Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: [Gewinnwarnung] Behringer Tours

  1. #1
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.201

    Standard [Gewinnwarnung] Behringer Tours

    Momentan macht ein Schreiben von

    Behringer Tours
    Postfach 11 43
    26843 Jemgum


    unter dem Titel "Letzter Termin zur Auszahlung Ihres 1. Preis 10.000 Euro in Bar" Runde. In gelber, kaum lesbarer Schrift steht jedoch zu lesen, dass man lediglich "nominiert" ist und man mit Sicherheit nur ein wertloses Rubbellos erhält.

    Der Text:

    Betr.: Letzter Termin zur Auszahlung Ihres 1. Preis 10.000 Euro in Bar

    Da dieser Gewinn aus Datenschutzgründen nur eine gewillte Zeit geführt werden darf und wir dieses Konto auflösen müssen geben wir Ihnen, Herr oder Frau X. hiermit letztmalig die Chance Ihren Gewinn am 19.11.2008 in unserer Zweigstelle abzuholen. Auf das Schreiben vom 05.05.2008 erhielten wir keine Anwort von Ihnen. Uns erscheint es ungewöhnlich, wollen Sie wirklich auf das Bargeld verzichten? Bitte bringen Sie dieses Schreiben und Ihren gültigen Personalausweis zum Termin mit, sonst besteht kein Anspruch auf den Hauptgewinn. Sie können zu diesem Termin noch bis zu 4 Personen Ihrer Wahl mitbringen. Ihre Gäste und Sie zahlen 0,00 Euro, alles kostenlos. Bitte füllen Sie die unten abgebildete Antwortkarte vollständig aus und senden diese schnellstmöglich zu uns.Wenn wir in den nächsten Tagen nichst von Ihnen hören, wird der Bertrag einer wohltätigen Organisation gespendet. Zur Auszahlung haben wir für Sie und Ihre Gäste einen großen Adventsbasar mit anschließender Weihnachtsfeier organisiert.

    Gewinner 1. Platz 10.000 Euro: Herr N.N.

    Zusätzlich Frühstück+ Mittagessen, 1 Präsentkorb + pro Ehepaar 1 DVD-Player oder Fernseher.
    Laut thread im recht-in.de-Forum ist das Schreiben weitgehend identisch mit jenem von AK Reisen, Postfach 1126 aus Leer in direkter Nachbarschaft von Jemgum. Man kann also dieselben Urheber dahinter vermuten.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von nixkaffeefahrt
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Cloppenburg, Molbergen, Quakenbrück und Bremen
    Beiträge
    1.976

    Standard

    Das Papier von "Behringer Tours" ist hinten blau statt gelb eingefärbt, ansonsten ist das Schreiben aber weiterhin identisch mit "AK Reisen".

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    1

    Standard

    Der Knackpunkt im Schreiben ist die Zeile:

    ... letzmalig die Chance Ihren Gewinn am ........ (Datum der Verkaufsfahrt !) in unserer ZWEIGSTELLE (!!!) abzuholen.

    Da man aber nicht weiß wie diese Zweigstelle sein soll und mit auf der Verkaufsfahrt ist, ist man "leider" am falschen Ort und der "Gewinn" ist futsch.

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von nixkaffeefahrt
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Cloppenburg, Molbergen, Quakenbrück und Bremen
    Beiträge
    1.976

    Standard

    Völlig irrelevant, ob die Macher des Briefs sich das so gedacht haben, denn es wird der Eindruck vermittelt, man habe 10.000 Euro in Bar gewonnen ("Letzter Termin zur Auszahlung"). In fast unlesbarer Schrift steht da auch "Rubbellosewinner" und "nominiert ist", aber §661a BGB sagt ja:
    Ein Unternehmer, der Gewinnzusagen oder vergleichbare Mitteilungen an Verbraucher sendet und durch die Gestaltung dieser Zusendungen den Eindruck erweckt, dass der Verbraucher einen Preis gewonnen hat, hat dem Verbraucher diesen Preis zu leisten.
    Auf irgendwelche an den Haaren herbeigezogene Ausreden dürfte es also nicht ankommen. Es gab ja auch schon Urteile, in denen die Gewinne den Verbrauchern zugesprochen wurden. Zwei Dinge sind die eigentlichen Knackpunkte: 1.) Wen verklagen 2.) Was tun, wenn derjenige pleite ist?

    Da diese Briefe aber schon seit langer Zeit auftauchen, scheint das "System Kaffeefahrt" zumindest nicht pleite zu sein, auch wenn es einzelne (vorgeschobene?) Personen das vielleicht sein mögen.

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von nixkaffeefahrt Beitrag anzeigen
    Völlig irrelevant, ob die Macher des Briefs sich das so gedacht haben, denn es wird der Eindruck vermittelt, man habe 10.000 Euro in Bar gewonnen ("Letzter Termin zur Auszahlung"). In fast unlesbarer Schrift steht da auch "Rubbellosewinner" und "nominiert ist", aber §661a BGB sagt ja:

    Auf irgendwelche an den Haaren herbeigezogene Ausreden dürfte es also nicht ankommen. Es gab ja auch schon Urteile, in denen die Gewinne den Verbrauchern zugesprochen wurden. Zwei Dinge sind die eigentlichen Knackpunkte: 1.) Wen verklagen 2.) Was tun, wenn derjenige pleite ist?

    Da diese Briefe aber schon seit langer Zeit auftauchen, scheint das "System Kaffeefahrt" zumindest nicht pleite zu sein, auch wenn es einzelne (vorgeschobene?) Personen das vielleicht sein mögen.
    hallo.
    heute habe ich auch wieder eine gewinnbenachrichtigung über 2,500 euro erhalten.
    mit kostenlosen frühstück,freigetränke und reichhaltigen mittagessen.drei gäste kann ich mitnehmen.der brief kommt aus bremen zentale gewinnverteilung.
    planung&vertrieb postfach 28262 bremen
    die auszahlung soll auf einer adventsfeier mit weihnachtsausstellung sein.
    mit einer garantierten gewinnauszahlung.
    Geändert von truelife (08.11.2008 um 20:54 Uhr)

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von nixkaffeefahrt
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Cloppenburg, Molbergen, Quakenbrück und Bremen
    Beiträge
    1.976

    Standard Neuer Name, altes Spiel

    Nennt sich jetzt:
    Dienstleistungsservice M... S...
    Postfach 9010
    26138 Oldenburg
    Es handelt sich allen Anzeichen nach immer noch um die gleichen Kaffeefahrer, und man kann vermuten, dass wieder Anzahlungen für Reisen und/oder zweifelhafte Gesundheitsprodukte verkauft werden sollen. Siehe auch Kommentare Betroffener hier

  7. #7
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.201

    Standard

    Brief will mit Gewinnversprechen zu Verkaufsveranstaltung locken

    RA Erdel möchte übrigens gegen die Abzocker vorgehen und sucht noch "Gewinner": Klick.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  8. #8
    Jackolina
    Gast

    Standard RA Erdel

    hallo,
    ich bin so erbost über die üblen abzocker - diesmal würde ich auch klagen - gibt es eine gemeinschaft, die RA Erdel vertritt? ich würde mich dort gern anschließen, lg JAckolina

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen