Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52

Thema: Heutiger Pedo-Spam

  1. #21
    Dave Nul Avatar von Werbehasser
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    E - 07181 Portals Nous/Mallorca
    Beiträge
    1.367

    Standard

    Denic ist mir persönlich insbesondere durch äußerst schwerfällig und träge Bearbeitung aufgefallen. Bis die dann endlich den rechtlichen Rahmenbedingungen Rechnung tragen, kann einem schon die Lust darauf vergehen, überhaupt mit Denic zu korrespondieren.

    Nur als Beispiel ...
    Zu einer Domain hat entweder der Domainhaber oder der admin-c eine zustellungs- / ladungsfähige DEUTSCHEN Anschrift zu hinterlassen. Wie festgestellt, ist dies vielfach aber nicht der Fall. Es werden sogar z. T. einfach nur irgendwelche haarsträubenden fingierten / getürkten Briefkastenadressen von Denic aufgenommen und im Domainprofil erfasst. Und wenn man auf diesen Mißstand dann hinweist, erhält man von Denic unfreundliche wirsche Post mit einem Wust von Arbeit, was man selbst noch alles für die von Denic zu verantwortende Falscheintragung beizubringen hat, anstatt dass Denic sich gem. der Meldung selbstständig zu der Domain vergewissert.

    Persönlich halt ich von Denic nix, da sie selbst nicht die Regularien des Gesetzgebers beachten und die / den Meldende/n zu einer Falscheintragung mit unnützer unsinniger Arbeit zumüllen.

    So, jetzt ist mein Frust zu Denic raus ...
    "Vor Gericht und auf hoher See sind wir allein in Gottes Hand"

  2. #22
    Mitglied Avatar von Ayanami
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    98

    Standard

    Ungültige oder gefälschte whois Daten kann man auch hier melden:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Für die Email Addresse kann man eine sneakemail Adresse oder ähnliches benützen. Die Meldung wird dann an den entsprechenden Registrar weitergeleitet.
    Als Beleg für z.B. ungültige E-mail Addresse in den whois Daten habe ich beispielsweise Non-Delivery-Reports auf ein Test Email angegeben.

  3. #23
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    9.602

    Standard

    Zitat Zitat von Ayanami Beitrag anzeigen
    Ungültige oder gefälschte whois Daten kann man auch hier melden:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Das ist bekannt, jedoch auch den Spammern. Die wenden sich dann halt an Registrare, denen solche Beschwerden - nu, ja - am Allerwertesten vorbeigehen. Und die ICANN schaut weiter zu, solange die Registrare nur brav weiter ihre Lizenzgebühren in Richtung ICANN abdrücken. Ich zitiere mal:

    Count - REGISTRAR
    2436 - THE NAME IT CORPORATION DBA NAMESERVICES.NET
    1547 - BULKREGISTER, LLC.
    1163 - ENOM, INC.
    0825 - PacNames
    0229 - BEIJING INNOVATIVE LINKAGE TECHNOLOGY LTD. DBA DNS.COM.CN
    0194 - MONIKER ONLINE SERVICES, INC.
    0183 - DSTR ACQUISITION VII, LLC
    0175 - COMPUTER SERVICES LANGENBACH GMBH DBA JOKER.COM
    0117 - INNERWISE, INC. D/B/A ITSYOURDOMAIN.COM
    0096 - TUCOWS INC.
    0051 - WILD WEST DOMAINS, INC.
    0051 - NETFIRMS, INC.
    Quelle:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    - kjz

  4. #24
    Senior Mitglied Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    17.08.2005
    Beiträge
    1.051

    Standard

    Hmm- ich habe den gleichen Mist auf Hinweis einer bekannten Redaktion (die seinerzeit an der Aufdeckung maßgeblich beteiligt war, wenn ihr die Medien verfolgt habt, als große Razzien bundesweit durchgeführt wurden) wieder gefunden und würde gerne das ganze mit Hilfe von Euch weiter "ausklamüsern" und den mal packen. Dieses mal geht der Spam so weit, daß nicht nur Vorschaubildchen in eindeutigen Posen gezeigt werden, sondern sich der Anbieter auf Vorschauen von tatsächlich hardcore Bildern erweitert, bei dem von Babys bis zum Teenager alles haargenau sichtbar ist. Also kein softcore mehr, sondern regelrechte hardcorebilder. Dieses mal eine .us Domain- die Firma, die abrechnet ist wiederum die gleiche.

    Wäre es möglich, einen Mitgliederbereich einzurichten, wo man den Betreiber&Spammer gezielt "jagen" kann, bzw. sich ein paar engagierte User austauschen können in ihrer Recherche, OHNE dem allgemeinen User oder Besucher die Möglichkeit zu geben, die Seiten zu finden?

    Bin da grad schockiert- auf der anderen Seite möchte ich die Bitte nicht ausschlagen, wenn das Fernsehen schon durch die Threads hier anfragt und um Hilfe bittet, weil sie auf uns zählen mit unseren Erfahrungen.
    Spammen war ja auch "gestern"- der Trend geht ja heute zum "gemeinen JoeJob", bei dem man die "Nachteile", in Form von finanziellen Zuwendungen und Profiten aus dem JoeJob, "billigend" in Kauf nimmt.

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Ort
    Tokyo
    Beiträge
    169

    Standard

    Ich habe vor mehr als 48 Stunden eine Kinderporno-Site bei GoDaddy gemeldet, (zweimal per email an abuse(at)godaddy.com und zweimal per Telefon), die bei GoDaddy auf 68.178.254.5 gehostet wird.

    Die Site (von der uebelsten Sorte) steht nach wie vor im Netz.

    Was kann man da tun?

  6. #26
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2006
    Beiträge
    4.282

    Standard

    Schnellstens eine Anzeige bei der Polizei.
    Bei so was sind die sehr sensibel, weil Untätigkeit da sehr schlechte Presse gibt (gab schon zu viele Skandale).

    Geht auch Online, z.B. in NRW (es ist egal wo hin du die schickst): [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Also ich hatte da schon einige male Erfolg.

    Gruß

    Gaston
    Man muss auch mal von sich ausgehen, denk ich
    und nicht immer nur von der eigenen Befindlichkeit

    Matthias Beltz (* 31. Januar 1945 in Wohnfeld/Vogelsberg; + 27. März 2002 in Frankfurt am Main)
    Übers Forum erst mal nicht zu erreichen. Wer was von mir will, bitte hier rüber melden:
    Anonymer Kontakt zu Gaston: https://privacybox.de/gaston.msg | Update: Da es sich um einen anonyme Mailbox handelt, bitte Namen und Mailadresse im Text hinterlassen, wenn man Antwort wünscht.

  7. #27
    Senior Mitglied Avatar von Sebastian
    Registriert seit
    17.08.2005
    Beiträge
    1.051

    Standard

    Hmm- da wird die deutsche Polizei aber auch nichts tun können.
    Im Rahmen der Recherche, die ich hier eigentlich für einen nicht-offenen Nutzerkreis gedacht habe, kam ich auf ZIG-Domains mit richtig eckelhaftem Hardcorematerial alleine auf den Indexseiten. Alle werden über einen Briefkasten abgewickelt, der die Zahlungen übernimmt.

    Angemeldet sind die alle in den USA, die Abwicklung über eine Scheinbank im russischsprechendem Raum. Einen guten Überblick über die Problematik gibt die folgende [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]. (auf englisch)

    Hier weiter zu posten grenzt schon an Selbstmord, denn ist es weder erlaubt, die Bilder zu besitzen, noch im Cache zu haben- also würde man sich quasi ins offene Messer der Behörden liefern, wenn die falschen Personen den Elan in den falschen Hals bekommen. Außerdem dürfte sich wohl kaum einer ernsthaft damit brüsten wollen, der KiPo Mafia das Leben schwerer gemacht zu haben- wer weiss, zu was die in der Lage sind

    Ein Waaaahnsinn, wieviele Domains das Pack führt, weshalb es vor Monaten zu der besagten Rasterfahndung kam- und die sind immer noch aktiv!
    Die Rasterfahnung brachte nur ein paar Pädos aus dem Verkehr- die Webseiten existieren weiterhin, teilweise mit neuem frisch gedrehten/fotografierten "Material". Aber wahrscheinlich muss es erst die eigenen Kinder treffen bis manche wach werden oder man muss den Leuten, die so lahm in den Abuse-Desks sitzen ein paar der Bilder als Hintergrundbild setzen, damit sie auch erkennen, daß es nun mal Sachen gibt, die
    - nicht in 2 Jährige Kinder "reinpassen"
    - bevorzugt und zeitnah zu behandeln sind- nämlich solche Beschwerden über solche Domains

    Vielleicht sollte man aber auch die Registrare an den Pranger stellen und denen auf die Art und Weise die Kunden weglocken. Ich wäre mal gespannt, wie lange eine Webseite bei Yahoo gehosted würde, auf der man die Reaktionszeit des Abuse-Desks aufzeigt, um die eine Webseite vom Ursprungsposting zu schließen. Die können sich mit den Betreibern der Seite auf eine Stufe stellen mit ihrer permanenten Trägheit
    Spammen war ja auch "gestern"- der Trend geht ja heute zum "gemeinen JoeJob", bei dem man die "Nachteile", in Form von finanziellen Zuwendungen und Profiten aus dem JoeJob, "billigend" in Kauf nimmt.

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Ort
    Tokyo
    Beiträge
    169

    Standard

    Ich habe jetzt online Anzeige erstattet. mal schauen wie lange das dauert:

    Ihre Anzeige wurde an die zuständige Polizeidienststelle Polizei NRW weitergeleitet. Von dort aus wird man sich in den nächsten Tagen mit Ihnen in Verbindung setzen.
    sagt die NRW-Polizeiwebsite.

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Ort
    Tokyo
    Beiträge
    169

    Standard

    Zitat Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen
    Im Rahmen der Recherche, die ich hier eigentlich für einen nicht-offenen Nutzerkreis gedacht habe, kam ich auf ZIG-Domains mit richtig eckelhaftem Hardcorematerial alleine auf den Indexseiten.
    Ich habe seit 30. Juni 2006 allein 1036 derartige Domains gezaehlt, die bei Yahoo gehostet wurden. Im Schnitt also etwa 30 KP Domains die Woche.

    Ueber eine Bekannte in den USA, deren Mann fuer die Regierung arbeitet habe ich schon versucht, Kontakte mit dem FBI aufzunehmen. Man hat ihr dann gesagt, dass man an solchen Sites kein Interesse hat, weil sie eh nach ein paar Tagen gesperrt werden.

    Das Interesse der Polizei an Kinderpornografie wird weit ueberschaetzt, ausser es ist jemand im Inland, der Bilder im Browsercache hat, aber da tut man sich ja leicht.

  10. #30
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2006
    Beiträge
    4.282

    Standard

    Nun Seb,
    das ist richtig, die deutsche Polizei selbst wird in solch einem Fall gegen die Betreiber im Ausland (soweit diese sich wirklich dort befinden nicht viel ausrichten können. Aber neben diesen gibt es noch die Nutzer und bei Kinderp., im Gegensatz zum Warengeschäft, klappt es auch mit der internationalen Zusammenarbeit besser (ich will ja nicht sagen, dass sie schon gut läuft). Woran das liegt? Ich weiß es nicht. Evtl. ja an das weltweite erschrecken, als die Verflechtungen des Kinderp.-Rings in einem Nachbarstaat bis in die höchsten Regierungsstellen bekannt wurde (ich verzichte auf die Nennung des Staates, weil die Bürger können wirklich nichts dazu und werden leider immer noch viel zu oft dem Vorfall als Angehörige der Nation gleich gesetzt).
    Oder unsere Moraleinstellung? Warum ist jemand, der sich an Kindern vergangen hat auch im Knast mit einem Fluch belegt und selbst die miesesten Mörder schauen mit einer selbstgefälligen Verachtung auf diese herab.
    Oder ist es der Wunsch, jemanden zu haben, den man Moralisch unter einen stellen kann, egal was man selbst verbrochen hat (wobei ich da nicht nur Taten, sondern auch Vorstellungen meine)?

    Aber das geht jetzt zu sehr in die Psychologie, Philosophie, und Gesellschaftspolitik.

    Gruß

    Gaston
    Man muss auch mal von sich ausgehen, denk ich
    und nicht immer nur von der eigenen Befindlichkeit

    Matthias Beltz (* 31. Januar 1945 in Wohnfeld/Vogelsberg; + 27. März 2002 in Frankfurt am Main)
    Übers Forum erst mal nicht zu erreichen. Wer was von mir will, bitte hier rüber melden:
    Anonymer Kontakt zu Gaston: https://privacybox.de/gaston.msg | Update: Da es sich um einen anonyme Mailbox handelt, bitte Namen und Mailadresse im Text hinterlassen, wenn man Antwort wünscht.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen