PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Childrens Help



Bine
16.06.2005, 11:47
http://img.homepagemodules.de/frage.gif
Hi!
Mir langt es jetzt! Und auf diese Weise wurde ich auf dieses Forum aufmerksam.
Vorgestern SKL und heute Childrens Help am Hörer gehabt.
Leider hatte Childrens Help das Pech, dass die SKL mich leider aufgeregt hat und
ich mich halt über Telefonspam informiert habe.
So habe ich die Dame ausgequetscht aber nicht gerade freundlich.
Die Angaben sind wohl alle falsch, habe es gerade überprüft.
Bei denen geht es darum:
Sie wollen gegen Kindesmißbrauch vorgehen blablabla
Tränendrüse wahrscheinlich psychologisch geschult.
"Darf ich ihnen eine persönliche Frage stellen?"
"Ja"
"Können sie sich vorstellen uns passiv zu unterstützen?"
"Ja, natürlich! Von wo rufen sie an, Telefonnummer, sitzt der Firma..."
Da die Angaben falsch sind gehe ich mal von Abzocke aus.
Hat jemand schon mal so einen Anruf gehabt?
Grüße
Sabine

Dogbert
16.06.2005, 12:22
Bine, ich wurde von denen auch angerufen und habe mir gar nicht erst die Mühe gemacht, darauf weiter einzugehen. Seröse Firmen rufen nicht an und für Kindesmißbrauch gibt es andere Stellen. Eine ähnliche Masche gab es schon im Zusammenhang mit erfundenen Tierschutzverbänden.
Liebe Grüße
Dogbert

Goofy
16.06.2005, 13:30
Das scheint allerdings eine neue Betrugsmasche zu sein, die sorgfältig beobachtet gehört.
Gibt es irgendwelche Hinweise auf die anrufende Nummer?
Goofy

El Zorro
19.06.2005, 14:19
Du meinst, ob die ihre Rufnummer aus Versehen mitgesendet haben?
Das wäre ja, wie wenn ich beim Bankraub meine Visitenkarte auf den Schalter lege bevor ich flüchte.
Vergiss es -
solange die Rufnummern nicht per gesetzlicher Verordnung grundsätzlich mitgesendet werden müssen, wird keine dieser unseriösen Firmen vergessen, die eigene Nummer zu unterdrücken.
Gruß
Bernd
( Der gerade für eine weitere Abmahnung an Tele 2 sorgt )

werbeopfer
20.06.2005, 13:21
solange die Rufnummern nicht per gesetzlicher Verordnung grundsätzlich mitgesendet werden müssen, wird keine dieser unseriösen Firmen vergessen, die eigene Nummer zu unterdrücken

Der gerade für eine weitere Abmahnung an Tele 2 sorgt
Wie sicherst du denn die Beweise, dass Tele2 der Verursacher der Anrufe ist? Gehst du zum Schein auf das Angebot ein, um den Beweis zu sichern, dass Tele2 zumindest Mitstörer ist?
Oder wie läuft die Beweissicherung ab?

joshua
28.06.2005, 16:19
Hallo auch ich werde zur Zeit von Childrens Help telefonisch belästigt. Die drücken ganz schön auf die Tränendrüse und wollen möglichst schnell etwas abschließen. Das macht schon irgendwie misstrauisch. Auf jeden Fall haben seriöse Spendenorganisationen das DZI Spendesiegel. Unter http://www.dzi.de/index.htm kann man da alles nachlesen.Läuft dieser ganze Telefonspam eigentlich nur über VoIP?

Slack
08.07.2005, 13:40
Wurde von denen auch gerade Angerufen.
Aus diesem Telefonfuzzi hab ich die Nummer seines Chefs rausbekommen.
Die Firma heißt DC Telemarketing Tel: 0231/4389133
Mir wurde gesagt das die anzurufenden Nummern von WinWin.tv kommen.
(Hab mich da tatsächlich angemeldet). Vieleicht Ihr euch ja auch ?!
Mir wurde zugesichert das Meine Daten aus dem Verteiler gelöscht werden
(wers glaubt *g*).
Ruft doch da mal an, vieleicht freuen die Herren sich ja wenn zur
abwechslung SIE mal angerufen werden :-)
grüße
Slack

El Zorro
08.07.2005, 23:06
Hi Werbeopfer, wegen Tele2,
zunächst mal hab ich Meldung bei der Wettbewerbszentrale gemacht.
Dann Eidesstattliche Erklärung abgeben.
Rest machen dann die Juristen der WZ. Ich schätze mal, die Konkurrenz wie T-Com usw. wird bestimmt sehr erbaut sein über solche Machenschaften zu erfahren. Vielleicht auch nicht so sehr ;)
Und wenn das alles immer noch nichts bringt - werd ich mir mal für eine Weile die Fangschaltung leisten. Man gönnt sich ja sonst nichts :D
Und damit das Geld dann nicht zum Fenster rausgeschmissen ist, muss natürlich auch der Rest durchgezogen werden. D.h. Fachanwalt ----> Abmahnung ---> Unterlassungerklärung erzwingen ----> Ruh ist! ( Ich glaub kaum, dass sich ein Callcenter ab und zu mal 5000 Miese leisten kann, auch wenn es sonst gut verdient )
An alle ungebetenen Telefonsabbler: Ich zieh mir das Verkaufsgesabbel nimmermehr widerstandslos rein. Das gilt für alle! Das Blatt ist überreizt. Eure Zunft hat mich einfach zu oft genervt!
Gruß
Bernd

DWS
13.07.2005, 19:20
Mist,
Ich bin auf die Children`s Help Masche reingefallen. Und da der Telefonvertrag wohl unter der magischen 200,01 Euro Grenze liegt, komme ich da wohl auch nicht so ohne weiteres heraus.
Was nun? Verbraucherschutz, Rechtsberatung?
Ich bin zu gutmütig, eigentlich hätte mich ja das "Geschenk" (3-monats-Abo einer Zeitschrift nach Wahl) stutzig machen sollen. http://img.homepagemodules.de/frown.gif
Gruß,
DWS

Gool
14.07.2005, 00:48
Bei Fernabsatzverträgen hat man ein 14tägiges Widerrufsrecht. Und wenn die Dir das nicht gesagt haben, dann beginnt die Frist erst ab dem Datum der Belehrung über das Widerrufsrecht. Ich empfehle Dir mal, im BGB die §§ 312d und 355 zu lesen. Und wenn die gemachten Angaben über die Identität nicht stimmen, dann kann wohl auch kein Vertrag zustande kommen... (§ 312c BGB)
So, das war mein Laienwissen... im Zweifel nen Anwalt nehmen.
--
Fuck the Spammer: spam.managor.de (//spam.managor.de/) - managor.de/abmahnung (//managor.de/abmahnung/)

DWS
14.07.2005, 06:41
Danke vielmals. Ich wurde von der Dame nicht darüber belehrt, bin aber nach meinen gestrigen Internetrecherchen zu demselben Schluß gekommen. Zum Glück ist das Telefonat erst wenige Tage alt, der Brief selbst (kam überraschend schnell) ist datiert auf den 12.7.
Ich hoffe nur, das ein Einschreiben mit Rückschein ausreicht, nicht das die noch behaupten das wäre ein leerer Zettel gewesen. Firmensitz ist in der Schweiz, also auch noch außerhalb der EU.
Hier sind noch einige Informationen über die Organisation die hinter der Aktion steckt, und über die habe ich bisher nichts gutes im www gefunden. Alle möglichen gemeinnützigen Vereine distanzieren sich öffentlich und ausdrücklich von dieser Organisation:
SOS InterNet AG (alles klar http://img.homepagemodules.de/clown.gif )
Abt. Children`s Help
Hauptstrasse 11
CH-4102 Binningen
Beratungshotline ist eine 0180 Nr. (12ct/min)
http://www.childrens-help.com
Vorstand: Ruth Stutz
Handelsregister d. Kantons Basel-Landschaft
Ordn.Nr.: CH-270.3.001.215-1
MWST: 434194
USt-Nr.: 09429/29779 (D)
Nach meinen Recherchen sind ihre Rechenschaftsberichte undurchsichtig, sie haben weder die Gemeinnützigkeit beantragt, noch das IZB Siegel. Hoffentlich wird der Sitz in der Schweiz nicht zum Problem.
Gruß

Specht
14.07.2005, 10:32
Hallo,
meine Mutter hat sich Gestern auch rumkriegen lassen
und bei den Recherchen bin ich auf dieses Forum gestoßen ;-).
DWS, wäre nett wenn Du mal schilderst wie es weitergeht.
Ich habe gestern die o.g. Nummer dann angerufen und mit einer nette Dame gesprochen,
welche mir beim 2. Anruf, als ich den Namen des Anrufers nennen konnte, bestätigte das Sie die Unterlagen gefunden hätte
und auf meine Bitte um schriftliche Bestätigung der Stornierung per Fax dies wiederwillig zusagte...
Ca. 30min später erhielt ich dann einen Rückruf von einem Herrn der mir versicherte das meine Mutter
weder von Ihnen angerufen wurde noch das es einen Mitarbeiter mit besagtem Namen gibt und es somit auch nichts
zu stornieren gäbe...man hätte bei dem Anruf vorher den Namen (welchen ich zweimal buchstbiert hatte) nicht richtig notiert
und dann jemand falschen rausgesucht.
Naja vermutlich bleibt uns jetzt auch nur abzuwarten, ob da nochwas schriftliches kommt oder
meine verbalen Ankündigungen ausreichend waren...
Werde dann weiter berichten
Gruß

DWS
14.07.2005, 11:33
Ja, ich werde Euch mal auf dem laufenden halten. Heute nachmittag habe ich erst mal einen Termin beim Verbraucherschutz-Rechtsanwalt. Der Widerspruch soll möglichst unanfechtbar werden, ich bin schon richtig krank geworden seit dem Brief gestern. Bei den Drückerkolonnen weiß man ja nie, was die einem noch als Racheaktion auf den Pelz jagen.
Hier mal die AGB dieser Organisation, man beachte besonders den letzten Punkt:
http://www.childrens-help.com/eltern/ind...c147655854ecd53 (http://www.childrens-help.com/eltern/index.php?toc=agb&s_children=bb61c69661d38f2c9c147655854ecd53)


...Children`s Help ist berechtigt, die Mitgliedsbeiträge nach billigem Ermessen durch Veröffentlichung im Internet zu verändern.
...
9. Schlussbestimmungen
Die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Mitglied und Children`s Help unterliegen ausschließlich Schweizer Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts (IPR) und des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist CH-Binningen. Sollte einer der hier festgelegten Bestimmungen unwirksam sein, so wird diese durch eine wirksame Bedingung ersetzt, bzw. ergänzt. Die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen bleibt hiervon unberührt.

Gruß

El Zorro
14.07.2005, 13:41
Dass die sich nicht schämen mit dem "Willen anderen zu helfen" Schindluder zu treiben. Solchen Leuten wünsche ich schon mal irgend eine besonders eklige Krankheit...

wazi
14.07.2005, 19:02
Dass die sich nicht schämen mit dem "Willen anderen zu helfen" Schindluder zu treiben. Solchen Leuten wünsche ich schon mal irgend eine besonders eklige Krankheit...
Das Vereimern ist bei diesen Telefon-Werbebanausen normal. Die kennen da keinerlei "Gnade". Was technisch möglich ist, wird garantiert gemacht. Die Banausen werden immer dreister.
Es macht mal wieder ganz deutlich:
Alles, was per Telefonterror verscheppert wird, taugt absolut nichts! Finger weg.
------------------------------------------------
Ich verweigere unerwünschte Werbung aller Art !!

bluesky
14.07.2005, 21:41
Ich mag den Telefonterror auch nicht, trotzdem bleibe ich freundlich. Das ist meine Erziehung, selbst mit meinem Feind sachlich zu bleiben. Aber hier treiben sich einige Proleten rum wie ich feststelle. Kennt jemand BFED oder so ähnlich?

BFED
14.07.2005, 22:03
Mann, was fragst Du andere Leute nach mir? Hastn Problem mit mir?

DWS
14.07.2005, 23:36
Hier noch was gefunden:
http://www.maulkorbzwang.de/archive_news/07_04/050704.htm (siehe unteres Drittel)
http://www.mediazeit.de/tierdach/news_se...e_dreieck.shtml (http://www.mediazeit.de/tierdach/news_seite/email_news/arche_dreieck.shtml)
Ruth Stutz, den Namen sollte man sich merken.

DWS
15.07.2005, 11:58
DWS, wäre nett wenn Du mal schilderst wie es weitergeht.
Ich habe gestern die o.g. Nummer dann angerufen und mit einer nette Dame gesprochen,
welche mir beim 2. Anruf, als ich den Namen des Anrufers nennen konnte, bestätigte das Sie die Unterlagen gefunden hätte
und auf meine Bitte um schriftliche Bestätigung der Stornierung per Fax dies wiederwillig zusagte...

Sende möglichst zeitnah noch einen schriftlichen Widerruf per Einschreiben mit Rückschein (Widerruf der Mitgliedschaft, sowie der Bankeinzugsermächtigung) mit dem ungefähren Wortlaut: Eine Zuwiderhandlung (unberechtigte Abbuchung) würde in Deutschland als Unterschlagung gewertet und entsprechend verfolgt. Das bedeutet: Mit erheblichem Widerstand beim Geprellten ist zu rechnen !
Auch prüfenswert (bei der Bank Deiner Mutter nachfragen) : Kann die Bank Einzüge aus dem europäischen "Ausland" überhaupt stornieren/sperren? Ein Nein halte ich zwar für äußerst unwahrscheinlich, aber wer weiß.
Weitere Einzelheiten folgen, ich habe mich u.a. inzwischen mit dem Europäischen Verbraucherzentrum in Verbindung gesetzt und bin seit dem schon viel beruhigter.
PS: Schönen Gruß an die wohl mitlesende Ruth Stutz und ihre gewissenlose company, früher oder später wird JEDER für seine Taten zur Rechenschaft gezogen. Schlaflose Nächte bis dahin.

El Zorro
15.07.2005, 13:39
*GottfiedStutz* - sehen sich die Eidgenossen denn da nicht auch mal gezwungen tätig zu werden?
Die Ruth werd ich mir jedenfalls merken...danke für den Hinweis!

denker
16.07.2005, 04:11
Hallo .. fragt doch einfach mal nach ob ,specht ... den schon eine neue mitteilung hat ...
wegen seiner mama ????? Konntest du den alles Regeln ???? oder !!!
Leute ich bitte euch ich Hasse auch die anrufe von SKL/NKL Lotto usw aber .......
ich kann aus eigene erfahrungen sagen das Children`s Help Nicht nevig ist ,
Und wenn wir mal ehrlich seien wollen sie machen ihren job .mann kann froh sein das mann einen Job hat..
Beispiel: Wenn ein Artzt bei der op ein unscharfes Instrument benutzt ?
ist der Artzt schuld ??? Nein, sondern die op schwester ... Also
Würde gerne mehr über slack und specht erfahren ... Biss Später mal denker!!!!!.de/flash.gif

denker
16.07.2005, 04:33
ich glaube wirklich ... das die wirklichen schweine SKL/NKL/LOTTO/SIE HABEN GEWONNEN USW SIND
http://img.homepagemodules.de/wink.gifhttp://img.homepagemodules.de/flash.gifhttp://img.homepagemodules.de/smile.gifhttp://img.homepagemodules.de/mund.gifhttp://img.homepagemodules.de/laugh.gif liebe grüße an alle die genau so denken wie ich http://img.homepagemodules.de/clown.gifhttp://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gifhttp://img.homepagemodules.de/shy.gif

denker
16.07.2005, 11:51
http://img.homepagemodules.de/smile2.gif Cildrens Help <font color="#FF00FF"> </font>http://img.homepagemodules.de/heart.gif

Wer will den kindern den helfen ??? Ihr Habt große schnautze aber wenn es darum geht den kindern zu Helfen Dann SeID: [ID filtered]


http://img.homepagemodules.de/heart.gifhttp://img.homepagemodules.de/heart.gifhttp://img.homepagemodules.de/heart.gifhttp://img.homepagemodules.de/smile.gifhttp://img.homepagemodules.de/clown.gif

scharnhorst
16.07.2005, 12:00
troll dich endlich

denker
16.07.2005, 12:06
Danke mach ich schon nur weil mann sagt was mann denkt !!!!!!

werbeopfer
16.07.2005, 13:06
mann kann froh sein das mann einen Job hat..
Du bekämst vielleicht einen vernünftigen Job, wenn du folgende Kurse belegtest.
http://www.vhs-annweiler.de/Sprachen/Deutsch05.htm

sterne
09.08.2005, 14:22
Guten Tag alle zusammen !!!!!

Ich habe unter der rufnummer angerufen die ihr angegeben habt , und ich muss euch leider sagen das ist die falsche nummer ... das hat keinen spass gemacht .... aber bei den anderen nummern macht das spass......
ich habe die richtige nummer für euch ....

0180/xxx oder 0180/xxx 0,12 cent
und eine die kostenlos ist 00800/xxxx

Mo-Fr von 8:30-17:30

Sagt mal bescheID: [ID filtered]

webeinspunktnull
09.08.2005, 14:26
??? Nix versteh

sterne
09.08.2005, 14:29
wie nix verstehen ...
es wurde eine nummer angegeben 0231..... und das ist die falsche die haben nichts damit zu tun ... ok

Also viel spass mit der neuen nummer ...... :D

homer
09.08.2005, 14:30
Was immer Du rauchst, rauch weniger davon! Viel weniger! :lil:

sterne
09.08.2005, 14:40
Was immer Du rauchst, rauch weniger davon! Viel weniger! :lil:

rauch du bitte viel mehr ... dann verstehen wir uns besser :D

( war nur spass , hoffe du verstehst es auch ..)

homer
09.08.2005, 15:16
rauch du bitte viel mehr ... dann verstehen wir uns besser :D
Nee, lass mal. Aus diesem Alter bin ich schon länger raus.
Im Studim hatten wir allerdings einen Professor, der nur mit einer dicken Morgentüte zu verstehen war :D

webeinspunktnull
09.08.2005, 15:50
grins
ich frag nur auf was sich Sternchen bezieht - auf den alten Childrens Help Thread? Muss mal stöbern gehn. Nur was soll Spass bringen diese Spammen anzurufen ausser das meine Telekomiker Spass hätten?

webeinspunktnull
09.08.2005, 15:53
http://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?t=8117&page=1
http://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?t=8282

sterne
09.08.2005, 19:00
grins
ich frag nur auf was sich Sternchen bezieht - auf den alten Childrens Help Thread? Muss mal stöbern gehn. Nur was soll Spass bringen diese Spammen anzurufen ausser das meine Telekomiker Spass hätten?


ich beziehe mich auf den alten Childrens help Thread!!!!

Childrens help (http://childrens-help.com )

Tizi
24.08.2005, 13:07
Hi Leute

Habe auch hierher gefunden, da ich überraschenderweise einen netten Anruf von Childrens Help bekam.

Bei mir ist die Dame am anderen Ende der Leitung, die unter dem Deckmäntelchen missbrauchter Kinder, Kohle von mir loszueisen versuchte, allerdings genau an der richtigen Adresse gelandet. Denn zufälligerweise kenne ich mich in diesem Themengebiet recht gut aus. Und so dauerte es nicht lange, bis ich herausbekam, dass sie nicht den blassendsten Schimmer Ahnung von dieser Materie hat und mir auf Nachfrage, auch noch völlig abwegige Beispiele nannte, wo sich denn diese ach so kinderbesorgte Organisation, Childrens Help, bisher schon eingesetzt hat.
Nämlich als Krankenhausclowns auf KINDERKREBSSTATIONEN (?? wie war das noch, von wegen Missbrauch?)

Die Dame kannte offenbar noch nicht mal die Website von Childrens Help.
Sonst hätte sie gewußt, dass missbrauchte Kinder auf dieser Website nicht mal eine Erwähnung finden.
Daher ging ihr Frontalangriff auf meine Tränendrüsen und Gewissen völlig ins Leere.
Wie z.B. mit der Frage: "Ob ich denn nicht auch möchte, dass missbrauchten Kindern therapeutisch geholfen würde? Schließlich würden die Krankenkassen für derartige Behandlungen nicht mehr aufkommen!!!!!

Pech auch, dass sie mir nicht eine einzige Anlaufstelle nennen konnte, an die sich missbrauchte Kinder wenden können, oder ob sie denn mit anderen Namhaften Organisationen zusammenarbeiten würden?
Sie kannte schlichtweg keine!!
Sicher war sie sich hingegen darin, mir eine zweijährigen Patenschaft schmackhaft zu machen, für die ich zwei Jahre Jahr lang zahlen sollte.
Schade nur, dass es nicht mehr zu konkreten finanziellen Absprachen kam.
In diesem Zusammenhang fällt mir aber mal wieder auf, dass Leute oder Organisationen, die auf ihren Websiten keine Möglichkeiten zum Dialog bereitstellen, per se mit Vorsicht zu genießen sind.
So, dass wars schon. Ich denke vor den unseriösen Machenschaften dieser ominösen Organisation, die sich auch noch völlig unbedarfter (Gott sei Dank) Callcentermitarbeiter bedient, um gutmeinenden Menschen mit dieser Mitleidstour Geld aus den Rippen zu leiern, muss nachhaltig gewarnt werden.
MfG. Tizi

Eniac
24.08.2005, 13:50
Call Center-Impressionen Teil I: Einblicke in die Denkweisen eines Callcenter Agents am Beispiel Kinderschutz

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20739/1.html

Tizi
24.08.2005, 17:08
Danke Eniac

Hier ein Link:

http://www.maulkorbzwang.de/archive_news/07_04/050704.htm

aus dem doch ziemlich klar die "gemeinnützigen" Absichten der Organisatoren von Childrens Help & Co ersichtlich werden.
Ich werde dazu beitragen, dass deren unseliges Treiben weiter bekannt gemacht wird.
Man kann sich nur wundern, wie unkritisch viele Zeitgenossen alles für bare Münze nehmen, was ihnen da aufgetischt wird.
Dabei reichten schon wenige Gegenfragen, um zumindest schon mal stutzig zu werden.
MfG. Tizi

Dogbert
24.08.2005, 18:19
Das ist mir auch schon aufgefallen: viele CC-Leute wissen gar nicht, wovon sie reden. Ofenbar werden sie vom Auftraggeber einfach nicht genügend aufgeklärt. Auch, daß sie ihre Ansagen monoton und schnell herunterleiern, erweckt nicht unbedingt ein Gefühl von Vertrauenswürdigkeit. Dann ärgere ich sie schon mal, indem ich Ihnen sage, daß ich kein Wort verstanden hätte und sie dem Text doch bitte langsam und deutlich wiederholen mögen u.s.w. u.s.f. Gegenfragen sind so gut wie zwecklos, da sie eh klar ist, daß die CC-Leute dann ins Schwimmen geraten. Man lenkt sie von der vorgegebenen Marschroute ab.

Heute lasse ich mich aus sowas schon nicht mehr ein, weil mich diese Art Beschäftigung einfach langweilt.

Ich kann mich an dieser Stelle auch nur wiederholen:
Es gibt in den meisten Fällen keinen vernünftigen Grund, direkt am Telefon Geschäfte abzuwickeln.

webeinspunktnull
24.08.2005, 18:19
Die Seiten von Achim kenne ich noch von früher, als das mit den Kampfhunden akut war.

Einige meiner damaligen AOL Freunde ( lang ist das alles her ) und auch im Real Leben hatten sogenannte Kampfhunde und da las ich damals viel in Foren. Wusste gar nicht dass es Achim und seien Seiten immer noch gibt, hab mich ewig nicht mehr damit beschäftigt.

Was hat seine Kampfhundeseite mit C H zu tun?

Damals zu den akuten Kampfhundezeiten gabs viel Hickhack innerhalb der Kampfhundefreunde - einige meiner Freunde und Bekannten waren für - andere gegen Achim. beide Seiten versuchten mir Ihre Standpunkte klasrzumachen, aber ich hielt mich komplett raus

Ich als NichtKampfHundehalter hielt mich aus dem Gehäcksel raus, mich hat nur grundsätzlich das Thema interessiert, weil ich genug Halter kenne, die einen solchen Hund haben und die zu Unrecht diskriminiert wurden, damals. Und durch die unglückseelige Sache in Hamburg sehr grosse Repressalien hatten...

Tizi
24.08.2005, 20:22
In allen Fällen taucht immer wieder eine Frau Ruth Stutz aus.
Wer Frau Stutz ist?

schau mal hier http://www.childrens-help.de/eltern/index.php?toc=impressum&s_children=cf777f0930ff0a201aa002ad06dbcefc
Na dämmert es?


Da ist jemand mit dem Anspruch angetreten richtig Kohle zu machen.
Einfach widerlich.
MfG.


Jedenfalls haben diese Recherchen bereits einiges Licht ins Dunkel gebracht.
Entnommen: http://www.maulkorbzwang.de/archive_news/07_04/050704.htm


Wir haben recherchiert...

SOS-Arche 2000 Club = Ruth Stutz
SOS-Internet AG = Ruth Stutz

Lesen wir uns auf der Seite der Schweizer das Aufgabenfeld dieser Dame durch:

SOS Internet AG, in Oberwil BL, Aktiengesellschaft, Kapital: CHF 100'000.--, CH-270.3.001.215-1 (EHRA-ID: [ID filtered]

Auch finden wir dort:

ARCHE 2000 Welt Tierhilfe e.V. in LiqUIDation, in Wädenswil, Verein, in Auflösung, CH-020.6.000.423-6 (EHRA-ID: [UID filtered]


--------------------------------------------------------------------------------

* Anmerkung: Wie viel Geld mag dort wohl in die Tierschutzarbeit gesteckt worden sein...

Spekulation aufgrund Rechercheergebnissen:

Folgen wir nun einmal den bereits vorhandenen Hinweisen ist der Kreislauf recht einfach:

Arche zahlt die Drückerkosten an SOS Internet AG

Ruth Stutz erhält als SOS Internet AG den Auftrag zum Drücken

Ihr Nachbar, A&K GmbH, erhält auch gleich ca. 200.000 € von der Arche 2000 (Nachbarschaftshilfe?)

Als SOS Arche 2000 gibt Ruth Stutz brav einen Teil der Einnahmen an die Arche Welt Tierhilfe zurück

So werden aus 1,2 Mill. Fremdarbeiten und fast 200.000,- € an A&K des Tier und Umweltschutzverein Arche 2000 ganze 100.000,- € Spende an die Arche 2000 Welt Tierhilfe...

von SOS Arche 2000 Club

Folgen wir weiteren Hinweisen, gibt es noch andere karitative Vereine, welche mit Arche Leuten besetzt, ebenfalls des Betruges verdächtigt sind.


--------------------------------------------------------------------------------

webeinspunktnull
24.08.2005, 21:04
das ist ja ein richtiger Sumpf

Eniac
25.08.2005, 10:36
Und wieder ein Bericht über die karikative Organisation in Telepolis:

"33 Cent am Tag, das tut niemandem weh"

Children's Help - dubiose Geschäfte mit dem Kinderschutz

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20780/1.html

Wieso darf so ein Laden hier überhaupt existieren?


Eniac

stieglitz
25.08.2005, 11:28
Wieso darf so ein Laden hier überhaupt existieren?


Eniac
Die machen das recht geschickt. Es werden keine Spenden erbeten, sondern Mitgliedbeiträge/Clubbeiträge. So kann man die nicht so einfach wegen fehlender "Gemeinnützigkeit" belangen. Und denen Betrug nachzuweisen, dauert erfahrgsgemäss Jahre.

Es ist wirklich unglaublich mit welcher Skrupellosigkeit solche Leute vorgehen.

Aber wir kennen das ja in anderen Formen im Netz auch.
Edit: Im übrigen hilft da nur Aufklärung. Wenn die Leute nicht mehr darauf reinfallen, dann geht das Geschäftsmodell nicht mehr auf.
Aber dann suchen die sich was Neues. Siehe Dialer zu Handypayment. :mad:

Pedi
10.09.2005, 21:09
Habe soeben festgestellt, dass von unserem Konto 100 Euro abgebucht wurden und zwar von Childrens Help SOS Internet unter Angabe einer Mitgliedsnummer.
Mein Mann erinnert sich, vor Wochen von einer "netten Dame" angerufen worden zu sein zum Thema Kindesmissbrauch. Er ließ sich auf keine Unterhaltung ein und forderte lediglich schriftliche Infos an. Das war's soweit.

Nun fragen wir uns, wie es zur Abbuchung kommen konnte, schließlich wurde definitiv keine Bankverbindung bekannt gegeben. Auch an eine Registrierung durch WinWin.tv o. ä. können wir uns nicht erinnern. Allerdings bekommen wir ständig unerwünschte Faxe mit Werbung, vor allem in den Nacht- und Morgenstunden, sehr erquicklich :mad:

Ich werde selbstverständlich die Lastschrift widerrufen, aber wie geht es dann weiter? Kann mir jemand was dazu sagen?

stieglitz
12.09.2005, 16:13
Ich werde selbstverständlich die Lastschrift widerrufen, aber wie geht es dann weiter? Kann mir jemand was dazu sagen?
Was soll weiter passieren? Der Betrag wird dir wieder gutgeschrieben.
Merkwürdig ist allerdings wie die an deine Bankverbindung herankamen
dazu habe ich keine Vermutung.

Vielleicht wäre eine Strafanzeige wegen versuchten Betrugs angebracht.
Melde diesen Vorgang auch dem beauchftragten Kreditinstitut.
Um am Lastschriftverfahren teilnehmen zu können, ist mit dem Kreditinstitut ein Vertrag über den Lastschrifteinzug zu schliessen. In diesem Vertrag verpflichtet sich der Lastschrifteinreicher nur solche Lastschriften einzureichen, für die eine Einzugsermächtigung vorliegt.

Sirius
12.09.2005, 18:49
Merkwürdig ist allerdings wie die an deine Bankverbindung herankamen
dazu habe ich keine Vermutung. Google findet 763000 Einträge: http://www.google.de/search?num=100&hl=de&as_qdr=all&q=Bankleitzahl+kontonummer&btnG=Suche&meta=

Schreibst du einfach ab.

plinia igl
13.09.2005, 11:29
Hatte heute meinen 2. Anruf von Childrens Help. Beim ersten Mal (im Juni) war die "Organisation" anscheinend noch kaum bekannt, jedenfalls habe ich nicht viel dazu gefunden. Heute ist schon recht viel aufschlussreiches in Internet zu finden.

Bei den ersten Anrufen haben die Anrufer mir gegenüber eine echte Schmierenkomödie abgezogen, um an meine Bankverbindung heranzukommen ("Chef" rief zurück und sicherte mir zu, dass alles top-seriös ist, leider könne man mir "aus Prinzip" keine Unterlagen zukommen lassen, ehe ich nicht am Telefon (!!!!) meine Bankverbindung angebe). Ich blieb zum Glück hart! Erschreckt :sick: hat mich jetzt der Hinweis, dass es auch ohne mein Zutun möglich ist, an meine Bankverbindung heranzukommen. Werde die Sache im Auge behalten.

Ähnliche Methoden hat auch schon eine Blindenwerkstätte ( :confused: ) bei mir angewandt. Auch hier blieb ich hart. Ich bin der Meinung, dass eine seriöse Organisation immer bereit sein muß, vorab Infomaterial zuzusenden, auch, wenn sie dabei Gefahr läuft, dies vergebens zu tun.

Beim heutigen Anruf habe ich die Anruferin mit dem Hinweis in die Flucht geschlagen, dass ich über kein regelmäßiges Einkommen verfüge und mir damit jeder einzelne Euro wehtut, den ich monatlich abdrücken soll. Ich hoffe nun, von dieser Organisation nicht wieder belästigt oder durch einen Einzug von meinem Konto überrascht zu werden. Vielleicht ist dies auch ein Tipp für andere, wobei mir klar ist, dass ein solcher mündlicher "Offenbarungseid" nicht jedermanns Sache sein kann.

Investi
13.09.2005, 11:49
Beim heutigen Anruf habe ich die Anruferin mit dem Hinweis in die Flucht geschlagen, dass ich über kein regelmäßiges Einkommen verfüge und mir damit jeder einzelne Euro wehtut, den ich monatlich abdrücken soll. Ich hoffe nun, von dieser Organisation nicht wieder belästigt oder durch einen Einzug von meinem Konto überrascht zu werden. Vielleicht ist dies auch ein Tipp für andere, wobei mir klar ist, dass ein solcher mündlicher "Offenbarungseid" nicht jedermanns Sache sein kann.
Sicherlich ist so etwas aber hilfreich, die Datenbanken unbrauchbar zu machen. Wenn die Datensammler inkorrekte Daten in Ihren Datensätzen haben, werden diese Datenbanken wertlos. Und falsche Angaben zur Kaufkraft sind besonders fatal.

sorscha
13.09.2005, 16:02
Hallo ... mein erster Auftritt hier ( hoffe , ich mache alles richtig ;) ) !
Meine Freundin hat unaufgefordert und ohne jemals Kontakt mit Children´s Help gehabt zu haben kürzlich deren tollen Begrüssungsbrief samt Werbeschnickschnack (Schlüsselanhäger , Mitgliedskarte etc.) erhalten . Dass man dann auch noch 100 Euro abbuchen werde , stand auch dabei , das hat uns besonders gefreut . Die Verbraucherzentrale NRW riet uns , das ganze SCHRIFTLICH und per Einschreiben zu widerrufen und zwar in etwa dieser Form , dann könne Children´s Help eigentlich gar nichts mehr unternehmen , um einem das Geld aus der Tasche zu ziehen :

" WIDERRUF

Mit sofortiger Wirkung widerrufe ich hiermit die weder mündlich noch schriftlich von mir eingewilligte Mitgliedschaft bei Ihrer Initiative SOS InterNet AG Abt. Children´s Help sowie die von mir persönlich weder schriftlich noch mündlich erteilte Einzugsermächtigung eines Mitgliedsbeitrags von meinem Konto .

Sollten Sie im Besitz von mir persönlich unterzeichneten Vertragswerken zur Berechtigung des Einzugs eines Mitgliedsbeitrags von meinem Konto oder einer Mitgliedschaft meinerseits sein , fordere ich Sie hiermit zur Zusendung einer Kopie dieser Vertragswerke an meine Adresse zwecks Durchsicht auf .

Sollten Ihrerseits Forderungen zur Rücksendung des mir von Ihrer Firma unaufgefordert zugesandten Materials bestehen , weise ich Sie darauf hin , daß dieses Material unter obengenannter Adresse zur Abholung zu Ihrer Verfügung bereitliegt .

Sollte Ihre Firma ohne jegliche schriftlich erteilte Autorisierung meinerseits Beträge von meinem Konto abbuchen , sehe ich mich gezwungen , rechtliche Schritte gegen Ihre Firma einzuleiten , da hier meines Erachtens diverse Straftatbestände durch Ihre Firma erfüllt werden . "




Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Aufbewahrungspflicht , d.h. , dass man den ganzen Werbekrempel nicht wegwerfen darf , sondern zur Verfügung halten muss . Andererseits ist man aber auch in keinster Weise verpflichtet , das Zeug zurückzuschicken , daher der Passus mit der "Abholung" (Mal gucken , ob einer aus der Schweiz hier nach NRW kommt , um den Krempel einzusammeln :D ) . Hauptsache ist , dass man etwas Schriftliches hat , falls es unwahrscheinlicherweise doch noch hart auf hart kommen sollte ...
Ich hoffe , ich konnte weiterhelfen ...
Cheers ,
Sorscha

EDIT : @Pedi : Bedenke in diesem Zusammenhang , dass man zwar den Geldeinzug rückgängig machen kann , man aber dann damit rechnen muss , von CH eine Mahnung zu erhalten . Die darf man - nach geltendem Recht - nicht ignorieren ... ich empfehle dann DRINGENDST , beim Amtsgericht Widerspruch einzulegen , sonst wird´s mächtig teuer ...

yanik
13.09.2005, 20:44
Kann mir den jemand sagen wie es weiter gegangen ist nachdem ihr Widerspruch eingelegt habt und Ihr das Lastschriftverfahren rückgängig gemacht habt würde mich sehr interresieren ,habt ihr schon mal darüber nach gedacht diese Thema der Presse zu melden

sorscha
14.09.2005, 00:21
@Yanik: Klar , kein Problem . Der Widerruf geht allerdings morgen erst per Einschreiben raus . Sollte sich mal irgendwas Neues in dieser Sache ergeben , bin ich gerne bereit , das hier in diesem Thread kundzutun ... obwohl ich natürlich inständig hoffe , dieser Firma mit unserer Aktion ein für allemal das Maul gestopft zu haben .
Im Endeffekt warten wir natürlich nur - wie alle anderen auch - auf die nächste Spamkatastrophe , die über uns hereinbricht :o
Grüsse ,
Sorscha

stieglitz
14.09.2005, 11:46
EDIT : @Pedi : Bedenke in diesem Zusammenhang , dass man zwar den Geldeinzug rückgängig machen kann , man aber dann damit rechnen muss , von CH eine Mahnung zu erhalten . Die darf man - nach geltendem Recht - nicht ignorieren ... ich empfehle dann DRINGENDST , beim Amtsgericht Widerspruch einzulegen , sonst wird´s mächtig teuer ...
Eine Mahnung macht nichts aus. Darauf braucht man nicht zur reagieren.
Erst gegen einen gerichtlichen MahnbescheID: [ID filtered]
Da ein MahnbescheID: [ID filtered]
Also, don`t Panic!

stieglitz
14.09.2005, 11:50
... habt ihr schon mal darüber nach gedacht diese Thema der Presse zu melden
Das ist schon in der Presse, les mal hier:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20780/1.html

sorscha
14.09.2005, 16:55
@stieglitz : Stimmt - hast Recht , da sind die Pferde mit mir durchgegangen :) ... muss auch zugeben , dass dieses ganze Ärgernis gewaltig an den Nerven zerrt .

Übrigens : Uns ist auch noch aufgefallen , dass zwar die Kontonummer meiner Freundin absolut korrekt war , die BLZ aber nicht 100%ig stimmte (Die Ziffernfolge war zwar richtig , aber der Name der Bankfiliale nicht - das geschieht für gewöhnlich , wenn man die Bank anhand der BLZ generiert ; Städte , deren Name zuerst im Alphabet kommt , spuckt die Suchmaschine auch als erste aus . ) .
Desweiteren hat meine Freundin einen relativ komplizierten spanischen Nachnamen , der kurioserweise komplett falsch geschrieben war . Wir sind beide der Meinung , dass jemand , der ihre Handschrift nicht kennt , ihren Namen genauso buchstabieren würde . Wir vermuten deshalb , dass irgendwann mal jemand ihre Daten von einem handschriftlich ausgefüllten Überweisungsträger oder einer handschriftlichen Einzugsermächtigung (für Quelle , Otto , Heine oder wie auch immer ) abgepinnt hat .
Das nur noch zu den Spekulationen , wie die eigenen sensiblen Daten um die Welt reisen ...
Cheers ,
Sorscha

yanik
14.09.2005, 20:43
Habt ihr schon mal darüber nachgedacht das Thema an das Fernsehen zu melden ,und wer weis was von Leuten die darauf reingefallen sind und denn Geld ab gezogen wurde und sie dann gemerkt haben das sie auf die miese Masche reingefallen sind und das Laschriftverfahren widerrufen haben.

silversurfer2575
22.09.2005, 16:19
Hallo zusammen,

meine Mutter hatte auch in letzter Zeit einen Werbeanruf von dem sie mir erzählte. Ging wohl auch um Spenden für Bedürftige. Allerdings weiß ich nicht, ob er von Children's Help kam. Habe dann mal ein bißchen recherchiert und bin auf den Heise-Artikel und dann auch auf dieses Forum aufmerksam geworden.

Habe mal eine Frage:
Im Artikel steht, dass die Children's Help angeblich schon seit 5 Jahren Projekte unterstützt. Darüber finde ich allerdings nichts auf der Homepage von Children's Help...oder bin ich blind? :confused:

Was haltet ihr von Spendenprojekten auf der Children's Help Seite? Meint Ihr,das ist alles nur Schwindel? Ok, sind nur 4 Stück, aber die Zeitungsartikel sehen ja echt aus, oder?

Sirius
22.09.2005, 17:23
Der Firma fehlt der Status der Gemeinnützigkeit!

Spenden an Childrens´s Help kannst du nicht mal von der Steuer absetzen. Das sagt eigentlich schon alles.

Zeitungsartikel kannst du dir hier selber machen: http://onlinewahn.de/generator

silversurfer2575
27.09.2005, 11:34
Naja, der Zeitungsgenerator ist ja nicht der Bringer. Damit bekommst man solche Artikel jedenfalls nicht hin...;)

Habe mir mal die Webseiten den unterstützten Projekte angeschaut. Das sind alles eingetragene, gemeinnützige Vereine. Scheinbar habe die Organisationen also wirklich Geld von Children's Help bekommen.

stieglitz
27.09.2005, 11:59
Habe mir mal die Webseiten den unterstützten Projekte angeschaut. Das sind alles eingetragene, gemeinnützige Vereine. Scheinbar habe die Organisationen also wirklich Geld von Children's Help bekommen.
Das mag ja stimmen, aber danach erbringen die gerade einen Nachweis für 4 x 5.000 €.
Irgendwelche Allibispenden müssen die ja machen, um ihre Glaubwürdigkeit
unter Beweis zu stellen.
Was meinst du habe die tatsächlich einegenommen?

BohemianRhapsody
27.09.2005, 18:52
Ich hab heute gerade meinen zweiten Anruf innerhalb von einer Woche von Childrens Help bekommen. Beim ersten hab ich die Dame am Telefon erst mal erzählen lassen, um ihr dann zu sagen, dass ich als Student doch ein sehr knapp kalkuliertes Budget habe. Da ich auch so gar nichts von ihren tollen Infomaterialien bekommen hatte, kams mir eh nie in den Sinn, sie zu unterstützen. Heute war eine andere Frau dran, die ich dann netterweise gleich mit dem Hinweis auf den vorrausgegangenen Anruf abgewürgt hab. Sie meinte jedoch, ich stehe als 'neue Adresse' in ihrem Computer.

Für den Fall, dass jetzt noch was von denen per Post oder weitere Anrufe kommen - an wen kann ich mich dann wenden um dem ganzen Spuk ein Ende zu machen?

hadunichgeseh
28.09.2005, 18:08
Hallo alle zusammen ich habe heute auch einen anruf bekommen und ich kann nichts negatives über die organisation sagen.die dame war sehr nett und hat mich genau über alles aufgeklärt.mir war schon klar das sie aus einem call center anruft aber das war mir igal den ich denke ohne die arbeit der call centers wären gar keine projekte möglich selbst wenn sie ihr geld damit verdienen.verurteilt doch bitte nicht direkt die arbeit die sie machen :) :)

Fidul
28.09.2005, 20:44
Jaja, die liiieeben Callcenter... :chair:

Peinlicher Versuch.

El Zorro
30.09.2005, 09:48
Heute Anruf von Childrens Help bekommen: Ich: " Ach SIE sind von Childrens Help, soso..."
Sie: " Ja, warum?"
Ich:"Abzocke - Arche - bla,bla..."
Sie:"Nein, das ist keine Abzocke" und hat *aufgelegt*

Anscheinend gibt es immer noch genügend die drauf reinfallen...
Und ob Abzocke oder nicht - sie hatte kein Recht mich anzurufen, basta!

Ich mach jetzt auch so ne Firma auf, die heisst dann, hmm, moment:"Save my purse", telefonier dann quer durch Deutschland via elektr.Telefonbuch ( spar ich mir die Callcenter-Kosten ), erzähl dann den Leuten irgendeinen triefenden Mist und kassier ab. Vielleicht mach ich dann auch eine "grosszügige Spende" von 10 000 Euro an irgendeine gemeinnützige Organisation. Mal sehen. Bei 100000 Rohgewinn müssten die 10000 drinne sein...

Pfui Deibel...

docmorris71
04.10.2005, 14:14
...ich weiß gar nicht, warum sich hier alle so aufregen. Ich hatte Ende letzter Woche auch einen Anruf von Children's Help und ich muss sagen...joh, hat genau 15 Sekunden gedauert. Soviel Zeit habe ich benötigt um der netten Anruferin klar zu machen, dass ich kein Interesse habe. Mach ich immer so. Wenn der Anrufer es dann nicht rafft, dann lege ich einfach auf. Und wenn er/sie nochmal anruft, dann tut er es halt und ich lege sofort auf...Ist doch deren Geld... :D

Irgendwelche Gegenskripts mit dem Agent durchzugehen, oder diesen auszuquetschen, wo er arbeitet und mich nachher trotzdem noch drüber aufzuregen, dazu ist mir meine Zeit doch viel zu schade.

In diesem Sinne...

Gruß
Doc

El Zorro
04.10.2005, 14:16
...ich weiß gar nicht, warum sich hier alle so aufregen.


Weil's nervt!

Gruß

docmorris71
04.10.2005, 15:20
Gehören ja auch immer 2 dazu. Einer der nervt und einer der sich nerven läßt...

Gruß
Doc

peterklemp
05.10.2005, 12:42
Hi @ all!

Finde Doc hat schon recht. Klar kann das nervig sein, aber kommt doch auch immer drauf wie man drauf reagiert und ob man es sich so zu Herzen nimmt. Seien wir doch mal realistisch. Kann man unerwünschte Werbung wirklich verhindern? Ich denke nicht! Sich mal irgendwo eingetragen (Gewinnspiel, Newsletter, Forum) oder mal irgendwo, irgendwas bestellt und die AGBs nicht gelesen (mal ehrlich, wer macht das schon immer?), einen Haken in irgendeinem Formular übersehen und schon in ist man dabei im großen Adresspool. Herzlichen Glückwunsch! Da kommt man heute doch gar nicht mehr drum herum...und wenn es fremde Firmen sind, dann ist es zum Beispiel Dein Mobilfunkbetreiber, der Dich nach einer durchzechten Nacht an einem Feiertag-Morgen aus dem warmen Bettchen klingelt und Dir eine Tarifoption aufschwatzen möchte. Ist mindestens genau so nervig.

El Zorro
05.10.2005, 15:41
Das mit der "tollen" Tarifoption und dem hauseigenen Mobilfunkbetreiber - da gebe ich Dir recht - auch das ist nervig.

Ich mache aber sonst bei keinen Spielchen, Newslettern oder ähnlichen mit sondern achte peinlichst darauf nicht aus Versehen irgendwo so was mit anzuklicken. Insofern haut das alles nicht so ganz hin.

Die Störenfriede, die bei mir in letzter Zeit anrufen ( abgesehen von den "/*#%-und nochmal verfluchten Lotto Automaten ) sind aber schlicht eine Seuche. Wenn auch als Mensch verkleidet. Die probieren halt mal auf's Geradewohl die "Ach, sie haben doch unser Infomaterial bekommen...blabla"
oder die "... wollten wir nochmal zur Bestätigung ihrer Adressdaten nachfragen....blabla... " - Nummer.
Und wenn ich halt bald täglich so einen Anruf bekomm, der mir auf die Nüsse geht, dann kann ich's eben nimmer einfach ignorieren - gell?

Ich möchte mich nicht auf die aktive Seite bei dieser Sache schieben lassen - weil ich ja quasi selbst schuld sei, wenn ich mich davon nerven lasse, wenn Du verstehst was ich meine. Das ist einfach absurd.

Und wenn ich eben jeden Tag 2 x 15 Sek. brauche um abzuwimmeln macht das im Jahr bei ca. 250 Arbeitstagen schon 125 Minuten! Oder 2,08 Std.
Diese Deppen stehlen mir die Zeit!!! Ich bin übrigens selbstständig, vielleicht juckts mich auch deshalb so ;)

Gruß
Bernd

P.S: Dem grossen Adresspool müsste man auch mal den Stöpsel ziehen, das ist doch nur noch abgetakelte und abgenutze Schrott-Data oder nicht?

Investi
05.10.2005, 18:28
... Kann man unerwünschte Werbung wirklich verhindern? Ich denke nicht! Sich mal irgendwo eingetragen (Gewinnspiel, Newsletter, Forum) oder mal irgendwo, irgendwas bestellt und die AGBs nicht gelesen (mal ehrlich, wer macht das schon immer?), einen Haken in irgendeinem Formular übersehen und schon in ist man dabei im großen Adresspool. Herzlichen Glückwunsch! Da kommt man heute doch gar nicht mehr drum herum...und wenn es fremde Firmen sind, dann ist es zum Beispiel Dein Mobilfunkbetreiber, der Dich nach einer durchzechten Nacht an einem Feiertag-Morgen aus dem warmen Bettchen klingelt und Dir eine Tarifoption aufschwatzen möchte. ...
Naja, grundsätzlich wäre das ja nicht weiter tragisch. Aber dann sollen die Anrufer sich gefälligst zu erkennen geben und sich nicht hinter Scheinfirmen im Ausland, SKL, NKL oder G. Jauch verstecken.

Die Werbeanrufe sollen zu Käufen anregen. Ein Kauf ist immer auch gleichzeitig ein Vertrag. Deswegen kann man es mir doch wohl kaum verübeln, daß ich meine "Vertragspartner" kennen möchte.

Hinzu kommt folgendes:
Supermärkte und andere Geschäfte haben ihre Öffnungszeiten. An diese muß ich mich halten. Deswegen erwarte ich auch, daß der Anrufer sich an meine "Öffnungszeiten" hält. Und diese liegen mit Sicherheit nicht um 2:00 Uhr nachts oder um 7:12 Uhr morgens. Selbst die Polizei hat (durch Gerichte und Gesetze bestätigt) nur zu den "verkehrsüblichen Zeiten" Zugang zu meiner Wohnung (außer bei "Gefahr im Verzug").

peterklemp
06.10.2005, 12:30
Naja, grundsätzlich wäre das ja nicht weiter tragisch. Aber dann sollen die Anrufer sich gefälligst zu erkennen geben und sich nicht hinter Scheinfirmen im Ausland, SKL, NKL oder G. Jauch verstecken.

Die Werbeanrufe sollen zu Käufen anregen. Ein Kauf ist immer auch gleichzeitig ein Vertrag. Deswegen kann man es mir doch wohl kaum verübeln, daß ich meine "Vertragspartner" kennen möchte.

Die Firmen verstecken sich ja nicht hinter SKL, NKL etc. sondern sie rufen ja in deren Auftrag an und bieten deren Produkte an, oder? Also kennt man in diesem Fall ja die "Vertragspartner". Was man von denen hält, ist wiederum eine andere Sache. Bei Scheinfirmen stimme ich Dir aber vorbehaltslos zu.


Hinzu kommt folgendes:
Supermärkte und andere Geschäfte haben ihre Öffnungszeiten. An diese muß ich mich halten. Deswegen erwarte ich auch, daß der Anrufer sich an meine "Öffnungszeiten" hält. Und diese liegen mit Sicherheit nicht um 2:00 Uhr nachts oder um 7:12 Uhr morgens. Selbst die Polizei hat (durch Gerichte und Gesetze bestätigt) nur zu den "verkehrsüblichen Zeiten" Zugang zu meiner Wohnung (außer bei "Gefahr im Verzug").

Ok, dass ist natürlich echt ärgerlich, wenn man wegen sowas aus dem Schlaf geklingelt wird. Hattest Du wirklich schon mal einen Anruf nachts um 2 Uhr? Das wären auch echt harte Arbeitszeiten für die Agents ;)

docmorris71
06.10.2005, 15:19
Die Störenfriede, die bei mir in letzter Zeit anrufen ( abgesehen von den "/*#%-und nochmal verfluchten Lotto Automaten ) sind aber schlicht eine Seuche.

LOL...ja, so einen Automaten hatte ich auch schon mal in der Leitung...habe das zuerst gar nicht gerafft, und meinen "Nee, kein Interesse..."-Text angefangen, bis ich gemerkt habe, dass mir eigentlich niemand zuhört...:D



Und wenn ich halt bald täglich so einen Anruf bekomm, der mir auf die Nüsse geht, dann kann ich's eben nimmer einfach ignorieren - gell?

Ich möchte mich nicht auf die aktive Seite bei dieser Sache schieben lassen - weil ich ja quasi selbst schuld sei, wenn ich mich davon nerven lasse, wenn Du verstehst was ich meine. Das ist einfach absurd.

Und wenn ich eben jeden Tag 2 x 15 Sek. brauche um abzuwimmeln macht das im Jahr bei ca. 250 Arbeitstagen schon 125 Minuten! Oder 2,08 Std.
Diese Deppen stehlen mir die Zeit!!! Ich bin übrigens selbstständig, vielleicht juckts mich auch deshalb so ;)


Gut, wenn ich so einen Anruf bekomme, dann zuhause, sprich in meiner Freizeit. Weiß nicht, wie es wäre, wenn mich das vom Arbeiten/Geld verdienen abhalten würde. Vielleicht würde ich dann auch anders reagieren. Aber selbst in der Freizeit bleibt man ja von (unerwünschter) Werbung nicht verschont.

Hat mich eigentlich mal jemand gefragt, wie ich die Werbeeinblendungen vor Spielfilmen und Sportereignissen finde?
"Dieser Film wird Ihnen präsentiert von hastenichgehört und intressiert auch eigentlich nicht"
Und das vor allem in den öffentlich-rechtlichen. Wozu bezahle ich denen eigentlich GEZ? Und das man heute ein Musikvideo fast nicht mehr anschauen kann, weil es auf 1/4 Bildschirmgröße zusammengeschrumpft in der oberen linken Ecke vor sich hin dudelt und unten der SMS Chat, das Liebesbarometer und die Klingelton-Werbung läuft. Oder wie ich es finde, dass mich von jeder Plakatwand irgendeine Hackfresse anglotzt? Oder ich den Slogan einer Kampagne circa 2 Millionen mal im Radio hören muss. :eek: Oh, ich rede mich in Rage...naja, was mache ich in diesen Fällen. Auf einen anderen Kanal schalten, Radio ausmachen und einen riesen Bogen um die Plakatwand machen
oder am Telefon einfach kurz und bündig chronisches Desinteresse äußern. Bleibt einem doch gar nichts anderes mehr übrig, bei der heutigen Reizüberflutung...

Gruß
Doc

El Zorro
06.10.2005, 17:45
Hoi, Doc. Was die Reizüberflutung angeht sprichst Du mir aus der Seele.
Ich kann diese Dauerwerbesendung, die auf fast allen Wahrnehmungskanälen läuft auch fast nicht mehr ausblenden. Wie schon gesagt - Seuche! Ganz ganz grosse Seuche. Was früher in körperlicher Hinsicht die Pest war ist heute in geisttötender Hinsicht die Werbung.
Ja, ja und jetzt kommt gleich wieder irgendwer mit dem Arbeitsplatz- und Wirtschaftsargument hinterm Ofen vor, lalala meck meck...
Das rechtfertigt ja schliesslich alles...

Ich hab grad die neue Ct gekauft und dabei flogen mir drei Flyer entgegen mit verschiedenen DSL Anbieter. Natürlich jeder besser als der andere.
Und keiner bringts fertig, einfach mal drei Tarife wirklich all inclusive - also quasi rein brutto in sein Sch....-Prospekt zu schreiben. Statt dessen" *und wenn sie das kleingedruckte wirklich interessiert, dann holen sie sich doch eine Lupe... sie Depp"

Soviel zum Nutzen...

Ok, war OT ;)

wazi
06.10.2005, 19:42
El Zorro schrieb:

Hoi, Doc. Was die Reizüberflutung angeht sprichst Du mir aus der Seele.
Ich kann diese Dauerwerbesendung, die auf fast allen Wahrnehmungskanälen läuft auch fast nicht mehr ausblenden. Wie schon gesagt - Seuche! Ganz ganz grosse Seuche. Was früher in körperlicher Hinsicht die Pest war ist heute in geisttötender Hinsicht die Werbung.


Hi El Zorro,

Die Werbebanausen kippen mit ihrem Schrott tatsächlich alle Medien zu, nennen das dann Cross-Marketing und sind unheimlich stolz darauf.
Und jede Werbeorgien-Klitsche versucht die Konkurrenz zu übertrumpfen in Agressivität, Heftigkeit, Lautstärke und Rücksichtslosigkeit und dafür ist fast jedes Mittel recht und jeder Kanal wird bis zur Unbrauchbarkeit zugekippt.
Darum ist eine wirksame Abwehr unverzichtbar

El Zorro
07.10.2005, 09:48
Hi El Zorro,

Die Werbebanausen kippen mit ihrem Schrott tatsächlich alle Medien zu, nennen das dann Cross-Marketing und sind unheimlich stolz darauf.
Und jede Werbeorgien-Klitsche versucht die Konkurrenz zu übertrumpfen in Agressivität, Heftigkeit, Lautstärke und Rücksichtslosigkeit und dafür ist fast jedes Mittel recht und jeder Kanal wird bis zur Unbrauchbarkeit zugekippt.
Darum ist eine wirksame Abwehr unverzichtbar

Leider wahr. Aber durch den Pest-Vergleich, den ich oben schon anführte, kann man sich ungefähr vorstellen, wie es heute hier aussehen würde, wenn man damals nichts gegen die Pest unternommen hätte. Und genau das ist bei der Werbung passiert. Man hat nichts unternommen. Höchstens hie und da ein bissel eingedämmt. Und so haben wir nun das Ergebnis. Das einzige was einem bisher noch erspart bleibt ist dass man direkt Werbung ins Hirn eingeblendet bekommt. Sollte dies aber irgendwann mal technisch möglich sein...was glaubt ihr wohl wie groß die Hemmschwelle der Werbeindustrie sein wird? Na?

Da könnte dann wirklich nur noch ein grosser Reset helfen!

Gruß

docmorris71
07.10.2005, 10:40
Leider wahr. Aber durch den Pest-Vergleich, den ich oben schon anführte, kann man sich ungefähr vorstellen, wie es heute hier aussehen würde, wenn man damals nichts gegen die Pest unternommen hätte. Und genau das ist bei der Werbung passiert. Man hat nichts unternommen. Höchstens hie und da ein bissel eingedämmt. Und so haben wir nun das Ergebnis. Das einzige was einem bisher noch erspart bleibt ist dass man direkt Werbung ins Hirn eingeblendet bekommt. Sollte dies aber irgendwann mal technisch möglich sein...was glaubt ihr wohl wie groß die Hemmschwelle der Werbeindustrie sein wird? Na?

Da könnte dann wirklich nur noch ein grosser Reset helfen!

Gruß

Moin allerseits!

Minority Report läßt grüßen!! :D
So weit sind wir zum Glück noch nicht und ich glaube, dass erleben wir auch nicht mehr. Unser Hirn ist zum Glück noch zu kompliziert um es in dieser Form zu nutzen.

Aber wir leben ja jetzt schon in einer ziemlich anstrengend Zeit...
Ist ja nicht nur die Werbung aller Art mit der man überflutet wird. Was mich in letzter Zeit auch zunehmend anstrengt ist die Berichterstattung über Ereignisse aller Art.

Erstmals aufgefallen ist mir das bei der Flutkatastrophe letzten Dezember in Asien... oh mann, nach 3 Tagen konnt ich es nicht mehr hören, geschweige denn sehen :sick:. Das gleiche mit dem Hurrikan in den USA vor kurzem. Auf jedem Kanal wirst Du zugeschmissen mit Bildern und zerreißenden Reportagen etc. Jede Kleinigkeit wird bis zum letzten ausgeschlachtet und todberichterstattet. So schlimm das für die betroffenen Menschen ist, die mir auch wirklich leID: [ID filtered]

"Wir schalten jetzt noch mal nach Timbuktu, wo vor wenigen Minuten ein Fahrrad umgefallen ist. Viele Menschen sind betroffen. Für Sie vor Ort ist unser Korrespondent Machne-njus Draus" - betroffenes Peter-Klöppel-Anchorman-Gesicht mach"

Leider ist das so eine Begleiterscheinung unserer Zeit. Alles geht immer schneller, heute in und morgen schon wieder out. Ganz ehrlich gesagt, habe ich bei manchem Action-Film im Kino schon manchmal Schwierigkeiten dem schnellen Szenen-Ablauf zu folgen. Schneller, höher, weiter, mehr...Der Mensch will immer was neues geboten bekommen. Was schon mal da war ist, ist oft von vorneherein zum Marketing- oder Quoten-Tod verurteilt.

:o Ich schweife ab...um den Bogen mal wieder zu bekommen nehme ich den Pest-Vergleich mal auf. Natürlich kann man sagen, dass wenn man nichts unternimmt, sich nie etwas ändern wird. Aber was willst Du tun? Die verursachenden Firmen niederbrennen? ;)

Heute wird doch an jeder Ecke versucht die Leute übern Tisch zu ziehen. Sei es in der Dauerwerbesendung, wo mir versprochen wird, dass ich mich mit dem BodyShaper XYZ bei 3 Minuten Training täglich, von der Couchpotatoe mit Rettungsring zum Adonis verwandle oder in meiner Autowerkstatt wo man mir im Rahmen der Inspektion meinen VOLLEN Wischwassertank "auffüllt" (tropf rein) und dafür noch 8,78€ verlangt.

Ich glaube, dass sich die Menschen (potentielle Kunden) ändern müssen und ein bißchen kritischer und mit offenen Augen durchs Leben gehen sollten.

sorscha
07.10.2005, 21:04
Hallo Leute !
Kurzer Zwischenbericht ... das von mir weiter oben beschriebene Einschreiben wurde tatsächlich in der Schweiz angenommen und quittiert (wahrscheinlich von einem Vertreter des ChildrensHelp-Fussvolks , jedenfalls ist der Name unbekannt bzw. nirgendwo verzeichnet) . Bis jetzt hat es keiner gewagt , Geld vom Konto meiner Freundin abzubuchen (trotz der angegebenen 14Tage-Frist) und ich denke , das wird auch so bleiben . Unser Dank geht an dieser Stelle an die Verbraucherzentrale , die hier wertvolle Tips geliefert hat - auf diese Art und Weise scheint es wohl tatsächlich zu funktionieren .
Nichtsdestoweniger : Sollten wir uns jemals in die Schweiz verlaufen , werde ich wohl mal an deren Tür klingeln und die 5,20 Euro Porto für das Einschreiben zurückholen (kann man eigentlich auch ausgeschlagene Goldkronen in Bargeld umsetzen ? :D ) .
@Doc : Die Sache mit der Peter-Klöppel-Betroffenheits-Miene ist einfach grandios ...
Cheers ,
Sorscha

wazi
08.10.2005, 00:16
El Zorro schrieb


Leider wahr. Aber durch den Pest-Vergleich, den ich oben schon anführte, kann man sich ungefähr vorstellen, wie es heute hier aussehen würde, wenn man damals nichts gegen die Pest unternommen hätte. Und genau das ist bei der Werbung passiert. Man hat nichts unternommen. Höchstens hie und da ein bissel eingedämmt. Und so haben wir nun das Ergebnis. Das einzige was einem bisher noch erspart bleibt ist dass man direkt Werbung ins Hirn eingeblendet bekommt. Sollte dies aber irgendwann mal technisch möglich sein...was glaubt ihr wohl wie groß die Hemmschwelle der Werbeindustrie sein wird? Na?


Hemmschwellen, Grenzen oder Achtung vor Irgendwem oder Irgendwas gibts da nicht mehr. Die Zeiten sind schon lange vorbei. Die Werbeterror-Agenturen versuchen einander unter Einsatz aller möglichen und unmöglichen Mittel zu übertrumpfen und dementsprechend ist auch deren Getöse.
Auch das von docmorris71 angesprochene BILD-Zeitungs-Niveau der "Berichterstattung" der Medien ist so eine Sache. Da zählen eh nur noch die Quoten. Es gibt nur noch wenige wohltuende Ausnahmen, die diesen Idiotismus vermeiden.

Ich habe für mich die Konsequenzen gezogen und mir gegen den Werbeterrorismus ein alle Bereiche umfassendes Abwehrkonzept entwickelt, das jeglichen Versuch im Keim erstickt. Alle BILD-Zeitungs-Niveau-Medien umgehe ich in weitem Abstand und wähle nur die hochwertigen aus. Entsprechend habe ich meine Mediennutzung angepaßt. (z.B. seit 15 Jahren TV-Abstinenzler)

Ich warte nur noch darauf, daß die tägliche S-Bahnfahrt zur und von der Arbeit an jeder Haltestelle mit folgender Ansage begleitet wird:

Sehr geehrte Fahrgäste wir erreichen nun die Station XXX. Diese Fahrt wurde Ihnen ermöglicht/präsentiert von Müller-Milch, die wahre Milch. Getrunken während der entspannenden S-Bahnfahrt verleiht sie Ihnen umgehend neue Energie für Ihre weiteren Aktivitäten.....blahfasel

Und wenn dann noch weitere Werbetexte laufen......
Doch ein kleiner MP3-Player mit Kopfhörer würde den Spuk schnell beenden :D

Der Werbeterrorismus nimmt noch weiter zu, das ist absehbar aber es gibt auch wirksame Gegenmittel, die damit zügig aufräumen.

besucher
12.10.2005, 10:39
Hallo,

Ich bin Journalistin in der Schweiz und suche Leute, die Kontakt zu Childrens Help hatten und mir Auskunft über ihre Erfahrungen geben möchten. Meldungen bitte auch E-mail: andrea.bleicher(at)sonntagszeitung.ch oder 0041 1 248 47 80.

Andrea Bleicher

El Zorro
12.10.2005, 14:21
Sehr geehrte Frau Bleicher, ich würde gerne, kann jedoch leider nicht dienen. Ich hatte zwar Kontakt, die Dame wurde aber ziemlich rasch von mir abgewimmelt, insofern nicht nützlich für Sie.

Es finden sich hier aber ganz bestimmt genügend Leute, die Ihnen die entsprechenden Informationen geben können und wollen.

Bitte setzen Sie uns, sollte ein Artikel draus werden, doch den Link auf den Artikel ( falls online )

Gruß und viel Erfolg bei Ihren Recherchen

Bernd

Laura82
20.10.2005, 20:33
Leute ich habe childrens help verkauft am telefon.und ihr habt recht ist alles gelogen!!!!
geht unter www.robinsonliste.de und ihr bekommt keine lästigen werbe anrufe mehr,versprochen!!
Laura:rolleyes:

Laura82
20.10.2005, 20:38
ich habe childrens help am telefon verkaut.ihr habt alle recht.geht unter www.robinsonliste.de und ihr bekommt keine lästigen werbe anrufe mehr,versprochen!!!
Laura:rolleyes:

Call-Center Fresser
21.10.2005, 13:49
Willst du jetzt die Leute nochmal für dumm verkaufen, nachdem du die Leute schon mal am Telefon verarscht hast? :mad: Willst du uns wirklich weismachen, dass unseriöse Call-Center sich vor einem Anruf ne Robinsonliste anschauen? (Ausser vielleicht, um neues Adressenmaterial zu bekommen:( )

DOTWIN
24.10.2005, 12:45
Verdammt,
habe grade einen rührenden anruf bekommen, und habe mal wieder gemerkt, dass ein NEIN nichts wert ist. Habe bei einer "unbedenklichen" unterschriftsammelaktion mitgemacht, um unsere lieben kinder zu schützen.
Da meine unterschrift wohl nicht hilfe genug ist, wurde ich angerufen um natürlich auch mit geld zu "helfen". Mein beneinen war wohl nicht bestimmend genug, womit die mitarbeiterin auch recht behielt und ich doch tatsächlich meine kontonummer rausrückte. Ich habe aber natürlich noch zwei wochen zeit dies zu stornieren, und wenn dann mein NEIN wieder nicht angenommen wird, lasse ich das geld wieder zurückbuchen.......
Habe das call-center im Internet gefunden. Jeder der Lust hat zu lernen, wie man ein NEIN überhört kann sich da melden, oder einfach mal nur so, damit die auch mal angerufen werden........

A + S Telemarketing
Mindenerstrasse 12
32049 Herford
Tel. 05221-121302
Herr Bölükbasi

Link: http://www.meinestadt.de/x/job.php/jobid=353012005100594243

viel spass beim bewerben..............!!!!!!!!!

Laura82
26.10.2005, 20:14
die robinsonliste ist von der verbraucher centrale um sich vor werbe anrufe zu schützen

webeinspunktnull
27.10.2005, 10:35
Nutzt aber nur, wenn sich wer dran hält. Gibt viele unseriöse Anbieter und Firmen, die halten sich an nichts.

Wirklichen 100% Schutz bieten weder Robinsonlisten, Gesetze usw, weil es immer wieder Mechanismen und Zeitgenossen gibt, die drauf pfeiffen und es aushebeln oder gar ganz ignorieren... Gibt aber auch immer wieder Unwissende Werber , relativ harmlos, aber das schützt vor Strafe nicht, wenn man derer habhaft wird. Aber in der Mehrzahl der unverlangen Werbung steckt Kalkül und volle Absicht, sonst würde diese Typen es unterlassen und es einsehen, dass sie nerven

Frei nach Courgan ( Highlander ) Was kümmern mich diese japsenden Sterblichen? Solange das so ist wirds immer wieder Spam auf allen Kanälen geben...

sis
27.10.2005, 14:20
Was kümmern mich diese japsenden Sterblichen? Solange das so ist wirds immer wieder Spam auf allen Kanälen geben...Das ist nicht ganz richtig. Wie wir alle wissen, regelt die Nachfrage das Angebot und nicht umgekehrt. Spammer werden also genau dann ausgetrocknet, wenn keine "Sau" mehr bei denen bestellt. Oder eben massenhaft bestellt, aber grundsätzlich storniert wird (beste Lösung).

docmorris71
27.10.2005, 14:33
Das ist nicht ganz richtig. Wie wir alle wissen, regelt die Nachfrage das Angebot und nicht umgekehrt. Spammer werden also genau dann ausgetrocknet, wenn keine "Sau" mehr bei denen bestellt. Oder eben massenhaft bestellt, aber grundsätzlich storniert wird (beste Lösung).

Meine Rede! Solange es Menschen gibt, die darauf, aus welchen Gründen auch immer, darauf "reinfallen" wird sich das nie ändern. Und ich fürchte, es wird leider immer dumme, naive, gutmütige bzw. geldgeile ("Ich habe was gewonnen!!") Menschen geben.

Gruß
Doc

Commander1
27.10.2005, 19:27
das gewisse CA´s nicht gerade mit großem Wissen geschlagen sind ?


die robinsonliste ist von der verbraucher centrale um sich vor werbe anrufe zu schützen

Liebe Laura, schau doch mal hier :http://www.bfd.bund.de/dsvonaz/r4.html

C1

nikki
29.10.2005, 19:15
hallo leute!
Also ich muss euch sagen hab schon viel gutes von Childrens help gehört! was ist denn so schlimm an denen? warte auf antwort!!! (meine freundin ist da mitglied);) :confused:

nikki
29.10.2005, 19:19
hi laura wollte mal wissen was ist denn da gelogen? bitte um antwort! :)

Jens_123
02.11.2005, 21:08
hallo leute!
Also ich muss euch sagen hab schon viel gutes von Childrens help gehört! was ist denn so schlimm an denen? warte auf antwort!!! (meine freundin ist da mitglied);) :confused:

hallo NIKKI,

seriöse Hilfsvereine, soweit ich sie kenne, nutzen keine aufdringlichen Telefonmenschen, um Dich zu werben.
Es gibt keine Clubmitgliedschaft mit Clubbeiträgen, sondern es sind Spenden. Ein Austreten ist immer sofort möglich.
Die Spenden sind steuerlich absetzbar. UND: Es wird NICHT über Bankkonten geredet.

Children´s help ist meines erachtens nicht seriös. Ohne es zu ahnen erhälst Du Zeitungsabos, bist Mitglied in einem Club. UND: Dies zwei Jahre lang.
Schaue mal in deren Homepage auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wenn man helfen will, sollten die bekannten Hilfsorganisationen genutzt werden. Und: im Internet mal vorab forschen, was über diese geschrieben wird, ist sehr nützlich (www.google.de).

Wenn man auf etwas hereingefallen ist, sucht man positives, um sich selber etwas vor zu machen, kein Fehler gemacht zu haben. Lese Dir bitte alle Beiträge durch. Ich selber kann nichts positives an den CLub finden.

Gruß
Jens

mamelde
07.11.2005, 19:42
Interessant auf was man stößt wenn man mal das i-net bemüht....
meine Freundin ist dem schlammassel verfallen - was nun? der musterbrief der Verbraucherzentrale ist nicht schlecht und eventuell eine möglichkeit. nur wie schon sagte, der erste "Beitrag" ist schon abgebucht und erst jetzt sind wir schlauer was die organisation betrifft.

Frage: ist es möglich das geld einfach zurückzubuchen unter dem aspekt "dumstellen"...haben ja nur eine mündliche zustimmung zu dem ganzen nichts schriftliches gemacht. was hat die organisation für möglichkeiten das geld einzuklagen? meines wissens keine...haben ja "keine" zustimmung zum Lastschriftverfahren, zumindest nicht rechtskräftig. Desweiteren ist alles richtig in den Angaben über meine Freundin, die erhoben wurden, nur der Name ist falsch geschrieben. Das könnte unterstützend wirken wenn man sich dumm stellt und sagt man hätte nie eine zustimmung gegeben und wo die kontonummer und dergleichen herhaben - no idea!?

Kann jemand helfen, wie man sich jetzt richtig verhält um da wieder raus zu kommen??? Danke im vorraus!

stieglitz
08.11.2005, 09:31
Frage: ist es möglich das geld einfach zurückzubuchen unter dem aspekt "dumstellen"...haben ja nur eine mündliche zustimmung zu dem ganzen nichts schriftliches gemacht. was hat die organisation für möglichkeiten das geld einzuklagen? meines wissens keine...haben ja "keine" zustimmung zum Lastschriftverfahren, zumindest nicht rechtskräftig. Desweiteren ist alles richtig in den Angaben über meine Freundin, die erhoben wurden, nur der Name ist falsch geschrieben. Das könnte unterstützend wirken wenn man sich dumm stellt und sagt man hätte nie eine zustimmung gegeben und wo die kontonummer und dergleichen herhaben - no idea!?

Kann jemand helfen, wie man sich jetzt richtig verhält um da wieder raus zu kommen??? Danke im vorraus!
Lastschriften kann man innerhalb von sechs Wochen - ohne Begründung -zurückgehen lassen.
Wie sich diese "Organisation" dann verhält, bleibt abzuwarten.
Ich denke die haben juristisch schlechte Karten und werden es nicht bis zu einem MahnbescheID: [ID filtered]

Jens_123
08.11.2005, 19:19
hallo mamelde,

ich würde das Geld sofort über Storno zurückholen. Es wurde schon mal hier entsprechendes geschrieben (Antwort 53.)

Evtl. einen Anwalt mal fragen, ob man den Club anschreiben muß. Vielleicht eine Strafanzeige gegen den Club stellen, da sie das Geld ja ohne Eure Zustimmung abgebucht haben.

Gruß
Jens

mamelde
08.11.2005, 20:22
Lastschriften kann man innerhalb von sechs Wochen - ohne Begründung -zurückgehen lassen.
Wie sich diese "Organisation" dann verhält, bleibt abzuwarten.
Ich denke die haben juristisch schlechte Karten und werden es nicht bis zu einem MahnbescheID: [ID filtered]

Vielen Dank für die Auskünfte! Geld wurde unsererseits heute zurückgebucht. Morgen werde ich diesbezüglich nen anwalt konsultieren.

Ich werde auf jedem Fall über den Verlauf der Angelegenheit hier berichten.

Aufruf an alle "Children's Help" Geschädigten - WEHRT EUCH!

Pedi
14.11.2005, 17:42
Wollte mich mal wieder melden. Hatte doch damals 100 Euro Lastschrift zurückbuchen lassen, bekam neulich eine Mahnung aus der Schweiz, nun schon 106 Euro. Habe dann unter der angegebenen Nummer 0180 5383203 angerufen. Hätte doch alles in den Unterlagen gestanden - haben wir aber nie bekommen! Außerdem wurde eine Bandaufzeichnung vorgespielt, kann aber nicht genau sagen, ob es mein Mann bzw. seine Stimme ist, weil keine ganzen Sätze, nur abgehackte Wörter aufgezeichnet sind, auch nur ein Teil eines Gesprächs. Sehr merkwürdig! Die Unterlagen wurden mir dann mit Datum 10.11.2005 zugeschickt, lt. AGB habe ich jetzt ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Außerdem fehlt auf dem Band die Belehrung über ein Widerrufsrecht bei tel. Vertragsabschlüssen.
Stehe jetzt in Kontakt mit Verbraucherzentrale (Anwalt) und erwarte vom DIZ Infos über Childrens Help.
LKA HH und NRW ermitteln angeblich. Werde auf jeden Fall bei der Kripo anzeigen.
Halte euch weiter auf dem laufenden.

thomas
15.11.2005, 13:53
hi
hoffe das liest noch jemand.
Ich habe bei diesen verbrechern gearbeitet.
Ich dachte es wäre für eine gute Sache und ein bischen nebenverdienst ist ja auch wichtig, bis ich dann mit und mit von der scheisse über diesen verein gehört hab.
Die melden scheinbar auch bald insolvenz an, also beeilung!!!!

Wenn fragen sind, ruhig über dieses Forum!!!

Gruss
Thomas

Call-Center Fresser
15.11.2005, 14:05
! Außerdem wurde eine Bandaufzeichnung vorgespielt, kann aber nicht genau sagen, ob es mein Mann bzw. seine Stimme ist, weil keine ganzen Sätze, nur abgehackte Wörter aufgezeichnet sind, auch nur ein Teil eines Gesprächs. Sehr merkwürdig! Die Unterlagen wurden mir dann mit Datum 10.11.2005 zugeschickt, lt. AGB habe ich jetzt ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Außerdem fehlt auf dem Band die Belehrung über ein Widerrufsrecht bei tel. Vertragsabschlüssen.
Stehe jetzt in Kontakt mit Verbraucherzentrale (Anwalt) und erwarte vom DIZ Infos über Childrens Help.
LKA HH und NRW ermitteln angeblich. Werde auf jeden Fall bei der Kripo anzeigen.
Halte euch weiter auf dem laufenden.


§ 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft wer unbefugt
1. das nicht öffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

Quelle bzw. kompletter Text unter
http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/stgb/_201.html

Bei Deiner Strafanzeige würde ich Dir empfehlen, unbedingt auf die Tonbandaufnahme hinzuweisen. Wer so eine Abhör-Anlage benutzt, macht dies sicher nicht nur einmal. Das ist vielleicht auch für die Staatsanwaltschaft ein guter Ansatzpunkt.

DOTWIN
06.12.2005, 12:24
hier an alle, besonders auch an denker,
die wirklich guten kinderhilfsorganisationen haben das, wie hier schonmal erwähnte siegel dzi. wisst ihr wirklich, was unterm strich den kindern zu gute kommt? habe hier das call center, das childrens help mitgliedschaften verkauft schon mal erwähnt, und auch mit einem Link versehen, für alle die sich gerne mal bewerben möchten, erfahren wollen wieviel provision man für eine verkaufte mitgliedschaft bekommt oder für alle die einfach auch mal so anrufen und fragen über childrens help haben. Das Jobangebot wurde aber nach meinem Eintrag schnell gelöscht und Herr Bölükbasi auch entfernt und Frau Pfeiffer vorgeschickt. ALLES WIRKLICH OHNE GRUND? Bestimmt nicht!!!!

A&S Telemarketing
Herr Bölükbasi Frau Pfeiffer
Mindener Str. 12
32049 Herford
Tel: 05221 121302

Hier die Stellenangebote:
Fragt mal wieviel und wann Ihr Geld bzw Provisionen bekommt!!!!!

http://jobs.rekruter.de/jobs/job1-Pr...5101382671.htm

http://www.backinjob.de/aushilfen/ar...101382671.html

http://www.sozialhilfe24.de/jobs_anz_6827101_32049.html

http://www.rekruter.de/stellenmarkt....00510138267 1

schaut mal rein oder ruft an!!!!!

stieglitz
06.12.2005, 13:18
Bis auf das 3. Jobangebot, sind die anderen schon offline.

DOTWIN
06.12.2005, 15:38
Um ganz sicher zu gehen und sich noch ein zweites standbein undercover aufzubauen hat herr bölükbasi bzw frau pfeiffer mehrere jobangebote mit verschiedenen adressen eingeschaltet. wie eine briefkastenfirma.

Elen Gmbh
Frau Pfeiffer / Badur
Neheimer Str. 43
59457 Werl

0234 4143648 Bochumer Telefonnummer?


Elen GmbH
Frau Pfeiffer Herr Bölükbasi
Telekommunikation
Viktoriastr. 39
44787 Bochum


http://jobs.rekruter.de/jobs/job1-Promoter-383022005110961169.htm

http://rhein-ruhr.opusforum.org/rrg/_do/mar/4721276.htm

http://www.gelegenheitsjobs.de/search/jobs/nebenjobs%203917.html



Die wissen wohl selber nicht, wo die grade sitzen oder ziehen alle 3 Monate nach einer Pleite um und wechseln den Namen.

kreisel
06.12.2005, 19:49
Ich habe euch gerade über Google gefunden. Leider hat mein Mann auch einen Anruf von Childrens Help erhalten und natürlich seine Bankverbindung rausgerückt. Heute kamen die Unterlagen, wir werden morgen Widerspruch einlegen. Schade um das Porto. Ich könnte mich total ärgern.

Ich hoffe, die reagieren auf den Widerspruch und löschen die Mitgliedschaft. Anderenfalls werde ich die Staatsanwaltschaft verständigen.

jens
07.12.2005, 11:03
Leider habe ich erst jetzt genauer im Internet recherchiert, wobei es sich bei "Children's Help" wirklich handelt.
Ich habe auch - zu arglos - meine Kontoverbindung angegeben und gegenüber der Dame, die heute den Kontrollanruf tätigte, um die Daten abzugleichen, mein Einverständnis erklärt. Ich wurde auch darüber informiert und um Erlaubnis gefragt, dass ein Band mitläuft, um das Gespräch aufzuzeichnen. Ich werde nach Erhalt der Unterlagen sofort widerrufen und hoffen, dass dies von dieser Organisation akzeptiert wird.

stieglitz
07.12.2005, 11:49
Immer wieder schön zu lesen, der Bericht aus Telepolis:

"33 Cent am Tag, das tut niemandem weh"
Anna-Lena Hoffmann 25.08.2005

Children's Help - dubiose Geschäfte mit dem Kinderschutz
Im Namen des Kinderschutzes erfolgt momentan aggressive Telefonwerbung. Doch Children's Help, die "internationale Kinderschutzorganisation", ist weitgehend unbekannt. Dafür finden sich bei näherer Recherche einige Merkwürdigkeiten. Der Verdacht der Abzocke liegt nahe.


http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20780/1.html

Ich weiss, der Artikel ist irgendwo in diesem Thread bereits schon mal verlinkt.

Pedi
07.12.2005, 21:54
Hallo alle Childrens Help Geschädigten, ich war beim Anwalt der Verbraucherzentrale, schien ne klare Nummer zu sein, von wegen Widerrufsrecht, ich bekam auch die Rückkarte vom Einschreiben, aber kurz darauf einen Brief, dass ich angeblich meines Mannes Stimme erkannt hätte und die Gesellschaft aus Kulanz aber auf eine 1-jährige Mitgliedschaft ausweicht. Habe keineswegs die Stimme erkannt, dieses Gespräch durfte auch nicht aufgezeichnet werden. Weiß nun nicht, wo ich Anzeige erstatten soll, da hier bei uns auf dem Land wohl nichts richtiges passieren wird. Hat schon mal jemand von euch Anzeige erstattet? Bitte sagt mir, wo. damit ich mich da ran hängen kann. Als alte Ruhrpottspflanze bitte ich um Hilfe!!

Vor allem möchte ich wissen, wie die Gespräche abgelaufen sind, da mein Mann immer noch behauptet, von nichts zu wissen ...

Call-Center Fresser
08.12.2005, 14:07
Habe keineswegs die Stimme erkannt, dieses Gespräch durfte auch nicht aufgezeichnet werden. Weiß nun nicht, wo ich Anzeige erstatten soll, da hier bei uns auf dem Land wohl nichts richtiges passieren wird. Hat schon mal jemand von euch Anzeige erstattet?


Ja, ich habe schon in anderem Zusammenhang gegen ein Unternehmen Strafanzeige erstattet. Strafanzeigen nimmt jede Polizeidienststelle auf (auf jeden Fall Quittung für die Anzeige geben lassen), oder aber auch die Staatsanwaltschaft direkt. In meinem Fall bin ich zur Staatsanwaltschaft gegangen, hat zwar etwas gedauert bis ich den richtigen Ansprechpartner hatte, dafür hatte ich aber ein nettes Gespräch. Auf dem Wege habe ich auch erfahren, dass gegen das Unternehmen schon andere Anzeigen vorlagen. Die Firma gibt es heute übrigens nicht mehr. :D
Und zum Thema "verbotene Telefonwerbung" klicke doch einfach mal die Homepage der Verbraucherzentrale Hamburg an und gib unter "suchen" den Begriff Telefonwerbung ein. Hier sind schon über 100 Unternehmen (auch bekannte Konzerne) abgemahnt worden. Die Leute bei der VZ Hamburg scheinen recht kompetent zu seinl www.vzhh.de

ex270
19.12.2005, 20:36
Heute wiederholten Anruf von Childrens Help oder Call-Center gehabt. Obwohl ich letzte Woche ein Gespräch mit den Worten beendete, ich wolle mich gerne mal bezüglich der Organisation informieren, behauptete man heute, ich wollte doch wohl Mitglied werden und mich doch nur noch mit meiner Frau besprechen. Ob jetzt alles klar sei?
Ich anwortete, dass dies so nicht richtig wäre und gab zum Ausdruch, dass mein Urteil negativ ausgefallen sei und ich kein Club-Mitglied werde.
Am anderen Ende erzählte man was von Rufschädigung!? Daraufhin beendete ich das Gespräch.
In der folgenden Minute klingelte dann ca. 10x mein Telefon. Obwohl ich immer wieder das Gespräch annahm und sofort wieder auflegte wiederholte sich das Spiel bis zu dem Zeitpunkt als ich den Telefonstecker herauszog.

sigirot
08.01.2006, 11:39
bei der Kontrolle der Kto.-Auszüge meiner Mutter (81 Jahre !) dass im Text "Internet" steht. Ich habe heute nun recherchiert und bin dabei auf dieses Forum gestoßen. Etwas ratlos bin ich nun doch. Sicher werde ich diese Abbuchung rückgängig machen. Was aber, wenn man mit Mahnung und weitergehenden Maßnahmen droht. Ich bin nicht die Rechts-Vertreterin meiner Mutter, nehme lediglich ihre Interessen war. Eine Anzeige gegen dieses Unternehmen wird sie daher selbst machen müssen, wird das aber nicht tun. Leider wehren sich alte Menschen häufig nicht. Weiß jemand einen Rat
:mad:

KeeeK
06.02.2006, 13:35
Hallo !!!!!

Gottseidank gibt es dieses Forum hier, ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Auch ich habe heute das Bestätigungsschreiben einer Mitgliedschaft bei Children´s Help erhalten und ich bin ein wenig ratlos.

Vor einiger Zeit erhielt ich einen Anruf eines Call-Center-Mitarbeites, der mich wie hier schon vorher beschrieben über children´s help informierte. Da ich aber schon durch die Medien über diese Art von Kundenwerbung vorgewarnt war, war ich zunächst skeptisch und bat den Herrn darum, dass er mir lediglich weiteres Informationsmaterial zusenden sollte. Dies wäre nur möglich, wenn ich ihm meine Kontonummer mitteilen würde. Da bei mir aber wirkliches Interesse an der Unterstützung dieses Projektes geweckt wurde, ich aber keinesfalls solche persönlichen Daten in einem Telefonat mitteilen wollte, einigte ich mich mit dem Herrn darauf, dass er "zunächst nur irgendetwas" in dieses benötigte Feld einträgt und ich dann, falls ich nach dem Betrachten der Informationsbrochüren Interesse hätte, der Organisation die richtigen Kontodaten mitteile. In dem heutigen Schreiben fand ich dann keinerlei Informationsmaterial ( und nur dieses hatte ich angefordert !!! ), sondern meine Mitgliedsbestätigung mit den Worten " Ihren Beitrag von 90 Euro jährlich werden wir, wie besprochen, in zwei Wochen von ihrem Konto abbuchen". ( als Kontonummer war eine willkürliche Zahl angegeben )

Ich habe eben zunächst per e-mail einen Widerruf gemacht mit dem Text, der hier ein paar Seiten vorher schon gepostet wurde ( angeblich soll der Widerruf ja auch per e-mail möglich sein, werde es aber auch noch auf dem Postweg machen ).
Was ich mich nun frage: Was passiert, wenn meine Kundendaten nicht korrekt sind, kann mir überhaupt etwas passieren? Hatte ich Glück, dass nicht meine wirkliche Kontonummer in dem Schreiben angegeben ist?
Und zu der Tonbandaufzeichnung: Falls diese existiert, so sollte doch da klar erkennbar sein, dass ich mich informieren wollte und KEINE Mitgliedschaft wollte..... diese Aufzeichnung dürfte mich dann doch eigentlich auch nur entlasten und für Children´s Help keinen nützlichen Zweck haben, oder?

Übrigens bekam ich gestern auch den zweiten Anruf, in dem man meine Kundendaten bestätigen wollte. Ich wimmelte die Frau aber ab mit dem Argument, dass ich keine Zeit hätte ( hatte ich auch nicht) und sie sich irgendwann nochmal melden sollte..... Wie soll ich mich beim nächsten Anruf verhalten?

Danke für die Tipps, bin ehrlich gesagt noch nie vorher in so einer Situation gewesen und wäre dankbar für Ratschläge....

mfG

KeeeK
06.02.2006, 17:43
Kurzer Zwischenbericht:

Nachdem ich nun die email geschickt habe und man sich ja nie sicher sein kann, ob sie überhaupt gelesen wird, habe ich eben auf der Internetseite von Children´s Help um einen Rückruf gebeten. Dieser kam dann auch direkt wenige Minuten später.

Ich muss zugeben, dass die Dame am anderen Ende sehr nett war und ich teilweise das Gefühl hatte, dass sie überhaupt keine Ahnung hat, was da hinter den Kulissen alles so abgeht -- aber, nach meinen letzten Erfahrungen,kann das alles natürlich genauso gespielt sein wie der Rest auch. Eigentlich ging es mir um folgende Dinge:

1. Ist meine email mit dem Widerruf eingegangen?

2. Genügt ein telefonischer Widerruf?

3. Was erhofft man sich durch so eine Art von Kundenwerbung?

zu 1.) Wen wunderts, natürlich konnte die Dame meine email nicht finden, also gab es auch noch keinen Widerruf und ich bin weiterhin als Mitglied aufgelistet ( von daher können sich andere Betroffene wohl diesen Weg sparen ). War aber irgendwie auch abzusehen.....

zu 2.) Mir wurde von der Dame versichert, dass meine Daten gelöscht werden und meine Mitgliedschaft aufgehoben wird. Ich habe mehrfach nachgefragt, ob es wirklich genügt und ob sie mir auch sehr bald eine schriftliche Bestätigung zukommen lässt. Beides wurde ausdrücklich mit einem "Ja" beantwortet. Ich habe gebeten mir diese Bestätigung per email zu schicken, damit ich spätestens morgen im Laufe des Tages notfalls noch den Postweg für meinen Widerruf nutzen kann, woraufhin sie meinte, dass auch dies kein Problem wäre, ich mir aber keine weiteren Gedanken zu machen bräuchte. Sie wirkte auch hier wieder sehr überzeugend, aber ich bin natürlich erstmal bedient nach meinen letzten Erlebnissen. Ich gebe hier auf jedenfall bescheid, falls es mit dieser Art des Widerrufs ( , der unter Punkt 4 der AGB´s gar nicht aufgelistet ist ) erfolgreich war.....könnte ja anderen helfen sich trotz des Ärgers wenigstens den Briefverkehr und die damit verbundenen Kosten zu sparen.

zu 3.) Sie hat es sehr bedauert, dass ich den Namen ihres Kollegens nicht mehr kannte, der mir auf diese Art eine Mitgliedschaft untergejubelt hat. Angeblich hätte sie so mehr Möglichkeiten ähnliche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden. Ihr würde eine solche Art von Kundenwerbung überhaupt nicht gefallen und sie könnte verstehen, warum ich sehr aufgebracht sei und sie hätte vollstes Verständnis für mich. Naja, irgendwie habe ich mir nur gedacht, dass sie nach diesem Telefonat nach dem Hörer greift und die gleiche Masche mit einem anderen, armen Nichtsahnenden durchzieht. Als ich ihr noch von meinen Internet-Recherchen erzählte, wollte sie zunächst ausweichen ( "ist doch klar, dass so etwas im Inet steht. Da schreiben doch nur Leute, die negative Erfahrungen gemacht haben, positives feedback sparen sich doch die meisten" ), aber als ich dann darauf zu sprechen kam, dass unter anderem von bekannten, seriösen (!!!!) Organisationen bereits vor Children´s Help gewarnt wird, wusste sie auch nicht so recht weiter. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie sich nach meinen Worten ( "wissen sie, ich hätte mich gerne engagiert, aber ich will dann auch wissen, dass mein Geld wirklich hilft, ich denke ich nehme das Geld, das ich nun spare, und spende es irgendwo vor Ort einer Einrichtung" ) doch etwas nachdenklich geworden ist und ich hoffe, dass sie vielleicht einmal überdenkt, für wen/was sie da gerade arbeitet.


Ich bin jedenfalls gespannt wie es weitergeht. Ich habe eben auch die PRO7-Redaktion von BIZZ informiert, dass sie sich doch mit dem Thema befassen sollten. Wenn ich ehrlich bin finde ich es einfach nur pervers, dass man versucht mit der Hilfsbereitschaft anderer Menschen Profit zu machen. Ich hoffe nur, dass jeder, der wissentlich in dieser Organisation Leute abzockt, irgendwann seine gerechte Strafe erhält!


...to be continued.....

truelife
07.02.2006, 13:42
Interessant wäre auch ein Schreiben an Akte 06 / Sat 1...

Ich hatte ein Thema aufgemacht: Kinderschutzbund aus Bamberg, nach einer Mail vom Kinderschutzbund stellte es sich raus, das es wahrscheinlich Childrens Help war...



Ich habe gestern Abend einen Anruf eines etwas älteren Herren erhalten, er rufe im Auftrag des Kinderschutzbundes an. Ich habe:

-bei einer Umfrage teilgenommen (woran ich keine Erinnerung habe),

-hätte bei dieser Umfrage angegeben, das ich mich für Kinder in Not einsetzen würde,

-Hätte ebenfalls angegeben, eine Patenschaft übernehmen zu können.

Naja, ich habe den guten Mann (Herr Schmitt/Schmied/Schmitz, er nuschelte ein wenig) mal erzählen lassen, wie das vonstatten gehen sollte. Ich bekäme telefonisch drei Vorschläge, davonsollte ich ein Kind auswählen. Die Patenschaft würde mich monatlich 7,50¤ kosten und eine Einmalzahlung von 90¤. Der Kinderschutzbund würde das jährlich abbuchen (soll heißen 180¤ im ersten Jahr). Ich sollte ihm nun Kontonummer, BLZ usw. geben damit er das Formular ausfüllen könnte.

Als ich ihm mitteilte, das ich kein Interesse habe, wurde er etwas unhöflich und meinte, ob ich nicht die AGB's gelesen hätte, ich hätte mich VERPFLICHTET eine Patenschaft zu übernehmen. Ich könnte wegen Vertragsbruch angezeigt werden.

Ich sagte ihm, ich wolle es mir überlegen und ihn zurückrufen, er solle mir die Nummer geben. Das wollte er nicht, nach mehrmaligen Nachfragen, gab er an, aus Bamberg anzurufen (aus einem Call-Center anscheinend, da man im Hintergrund weitere Telefonisten/innen hören konnte.) Bald darauf, legte er auf, als er merkte, das es keinen Sinn machen würde, mit mir noch länger zu diskutieren.



Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 6. Februar 2006. Der Anruf, den Sie bekamen, kam nicht (!) vom Deutschen Kinderschutzbund. Der Deutsche Kinderschutzbund hat keine Unterschriftenaktionen gestartet, ruft keine Bürgerinnen und Bürger an, um für Mitgliedschaften zu werben oder um Spendengelder zu bitten. Schon gar nicht bitten wir um Bekanntgabe der Kontoverbindung. Wer Mitglied beim Deutschen Kinderschutzbund e.V. werden möchte, der wendet sich direkt an uns bzw. an einen unserer Orts- oder Kreisverbände in Wohnortnähe. Unser Mitgliedsbeitrag ist von Orts- zu Ortsverband verschieden, mindestens jedoch EUR 25,00 pro Jahr, darin enthalten ist unsere Mitgliedszeitschrift Kinderschutz Aktuell, die vierteljährlich erscheint.

Ihre E-Mail liest sich so, als ob Sie von Children's Help angerufen worden sind. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) rät von der Förderung dieser Organisation ab. Children's Help / SOS InterNet AG hat ihren Sitz in Binningen in der Schweiz. Es handelt sich bei Childrens's Help um den Zweig eines gewerblichen Unternehmens. Der (am Telefon) Umworbene leistet keine Spende, sondern geht eine Clubmitgliedschaft für mindestens zwei Jahre ein. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auch auf EUR 7,50 monatlich. Bitte schauen Sie auch unter www.childrens-help.de .

Der Deutsche Kinderschutzbund e.V. hat mit alledem nichts zu tun! Es ist gut, dass Sie Ihre Bankverbindung nicht bekannt gegeben haben. Sie haben “ zum Glück “ genau richtig reagiert.

Mit freundlichen Grüßen

XXX

Naja, jetzt hab ich ein TFFFFF-Script an Children's Help gesendet, hoffentlich gilt das auch für Schweizer...

KeeeK
07.02.2006, 21:27
Naja, bei mir gibt es auch nichts Neues zu vermelden. Ich habe keine Bestätigungsmail meines Widerrufs erhalten, obwohl ich ausdrücklich darum gebeten habe ( schriftlich in der email und am Telefon verbal). Ich werde morgen wohl nochmal Rücksprache halten mit Children´s Help, ob mein Widerruf erfolgreich war und meine Daten gelöscht wurden, wovon ich aber nicht ausgehe. Danach geht dann halt das Schreiben per Post raus, indem ich dann zum dritten Mal meinen Widerruf mache. Einfach unglaublich, was sich dieser Laden rausnimmt....und ich könnte brechen, dass mich der "Spaß" mindestens 6 Euro kosten wird... Vielen Dank, solche Leute sind dafür verantwortlich, dass das Vertrauen vieler Menschen in echte Hilfsorganisationen weiter sinkt, weil man Angst hat gelinkt zu werden.... im Endeffekt trifft es leider die Falschen !!!

wazi
07.02.2006, 21:50
Hallo Keeek,

wenn ich deine Postings so lese, insbesondere dein Letztes, komme ich zu dem Schluß, daß die Banausen dich lediglich vereimern und hinhalten. Und du fällst schön drauf rein.

Wende dich lieber an deine nächstgelegene Verbraucherzentrale und berate dich mit denen über geeignete Maßnahmen.
Beobachte dein Bankkonto und lasse jegliche Abbuchung von "Childrens Help" gleich zurückholen.

Eine vernünftige und juristisch verwertbare "Abmeldung/Kündigung" erfolgt immer per Einschreiben mit Rückschein.
Außerdem ein alter Grundsatz: Am Telefon niemals was draufquatschen lassen! Das ist sowieso und grundsätzlich alles Mist und zig seriöse Geschäfte/Dienstleister/Unternehmungen empfangen dich gern und freundlich als Kunden/Mitgied, ohne dich mit Werbeterror zuzukippen.

Gruß wazi

KeeeK
07.02.2006, 23:14
Keine Angst, ich falle nicht drauf rein. Ich wollte nur bevor ich mein Einschreiben (mit Rückschein) absende versuchen die Sache so aus der Welt zu schaffen, was scheinbar nicht möglich ist bei dieser Firma. Gottseidank habe ich das Schreiben meiner Mitgliedschaft rechtzeitig erhalten, so dass die 14-tägige-Frist auf jedenfall eingehalten werden kann. Ist halt nur ärgerlich, weil mich der Spaß eben jetzt Geld kostet, auch wenn mir 6 Euro lieber sind als 180 Euro.....von daher werde ich es wohl machen.
Aber da du dich auszukennen scheinst: Wenn die keine gültige Bankverbindung haben, wird der Vertrag dann nicht sowieso ungültig? Der Herr am Telefon notierte damals ja nur irgendwelche Zahlen, weil ich ihm sagte, dass ich meine Bankdaten nicht am Telefon herausgebe und auch nicht zur Hand hätte. " Sie können dann, wenn sie nach Durchsicht der Unterlagen Interesse haben, die richtigen Daten durchgeben, ich muss hier nur irgendwas eintragen, damit ich Ihnen die Informationen zusenden darf. " sagte er. Im Schreiben steht auch definitiv nicht meine Kontonummer, von daher.....

Gruß

KeeeK
08.02.2006, 11:34
So, kurzes Fazit, vielleicht auch für andere Leute interessant.

Ich habe eben mit meiner Post die Storno-Bestätigung von Children´s Help erhalten. Die Sache ist also gottseidank doch letzten Endes noch unproblemtisch abgelaufen. Also als Tip für Leute, die eine ungewollte Bestätigung einer Mitgliedschaft bei Children´s Help erhalten:

1. Tragt euch auf der Homepage von Children´s Help unter "telefonischer Rückruf" ein

2. Wenn der Rückruf erfolgt, versucht sachlich zu erklären, was vorgefallen ist, lasst euch nicht "bereden", dass ihr am Telefon doch einer Mitgliedschaft zugestimmt hättet ( wurde bei mir zunächst auch versucht, aber ich denke, dass ich recht überzeugend war, dass ich definitiv nicht zugestimmt hatte ).

3. Verlangt, dass die Dame/ der Herr am Telefon eure Mitgliedschaft "kündigt" mit dem Hinweis, dass ihr vom 14-tägigen Widerrufrecht Gebrauch machen wollt. Natürlich fordert ihr eine sofortige schriftliche Bestätigung eurer Stornierung. Ich habe am 06.02.2006 um kurz vor 17 Uhr mit der Dame geredet, heute am 08.02.2006 hatte ich das Schreiben gottseidank im Briefkasten.

4. Hinweis: Da in den call-centern wohl auch einige schwarze Schafe arbeiten ( wurde mir von der Dame indirekt mitgeteilt ), verlasst euch nicht darauf, dass diese Art des telefonischen Widerrufs wirklich ernst genommen wird. Ihr solltet also möglichst früh versuchen den Weg über das Telefon zu nutzen, damit ihr, falls keine Bestätigung der Stornierung bei euch eintrifft, immer noch die Chance habt es schriftlich per Einschreiben ( mit Rückschein !!! ) zu erledigen. Testweise könnt ihr euch ja ein/zwei Tage später erneut zurückrufen lassen und den Status eurer Mitgliedschaft erfragen.


Nach dem bösen Erwachen vor ein paar Tagen, muss ich letzten Endes doch sagen, dass es bei Children´s Help wohl auch nette Mitarbeiter gibt. Meine letzten beiden Telefonate waren sehr entspannt und wie man sehen kann, scheint nicht nur Abzocke und Hinhalterei betrieben zu werden. Auch, wenn die Organisation nach wie vor völlig unseriös auf mich wirkt und ich teilweise sehr angefressen war, hat mich letzten Endes eine sachliche Argumentation zum Ziel geführt.

Ich wünsche allen anderen Betroffenen viel Glück und eine ähnlich reibungslose Abwicklung wie bei mir. ( hat mich ja letzten Endes alles kein Geld gekostet, höchstens ein paar Nerven ;) ) Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

P.S: In diesem Forum werde ich aber trotzdem mal häufiger vorbeischauen....sehr interessant ;)


@Wazi: Tja, da haben wir uns wohl beide getäuscht, was die Dame am Telefon angeht ;) ;)

Volker
16.02.2006, 16:29
Hi,
ich habe soeben auch mit dieser Firma zu tun gehabt. Sehr geschickt eingefädelt das ganze. Ich bat ebenfalls um eine Nummer für den Rückruf und habe sie nach viel Getue und erzählen auch bekommen.
Unter der Nummer 0641 - 4803356 meldet sich ein "Media-Service" (ist im Telefonbuch nicht zu finden). Gesprochen habe ich mit einer Frau Dressler.

Vielleicht hilft das auch jemanden weiter.

Gruß, Volker.

exe
16.02.2006, 20:25
Lässt man ein paar Nummern weg kommt man mittels Google (http://www.google.de/search?q=%220641+4803%22) doch auf interessante Seiten mit Jobangeboten eines Callcenters z. B.:
http://64.233.179.104/search?q=cache:nyFOwOMfL_IJ:rhein-main.regio24.de/itk/458c10.html+%220641+4803%22

werbeopfer
16.02.2006, 21:02
Da in den call-centern wohl auch einige schwarze Schafe arbeiten ( wurde mir von der Dame indirekt mitgeteilt )

Wie bitte??
Mein gesamtes Weltbild wurde soeben zerstört. ;)

KeeeK
17.02.2006, 11:32
Wie bitte??
Mein gesamtes Weltbild wurde soeben zerstört. ;)

Das wollte ich beim besten Willen nicht, ich hoffe du verkraftest es
:p ..... Nein, hast natürlich recht, war ein wenig ungeschickt formuliert. Vielleicht hätte ich schreiben sollen, dass man mit viel Glück ein weißes Schaf unter den vielen schwarzen finden kann ;)

Pedi
20.03.2006, 22:16
Hallo, muss mich wieder mal melden. Hatte geglaubt, aus der Nummer mit Childrens Help raus zu sein, aber leider... Meinem Mann waren ja die Unterlagen erst nach extra Anforderung nach erfolgter Abbuchung des ersten Beitrags zugesandt worden. Daraufhin haben wir innerhalb der nun laufenden 14-tägigen Widerrufsfrist in Absprache mit der Verbraucherzentrale den Widerruf getätigt, den Rückschein erhalten und somit geglaubt, es wäre vorbei.
Nun erhielten wir nach fast 3 Mon. eine Mahnung mit Zahlungsaufforderung. Haben widersprochen und darum gebeten, uns in Ruhe zu lassen mit dem Hinweis auf fristgemäßen Widerruf. Es ist unglaublich, mit welcher Hartnäckigkeit diese Organisation weitermacht, wahrscheinlich in der Hoffnung, ihre "Opfer" irgendwann schon weichzukochen.

Aber nein, wir lassen uns nicht weichkochen! Zum Glück gibt es dort noch immer wieder "nette", sprich menschliche Mitarbeiter, die Ausnahmen zulassen, wie bei uns die Nachsendung der Unterlagen, oder wie bei Keeek die Eingabe von falschen Bankdaten. Diesen Mitarbeitern verdanken wir unsere Chance aufs Herauskommen aus dem Schlamassel.

Übrigens, ein Hammer ist ja wohl auch die Nachricht von Keeek, dass ihm Infos erst nach Bekanntgeben seiner Bankverbindung zugesandt werden könnten. Eine hahnebüchene Aussage des Mitarbeiters!!! Für Infosendungen reicht immer eine Post- oder Email-Adresse!!!

Ganz hilfreich fand ich den Vorschlag, an Akte 06 (SAT1) heranzugehen. Ich würde das gern angehen, auch allein, aber vielleicht möchte jemand mitmachen?

Meldet euch wieder!

truelife
21.03.2006, 22:51
Ich habe sowas ja noch nie gemacht... Aber wenn ich helfen kann, sags mir...

KeeeK
06.04.2006, 12:10
@Pedi: Ihr habt also nur den Rückschein eures versendeten Widerrufs bekommen, aber niemals eine schriftliche Stornierung eurer Mitgliedschaft bei Childrens-Help ? Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass der Rückschein jetzt ausreicht, um zu belegen, dass ihr widerrufen habt. Ist doch echt totaler Mist, was da gemacht wird.

Mittlerweile habe ich aber ein neues Hobby gefunden: Telefon-Spammer so richtig ankacken und zur Weißglut treiben. Also mir machts richtig Spaß diese Idioten eiskalt abzuwimmeln..... netter "Ausgleichssport" zum Unialltag ;)

michie
08.04.2006, 12:42
Hi,
ich habe soeben auch mit dieser Firma zu tun gehabt. Sehr geschickt eingefädelt das ganze. Ich bat ebenfalls um eine Nummer für den Rückruf und habe sie nach viel Getue und erzählen auch bekommen.
Unter der Nummer 0641 - 4803356 meldet sich ein "Media-Service" (ist im Telefonbuch nicht zu finden). Gesprochen habe ich mit einer Frau Dressler.

Vielleicht hilft das auch jemanden weiter.

Gruß, Volker.


bin zwar neu hier, aber ich muss mich dazu nun mal äußern. das internet abzusuchen ist wohl doch nicht ganz umsonst ;-)

von einer frau dreßler wurde ich auch schon angerufen, wäre allerdings schön gewesen, wenn es bei diese einen anruf geblieben wäre. ich hatte auch noch anrufe von einem herrn töpp/topp oder so ähnlich sowie von einem herrn vogelhuber... allesamt ungewöhnliche namen...
komischerweise erzählen die alle nen bissl was anderes... geblockt hab ich trotzdem ;-)

michie :-)

truelife
08.04.2006, 21:13
Der Rufnummernblock 0641 gehört zur Stadt Gießen.

In Gießen gibt es ein zwei "Media-Service" - Firmen:

GETMORE GESELLSCHAFT F. MARKETING & MEDIA SERVICE MBH
D-35390 GIEßEN, AN DER JOHANNESKIRCHE 6

ROTH MEDIA-SERVICE
D-35396 GIEßEN, CARL-ULRICH-STR. 7

Ob die zu einem Spam-Verbund gehören?

michie
08.04.2006, 22:39
Der Rufnummernblock 0641 gehört zur Stadt Gießen.

In Gießen gibt es ein zwei "Media-Service" - Firmen:

GETMORE GESELLSCHAFT F. MARKETING & MEDIA SERVICE MBH
D-35390 GIEßEN, AN DER JOHANNESKIRCHE 6

ROTH MEDIA-SERVICE
D-35396 GIEßEN, CARL-ULRICH-STR. 7

Ob die zu einem Spam-Verbund gehören?


aber weder das eine noch das andere stimmt. es gibt da noch eine dritte, nicht im telefonbuch vorzufindende firma - die heißt glaub " german net media" oder so ähnlich... ich weiß auch genau, wo das center is - war da (leider!!!) schon... :-(

Profiler
09.04.2006, 19:31
Das scheint allerdings eine neue Betrugsmasche zu sein, die sorgfältig beobachtet gehört.
Gibt es irgendwelche Hinweise auf die anrufende Nummer?
Goofy
Hallo Goofy,

sollte für diese Firma über eine Marketing Agentur als Telefonistin arbeiten.
Gott sei dank gibt es Internet, und so bin ich bei euch gelandet.
Die Adresse der Firma habe ich und kann sie weitergeben.

Viele Grüße Profiler:) :)

Nebelwolf
09.04.2006, 20:02
Hallo Profiler,

ich würde mich natürlich über die Informationen freuen.

Kennst Du den Telepolis-Artikel von Anna-Lena Hoffmann (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20780/1.html)?

Nebelwolf

Profiler
09.04.2006, 20:25
Hallo Moderator,

den Artikel habe ich schon gelesen, was mich aber tierisch ärgert, ist das Arbeitslose so hinters Licht geführt werden. Auch wenn mich keiner wegen meines Alters einstellen will,weiß ich was ich kann. Leider waren bei diesem seltsamen Vorstellungsgespräch drei junge Hüpfer dabei, die mit Sicherheit dort angefangen hätten, wenn ich Sie nicht informiert hätte. Die Adresse des Call- Center

[Name und Adresse des Call Centers entfernt - Nebelwolf]

Viele Grüße Profiler :) :)

Nebelwolf
10.04.2006, 14:49
Hallo Profiler!

Ich habe die Internetseite besucht. Das Call Center gibt dort in den Referenzen an für Childrens-Project.de zu telefonieren. Auf den ersten Blick sehe ich keine Verbindung zu Children's Help. Über die mich interessierenden Fragen (Gütesiegel, Geldverwendung, Verwaltungskosten) ist auf der CP-Seite nichts zu finden.

Nebelwolf

Irrtum: Es gibt eine Verbindung, die man auf der Childrens-Help.com-Seite findet. Folglich kann man von einer Zusammenarbeit ausgehen:
Eine Spende über 5.000 Euro überreichten die Mitarbeiter von „Children's Help“ in der vergangenen Woche Petra Meyer von „Children's Project“ in Bahia de Salvador, Brasilien.
Auch das Call Center hat eine Flash-Animation mit dem Logo von Children's Help.

Nightwalk
10.04.2006, 16:12
Childrens Help hat heute auch bei mir angerufen, hab sie gegooglet, bin bei euch gelandet.

Ich werd direkt die Verbraucherzentrale beauftragen.

Meint ihr, die Androhung einer Klage wirkt nachhaltig?

Nebelwolf
10.04.2006, 16:32
Ich werd direkt die Verbraucherzentrale beauftragen. Meint ihr, die Androhung einer Klage wirkt nachhaltig?

Wie willst Du eine Verbraucherzentrale beauftragen? Du kannst sie über den Vorfall benachrichtgen. Wenn sich genügend Beschwerden gesammelt haben, werden die vor dem Betreiber warnen. Mit einer Klagedrohung machst Du Dich nur lächerlich. Das sind keine Jugendlichen, die gedankenlos Dummheiten machen, das sind Profis, die die Risiken ihrer Taten genau kalkulieren.

Nebelwolf

Nightwalk
10.04.2006, 17:23
Ich meinte das mit der Klage im Bezug auf den Einsatz von Tonbandgeräten, immerhin ist das eine Straftat, oder?

§ 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft wer unbefugt
1. das nicht öffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

Schönen Gruß

binchen1385
14.04.2006, 17:42
Es gibt ein Gesetz, weiß nicht genau wies heißt. Besagt aber dass Telefonverträge rechtskräftig sind und nicht kündbar vor Ablauf der Laufzeit. Es gibt aber Firmen die es aus Kulanz machen!!!
Chrildrens ist übrigens seriös. Wenn man immer vom schlechten ausgeht, kann man auch nur schlechtes erfahren, klar!!!
Dieses ZeitungsAbo geschenk gibt es mitlerweile nicht mehr bei childrens. Es ist wirklich eine sache um kindern zu helfen. Klar geht das über Tränendrüse, denn die Agents wollen Abschlüsse. Aber es ist nichts schlechtes!!!

Und Verbraucherschutz usw nützt nix, denn dann werden Produkte zwar weniger Verkauft, weil mehr Leute denken dass es schlecht ist, dann werden die ein zwei monate eingestellt und dann haben alle vergessen wie schlecht es sein soll.

Wuschel_MUC
14.04.2006, 17:53
Hallo Binchen!

Google ist dein Freund, schau mal hier nach:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20780/1.html
Oder hier:
http://www.dzi.de/presse.htm

"Dem DZI liegen Beschwerden vor, in denen die Werbung [von Children's Help] als bedrängend beschrieben wird. Darüber hinaus entsteht in den Werbegesprächen offenbar häufig der falsche Eindruck, als handle es sich um eine als gemeinnützig anerkannte Initiative. Der Umworbene leistet jedoch keine Spende, sondern geht eine Clubmitgliedschaft für mindestens zwei Jahre ein."

Es ist nicht schwer, als gemeinnütziger Verein anerkannt zu werden - wenn man sich fortlaufend vom Finanzamt überprüfen lässt. Ist die Vereinigung nicht gemeinnützig, gilt das Prinzip "Geben Sie Acht, wem Sie geben!".

@Binchen: such dir lieber eine neue Stelle!

Wuschel

binchen1385
14.04.2006, 18:04
Ich mach ja eh kein Childrens. wir haben ja genug produkte. Ich bin nicht so jemand der auf die Tränendrüse drückt damit ich nen Abschluss habe. Entweder den Leuten gefällt mein Produkt oder nicht. Und das ist Lotto.

Johanna
08.05.2006, 13:41
Hallo! Ein Bekannter zeigte mir kürzlich seine Kontoauszüge und dort habe ich auch eine Abbuchung von childrens help gesehen. Nun bat er mich um Hilfe, denn er hat keine Unterlagen mehr dazu. Kann mir jemand mitteilen, welche Verpflichtungen man bei dieser Organisation eingeht und wie die reagieren, wenn man den Vertrag außerhalb der Widerrufsfrist beenden möchte? Die Anschrift habe ich gerade aus einem anderen Beitrag gefischt.

Vielen Dank und viele Grüße

Christian
10.05.2006, 20:58
Dein Bekannter muss doch wissen, was unterschrieben hat.

Falls er nichts unterschrieben hat, sondern nur beim Cold Call seine Kontonummer angegeben hat, existiert nach meiner Auffassung kein Vertrag, also muss man auch nichts widerrufen, sondern einfach das Geld zurückbuchen lassen, falls das banktechnisch noch geht.

@ Keeek
Hab zwar keine Erfahrungen mit children's help, aber dein Tip kommt mir nicht so toll vor. Wenn man sich auf die Rückrufliste setzt, sind deren Anrufe nicht mehr "Cold" (oder?).
Auch eine Kündigung oder Widerruf würde ich nicht schicken, kostet nur Geld und dann werten die das als Bestätigung, dass man was abgeschlossen hat.
Einen Vertrag der nicht existiert braucht man nicht zu kündigen.
Einfach abgebuchte Beträge zurückbuchen lassen und die Nepper dürfen Stornogebühren zahlen.

Ironwhistle
15.08.2006, 11:36
Childrens Help - eben hatte ein Herr Löffler angerufen, nicht gerade der freundlichste Mensch. Angeblich hätte er die Nummer durch meine Mutter erhalten - sie beschreiben konnte er a.) nicht und b.) kann ich zu 99,9% davon ausgehen das es eine Lüge war.

Erster Anruf:
"Löffler hier, kann ich mit Frau J. sprechen?"
ich: "Natürlich, um was geht es denn?"
Löffler: "Das möchte ich mit Frau J. besprechen"
Ich "Wir sie können mir ruhig sagen um was es geht..." (Warum auch nicht? Machen wir schon seit Jahren so)
Löffler "Das kann ich nur mit Frau J. besprechen"

In Ordnung, ich gebe den Hörer weiter, wundere mich zwar ein wenig über die doch recht penetrante und arrogante Art auf welche Herr Löffler sich ausdrückte, aber ok...

Meine Mutter lauscht in das Telefon und legt einige Minuten später auf - das Thema; Kindesmissbrauch und was alles dagegen unternommen werden soll. Ergo Werbung. Ich denke spätestens nach dem Auflegen hätte dieser Type klar sein sollen das hier kein Vertrag zu machen ist, aber nee, Pustekuchen!

Es klingelt wieder ich gehe dran und lausche in den Apparat - nix, nur leise Hintergrundgeräusche, worauf ich frage "Herr Löffler?"
L. "Ja, warum hat Frau J. aufgelegt?" - in einem Ton der ungefähr so klang als würde ein König fragen warum der Bettler nicht vor ihm auf dem Boden kriecht!
Ich "Würden sie mir bitte sagen wo sie unsere Telefonnummer her haben?"
Löffler "Frau J. gab sie mir"
Entsprechende Frage an meine Mutter - erstauntes Kopfschütteln als Antwort
Ich "Hören sie Herr Löffler, meine Mutter verneint das - also, wo haben sie unsere Telefonnummer her?"
Löffler "Sie gab sie mir..." Jetzt trotziger.
Ich "Passen sie auf - wir haben kein Interesse an ihren Angeboten. Vielleicht sollten wir Anzeige gegen sie erstellen, wegen unerwünschter Telefonwerbung"

Das hat gewirkt - Löffler grunzte irgendwas ins Telefon und legte auf. Ich schätze er hatte nach meiner Drohung die Laune verloren...

Leute, Drohen, Brüllen, Fertigmachen - das scheint noch zu helfen!
Vergesst Freundlichkeiten...

Call-Center Fresser
15.08.2006, 12:22
Childrens Help - eben hatte ein Herr Löffler angerufen, nicht gerade der freundlichste Mensch. Angeblich hätte er die Nummer durch meine Mutter erhalten - sie beschreiben konnte er a.) nicht und b.) kann ich zu 99,9% davon ausgehen das es eine Lüge war.

Meine Mutter lauscht in das Telefon und legt einige Minuten später auf - das Thema; Kindesmissbrauch und was alles dagegen unternommen werden soll. Ergo Werbung. Ich denke spätestens nach dem Auflegen hätte dieser Type klar sein sollen das hier kein Vertrag zu machen ist, aber nee, Pustekuchen!



Du soltest besser deinen Namen, bzw. den deiner Mutter schwärzen, d.h. falls du den Beitrag nicht mehr ändern kannst die Mods darum bitten. So verhinderst du, dass dein richtiger Name in Umlauf kommt. Grund: Hier lesen auch viele CCA`s mit!

Ansonsten ist das, was du erlebt hast der typische Fall mit welchem Zynismus heute am Telefon Geschäfte gemacht werden. Wie abgebrüht bzw. abgestumpft muss ein Mensch sein, der das Thema Kindesmissbrauch (also wirklich furchtbare Schicksale) dazu benutzt um Geld zu verdienen. Das Wort widerlich ist dafür nicht ausreichend.

Tomppa
08.09.2006, 11:36
Heute bei mir eingeschlagen. Die CCA arbeitete offensichtlich alleine bei sich zu Hause. Unterbrach sogar das Telefonat weil auf Privatleitung an Anruf kam.

Ich erhielt einen Rückrufnummer in Köln. Dort antwortet "Childrens Help". Ich fragte nach dem Rechtsform von "CH" in Köln und erhielt als Antwort "Wir sind ein Club". Nun warte ich auf meine Mitgliedsunterlagen...

Rückwärzsuche der Telefonnummer ergab nichts.

Interssanterweise hatte die Dame meine "leicht gefakte" Adresse die ich erst vor ca. 2 Wochen bei einem Call-Center abgab. Trotz Abmahnung von mir hatten diese einfach die Adresse weiterverkauft.

nullzweizweieins-zwei fünf null neun vier eins sieben

schnulli
11.09.2006, 12:09
Frau Dettmann von CH hat bei mir angerufen. Ich lass die CCAs immer erst zu Ende quatschen, keine Reaktionen auf die typischen "nicht wahr..." usw. Erst wenn sie fertig sind und damit raus sind, was sie von mir wollen, frage ich wo sie meine Telefonnummer her haben. Frau Dettmann meinte von einer alten Unterschriften-Liste, die bei Banken etc. ausgelegen hätte und ich mich eingetragen hab.
1. Ich habe noch nie auf einer Unterschriftenliste unterschrieben!!!
2. Unsere Telefonnummer ist recht neu und kann schon gar nicht auf einer ALTEN Liste gestanden haben ... ja, ja, schon klar...

Meistens legen die CCAs direkt bei meiner Nachfrage von selber auf, weil sie genau wissen, dass diese Art von "Werbung" nicht rechtens ist. Wer dann weiter penetrant lügt (wir hätten bei einer Umfrage teilgenommen - noch nie geschehen!!!), bekommt einen Anschiss, dass ich die angezeigte Telefonnummer an die Verbraucherzentrale und an die Staatsanwaltschaft weiterleite. Meist sind die dann so verunsichert (wie kann denn die Telefonnummer angezeigt sein?!?!). Danach beende ich das Gespräch mit einem freundlichen "weiterhin viel Erfolg bei anderen und Tschüß" und lege auf.

Mir ist nur leider aufgefallen, dass sich diese Anrufe gerade von SKL, NKL und Jauch etc..... häufen, wenn ich im Internet Bücher bestellt habe. Ich habe jetzt alle Versender, die ich nutze, angeschrieben und sie gebeten, meine Adressdaten auf keinen Fall weiterzugeben. Ich habe darauf von allen ein freundliches Schreiben bekommen, dass sie dies in ihrer Datenbank nun vermerkt hätten und ich habe als Entschädigung von einem Anbieter einen 5¤-Gutschein erhalten.
Childrens Help war heute allerdings das erste Mal.
Aber da bleibe ich immer stark, wenn ich irgendwo helfen möchte oder eine Zeitschrift abonnieren möchte etc. , suche ich mir die Orgas und Anbieter selber aus. Da brauche ich keine "Entscheidungshilfe" durchs Telefon.

Schönen Tag noch...

werbeopfer
11.09.2006, 13:05
und ich habe als Entschädigung von einem Anbieter einen 5¤-Gutschein erhalten.


Einen echten Gutschein ohne Mindestbestellwert oder nur einen Gutscheincode mit Mindestbestellwert, den man alle Nas' lang kostenlos bekommen kann?

Schnabelland
11.09.2006, 15:08
... häufig auch Gutscheine ohne Mindestbestellwert, aber bei EUR 4,95 "Porto- und Verpackungspauschale" für Kleinaufträge unter EUR 100,-- unterm Strich doch nur EUR 0,05 wert...

LoboMlg
12.09.2006, 15:20
So, hier ein kleiner Versuch, die Zusammenhänge (woher meine Kontonummer, z.B.) herzustellen. Da es mittlerweile 15 Seiten sind, kann es sein, das einige Dinge schon geschrieben wurden, da ich nicht alle Beiträge gelesen habe.
Childrens Help ist, wie erwähnt ein Ableger der SOS Internet AG. Unter dieser Firma in der Schweitz laufen allerdings noch einige Geschichten. Zum Beispiel die SOS Service Card (unsinniger Notdienst beim Verlust von Bankkarte, usw. im Ausland) sowie die Nahrungsergänzungsmittel Firma Helvetia Vital, die sündhaft teure Wunderpillen und "Gesundmacher" ebenfalls am Telefon verkaufen. Und ganz nebenbei sind, oder mittlerweile waren die Geschäftsführer der deutschen Firma BvW an dem ganzen beteiligt. Und siehe da, BvW steht für Braun van Wickern, und bis vor 1 1/2 Jahren gab es noch die staatliche Lotterieeinahme van Wickern (wurde von Günther übernommen). Die Herren A. Braun und E. van Wickern leben recht gut von diesem Geschäft. Ihre Windmühlen-Finca auf den Balearen ist in der gesamten Branche bekannt. Die vorerst letzte mir bekannte Tätigkeit der beiden war eine Tippgemeinschaft, nur das vergessen wurde, das Geld der Mitspieler an die Lotto-Gesellschaft weiter zu leiten. Aber zumindest sollte jetzt jedem klar sein, woher die Kontodaten, sowie Geburtsdaten bekannt sind. Schliesse eine Versicherung für Deine Papiere ab, oder mache (angeblich) was für Deine Gesundheit und Du erhälst sicher einen Anruf von Childrens Help.
Ein Call-Center von CH sucht übrigens offiziell Mitarbeiter über die Agentur für Arbeit für ihren Call-Center in Litauen:
http://www.sozialhilfe24.de/jobs_anz_7032101_29080.html
Bitte nicht als Aufforderung verstehen, sich zu bewerben. ;)

Susanna4112
31.10.2006, 11:17
Ich kenne den laden von Children´s Help. Habe für die gearbeitet. Bin so was von Sauer, was die hier abziehen. Bin auch erst vor kurzem auf diese Seite gestoßen und bin natürlich schockiert, nachdem ich die ganzen Beiträge gelesen habe. Man sollte denen Das nehmen, was die den Kunden und vor allem, den Kindern genommen haben.

Susanna4112
31.10.2006, 11:22
Diesem Laden geht es nur um Abzocke. Weiß es, weil ich für die gearbeitet habe. Nachdem ich auf diese Seite aufmerksam wurde, wusste ich, das es so nicht weiter gehen kann. Ich war absolut schokiert. Man sollte denen das nehmen, was die den "Kunden" und den Kindern genommen haben. :mad:

Liquid-Sky-Net
31.10.2006, 17:21
Hi Susanna4112, Willkommen bei Antispam.

Was für eine Funktion hattest Du dort? Kannst Du mal die Art und Weise erklären, wie die Firma arbeitet?

Das würde hier sicherlich einige interessieren.

Danke & Gruß.

Tom

Susanna4112
14.12.2006, 11:46
CH Rufen größtenteils ältere Menschen an. Die Sind "nachgibiger" und lassen sich Schneller was erzählen. Wir mussten Harnäckig bleiben.
Mussten den Leuten sachen erzählen wie Extreme Armut in Deutschland, zukunft der Kinder ( auf nähere misstände eingehen), Wir ermöglichen ein kindgerechtes dasein, Unterstützung von schulen, Kindergärten, Kindertagesstätten, Das schönste wäre doch ein Kinderlächeln...
der ganze mist läuft aber auch mal für 2 Jahre.

Hier mal Die " Preisliste" :

15¤ Mon. > 0,50¤ Tag > 90¤ halbjärlich > 180¤ Jährlich = 360¤ 2 J.
12,50¤ Mon. > 0,42¤ Tag > 80¤ Halbjährlich >160¤ Jährlich = 320¤ 2 J.
10¤ Mon. > 0,30¤ Tag > 60¤Halbjährlich > 120¤ Jährlich = 240¤ 2 J.
7,50¤ Monatlich > 0,25¤ Tag > 90¤ Jährlich = 180¤ 2 Jahre

+ 10¤ Mitgliedsschaftgebüren ( CH ist nämlich ein Club)

Nur das Wir immer mit der Höchsten Summer Anfangen sollten. Das Geld wird vom Konto abgebucht.
Abschlussrede des Verkäufers Noch einmal vielen Dank für ihre Unterstützung und denken sie daran, Sie Haben den Kindern einen Sehr großen gefallen getan... bla und sülz
und schon hat der Kunde einen 2 Jahres Vertrag. Und Children`s Help ist berechtigt, die Mitgliedsbeiträge nach billigem Ermessen durch Veröffentlichung im Internet zu verändern.

El Zorro
15.12.2006, 12:02
Auf den Balearen ist es jetzt schön warm.
So ganz nebenbei: Auf welchem Inselchen befindet sich denn die Finca?

Cora67
17.01.2007, 10:51
Ich bin schon vor 2 Jahren auf deren Masche reingefallen und habe jetzt meine Mitgliedschaft gekündigt. In diesem Zusammenhang meine Frage:Schon mal was von Animal`s Care gehört? Hinweis: Ruth Stutz

Tomppa
17.01.2007, 12:07
Seit meiner einträglichen Abmahnungsaktion in Juni-August 2006 war bei mir seit September bis heute absolut ruhig am Telefon.

Heute rief mich Childrens Help an. Wie schon vor halbem Jahr, bin ich natürlich mit Begeisterung Mitglied geworden.

Ich warte schon auf die Abbuchung....wird interessant zu wissen, wer hinter der Abbuchung steht....:D

Tomppa
19.01.2007, 18:24
Der Kontrollanruf erfolgte durch den schon früher erwänten BvW.

Jetzt warte ich auf die Unterlagen.

Muss also doch nicht bis zur Abbuchung kommen lassen. Oder sollte ich es mal ausprobieren, was passiert wenn man die Abbuchung rückgängig macht?

Tomppa
23.01.2007, 21:10
So, nun sind die Unterlagen da.

Der Anrufer stellt sich doch als "Frau Sowieso von Childrens Help" vor. (Ich habe mehrmals gefragt, welchen Rechtsform "Childrens Help" denn hat aber die Dame wusste keine Antwort.)

Die Bestätigung erfolgt aber von Fa. SOS InterNet AG. Mit dieser Firma habe ich nie telefoniert.

Frage an den Anwalt: ist eine Privatperson einen Vertrag eingegangen, wenn er auf eine unaufgefordert geschickte Bestätigung nicht reagiert?

Ist der Vertrag wirksam, wenn beim Telefonat der Name des Vertragspartners nicht erwähnt wird?

Frage an Geschädigte: wer tätigte die Abbuchung? Bitte aus dem Kontoauszug entnehmen und möglichst noch bei der Bank genaue Daten über die Abbuchung erfragen.

gast-c
12.02.2007, 17:48
Hallo Tomppa,

Volksbank Wetzlar - SOS Internet Abteilung.
Mehr konnte mir meine Bank leider auch nicht sagen.

deekay
07.03.2007, 15:17
http://www.kinder-und-jugendschutz.de/

Gerade kam ein Anruf von denen reingeflattert. Cold Call mit einer Bitte ich möge bei denen in der Broschüre werben.

Angeblich sei die Nachfrage so hoch dass man nun Werbung nutzen möchte um die Broschüre zu finanzieren. Schulen würden die angeblich bestellen..

(Ich war eine Zeit lang Lehrer und arbeite momentan halbtags an einem Gymnasium in der Verwaltung - Von derartigen Broschüren habe ich noch nichts gehört..)

Ich habe mal locker mitprotokolliert:

Der Ratgeber sieht aus wie ein hochgestellter Briefumschlag..."
(sie meinte das typische Broschürenformat)

Ich lasse sie erstmal ein paar Schulen suchen die die Brischüre angefordert haben. Und dann rufe ich die mal an.... (Falls Sie zurückruft)

Die Dame ruft wieder an. Dann werde ich mal ein bisschen auf den Verein und die Kosten eingehen in der Hoffnung sie ruft auch ein drittes mal an...

Susanna4112
29.03.2007, 13:34
Moin alle zusammen.
Wollte mal fragen, ob sich in sachen CH schon was getan hat oder ob die Belästigungen weiter gehen.

mit besten grüßen
Susanna

Schnabelland
30.03.2007, 12:10
Da sich in diesem Thread nichts mehr bzw. nur noch sehr sporadisch etwas tut, habe ich das Gefühl, dass die Childrens-Help-Werbung - zumindest in der ursprünglichen Form - nicht mehr aktiv ist.

Was allerdings i.d.R. nur bedeutet, dass die Abzocker, die dahinterstecken, sich eine neue Spielwiese gesucht haben, um durch unsaubere Methoden an das Geld wohlmeinender Spender zu kommen...

jgmsn5
16.06.2007, 08:30
hi [at] all

hab heute alle threads zu ch gelesen, möchte noch erwähnen daß ich auch auf die brüder reingefallen bin, nun jedoch ein paar infos zur rechtslage

1. bei fernmündlichen i-net usw gilt erst mit erhalt der unterlagen gilt die wiederrufsfrist von 14 tagen dabei ist unerheblich wann diese zugesendet werden.

2. wird man beim telefonat auf die 14 tätige wiederrufsfrist nicht hingewiesen gilts um so länger.

3. gesprächsaufzeichnungen sind nur dann alls beweismitel vor gericht zulässig wenn vor dem gespräch darauf hingewiesen wurde und man sein einverständnis dafür gibt
wirds nicht getan glück für euch

bei mir wars gegen 10:00 uhr ich hatte nachtschicht 13.06.07 hatte nachtschicht und mach dann durch, all es mich erwischte die masche ist sehr gut aufgezogen daß sogar ich daraufreingefallen bin, die haben jedoch ein paar fehler gemacht:

1 keine vorherige mitteilung der gesprächsaufzeichnung
2 keine wiederrufsbelehrung
3 ihre eigenen agbs siehe link punkt 4
http://www.childrens-help.com/eltern/index.php

eine anfrage kann mir jemand zufälligerweise die anschrift email und faxnummer von denen mitteilen

gruß

cmds
16.06.2007, 08:46
.....
eine anfrage kann mir jemand zufälligerweise die anschrift email und faxnummer von denen mitteilen

gruß
Schau doch einfach in deren Impressum, einen Button höher als die AGB

Chris

jgmsn5
16.06.2007, 09:50
@cmds

gibt es eine anschrift in deutschland von diesem verein?

gruß

skater
16.06.2007, 10:03
Manchmal reicht es auch einfach mal, Google zu fragen, um auf die Seite von Childrens Help zu gelangen, schaut mal hier (http://www.childrens-help.com/eltern/index.php?toc=impressum)

skater

Gaston
16.06.2007, 10:10
Skater.
seine Frage ging ja dahin, ob es auch eine Adresse in D-Land gibt.

Ich war gerade am überlegen, ob ich darauf Antworten sollte.

@jgmsn5
Einen Tipp (googlen) hat Dir ja schon Skater gegeben. Wenn Du jetzt noch nach dem Betreiber der Seite schaust ( "SOS InterNet AG" ) wirst Du jede Menge interessante Dinge lesen u.A., dass es ein Schweizer Unternehmen ist und warum dürfte Dir recht schnell klar werden, wenn Du über deren Machenschaften liest. Die haben überhaupt kein Interesse irgendetwas offizielles in D-Land zu haben.

jgmsn5
16.06.2007, 10:21
Ich mag verdammen, was du sagst,
aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass du es sagen darfst.

find ich gut,

ich bin soeben von ch angerufen worden wegen kontodatenabgleich mir wurde mitgeteilt daß meine daten soeben gelöscht wurden telefonisch natürlich lassen wir uns mal überraschen,
hab ja schließlich 14 wiederruffrist nach derhalt der unterlagen

gruß

skater
16.06.2007, 10:25
Sorry, etwas verlesen, aber kann ja mal passieren in den frühen Morgenstunden an einem Samstag :yawn:

Hmm, kann auch interessant sein nach der SOS InterNet AG zu suchen im Internet --> http://www.swissguide.ch/de/Reisebuero/Binningen/408818_sosinternetagswitzerland.html

Der Laden agiert übrigens nur in Deutschland, wieso sie nicht in der Schweiz arbeiten ist ja klar, es wird schwierig gegen ein Unternehmen anzugehen, was im Ausland sitzt (das gleiche Geschäftsgebahren wir bei bekannten Abzock-Unternehmen wie Xentria etc.)

Interessant ist auch dieser Thread bei Antispam --> http://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?t=8852&page=4

gation
16.06.2007, 22:17
...

Susanna4112
22.07.2007, 22:35
Also bis jetzt habe ich bei mir nichts mehr von childrens help gehört. Dafür bekomme ich jtzt massenweise anrufe von Boesche weiß zwar auch nicht warum, weil ich nie meine Handynummer an irgentwelche Firmen rausgegeben habe. Vieleicht kann es aber auch daran liegen, weil ich mal für 2 Tage da ware, es dann aber gelassen habe. Mir wurde im vorraus auch nicht gesagt, was die da verkaufen. Aber egal. Gehört ja nicht hier hin. schönen abend noch

Nix
14.01.2008, 16:56
Sorry glaube das ist das falsch thread! könnt ihr ja verschieben,
Meine eigendliche Frage isr, ich habe bei google eine "Abmeldung für Childrens Help gesucht" unnd bin auf euer Forum gestosen.
Könnt ihr mir bitte verraten wo ich dieses children Help abmelden kann?? es läuft schon bei mir über jahre und habe auch keine Papiere über diesen mist gefunden!! hoffe ihr könnt mir helfen.;)

schara56
14.01.2008, 17:17
Hallo Nix,

willkommen im Forum. Ich denke Du suchst diesen (http://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?t=8725) Thread.

@Mods
Verschieben?

[x] verschoben (skater)

tintamaria
03.09.2008, 12:49
@cmds

gibt es eine anschrift in deutschland von diesem verein?

gruß
Mein Verein und welche die ich kenne, haben wiederholt von childrens Help Geld bekommen. Ich weiß um die Geschichte mit Arche Tierschutz und wie was Geld geworben und gesammelt wird. Aber ehrlich ,soll die ganze Kohle nach Thailand oder so verschwinden oder ein Teil wenigstens im Lande bleiben? Bei der Gerissenheit der Telefonwerber werden sich immer Opfer finden, solbst die Mitarbeiter der Callcenter sind hier Opfer, werden mit 400 Euro abgespeiset und bei Skrupel gefeuert. Die Betreiber der Werbeagenturen hier in Deutschland sind die Schuldigen. Frau S. könnte ohne sie wohl nicht so leicht an Deutsches Geld kommen.

Arthur
03.09.2008, 13:31
Die Promotion ist ja ganz nett, aber hat sich seit damals wesentliches geändert?

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20780/1.html

Call-Center Fresser
03.09.2008, 14:05
. Aber ehrlich ,soll die ganze Kohle nach Thailand oder so verschwinden oder ein Teil wenigstens im Lande bleiben?

Was ist denn das für eine Argumentation.:confused::mad:

1. Muß jede Organisation ein bisschen was vorweisen können um im Gesachäft zu bleiben. Also hat man (vielleicht auch gute) Vereine, die einen Bruchteil bekommen, damit sich so eine Spendeneinsammelorganisation damit brüsten kann.

2. Gönne ich einem Verein der sich, wie oben zitiert, äußert nicht einen Cent. Da gibt es dann andere Einrichtungen, denen ich viel Geld wünsche.

3. Möchte ich nicht, dass ein Teil des Spendenaufkommens im Lande bleibt. Ich möchte, dass alles im Lande bleibt. Indem man solchen Organisationen keine Spenden mehr gibt!

tintamaria
05.09.2008, 17:35
Ich möchte eigentlich garnicht, daß auf diese Weise Spendengelder gesammelt werden. Aber leider ist der Mensch nicht vollkommen -. Und solange diese Abzocker ungestraft aktiv sein können, wird es das immer wieder geben. Zeigen Sie auf, wie Sie das unterbinden wollen.

Call-Center Fresser
06.09.2008, 14:43
Mein Verein und welche die ich kenne, haben wiederholt von childrens Help Geld bekommen.....
...Bei der Gerissenheit der Telefonwerber werden sich immer Opfer finden, ......

Nun um etwas deutlicher zu werden:
Ich finde es zum k..... wenn jemand zugibt zu wissen, dass die Telefonwerber "Opfer" suchen und finden und ebenso zugibt, von deren Auftraggeber Geld anzunehmen.

Die CCs werben darüber hinaus mit den Namen der Organistionen denen sie einen kleinen Teil des Geldes zukommen lassen um dadurch einen seriöseren Eindruck zu vermitteln. Das ist eine indirekte aber nicht zu unterschätzende Unterstützung.


...Zeigen Sie auf, wie Sie das unterbinden wollen..

Nun, ein Verein kann sich erstmal weigern von unseriösen Unternehmen Geld anzunehmen, anstatt von diesem zu profitieren. Das wäre doch mal ein Schritt.

Aber zu sagen "man kann doch sowieso nichts machen" und dann die Hand aufhalten .... was ich davon halte kann ich gar nicht schreiben, weil ich da massiv gegen die Forenregeln vertoßen müßte. :mad:

Tinichen
23.10.2008, 17:08
Mein Verein und welche die ich kenne, haben wiederholt von childrens Help Geld bekommen. Ich weiß um die Geschichte mit Arche Tierschutz und wie was Geld geworben und gesammelt wird. Aber ehrlich ,soll die ganze Kohle nach Thailand oder so verschwinden oder ein Teil wenigstens im Lande bleiben? ...

Nein, die Mitarbeiter der Callcenter sind keine Opfer. Jedem Schussel muss innerhalb von wenigen Tagen spätestens klar werden, dass da einiges nicht sauber ist. Die Callcenter selbst, die Mitarbeiter suchten, waren jedenfalls sehr wohl informiert. Wenn das Callcenter in Köln ein Handy hat und sich nicht mit dem Namen der Firma des Callcenters meldet sondern sich der Mitarbeiter dort mit "Arche2000" meldet und das Spielchen in Essen mit "Childrens Help" läuft, dann wissen die ganz genau, dass die vermeintlichen Kontakttelefonnummern, die sie rausgeben damit es für die neuen "Spender" seriöser wirdt, nur eine Täuschung sind. Nicht aus Zufall ging der Herr dann stets mit dem Handy in einen ruhigen Raum, auf dass es nicht nach Callcenter klingt, wenn er telefoniert.

Ausserdem war es bei einem Callcenter zumindest so, dass das Callcenter selbst (ein Miniunternehmen mit 2 Chefs und 4-5 Mitarbeitern) die Leitfäden erstellt hatte und ganz dreist auch sagte, dass man wisse, dass Children´s Help nichts für missbrauchte Kinder leistet, aber das wäre egal - einerseits brauchte man das Geld und blendete aus womit man es verdiente (2 von den Mitarbeiterinnen), andererseits hatte man das "wir tun was Gutes" total verinnerlicht. Es hiess auch ganz klipp und klar, dass man eben so sein soll wie der Angerufene am besten zu beeinflussen ist. Hört sich die Dame genervt an und brüllt ein Kleinkind im Hintergrund, ist man eben auch Mutter mit Kind usw. usf.

Und was das "Kohle nach Thailand verschwinden" angeht:
natuerlich sind Vereine gluecklich, wenn sie Geld bekommen. Aber dadurch werden sie dann zum Aushängeschild der Firma, die den grossen Reibach macht. Hier stellt sich eben die Frage ob ein Verein oder eine Gruppierung dies in Kauf nimmt, also die Augen verschliesst davor, dass Leute hier betrogen und gelogen und unter Druck gesetzt werden (Zitat:33 Cent pro Tag... aber wenn das nicht über ist, dann sterben weiter Kinder und werden skrupellos missbraucht. Ist es ihnen das wirklich wert, nein zu sagen?) nur um etwas Geld zu bekommen während die Drahtzieher im Hintergrund sich ein tolles Leben gönnen mit diesem Betrug? Dann kann man eigentlich auch vom hiesigen Rauschgifthändler Geld annehmen, kommt aufs Gleiche raus, wenn es um "Hauptsache Geld" geht.

Vielleicht ist es Dir nicht ganz klar, aber wenn man die Augen davor verschliesst, wie dieses Geld zustandegekommen ist - nämlich schlichtweg durch Betrug, durch Lügen, durch Belästigung, durch psychologischen Druck und Einschüchterung - und es _weiss_ aber hinnimmt, dann ist man meines Erachtens Helfershelfer weil man dies zumindest billigend hinnimmt.
Übrigens dürfte dies auch irgendwann einem Verein das Genick brechen, wenn sich nämlich rumspricht, dass er weiterhin von Geld, das durch kriminelle Machenschaften zustande kam, profitiert hat. Wenn das medial ausgeschlachtet wird, dürfte der Reputationsschaden gross sein.

Call-Center Fresser
23.10.2008, 18:50
Hallo Tinichen,
willkommen im Forum.

Dein Beitrag war nicht nur ausführlich, man kann auch viel Insiderwissen erkennen.

Das finde ich sehr positiv, denn alles, was man von innen heraus erfährt ist ein weiterer Mosaikstein im sowieso schon umfassenen Bild, das man von dieser Branche hat.

Also wenn Du weiteres Insiderwissen aus der Branche preisgeben kannst .... immer los.

Und es hört sich mal besser an als diese ganzen Selbstbeweihräucherungs-CCAs, die ihre Tätigkeit als tollen seriösen Job hinstellen!

In Einem muß ich Dir aber widersprechen
...Wenn das medial ausgeschlachtet wird, dürfte der Reputationsschaden gross sein.....

Skrupellose machen auch dann weiter! Solange mehr Kohle rein- als rausgeht ist denen ihre Reputation sch .... egal.

janinea
31.07.2009, 13:41
Hallo. Ich hatte heute auch einen Herrn von Childrens Help an der Strippe, bin leider auch drauf reingefallen.Jetzt werde ich schnellstens von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen.
Diemal haben sie anscheinend vergessen, die Nummer zu unterdrücken, die ich nun hier mal poste...
02217021520

Schorchgrinder
31.07.2009, 13:44
hi janinea

Nummern dürfen nicht mehr unterdrückt werden. (aber von verfälschen hat keiner was gesagt)


mfg

Schorchgrinder

Mittwoch
31.07.2009, 14:45
Hallo. Ich hatte heute auch einen Herrn von Childrens Help an der Strippe, bin leider auch drauf reingefallen.Jetzt werde ich schnellstens von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen.
Hallo janinea,
willkommen im Forum! :)

Leider führst Du nicht aus, was genau Du widerrufen möchtest. Ich weise daher vorsorglich darauf hin, dass man nichts widerrufen muss, was man überhaupt nicht eingegangen ist. Alle Details zu dem, was ich damit meine, findest Du im Antispam-Telefonisch_abgeschlossene_Verträge.

Anders sähe das aus, wenn Du telefonisch eine Mitgliedschaft angebahnt hast, denn dafür gibt es kein Widerrufsrecht. Du wärst - so ungern ich das hier schreibe - für eine gewisse Zeit an die Mitgliedschaft gebunden, solange, bis Du diese ordentlich kündigen kannst.

Wäre nette, wenn du etwas mehr darüber schreiben würdest, was Dir widerfahren ist.

Schönen Gruß
Mittwoch

PWR
06.08.2009, 10:44
Es scheint heute eine neue Spam-Aktion gestartet worden zu sein. Telefonnummer nicht unterdrückt, aber mit dem Anrufbeantworter will sich leider niemand unterhalten ... :)

Arthur
06.08.2009, 11:30
Es scheint heute eine neue Spam-Aktion gestartet worden zu sein. Telefonnummer nicht unterdrückt,

sieht ganz so aus: http://whocallsme.com/Phone-Number.aspx/02217021520

janinea
06.08.2009, 13:23
Wäre nette, wenn du etwas mehr darüber schreiben würdest, was Dir widerfahren ist.
Hallo,
ich bin von einer einmaligen Spende ausgegangen (hatte als der Anruf kam gerade eine starke Geräuschkulisse im Hintergrund). Erst nachdem ich mich im Netz informiert habe erfuhr ich von der Vertragsbindung.
In den AGBs der Firma steht, daß man bei einem telefonisch abgeschlossenem Vertrag ein Widerrufsrecht von 2 Wochen nach erhalt der schriftlichen Unterlagen hat.
Naja, heut habe ich wieder einen Anruf von denen erhalten, sie wollten die Kundendaten abgleichen, hatte eine freundliche Dame am Telefon, der ich meine Situation erklärt habe und sie sagte, daß kein Vertrag zustande gekommen wäre und ich jetzt auch nichts mehr von ihnen hören werde.... Na hoffentlich.
Gruß

Bitte, keine Fullquotes...

alariel
06.08.2009, 13:34
hatte eine freundliche Dame am Telefon, der ich meine Situation erklärt habe und sie sagte, daß kein Vertrag zustande gekommen wäre und ich jetzt auch nichts mehr von ihnen hören werde.... Na hoffentlich.

Das hoffe ich auch... siehe Beweiswert elektronischer Kommunikation. Es empfiehlt sich, gerade in einem Fall wie Deinem, sein Konto im Auge zu behalten :)

Call-Center Fresser
06.08.2009, 16:15
Naja, heut habe ich wieder einen Anruf von denen erhalten, sie wollten die Kundendaten abgleichen, ...

Ab sofort kann man gleich auf der Startseite der Bundesnetzagentur das "Formular unerlaubte Telefonwerbung" ausdrucken und mit diesem Formular "Anzeige über den Erhalt unerlaubter Telefonwerbung" erstatten. (logischerweise per Post, nicht per e-mail)

http://www.bundesnetzagentur.de/enid/2.html

Auch wenn das Formular meiner Meinung nach nicht perfekt ist, so ist es doch ohne große Komplikationen auszufüllen.

Und bei fehlender Rufnummernunterdrückung einerseits und fehlender ausdrücklicher Einverständniserklärung andererseits spricht nichts gegen einen kleinen Gang zum nächsten Postamt. ;)

ploxi
11.08.2009, 13:15
Auch ich wurde heute von CH angerufen. Mit altbekannter Masche versuchte man mir eine Mitgliedschaft aufzuschwatzen. Habe sofort darauf hingewiesen, dass Telefonmarketing mit unterdrückter Nummer nicht erlaubt sei. Die CCA wurde sofort pampig und ich legte auf. Bin gespannt ob ich wieder was von denen höre. Bis dahin werd ich mal euren Rat befolgen und das Formular der Bundesnetzagentur ausfüllen.

riona
26.08.2009, 16:07
Hallo zusammen,

mit dieser Rufnummer ist heute ein Anruf auf dem geschäftlichen Anschluss meiner Frau aufgeschlagen, allerdings haben die nicht für Childrens Help telefoniert sondern wollten "unabhängig" Krankenversicherungen vergleichen (Mods, falls hier falsch bitte passend verschieben, dankeschön). Schreiben an die Watte... äh Bundesnetzagentur ist unterwegs. :D

rainer
25.09.2009, 17:32
hi


Hallo zusammen,

mit dieser Rufnummer ist heute ein Anruf auf dem geschäftlichen Anschluss meiner Frau aufgeschlagen, allerdings haben die nicht für Childrens Help telefoniert sondern wollten "unabhängig" Krankenversicherungen vergleichen :D

Kann ich bestätigen. Hab heute auch so einen Anruf erhalten. Hab dann brav mitgespielt. Einige Stunden später kam dann der Kontrollanruf mit der selben Nummer. Jetzt soll sich dann ein Vertreter mit einem Angebot für eine Krankenversicherung melden. Mal sehen wer sich da dann aus der Deckung kommt ;-)

Ist eigentlich schon bekannt welches Call-Center sich hinter der 02217021520 versteckt?

Rainer

MerlinHH
14.10.2009, 19:11
Moin Moin,

falls es noch nicht bekannt ist, hier Children's Help steckt vermutlich die BvW / GermanNet.

Da ich wissen wollte, was sich hinter der Organisation verbirgt, hatte ich mir die entsprechenden Vertragsunterlagen zukommen lassen. Für meine Betreuung wäre GermanNet zuständig gewesen.

LG,

Merlin