Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nutzlosbranche - Thema in der aktuellen c't 11/2009

  1. #1
    Mitglied Avatar von Skeeve
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    Nahe Aix-la-Chapelle
    Beiträge
    884

    Standard Nutzlosbranche - Thema in der aktuellen c't 11/2009

    Angelockt und abkassiert
    Der Nepp mit Abofallen im Web floriert
    Neu ist die Abofallen-Methode beileibe nicht, aber dank raffinierter Tricks momentan so effektiv wie nie. Die Gauner ziehen Verbrauchern Millionen aus der Tasche, aber Strafgerichte und der Gesetzgeber schauen nahezu tatenlos zu. Dabei ist die Zahl der Hintermänner überschaubar. Einige von ihnen sind schon lange aktiv und wohlbekannt
    [Quelle…]

    Sehr praktisch, die Musterbriefe!
    „Das ist aber keine Sicherheitslücke, sondern die Technik ist so gebaut“ Ralf Sauerzapf, Sprecher der Telekom laut Bericht in der "Märkische Allgemeine"

  2. #2
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.765

    Standard

    Der Nutzen solcher Musterbriefe ist umstritten. In aller Regel führen sie nicht zu dem gewünschten Ergebnis, dass danach die weitere Zustellung von Mahnungen unterlassen wird. Wer solche Musterbriefe anbietet, sollte zumindest diese Tatsache fairerweise aufführen.

    Es gibt öfters Diskussionen darüber, ob man lieber "schreibseln" soll, oder ob man es besser gleich ganz lässt (und diesen Standpunkt favorisieren wir hier und bei computerbetrug.de).

    Wer mit solchen Musterbriefen antwortet, wird unweigerlich etwas in dieser Art zurückbekommen:
    Zitat Zitat von Mahn-Gequake
    Das von Ihnen verwendete Musterschreiben der Zeitschrift 'ct entbindet Sie nicht von der Zahlungspflicht. Viele derartige im Internet und in Zeitschriften verbreitete Stellungnahmen sind rechtlich falsch. Blabla und quak.
    Sie haben sich am ... mit der IP-Adresse ... Provider ... bei unserem ... blabla... quak... angemeldet. Die ABG haben Sie bestätigt. Durch Klicken des Buttons "Anmelden" ist ein kostenpflichtiger Dienstvertrag zustandegekommen. Bla, fasel und quak. Zahlen Sie bis..., sonst ... bla fasel quak... scharfrichterliche Beitreibung und hochnotpeinliche Zwangsfolterung undsoweiterunsofort und mit freundlichen Mahngrüßen.
    Bringt nix.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #3
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.388

    Standard

    Zitat Zitat von Skeeve Beitrag anzeigen
    Sehr praktisch, die Musterbriefe
    Und höchst überflüssig. Was heise nicht erwähnt, nachdem sie sich nach vier Jahren
    Nutzlosabzocke endlich bequemt haben zum Thema zu berichten, dass es nicht einen einzigen
    belegbaren Fall gibt ( bei hunderttausender Betroffener) bei dem jemand hätte zahlen müssen,
    weil er kein Geschreibsel vom Stapel gelassen hat, sondern einfach gar nichts getan hat.
    Spamfilter und grüne/blaue Tonne reichen als Reaktion aus.

    Die "fürchterliche" Drohung mit den gerichtlichen Mahnbescheiden ist bis heute in homöopathischen
    Dosen tatsächlich erfolgt, wobei bekanntlich ein einziges Kreuzchen an der richtigen Stelle reicht, um ihn wie
    eine Seifenblase zerplatzen zu lassen.
    In den fünf Fällen, in denen sich Nutzlosbetreiber in den vier Jahren tatsächlich vor Gericht
    gewagt haben, sind sie mit hängenden Köpfen aus den Gerichtssäälen geschlichen.

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von DJANGO
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    2.669

    Standard

    Mail an einen Nutzlosanbieter als Reaktion auf Rechnung:
    > La Le Lu
    > Nur der Mann im Mond schaut zu
    > wie die kleinen Babys schlafen
    > drum schlaf auch du
    Dessen umgehende Antwort:
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen, bestehen jedoch weiterhin auf
    unsere Forderung und werden Sie somit auch künftig anmahnen.

    Falls Sie nicht reagieren, sehen wir uns leider gezwungen die Angelegenheit an
    ein Inkassounternehmen zu übergeben.
    Requiem für die Grünen oder aber: "Auch Sonnenblumen welken, wenn man sie mit zuviel Sch**ße düngt"

  5. #5
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.765

    Standard

    Worauf man dann wieder antworten könnte:

    Sehr geehrtes Nutzlos-Unternehmen,

    ich habe Ihre Mahnung zur Kenntnis genommen, werde die Forderung jedoch weiterhin nicht begleichen und auch morgen Ihre Mahnschreiben ignorieren. Ach ja: dies wird auch bei der allerletzten Mahnung Ihrerseits der Fall sein. Und bei der allerallerletzten ebenfalls. Und, was soll ich sagen: selbst Ihre allerallerletzte anwaltliche Zahlungsaufforderung vor scharfrichterlicher Beitreibung durch den Bundesoberinkassogerichtshof in Buxtehude können Sich sich geflissentlich achtmal gefaltet dort hineinstecken, wo der Affe keine Haare hat.

    Falls Sie trotzdem meinen, unter nutzlosem Porto- und Papiereinsatz mir Ihren Inkassoauswurf zustellen zu müssen, sehe ich mich gezwungen, den Schwulst im Rahmen des Grillanzündens zu entsorgen.

    Und Sie mich auch
    Daraus kann sich dann eine heitere und kafkaeske, letztlich aber nutzlose Brieffreundschaft mit dem Autoresponder entwickeln, so wie hier:
    http://forum.computerbetrug.de/allge...nose-test.html
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

Ähnliche Themen

  1. Presseschau 2009
    Von truelife im Forum 4.2 Diskussion
    Antworten: 1559
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 04:48
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 11:35

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen