PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A Widow In Need. josephmccathy@ummah.org



pp
22.08.2004, 23:11
Return-Path: <labvan [at] atlas.cz>
X-Original-To: wwww [at] ww.de
Delivered-To: xxx
Received: from killbill2.atlas.cz (killbill2.atlas.cz [212.47.13.162])
by xxx(Postfix) with ESMTP ID: [ID filtered]
for <poor [at] spamvictim.tld>; Sun, 22 Aug 2004 xx:xx:xx +0200 (CEST)
X-Spam-Status: No, hits=0.0 required=8.0
tests=BAYES_00,DEAR_SOMETHING,PRIORITY_NO_NAME
X-Spam-Level:
Received: from jahoda ([212.47.13.137])
by killbill2.atlas.cz;
Sun, 22 Aug 2004 xx:xx:xx +0200
From: "Van Lab" <labvan [at] atlas.cz>
To: poor [at] spamvictim.tld
Message-ID: [ID filtered]
Date: Sun, 22 Aug 2004 xx:xx:xx +0200
X-Priority: 3 (Normal)
Subject: A Widow In Need.
MIME-Version: 1.0
Content-type: text/plain; charset=windows-1250
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-UIDL: [UID filtered]

From: Mrs. Labaram E. Van Glendoven.
Glendoven Farms,
Chipinge, Zimbabwe.

Dear Sir,
I am Mrs. Labaram E. Van Glendoven, a widow to late Donald Van
Glendoven,awhite Zimbabwean Farmer and political opposition leader,
before his suden death, the owner of Diary farms limited in Zimbabwe. He owned three tobacco farms in Chipinge, also a majority owner of Glendoven. Farm also situated in Chipinge, in Zimbabwe. You can see more details about my situation and BBC interviews on the websites below:
http://www.1freespace.com/beetee/nov19_2001.html
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/africa/918781.stm
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/africa/715001.stm
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/africa/1063785.stm
http://www.gta.gov.zw/land issues/LAND.htm
I am contacting you as the need to for me to have a foreign partner in
your country has become necessary due to our plans to relocate to that
country so that I can start my life all over again as the present
political instability in Zimbabwe does not encourage financial
investment as the environment is no longer conducive for me and my three
children.Because of the political instabilities and wanton distruction
of lives and properties, I was assisted by a good samaritan to safety in
Johannesburg,South Africa before we eventually found ourselves in Nigeria. This was reported widely by most international media.
This problem started when the Zimbabwean government under the
leadership of President Robert Mugabe announced a decree on May 31st
2000 to seize more than 849 white and political opposition owned farms.
During these periods, as reported by international media, BBC and the CNN, more than 6 white farmers were killed including my late husband. The government dID: [ID filtered]
have been invaded and confiscated, as well as claiming the properties of the farmers.Also,about 133 white farmers were arrested for defying the orders to leave their farms under the controversial land reform programme of the government.Having married and lived with my late husband in this country Zimbabwe for more than 32 years, I have no other country to go to. Therefore, I decided to contact you, for your assistance, so that I can divert my interest in Zimbabwe to a more stablecountry as yours. Before my husband suden death,he was able to planned well ahead of time to secure some of our properties which were meant for a new farm in Bostwana and made a reasonable money deposit to a finance company in Europe.
I will not disclose the name of the finance company and the amount that
was deposited for security reasons. The reason of the deposit was to
purchase new implements for our new farms. However, I will make
everything known to you as soon as I receive a response through my lawyer who has been authorized to act on my behalf. The finance company is not aware of the actual contents of the consignment except the declared items (gemstones) as reflected in the deposit certificate. Also, I must re-iterate the importance of having a citizen of
your country to front for me, since I intend to invest and settle in your country. I do not know much about your country‘s land ownershiplaws,I thought it wise to seek the help of a citizen to act as proxy for me and my children as their future is right now very bleak. I will upon receiving your consent make all arrangement to move
the funds to you pending my arrival to meet with you in your country. Further arrangements would be made regarding investment thereafter.
Every modality will be worked out by my lawyer to ensure that the money is conveniently moved to your region to enable you receive it in person
without any setbacks or inconveniencies. He will arrange a smooth meeting between you and the finance company for the delivery.
For your assistance to me, you will be entittled to a commission of 30%
ofthe total sum for this purpose. If you are interested and willing to
assist me, you should please forward to my lawyer via his private email
address as stated below:

MR. JOSEPH A. McCATHY.
McCATHY AND COMPANY.
92, VICTORIA STREET,FRN.
E-MAIL:josephmccathy [at] ummah.org
I am waiting urgently for your response, while also requesting that you
treat this matter in strict privacy.
Presently, I am in great danger under security watch and will
appreciateyou correspond with me via my lawyer‘s confidential email
address:josephmccathy [at] ummah.org with the following details:
1. YOUR FULL NAMES AND CONTACT ADDRESS.
2. YOUR TELEPHONE AND FAX NUMBER .
3. YOUR DATE OF BIRTH.
God bless while I wait for your reply.
MRS LABARAM E. GLENDOVEN.
(GLENDOVEN FARMS, CHIPINGE, ZIMBABWE).

RA Meier-Bading
23.08.2004, 23:23
I am in great danger under security watch and will appreciateyou correspond with me via my lawyer‘s confidential email
address:josephmccathy [at] ummah.org

der Seppel hat seinen Emailaccount bei einem islamischen Zentrum in London. Das hat keine besonders gute Freemail-Angebote, also wird er wohl Muslim sein. Oft geben sie Dir aber nach der ersten Antwort noch einen dritten Account, über den dann die eigentliche Korrespondenz läuft und den es löschen zu lassen gilt. Wenn keiner will, würd ich den Knaben mal übernehmen, aber erst morgen.

RA Meier-Bading
24.08.2004, 23:39
[x] done. Entwickelt sich prächtig, der kleine Bait. Der Depp hat die ganze Mail bei babelfisch eingeworfen, nachdem ich ihm auf abgebrochenem Englisch erklärt habe, daß sie mir zu lang war. Wenn das hier vorangeht, stell ich mal ne Kostprobe rein. Dummerweise wurde "dep.osit" mit "Abl.agerung" übersetzt, da kann man ne ganze Menge faslch verstehen...
<font color="#00C000"> Übrigens: </font> google ist überall. Wenn einer der Lads nach seiner Emailadresse sucht, braucht er nur den Thread zu nehmen und zu babelfischen. Darum ist es vielleicht sinnig, markante Wörter mit kleinen Pün.ktchen zu versehen, oder aber - wie im 419eater - mit base64 zu maskieren. Sind solche Überlegungen hier schonmal angestellt worden?
fragt sich
TooniX

doka
25.08.2004, 00:15
such mal nach "Karl Manfred Schmidt-Lustig" oder nach "Wasserschweissventile" bei Google
da landest du automatisch hier im Forum.
Der Bait mit Mrs. Ann vor 4 Wochen bzw der Bait den ich gerade hier aktuell
mitschreibe (Madame Dina) ist sofort zu finden, aber sie faxen mir
trotzdem.
Also denk ich nicht, dass die Mugus über google suchen.
Probiers doch einfach :-) dann ist deren Enttäuschung vielleicht noch grösser ;-)
Gruss,
DoKa

RA Meier-Bading
25.08.2004, 00:50
Nun gut:
Teil 1 ist ja schon bekannt, es geht weiter mit der Antwort von Matthias Unrath
<font color="#00C000">
Dear Sir,
Mrs. Glendoven write me a very long email about her
fate in Simbabwe. I shall you contact because she is
in danger. Can you please send me a short info? The
text is too long for me to read. My English is not so
good.
Thanks
Matthias Unrath
Germany
</font>
der Anwalt antwortet umgehend:
<font color="#FF00FF">
Betreff: Re: Mrs. Labaram E. Van Glendoven
Von: josephmccathy [at] ummah.org
X-Mailer: TWIG 2.7.4</font>
^^^^^^^^^^ was ist das denn für ein Mailer?
<font color="#FF00FF">
Aufmerksamkeit: Herr Matthias Unrath.
Ich bin Br Joseph McCathy von McCathy u. Co. Ich bin ein Rechtsanwalt
zur Mrs Labaram Esther Van Glendoven. Sie hat mir instuctions gegeben, um
Geschäft mit Ihnen in ihrem Namen zu tun. Ihre Lebengeschichte ist das
gebrochene Herz, sie verlor alles, was sie mit ihrem späten Ehemann zur
Regierung Zimbabwean bearbeitet hatte, die vom Dr. Robert Mugabe
vorangegangen wurde. Ich bin für sie glücklich, nun da sie bis sich
auswählen könnte Anspruch die Ablagerung, die von ihrem späten Ehemann
gebildet wurde, Herr Donald Van Glendoven. Die Lieferung ist mit einer
Sicherheitsfirma in Amsterdam Holland. Ich möchte wissen, als es
Bequemlichkeit sein würde, damit Sie nach Amsterdam gehen, Anlieferung
der Lieferung zu nehmen. Bestätigen Sie zu mir sofort, um mir zu
ermöglichen folgern alle Vorbereitungen mit der Firma, ich schickt Ihnen alle
notwendigen Dokumente dann, die Sie sich der Firma für die Freigabe der
Lieferung Ihnen darstellen müssen. Dieses Geschäft würde Sie
erfordern, einige kleine Gebühren durch die Sicherheit zu vereinbaren, die für die
Freigabe der Lieferung compamny ist. Alle Unkosten, die Sie bilden,
würden abgezogen, zuerst bevor man teilte. Und Sie würden compsensated mit
30% des USS15,500,000.00 sein. Sie können mich auf meiner Telefonnummer in
Nigeria, 00234-1-7902576 erreichen. Ich warte, daß Ihr Anruf so bald wie
möglich auf uns Verfahren beendet. Ich trete mit der Sicherheitsfirma in
Verbindung, sofort nachdem diese Anzeige und ich alle ihre Kontakte zu Ihnen für
die Anlieferung vielleicht dieses Wochenende bilden. Lassen Sie mich Ihre
Kontakthaben adresse und Telefonnummer bitte. Ich warte Ihre sofortige
Antwort.
Ihr im Service,
JOSEPH A. McCATHY.
Kopie: Mrs Lambaram Van Glendiven.
</font>
Unrath kann nicht reimen. Schon gar nicht sich irgendwas darauf.
Tipp: Text ausschneiden und babelfischen, ist nochmal ne Nummer lustiger:
<font color="#00C000">
Sehr geehrter Herr McCathy,
ich wußte gar nicht, daß Sie Deutsch können. So geht
die ganze Konversation doch viel besser, als wenn ich
mich hier auf Englisch abmühe. Allerdings ist Ihre
Ausdrucksweise für mich doch sehr gewöhnungsbedürftig,
aber ich bin wohl der Letzte, der sich hier bezüglich
irgendwelcher Sprachkenntnisse beschweren darf.
Ich hoffe, ich habe alles richtig verstanden: Ich soll
Ihnen helfen, eine wertvolle Ablagerung aus den
Niederlanden abzuholen. Ich kann mir nicht ganz
erklären, warum Sie die Ablagerung denn nach Amsterdam
schicken, anstatt sie gleich zu mir zu senden. Und was
soll ich überhaupt mit einer prähistorischen
Ablagerung tun? Sie wollen sie zerteilen und dann
verkaufen, wenn ich Sie richtig verstanden habe. 30%
davon wollen Sie mir geben. Ich finde aber, Sie müßten
mein Stück der Ablagerung dann auch verkaufen. Sie
müssen wissen, daß ich in einer Fabrik arbeite und
nicht sehr viel von wissenschaftlichen Dingen
verstehe. Ich kenne auch niemanden, der sich für ein
Stück einer prähistorischen Ablagerung interessieren
könnte. Wie teuer werden Sie meinen Teil denn
verkaufen können?
mit freundlichen Grüßen
Matthias Unrath
</font>

doka
25.08.2004, 01:16
nachdem ich Google nach "twig 2.7.4" gefragt habe - wie war das mit googlen? ;-)
bekam ich folgenden Link:
http://freshmeat.net/projects/twig/?bran...elease_id=54851 (http://freshmeat.net/projects/twig/?branch_id=10824&release_id=54851)
Hier der Textauszug:
"TWIG is a Web-based groupware suite written in PHP,
compatible with both PHP3 and PHP4. Its features include
IMAP and POP3 email, Usenet newsgroups, contact management,
scheduling, shared notes and bookmarks, a todo list, and
meeting announcements. Any piece of information can be
shared with others via group oriented access controls.
By using only plain HTML, it is a simple, cross-platform,
fast, and browser-independent way to access or share almost
any kind of information, without the complexity or costs
of other intranet/groupware packages. It is fully internationalized,
with 24 translations."
Muss ich das nun bei babelfish übersetzen? ;-)
Gruss,
DoKa

Friend
25.08.2004, 01:33
ich glaubs nicht...
ich hatte die Idee von Eniac (thanx) aufgegriffen, mich als Herr `Faschisten Pack` vorgestellt und die Nummer vom W*kinger Verlag angegeben.
Er hat doch tatsächlich bei den Neo-Nazis angerufen " I want to speak Mr. Faschisten Pack ".


Dear Faschisten Pack,
My lawyer was trying to speak with you on the phone a few minutes ago. You had a bad connection with him. Any way, this business is no risk as I have done everyhting within my power to make sure that nobody is harm in the business.
This business will required to go to Amsterdam, Holland to take delivery of the consignment from a security company, Global Diplomatic security services. All you need to take delivery of the consignment is as follows:
1. your international passport or drivers license.2. deposit certificate and power of attorney which would be sent to you by my lawyer. 3. payment of demurrage to the security company as the last payment I made expired some months ago. you will be requir
ed to negotiate with the security company to know how much you would be required to pay for the delivery. my lawyer will write the security company to notify them that you are would be coming to take delivery on my behalf. He will send you all the detail
s/ contact information of the security company for you to negotiate with them as soon as we receive from you.
Please let me know when it would be convenience for you to go to Amsterdam for delivery. Book your flight ticket to Amsterdam and send the flight schedule to enable me advice my lawyer on the power of attorney and the deposit certificate. you can call my
lawyer with this phone number: ++23417902576. i hope we can finalize everything this week or early next week.
I am waiting for your reply.
Regards,
Mrs Labaram E.Van Glendoven.

und der Übeltäter ist ein anderer Mugu; unser Freund Reverend Sam Pam

RA Meier-Bading
25.08.2004, 15:17
@doKa: ja. Das hier ist ein Babel-Thread.
McCathy hat zurückgeschrieben, alles aufgeklärt, daß es sich um ein Übersetzungsprogramm gehandelt hat, und "seinen" Passport zugeschickt, nichts außergewöhnliches halt. Unrath schrieb zurück (zur Belustigung bitte babeln):
<font color="#00C000">
Hallo Herr McCathy,
Ach so. Dann lag Ihre Ausdrucksweise also an dem
Übersetzungsprogramm. Es geht auch gar nicht um eine
Ablagerung, sondernd um eine finanzielle Einlage. Dann
macht das alles Sinn. Jetzt verstehe ich das auch.
Mensch, dann habe ich mich aber wahrscheinlich
ziemlich zum Klaus gemacht, was? Da haben Sie bestimmt
gedacht: "Meine Güte ist der blöd, wovon faselt dieser
Idiot eigentlich?". Hmm. Den Lacher haben Sie sich
aber verdient!
Also nochmal zum Mitschreiben: da ist irgendwas in
irgendwelchen Kisten, das hat den Wert von 15,5
Millionen US$. Die Kisten sollen zu mir. Danach kommen
die Kinder von Mrs. Labaram van Glendoven zu mir und
nehmen sich 70% davon, um hier zu investieren. Die
anderen 30% sind für mich. Mensch, das sind ja 4.65
Millionen US$! Na klar mach ich da mit! Das ist ja
besser als ein Lottogewinn! Dann kann ich endlich mal
meine Schulden zurückbezahlen und ein bisschen leben!
Danke. Wieso kommen Sie da eigentlich ausgerechnet auf
mich?
Außerdem kann ich auf den Bildern gar nichts erkennen.
Sie sind viel zu klein. Bitte schicken Sie sie mir
nochmal.
Meine Adresse ist:
</font>
beknackte Adresse ausgedacht
<font color="#00C000">
mit freundlichen Grüßen,
Matthias Unrath
Kopie an Frau Labaram van Glendoven.
</font>

RA Meier-Bading
31.08.2004, 21:44
kleines Update:
zur Story: die Kisten sind in Zimbabwe. McCathy (in London) hat einen Partner in Lagos, an den soll das Geld gehen.
Plötzlich aber hat McCathy eine andere Emailadresse und befindet sich nicht mehr in London. Statt dessen soll jetzt ein Herr Anderson in London das Geld bekommen. Der hat plötzlich die Kisten. McCathy und Anderson schreiben je eine Email, die aber immer vom selber Server (83.170.12.18) eingeliefert werden (genauso wie die alten, außer der Original-Scam-Mail), und zwar im 15- Minuten-Abstand. Ist es so schwer, den TWIG 2.7.4 zu bedienen?
Wurde der Account gehijackt und der neue Mugu kennt die alte Storry nicht? Egal. Matthias Unrath schreibt jedenfalls zur Abwechslung mal einen ganz langen Brief (die Beleidigungen sind Babelfish-proof).
<font color="#00C000">
Sehr geehrter Herr McCathy,
Sie Schlauberger haben mich schon wieder nicht
verstanden: Ich werde niemandem irgendwelches Geld
schicken, solange ich nicht weiß, wer das ist. Ich
kenne Herrn Anderson nicht und ich kenne Sie nicht.
Zuerst schicken Sie mir Ihren eingescannten Paß, aber
viel zu klein, so daß ich ihn nicht lesen kann. Dann
soll ich das Geld plötzlich an Ihren Partner in Lagos
schicken, dessen Paß haben Sie mir zweimal geschickt.
Dann sind Sie auf einmal nicht mehr in London, sondern
woanders, statt dessen aber Herr Anderson, den ich -
ich habe es bereits erwähnt - nicht kenne. Ich dachte
auch, daß sich die Kisten - von denen ich übrigens
auch kein Foto habe - in Zimbabwe befinden, und jetzt
hat sie plötzlich Herr Anderson in London. Wenn der
Transport nach London geklappt hat, warum haben Sie
die Kisten nicht gleich zu mir geschickt? Vielleicht
können Sie mir das jetzt alles nochmal in Ruhe
erklären: Wer ist wo und wo sind die Kisten?
Mir kommt die ganze Sache inzwischen sehr verdächtig
vor. Herr Anderson hat sich bei mir gemeldet, ich
antworte ihm hier gleich mit, das ist ein Abwasch.
Herr Anderson: mein Englisch ist so schlecht, daß
Ihnen das alles andere als Freude bereiten würde.
Benutzen Sie bitte das Übersetzungsprogramm von Herrn
McCathy.
Herr McCathy: Ich verlange von Ihnen beiden, daß Sie
mich zuerst von Ihrer Identität überzeugen. Woher weiß
ich denn, daß Sie mir nicht den Paß von Ihrer
Renogehilfin geschickt haben? Solange dieses Problem
nicht gelöst ist, werde ich kein Geld bezahlen, ich
bin doch nicht völlig bescheuert oder glauben Sie das?
Also: weisen Sie mir Ihre Identität und die von Herrn
Anderson nach.
Meine Adresse habe ich Ihnen schon gegeben. Wie haben
Sie sich das eigentlich mit dem Telefonanruf
vorgestellt? Mein Englisch ist grottenhaft schlecht
und Sie sprechen kein Deutsch, sondern benutzen ein
Übersetzungsprogramm. Ich kann mir nicht vorstellen,
daß das Übersetzungsprogramm gesprochene Sprache
simultan dolmetschen kann. Stellen Sie sich mal bitte
das Gespräch vor: "Hello Herr Unrath". "Yes". "McCathy
here". "ahamm". "hmm". "tja". "well". "good bye".
"good by".
Ich bin der Meinung, wenn Sie als Anwalt schon kein
Geld für die Versicherung der Kisten haben und dazu
meine Hilfe brauchen, ist hier der richtige
Ansatzpunkt, um völlig sinnlose Ausgaben zu vermeiden.
Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: ich gerne
bereit, das Geld zu zahlen: Ich verlange aber nicht
mehr, als daß Sie mir Ihre Identität und die von Herrn
Anderson nachweisen.
Ich habe eine Kopie an Mrs. Glendoven geschickt, damit
sie sieht, daß sie Sache vorangeht.

mit freundlichen Grüßen
Matthias Unrath
</font>

RA Meier-Bading
02.09.2004, 18:52
Ohohoho,
es hat sich viel getan! Der Bait ist gähnend langweilig geworden, weil McCathy immer die selben schlechten Miniscans vorbeischickt. Darum hab ich mal ein bisschen an der Story gedreht:
<font color="#00C000"> Mrs Glendhoven hat mir ihre erste (Scam-) Mail von einem anderen Account nochmal geschickt. Aber mit einer anderen Anwältin </font>
Bitte keine Abuse-Meldungen schicken, die Adressen sind beide von mir, es ist eine Story
<font color="#00C000"> Jetzt denkt Unrath, die Glendoven hätte ihm das Mandat entzogen, beschwert sich bei McCathy und schickt im Zitat gleich die Emailadresse der neuen Anwältin mit.</font>
Es trifft sich gut, daß der Account von Mrs. Glendhoven auf meine abuse-Meldung hin geschlossen wurde.
Hier die Mail an McCathy:
<font color="#00C000">
Mr. McCathy,
ich bin überrascht, wenn nicht sogar entsetzt! Nachdem
meine letzte Mail an Mrs. Glendhoven nicht zugestellt
werden konnte, erhielt ich ihre erste Email noch
einmal. Allerdings hat sie eine andere Rechtsanwältin
angegeben!
Das kann nur heißen, daß sie Ihnen das Mandat entzogen
hat! Sie dürfen die Sachen also gar nicht mehr
verschicken, sondern Mrs. Sanusi ist zuständig. Ich
habe Mrs. Glendhoven soeben informiert und um
Stellungnahme gebeten, ebenso Mrs. Sanusi.
Wenn ich mich irre, berichtigen Sie mich bitte. Ich
will Sie selbstverständlich auf keinen Fall des
Betruges bezichtigen, wenn es dafür eine andere
Erklärung gibt. Ich muß Ihnen sagen, daß ich sehr
aufgeregt bin deswegen.
Wenn Sie faxen wollen, probieren Sie bitte mein
Emailfax: +49 xxxxxxxxxxxx es leitet Faxe direkt
an meine Emailadresse weiter.

mit freundlichen Grüßen
Matthias Unrath
</font>
McCathy denkt jetzt hoffentlich, ein anderer Lad hat den Account von Glendhoven gehackt und wird sich
1. winden
2. an die neue Anwältin in Mugulesisch wenden
3. endlich ein vernünftiges Foto zuschicken
hier die Mail von Glendhoven an Unrath: Wer hier noch mitbaited, kann sich bei mir per PM das Original mit Headern zuschicken lassen. Ich denke aber, die Mail alleine wird auch genügen:


From: Mrs. Labaram E. Van Glendoven.
Glendoven Farms,
Chipinge, Zimbabwe.

Dear Sir,
I am Mrs. Labaram E. Van Glendoven, a widow to late
Donald Van Glendoven,a white Zimbabwean Farmer and
political opposition leader, before his suden death,
the owner of Diary farms limited in Zimbabwe. He owned
three tobacco farms in Chipinge, also a majority owner
of Glendoven. Farm also situated in Chipinge, in
Zimbabwe. You can see more details about my situation
and BBC interviews on the websites below:
http://www.1freespace.com/beetee/nov19_2001.html
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/africa/918781.stm
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/africa/715001.stm
http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/africa/1063785.stm
http://www.gta.gov.zw/land issues/LAND.htm
I am contacting you as the need to for me to have a
foreign partner in your country has become necessary
due to our plans to relocate to that country so that I
can start my life all over again as the present
political instability in Zimbabwe does not encourage
financial investment as the environment is no longer
conducive for me and my three children.Because of the
political instabilities and wanton distruction of
lives and properties, I was assisted by a good
samaritan to safety in Johannesburg,South Africa
before we eventually found ourselves in Nigeria. This
was reported widely by most international media.
This problem started when the Zimbabwean government
under the leadership of President Robert Mugabe
announced a decree on May 31st 2000 to seize more than
849 white and political opposition owned farms. During
these periods, as reported by international media, BBC
and the CNN, more than 6 white farmers were killed
including my late husband. The government dID: [ID filtered]
at this, as just recently the government have asked
all white-farmers to give up their farms to black
farmers and politicians who are in alliance with the
ruling party or risk going to prison and possibly
killed. So far, more than 1,400 white owned farms have
been invaded and confiscated, as well as claiming the
properties of the farmers.Also,about 133 white farmers
were arrested for defying the orders to leave their
farms under the controversial land reform programme of
the government.Having married and lived with my late
husband in this country Zimbabwe for more than 32
years, I have no other country to go to. Therefore, I
decided to contact you, for your assistance, so that I
can divert my interest in Zimbabwe to a more
tablecountry as yours. Before my husband suden
death,he was able to planned well ahead of time to
secure some of our properties which were meant for a
new farm in Bostwana and made a reasonable money
deposit to a finance company in Europe.
I will not disclose the name of the finance company
and the amount that was deposited for security
reasons. The reason of the deposit was to purchase new
implements for our new farms. However, I will make
everything known to you as soon as I receive a
response through my lawyer who has been authorized to
act on my behalf. The finance company is not aware of
the actual contents of the consignment except the
declared items (gemstones) as reflected in the deposit
certificate. Also, I must re-iterate the importance of
having a citizen of
your country to front for me, since I intend to invest
and settle in your country. I do not know much about
your country`s land ownershiplaws,I thought it wise to
seek the help of a citizen to act as proxy for me and
my children as their future is right now very bleak. I
will upon receiving your consent make all arrangement
to move
the funds to you pending my arrival to meet with you
in your country. Further arrangements would be made
regarding investment thereafter.
Every modality will be worked out by my lawyer to
ensure that the money is conveniently moved to your
region to enable you receive it in person without any
setbacks or inconveniencies. He will arrange a smooth
meeting between you and the finance company for the
delivery.
For your assistance to me, you will be entittled to a
commission of 30% ofthe total sum for this purpose. If
you are interested and willing to assist me, you
should please forward to my lawyer via her private
email
address as stated below:
MRS. STELLA SANUSI.
SANUSI LAW LTD.
198, MARKET STREET, LONDON.
UNITED KINGDOM.
E-MAIL:stella_sanusi [at] yahoo.co.uk
I am waiting urgently for your response, while also
requesting that you treat this matter in strict
privacy.
Presently, I am in great danger under security watch
and will appreciateyou correspond with me via my
lawyer`s confidential email
address:stella_sanusi [at] yahoo.co.uk with the following
details:
1. YOUR FULL NAMES AND CONTACT ADDRESS.
2. YOUR TELEPHONE AND FAX NUMBER .
3. YOUR DATE OF BIRTH.
God bless while I wait for your reply.
MRS LABARAM E. GLENDOVEN.
(GLENDOVEN FARMS, CHIPINGE, ZIMBABWE).

und jetzt kommt mir erst die richtig geile Idee: man könnte genau das spiegelbildlich machen und so einen Bait beginnen! Man schriebt einfach, daß man sich aufgrund einer Email von $Virtual_Catcher seit einiger Zeit mit $Virtual_Lad schreibt und jetzt kommt genau die selbe Mail nochmal. Ist $Lad jetzt der neue Anwalt und $Virtual_Catcher hat dem $Virtual_Lad das Mandat entzogen? Wird $Lad das fressen?
Probiert das mal einer aus?
fragt sich
TooniX

RA Meier-Bading
03.09.2004, 12:57
Angebissen! http://img.homepagemodules.de/smokin.gifhttp://img.homepagemodules.de/smokin.gifhttp://img.homepagemodules.de/smokin.gif
<font color="#FF00FF">
Aufmerksamkeit: Herr Matthias Unrath. Etwas muß falsch irgendwo sein. Wie könnte jemand anderes meine Korrespondenz mit Ihnen verfolgen? Mein Rat zu Ihnen ist, daß Sie alle Form der Korrespondenz mit stoppen, also benennt Sanusi. Ich kenne ihn nicht, er darstelle nicht meinen Klienten. Ich versuche, das Telefax noch einmal zu senden. Aber Sie müssen das Geld für den Versand nach dieser Post senden. Ihr im Service, Joseph McCathy.
</font>
außerdem hat die "echte" Mrs. Glendhoven plötzlich einen neuen Account: labavan [at] atlas.cz, der geschlossene und entschärfte war labvan [at] atlas.cz, ohne "a" in der Mitte. Abuse geht noch raus.
<font color="#FF00FF">
Subject: SIR,STAY AWAY FROM THOSE PEOPLE.
DEAR MATTHIAS UNRATH.
I RECIEVED A COPY OF THE MAIL YOU SENT TO MY LAWYER THIS
EVENING.BARISSTER SANUSI IS NOT MY LAWYER AND I AM NOT HER CLIENT,THEY ARE TRYING TO
INPERSINATE MY CONDITION/SITUATION.MY LAWYER IS JOSEPH MCCATHY OF
JOSEPH MCCATHY & CO,I AM NOT IN LONDON NEITHER MY LAWYER.SIR,DISASSOCIATE
FROM THEM,SIR I BEG YOU TO CONSIDER MY SITUATION A WIDOW WITH THREE
CHILDREN AND PAY THE FEES FOR THE SHIPMENT.SIR I BEG YOU IN THE NAME OF GOD
TO STAY AWAY FROM THOSE WICKED PEOPLE.SIR I PRAY THAT THIS BUSINESS
WILL END WELL.PLEASE MAKE THE PAYMENT TO MR ANDERSON WILLIAMS WHO IS IN
CHARGE OF THE SHIPMENT BY TOMORROW SO THAT THE CONSIGNMENT CAN BE SHIPED
TO YOU BY MONDAY.MY CHILDREN LIFES ARE ON THAT CONSIGNMENT CONSIDER
THIER EDUCATION AND HELP ME.STOP ALL FUTHER CORESPONDENCE WITH BARISTER
SANUSI,I DONT KNOW HER.
I HOPE READING FROM YOU SOON ON YOUR DECISION FOR THE PAYMENT.
THANK YOU SIR.
WIDOW MRS LABARAM VAN GLENDOVEN.
</font>
von der Sorte kamen zwei sehr ähnliche Briefe an. Dagegen hat Mrs. Glebhoven 2 (also meine Erfindung) aber auch geschrieben, und zwar in babeldeutsch, wie beantragt. UNrath leitet sie an McCathy weiter:
<font color="#00C000">
Hallo Herr McCathy,
ich habe jetzt sehr viel Post bekommen. Mrs.
Glendhoven hat mir 3 mal geschrieben. Ich leite nur
die Dritte Mail weiter, weil die ersten beiden eine
Kopie an sie hatten, sie kennen sie also schon.
Mrs. Glendhoven schreibt
- 2 mal: Sie sind ihr Anwalt und ich soll Frau Sanusi
nicht trauen (A)
- 1 mal: Frau Sanusi ist ihre Anwältin und ich soll
Ihnen nicht trauen. (B)
keine der Emailadressen ist die ursprüngliche. Ich
glaube, die Mails von Frau Glendhoven kommen von 2
verschiedenen Personen. Eine davon muß also lügen.
Ich muß Ihnen ehrlich sagen, ich finde (B)
vertrauenswürdiger, weil die alles logisch erklären
kann, weil sie in normaler Schrift schreibt wie in der
ursprünglichen Mail und weil ich mir nicht erklären
kann, wie jemand anderes ihre Original- Mail so genau
kopiert haben soll, denn die habe nur ich erhalten und
an niemanden weitergeleitet.
Sorry, aber ich muß nachdenken, welche Mrs. Glendhoven
echt ist und ob Sie das Mandat haben oder Mrs. Sanusi.
Bitte geben Sie mir über das Wochenende Zeit.
Grüße
Matthias Unrath

> Sehr geehrter Herr,
>
> entschuldigen Sie mich für die Unannehmlichkeit,
> aber
> ich habe herausgefunden, daß Mr.McCathy
> Fehlanwendungen das volle Vertrauen hat, das ich in
> ihn gab. So entschied ich, mein altes email Konto
> abzuschließen, zu dem Mr.McCathy vollen Zugang
> hatte.
> Er hat auch die vollständige Korrespondenz mit Ihnen
> gelöscht. Ich entschied, den Fall über zu geben
> meinem
> neuen Damerechtsanwalt, Mrs Sanusi in London. Sie
> empfangen vermutlich ein email von ihr. Es ist
> wichtig
> jetzt, die Anforderungen für das Abkommen in jeder
> Hinsicht zu erfüllen, um die Ablagerung zu Ihrem und
> meinem Vorteil zu speichern.
>
> Gott segnen Sie.
>
> --- Matthias Unrath <m_unrath [at] yahoo.de> wrote:
> > Hello Mrs. Glendhoven,
> >
> > my english is not so good. Please take a
> translator
> > and write me in german back.
> >
> > My last email come back - account closes.
> > I get your first email a secund time. Is Mrs.
> McCathy
> > still
> > your lawyer? Or Mrs. Sanusi? I should send frist
> > 1500
> > € to Mr. Martins Adamu in Lagos, then 1850 € to
> Mr.
> > Anderson in London. I know nothing more now.
> >
> > greetings from Germany
> >
> > Matthias Unrath
> >
> > --- Labaram Glendhoven
> > <labaram_glendhoven [at] yahoo.co.uk> wrote:
> >
</font>
Wenig später bekommt Unrath auch Post von der Anwältin. Diese hat Daten übernommen, die ich in der Mail an Glendhoven 2 angegeben hatte. Damit will ich McCathy gegenüber nachweisen, daß der Informationsfluß zwischen Glendhoven und Sanusi funktioniert:

AUFMERKSAMKEIT HERR UNRATH
ES IST DASS MRS GELNDHOVEN WITHDRAWED THE MANDATE VON
HERRN MCCATHY ABSOLUT KORREKT. DIESER DONNERSTAG,
ERHIELT Ich Einen HANDGESCHRIEBENEN BRIEF, IN DEM SIE
Den FALL MIR ZUWIES. WIR HATTEN AUCH KONTAKT PRO
TELEFON. SIE ERKLÄRTE MIR DAS FOLGENDE: SIE HATTE,
DASS HERR MCCATHY HAD TO ATTEMPTED Die ABLAGERUNG ZU
ÜBER Einen VORDEREN MANN ERGREIFEN Sie, HERR MARTINS
ADAMU AKA ANDERSON HERAUSGEFUNDEN.
VERTRAUEN SIE IHNEN NICHT! SIE WERDEN IHR GELD FÜR DAS
ÜBERNEHMEN DES VOLLSTÄNDIGEN AMMOUNT BENUTZEN! SIE
VERLIEREN IHR GANZES GELD UND MCCATHY ERHÄLT DIE
MILLIONEN!!!
HERR UNRATH, WIE Ich Mich VORSTELLEN KANN, DIESES IST
ZU IHNEN ALLES SEHR VERWIRRENDE. Ich PROOF FOLGLICH
MEINE IDENTITÄT HIERMIT. PLS. ENTDECKUNG BRACHTE Eine
ABBILDUNG VON MIR HIER IN MEINEM BÜRO IN LONDON An.
Ich BRINGE AUCH Eine ALTE ABBILDUNG VON MRS GLENDHOVEN
UND ICH Von den GLÜCKLICHEREN ZEITEN IN ZIMBABWE,
Einen SCAN MEINES PASSES UND Den VERTRAG AUF MEINER
NEUEN VOLLMACHT An. ALS HERR MCCATHY DER
MRS-GLENDHOVEN HAS TRUSTED IN JEDER HINSICHT HAT SIE
SELBST KEINE DATEN BEZÜGLICH SIE. PLS. SCHICKEN SIE
MIR
1. IHR VOLLER NAME, ALTER UND ADRESSE, WIE IN IHREN
INTERNATIONALEN PASS.
2. IHREN KONTAKT-TELEFON-UND TELEFAX-ZAHLEN.
3. IHR GEBURTSDATUM.
4. ENTHALTEN DIE GESAMTE KORRESPONDENZ MIT HERRN
MCCATHY.
BEI EMPFANG VON DIESEN INFORMATIONEN, REICHE Ich SIE
Bei der SICHERHEIT FIRMA FÜR AUTHENTISIERUNG UND Bei
den UNTERLAGEN ZU IHREN GUNSTEN Ein, DAMIT Die
ABLAGERUNG ZU IHNEN SO BALD WIE MÖGLICH FREIGEGEBEN
WERDEN KANN.
DANK IN DER ERWARTUNG.
IHR ZUVERLÄSSIG,
STELLA SANUSI SQR

ich hoffe, es sieht echt aus. Unrath wird sie demnächst an McCathy weiterreichen. Er wird jetzt den ganzen Quark hin-und herleiten und zwischen durch mal nach einem Bild fragen. Frau Sanusi in London wird ihm irgendeine Nummer geben, die auch McCathy zu lesen bekommt und dann hoffentlich dort anrufen wird. Welche Nummer in London kann man dem Lad geben, damit er möglichst viel Schaden hat?
Kommen eigentlich inhaltlich noch alle mit?
fragt
TooniX

RA Meier-Bading
03.09.2004, 21:32
McCathy tobt http://img.homepagemodules.de/devil.gif:
<font color="#FF00FF">
Subject: GENUG IST GENUG
Aufmerksamkeit: Herr Mathias Unrath. Sie haben von der Öffnung des Pferds (Mrs Van Glendoven) dieser sie gaben jedem ausgenommen mich nie die Vollmacht gehört. Sie bat nie Mrs Stella Sanusi, mit Ihnen in Verbindung zu treten. Ich erklärte Ihnen gestern, daß es oben gemischt gab. Das bedeutend, muß die Person, die sie zuwies, um Rechtsanwalt der Mrs Van Glendovens zu sein, aus egoistischem und persönlichem Gewinn heraus fungiert haben. Ich möchte nicht diese Sache von Mrs Sanusi irgendwie beraten über mehr. Läßt Gesicht, was wir auf dem Boden haben und vorwärts verschieben. Mrs Van Glendoven entschied, ihr erstes emailkonto abzuschließen, als sie entdeckte, daß jemand versucht, sie oben in London mit Mrs Sanusi zu verwirren. Warum beschweren Sie sich in alles? Daß Mrs Van Glendoven Sie Großbuchstaben verwendend schrieb, nahm keine Änderung vor. Sie sendete eine Kopie des gleichen Briefs, den Sie zu mir empfingen. Sowieso bat ich sie um eine Erklärung für das Verwenden des
Großbuchstaben. Sie erklärte mir, daß sie unter tension/pressure war und daß sie glaubte, die die schnellere Weise war, die Anzeige zu schreiben Ihnen die Ausgabe der falschen Mrs Sanusi betrachtend, die auf dem Boden ist. SH wurde sehr durch diese Angelegenheit gestört. Und ich implore Sie, um die Angelegenheit hinter Sie zu setzen und voran mit der Regelung der hervorragenden Rechnungen für den Versand umzuziehen. Ich erklärte die 1.850,00, die Euro sind, daß für Versand verglichen mit den ursprünglichen Euro 1.500,00 ich sendete Ihnen verlangt wurde. Der Versicherung wurde zuerst darunter folglich der Unterschied von 350,00 Euro bewertet. Ich denke, daß ich mich sehr zu Ihnen klargestellt habe. Herr Martins Adamu ist mein Partner in Nigeria. Ich war in Nigeria, als Sie den Antrag von meinem Klienten empfingen. Ich bat Sie, mich anzurufen Telefonnummer Herrn Martins Adamus in Nigeria verwendend. Ich hatte Sie das Geld nach Nigeria schicken gewünscht, während ich noch dort es
einfach bilden sollte, damit ich nach London für den Versand sende. Jetzt bin ich zurück zu meiner Heimatbasis Johannesburg. Sie können mich anrufen, wenn Sie mit der Telefonnummer mögen, die ich Ihnen früh schickte. Außerdem hatte ich Herrn Martins Adamu nach London gehen gewünscht, sicherzugehen, daß der Versand ausreichend um kümmert wurde. Die wichtigste Sache ist, daß Sie die Lieferung empfangen, wenn sie versendet wird. Ich hoffe, daß Sie noch den Hinterlegungsschein haben, den ich Ihnen in Bezug auf diese gleiche Lieferung schickte. Überprüfen Sie die ersten 3-4 Post, die Sie von mir erhielten. Sie sehen die Bescheinigung. Ich stehe jetzt meinen Kasten für jetzt still. Wenn Sie klug sind, brauchen Sie, nicht zu argumentieren, wem der rechtmäßige Rechtsanwalt für Mrs Van Glendoven ist.
Haben Sie ein nettes Wochenende.
JOSEPH MCCATHY.
CC: MRS VAN GLENDOVEN.
</font>
es kam noch eine weitere Mail, ich solle mich bis Montag zwischen beiden entscheiden. Schade. Das Ding scheint ihm doch zu konfus zu sein.

Das seltsame ist aber: Jemand hat die 2. Scammail nochmal an Unrath geschickt, und zwar mit dem Absender vom 2. (falschen) Glendhoven-Account. Ich war es nicht, es kann nur McCathy gewesen sein oder aber jemand hat hier geschnökert. Im CC standen 3 Emailadressen, die ich mir nicht erklären kann. Die Header sehen perfekt gefälscht aus:

From - Sat Sep 4 xx:xx:xx 2004
X-UIDL: [UID filtered]
X-Apparently-To: m_unrath [at] yahoo.de via 206.190.38.31; Sat, 04 Sep 2004 xx:xx:xx -0700
X-YahooFilteredBulk: 206.190.38.31
X-Originating-IP: [206.190.38.31]
Return-Path: <labaram_glendoven [at] yahoo.co.uk>
Received: from 206.190.38.31 (HELO web50103.mail.yahoo.com) (206.190.38.31)
by mta454.mail.scd.yahoo.com with SMTP; Sat, 04 Sep 2004 xx:xx:xx -0700
Message-ID: [ID filtered]
Received: from [83.170.12.18] by web50103.mail.yahoo.com via HTTP; Sat, 04 Sep 2004 xx:xx:xx BST
Date: Sat, 4 Sep 2004 xx:xx:xx +0100 (BST)
From: =?iso-8859-1?q?labaram=20glendoven?= <labaram_glendoven [at] yahoo.co.uk>
Subject: A Widow In Need.
To: poor [at] spamvictim.tld
Cc: kristene bei paradise punkt net punkt nz, calvin bei dailyrating punkt com, rtar lton bei mofo punkt com
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/alternative; boundary="0-734172545-1094308728=:94696"
Content-Transfer-Encoding: 8bit


WIE in aller Welt schickt die Nase über HTTP? Mit meinem Account bei mir eingeloggt sein dürfte er nicht, weil mein Password wirklich gut sein dürfte.

http://img.homepagemodules.de/frage.gifhttp://img.homepagemodules.de/frage.gifhttp://img.homepagemodules.de/frage.gif
Oder kann THE TWIG auch ip-spoofing?
Und was soll das mit den anderen 3 Adressen? Ist das ein Test, ob ich ihn baite? (darum habe ich sie auch noch nicht im 419-Eater eingeworfen)
TooniX

Friend
03.09.2004, 23:46
Toonix, deine Idee, einen Mugu-Stealer aufzubauen, der dann kräftig mitmischt, ist schon fantastisch, aber der ganze Bait ist für mich schon zu kompliziert geworden, kanns nicht mehr richtig nachvollziehen.
Eine Möglichkeit, unter deiner Adresse was abzusetzen, wäre z.B. ein Konto bei fastmail.fm. Dort kann man jeden beliebigen Absender eintragen. (unter Personalities)
Hast du schon noch den 3 Adressen in dem CC gegoogelt?. Bei den ersten beiden wird man fündig, allerdings in völlig unverdächtigem Zusammenhang.

RA Meier-Bading
04.09.2004, 14:53
Ja, zugegeben, kompliziert ist es. Darum ist meine Idee vielleicht so fantastisch gar nicht: der Mugu muß noch mitkommen, das ist die Hauptsache. Und das scheint der hier nicht zu tun. Der Bait ist eh bald zuende - ich hab blöderweise eine abuse-Meldung für des Mugus neue Adresse abgesetzt, die kann aber nur ich kennen. Atlas.cz reagiert nach einigen Tagen. Ich habe daher beschlossen, hier nur noch das Ergebnis zu posten - außer natürlich es ergibt sich was Lustiges oder ich komme nicht weiter. Immerhin hab ich das Hauptziel schon erreicht: der Mugu hat ca. 10 Stunden Arbeit in mich investiert und hat ein unruhiges Wochenende http://img.homepagemodules.de/smokin.gif.
Klar sind google und die 419-eater-Suche die ersten Adressen, wo ich nachsuche. Die hier sind aber wirklich unauffällig. Glaubt Ihr, daß es echte Opfer sein könnten?
Ich hab das Problem mit den Headern geknackt: seine Absenderadresse war labaram_glendoven, meine war labaram_glendhoven. Die Header sind also echt. Ziemlich tricky: seine Mail soll als neueste in meinem Yahoo- ordner landen, damit ich ihm antworte, wenn ich der "gegnerischen" Glendhoven antworten will. Aber wozu die CCs? Blöd scheint er nicht zu sein - hat er sie mir absichtlich zukommen lassen oder sind es echte Opfer/Baiter?

TooniX

Friend
04.09.2004, 15:45
dem Mugu trau ich das an sich nicht zu. Nachdem, was du als letztes gepostet hast, vermute ich einen Baiter-Baiter, der sich hier eingeklinkt hat; einen der deutsch spricht und in diesem Forum mitliest.
Bei Scamorama passiert das hin und wieder, dass der Mugu seinen eigenen Bait aufspürt; hier ist es weniger wahrscheinlich, aber auch nicht ganz unmöglich.
Trotzdem, ich schätze, dein Mugu und der, der dich baitet, dürften nix miteinander zu tun haben und auch keinen Kontakt zueinander haben.

RA Meier-Bading
04.09.2004, 16:35
ein Badger (Baiter-Baiter) müßte sich die Daten aus diesem Thread ziehen, woanders gibt es die nicht. Dann aber weiß er, daß Unrath der "echten" Glendhoven 2 keine Mails schicken würde, weil die bin ja auch ich. Auch erklärt das die 3 CC-Adressen nicht - es macht nicht SOOO viel Mühe, mal eben eine 419-er Warnung abzusetzen.
Einen Baiter-test könnte der Mugu viel effizienter haben: einfach selber Mrs. Sanusi anbaiten und gucken was zurück kommt. Ich neige dazu, die 3 CC-Adressen zu warnen, morgen ist wieder Arbeitstag, vielleicht kann man noch den Gang zu WU verhindern und einer Dummnase den Arsch retten.
Ich denke, bei aller Spielerei haben wir als Baiter zumindest diese Verantwortung, auch wenn wir damit unseren eigenen Spaß riskieren.
TooniX

RA Meier-Bading
08.09.2004, 23:17
Bingo !http://img.homepagemodules.de/smile2.gif
Zur Story:
Unrath ist auf den Trick von Lad 1 (McCathy) reingefallen und hat eine Mail an Lad 2 (Sanusi = auch ich) geschickt. Dabei wurde wie von McCathy beabsicht die Kopie an die falsche falsche Glendhoven (Catcher = die 3. Glendhoven, von McCathy gesichert) geschickt, so daß McCathy mitlesen konnte. Sanusi hat gierig auf Reply-All gedrückt und auch aus Versehen eine Kopie an McCathy geschickt. Darin hat Sanusi ein paar Nummern ihrer Lieblingsgegner in UK verbraten (in der Hoffnung es gibt Streß am Telefon). McCathy konnte Unrath deshalb die gesamte Korrespondenz präsentieren, das hat den aber nicht weiter beeindruckt.
Jetzt hat Sanusi folgendes in der Box:

MY BROTHERS,

HOW FAR? HOW UNA DEY? ABEG MAKE WE COME TO A COMPROMISE FOR THIS JOB(MAGA) I DEY FOR LAGOS IKEJA .ABEG UNA, MAKE WE NO TEAR THIS WORK AGAIN.LETS WORK TOGETHER AND WE GO SHARE 50% 50% OF THE CASH .MAKE UNA LIVE THE MAGA MAKE I CONTINUE OR I LIVE AM FOR UNA ,MAKE UNA CONTINUE,IF THIS COMPROMISE IS NOT ACCEPTED, MAKE WE CONTINUE TO TEAR THE JOB.THE MAGA DON CONFUSED

UNA NO SAY NA MY FORMAT BE THAT,NA ME COMPOSE THIS FORMAT,NA ME FIRST REACH THE MAGA B4 UNA.SO, LETS DO BUSINESS LIKE BROTHERS.MAKE UNA RECONSILE WITH ME AND WORK FOR KISHI

MAKE I GET UNA CONTACT,OR NUMBER SO THAT WE GO TALK FOR PHONE.IF I RECEIVE INFOR FROM UNA I WILL SEND MY DETAILS TO UNA TOO..

ABEG UNA OOOOOOO WE DEY ROAST OOOOO.!!!!!

THANK YOU.

GUY MAN LAGOS.


kann jemand Mugulesisch? Der Lad will mit meinem imaginären Lad verhandeln. Hat jemand passende Nummern?
Unrath hat sich inzwischen einstweilen für Sanusi entschieden, bis er von der geprellt wird...

mindphlux
08.09.2004, 23:47
Er sagt, er habe das Format (also die Story) nicht nur benutzt, sondern sogar erfunden (ja genau), deswegen müssen die anderen nun mit ihm kooperieren, zusammenhalten und gemeinsam gegen den Maga arbeiten. Er will mit dem Guyman (deinem Fake-Guyman) telefonisch reden.
Aber ich glaube, das wusstest du schon, oder?
--------------------------------------------
"Africans, we count people first while money and other material things come after." -- Ann, 419 scammer
Spammer, go to http://www.arghcor.de/

RA Meier-Bading
09.09.2004, 13:17
Dabei stellt sich jetzt die Frage, ob man ihn nicht damit irgendwelches Geld ausgeben oder viel Zeit verplempern lassen könnte. Mir schwebt da eine kleinen Reise durch Nigeria vor. Dafür müßte man Mugulesisch schreiben können. WER KANN DAS? Oder ich geb ihm die Nummer von der Polizei oder der ECFN (oder wie der Laden heißt - sone Art Handelskammer in Nigeria, denen die Mugus ein Dorn im Auge sind).
TooniX

Eniac
09.09.2004, 13:23
> Dafür müßte man Mugulesisch schreiben können. WER KANN DAS?
Frag mal bei den 419Eatern nach: http://www.419eater.com/forum/ Da sitzt sicherlich ein Mugunesisch-Dolmetcher.
> Oder ich geb ihm die Nummer von der Polizei oder der ECFN (oder wie der Laden heißt - sone Art Handelskammer in Nigeria, denen die Mugus ein Dorn im Auge sind).
Hm, glaubst Du nicht dass die Mugu die kennen?

Eniac

RA Meier-Bading
10.09.2004, 11:41
Tja, Pech gehabt. Bei den 419-Eatern konnte man mir zwar bei der Übersetzung helfen (der Mugu würde etwas durch die Gegend fahren müssen), aber "dummer"weise haben meine abuse-Meldungen an yahoo.co.uk (!) jetzt mit einiger Zeit Verzögerung gefruchtet. Alle McCathy-Accounts, die Frau Sanusi kennen kann, sind geschlossen. Da hilft nur abwarten, ob er sich nochmal von woanders meldet.
Merke also: Baiten zum Spaß UND Accounts sperren lassen verträgt sich nicht so gut. Immerhin liegt der Erfolg darin, daß "McCathy" vorerst nicht mehr so viel Schaden anrichten kann.
meint, für die Unterstützung dankend,
TooniX

Fidul
11.09.2004, 05:29
Oder ich geb ihm die Nummer von der Polizei oder der ECFN (oder wie der Laden heißt - sone Art Handelskammer in Nigeria, denen die Mugus ein Dorn im Auge sind).
Economic & Financial Crimes Commission (EFCC) (http://www.efccnigeria.org/)
--
Wir kriegen euch alle!

RA Meier-Bading
14.09.2004, 15:05
Es gibt Neuigkeiten: McCathy hat sich von seinem allerersten Account gemeldet:
<font color="#FF00FF"> Attention:Mr Matthias Unrath,
Have you not still made up your mind on who to work with? are you still
interested to work with the so called stella sanusi? let me know your
decision.
Yours in service
Joseph Mccathy
</font>
Unrath gibt ihm Saures, und zwar ganz schön dick:
<font color="#00C000"> Sehr geehrter Herr McCathy,
Sie waren es, der mich gebeten hatte, keine Mails mehr
zu schreiben. Zu Ihrer Information: es ist alles in
bester Ordnung.
Die "sogenannte" Frau Sanusi hat mir folgendes
berichtet: Weil ein sogenannter "McCathy" als falscher
Rechtsanwalt aufgetreten ist, hat Frau Sanusi vor
Gericht eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirkt,
um die Emailadresse zu sperren. Ich habe das überprüft
und Ihnen eine Email geschickt, die kam als
unzustellbar zurück.
Ich werde Frau Sanusi von Ihrem erneuten Versuch der
Kontaktaufnahme unterrichten.

mit freundlichen Grüßen
Matthias Unrath
</font>
Pflichtgemäß meldet Unrath den Vorfall an Sanusi. Die meldet sich nach einigen Stunden zu Wort. Bei McCathy. Mit der leicht abgewandelten Übersetzung aus dem 419eater- Forum auf Mugunesisch:

MY GUY
WETIN DAY HAPPEN THE JOB DEY GOOD THE MAGA FIT SEND ME
SOME MONEY SOON THIS NA YOUR BUSINESS BUT I WANT GET
60% SO MAKE YOU GO LEAVE AM I GO MAKE THIS MAGA THINK
SAY I DIE AND THEN WE GO SHARE AM.
I GO DAY ENUGU SATURDAY MAKE YOU MEET ME FOR NOON
INFRONT OF THE RAILWAY STATION WE GO USE THE CODE WORD
IBEJI
GUYMAN ABA


Hoffentlich antworted McCathy nicht auf Igbo. Wir werden am Sonntag sehen, ob er am Samstag die ca.300 km nach Enugu gefahren ist.
es grüßt, den Händereiben-Smiley suchend und aus der Not heraus den hier http://img.homepagemodules.de/devil.gif nehmend,
TooniX

RA Meier-Bading
14.09.2004, 17:15
Promt kommt die Antwort. Er will nicht nach Enugu fahren. Hat jemand eine bessere Idee als auf der Reise zu bestehen?

MY GUY

WETIN DAY HAPPEN TO THAT JOB? MY GUY MAKE UNA LEAVE THE JOB MAKE I
CONTINUE
AM,WHAT EVER YOU SAY ABOUT THE 60% NO YAWA BUT MAKE WE SEE FOR IKEJA
FOR
SWEEET SENSATION LAGOS.I NO GO FIT MAKE AM TO ENEGU, YOU KNOW SAY THE
JOB NA
ME FIRST REACH THE MAGA WELL THATS NOT THE ISSUE NOBODY GET MAGA.LETS
DO
BUSINESS LIKE BROTHERS AND NOT LIKE GREEDY YOUNG MEN.SO MEET ME UP AT
IKEJA
SWEET SENSATION LAGOS MAKE WE DISCUSS BETTER ON FRIDAY MAIL BACK YOUR
PHONENUMBER MAKE WE YAN BEFORE THAT DAY.WHY UNA CLOSE MY BOX? UNA JUST
KNOCK
THE LITTLE WORK WHEN JUST DEY GROW UP,I HAVE LOST CONTACT WITH THE
MAGAS.MAILME AS SOON AS POSSIBLE BEFORE THE MAGA DROP ANYTHING FOR
YOU.TRY
MAKE SENCE MY BROTHER.
GUYMAN LAGOS.


I HAVE LOST CONTACT WITH THE MAGAS
heißt das, der Kontakt zu einigen Dummnasen ist abgebrochen? Guuuuut!
es grüßt, eine Kerbe in die Tastatur schnitzend,

TooniX

RA Meier-Bading
16.09.2004, 10:25
Also gut. Ich probier es eben mal auf die subtile Weise: Sanusi gibt sich sehr wortkarg:
SATURDAY ENUGU RAILWAY STATION.
Das war leider auch das letzte, was sie im Fall Unrath getan hat. Sie erlag danach nämlich leider einem Hirnschlag http://img.homepagemodules.de/death.gif, so wie sie es McCathy auf Mugunesisch vorhergesagt hatte. Ich hoffe jetzt, daß McCathy denkt, sie wird auch den zweiten Teil ihrer Prophezeiung wahr machen, und er kann sich in Enungu seine 40% abholen.
Unrath erfährt am nächsten Morgen von der Sache und konduliert der falschen falschen Glendoven:
<font color="#00C000"> Sehr geehrte Frau Glendoven,
gerade vor wenigen Minuten ereilte mich die Nachricht
vom tragischen Tode von Frau Sanusi. Ich bin zutiefst
erschüttert und betroffen und kaum dazu in der Lage,
meinen Gefühlen überhaupt Ausdruck zu verleihen. Ich
frage mich wieder und wieder, welche Wege uns das
Schicksal vorbestimmt, und warum es unsere Lebenspläne
im Sekundenbruchteil ins Gegenteil umkehrt. Ja, das
WARUM ist die Frage, die uns in diesen Momenten als
erste beschäftigt. In dieser schweren Stunde möchte
ich Ihnen gern mit all meiner Hilfe zur Seite stehen.
</font>(Gar nicht so einfach, sich so viel Schwachsinn auszudenken)
<font color="#00C000">
Auch wenn der Zeitpunkt gerade ungünstig gewählt ist,
habe ich doch auch eine gute Nachricht für Sie: Die
Rücklagen Ihres verstorbenen Ehemannes sind auf dem
Weg nach Deutschland. Ich habe die restlichen
Transportgebühren gezahlt und erwarte nun die
Lieferung. Man hat mir gesagt, das kann bis zu einer
Woche dauern. Ich hoffe, Sie finden alsbald einen
Termin, um Ihren Teil hier abzuholen.
mit herzlichen Grüßen,
Matthias Unrath</font>
(und jetzt wird es wieder kompliziert:) Unrath hat ja jetzt an den falschen falschen Glendoven-Account geschrieben, obwohl er vorher schon gegenüber McCathey erwähnt hatte, daß er weiß, wer dahintersteckt. Also gab es noch eine Berichtigungsmail hinterher, er habe in seiner Erregung aus Versehen an McCathy`s Glendoven geantwortet und nicht an die "richtige".

auf Antwort von McCathy wartet
TooniX

Coke1984
16.09.2004, 10:49
Vielleicht hättest du noch eine Uhrzeit angeben sollen... ist natürlich ne nette Sache zu wissen das ein Mugu den ganzen Tag am Bahnhof rumgammelt, aber ich glaube nicht, dass er sich da ohne weiteres drauf einlässt.

---
http://www.g1n.net - The Alcommunity

RA Meier-Bading
16.09.2004, 11:05
das wurde schon in der ersten Mail angesagt:

YOU MEET ME FOR NOON INFRONT OF THE RAILWAY STATION

Fidul
17.09.2004, 02:08
High Noon in Enugu http://img.homepagemodules.de/grin.gif
--
Wir kriegen euch alle!

RA Meier-Bading
19.09.2004, 13:22
leider nix draus gewordenhttp://img.homepagemodules.de/sad.gif. Wenn der Lad tatsächlich gewartet hätte, hätte er ja dann wohl sowas geschrieben wie
I DEY ROAST FOR UNA IN ENUGU ONE DAY FOR IN WAYNE! OOOOOOOOOOO I KILL UNA !!!!!!! UNA GOT TWENTY ONE DAYS LEFT FOR TO LIVE !!!!!!!!!!!
Oder so ähnlich. Die Frage ist jetzt, was mach ich mit dem Unrath? Der Bait scheint mir so gut wie an die Wand gefahren, nachdem der falsche 2. Lad draußen ist. Wenn Unrath jetzt nämlich zu McCathy reumütig angschlichen kommt, kann er wohl kaum noch verlangen, daß der mal eben einen Vertrag o.ä. rüberwachsen läßt. Und den WUXFER hinauszögern bringt ihm ja keine Arbeit. Er soll ja was machen und nicht ich. Irgendwelche prickelnden Ideen?
TooniX

Investi
16.10.2004, 18:05
Die bereits allseits bekannte Mrs. Labaram E. Van Glendoven, "a widow to late Donald Van Glendoven, a white Zimbabwean Farmer and political opposition leader", hat mir auf meine erst seit dem 02.09.2004 und nur für dieses Forum eingerichtete Mail-Adresse ebenfalls eine Bitte um Hilfe bei der Lösung ihrer Probleme zukommen lassen. Dies ist die erste Spam-Mail auf dieser Adresse und daher kann wohl davon ausgegangen werden, daß die Nennung von e-Mail-Addis hier im Forum durchaus zu Spam-Aktionen nach der Spiderei führt.
Es ist also zwingend nötig, alle Empfänger-Adressen (auch BC und ggfs. andere) aus geposteten Headern und Bodies zu entfernen und jeder sollte, bevor er eine Message hier freigibt nochmals den Text prüfen. Wem eine versehentlich nicht gelöschte Adresse auffällt, der sollte wohl dem Autor eine PN zukommen lassen oder einen der Admins informieren. Und wer eine solche PN erhält, sollte diese so auffassen, wie sie gemeint ist: als freundlichen und freundschaftlichen Hinweis auf ein kleines Versehen, welches man aber dann auch korrigieren sollte.
Empfehlenswert ist es, die Adressen nicht zu löschen oder in der Form "name*domain . tld" zu kaschieren, sondern eine Form zu wählen, die die Provider ebenfalls auf den Plan ruft, weil unzustellbare Mails in deren Sammelbecken landen und somit diese Kreise auch gleich von den Belästigungen die ihre Kunden verursachen, direkt mit betroffen werden.. Denkbar und sinnvoll wäre zum Beispiel eine abuse- oder postmaster-Adresse beim versendenden Provider oder die anderer Spammer (Beispiel: info [at] inverz.org).
Investi
--------------------------------------------------
Es ist sehr schwierig, Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist.
Alfred Polgar (1873-1955), österr. Schriftsteller u. Kritiker

Ashamael
16.10.2004, 18:17
Ähhh...moment mal...warum sollte ein scammer einem baiter eine mail schreiben rot]wollen???</font>Bitte um Aufklärung!

Investi
16.10.2004, 19:08
Mißverständis:
Ich habe eine Spam erhalten!
Die Beiträge hier im Forum sind ebenfalls Ziele von Harvestern bzw. Spidern und die ausgelesenen e-Mail-Adressen werden dann zu Spam-Aktionen genutzt. Daher beim Veröffentlichen von Headern und/oder Quelltexten die Empfänger-Adressen gegen Spammer-Adressen austauschen, damit diese gespidert werden. Somit erfolgt der Traffic des Spammers auf e-Mail-Adressen anderer Spammer.
Investi
--------------------------------------------------
Es ist sehr schwierig, Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist.
Alfred Polgar (1873-1955), österr. Schriftsteller u. Kritiker

Ashamael
16.10.2004, 19:16
Oh....yes! Jetzt hab ichs verstanden http://img.homepagemodules.de/grin.gif

RA Meier-Bading
17.10.2004, 17:36
@die Mods: das Problem betrifft alle hier im Forum genannten Adressen, nicht nur die bei "Nigerian-Fraud-Letters", weil das ganze Forum geharvested wird. Vielleicht sollte so ein Hinweis in die FAQ bzw. sticky Nachrichten setzen.
--
[Dr. Paul] i am married with three kids,but my father was married to four wives and had like twenty nine children