PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sind die meisten SMS-Chats Fake?



michael-k
21.06.2004, 22:58
Mir war gerade langweilig, deshalb hab ich hier mal einwenig gestöbert. Ich wusste garnicht, dass soviele Leute in Deutschland schon per SMS angespamt wurden. Naja, wie auch immer, aber was mich eigentlich interessiert ist, wieso eigentlich alle behaupten, dass alle SMS-Chats fake sind. Von wo wisst Ihr das denn alle? Könnt Ihr HElLSEHEN :-) hehehe? nein jetzt mal ernst...man weiss doch garnicht, dass es vom callcenter geschrieben wird oder wirklich jemand schreibt, oder? Bei mir war es aufjeden Fall dann eine Ausnahme, aber auch nicht gerade erfolgreich! Is wohl das beste, doch auf alten normalen Wegen jem. kennenzulernen!

mindphlux
21.06.2004, 23:09
Ich wusste garnicht, dass soviele Leute in Deutschland schon per SMS angespamt wurden.

Wurden und werden, klar. 24 Stunden am Tag, das ist ein großes Geschäft.


Naja, wie auch immer, aber was mich eigentlich interessiert ist, wieso eigentlich alle behaupten, dass alle SMS-Chats fake sind. Von wo wisst Ihr das denn alle? Könnt Ihr HElLSEHEN :-) hehehe?

Hellsehen? Nein. Aber logisch denken und nicht zu naiv sein:
SMS kosten Geld, SMS-Abwicklung auch. Die Anbieter wollen verdienen, und das so viel wie möglich. Was also liegt näher, als Callcenter zu nutzen? Es geht ja darum, den Kunden so lange wie möglich zu halten, damit er möglichst viel Gebühren löhnt. Und bei dir hat das ja leider auch geklappt... zumal es doch gar keinen Sinn ergibt: wieso haste die Frau nicht nach ein paar SMS nach ihrer Telefonnummer/Handynummer gefragt? Wenn sie dann NEIN sagt, kann so viel Interesse ja doch nicht vorhanden sein.


nein jetzt mal ernst...man weiss doch garnicht, dass es vom callcenter geschrieben wird oder wirklich jemand schreibt, oder?

Na sicher weiss man das. Callcenter beantworten jede SMS mit einer Gegenfrage, um dich zu halten. Außerdem erkennt man doch relativ schnell, ob einem eine Frau schreibt oder nicht. Und in Callcentern sinds oft nicht mal Frauen, sondern auch Männer, meist Studenten, die mit ihrem Bafög nicht auskommen. Aber natürlich auch Frauen - Hausfrauen, Studentinnen etc. Und zumindest ich merke wenn mich ein Kerl anschreibt und so tut als wäre er ne Frau. Frauen sind viel komplizierter, auch per SMS :)


Bei mir war es aufjeden Fall dann eine Ausnahme, aber auch nicht gerade erfolgreich! Is wohl das beste, doch auf alten normalen Wegen jem. kennenzulernen!

Ja. Ich weiss wie schwer das ist - aber per SMS und Mehrbetrugsnummer wirds garantiert nicht leichter.
Mich wundert allerdings, das es diese Ausnahme gab, da normalerweise die Anbieter eben aus Koordinations- und Gewinnsucht-Gründen KEINE Outbound-SMS nutzen. Ich weiss das von meinem Bruder, der (leider) sein Geld in dieser Branche verdient - wenn auch weder als Spammer noch als SMS-Operator.
--------------------------------------------
"Africans, we count people first while money and other material things
come after." -- Ann, 419 scammer
Spammer, go to http://www.arghcor.de/

michael-k
22.06.2004, 00:32
Stimmt schon, wenn ich das so lese, dann muss ich dir recht geben. Bei mir war das leider so, dass ich mich nicht getraut habe sie zu fragen ob sie mir Ihre Nr gibt. Naja, bin eben nicht der selbstbewußte Typ, aber anscheinend sind Leute wie ICH die HAUPTZIELGRUPPE. Naja, beim SMS-Schreiben vergisst man auch irgendwie irgendwann dass es teuer werden kann, es wird wie eine SUCHT (wie eine DROGE :)!), aber wundern tut es mich jetzt doch, dass hier keiner jem. traf. Vielleicht war ich nicht so aufdränglich, deshalb hat die Frau Interesse gezeigt. naja....Frauen....wer kann die schon verstehen ??? NIEMAND :)

Friend
22.06.2004, 12:48
den Text der SMS Nachricht in Google suchen lassen: dutzende haben die gleiche Einladung zum abgezockt-werden bekommen. Immer!
wenn jemand Privates mit mir SMS-flirten wollte, die hätte dann meinen Namen und würde mich persönlich anreden. Spammer machen sich diese Mühe nicht. Im Gegenteil, krampfhaft wird sich um die persönliche Anrede rumgemogelt.
Wollte ich eine Unbekannte zum SMS Flirt einladen, auch anonym, da fände sich ein Weg zu normalen Kosten. Der dann Kosten von 2€ aufzudrücken, wäre hochnotpeinlich.
die Webseite des Premium SMS-Providers aufsuchen und die AGB studieren. Steht da: .... setzt Moderatoren ein... Heisst auf deutsch: Alle Chats werden von Moderatoren beantwortet. Für sowas gibt es keinen vernünftigen Grund. Ausser Abzocke.

Ich weiss nicht, ob alle SMS-Chats Fake sind; aber alle, die spammen, sinds.

SammySam
22.06.2004, 13:01
so ein SCHWACHSINN! Ich glaube du hast zu wenig Ahnung bzw. Wissen. Es ist doch niemals die Garantie gegeben, dass Firmen die Spamen kriminelle Firmen sind auch gleich den Chat faken. Ich kann mir gut vorstellen, dass Firmen die Massensms versenden, nicht nur 10 sms rausschicken, sondern bestimmt 100.000 sms. und bei so einer Anzahl kann ich mir gut vorstellen, dass Handy-Nr von Leuten in diesem Bestand aufgenommen werden, die eigentlich nicht aufgenommen werden soll. Wenn ich mich z.B. auf einer Homepage anmelde und meine Handy-Nr eintrage, dann trag ich immer die falsche Nr ein, weil ich nicht will, das jem. meine Handy-Nr benutzt. So kann ich mir auch gut vorstellen, dass die Firma dann an die Nr die ich eingetragen habe eine SMS (Spaim) sendet. Und die AGBs zu lesen hab ich keine Lust, von daher haben die meißten nicht immer eine kriminelle Wurzel, sondern einfach nur das Pech sowelche "Leute" (Faker) wie mich zu haben, die eine falsche Nr eintragen lassen. Naja, ich würde sagen, man kann die kriminellen Firma darunter erkennen, wie die Spaim-SMS vom inhalt aussieht.
Wenn folg. Punkte auftauchen, dann scheint es eine unseriöse Firma zu sein.
1. Wenn der Preis verschleiert wird oder gar nicht auftauscht
2. Wenn die SMS pers. mit "ICH" geschrieben wird und nicht als "Wir" (Firma)
3. Wenn behabuptet wird das Frau "XY" auf dich gerade wartet um mit ihr zu chaten"
Wenn geschrieben wird "Schick eine PLZ" oder "Wir suchen für dich die richtige Person aus",
dann würd ich sagen, dass es viel glaubwürdiger ist mit jem. zu chatten.

SammySam
22.06.2004, 13:09
Also! Nur weil eine SMS 2€ kostet dann ist es doch ken Fake. Es ist genauso als ob du dich bei Neu.de anmeldest, da muss man auch Geld zahlen, aber nur weil man Geld zahlt heisst es doch nicht, dass es ein FAKE ist.
Diese Einstellung ist lächerlich....naja...aber das ist ja typisch ....nur weil einer klaut dann klauen alle.
Diese Verallgemeinerung ist doch echt ätzdend. Tut mir leid. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es LEUTE gibt die nicht in die DISCO gehen, nicht in Bars gehen, allg. nicht weggehen können um jem. kennenzulernen. Deshalb sind SMS-CHATS doch eine gute LÖSUNG für solche Leute. Nur weil ihr Chatten für unterwürdig hält, dann heisst das doch nicht, dass alle es auch so schlecht finden müssen!

hanno
22.06.2004, 14:45
ähm wenn du also auf eine HP eine falsche handynr eingibst so machst du dich wenn ich mich nicht täusche strafbar nur mal so anmerk *grübel*
und bei welcher firma arbeitest du ?http://img.homepagemodules.de/grin.gif

mindphlux
22.06.2004, 14:55
Wenn folg. Punkte auftauchen, dann scheint es eine unseriöse Firma zu sein.
1. Wenn der Preis verschleiert wird oder gar nicht auftauscht
2. Wenn die SMS pers. mit "ICH" geschrieben wird und nicht als "Wir" (Firma)
3. Wenn behabuptet wird das Frau "XY" auf dich gerade wartet um mit ihr zu chaten"
Wenn geschrieben wird "Schick eine PLZ" oder "Wir suchen für dich die richtige Person aus",
dann würd ich sagen, dass es viel glaubwürdiger ist mit jem. zu chatten.
2. Nicht die Firma will mit dem Ziel chatten, sondern irgendeine "Person". Warum sollte dann jemals "wir" auftauchen? Selbst bei einer seriösen Firma (haha) würde das nicht passieren. SMS-Spammer sind allerdings sowieso nie seriös...
3. Ahja... sowas nennt man Adressensammeln bzw. Profiling. Handynummern sind so lange anonym, bis man weiss, wer dahintersteckt. Und eine Handynummer, deren PLZ-Bereich bekannt ist, ist wesentlich wertvoller, weil man dann zielgerichteter spammen kann. Der eigentliche Chat ist dann meist dennoch moderiert.

--------------------------------------------
"Africans, we count people first while money and other material things
come after." -- Ann, 419 scammer
Spammer, go to http://www.arghcor.de/

DSL-Junky
22.06.2004, 16:00
Also! Nur weil eine SMS 2€ kostet dann ist es doch ken Fake.
Klar, wenn mir langweilig ist, schrieb ich auch mal Diese oder Jene für 2 Euro pro mikrige 160 Zeichen an. Weiß zwar nicht, wie die ausschaut, wo die wohnt, Alter oder obs überhaupt eine "Sie" ist... aber das wird sich ja nach so 10 bis 15 SMS zeigen /20 bis 30 €) Und dann kann ich ja noch ein paar andere Mädels ansimmsen ....hab ja Zeit und viel Geld von Papa. ...
Hallo?? Wie naiv muß man denn sein, Mr. Sammy?

Es ist genauso als ob du dich bei Neu.de anmeldest, da muss man auch Geld zahlen,
Logo ist es es "genauso" .... "genauso" als wenn man sich jeden Tag ein Orange aus Spanien per Charterflug zum Frühstück einfliegen läßt, anstatt eine Kiste davon beim Obstmann ums Eck zu kaufen. http://img.homepagemodules.de/grin.gif
mit zynischen Grüßen,
Holger

mindphlux
22.06.2004, 16:08
Es ist genauso als ob du dich bei Neu.de anmeldest, da muss man auch Geld zahlen,
Bei neu.de steht aber: "jetzt KOSTENLOS registrieren". Ha!
Und selbst wenn: bei 2 Euro/SMS kommste schnell in Preiskategorien... da kannste dir ne neu.de-Anzeige vergolden lassen.

--------------------------------------------
"Africans, we count people first while money and other material things come after." -- Ann, 419 scammer
Spammer, go to http://www.arghcor.de/

Armin_Sschneider
28.06.2004, 21:14
Also es ist definitiv nicht so das die meisten SMS Chats Fakes sind.
Die meisten Fakes findet man bei den Billig Chats für 49 Cent. Da muss der Anbieter nämlich die "Kunden" so lange wie nur möglich halten um Gewinn zu machen.
Bei den teueren Chats sind die Mehrzahl echte Chats bzw. echte Kontakte.
Klar gibt es auch da Fakes, aber da sind die Fakes wohl weit unter 5%, wobei bei den billigen Chats die Fakes wohl bei 80% liegen dürfte.
Bei uns bietet sogar das Wochenblatt einen SMS Chat an, wo die SMS 2,99 EUR kostet. Da sind es auch 100%ig keine Fakes, da ein Kumpel darüber seine Freundin kennengelernt hat. Ist zwar ein teueres Vergnügen, aber dennoch weitaus billiger als eine Partnvermittlung wo man schnell 3000 - 5000 EUR los ist.
Hier geht es eigentlich um SMS Spam, dieses Thema gehört deshalb wohl eigentlich in "Smaltalk"

DarkX2
28.06.2004, 21:36
Armin, kannst du vielleicht Quellen nennen für deine Meinung?
Ich persönlich denke nämlich, dass nur ein verschwindend geringer Anteil solcher Chats ohne Moderator ablaufen.
--------------------------------------------------
Von den Schlechten verlacht zu werden
ist fast schon ein Lob - Erasmus von Rotterdam

Armin_Sschneider
29.06.2004, 16:22
Quellen? Es gibt für logischen Menschenverstand und eigene Erfahrungen keine Quellen

Eniac
29.06.2004, 16:48
> Quellen?
Hier: http://static.hr-online.de/fs/plusminus/20040316_sms.html
> Es gibt für logischen Menschenverstand und eigene Erfahrungen keine Quellen
Wie sehen denn deine eigenen Erfahrungen aus? Vielleicht rein zufällig bei Kuschel-sms.de oder sms-sofort.net gemacht?

Eniac

Armin_Sschneider
29.06.2004, 16:53
==> http://static.hr-online.de/fs/plusminus/20040316_sms.html
Einzelfälle gibt es immer - in jedem Bereich!
Erfahrungen?
Eniac, wer lesen kann ist klar im Vorteil:

Bei uns bietet sogar das Wochenblatt einen SMS Chat an, wo die SMS 2,99 EUR kostet. Da sind es auch 100%ig keine Fakes, da ein Kumpel darüber seine Freundin kennengelernt hat. Ist zwar ein teueres Vergnügen, aber dennoch weitaus billiger als eine Partnvermittlung wo man schnell 3000 - 5000 EUR los ist.

Eniac
01.07.2004, 10:17
> Also es ist definitiv nicht so das die meisten SMS Chats Fakes sind.
Relevante Foren wie z.B. Computerbetrug.de (http://forum.computerbetrug.de/viewforum.php?f=30&sid=db61d16801a5d006b86d6f16f731831e) sehen das aber ganz anders und das verwundert mich nicht.
> Die meisten Fakes findet man bei den Billig Chats für 49 Cent. Da muss der Anbieter nämlich die "Kunden" so lange wie nur möglich halten um Gewinn zu machen.
Interssante Argumentation. Und wenn der Anbieter bei den teuren "Chats" für 2,99 die Kunden lange hinhält, macht er eben noch mehr Reibach.

kopfschüttelnd

Eniac

DSL-Junky
07.07.2004, 23:06
Aha, weil der Kumpel von nem Freund dessen Trainer mal irgendwo nach hunderten erfolglosen Versuchen und horrender Telefonrechnungen endlich wen kennen gelernt hat, ist es 100 % kein Fake.
Kriege hin und wieder "nette" Postwurfsendungen von NKL und Konsorten... "Lesen sie die Erfahrungen von Erna B. aus H, welche vor kurzem 1.340.000 Euro gewonnen hat. Das können SIE auch"
Ach ja, die garantieren übrigens auch stets eine hundertprozentige Gewinnchance
Denke mal eher, Dein Kunpel ist der absolute Einzelfall!
Ist nur komisch, dass negative Meinungen und Erfahrungen zu diesen SMS-Flirtlines von tausenden Entäuschten sämtliche Verbraucherforen sprengen und Erfahrungen, wie sie Dein Kunpel gemacht hat ganz gelegentlich mal über 3. (wie ja auch bei Dir) nachzulesen sind.
Noch was... Partnervermittlungen liegen im Durchschnitt bei 30 - 60 Euro. Wenn Du da mal 3000 Eelers und mehr hingelegt hast, ist es in der Tat für Dich besser, Du simmst für 3 Euro die 160 Zeichen *g*
Gruß,
Holger
(Der obige Text besteht aus 987 Zeichen, sind daher 7 SMS, also knapp 21 €)

Nebelwolf
08.07.2004, 14:29
Hi!
Man sollte die AGB dieser Firmen lesen, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion. Da wird die Verarschung sogar offen zugegeben. Nur schade, daß man am Mobiltelefon so schlecht in die AGB einsehen kann. Hier beispielsweise ein Auszug aus den AGB von SMS-Chat.de:

7. Der Teilnehmer erkennt an, dass sich im System Männer als Frauen und Frauen als Männer ausgeben können.
8. Weiter erkennt der Teilnehmer an, dass alle Teilnehmer unter mehreren Identitäten das System nutzen können.
9. Punkte 2 und 3 gelten auch für Teilnehmer, die von der CG Business GmbH zu Ihrer Unterhaltung gestellt und bezahlt werden.
13. In diesem Chat setzt die CG Business GmbH Betreuer/innen ein, die unter mehreren Identitäten Dialoge führen können. Im System sind diese nicht besonders gekennzeichnet. Ein Dialogpartner kann also ein/e Betreuer/in sein, er sich unter anderen Identität im System befinden kann.
Meines erachtens sind die AGB unwirksam, da sie überraschende, unerwartete Nachteile für den Kunden enthalten, aber ich bin kein Anwalt ...
Nebelwolf

Eniac
08.07.2004, 15:48
Sehr aufschlussreich sind auch die AGB (http://www.sms-77677.de/agbs.htm) (Vorsicht Augenkrebsgefahr!) von IntelliWork (http://www.intelliwork.de/):
Sofern nicht gesetzlich strengere Zugangsvoraussetzungen bestehen, stellt IntelliWork den Zugang zu SMS-/MMS-Chatdiensten Nutzern im Alter ab mindestens 16 Jahren zur Verfügung.
Hm, ist man nicht erst mit 18 voll geschäftsfähig?
Bei den SMS-/MMS-Mehrwertdiensten der IntelliWork erhält der Nutzer die Möglichkeit, mit anderen Personen in Form eines SMS-Chats zu kommunizieren.
...
Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass neben anderen Nutzern auch von IntelliWork beauftragte Personen zu Support-, Kontroll- und Animationszwecken an den SMS-/MMS-Chatdiensten teilnehmen. IntelliWork übernimmt keine Gewähr dafür, dass es zu persönlichen Kontakten zwischen den Chat-Partnern kommt.
BTW: Die Firma mit dem ausgesprochen unintelligentem Namen hat bereits 2 hochnotpeinliche TV-Auftritte bei ARD/PlusMinus (http://static.hr-online.de/fs/plusminus/20040316_sms.html) und ZDF/Frontal21 hingelegt.

Eniac

DarkX2
08.07.2004, 19:42
War das bei Frontal 21 die Frau, die gemeint hätte, dass es keine Abzocke wäre, wenn man den Kindern das Geld so aus der Tasche zieht?
Ach, ich liebe die Sendung mit Theo Knoll...
--------------------------------------------------
Von den Schlechten verlacht zu werden
ist fast schon ein Lob - Erasmus von Rotterdam

Eniac
08.07.2004, 19:45
Genau die war es. Einige Tage später hat sie sich nicht entblödet, fast das Gleiche im PlusMinus-Beitrag noch mal zum Besten zu geben.

Eniac

DSL-Junky
09.07.2004, 15:36
Quellen? Es gibt für logischen Menschenverstand und eigene Erfahrungen keine Quellen
Schade eigentlich, ohne Quellen wird es ja schwierig für einige, an logischen Menschenverstand zu kommen http://img.homepagemodules.de/grin.gif
Sende Ja oder Nein an 08/15 (nur 3,99 pro SMS) http://img.homepagemodules.de/devil.gif
Greets, Holger

fliegetier
22.10.2005, 09:43
Hallo ihr Leutchens,

ich habe einfach mal die Suchmaschine befragt bzw. ein wenig mit ihr "gespielt" und bin hier gelandet...

Denke dass Aufklärung bzw. Wissen iemandem schadet - so ziehe bitte jeder diesen Schuh sich an, wenn er ihm passt

...wenn auch mein Posting neue Themen aufzeigt...dazu ist es ja ein Forum :D

folgendes:

1. zur Geschäftsfähigkeit...
lt. gesetz darf man ab 16 Geschäfte tätige, welche im Rahmen seines Taschengeldbudgets liegen. Z.B bei Telediensten ergibt es insgesamt die Situation, dass ggf. die Eltern für die tausenden von Euros verantwortlich sind, sofern z.B. das Kind einen handyvertrag ohne Kostensperre hat.
Ich weiß nicht ob alle Handy-Provider so eine Sperre bzw. eine entsprechend geringe einrichten, auf Wunsch des Kunden. Allerdings haben die Eltern nunmahl eine erzieherische und somit auch schützende Rolle dem Kind gegenüber. Währe auch schlimm, wenn diese Schutzrolle vollständig auf den "Geschäftsmann" übertragen wird. Extrem übertrieben würden die Eltern folglich lediglich die Erzeuger des Kindes sein *schüttel*.

2. AGB-allg.
Egal welches Geschäft man tätigt, gibt es Bedingungen seitens des Anbieters, welche logischer Weise vom Kunden akzeptiert werden müssen, so dass der Kunde ggf. selber Schuld ist.
Zum Schutz eines Kunden gibt es ja gesetzliche Regelungen wie z.B. dass die AGB dem Kunden VOR dem Geschäft ausgehändigt werden müssen bzw. zur Einsicht ihm öffentlich zugänglich gemacht werden müssen, wobei die AGB nicht irgendwo versteckt aber öffentlich sein dürfen.
Dies gilt zumindes in deutschand. Nur gibt es im Internet keine geografischen und somit auch u.a. keine zolDlrechtlichen Grenzen.

3. AGB-FAKES bez. SMS-Chat
AGB-Deutsch ist meist schwer lesbar (inhaltlich).
NUR weil ein Chat moderiert ist, muss es NICHT zwangsläufig ein 100%iger "unechter" Chat sein. das kommt eben auf die AGB an.
Bittet ein POTENTIELLER (nicht bereits) Kunde den Anbieter bez. evtl. Chatmoderation seine AGB verständlch auf zu schlüsseln, ist dies verbindlich, sowie ich es weiß. Ob e_Mails den gleichen rechtlichen Status besitzen wie z.B. unterzeichnete Dokumente weiß ich leider nicht-ändert sich aber eh noch

Beispiel aus "ERFAHRUNG"
...können nicht garantieren, dass eine vom Kunden an das System gesendete SMS evtl. bei einem Administrator...

SOLLTEN sich eigentlich Echtkunden dort "finden" lassen. Kommt eben darauf an, welches Profil bzw. welche person man anschreibt!
SOWIESO - es können sich alle möglchen menschen einschreiben in das System. ALso muss es demnach auch Kontakt zu "echten Menschen" geben!

5. ABZOCKE
Logo sind 2Euro viel Geld für eine SMS. 1,30€ fü nen lumpigen Liter Bezin ist zwar billiger in Euos, aber im Verhältnis dennoch Abzocke-wenn man es dann miteinander vergleicht und man nur "abzocke" oder "nicht Abzocke" als Bewertung zur Auswahl hat.
Das tolle ist doch, dass wir Menschen sind und entscheiden können. Was diezbezüglich den Benzinpreis angeht, sind wir zwar eingeschränkt z.B. aufgrund von Kaufzwang um zur Arbeit zu gelangen, ABER es gibt ja nicht nur EINE Tanke bzw. nur eine Marke am Markt - kurz zum verinnerlichen...wir leben in neiner von Geld gesteuerten Konsumgesellschaft. Jetzt werden u.a. SMS-Chats angeboten wie blöde in ihrer Anzahl und kosten dem Anbiete zitgleich mehr oder weniger Geld.
Erst wenn die Nachfrage so gering ist, dass die Anbieterkosten > Einnahmen sind, wird dieser Einzelne den Markt verlassen mit seinem Chat oder sich versuchen anzupassen :jedi:
ENDE der Verinnerlichung
FAZIT: Wir, das Volk sind die Macht und nicht die Bosse, Konzerne und Geschäftsmänner - ohne Nachfrage gibt es auch kein Angebot :D

6. SPAM
Spam gehört (leider) mittlerweile ebenso zum Markt, allerings etwas abstrakter.

KURZ UND KNAPP - Ich nutze ein Angebot "Erotik" und gebe meine Mailadresse bekannt, um meine Zugangsdaten zu erhalten. Andere Anbieter von Erotik sind an meine Mailadresse interessiert, da diese mit ihrem gleichen oder ähnlichen Angebot ebenfalls Gerld verdienen wollen. Ist der erste Anbieter unseriös, verkauft er die Adressen seiner Kunden an andere Anbieter seines Geschäftszweiges und verdient erneut an an all seinen Kunden, da die ihm ja schließlich ihre Mailadressen anvertrauten. Angeblich soll auch AOL mal darin verwickelt gewesen sein-das am Rande.
Natürlich gibt es andere Wege an E-Mailadressen heran zu kommen.

E-Mail ist eben eine einfache und kostengünstige Kommunikationsmöglichkeit für den Kunden und auch für den Anbieter.
Kaum ein Anbieter würde wohl sämtliche Personen anrufen, die Erotik zwar nutzen, aber bei einem anderen Anbieter. Das sind einfach zu hohe Kosten, insbesondere für "Profispamer".

Z.B. die Idee die Zugangsdaten eines Kunden ihm per Telefon mitzuteilen ist nicht schlecht, aber würde dies den Kaufpreis für das Angebot erhöhen. Folglich kommen weniger Kunden, wenn man unsere momentane Geizmentalität auf jeden Menschen übertragen würde.


>>hoffentlich ist Geiz bald verpöhnt<<
Selbst Spam schafft Arbeitsplätze, denn um Kunden zu schützen werden div. Services angeboten, Programme entwickelt und und und, die ja nur von Menschen überhaupt schon ins Leben erufen werden könne, bevor die verwaltet, erweitert, benutzt usw. werden.

SOLL HEIßEN - Kosten entstehen nunmal. Ob in Geld oder in körperlicher Form.
Da im Ausland vieles günstiger ist als bei uns in Deutschland, gehen eben vimmer mehr Firmen ins Ausland um ihre Angebote von dort au an uns zu richten - wir wollen ja schließlich so wenig wie möglich zahlen. NUUUR beschweren über evtl. mangelhafte Qualität oder Qualität die halt icht mehr der entspricht, sie sie mal war, dürfen dann auch nur die Leute, die zwar Preisbewusst einkaufen, aber es eben nicht auf die Spitze treiben bzw. einfach nur nach dem Preis gucken ohne sich weitere Gedanken z.B. über mögliche Folgen zu machen.

Geiz und Abzocke sind eben zwei Gegengewichte, die eine Waage in der waage halten sollten, im Idealfall. So ist nunmal unsere Natur :-) Alles Gegensätze...

Ich hoffe dich nicht "getötet" zu haben - sollst ja ein potentieller Kunde werden oder sein, je nach derz. Ausrichtung deiner Person, für MEIN Geschäft und Projekt - dobbel :D

Gruß aus Norddeutschland

Commander1
22.10.2005, 10:47
>>hoffentlich ist Geiz bald verpöhnt<<
Selbst Spam schafft Arbeitsplätze, denn um Kunden zu schützen werden div. Services angeboten, Programme entwickelt und und und, die ja nur von Menschen überhaupt schon ins Leben erufen werden könne, bevor die verwaltet, erweitert, benutzt usw. werden.



Gesunde Einstellung :D

Diebe und Mörder schaffen Arbeitsplätze bei der Polizei; Brandstifter bei der Feuerwehr.

Ein Hoch auf die konjunkturfördernden Diebe, Mörder und Brandstifter :goodgame:

C1

Investi
22.10.2005, 11:18
Hallo ihr Leutchens,

ich habe einfach mal die Suchmaschine befragt bzw. ein wenig mit ihr "gespielt" und bin hier gelandet... Vermutlich hast Du die falschen Suchbegriffe eingegeben. Oder die Ergebnisse falsch interpretiert.

1. zur Geschäftsfähigkeit...
lt. gesetz darf man ab 16 Geschäfte tätige, welche im Rahmen seines Taschengeldbudgets liegen. Z.B bei Telediensten ergibt es insgesamt die Situation, dass ggf. die Eltern für die tausenden von Euros verantwortlich sind, sofern z.B. das Kind einen handyvertrag ohne Kostensperre hat.
Ich weiß nicht ob alle Handy-Provider so eine Sperre bzw. eine entsprechend geringe einrichten, auf Wunsch des Kunden. Allerdings haben die Eltern nunmahl eine erzieherische und somit auch schützende Rolle dem Kind gegenüber. Währe auch schlimm, wenn diese Schutzrolle vollständig auf den "Geschäftsmann" übertragen wird. Extrem übertrieben würden die Eltern folglich lediglich die Erzeuger des Kindes sein *schüttel*.Korrekt. Allerdings hat der Geschäftsmann die Verpflichtung, die Unkenntnis und Geschäftsunerfahrenheit eines nicht voll Geschäftsfähigen nicht zu dessen Nachteil auszunutzen.

2. AGB-allg.
Egal welches Geschäft man tätigt, gibt es Bedingungen seitens des Anbieters, welche logischer Weise vom Kunden akzeptiert werden müssen, so dass der Kunde ggf. selber Schuld ist.
Zum Schutz eines Kunden gibt es ja gesetzliche Regelungen wie z.B. dass die AGB dem Kunden VOR dem Geschäft ausgehändigt werden müssen bzw. zur Einsicht ihm öffentlich zugänglich gemacht werden müssen, wobei die AGB nicht irgendwo versteckt aber öffentlich sein dürfen.
Dies gilt zumindes in deutschand. Nur gibt es im Internet keine geografischen und somit auch u.a. keine zolDlrechtlichen Grenzen.Diese AGB dürfen jedoch nicht dem Gesetz entgegenstehen. Es gibt das sog. Transparenzgebot und andere Vorschriften, die die "Beschaffenheit" von AGB regeln.

Beispiel aus "ERFAHRUNG"
...können nicht garantieren, dass eine vom Kunden an das System gesendete SMS evtl. bei einem Administrator...

SOLLTEN sich eigentlich Echtkunden dort "finden" lassen. Kommt eben darauf an, welches Profil bzw. welche person man anschreibt!
SOWIESO - es können sich alle möglchen menschen einschreiben in das System. ALso muss es demnach auch Kontakt zu "echten Menschen" geben!Schutzklausel. Welches Interesse sollte ein Chatbetreiber jener Sorte, die in unserem Forum für Gesprächsstoff sorgen, haben, einen "Kunden" durch die Herstellung eines Kontaktes zu einem anderen Kunden zu verlieren? Der moderierte Chat sorgt ja dafür, daß der Kunde möglichst lange möglichst viele SMS an das System sendet. Ein Kunde, der per SMS-Chat seine "Liebe für's Leben" findet, kostet den Betreiber doppelt: den Kunden und dessen neue Liebe.

5. ABZOCKE
Logo sind 2Euro viel Geld für eine SMS. 1,30€ fü nen lumpigen Liter Bezin ist zwar billiger in Euos, aber im Verhältnis dennoch Abzocke-wenn man es dann miteinander vergleicht und man nur "abzocke" oder "nicht Abzocke" als Bewertung zur Auswahl hat.Stimmt! Aber für 1,30 € bekomme ich definitiv den versprochenen Sprit. Für eine 2-Euro-SMS erhalte ich aber nur die Aufforderung, noch eine weitere 2-Euro-SMS zu schicken. Und für diese Aufforderung 2 Euro zu berappen ist wahrlich nicht besonders prickelnd.

FAZIT: Wir, das Volk sind die Macht und nicht die Bosse, Konzerne und Geschäftsmänner - ohne Nachfrage gibt es auch kein Angebot :DStimmt auch. Und deswegen sind wir ja hier zusammengekommen, um diesen Geschäftemachern das Handwerk zu legen. Aufklärung reduziert die Nachfrage nach Betrugsangeboten.

KURZ UND KNAPP - Ich nutze ein Angebot "Erotik" und gebe meine Mailadresse bekannt, um meine Zugangsdaten zu erhalten. Andere Anbieter von Erotik sind an meine Mailadresse interessiert, da diese mit ihrem gleichen oder ähnlichen Angebot ebenfalls Gerld verdienen wollen. Ist der erste Anbieter unseriös, verkauft er die Adressen seiner Kunden an andere Anbieter seines Geschäftszweiges und verdient erneut an an all seinen Kunden,So arbeitende Anbieter nennt man "Betrüger", "Gauner", Abzocker" usw. Ein auf langjährige Geschäfte ausgerichteter Betrieb ist keinesfalls daran interessiert, den Adressbestand seiner Kunden der Konkurrenz anzuvertrauen. Oder ist es Dir schon mal passiert, daß Du in einer LIDL-Anzeige den Hinweis auf den benachbarten ALDI lesen konntest?
da die ihm ja schließlich ihre Mailadressen anvertrauten.Du hast ja schon das richtige Vokabular benutzt: anvertraut ist das korrekte Wort. Außerdem: Wenn Du mir auf Grund eines rechstwirksamen Geschäftes Deine Kontodaten zur Abbuchung per Lastschrift übermittelst: berechtigt mich dies, diese Daten an Dritte weiterzugeben? Immerhin hast DU sie mir ja anvertraut? (Wie Du siehst, verwende ich Deine Worte)

Angeblich soll auch AOL mal darin verwickelt gewesen sein-das am Rande.Na soetwas aber auch!!! AOL hat nach amerikanischem Recht sicherlich nicht zu Unrecht gehandelt. Aber nach deutschem Recht ist das nicht zulässig und AOL hat diese Praxis eingestellt.

Z.B. die Idee die Zugangsdaten eines Kunden ihm per Telefon mitzuteilen ist nicht schlecht, aber würde dies den Kaufpreis für das Angebot erhöhen. Folglich kommen weniger Kunden, wenn man unsere momentane Geizmentalität auf jeden Menschen übertragen würde.
Entschuldige bitte die Wortwahl, aber das ist sogenannter "geistiger Dünnschiß". Denn wer um Zugangsdaten gebeten hat, mit dem besteht bereits eine Geschäftsbeziehung und diese erlaubt auch die Zusendung von Mails. Hier wäre es angebracht, den Sinn des Geschriebenen nochmals genau zu analysieren und sich Gedanken über den Gehalt der Aussage zu machen.

Selbst Spam schafft Arbeitsplätze, denn um Kunden zu schützen werden div. Services angeboten, Programme entwickelt und und und, die ja nur von Menschen überhaupt schon ins Leben erufen werden könne, bevor die verwaltet, erweitert, benutzt usw. werden.Ich wiederhole mich ja nur ungern. Deshalb hier mal meine ernstgemeinte Frage: Hast Du die Grundschule erfolgreich abgeschlossen? Ladendiebstahl, Einbruch und Mord sorgen ebenfalls für Arbeitsplätze. Bei der Polizei, beim Hersteller der gestohlenen Waren und Güter, beim Hersteller von Schußwaffen und Zubehör sowie Messern und anderen Mordwerkzeugen. Macht das diese Straftaten legal oder auch nur tolerabel?

Für den gesamten restlichen Müll, den Du hier sonst noch abgelassen hast, empfehle ich die Teilnahme an einem medizinischen Forschungsprojekt. Möglicherweise ist es ja in absehbarer Zeit möglich, eine Art "Immodium für den Kopf" zu entwickeln. Sozusagen Viagra für das Hirn. Erste Anlaufstelle könnte hier (http://www.psychologie-heute.de) zu finden sein.

fliegetier
22.10.2005, 13:11
Ist doch klar, dass ich nicht alles weiß. So habe ich eben wieder etwas dazu gelernt.
Desweiteren solltest du nicht mit Steinen werfen...Auf so ein niederes Niveau lasse ich mich nicht herab.
Es mag sein, dass mein Posting insgesamt nicht jeder so versteht, wie ich denke. Dennoch gibt es keinen Anlass für Beleidigungen.

Bezüglich Mord usw. - In unserer Welt, welche die selbe (nicht die gleiche) ist auf der wir Menschen leben, herrschen "Gut und Böse". Mein Text sollte lediglich dieses in übertragenem Sinne spiegeln. Wir Menschen versuchen eben die Waage auch in waage zu halten-jeder für sich und seine Art im Sinne von "Gut" oder "Böse"-je nach Persönlichkeit, Wunsch usw.
Zusätzlich sollte es darstellen, dass ich Spam gegenüber relativ gleichgültig bin. Sicher nervt es aber es gibt ja genug freemailer. Also warum für das Internet meine gute feste Mailaddy verhuntzen?!

Sollen doch alle spamen bis dat Netz 'ne "Verstopfung" hat :-) Je mehr spamen, desto schneller werden entsprechenden Gegenmaßnamen ergriffen und der Spuk nimmt evtl ab, jedoch eher NICHT weiter zu-es lesen ihn ja immer weniger Menschen <<Angebot und Nachfrage.. :lil: . Sorry, aber so stelle ich es vor und wer meint damit nicht klar zu kommen, dessen Problem bleibt es auch, denn wir haben in Deutschland Bildungs- und Meinungsfreiheit.
Jeder kann wohl seine Prognose aufstellen. Welche Recht bekommt wird sich zeigen wenn es soweit ist.

Aber wie gesagt, es mag sein, dass mein Text für einige einfach negativ, verherrlichend oder ähnlich "klingen" mag. Es gibt aber dennoch keinen Grund ausfallend zu werden - vielleicht mal scharf kritisieren, aber zu urteilen...

So, dazu nix mehr. Es geht sonst am Thema voll vorbei - SMS-Chats halte ich ebenfalls für Abzocke.

Ach ja, LANGFRISTIGES DENKEN...'n SMS-Chat ist im Grunde eine sehr geniale Sache. Es kann doch auch einen Unternehmer geben der dieses evtl. sinngemäß und langfristig betreiben möchte?! Oh ch höre schon...bäh bist du aber naiv....kümmert mich nicht solche und ähnliche Aussagen-trifft nciht zu, so einfach ist das.

Investi
22.10.2005, 13:19
[...] sollst ja ein potentieller Kunde werden oder sein, je nach derz. Ausrichtung deiner Person, für MEIN Geschäft und Projekt - dobbel :D

Gruß aus Norddeutschland
"für MEIN Geschäft und Projekt"

Mehr muß dazu nicht gesagt werden, oder?

sabrina24fl
22.10.2005, 14:22
Ich arbeite als animateurin in einem smschat und weil viele viele männer frauen und jugendliche dumm sind verdiene ich gar nicht mal so wenig geld :) so mehr wollt ich gar nicht sagen, und nein ich habe kein schlechtes gewissen,wer so dumm ist für zwei euro por sms zu schreiben,der hat selber schuld. es kann niemand damit kommen das er nicht weiß was das kostet, denn diese chats gibt es nicht erst seID: [ID filtered]

marco1122
22.10.2005, 14:37
Jeder fällt mal auf irgend etwas rein. Das hat nichts mit Dummheit oder ähnliches zu tun. Viele sind gutgläubig und vertrauen denn Leuten.

Wenn du mal auf was reingefallen bist dann brauchst du uns dann auch nicht die Ohren vollheulen.

sabrina24fl
22.10.2005, 15:09
ich fall sicher nicht drauf rein für vier mark pro sms zu schreiben oder für drei mark fünfzig zu telefonieren. und keine bange ich heul euch nicht die ohren voll und für mich hat es wohl was mit dummheit zu tun wenn jemand 2 euro pro sms bezahlt, checks mal 2 euro hallo? das sind bei 20 sms di eman lkocker weg schreibt schon 40 Euro dafür kannman schon essen gehen ...
und viele sind gutgläubig und vertrauen den leuten? das ist ja noch dümmer als für zwei euro pro sms zu chatten, denn um jemandem zu vertrauen sollte man eine person kennen, man kann seinen geschwistern verwandten und freunden vertrauen...aber doch nicht wahllos menschen die auf der straße rum rennen oder was, gibst du einfach so dem nächsten penner 500 euro bnd sagst, halt mal ich komm gleich wieder? na also bei geld hört wohl die freundshcaft auf da sollte man niemandem vertrauen, und wenn ihr zwei euro pro sms bezahlt solltet ihr euch nicht mal euer eigenes geld anvertrauen

sis
22.10.2005, 15:36
und wenn ihr zwei euro pro sms bezahlt solltet ihr euch nicht mal euer eigenes geld anvertrauenIrgendwie gefällt mir die Argumentationsweise von sabrina24fl. Auch ich habe mal bei 9LIVE angerufen (als der Typ letztes Jahr noch sagen durfte "warum ruft mich hier denn kein einziger an?"). Das war einfach Blödheit von mir. Trotzdem rechtfertigt es nicht die betrügerische Einstellung zur emotional erpressten SMS-Abzocke im Stil von "hallo, bin sehr traurig, melde dich doch nochmal"

marco1122
22.10.2005, 16:08
Das hat nicht nur alleine was mit vertrauen zu tun. Sondern was denjeniegen auch erzählt wird. Wenn einen das alles schön geredet wird dann vertraut man denjeniegen.

Beispiel: Hartz IV Empfänger wird von dubiosen Geschäftemachern ausgenutzt.
Der mann hat eine Unterschrift geleistet und sollte für ein paar wochen eine Firma leiten und das für 3000,- . Und nun?: Ein paar Millionen Euro schulden an der Backe, weil die Wahrheit absichtlich verschleihert wurde.

Er hat denn mann vertraut. So wie man es in einen chat auch macht.

Ihr lockt doch auch eure Kunden an mit: Hi, dein Profil gefällt mir gut .... usw.

Das ist doch auch nicht die Wahrheit. Aber ihr macht es glaubwürdig und nutzt die situation zu euren gunsten aus.

fliegetier
22.10.2005, 16:17
Hallo Sabrina24fl, toll, jemand aus Flensburg und Grips hast du auch noch :D

Ich glaube wir passen hier nicht her. Ohoh, ich sehe schon die niederträchtigen Postings die folgen werden von so einigen Pseudo...Hinzu kommt, dass ich etwas von Geschäft geschrieben habe - böseböse :D
Den Film "Planet der Affen" kennst du? Gerade sehe ich ihn und das ohne in das Fernsehgerät zu gucken *lach*

Nundenn, ich wollte dich nciht blöde amachen oder so. Ich fand nur toll was du geschrieben hast...

nette Grüße "aus der Nachbarschaft"

cycomate
22.10.2005, 17:52
Hallo Sabrina24fl, toll, jemand aus Flensburg und Grips hast du auch noch :D
Führst Du gern Selbstgespräche? Sowas kann man auch geschickter anstellen..

corlis
22.10.2005, 18:30
zuviele SMS geschrieben und dabei das flirten verlernt :P

Zum Thema: Es ist zwar einerseits unverschämt, 2 Euro pro SMS zu verlangen, viel unverschämter ist es allerdings, wie diese 2 Euro pro SMS erstmal "verschwiegen" werden... Oft stehen solche Kosten eher verschleiert mit ein paar Leerzeichen versehen gaaaaanz am Ende der Nachricht und wird deshalb nicht gesehen, oder seeeehr kleingedruckt auf den dementsprechenden Seiten (wie z.B. auch in den Werbespots für Bimmelskirchensdingers). Die Überraschung erfolgt oft erst am Ende des Monats, die "Abzocke" hatte Erfolg.

Und ja, ich gebe zu: Ich hab in meinem Leben wenn es hochkommt, 100 SMS geschrieben - ich hasse telefonieren, und sms'en erst recht.

Und ja, ich habe meine Frau im Internet kennengelernt, allerdings auf die "konventionelle" Methode kostenloser Chat - ohne Profil und sonstigen Müll, der Daten enthält, die für eine Partnerschaft eh zu 100% unwichtig sind.

Sirius
22.10.2005, 19:45
sabrina24fl wird wohl noch ein wenig arbeiten müssen: http://www.gomopa.net/Finanzforum/Kapital-und-Kreditangebote/Wer-kennt-Treu-control-Finanz-gmbH-ueber-WorldCredit.html

marco1122
22.10.2005, 23:42
Hinzu kommt, dass ich etwas von Geschäft geschrieben habe - böseböse :D


Das war ja auch nur ein Beispiel wie tatsachen verschleiert werden. So wie ihr es macht.


Den Film "Planet der Affen" kennst du? Gerade sehe ich ihn und das ohne in das Fernsehgerät zu gucken *lach*


Das findet hier bestimmt keiner lustig.

Ich dachte du hättest Grips?


sabrina24fl wird wohl noch ein wenig arbeiten müssen

Das glaube ich auch.

werbeopfer
23.10.2005, 14:34
es kann niemand damit kommen das er nicht weiß was das kostet, denn diese chats gibt es nicht erst seID: [ID filtered]

Wenn du schon nicht schlecht kassierst, kannst du nicht mal einen Kurs absolvieren, damit man deinen verzapften Unsinn auch flüssig lesen kann?

http://www.darmstadt.de/vhs/Kurse/607.03.htm

werbeopfer
23.10.2005, 14:46
lt. gesetz darf man ab 16 Geschäfte tätige, welche im Rahmen seines Taschengeldbudgets liegen.

Schön, dass du deine Rechtsunkenntnis demonstrieren willst.
Mit 16 Jahren verändert sich an der Geschäftsfähigkeit überhaupt nichts.
Der sogenannte Taschengeldparagraph (§ 110 BGB) gilt auch für jüngere Minderjährige.


Z.B bei Telediensten ergibt es insgesamt die Situation, dass ggf. die Eltern für die tausenden von Euros verantwortlich sind, sofern z.B. das Kind einen handyvertrag ohne Kostensperre hat.

Wenn man von der Rechtslage keine Ahnung hat, soll man besser nichts dazu schreiben.

Vielleicht kann dich "drboe" aufklären, falls dieser Lust dazu haben sollte.

sabrina24fl
23.10.2005, 22:56
Na da war aber einer ganz schlau... wisst ihr eigentlich wer dieses Forum betreibt und womit dieser jemand sein Geld verdient? na also ich würde mich darüber mal erkundigen, denn es ist schon ganz schön schlau, selbst smschat-camseiten und sonstiges zu betreiben und gleichzeitig ein Forum ins leben zu rufen wo die dummen abgezockten sich ausheulen können...
zu dem Taschengeld blabla es ist gar nicht mal so unwahr das sich das verändert mit dem vollendeten 16 Lebensjahr, du hast natürlich recht, das jüngere auch ihr Taschengeld auf den kopf hauen dürfen, aber ein sechs Jähriger darf nicht für 500 Euro einen Fernseher kaufen ohne das die Eltern damit einverstanden sind, bei einem 16 Jährigen sieht das aber schon ganz anders aus....
und ja ich muss noch ein bisschen arbeiten, um genau zusagen muss ich noch 12 tage arbeiten, dann geh ich nämlich in Mutterschutz und bekomme mein Kind, und ich wette mit euch es wird nicht so dumm werden und für zwei Euro pro sms zu Simsen...Und alle anderen Kommentare zu meinem Kind könnt ihr euch schenken.

smschat
Natürlich wird gesagt: hallo ich habe grade dein profil gesehen und ich muss sagen es hat mir gefallen...
aber wen interessiert es? um so was geschickt zu bekommen, muss man ja erst mal ein profil anlegen, wer in einem smschat ein profil anlegt ist zum einem ja schon mal fast genauso dumm wie Leute die Profile im smschat anschreiben und zum anderen, wenn er es dann auch noch glaubt und antwortet, dann tut es mir leID: [ID filtered]
Ich finde es schon traurig genug das die jetzige Single Generation so kaputt ist das sie nur noch Kontakt über Internet, Handy oder sonst was hat....es gibt auch noch eine richtige Welt neben der virtuellen!
Und es würde bestimmt niemandem schaden sich da auch mal ein bisschen umzuschauen...
und ich weiß nicht wer da so schlau geschrieben hat Fliegetier würde Selbstgespräche führen...Aber ich bin eine Frau und sicher kein Fliegetier :-)
Und wer mir nicht glaubt kann mich ja anrufen [EDIT]

Und ich Wette, der nächste der das Liest denkt, ne da ruf ich nicht an, die arbeitet in einem smschat die will nur meine Nummer, damit die mich voll spammen kann...Hahaha da kann ich ja nur lachen... Des weiteren bekomme ich selbst werbe Sms auf men Handy von wegen, für dich wurde eine Sprachnachricht hinterlassen um diese zu hören rufe 0190 blablabla an...Ich denke solange es Handys gibt wird es auch Werbung geben...Und da es Heute immer noch so viele Blödis gibt die antworten, wird sich das so schnell auch nicht ändern. Ein Angebot gibt es nur solange wie Nachfrage besteht...Und da täglich neue Menschen in die Smschats dieser Welt kommen, scheint die Nachfrage ja noch zu bestehen.
So und nun verabschiede ich mich, denn es ist mir einfach zu blöde so einen schieß immer und immer wieder lesen zu müssen...Denn ich bekomme täglich auf Arbeit sms in denen steht, du hast mich nur ausgenutzt und abgezockt, wenn du mich wirklich kennen lernen willst, gibst du mir jetzt deine Nummer...
Und acht Stunden auf arbeit lang wohl. Ciao Ciao
:D :D :D

mana
24.10.2005, 15:00
Na da war aber einer ganz schlau... wisst ihr eigentlich wer dieses Forum betreibt und womit dieser jemand sein Geld verdient? na also ich würde mich darüber mal erkundigen, denn es ist schon ganz schön schlau, selbst smschat-camseiten und sonstiges zu betreiben und gleichzeitig ein Forum ins leben zu rufen wo die dummen abgezockten sich ausheulen können...

Offizielles Statement: das ist Unsinn und entspricht nichtmals entfernt der Wahrheit.
Inoffizielles Statement: ich würde mir Trollerei auf einem *etwas* höherem Niveau wünschen.

Axiom
21.11.2005, 05:50
Ich arbeite als animateurin in einem smschat und weil viele viele männer frauen und jugendliche dumm sind verdiene ich gar nicht mal so wenig geld...
Soso , wenn man auf der untersten Vertriebsstufe bei solchen SMS-Chats schon "gar nicht mal so wenig" verdient, was wird denn dann in den oberen Abteilungen verdient? Kein Wunder das Callcenter und SMS-Chatforen wie Pilze aus dem Boden schießen. Mann kann Leuten wie Sabrina eigentlich ja nicht unbedingt einen Vorwurf machen. Letztendlich sind sie ja auch nur eine Art Klinkenputzer oder Versicherungsvertreter. Zur Verantwortung müssen die großen Telefonkonzerne und deren Provider gezogen werden, die letztendlich ja den SMS-Chatforen ihr Tun ermöglichen.
Ich denke mal, als Sabrina da in ihrem Center angefangen hat, wurde Sie nur unzureichend über den ganzen Hintergrund informiert. Und später wieder selbst kündigen und raus? Ich denke, jeder weiß, wie Das mit noch nem Kind auf dem Arbeitsmarkt aussieht, oder?

Die Leute im Hintergrund mit dem dicken Geld schauen derweil auch schon mal hier ins Forum und lachen sich dann ins Fäustchen, wie ihre "Untergebenen" hier das Forum aufmischen. :cool:

kerberos
02.08.2006, 20:31
Sicher handelt es sich um die meisten SMS Chats um Spam, 2 Euro pro Nachricht sind wucher .. und längst nicht mit seiten wie neu.de etc vergleichbar da man hier für einen monatlichen betrag unbegrenzt schreiben kann.Im Prinzip steht in den meisten AGB´s der tollen handy chat seiten drin dass man verarscht werden darf und dass man akzeptiert unbegrenzt werbung zu erhalten.Wer immer noch der Meinung ist er könnte bei 2 Euro pro Nachricht eine Wirkliche Person kennenlernen der solls ruhig machen.. darf sich aber eben nicht wudern wenn am Monatsende die "Traumfrau" nicht mehr antwortet und er ein paar Hundert euro mehr auf der Rechnung hat.. bei manchen hilft warnen eben nicht

truelife
02.08.2006, 22:22
Nichts desto trotz ist es gut, Verbraucherschutzforen wie z.B. Antispam.de oder Computerbetrug.de zu haben. Verunsicherte Verbraucher können hier sich kostenlos informieren.

Ich gebe dir fast recht:


bei manchen hilft warnen eben nicht

Nun ja, warnen können die Nutzer nur sich selbst, wenn Sie sich VOR dem Schreiben der SMS über mögliche Kosten informiert haben bzw. die AGB des SMS-Chat-Anbieters gelesen haben. Wenn dann erste ein dreistelliger Betrag auf der Handyrechnung erscheint, ist es schon zu spät. Dann wird die betroffene Person hoffentlich nicht so schnell wieder auf einen angeblichen Chat hereinfallen.

Achso, willkommen im Forum!

Diabolus
18.08.2006, 19:53
[SammySam;23990]
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es LEUTE gibt die nicht in die DISCO gehen, nicht in Bars gehen, allg. nicht weggehen können um jem. kennenzulernen. Deshalb sind SMS-CHATS doch eine gute LÖSUNG für solche Leute.


Ja, natürlich gibt es Leute die ungerne in Discos gehn, so wie ich.
Na und was soll ich erzählen ich habe bei Fijoo versucht konntakte zu knüpfen, natürlich erfolglos! Habe versucht ihre Nr zu bekommen aber weder meine Nr noch ihre kam an weil der Provider diese Rausfiltert (logisch er will die kunden ja nicht verlieren), und als ich mich mit ihr treffen wollte kam bei ihr immer wieder was dazwischen, die Arbeit, Familie etc. Da wurde mir erst bewusst das wohl die meisten chats nur abzocke sind, man sieht ja nicht mit wem man schreibt!
Probierts doch mal mit ICQ das kostet wenigstens nix ;-)

MFG Diabolus

Diabolus
18.08.2006, 20:47
Ach Sabrina24fl ich glaube du musst noch viel lernen, die Menschheit war schon immer erfinderisch besonders wenns ums Geld geht (ich denke da an "Sparabos" oder die SMS-Chats) und so wie es uns heute geht wird es mal deinem Kind gehn. Bis es so 15-16 ist gibt es wieder tonnenweise Abzocke die nicht mal du kennst und so ist es fast schon ausgeschlossen das dein Kind davon verschont bleibt. Und wenn sich jemand wie du so über andere lustig macht, kann ich nur mit dem Kopf schütteln, muss denn immer ein anderer ausgetrickst werden um an Geld zu kommen!

MFG Diabolus

-----------------------------------------------------------------------------
Nieder mit Intriegen und Betrug an den Kleinen