Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Kaltanrufer kalt erwischen

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.650

    Blinzeln Kaltanrufer kalt erwischen

    Kaltanrufer gehen meist nach einem Gesprächsleitfaden vor. Wer sie ärgern bzw. kalt erwischen will, fragt am besten etwas, was garantiert nicht im Gesprächsleitfaden steht.

    Ich eröffne mal einen neuen Thread mit gscherten Fragen an Kaltanrufer:
    • <Namen buchstabieren lassen>
    • "Was wollen Sie von mir kaufen?"
    • <Internetadresse geben lassen>
    • "Können Sie mir meine Kundennummer sagen?"
    • "Steht das nicht in Ihren Unterlagen?"
    • "Wofür wollen Sie das wissen?"
    • "Was genau ist Ihr Problem?"
    • "Was soll ich damit?"
    • <Anmache>: "Wann haben Sie heute Abend dienstfrei?"
    • "Burada hic bir kimse Almanca biliyor!" (hier spricht niemand deutsch)
    • "Mensch, hören Sie keine Nachrichten? Der Beckenbauer ist ermordet worden und Sie wollen mir Ihr Zeug verkaufen?!"
    Diese Fragen stehen bei mir auf der Schreibtischunterlage. Da sind sie im Blick.

    Wer noch gschertere Rückfragen weiß: her damit!

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  2. #2
    BOFH Avatar von exe
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Serverraum
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Den Anrufer mit einem Bekannten verwechseln, auf dessen Anruf man gewartet hat und ihm deshalb wasserfallartig folgende Dinge ausführlich mitteilen, ohne sich unterbrechen zu lassen:
    • aktueller Gesundheitszusand der Katze, inkl. detailierter Beschreibung ihrer Stuhlgangprobleme (Konsistenz etc.)
    • neuester Tratsch aus der Nachbarschaft, z. B. dass vor der Tür der 55 jährigen Nachbarin letzten ein Packet vom Dildoversand stand
    • vorlesen aus der Zeitung, in der heute ein Bericht steht, dass ein CCA von wütenden Opfern verprügelt worden ist
    • etc.
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und billiger Polemik enthalten. Die Schöpfungshöhe ist technisch bedingt.

    Wir müssen die Religion des anderen respektieren, aber nur in dem Sinn und dem Umfang, wie wir auch seine Theorie respektieren, wonach seine Frau hübsch und seine Kinder klug sind.
    Richard Dawkins

  3. #3
    Anfänger
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Rheinbach
    Beiträge
    1.491

    Standard

    Auch sehr lustig:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Die Callcenter mit eigenen Waffeln schlagen. ODer so ähnlich.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Skeeve
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    Nahe Aix-la-Chapelle
    Beiträge
    884

    Standard

    "Ah! Endlich! Wo bleibt denn meine Quattro Statione?" (bewußt falsch)
    „Das ist aber keine Sicherheitslücke, sondern die Technik ist so gebaut“ Ralf Sauerzapf, Sprecher der Telekom laut Bericht in der "Märkische Allgemeine"

  5. #5
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Hier ist Kreativität genau richtig am Platz!

    CC-Anrufe sind eigentlich die Lizenz zum temporären Durchgeknallt-Sein.

    Schade, dass ich meist im Ladenlokal angerufen werde und da manchmal auch Kunden vor Ort sind, wenns Telefon geht, sonst würde ich genauso reden wie der eine von diesen zwei verlausten Typen aus "Das Leben des Brian", in der Szene wos drum geht, sich für die Kreuzigung anzustellen ("Jeder nur ein Kreuz!") - K-K-Kenner werden wi-wi-wissen, woooodrum es ge-ge-geht ;-)

    Für den Anfang werd ich das mal mit dem Verwechseln mit dem Pizzaservice versuchen: "Wenn Sie das nochnichtmal schaffen, mir meine Calzone rechtzeitig zu bringen, brauchen wir auch nicht weiterreden!"

    Oder so.

    Gonzo

  6. #6
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.434

    Standard

    offtopic:
    Alternativ wär' da noch "Chmeisst in tchu Poden, den Purchen!"

    "Finden Sie das lustig? Kennen Sie meinen Freund? Chwanzus Longus? Oder seine Frau Inkontinenzia?"

    - Dann bräuchte man nur noch eine Webcam am anderen Ende...


    "Geben Sie mir erstmal die Nummer unserer Auftragsbestätigung! Wie, haben Sie nicht? ..."
    "Sie wollen bei uns (Lotto spielen|<produkt> kaufen)? Sowas machen wir doch gar nicht, wir sind ein <insert business here>!"

    "Ok, Du hast Deinen Spaß gehabt, (Kai-Uwe|Sina-Marie|Cengiz|Aliyja), jetzt mal ernsthaft! Wie war's beim (Proktologen|Gynäkologen)? Was Meint der zu Deinem Ausschlag?"
    "Hör auf, mich zu verar*pieeep*, (Kai-Uwe|Sina-Marie|Cengiz|Aliyja), ich hör doch, dass Du es bist"
    "Wieso sollte ich für Sie Lotto spielen? Das ist doch Blödsinn..."

    Die üblichen Veräppelungen halt...
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  7. #7
    Mitglied Avatar von riona
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    bei den Schäfchen
    Beiträge
    516

    Standard

    Also Cold Calls sind bei mir sehr selten, aber an einen erinnere ich mich immer wieder gerne: Kann gut ein oder auch zwei Jahre her sein dass mich eine Dame von irgend einem Weingut anrief. Normalerweise lege ich gleich auf, aber in diesem Falle entwickelte sich ein richtig nettes Gespräch in welchem ich ihr klarmachen konnte gar keinen Wein zu trinken, ja ein erklärter Gegner des Alkohols zu sein Hatte seit dem nie wieder einen Anruf von einem Weinhändler... Prost!

  8. #8
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.821

    Standard

    Das mag bei einigen Callcentern sogar funktionieren. Rein logisch betrachtet sollte auch ein Weinverkäufer kein Interesse haben, jemanden wiederholt anzurufen, der erklärtermaßen keinen Wein trinkt (ob das stimmt, kann er eh nicht prüfen).
    Eine Garantie dafür gibt es natürlich nicht. Während dieser Weinverkäufer vielleicht noch anhand eines Restes von logischem Verstand handelt, ist es bei den bekannten Lotteriedrückern so, dass man selbst bei eindeutiger Bekundung fehlenden Interesses wiederholt angerufen wird. Die sind schon von ihrer Merkresistenz her völlig jenseits von Gut und Böse angekommen. Das einzige, was die wirklich fürchten, ist die Fangschaltung.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  9. #9
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    1

    Standard Antworten

    Also ich bin mittlerweile auch zum Vera... der CCA übergegangen, und freue mich, wenn ich grad Zeit habe, auf solche Anrufe.

    Ich heuchle meist übergroßes Interesse am Produkt, und entscheide mich nach langem hin und her, nichts zu kaufen, zu bestellen usw.

    Mal zwei kleine Beispiele:

    Beim Anruf eines Verlages wegen eines Buches "Zeitmanagement", zeigte ich zunächst großes Interesse, und bat die Anruferin mir ein wenig daraus vorzulesen, weil ich das so gerne mag. Hat sie natürlich nicht, und wollte dann wissen, ob sie es mir zusenden könne. Ich sagte ihr darauf hin, ich würds schon gerne haben, aber ich könne nicht lesen, somit bringts nicht viel. "Wie, Sie können nicht lesen? Sind Sie etwa blind?" Nein, ich bin Analphabetin. "Gibts sowas in Deutschland noch" Ja klar, sehen Sie doch an mir. "Sind Sie nicht in die Schule gegangen?" Doch, aber ich hab nicht aufgepasst . Könnten Sie mir nicht vielleicht nicht doch ein wenig vorlesen? ...."Das bringt dann wohl nicht viel, schönen Tag noch" (dauerte ca. eine Viertelstunde, und machte richtig Spaß)

    Anruf einer italien. Feinkostfirma. Sie bekommen ein Paket mit ausgesuchten Spezialitäten und zwei Geschenke gratis dazu. Ich ließ mir genauestens den Inhalt erklären, erklärte dass ich mich schon so freue, dass Sie mir das alles schenken. "Nein Sie bekommen nur zwei Geschenke zum Paket dazu" Aber Sie haben doch gesagt, ich krieg alles geschenkt? "Nein das haben Sie falsch verstanden" Ach schade, ich hätts so gerne gehabt. "Dürfen wir es Ihnen zuschicken?" Ja schon, aber ich kanns nicht bezahlen. "Sie müssen erst in einem Monat bezahlen" Da kann ich auch nicht; können Sie es mir schenken? "Nein ich bin doch auch nur Arbeiterin hier" Könnten Sie Ihren Chef mal fragen, ob er es mir schenkt? "Ja kann ich schon machen" ... Verbindet mich weiter.. (und ich mache mir vor Lachen schon fast in die Hose) Chef: "Haben Sie alles richtig verstanden?" Ja ja, und ich wollte Sie fragen, ob Sie mir das Paket nicht schenken könnten, ich hab nämlich kein Geld. "Wieso haben Sie denn kein Geld?" Mein Mann gibt mir keins mehr, weil ich so viel am Telefon bestelle ... Ging noch ca. 15 Minuten weiter, zum Schluss wollte er meinen Mann sprechen, weil ich den Tränen nahe war (vor Lachen, ebenso wie mein Mann)

    Ich habe festgestellt, dass ich vorher immer total genervt war von solchen Anrufen, und mich schon fast drauf freue, die ein wenig von ihrer lästigen Arbeit abzuhalten

  10. #10
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.821

    Standard

    Willkommen im Forum.
    Es freut einen immer, solche Schilderungen kreativer Abwehrmethoden zu lesen.

    In unserem Wiki Artikel
    Abwehr von Cold Calls
    ist übrigens ein Link auf ein Gesprächsskript, von einem Holländer gemacht, womit man ebenfalls CCAs zur Weißglut bringen kann.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen