Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Spam Mails mit meinem GMX-Absender

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    26.12.2008
    Beiträge
    4

    Unglücklich Spam Mails mit meinem GMX-Absender

    Hi, es fing vor 2 Tagen an und nun bekomme ich Spam Mails mit meiner eigenen email Adresse als Absender. Als Subject kommen verschiedene zum Einsatz: "hi", "Why did you go away?", "Re: i have 9 inches"
    Die erste Mail mit Subject: "Hi" enthielt nur die Nummer "844507". Das war vermutlich der Test. Die nachfolgenden verweisen auf verschiedene Webshops mit Artikeln zur Verbesserung der Manneskraft, alle mit .cn also Canada.
    Bei meiner Frau fing das vor ca. 2-3 Wochen an und nun hat es mich erwischt. Wir sind beide beim Mail Provider GMX. Die AntiSpam Mechanismen unseres Mail Providers helfen natürlich nicht, da der Absender ja als gültiger Account auf der Whitelist steht.
    Betroffen sind interessanter Weise nur GMX-Accounts. Meine Frau und ich haben noch weitere Mail Accounts z.B. bei Arcor oder Web.de, die sind nicht betroffen. Damit schliesse ich eigentlich aus das unsere Adressbücher angezapft wurden.
    Vor einigen Jahren hatte ich das schon mal. Da waren ausschliesslich nur Arcor Accounts betroffen.

    Ich wollte schon mal bei GMX nachfragen ob die eine Idee haben, aber da gibt es ja nur eine Abzocker Hotline zu 1,50 pro Minute.

    Gruß Jack.X

  2. #2
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.434

    Standard

    Ohne Header der Mail wird man dazu nichts sagen können.

    Aber allgemein: Solche Absenderheader sind prinzipiell fälschbar. Und das recht leicht...
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  3. #3
    erftwalk
    Gast

    Standard

    Habe seit Anfang der Woche auch ein paar davon bekommen. Eine habe ich eben an GMX weitergeleitet. Bin gespannt, ob die das was machen können (oder wollen).

  4. #4
    Mitglied Avatar von drboe
    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    674

    Standard

    Zitat Zitat von jack.x Beitrag anzeigen
    Die AntiSpam Mechanismen unseres Mail Providers helfen natürlich nicht, da der Absender ja als gültiger Account auf der Whitelist steht.
    Das findest Du natürlich? Ich sende mir nie selbst Mails. Warum auch? Deren Inhalt wäre für mich ja wohl kaum neu und daher recht uninteressant. Meine Mail-Adresse steht daher nicht auf meiner Whitelist; im Gegenteil.

    M. Boettcher
    Für eine kritsche Gegenöffenlichkeit http://www.nachdenkseiten.de lesen

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    595

    Standard

    Zitat Zitat von jack.x Beitrag anzeigen
    Hi, es fing vor 2 Tagen an und nun bekomme ich Spam Mails mit meiner eigenen email Adresse als Absender.
    Das ist durchaus gängige Praxis, den Empfänger des Spams auch als Absender einzusetzen, genau wegen dem Whitelisting.
    Zitat Zitat von jack.x Beitrag anzeigen
    Die erste Mail mit Subject: "Hi" enthielt nur die Nummer "844507". Das war vermutlich der Test. Die nachfolgenden verweisen auf verschiedene Webshops mit Artikeln zur Verbesserung der Manneskraft, alle mit .cn also Canada.
    .cn ist China, aber das tut nicht viel zur Sache. In jedem Fall kann man sich die Arbeit schenken, das nachzuverfolgen.
    Zitat Zitat von jack.x Beitrag anzeigen
    Bei meiner Frau fing das vor ca. 2-3 Wochen an und nun hat es mich erwischt. Wir sind beide beim Mail Provider GMX. Die AntiSpam Mechanismen unseres Mail Providers helfen natürlich nicht, da der Absender ja als gültiger Account auf der Whitelist steht.
    Moment mal - wenn ich das bei GMX richtig sehe, ist die Absender-Whitelist deine persönliche Sache. Wenn du dir nicht ab und zu selber Mail schickst, ist es viel sinnvoller, deine eigene Adresse auf die Blacklist zu setzen als auf die Whitelist.
    Da würde ich also lieber noch mal die persönlichen Einstellungen überprüfen.

    Hoppala

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    26.12.2008
    Beiträge
    1

    Standard

    Es geht mir genauso bei GMX
    Unter: [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    habe ich folgendes gefunden:
    Step 3 - Spammer identification
    The email in question was sent to you from a system with the IP address 209.13.97.34. Let me gather some more information to help you report the spammer to the ISP...
    Some information
    Corresponding hostname(s) to the IP address:
    portal.ellitoral.com (source: DNS reverse zone)
    Range(s) of IP addresses this IP belongs to:
    209.13/16 (source: WHOIS)
    Countries: AR , AR
    Responsible contacts at the ISP:
    (You may click on the email link below to write an abuse report. Please include the whole email in the report. Do not forget the headers.)
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ] (source: abuse.net)
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ] (source: abuse.net)
    Extra information:
    Reassignment information for this block of addresses can be found at mred.advance.com.ar:4321:rwhois

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    967

    Standard Bei T-Online gibt's das auch!

    Hi,

    Habe heute auch auf meinem T-Online-Account eine Mail "von mir selber" bekommen.
    Betreff: Hi; Im Text nur eine 6stellige Zahl, mehr nicht.
    Die Kopfzeilen sind auch, im Vergleich zu sonstigen Mails, sehr wenige.
    Als Absender steht der Helo von T-Online drin. Sehr, sehr merkwürdig......

    Vor Schreck habe ich gleich mal meinen Rechner ausführlich auf Trojaner, Rootkits etc gescannt. >>>nix!
    Mal beobachten, ob da noch mehr kommt.

    Grüße
    Snyder

  8. #8
    Forenbarbar Avatar von alariel
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Hennef
    Beiträge
    3.434

    Standard

    Da ich via eigenem Server versende weiss ich grad' nicht, wie Providerseitig damit umgegangen wird. Ich muss mich gegenüber meinem Server zum Versand authentifizieren - mitunter kann es aber auch ausreichen, eine für diesen Server gültige Absenderadresse anzugeben.
    Wobei mich das heutzutage echt noch wundern würde... POP-before-SMTP sollte Minimum sein...
    Klickibunti, zur Dunklen Seite dieser Weg Dich führt!
    Isediatur ignoratia vestra ac stupitiatae causa!
    Barbar - und stolz darauf!! ~***~ Nam et ipsa scientia potestas est!

  9. #9
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    26.12.2008
    Beiträge
    4

    Standard ...Mails kommen von verschiedensten Providern

    Hi,
    vielen Dank erst einmal für die vielen guten Beiträge.

    Am besten fand ich bisher den Spamanalyser - und die Aufschlüsselung der Absender IP-Adresse.
    Dabei mußte ich allerdings feststellen das ich meine Mails von einem anderen Provider bekomme als meine Frau. Die ursprünglich Test-Mail mit dem Zahlen Code kam nochmal von einem anderen Provider aus Rumänien.
    Ich habe mal alle Beteiligten angeschrieben mit der Bitte um Untersuchung und das sie den Quatsch abstellen sollen. Mal sehen ob es was nützt.

    Bei meiner Recherche bin ich dann auch noch auf diesen interessanten Link gestossen:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ] - da kann man wie beim Spamanalyser über die IP-Adresse den Provider und Kontakt ausfindig machen und kann sich anzeigen lassen ob die IP schon auf irgendwelchen Blacklists steht.

    Gruß Jack.X

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    967

    Standard

    Hi,

    Danke jack.x!
    Habe eben noch eine IP-Adresse (190.22.238.45) im Header gefunden. "Meine" Mail kommt ursprünglich aus der Region Santiago.

    Das erklärt mir Dummy zwar immer noch nicht, was das soll, eine Mail mit nur einer Ziffernfolge zu versenden, aber ich bin erstmal beruhigt, dass mein PC "sauber" ist (denke ich zumindest, da die Viren-, Trojaner- und Rootkit-Jäger nix gefunden haben). *schweißabwisch*

    Grüße
    Snyder

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen