Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Maxi Combi: Angeblich 4 Wochen umsonst Lotto spielen

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    1

    Standard Maxi Combi: Angeblich 4 Wochen umsonst Lotto spielen

    Hallo!

    Ich habe bei einem Gewinnspiel von Sat 1 mitgemacht, wo mir gesagt wurde, dass ich 4 Wochen umsonst Lotto spielen kann, wenn ich mit "JA" antworte, und dass ich umgehend zurückgerufen werde.
    Ich glaubte schon gar nicht mehr daran, bis mich heute jemand anrief, und mir erzählte, dass ich unter den glücklichen Gewinnern gehöre, die bei dem Gewinnspiel von Sat 1 einen Lottoschein für 4 Wochen gewonnen habe, und dass ich zusätzlich in eine Tippgeschmeinschaft namens Maxi Comb aufgenommen werde, was mich monatlich nur 39 Euro kosten würde; falls ich nicht gewinnen würde, was so gut wie ausgeschlossen wäre, würde das Geld wieder zurückgebucht. Außerdem könnte ich jederzeit aussteigen und das Spielen wäre total Risikoarm, da Geldzurückgarantie. Ich war total überrrumpelt und kapierte irgendwie gar nichts, und dachte mir, wenn das schon von Sat1 kommt und ich einen Lottoschein für 4 Wochen gewonnen habe, wird das schon was Seriöses sein und gab meine Bankverbindung durch. Und jetzt lese ich im Internet mit entsetzen, dass das wohl alles nicht ganz so mit rechten Dingen zu geht, da man da schlecht wieder raus kommt.
    Hat jemand einen Tipp für mich? Der Anruf war ja erst eben. Der Mann am Telefon erzählte mir noch ganz spaßig und lachend, dass ein Kontrollanruf kommen wird, und es natürlich nett von mir wäre, wenn ich nur Gutes über ihn berichte, damit er noch eine Weile seinen Job behält. Außerdem wird mir in den nächsten Tagen ein Willkommensbrief per Post zugeschickt, wo alles weitere erklärt ist. Ahh, ich bin so doof.
    Wäre es sinnvoll, falls so ein Kontrollanruf überhaupt bei mir ankommt, wenn ich dann sage, dass ich kein Interesse an irgendwelchen Losen haben und mein Einverständnis widerrufe? Wenn ich kein Schreiben von denen bekomme, kann ich ja auch nicht widerrufen. Der Mann hat mir nur eine Hotlinenummer durchgegeben, die aber ständig besetzt ist.

    Vielen Dank für die Info!
    Geändert von Nicemi (08.01.2008 um 15:45 Uhr)

  2. #2
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.287

    Standard

    Auch hier, wie immer, ein Hinweis auf unseren Wiki-Artikel:
    http://www.antispam-ev.de/wiki/Telef..._Vertr%C3%A4ge
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo!
    Mich hat gerade auch so ein Typ angerufen. Wie ging es denn bei dir weiter??
    Ich habe noch um Bedenkzeit bis heute Abend gebeten, da ich noch nie Lotto gespielt habe und mir das auch alles viel zu schnell ging!!!
    Würde mich freuen von dir zu lesen!
    VG




    [Fullquote entfernt]
    Geändert von skater (09.01.2008 um 12:13 Uhr)

  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    1.651

    Standard

    @ Sally
    Zitat Zitat von Sally Beitrag anzeigen
    Hallo!

    ...Ich habe noch um Bedenkzeit bis heute Abend gebeten, da ich noch nie Lotto gespielt habe....
    Dem entnehme ich, dass Du weder Kunde bist noch dem entsprechenden Unternehmen explizit die Erlaubnis erteilt hast, Dich anzurufen.

    Nur mal so zum Nachdenken während der Bedenkzeit:

    Wie vertrauenswürdig sind wohl Leute, die mittels einem Gesetzesbruch (Cold Call) ein Geschäft mit Dir abschließen wollen??
    Mir gefallen 2 Arten von Cold Callern: Die, deren Geschäfte so schlecht gehen, dass sie den Gürtel enger schnallen müssen. Und die, die sich den Gürtel zum Engerschnallen nicht mehr leisten können.

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    1

    Standard MaxiCombi24

    Heute meldete sich sehr freundlich eine Dame aus Darmstadt und erklärte mir meinen Gewinn: Urlaubsflatrate und Einkauf in guten Kaufhäusern mit 30 % Preisermäßigung.
    Urlaubsflatrate
    Eine Karte, mit der ich in über 60 Ländern in jedem exklusiven Hotel kostenlos mit Partner und 2 Kindern übernachten darf - Anzahl der kostenfreien Übernachtungen hab ich gar nicht erfragt -, Verpflegung (Halb- bzw. Vollpension) könnte ich hinzubuchen; die Kosten wären reduziert.
    30 % Preisnachlaß auf den Einkauf: Bietet sich ja gerade jetzt vor der Weihnachtszeit super gut an Und das alles hätte Gültigkeit für ein Jahr
    Wo ist der Haken ? frage ich.
    Nach Angabe meines Geburtsdatums konnte dem Superangebot eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Das Augenzucken fing erst an, als sie mir ganz so nebenbei meine Kontoverbindung entlocken wollte. Ich schlug vor, sie sollte mir doch erst mal die Unterlagen senden, dort trage ich meine Kontoverbindung ein, bevor ich den "Vertrag" zurücksende.
    Denkste, so einfach geht das in diesem Geschäft nun doch nicht.

    Es sind Gebühren zu entrichten, die für die Vermittlung eines gewinnversprechenden Gewinnspiels anfallen: 3 Monate à 39,90 Euro.
    Aha, d.h. ich zahle für die Vermittlungen und zahle dann noch mal für die Teilnahme an dem Gewinnspiel.
    Ganz genau - Sie haben das wirklich super ausgedrückt - sagte mir die freundliche Stimme.
    Und wenn Sie nichts gewinnen, werden Ihnen die monatlichen Beträge wieder zurück erstattet. Sie gehen überhaupt kein Risiko ein. Also wie war doch gleich Ihre Kontoverbindung ?

    Bedenkzeit - ich rufe zurück
    Nein, das geht leider nicht. Die 100 Personen, denen dieses einmalige Angebot zugute kommte, dürfen nur 1 x angerufen werden.

    Pause
    Und werden Sie jetzt mitmachen ????

    Nö.

    Im nächsten Augenblick gehörte die gute-Fee-Stimme einer Kinder- und Hausfrau gestreßten Mit50igerin :
    Ja dann verraten Sie mir mal, weshalb wir dann 20 Minuten miteinander geredet haben ???

    Keine Geduld mit den beinahe Neukunden ? Wie wärs mit nem Stellenwechsel ?

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von ziemlichsauer
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Auf der schönen blauen Mauer
    Beiträge
    1.214

    Standard

    Zitat Zitat von Akire Beitrag anzeigen
    Wo ist der Haken ? frage ich.
    Das hab ich bei so einer Gelegenheit auch mal gefragt. Die "tolle" Antwort darauf war:

    "Haken gibt's im Baumarkt."

    Soweit ich es überblicken kann, hast Du alles prima richtig gemacht.

    LG ziemlichsauer
    "Hast Du die ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt."
    �Terry Pratchett

  7. #7
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von Akire Beitrag anzeigen

    Nein, das geht leider nicht. Die 100 Personen, denen dieses einmalige Angebot zugute kommte, dürfen nur 1 x angerufen werden.
    Yooo, der war neu!
    Mir gefallen 2 Arten von Cold Callern: Die, deren Geschäfte so schlecht gehen, dass sie den Gürtel enger schnallen müssen. Und die, die sich den Gürtel zum Engerschnallen nicht mehr leisten können.

  8. #8
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2006
    Beiträge
    4.282

    Standard

    Zitat Zitat von Call-Center Fresser Beitrag anzeigen
    Yooo, der war neu!
    (Kein Fullquote! Ich hab extra ein Smilie weg editiert! )

    Stimmte, der "Witz" ist neu! Und genau so "gut" wie die Anderen.
    Scheinen Gagschreiber zu verwenden, die zum Lachen in den Keller der Tiefgarage gehen.
    Man muss auch mal von sich ausgehen, denk ich
    und nicht immer nur von der eigenen Befindlichkeit

    Matthias Beltz (* 31. Januar 1945 in Wohnfeld/Vogelsberg; + 27. März 2002 in Frankfurt am Main)
    Übers Forum erst mal nicht zu erreichen. Wer was von mir will, bitte hier rüber melden:
    Anonymer Kontakt zu Gaston: https://privacybox.de/gaston.msg | Update: Da es sich um einen anonyme Mailbox handelt, bitte Namen und Mailadresse im Text hinterlassen, wenn man Antwort wünscht.

  9. #9
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    1

    Standard Zurückbuchen

    Okay, justamente (13.01.09 10:45)) erhielt ich auch gerade einen derartigen Anruf, ich hätte die Dame allerdings auf eher 70 geschätzt. Egal!

    Grundsätzlich: Abgebuchte Beträge können wieder zurückgebucht werden. Das ist - glaube ich - bei jeder Bank so. Bei der Postbank geht es aber wohl nicht via Internet. Also wenn schon zahlen, dann nie selbst überweisen - immer abbuchen lassen.

    Bankkonto: Die Anruferin sagte mir, wenn sie es nicht ehrlich meine, könnten sie ja den Betrag auch einfach so abbuchen. Stimmt zwar, aber die Kontonummer brauchen sie immernoch. Außerdem: siehe oben.

    Die Dame verstand es vorzüglich, unangenehme Antworten zu umgehen. Eine Internetadresse zur Verifikation gab sie mir nicht, bei meiner Forderung nach schriftlichen Unterlagen als Entscheidungshilfe wechselte sie das Thema.

    Übrigens: Die Methode, einen TV-Sender als Legitimation an zu geben, ist sehr beliebt, taugt aber nicht die Bohne. Deswegen könnte man sie sogar rechtlich verfolgen. Aber: Habt ihr mal darum gebeten, die Anrufernummer frei zu schalten? Das geht dann doch nicht!

    Nun ja, ich bleibe gespannt.

    Grüße an Alle

    Der Elefant im Porzellanladen
    Geändert von PorzellanElefant (13.01.2009 um 10:45 Uhr) Grund: Datum/Uhrzeit vregessen

  10. #10
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Zitat Zitat von PorzellanElefant Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich: Abgebuchte Beträge können wieder zurückgebucht werden. Das ist - glaube ich - bei jeder Bank so. Bei der Postbank geht es aber wohl nicht via Internet. Also wenn schon zahlen, dann nie selbst überweisen - immer abbuchen lassen.
    Wer überweist denn da freiwillig was hin? Da müsste aber eine Menge Gehirnwäsche stattgefunden haben...

    Außerdem geht es den CCA nicht darum, dass sie einen dazu bringen, dass man selber etwas überweist, das steht nicht in deren Gesprächsleitfaden.

    Ist insofern ein wenig an der Realität vorbei.

    Was das Widersprechen von Lastschriften (rechtmäßigen und betrügerischen) angeht, steht eine Menge in unserem Wiki.

    Gruß

    Gonzo

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen