Heute kam der nächste Dreck rein. Wieder in mehrfacher Ausführung.
Diesmal als HOAX - abgeschickt angeblich von joewein.com (Joe Wein).

Vermutlich ist joewein damit gemeint. Seine Websites kenne ich zufällig ganz gut.

Abgekippt wurde der Müll über einen Spam-Proxy in Korea: http://www.spamhaus.org/query/bl?ip=219.250.97.103
header:
01: From - Sat Sep 2 xx:xx:xx 2006
02: X-Apparently-To: ***@*** via 66.163.179.121; Sat, 02 Sep 2006 xx:xx:xx -0700
03: X-YahooFilteredBulk: 219.250.97.103
04: X-Originating-IP: [219.250.97.103]
05: Authentication-Results: mta202.mail.mud.yahoo.com
06: from=joewein.com; domainkeys=neutral (no sig)
07: Received: from 219.250.97.103 (HELO joewein.com) (219.250.97.103)
08: by mta202.mail.mud.yahoo.com with SMTP; Sat, 02 Sep 2006 xx:xx:xx -0700
09: Received: from unknown (37.125.167.177)
10: by qrx.quickslick.com with QMQP; Sat, 02 Sep 2006 xx:xx:xx -1100
11: Message-ID: [ID filtered]
12: Date: Sat, 02 Sep 2006 xx:xx:xx -1100
13: Reply-To: "Infekt" <security [at] joewein.com>
14: From: "Infekt" <security [at] joewein.com>
15: User-Agent: Mozilla 4.7 [en] (Win98; U)
16: X-Accept-Language: en-us
17: MIME-Version: 1.0
18: To: <***@***>
19: Subject: Achtung es hat sich eventuell ein Virus in Ihr System eingeschlichen
20: Content-Type: text/plain;
21: charset="us-ascii"
22: Content-Transfer-Encoding: 7bit
api-Virus

Folgende Warnung erreichte uns heute von verschiedenen Sicherheitszentren.

Dursuchen Sie Ihr Festplatte C nach " setupapi.dll "

Falls Sie diesen Virus finden bitte sofort von der Festplatte entfernen.

Senden Sie diese Mail nur an Freunde und Bekannte weiter, damit es nicht zu
einem Hoax ausartet.

Zur Sicherheit empfehlen wir: Kaspersky Anti-Virus Mail-Server Milter API.

Joe Wein