Seite 1 von 46 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 455

Thema: [Warnung] "Dr. Brinkmann & Partner", Postfach 1606, 49646 Bethen

  1. #1
    Mitglied Avatar von Mission Imposible
    Registriert seit
    16.04.2008
    Beiträge
    649

    Standard [Warnung] "Dr. Brinkmann & Partner", Postfach 1606, 49646 Bethen

    Hallo allerseits,

    ich möchte hier vor der Einladung von

    "Dr. Brinkmann & Partner", Postfach 1606, 49646 Bethen

    warnen.

    Details hier:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Für die, die mit dem Thema Kaffeefahrten nicht so bewandert sind, habe ich all' unsere Weisheiten und vor allen Dingen die Erfahrungen damit in drei Leitsätzen komprimiert:

    Erste und wichtigste Erkenntnis:
    Verspricht jemand beachtliche Geldgewinne oder teure Geschenke oder Sachpreise und will er diese im Zusammenhang mit einer Busfahrt "überreichen", lügt er und versucht lediglich Abzocke mit heillos überteuerten und nutzlosen Waren, sehr oft Nahrungsergänzungsmitteln, Magnetfeldprodukten und anderen gesundheitsbezogenen Produkten zu betreiben. Zudem werden zunehmend Reisen vertickt, wobei es auch hier regelmäßig zu Täuschungen und Übervorteilungen kommt. Mehr zu vermittelten oder angeblich kostenlosen Reisen hier:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Eine zweite Erkenntnis:
    Die im Zusammenhang mit derartigen Einladungen in Antwortpostkarten genannten "Firmen" sind - von ganz ganz wenigen Fällen abgesehen (< 1%) - Phantasiebezeichnungen. Die wirklich Verantwortlichen tarnen sich, um nicht wegen der versprochenen Gewinne (§ 661a BGB) und wettbewerbsrechtlichen und sonstigen Verstößen (§ 56a GewO, Betrug, strafbare Werbung) belangt zu werden.

    Eine dritte Erkenntnis:
    Postfächer können nicht verklagt werden UND die Deutsche Post verlangt nicht, dass sich ein Postfach-Inhaber eindeutig identifiziert. Das macht sich die Schummel-Branche zu Nutze und hinterlegt bei der Post ganz falsche oder sehr unbestimmte Daten, die eine Identifizierung der Täuscher wiederum nicht zulassen.

    Gruß

    MI

    [modedit truelife]Mir liegt nun auch ein Bild vor:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    [/modedit]
    Geändert von truelife (07.07.2009 um 14:47 Uhr) Grund: Bild eingefügt

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard Weitere Warnung jetzt veröffentlicht

    Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat am Freitag auch eine Warnmeldung herausgegeben ( [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]).

    Mehr als hundert Empfänger dubioser Gewinnmitteilungen des angeblichen Finanzdienstleisters Dr. Brinkmann & Partner haben sich bisher an die Verbraucherzentrale gewandt.
    Und was machen die restlichen zigtausende Empfänger dieser Gewinnmitteilung in Baden-Württemberg?

    1) Einladung einfach entsorgen = O.K.
    2) Lokale Presse informieren und um eine Warnmeldung bitten = Sehr Gut
    3) Maximale Teilnehmerzahl angeben und Antwortkarte ohne Briefmarke zurücksenden
    aber dann zuhause bleiben = Sehr Gut
    4) Teilnehmen um einfach mal raus zukommen aber nichts kaufen = O.K.
    5) Teilnehmen und die Veranstaltung zum richtigen Zeitpunkt sprengen = SUPER Gut
    6) Teilnehmen und sich etwas andrehen lassen = Sehr Schlecht
    7) Freunde zur Teilnahme einladen und dann abzocken lassen = Sehr Schlecht .....
    kann sich auch negativ auf die weitere Freundschaft auswirken.

    Achtung, die obige Bewertung widerspiegelt nur die Meinung des Verfassers und haftet nicht für die Vollständigkeit der möglichen Alternativen.

    Gruß von SpamKampf

  3. #3
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.589

    Blinzeln Lieber 45 Cent opfern!

    Zitat Zitat von SpamKampf Beitrag anzeigen
    3) Maximale Teilnehmerzahl angeben und Antwortkarte ohne Briefmarke zurücksenden
    aber dann zuhause bleiben
    Wenn die Leutchen eine Briefmarke haben wollen, sollte man in Gottes Namen die 45 Cent Porto opfern. Sonst merkt doch ein Blinder mit dem Krückstock, dass die Anmeldung ein Fake ist!

    Was die Anmeldung noch glaubhafter macht, ist eine schöne Oma-Schrift - ggf. von einer echten Oma!

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard

    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Wenn die Leutchen eine Briefmarke haben wollen, sollte man in Gottes Namen die 45 Cent Porto opfern. Sonst merkt doch ein Blinder mit dem Krückstock, dass die Anmeldung ein Fake ist!
    Das mag schon sein, aber die 45 Cent Porto zahlt dann jedenfalls der Empfänger! Darauf kommt es in erster Linie an.

    Gruß von SpamKampf

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.947

    Standard

    Weniger kann manchmal mehr sein. Deshalb ist es auch immer wieder nett die Karten der Nachbarschaft abzugreifen und diese ebenfalls mitzusenden mit einer normalen Teilnehmerzahl. Wen die angegebenen Teilnehmer zu hoch sind wird die Karte wahrscheinlich eh ausgesondert. Aber immer wieder gerne genommen ist die Rücksendung aller Einladungen deren man habhaft werden kann. Bei uns im Haus steht direkt ein Papierkorb für Werbung. Ich stöbere öfter mal darin und werde häufig fündig bzw. überlassen mir die Nachbarn ihre Karten.
    Steter Tropfen höhlt den Stein.....
    Nebenbei ist Bethen auch ein wunderschöner Ort im Gülledreieck....

  6. #6
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.202

    Standard

    Zitat Zitat von euregio Beitrag anzeigen
    Nebenbei ist Bethen auch ein wunderschöner Ort im Gülledreieck....
    Genauer gesagt ein Ortsteil von CLP. Stammt die Einladung zufällig auch vom Adress-Service Bethen (DIAMANT/WTI)?


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.947

    Standard

    Davon ist mal schwer auszugehen. Man muss doch in dieser Wirtschaftskrise Kosten sparen... Das Gülledreieck ist doch wie der Kölsche Klüngel, man kennt sich halt....

  8. #8
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.929

    Standard

    Zitat Zitat von SpamKampf Beitrag anzeigen
    3) Maximale Teilnehmerzahl angeben und Antwortkarte ohne Briefmarke zurücksenden
    aber dann zuhause bleiben = Sehr Gut
    Ich hab das gestern nochmal nachgelesen: Steht auf dem Abschnitt "Antwort, Antwortpostkarte" ist das Porto vom Werber zu zahlen. Ausserdem auch: "Bitte freimachen" ist eine Bitte zum Frankieren, mehr nicht...
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  9. #9
    Kaiser von Schnabelland Avatar von Schnabelland
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    Kaiserallee 1, SNA-1 Schnabelland
    Beiträge
    1.479

    Standard

    Ich würde die "Bewertung" ganz leicht anders sehen: Warum sind leergebliebene Plätze im Bus ("sehr gut") so viel besser, als Plätze, die mit Leuten belegt sind, die dann nichts kaufen ("oK")? Vermutlich siehts sogar umgekehrt aus:
    * Wenn Leute teilnehmen, die dann nichts kaufen, hat der Organisator wenigstens kleine Kosten (Frühstück, Aldi-Waren) als wenn die Plätze leer bleiben
    * Die Busse werden sowieso überbucht (deswegen kommt es auch öfter vor, dass der Bus nicht kommt, oder dass der Bus an der Haltestelle voll wird und die Zurückbleibenden mit dem leeren Versprechen "es kommt gleich ein zweiter Bus" abgespeist werden) - da ist jeder Platz, auf dem ein sicherer Nichtkäufer sitzt besser, als ein Platz, der auch nur eventuell von einem potenziellen Opfer eingenommen werden könnte.
    Meine Baits:

    1.) Mariam Abacha und Charles Soludo in einem Bait - Baiting-Spaß für fast ein Jahr!
    Baiting-Charakter: Sir Wuschel Schnabeltier, Kaiser von Schnabelland

    2.) Frau Kabila und ihr Sohn(??) Emma - und meine EUR 15.000,--, die ich in Madrid bezahlt habe
    Baiting-Charakter: Sadistis Mausoquelis, Direktor der OMEC (Organization of Mouse-Oil Exporting Countries)

    3.) Kurzbait: Abubaka Yaya und sein Anwalt Dr. Temba Peter - das Treffen am Flughafen Heathrow.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard Werbeantwortkarten

    Zitat Zitat von truelife Beitrag anzeigen
    ist das Porto vom Werber zu zahlen.
    Auf der folgenden Seite der Deutschen Post wird erklärt, wie die Abwicklung mit den Antwortkarten geht:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Also, ich bin mir nicht sicher in wie weit diese Antwortkarten, wenn unfrankiert zurückgesandt, tatsächlich eine Auswirkung auf die Planung der Sitzplätze haben. Werden solche Antwortkarten mit Buchung von 4 Plätzen wirklich ignoriert und jene die nur 2 Plätze vorsehen bearbeitet, oder bleiben alle Antwortkarten ohne Porto grundsätzlich unberücksichtigt bzw. werden diese gleichwertig mit den korrekt frankierten Karten bearbeitet? Dies kann uns nur jemand sagen, der damit Erfahrung hat. Ansonsten ist dies reine Spekulation seitens der Beitragsschreiber und das bringt uns nicht weiter. Gibt es vielleicht einen Leser der solche Antwortkarten bearbeitet hat und uns diesbezüglich aufklären kann?

    Ich denke, dass die unfrankierte Rücksendung dieser Werbeantwortkarten ein effektives Mittel gegen diese Veranstalter sein kann. Leider wird von der Polizei und sonstigen Verbraucherschutzorganisationen immer wieder der Vorschlag gemacht, diese Gewinnschreiben zu entsorgen. Entsorgen ist richtig, aber wo? Das ist die entscheidende Frage. Aus meiner Sicht sollte das Schreiben selbst in die Papiertonne kommen, ABER die Antwortkarte sollte in den Briefkasten der Deutschen Post unfrankiert eingeworfen werden. Dann kann der Veranstalter diese Karten selbst entsorgen und noch dazu 45 Cent Porto berappen. Ob man 4 oder 2 Leute anmeldet, um die Planung durcheinander zu bringen, ist eine andere Frage, welche noch offen ist. Meinetwegen kann man „0“ Plätze reservieren und ein paar freundliche oder weniger freundliche Worte auf die Karte schreiben, um seinen Frust über diese Briefe abzulassen. Wer wirklich als unglaubwürdig auffallen will, der kann noch eine zusätzliche (nicht aufgeführte) Haltestelle angeben und diese anticken! Solche Antwortkarten regen das kreative Denken der Verbraucher so richtig an! Dabei muss jeder im Rahmen der Gesetze handeln. Zu diesem Thema gab es schon einen sehr einfallsreichen aber nicht ganz legalen Vorschlag in einem anderen Forum: Die personenbezogenen Daten auf der Karte unkenntlich machen und die Antwortkarte dann auf kartonstarkem Papier 100 mal kopieren .... danach alle Karten unfrankiert versenden. Natürlich geht das zu weit und kann deshalb absolut nicht weiter empfohlen werden. Es zeigt lediglich, wie phantasievoll mache Verbraucher sein können, wenn diese sich gegen unerbetene Werbung wehren wollen.

    Gruß von SpamKampf

Seite 1 von 46 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 00:32
  2. K.-Travel, Postfach 1606, 49789 Holthausen
    Von Wuemme im Forum 2.6 Kaffeefahrten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 15:27
  3. SONDERFAHRT Thüringer Wald - PF 1606 49786 Holthausen
    Von Wuemme im Forum 2.6 Kaffeefahrten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 06:16

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen