Seite 825 von 827 ErsteErste ... 325725775815823824825826827 LetzteLetzte
Ergebnis 8.241 bis 8.250 von 8261

Thema: Stories zum Schmunzeln & Kopfschuetteln

  1. #8241
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    13.005

    Standard

    Es scheint sehr unterschiedlich zu sein, d.h unmittelbar von den jeweiligen Zustellern abhängig. Wir haben hier offensichtlich großes Glück.

    Der Hermes Zusteller und der DHL Zusteller sind absolut zuverlässig und schnell.

  2. #8242
    Mitglied Avatar von Speedy56
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    SouthBavaria
    Beiträge
    374

    Standard

    Habe ich Mal iwo auf der DHL Seite gefunden:
    Aus Datenschutzgründen wird die exakte Position des Zusteller Fahrzeugs nicht exakt angezeigt. Hinzu kommt wenn lt. Tracking nur noch 2 Zustellungen vor mir sind das Fahrzeug auch noch die normale Post ausfährt. Daher der scheinbare Stillstand des Fahrzeugs.
    „Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein“ (Humphrey Bogart)

  3. #8243
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    1.441

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen

    Der Hermes Zusteller und der DHL Zusteller sind absolut zuverlässig und schnell.
    Oh, dass ist aber ganz Neu für mich.
    janssen76@gmx.de

  4. #8244
    Mitglied Avatar von Frechdachs
    Registriert seit
    12.04.2009
    Ort
    Münster NRW
    Beiträge
    549

    Standard

    Hermes?
    Gruß Frechdachs
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Kaffeefahrten sind / ist staatlich geduldete(r) Diebstahl, Betrug, Erpressung und Nötigung

  5. #8245
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    13.005

    Standard

    Ich schrub, dass es unterschiedlich sein kann und bei meinen Zustellern eben positiv ist.

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Geändert von Arthur (10.08.2022 um 18:38 Uhr)

  6. #8246
    Mitglied Avatar von heinrichh
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    North Cothelstone Hall in Middle Fritham
    Beiträge
    677

    Standard

    ich frage mich nur, ob wir als Gesellschaft mittlerweile so fertig mit den Nerven sind, dass wir Bestellungen im Minutentakt tracken müssen. Warum? Dadurch, dass ich weiß, dass meine Bestellung nur noch 5 andere Lieferungen entfernt ist, gewinne ich keine wirklich relevante Information.
    Und wirklich dringend benötigte Dinge bestelle ich nicht, sondern fahre in den nächsten Laden. Der Rest ist Luxus, da muss ich mich nicht verrückt machen.
    lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey

  7. #8247
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    9.481

    Standard

    Das dürfte höchstens dann von Belang sein, wenn man nicht den ganzen Tag zuhause auf den Zusteller warten kann. Wobei ich da Zustellung an eine Packstation oder Paketshop für eine deutlich entspanntere Variante halte.
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  8. #8248
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    1.441

    Standard

    Ganz Entspannt nur 7 KM einfache Fahrt zur Packstation / Paketshop. Den Empfänger der Sendungen wird eingeredet wie gut das ist. Tatsche ist: Der Kunde hat den Zeitaufwand, die Fahrtkosten und der Versender muss den gleichen / selben Preis bezahlen. rechnet man 20 Pakete in die Packstation einlegen ( maximal 15 Minuten) und wie lange dauert die Zustellung? Km, Kraftstoff, Fahrer.
    So wie in vielen Bereichen, merkt der Kunde nicht, wie er über den Tisch gezogen wird.
    Lieferverzögerungen werden schon vor der Lieferung angekündigt, weil es ja Corona gibt. Alle Jammern in den Höchsten Tönen, aber dass man sagt: Ich muss was tun, kommt vielen nicht in den Sinn
    janssen76@gmx.de

  9. #8249
    Mitglied Avatar von heinrichh
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    North Cothelstone Hall in Middle Fritham
    Beiträge
    677

    Standard

    da habe ich Glück: die Packstation ist eine Tankstelle direkt auf dem Weg zur Arbeit.
    Ansonsten (sorry, wenn ich schon wieder mein Mantra herunterleiere): Support your local dealer. Wir kaufen nur das per Bestellung, was wir vor Ort nicht bekommen.
    Ich finde es nicht entspannt, mir 30 Artikel zu bestellen und dann 28 wieder zurückzusenden - das heißt nämlich, am Samstag in unserer kleinen Postfiliale in einer längeren Schlange mit Leuten zu stehen, die entnervt Riesenkartons mit Retouren tragen.
    Im übrigen sind viele sogar Geschäfte günstiger, als es die entsprechende Bestellung ist.
    lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey

  10. #8250
    Kaiser von Schnabelland Avatar von Schnabelland
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    Kaiserallee 1, SNA-1 Schnabelland
    Beiträge
    1.479

    Standard

    Zitat Zitat von heinrichh Beitrag anzeigen
    Ich finde es nicht entspannt, mir 30 Artikel zu bestellen und dann 28 wieder zurückzusenden - das heißt nämlich, am Samstag in unserer kleinen Postfiliale in einer längeren Schlange mit Leuten zu stehen, die entnervt Riesenkartons mit Retouren tragen.
    Kann ich 100% bestätigen - den Aufwand für den Rückversand (mit Verpacken, zur Post tragen etc.) scheue ich wie der Teufel das Weihwasser! Ich kaufe daher nur Dinge im Versand, bei denen ich auch weiß, dass ich sie behalte, oder wo zumindest der Verlust nicht groß ist, wenn sich herausstellt, dass sie doch nicht passen (10-Euro-T-Shirt...). Musste kürzlich erstmals etwas zurücksenden (Geburtstagsgeschenk für Neffen, das er schon hatte) - den Aufwand will ich nicht nochmal haben!

    Tatsche ist: Der Kunde hat den Zeitaufwand, die Fahrtkosten und der Versender muss den gleichen / selben Preis bezahlen.
    Früher gab es mal die "Zustellgebühr" - da musste der Empfänger des Paketes für die Zustellung etwas bezahlen (meines Wissens so etwa DM 2,--) - wurde er nicht angetroffen und musste das Paket vom Postamt holen, bezahlte er stattdessen die "Bereithaltungsgebühr" in gleicher Höhe. Aus meiner Sicht in Ordnung, denn der Zustellversuch wurde ja unternommen, die Leistung also erbracht. Irgendwann wurde dann die Zustellgebühr auf das Porto aufgeschlagen und entfiel für den Empfänger. Aus meiner Sicht müsste daher heute in Bezug auf die Packstation gelten: Da bei der Packstation die Leistung "Zustellung" entfällt, die ja im Porto drin ist, müsste der Empfänger (oder zumindest der Absender) eigentlich einen Euro rausbekommen, wenn er der Post die Zustellung spart und selbst den Aufwand hat, sein Paket von der Packstation abzuholen. Mein Versuch, dies meinem Zusteller klarzumachen, als er mich zur Nutzung der Packstation nötigen wollte, stieß dort jedoch verständlicherweise auf taube Ohren...

    Sinnvoll finde ich dagegen den Service, Pakete auf dem Weg zu mir nach meinem Wunsch in eine Filiale (oder auch Packstation) umzuleiten, wenn ich selbst weiß, dass ich nicht zu Hause bin. Klappt jedoch nicht immer, ist z.B. beim Empfang von Alkohol nicht möglich. Dass Pakete mit Wein oder Whisky nicht in die Packstation umgeleitet werden können, dafür habe ich noch Verständnis. Warum aber ein Post-Mitarbeiter am Schalter (oder in einer Postagentur) nicht zu einer "Alterssichtprüfung" in der Lage sein soll, der Zusteller aber schon, bleibt das Geheimnis von DHL - zumal mein Zusteller gerne Pakete einfach vor die Tür stellt und irgendeinen Namen am Klingelschild als angeblichen Empfänger einträgt; da kann das Paket mit dem Alkohol dann nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von Kindern und Jugendlichen geklaut werden...
    Meine Baits:

    1.) Mariam Abacha und Charles Soludo in einem Bait - Baiting-Spaß für fast ein Jahr!
    Baiting-Charakter: Sir Wuschel Schnabeltier, Kaiser von Schnabelland

    2.) Frau Kabila und ihr Sohn(??) Emma - und meine EUR 15.000,--, die ich in Madrid bezahlt habe
    Baiting-Charakter: Sadistis Mausoquelis, Direktor der OMEC (Organization of Mouse-Oil Exporting Countries)

    3.) Kurzbait: Abubaka Yaya und sein Anwalt Dr. Temba Peter - das Treffen am Flughafen Heathrow.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen