon überzeugt, daß sein Anruf legal ist, weil ja nichts verkauft werden soll - dann wird ihn mein Fax an die Wettbewerbszentrale wohl kaum stören. Mein Argument, daß es nicht nur gegen UWG verstößt sondern Abends zu dieser Zeit auch noch ein Frechheit ist, war ihm recht egal. Er war aber wohl eher Anfänger in der Branche, hat mich nicht in den griff bekommen und nkonnte mich nicht wirklich überzeugen, wurde nervös. Ich hab dann irgendwann unhöflich "auf nimmerwiederhören" gewünscht und aufgelegt.

Wenn ich mir die Krankenakte des Komapatienten hier ansehe, dann dürfte ein T5F wohl nicht viel bringen, ich schreib dann gleich die Wettbewerbshüter an... Menno und ich wollte mir mal nen ruhigen Abend vor der Glotze machen...:skull:

jens69
23.02.2009, 21:27
Eine Beschwerde an den ADM e.V. habe ich auch egschickt, nachdem ich dieses Dokeument gefunden habe:
http://www.adm-ev.de/pdf/Stellungnahme-LG-HH-Kurz.pdf
bin ich aber davon überzeugt, daß das gar nichts bringt, da man versucht diese Methoden zu rechtfertigen und trotzdem davon überzeugt ist seriöse Marktforschung zu unterstützen.

mareike26
23.02.2009, 23:49
ADM...das waren doch die, die unser Verfechter "seriöser Marktforschung" als die Lösung gegen illegale Anrufe darstellen wollte (https://www.antispam-ev.de/forum/showpost.php?p=200373&postcount=611).
Bei Methoden wie dieser hier:

#Bei seriöser Marktforschung werden die Telefonnummern zufällig generiert, da es keine andere Möglichkeit gibt, die Bevölkerung so genau wie möglich abzubilden. wundert mich das Verhalten des Mitgliedes dieses Ladens natürlich wenig.
Die weitere Diskussion in oben verlinktem Thread ist ziemlich lesenwert...
Einmal davon ganz abgesehen: Mir ist es völlig wurscht, mit welcher Mitgliedschaft in einer Lobbyorganisation sich eine Firma zu schmücken versucht. Wer Mist baut, muss selber dafür geradestehen, da hilft der Lobbyverband dann auch wenig.

jens69
24.02.2009, 08:35
:machgun:usuma GmbH :grnlnchr:

Ist es eigentlich legal Smilies zu beauftragen virtuell auf einen Firmennamen zu schießen? Oder werd ich jetzt gelöscht und bekomme ne Strafanzeige? :confused:

actro
24.02.2009, 10:05
Nein..Weil ich grad erst am ersten Kaffee hänge, ignoriere ich einfach Deinen sinnlosen Post..http://actrophp.de/smilies/coffee-n-pc.gif

jens69
02.03.2009, 21:59
Nachdem ich alle Anrufe ohne Rufnummer auf einen AB mit entsprechendem Text und ohne Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen umgeleitet habe, kommen die Anrufe jetzt mit einer Abgangs-Rufnummer: "0" (Wo ist das *HandvorKopfschlag*-Smily?). Allerdings bisher nur an die eine Rufnummer, die ich nur einmal in einer Kleinanzeige verwendet habe udn auf der nur die Cold Calls in den letzten Wochen kamen - eigentlich klar, was da jetzt noch für Anrufe kommen.

Wie auch immer, ich hab die Rufumleitung jetzt noch etwas angepaßt :-)

PWR
02.03.2009, 23:21
Nachdem ich alle Anrufe ohne Rufnummer auf einen AB mit entsprechendem Text und ohne Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen umgeleitet habe ...
Lass sie doch eine Nachricht hinterlassen, vielleicht nennen sie dabei eine Rückrufnummer - so wie bei mir mal eine 0900er-Nummer ohne Preisansage ... :D

jens69
03.03.2009, 10:07
dazu hatte sie schon lange genug Gelegenheit, haben sie trotzdem nie gemacht.

PWR
03.03.2009, 17:29
... nennen sie dabei eine Rückrufnummer - so wie bei mir mal eine 0900er-Nummer ohne Preisansage ... :D
So technisch ausgereift scheint die AB-Erkennung auf der CC-Seite noch nicht zu sein; ab und zu wird bei meiner FritzBox eine Computeransage aufgezeichnet, die ich dann als WAV-Datei an die BNetzA schicke ...

sihl
07.03.2009, 01:20
Hallo,

ich habe hier jetzt mal eine weile mitgelesen, und kann euren ärger sehr gut nachvollziehen.

nachdem ich mich ein wenig mit der marktforschungs branche beschäftigt habe (selbst in einer solchen firma tätig war), komme ich zu dem fazit, das die einzig wirkliche abwehr gegen solche firmen die der strafanzeige ist.

und zwar nicht wegen der belästigung oder unerlaubter werbung, verfahren dieser art werden meist gegen geldauflage eingestellt, wenn es überhaupt zu einem solchen kommt.

ich habe mir eine menge diesartiger unternehmen angeschaut, und die allermeisten beschäftigen ihre leute als freie mitarbeiter, natürlich nur nach aussen hin.

intern unterliegen die mitarbeiter einer ständigen und sehr peniblen kontrolle, was auch das mithören und mitschneiden von gesprächen bedeutet, und zwar in der regel ohne das vorher gefragt wird ob die an dem gespäch beteiligten personen damit einverstanden sind.

es gibt bereits eine ganze reihe von urteilen die besagen das diese art der beschäftigung eindeutig abhängig und nicht frei ist, nur halten tun sich die institute nicht daran.

das bedeutet zusammengefasst das diese unternehmen wenn sie denn unter dem deckmantel der freien mitarbeit leute beschäftigen, schlicht und ergreifend sozialversicherungsbetrug begehen.

damit dürfte im falle einer anzeige wegen obigen vorwurfs recht schnell schluss mit lustig sein.

details gerne per pm

gruß

sihl

Wuschel_MUC
07.03.2009, 08:49
...das diese unternehmen wenn sie denn unter dem deckmantel der freien mitarbeit leute beschäftigen, schlicht und ergreifend sozialversicherungsbetrug begehen...
Leider hat ein angerufenes Opfer keinerlei Beweismittel in der Hand. Da müsste sich schon ein rausgeworfener Scheinselbstständiger von seinem Allerwertesten erheben und Anzeige erstatten - möglichst mit Hilfe eines Juristen, damit man ihm nicht selber was anhängt.

Der Scheinselbstständige kann seine Tätigkeit am besten beschreiben:

war er weisungsgebunden und sozial abhängig?
hätte er noch weitere "Kunden" haben dürfen?
und nicht zu vergessen:

wurde z.B. schwarz mitgeschnitten?
Dann bekäme die Staatsanwaltschaft ernsthaft Arbeit - wenn die Mitschnitte nicht blitzschnell unauffindbar werden.

In einem Callcenter wird man nicht alt, und es werden gezielt Leute eingestellt, die auf dem letzten Loch pfeifen. Die trauen sich meistens nichts und fliegen dennoch bald wieder raus.

Wuschel

Guenni3
27.03.2009, 10:58
Auch ich wurde in den letzten Tagen mehrfach von dieser Firma belästigt. Ich hoffe, denen wird, wie allen anderen Telefonterroristen, die entgegen gesetzlicher Bestimmungen und mithilfe von Rufnummernunterdrückung, endlich mal das Handwerk gelegt!

erftwalk
23.05.2009, 16:47
Letzte Woche wurde ich von einer Dame dieses Hauses angerufen. Gerade samstag während der Kaffeezeit. Ich habe sie recht unhöflich aus der Leitung komplimentiert.

Heute wieder etwa um die gleiche Zeit erst ein Anruf einer Dame. Die habe ich dann um 15 Minuten Geduld gebeten, damit ich mich im Internet über die Firma erkundigen könnte. Dann tatsächlich, ziemlich genau 15 Minuten später war ein junger Mann dran. Ich habe ihn mit wohlgesetzen Worten auf die Folgen aufmerksam gemacht, die ein erneuter Anruf nach sich ziehen würde. Er meinte dann noch, er täte ja auch nur seinen Job. Eine Antwort gab es nicht mehr.

Bin gespannt, ob die sich nochmal trauen.

riona
16.07.2009, 08:20
So, nun hats mich auch erwischt. Kann mich schon gar nicht mehr erinnern wann ich den letzten Cold Call auf meinem Privatanschluss hatte. Gestern Abend klingelte nun das Telefon und die Rufnummer 030 9270 2890 (kann auch +493092702890 gewesen sein) wurde angezeigt. "Guten Abend, hier ist [Name] von der USUMA GmbH in Berlin, wir machen eine bundesweite Umfrage zum Thema..."

Weiter kam der Herr nicht. Ich habe ihn sehr nett und höflich darauf aufmerksam gemacht, dass ich für sowas keine Zeit habe (hatte ich wirklich nicht, ich war beim Renovieren):skull: Interessant dabei ist, dass der Anruf auf einer Rufnummer erfolgte, die als Kontaktmöglichkeit bei diversen Versandhäusern hinterlegt ist (Anrufe mit übermittelten Sonderrufnummern landen somit gleich auf dem AB, unterdrückte RN werden abgewiesen).

Der Brüller ist das Kontaktformular auf deren Website. Auf dem "Abschicken"- Button ist lediglich eine mailto: Verknüpfung hinterlegt, somit ist das Kontaktformular mehr oder weniger sinnlos. Wie dem auch sei, whocallsme kennt die Rufnummer auch seit gestern Abend...

erftwalk
16.07.2009, 08:36
Vor einigen Wochen riefen die mich auch an. Habe die Dame vertröstet auf später.

Es ist wohl, wie schon oft hier beschrieben, eine dumpfe Umfrage zum Zwecke der Adress-Verifizierung.

kappelchen
07.09.2009, 20:44
Und das Übel geht weiter, 17 mal in den letzten 3 Wochen. Wenn man Strafanzeige stellt reagiert unsere Polizei nur mit den Worten" gehen sie halt nicht dran." Also von da ist keine Hilfe zu erwarten. Würde es Sinn machen die Verbraucherschutzbehörde einzuschalten?:o

riona
07.09.2009, 20:51
Wenn man Strafanzeige stellt reagiert unsere Polizei nur mit den Worten" gehen sie halt nicht dran." Also von da ist keine Hilfe zu erwarten.

Hallo kappelchen,

wenn du das nächste Mal so eine Antwort erhälst, frage die Herren doch einfach mal ob ihnen der § 258a StGB geläufig ist. Du hast auch die Möglichkeit, beim Leiter der Polizeidienststelle eine Dienstaufsichtsbeschwerde einzureichen.

kappelchen
07.09.2009, 21:06
Ich werde nochmal zur Polizei gehen und sie mal auf diesen § 258a StGB ansprechen und mich mal an den Leiter der Dienststelle weiter leiten lassen.
Ich bin langsam so gefrustet. Man denkt ja dauernd es könne ein Familienmitglied sein und dann sind das nur diese Spamer am Telefon.:(

Aber Danke für den Hinweis.;)

Goofy
07.09.2009, 21:16
Manchmal ist es geschickter, die Strafanzeige schriftlich gleich an die Staatsanwaltschaft zu richten.
Allerdings kann man auch die Beobachtung machen, dass Belästigungsstraftaten in Verbindung mit Wirtschaftskriminalität von der Justiz zunehmend als Bagatelle eingestuft werden, Verfahren werden diesbezüglich leider oft eingestellt. "Täter nicht ermittelbar... kein Vorsatz nachweisbar... niemand geschädigt..." u.s.w.

Mittwoch
07.09.2009, 22:09
Würde es Sinn machen die Verbraucherschutzbehörde einzuschalten?:o
Zu den Anzeigemöglichkeiten ist alles wichtige gesagt, daher hake ich beim anderen Aspekt ein: Was bitte verstehst Du unter "Verbraucherschutzbehörde"?

Falls Du damit die Bundesnetzagentur meinst: Ja, dort ist eine Beschwerde wegen unerwünschter Telefonwerbung immer sinnvoll, schließlich raten die selber dazu. Ich würde mir von denen allerdings nicht allzu viel brauchbare Hilfe erwarten. Das hängt zum Einen mit der hier im Forum wiederholt geäußerten Beobachtung zusammen, dass die BNetzA in etwa das Reaktionsvermögen einer Klinikpackung Beruhigungsmittel extrastark hat; Eingangsvermerke lassen zum Teil Wochen auf sich warten, nach Bearbeitungs- oder gar Erledigungsvermerken fragt man besser gar nicht. Zum Anderen wird die BNetzA hier im Form gerne als Wattestäbchenarmee bezeichnet, denn trotz gegenteiliger Selbstdarstellung in den Pressemitteilungen verfügt sie kaum über adäquate Mittel, Telefonspammer wirksam zu verfolgen. Das liegt nicht an der BNetzA selber, sondern an den sehr harten Anforderungen an einen Beweis für einen ColdCall, die notwendig sind, um ein Verfahren einzuleiten. Ich rede hier von Fangschaltungen und Eidesstattliche_Versicherungen.

Falls Du es trotzdem probieren möchtest: Im Antispam-Wiki (http://www.antispam-ev.de/wiki/Abwehr_von_Cold_Calls#Meldung_an_die_Bundesnetzagentur) ist beschrieben, wie es geht.

Ansonsten fiele mir keine Verbraucherschutzbehörde ein, die tatsächlich direkt für Verbraucher ansprechbar wäre. Die Bundes- und Landesministerien, die für Verbraucherschutz zuständig sind, haben andere Aufgaben als das Verfolgen von Telefonspammern. Und die Verbraucherzentralen, die von eben diesen Ministerien als Ansprechinstanz für Verbraucher finanziert werden, tun schon eine Menge gegen Telefonspam. Leider gleicht die Bekämpfung dem sprichwörtlichen Kampf gegen Windmühlen, und wenn man ein Unternehmen beim Wickel hat, macht es Pleite, um zwei neuen Firmen Platz zu machen.

Schönen Gruß
Mittwoch

kappelchen
07.09.2009, 22:38
Aber irgendwie muß man sich doch wehren.
Ich jedenfalls versuche es nochmal bei der Polizei und wenn das nicht fruchtet, scheue ich mich auch nicht es an die Staatsanwaltschaft weiter zugeben. Aber bei der Telekom frag ich auch mal an, ob man durch Sperrung dieser Nummer seine Ruhe bekommt, oder ob dann ne andere Rufnummergasse von den Spamern weiter macht.

Goofy
07.09.2009, 22:46
Mit einer Fritz-Box kannst Du selektiv einzelne Nummern sperren, oder ganze Nummernbereiche (eingehend oder ausgehend, oder beides), oder Anrufe mit unterdrückten Rufnummern blockieren.
Konfiguration über angeschlossenen PC.

Funktioniert übrigens sogar am alten Analoganschluß.

Zur Not gibts die Dinger gebraucht bei e-bay. Z.B. Fritz-Box-Fon 7170 u.a. können das.

Telefon Konfiguration

kappelchen
07.09.2009, 22:54
Kann man das auch an einem Speedport 700 W machen ? Gibt es da vieleicht auch ne Anleitung? Bin nicht so firm was Internet Sachen angeht. Den Router hab ich dran wegen unserer schlechten Leitung, da ist mir mal zu geraten worden.

Vor dem Router hab ich ne Fritz Telefonanlage. Frage geht es vieleicht da schon einzustellen und wenn ja wie?

Besten Dank für jede Info. Ach ja habe ISDN daher die Anlage vor dem Speedport.

Goofy
07.09.2009, 23:04
Das müsste dann an der Fritz-Anlage gehen, wenn das nicht gerade ein Uralt-Modell ist.
Guck Dir den Link in meinem Posting an, und guck ins Handbuch von der Fritz.

riona
08.09.2009, 07:20
Guten Morgen,

IMHO geht das schon sehr in den technischen Bereich. Hier mal ein kleiner Tipp, lies Dich ein:

<klick> (http://www.ip-phone-forum.de/index.php) Dort findest Du zu (fast) jedem technischem Problem kompetente Hilfe. (Wenn ich mich recht entsinne ist die SP700W auch ein Fritz-Box Derivat)

alariel
08.09.2009, 10:34
Das Speedport ist vor allem eine Telekom-Verwurstelung... da müsste man mal schauen ;)

Stalker2002
08.09.2009, 14:51
Wer des Frickelns fähig und willig ist, kann auch mit etwas Trickserei wieder die original Firmware von AVM zum ticken bringen. Dann ist nur noch das Gehäuse hässlich.:D

MfG
L.

Grisu_LZ22
13.04.2010, 21:26
Die USUMA GmbH, Berlin, nervt mal wieder.

Heute, 20.48 Uhr - mitten im Feierabendbierchen - schellert das Telefon.
Angezeigte Rufnummer: 03092702890
Eine weibliche Stimme meldet sich nach meinem dritten "Hallo" mit "Ja hier ist die *nuschel*, wir sind ein Markt- und Meinungsforsch...
Grisu:"Kein Interesse" *tuuuuut*

Wenns nicht gerade im gemütlichen, wohlverdienten Feierabend gewesen wäre hätte ich ein wenig Telefonspass gemacht aber so. Nein Danke.

Werbehasser
26.01.2012, 12:27
Die USUMA GmbH, Berlin, nervt mal wieder. Heute, 20.48 Uhr - mitten im Feierabendbierchen - schellert das Telefon. Angezeigte Rufnummer: 03092702890 ...

Bei mir waren es gestern drei Minuten eher - mit Rufnummernübertragung 030-92702810 - aber dennoch nahezu kurz vor Mitternacht!!! Die Deppen von Usuma GmbH aus Berlin sind ja nicht mehr ganz frisch; Nachts Unbescholtene aus dem Bett zu klingeln, um völlig unwichtige sinnlos merkbefreite Umfragen tätigen zu wollen, welches mehr oder weniger sowieso eh nur verdeckte Werbeanrufe sind!!!

Unglaublich frech Usuma ... jaja, ihr seit gemeint ... Usuma in Berlin

Martin Belz
01.05.2017, 13:29
Hallo zusammen!

Letzte Wocher erhielt ich in den Abendstunden (19:00 - 19:30) mehrere Anrufe von der Rufnummer +493092702890. Der Anrufer rief meine Handynummer an, denen nur sieben (7) Personen bekannt ist und die die Nummer keinesfalls weitergeben würden bzw. weitergegeben haben.

Der Anrufer gab sich als das Institut für Soziale Forschung aus. Auf meine Frage woher der Anrufer meine Telefonnummer hat antwortete er mir dieses geschehe nach dem Zufallsprinzip/Computergeneriert.

Der Anrufer hatte meinen widerstand nichts entgegenzusetzten und so wurde ich mit seiner Vorgesetzten verbunden, diese erklärte mir das der Provider, also der Auftraggeber, die Usuma GmbH aus Berlin ist.

Sind solche Coldcalls überhaupt erlaubt?

Arthur
01.05.2017, 14:39
Sind hier schon sehr lang bekannt > https://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?4127-Usuma-GmbH

MODEDIT:
getackert