PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strafanzeige: Verlag f neue Perspektiven, Dr. Gerrit Homburg



HZingel
05.05.2004, 10:47
Liebe Leute,
den Verlag für Neue Perspektiven muß ich Euch sicher nicht vorstellen, und wie ich gerasde hier las auch Herrn Dr. Gerrit Homburg nicht. Gegen beide habe ich eine Strafanzeige gegen Unbekannt eingeleitet, u.a. mit dem Begehren der Offenlegung des Namens der Person, die Inhaber der Telefonnummer mit der ungarischen Ansage ist. Falls erwünscht, werde ich hier über den Fort- und Ausgang des Verfahrens berichten. Enrsprechende Feedbacks an dieser Stelle finde ich natürlich immer interessant ;-)
MfG - Harry Zingel - http://www.zingel.de

Nebelwolf
05.05.2004, 19:43
Hallo Harry,
das lesen wir gerne, halte uns auf dem Laufenden. Mich interessieren vor allem die Schritte zur Ermittlung des Anschlußinhabers in der Praxis.
Viel Erfolg
Nebelwolf

HZingel
06.05.2004, 18:02
Es wäre vielleicht noch interessant zu wissen, daß man an die Faxabrufnummer, die auf deren Spam-Faxen genannt ist, auch Faxe senden kann; zumindestens behauptet mein Faxprogramm, daß es erfolgreich gesendet hätte. Vor der Strafanzeige hatte ich diese Leute zwei Mal zum Unterlassen weiterer Werbefaxe aufgefordert, aber die haben das ignoriert. Ob freilich an die Abrufnummer gesendete Faxe wirklich auch ankommen, und wenn ja, ob sie von irgendwem gelesen werden, ist mir nicht bekannt.
Ein wenig eigene Recherche brachte übrigens die ServaTel GmbH, Heinrich-Neeb-Str. 17, 35423 Lich, Tel. 0180-3333960 ans Tageslicht. Die haben mir bestätigt, daß der (angebliche) Verlag für neue Perspektiven einst ihr Kunde gewesen sei. Ich habe diese GmbH daher als Zeugen benannt. Das könnte sich als wertvoll erweisen wenn es darum geht, die Identität dieses vorgeblichen Verlages aufzudecken.
Wie gesagt, was sich jetzt tut, schreibe ich hier; allerdings befinde ich mich im Moment am Kraterrand des Sommerloches, und das heißt, ich habe nie Zeit :-) Aber ich schaffe es schon, hier ein paar Zeilen zu hinterlassen
MfG - Harry Zingel - http://www.zingel.de

Stalker2002
06.05.2004, 18:09
Hast du mal versucht den ServaTel-Fritzen eine Anschrift des Spamverlages rauszuleiern?
Das wäre mal sehr Hilfreich™
MfG
L.
"Diskutiere nie mit einem Idioten: Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung."

HZingel
06.05.2004, 18:58
> Hast du mal versucht den ServaTel-Fritzen eine Anschrift des Spamverlages rauszuleiern?
Natürlich; aber ohne Erfolg - unter Berufung auf Datenschutz, ja... :-) Ich habe dem Mann dann angekündigt, eine Strafanzeige vorzubereiten und ihm gesagt, daß er darin als Zeuge vorkommt, und das schien ihn nicht zu erschüttern, so habe ich es halt an die örtlichen Ordnungshüter gegeben. Dort habe ich inzwischen eine Hausnummer... ähh, ein Aktienzeichen, unter dem ich gestern das Dr.-Gerrit-Homburg-Fax nachreichte. Was da rauskommt, und wann, werden wir sehen & hier lesen können :-)
MfG - Harry Zingel - http://www.zingel.de

Mike01
09.05.2004, 12:25
Hallo Zusammen,
hab den Müll auch bekommen (am 05.05.04)
Nach dem Inhalt der Kopfzeile (K - 15XXXXXXX - scheint meine Kundennr. bei den Hohlköpfen zu sein) und der Tatsache, dass es die Gleiche wie auf nem "Aldi/Lidl"-Fax ist, gehe ich davon aus, dass der Spammer eine Fa. "Köz-Szol-Ker Kft.", Lyonerstr. 28, 60528 Frankfurt ist.
Die waren - zuletzt bei Tropolys Netz GmbH (Stand 03.05.04) gehostet.
Meine Nummernanfrage bei der T-Com (v. 06.05.04) ist bisher noch nicht beantwortet.
Ich werde berichten, sobald die Auskunft da ist. - Abmahnung geht dann zeitgleich raus.
Gruß Mike01

Mike01
12.05.2004, 09:28
Hai,
lt. T-Com-Auskunft v. 09.05.04 ist die Dr. Gerrit-Homburg Nr.
über Colt-Telekom GmbH - Frankfurt gehostet.
Fax-Anfrage dorthin ist unterwegs - ich berichte weiter.
Gruß Mike01

HZingel
15.05.2004, 07:37
Guten Morgen,
besonders würde mich die Telefonnummer der Fa. "Köz-Szol-Ker Kft.", Lyonerstr. 28, 60528 Frankfurt interessieren; im Telefonbuch (KlickTel-CD) steht die nämlich nicht :-(
MfG - Harry Zingel - http://www.zingel.de

Stalker2002
15.05.2004, 13:06
Existiert diese bescheuerte Firma überhaupt? Göögle gibt dazu nix her und http://www.gelbeseiten.de produziert zu "Telekommunikationsunternehmen" + "Frankfurt a.M." zwar `ne menge Holz, aber ein Treffer ist nicht darunter.
MfG
L.
"Diskutiere nie mit einem Idioten: Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit Erfahrung."

juanito
15.05.2004, 13:25
http://www.spammer-hammer.de/images/faxe..._2004-05-03.pdf (http://www.spammer-hammer.de/images/faxe/verlag-neue-persp/ausk_tropolys-069-254911xx_2004-05-03.pdf)
Mehr dazu:
http://www.spammer-hammer.de/pages/fax/b...prod/069_52.htm (http://www.spammer-hammer.de/pages/fax/berichte/aldi-prod/069_52.htm)
und
http://www.spammer-hammer.de/pages/fax/b...a-tropolys1.htm (http://www.spammer-hammer.de/pages/fax/berichte/aldi-prod/069_mainova-tropolys1.htm)
beste grüße

jeti-power
27.05.2004, 15:07
Servus,
also mich würde es auch sehr interessieren wie das ganze ausgeht, da ich aktuell auch plane gegen die Firma eine Strafanzeige + Abmahnung etc. zu verfassen.
Aktuell ging nämlich wieder eine Ladung Fax-Spam von diesem Verlag hier ein. Allerdings scheint er mittlerweile so schlau zu sein alle Rufnummern durch eine 0800er Nummer zu "verdecken".
Interessant ist dabei auch folgender Satz am Ende des Fax:
"Diesen Info-Dienst erhalten nur unsere Kunden oder Kunden Kunden unserer Partner sowie angemeldete Empfänger (Opt-In). Ggf. Aufwandsvergütung 5 Eur bei Fehlverbindung - bitte Bankverb. angeben. SIe könnnen sich jederzeit kostenlos ab- oder anmelden:..." (2 Nummern die übrigens scheinbar dauer-besetzt sind).
Aber warum bitte soll ich meine Bankverbindung angeben, wenn ich mich bei Fax-Spam abmelden soll? Also dreister geht es imho kaum...
cu
Jens

nemo
17.08.2004, 13:19
Was ist aus der Anzeige geworden? Habe gestern (16.08.2004) wieder ein Fax von "Herrn Dr. Homburg" bekommen:
Fax-Abruf 069-13020111
"Abmelden" unter 01803-684398120
Es sollte doch zeitnah möglich sein, den Absender herauszufinden.
83552 Schachen besteht übrigens aus nur einem Haus und gehört zur Gemeinde 83123 Amerang, Landkreis Rosenheim (http://www.rosenheim.baynet.de) und ist wenige Kilometer östlich von Wasserburg/Inn, nahe der B304. Ich habe mal das Gewerbeamt dort informiert.

Mucki
20.08.2004, 10:44
Wir haben in den letzten Tagen wieder 12 (!) Faxe vom besagten `Verlag` erhalten und beteiligen uns natürlich gerne an einer Strafanzeige. Auch wir haben natürlich die RegTP informiert...

HZingel
23.08.2004, 18:39
Liebe Leute,
hinsichtlich meiner Strafanzeige von damals habe ich nichts weiter davon gehört, nach fast zwei Monaten. Die Journalistin, die den Beitrag für Mona Lisa recherchiert hat, konnte aber herauskriegen, daß das bei der Erfurter Staatsanwaltschaft liegt. Ob die mich informieren, und in welchem Umfang, ist aber ungewiß, denn im Strafrecht ist der Geschädigte ja nur Nebenkläger - und einen Anwalt zu nehmen fand ich zu teuer. Ich werde aber an dieser Stelle informieren, wenn sich was tut. Bin nur derzeit (und noch bis Anfang September) ziemlich heftig im Umzugsstreß, denn diese Methode hat leider nicht funktioniert: http://www.bwl-bote.de/20040819.htm
MfG - Harry Zingel - http://www.zingel.de

Bongfutter
24.08.2004, 12:50
Hallo Leute,
wie ich eben 24.08.04 auch das Schreiben in unserem Fax vorfand, habe ich euch hier gefunden.
witzig ist, es gab das ja schon im Mai. und dabei fiel mir auf, das sich so manche Inhalte/Nummern änderten.
hier wird im Text die Nr. 069 - 13020410 zum Abruf genannt.
eine Abmelde Nr. war hier aber nicht dabei.
es wurde sogar mit dem heutigen Datum datiert 24.08.04
aber der Name des Herrn Dr. Guido Homburg blieb gleich,
nur die Unterschrift lässt auf Guido vermuten.
na denn, wenn die Nr. helfen sollte, dann mal viel Glück, macht dem Ganzen ein ENDE!

ev700
25.08.2004, 13:13
Hallo,
diese Drecksfaxe kamen hier auch schon an. Heute sogar 3 Mal.
Im gegensatz zum letztem mal haben sich die 0180er und die 069 aus Frankfurt geaendert.
Diesmal
069-13020101
0180 - 3684398120 und 0180-3684398413
Das letzte Mal habe ich mir den Inhaber der 0180 bei der reg. besorgt. Half nichts.

Borghetto
26.08.2004, 10:36
Guten Tag! Habe mich exakt und gerade wegen dieses ominösen "Homburg"-Faxes gerade eben bei Euch angemeldet (bin durch meine Internet-Recherche auf Euch gekommen!) und finde es ja wirklich interessant, dass das heutige Fax auch schon wieder neue Nummern angibt: als Faxabruf wird die 069-13 02 04 02 angegeben, zum Abmelden die 0180-300127600 (9Ct/Min). Kann mir mal jemand sagen, wie ein Mensch innerhalb so kurzer Zeit ständig seine Nummern wechseln kann? Bin deswegen so dahinter, weil das ja nicht einzigen Faxe sind, die ständig unser Geschäfts-Fax blockieren und auch noch Geld kosten (wie viele Seiten Papier haben wir die letzten Monate schon weggeworfen ...!). Werde jetzt hier im Chat mal die Sache mit der Strafanzeige weiter verfolgen und dennoch parallel gucken, was sich da eventuell noch recherchieren lässt!
Schönen Tag & viel Erfolg!

sphinx
26.08.2004, 11:38
Schoenen guten Tag auch,
haben heute im Buero auch das tolle Fax des Dr. Guido Homburg bekommen, gerichtet an seine liebe Susanne.
Faxabruf: 069 - 13 02 04 06
Abmelde-Faxnummer: 0180 - 3 00 12 76 00
Haben das der Verbraucherzentrale und der RegTP gemeldet.
Werde die Sache hier auch weiter verfolgen. Schoen, dass sich noch mehr Leute darum kuemmern, und den Schei.. nicht einfach wegschmeissen
Viele Gruesse und noch mehr Erfolg,
sphinx

Hilla
26.08.2004, 12:50
Hallo
ich habe gerade auch dieses Fax bekommen und habe dann diese Beiträge gefunden bei mir ist Nr. 069 13 02 04 02 für den Fax Abruf und zum Abmelden gibts die Nr. 0180 127600
Ich wäre darauf reigefallen wenn ich nicht bei Google nach diesem Guido Homburg gesucht hätte. Ist wirklich ein starkes Stück. Ich bekomme sehr viele Werbefaxe eigendlich landen sie gleich im Müll aber sowas muss man unterbinden können gibt es da Tops?
Hilla

Dennis
26.08.2004, 16:20
ja das fax abklemmen :) nix für ungut - bin auch per google guido homburg hier gelandet und ist schön ein paar mehr infos im forum finden zu können.
bei solchen fällen wie dem fax an susanne fehlt mir echt noch was, normale werbefaxe von korrekt arbeitenden firmen (jedenfalls mit webauftritt samt vollständigem impressum) kann man leicht per datenschutz etc den wind aus den segeln nehmen. nie wieder von gehört - aber so möchte-gern unternehmensberater gehen mir auf den keks

Saxe
30.08.2004, 13:37
Selbiges fax heute erhalten. Wir gehen permanent gegen faxspamer gerichtlich vor, dann besteht die Chance auf Eindämmung der Flut.
Falls noch nicht bekannt, Link mit bekannten Nummern, den dazugehörigen abmahnfähigen Adressen(ist keine Werbung für Optima, der Inhaber ist nur genau in unserem Umfang durch den Faxmüll genervt und trifft eigene Maßnahmen).
http://www.optimasoftware.de/index.htm
Die Liste enthält viele 0190-er und Festnetznummern mit Weiterleitungsfunktion und 0900-er Kreise.
Die neue Nummer von Herrn Guido Homburg entspricht dem bereits bekannten Gerrit Homburg, mit allen Nebenmerkmalen. Leider ist der Status "noch in arbeit".
Der Inhaber von Optimasoftware geht gegen diese ganzen Idioten gerichtlich vor und wir tun das gleiche um diesen Abzockern zumindest in Teilbereichen das Leben schwer zu machen.
Wer eine eigene Fangschaltung der Telekom besitz(Rufnummernrückverfolgung) kann ja bei Identifizierung die echte Absendernummer posten.
PS. Die entsprechende K-11421937 ist keine Kundennummer, sondern lediglich zur Irreführung gedacht.
So long
Udo

BeMu
30.08.2004, 13:51
Hallo,
Privat habe ich heute auch diesen blöden Fax von einem Herrn Guido Homburg bekommen, das ich aus dem Text heraus relativ schnell erkannt habe, das was nicht stimmt.
Übrigens, auf dem ISDN-Telefonanlage ist die MSN-Nummer 0088213333035 erkenntlich. Allerdings habe ich an ISDN mein PC (Modemkarte) angeschlossen. Dort läuft ein kleines Programm, das etwas tiefer in ISDN-Befehle hineinschaut. Da hat er die Nummer 004115430027 ermittelt. Das ist Schweizer Nummer, aber was ist das für ein Land ist es mit 0088? Ich nehme an, das die Nummer 004115430027 die richtige ist.
Könnte die beiden Nummer für die Behörden interessant sein?
Gruss Bernd

Saxe
30.08.2004, 13:59
http://img.homepagemodules.de/smile2.gif
Danke für die rufnummer, leider können nur Rufnummern aus Deutschland identifiziert werden/verwendet werden.
Die Absenderkennung(CSID) kann von entsprechenden Anlage ohne Problem gedreht werden, daher auch der 0088-müll...
nicht ohne grund aggieren diverse spamer aus der schweiz, is ja nicht EU.
Trotzdem danke und vielleicht kann ich ja näheres zu der genannten nummer rausbekommen...
Udo

BeMu
30.08.2004, 14:13
Die Nummer 004115430027 ist zwar vom Schweiz aus telefoniert und sieht nach einem Handy-Nummer aus. Da habe ich eine Frage, da ich keine Erfahrung habe, wenn man vom Schweiz aus mit einem Handy mit deutschen Anbieter telefoniert, zeigt es dann auch 0041... an?
Gruss Bernd

dasmondwoelkchen
30.08.2004, 15:44
Hallo,
habe mich heute auch wegen Herrn Dr. Guido Homburg(?)angemeldet. Er hat sich als Unternehmensberater ausgegeben.
Um 09:54 hat er uns das Fax mit der Modefabrik und Susanne Jantsch geschickt.
Die Nummer für den Faxabruf 069-13020402.
Außerdem eine Faxabmeldenummer 0180-300 12 76 00 (9Cent/Minute)
Als Adresse hat er 83552 Schachen angegeben. Der Ort existiert wirklich.
Bei dem Fax kam keine Nummer nur 049--------
Da mir das ganze sonderbar vorkam habe ich gegooglet und dann habe ich hierhin gefunden.
Als Unternehmensberater steht er aber nicht im Internet.
Ich bin sehr erstaunt, festzustellen, wie viele Leute er schon belästigt hat.
LG Mondi

mindphlux
30.08.2004, 16:03
Er ist auch kein Unternehmensberater, sondern lediglich ein Spammer. Er nennt sich manchmal auch Gerrit Homburg oder Guido Hombach.

--------------------------------------------
"Africans, we count people first while money and other material things come after." -- Ann, 419 scammer
Spammer, go to http://www.arghcor.de/

BeMu
30.08.2004, 16:30
Hallo,
Betreff "Unernehmungsberater Guido Hombach"-Faxspam steht auf der Telefonanlagenanzeige die 0088.. (Siehe meine vorherigen Beitrag). Da habe ich einfach mal die erste Null weggelessen also 0821.... und nach Recherchen trifft die Telefonnummer auf folgende Adress zu:
Gaststätte Restaurant Werdenfelser Hütte in Garmisch-Partenkirchen.
War dann einer von den hunderten Anrufer dort, wegen Guido Hombach. Also bitte dort nicht mehr anrufen. Die Frau am Telefon ist genervt!! Die Frau sagte auch, bitte die Nummer mit 2 Nullen, also 0088... nicht anrufen, kostet mehr als 5 Euro/pro Minute!
Gruss Bernd

mink
31.08.2004, 12:05
@BeMu
0041 -> Schweiz
(0)1 -> Zürich Festnetz
Handy Schweiz wäre (0)7

man vom Schweiz aus mit einem Handy mit deutschen Anbieter telefoniert, zeigt es dann auch 0041... an? -> ja, ist aber hier irrelevant
mink

sphinx
31.08.2004, 14:47
man vom Schweiz aus mit einem Handy mit deutschen Anbieter telefoniert, zeigt es dann auch 0041... an? -> ja, ist aber hier irrelevant
Stimmt so nicht. Wenn ich mich in der Schweiz aufhalte, und von meinem deutschen D2, D1, e+ oder sonstigen Mobiltelefon aus anrufe, erscheint im Display des von mir angerufenen meine deutsche Rufnummer...
Gruss,
sphinx

mink
31.08.2004, 15:38
sorry
http://img.homepagemodules.de/sad.gifhab halt ein schweizer handy und da bleibt die +41
mink
(rettet dem dativ ....)

MEDIA
31.08.2004, 18:27
" Verlag für neue Perspektiven Dr. Guido Homburg" ist wohl einer der längsten unendlichen Geschichten. Früher gab es mal eine Infosammlung dazu bei:
http://www.spammer-hammer.de
Die scheint aber verschwunden zu sein. Und dagegen richtig was unternommen hat offenbar auch niemand, sonst wäre der doch längst weg vom Fenster.
Die gesammelte Evidenz wäre sehr wichtig, auch solche ISDN- Monitoring Anzeigen. Gibt ja nicht viele Leute, die sich da auskennen und die das sammeln können.
Bei solchen betrügerischen Faxen immer sofort per Fax Strafanzeige beim nächsten LKA oder Staatsanwalt stellen. Wenn man damit zur Polizei geht, findet man eher Unverständnis, ist ja kein schnöder Taschendiebstahl.
Dann wegen der genannten Nummern die http://www.RegTP.de darüber informieren. Auch das wird hier immer wieder richtig gesagt. Die sind wohl dort äußerst träge, aber tun denn auch was, hoffentlich. Dann die T-COM Zentrale ansprechen, die oft das Inkasso aussetzt, wenn solcher Missbrauch bekannt wird. Bei Dialern informiert das BSI oft die T-COM. Hier isses aber ja leider kein solcher ...
Ganz wichtig ist der http://www.VZBV.de in Berlin und die http://www.WETTBEWERBSZENTRALE.DE in Bad Homburg!
Die recherchieren selbst, sammeln die zugegangenen Infos, mahnen dazu aus eigenem Recht ab. Das kostet dann den Störer was. Je mehr Beschwerden dort landen um so mehr Mühe macht man sich da.
Viel Erfolg!!!!
Hier noch die Faxkontakte über die man solche Störer bisher erfolgreich anschwärzen kann:
http://www.RegTP.de:
Fax: 06131-185600
Fax: 0228-14-8872
Fax: 0180-5- 7348701714
Fax: 030-22480 517
http://www.WETTBEWERBSZENTRALE.de:
Fax: 06172-84422
http://www.VZBV.de:
Fax: 030/25800-218
Kann das Inkasso einzelner Nummern bei Missbrauch aussetzen, tut das auch vermehrt. Trocknet den Sumpf etwas aus. Kein Inkasso, kein Missbrauch.
TELEKOM AG, jetzt T-COM, Bonn:
Fax: 0228- 182-7099/9822/9880
bei Dialern kommt noch dazu:
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - BSI:
http://www.bsi.de
Telefax: 01888 9582-400
(z.B. bei SMS-SPAM aufs Handy:)
Eplus:
Fax: 0211- 448-4744/4777
T-MOBIL:
Fax: 0228- 936-31719/15509

FMIND
16.09.2004, 09:41
Habe heute "neues" Fax erhalten:
Verlag für neue Perspektiven in Leben und Beruf -Geschäftsleitung- EIL-INFORMATION *g*
blah blah Aldi Lidl etc. Faxinformation abrufen über 069 13 02 01 13 in dem erhaltenen Fax dann die Abzock Fax Nummer:
0190 841 0513 1,86 €/min. 12 Seiten warten dort !!
Sie können sich jederzeit ab- oder anmelden: Tel.: 0180 300127601 oder Fax: 0180 300127602 angegeben mit 9 Ct/min.
Ihr Stefan Weber
Das sind m.E. die neuesten Nummern

alfred
16.09.2004, 11:09
So ist das nicht :-)
Die haben noch genügend Nummern :
Fax-Abruf 069/13020115
Abmelden unter tel: 0180300127601 oder Fax 0180300127602
Beworben wird dann : 01908410515
Alfred

nemo
16.09.2004, 21:13
ServaTel hat laut Handelsregister einen neuen (zusätzlichen?) Geschäftsführer: Thorsten Stein (bisher Prokurist).
Dem Alter nach wohl ein Sohn des bisher einzigen Geschäftsführers Theo Karl Otto Stein, der ja dem Vernehmen nach ein Schwager des Herrn Lorant Györi ist, welcher der Firma Köz-Szol-Ker Kft. vorsteht, die wohl als einzige auf dieser Welt die beiden "Unternehmensberater" Dr. Gerrit Homburg und Dr. Guido Hombach persönlich und unter richtigem Namen kennt.

MEDIA
24.09.2004, 18:33
Aktuell neues Spam-Fax auf geheimer(!), weiterer Faxnummer erhalten ...
Text, Zitat:
"Verlag für neue Perspektiven in Leben und Beruf
-Geschäftsfleitung-
Eil-Information
September 2004
Liebe Leserin, lieber Leser,
gleich drei Lebensmittel-Einzelhändler haben mich in den letzten Tagen ultimativ aufgefordert, die Veröffentlichung unserer beiden Listen „Die Markenhersteller hinter den ALDI- und LiDL-Produkten“ wegen ihrer geschäftsschädigenden Wirkung ab sofort zu unterlassen.
Da ich damit rechnen muss, dass weitere Lebensmittel-Einzelhändler Einspruch erheben, sehe ich mich leider gezwungen, die Veröffentlichung tatsächlich einzustellen.
Sie haben daher heute definitiv zum letzten Mal Gelegenheit, die beiden Listen „Diese Markenprodukte verkauft ALDI als No-Names“ und „Diese Markenprodukte verkauft LiDL als No-Names“ kennenzulernen. Die alphabethisch geordneten Listen sagen Ihnen genau, welche No-Name-Produkte und Hausmarken der beiden Discounter von welchen Markenherstellern stammen.
Wie mir dankbare Leser immer wieder bestätigen, sparen sie mit diesen beiden Listen jede Menge Haushaltsgeld, ohne dass sie auf die gewohnte Qualität verzichten müssen.
Alles weitere entnehmen Sie bitte meiner Fax-Information unter der Fax-Abrufnummer 069-13020118. ie bezahlen dafür nur den Normaltarif!
Mit den besten Grüßen
Ihr
Stefan Weber
Verlag für neue Perspektiven in Leben und Beruf
Diesen Info-Dienst erhaIten nur unsere Kunden oder Kundn unserer Partner sowie angemeldete Empfänger (Opt-in). Sie können sich jederzeit ab- oder anmelden: Telefonisch unter 0180-300127601 oder abmelden per Fax, indem Sie dieses Blatt an 0180-300127602 faxen (9 Ct/Min.). Ihre Fax-Nr. zum abmelden ......................... "
Zitat Ende.
Ruft man die Frankfurter Faxabrufnummer, betrieben von der T-COM, an, bekommt man folgendes Werbefax mit der eigentlichen Mehrwertnummer:
Zitat:
"NEU! Ausgabe 2004!
~ Mehr Produkte!
~ Schnelleres Suchen!
Was kommt von wem?
Die Markenhersteller hinter den ALDI- und LiDL-Produkten.
Falls Sie noch nicht ALDI- oder LiDL-Kunde sind:
Es gibt gute Gründe, es jetzt zu werden. Denn hinter den No-Name- Produkten und Hausmarken der beiden Discounter stecken in vielen Fällen die Produkte renommierter Markenhersteller. Ihr Vorteil: Sie können jede Menge Haushaltsgeld sparen, ohne auf die gewohnte Qualität verzichten zu müssen.
Wie kommt es zu dieser hohen Qualität zum niedrigen Preis?
Ganz einfach: Je mehr ein Markenhersteller von einem bestimmten Produkt produziert, desto geringer sind seine Herstellungskosten. Deshalb ist es für ihn fast immer unrentabel, für einzelne Abnehmer wie ALDI oder LiDL extra die Produktionsanlagen zu ändern. Also ändert er lediglich den Namen und/oder die Verpackung und produziert einfach weiter. Folglich ist das „Tarnprodukt“ in vielen Fällen absolut identisch mit dem Markenprodukt. In anderen Fällen versucht man, durch geringe Rezepturveränderungen den Eindruck zu erwecken, es handele sich um ein völlig anderes Produkt.
Denn natürlich ist kein Markenhersteller daran interessiert, dass Sie - der Verbraucher -seine Doppelstrategie durchschauen. Denn wer würde noch das teuere Markenprodukt kaufen, wenn er die No-Name-Variante für den halben Preis haben kann?
Damit Sie wissen, welche Markenhersteller sich hinter den Discount-Marken von ALDI und LiDL verbergen: Hier die aktuellen Listen 2004:
Die aktuellen Einkaufslisten: "Marken-Produkte bei ALDI und LiDL“
Faxabruf: 0190-8410518
12 Seiten, 1,86 Euro/min. aus dem deutschen Festnetz
Verlag für neue Perspektiven in Leben und Beruf"
Zitat Ende.
Keine Absenderkennung, Nummer clipt nicht, kein Impressum etc.
01908410518
siehe auch das gleiche Ding:
http://forum.computerbetrug.de/viewtopic.php?p=76556#76556
http://forum.computerbetrug.de/viewtopic.php?p=76556#76556

carkiller08
24.09.2004, 18:42
Hallo!

Betreiber der Rufnummer lt. RegTP-Datenbank :
190 841051
BT (Germany) GmbH & Co. OHG
Adresse:
BT (Germany) GmbH & Co. OHG
Barthstr. 22
80339 München

Richten Sie Ihre Beschwerde an BT Germany sowie an RegTP, VZBV und WWZ
(die Adressen hierzu wurden bereits mehrfach im Forum genannt).
Verlangen Sie von BT Germany, das Ihnen der Betreiber genannt wird
(mit Fristsetzung 1 bis max 2 Wochen).
Sollte BT Germany Ihnen als Betreiber die Firma "Köz-Szol-Ker Kft" nennen,
sollten Sie von BT Germany - unter Hinweis darauf, dass denen das unseriöse Treiben
dieser Firma SEIT MONATEN bekannt ist - mit kurzer Fristsetzung die Sprerrung der
0190er-Nummer verlangen. BT Germany ist bei nachgewiesenen Mehrfachverstößen
verpflichtet, die Nummer zu sperren. Zugleich sollten Sie hierüber auch die
RegTP mit informieren. Sollte BT Germany Ihnen die Sperrung nicht bestätigen,
sollte der RegTP dieses dann gesetzwidrige Verhalte von BT Germany mitgeteilt werden.
Gruß
carkiller08

nemo
31.10.2004, 17:48
Am Sitz der Firma wurde das Firmenschild "ServaTel" entfernt, die Firma scheint aber weiter zu existieren.
Gleichzeitig intensiviert eine Schwesterfirma (?) das Geschäft: Intedo GmbH, die nach eigenen Angaben Dialoglösungen für Versandhandelsunternehmen, automatisierte Bestellsysteme und Optimierungssysteme für Versandhandelsmarketing anbietet. Geschäftsführer sind Thorsten Stein und der aus der New Economy bekannte Pierre Dallüge (Media Netcom, Internolix), Anschrift und Telefonnummer sind wie bei ServaTel. Mehr unter http://www.intedo.de

350x2
23.11.2004, 09:12
@eniac
Bitte diesen Beitrag verschieben in http://210112.antispam.de/t505956f117315...tswarequot.html (http://210112.antispam.de/t505956f11731515_quotBilligprodukte_sind_haumlufig_Qualitaumltswarequot.html)
habe mich ich Thema geirrt.
350x2

Ich bin inzwischen dazu übergegangen, den Faxempfang zu stören,
die anrufenden Fax-nummer ist ja in der Regel 069 .....
nach dem 3. Mal wird,s dann ohne Kennung versucht!http://img.homepagemodules.de/devil.gif
War aber auch nichts.
Und Nachts läuft auch nichts, da das
Fax ist nur während der Bürozeiten in Betrieb ist.
Die Kunden, die etwas dringendes haben, wissen, wie ich erreichbar bin.
Bin auf den nächsten Versuch gespannt.
Ich weiß. das das nicht die Lösung ist, aber ....
Gruß 350x2

Koalabaerchen
23.03.2005, 01:56
Liebe Leute,
hinsichtlich meiner Strafanzeige von damals habe ich nichts weiter davon gehört, nach fast zwei Monaten. Die Journalistin, die den Beitrag für Mona Lisa recherchiert hat, konnte aber herauskriegen, daß das bei der Erfurter Staatsanwaltschaft liegt. Ob die mich informieren, und in welchem Umfang, ist aber ungewiß, denn im Strafrecht ist der Geschädigte ja nur Nebenkläger - und einen Anwalt zu nehmen fand ich zu teuer. Ich werde aber an dieser Stelle informieren, wenn sich was tut. Bin nur derzeit (und noch bis Anfang September) ziemlich heftig im Umzugsstreß, denn diese Methode hat leider nicht funktioniert: http://www.bwl-bote.de/20040819.htm
MfG - Harry Zingel - http://www.zingel.de

... glaube hier wird auch keiner was hören. Diese Strafanzeigen sind belästigend. Wenn ich was zu melden hätte würde ich Anzeige wegen Anstiftung zu Verfolgung Unschuldiger erstatten
§ 344
Verfolgung Unschuldiger
(1) Wer als Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Strafverfahren, abgesehen von dem Verfahren zur Anordnung einer nicht freiheitsentziehenden Maßnahme (§ 11 Abs. 1 Nr. 8), berufen ist, absichtlich oder wissentlich einen Unschuldigen oder jemanden, der sonst nach dem Gesetz nicht strafrechtlich verfolgt werden darf, strafrechtlich verfolgt oder auf eine solche Verfolgung hinwirkt, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Satz 1 gilt sinngemäß für einen Amtsträger, der zur Mitwirkung an einem Verfahren zur Anordnung einer behördlichen Verwahrung berufen ist.
Beziehungsweise wegen Vortäuschens einer Straftat:
§ 145d
Vortäuschen einer Straftat
(1) Wer wider besseres Wissen einer Behörde oder einer zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Stelle vortäuscht,
1. daß eine rechtswidrige Tat begangen worden sei oder
2. daß die Verwirklichung einer der in § 126 Abs. 1 genannten rechtswidrigen Taten bevorstehe,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 164, § 258 oder § 258a mit Strafe bedroht ist.
(2) Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen eine der in Absatz 1 bezeichneten Stellen über den Beteiligten
1. an einer rechtswidrigen Tat oder
2. an einer bevorstehenden, in § 126 Abs. 1 genannten rechtswidrigen Tat
zu täuschen sucht.
und wegen übler Nachrede:
§ 186
Üble Nachrede
Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

sowie Verleumdung:
§ 187
Verleumdung
Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Koalabaerchen
27.03.2005, 18:57
... müsste es nur noch ein Gesetz geben für "sinnlose Arbeitsvergeudung der Justiz)

scharnhorst
27.03.2005, 19:05
. müsste es nur noch ein Gesetz geben für "sinnloses posten durch schwachköpfe"