Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: KKH-Allianz

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    134

    Standard KKH-Allianz

    Vor einiger Zeit wurde unser Sohn im Kindergarten auf seine körperlichen Fähigkeiten und seine Motorik untersucht, ob das alles entsprechend seines Alters okay ist. Dieses Angebot wurde von der KKH-Allianz kostenlos angeboten. Da es ein komplett unverbindliches Angebot war, haben wir zugestimmt, dass unser Sohn daran teilnimmt. Das Ergebnis wurde uns dann schriftlich mitgeteilt, d. h. die Erzieherinnen bekamen es ausgehändigt und haben es dann entsprechend verteilt.

    Es kommt, was kommen mußte: Eine nette Dame der KKH rief mich an und wollte wissen, wie wir dieses Angebot bzw. diese Untersuchung fanden. Im Laufe des Gesprächs näherten wir uns dem Grund des Anrufs, wir sollten uns doch mal von einem Außendiesntmitarbeiter diese Krankenkasse in einem Gespräch aufzeigen lassen, welche Vorteile sie haben und welche Leistungen sie anbieten. Infomaterial können sie leider nicht zuschicken, da der Mitarbeiter natürlich im persönlichen Gespräch viel besser beraten kann.

    Im vorherigen Angebot stand nichts drin, dass ich einem evtl. Anruf zustimmen würde, es war lediglich die Zustimmung für die Untersuchung erforderlich. Ich kann auch mit absoluter Sicherheit sagen, dass es keine Klauseln diesbezüglich im Kleingedruckten gab, da es kein Kleingedrucktes gab. Auch habe ich nirgends eine Telefonnummer angegeben und auch die Erzieher haben diese nicht an die KKH-Allianz weitergegeben. Aber es ist schon erstaunlich, mit welchen Methoden man inzwischen selbst bei seriösen Unternehmen auf Kundenfang geht. Zukünftig werde ich solche Untersuchungen ablehnen und nur noch von unserem Kinderarzt durchführen lassen.

  2. #2
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Da es nicht einmal andeutungsweise eine Zustimmung Deinerseits zu dem von Dir geschilderten Anruf gab, würde ich an Deiner Stelle den großen Bahnhof eröffnen, sprich T5F und UE. Die Krankenkasse muss es schließlich irgendwann auch einmal lernen.

    Und wenn die die UE unterzeichnen, würde ich meinen Sohn erst Recht an diesen Untersuchungen teilnehmen lassen .

    Schönen Gruß
    Mittwoch

    P.S.: Mich würde interessieren, wann das erste Löschgesuch bei der der Forenleitung aufschlägt.

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    4.536

    Standard

    Hilfreich ist hier sicherlich auch der Kontakt zur Kindergartenleitung. Die lassen sich in der regelauch nicht gerne vor den Werbekarren spannen. Falls doch, kann man hier dann auch noch Beschwerde einlegen
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  4. #4
    PKV Schreck Avatar von thomas1611
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    3.006

    Standard

    Zitat Zitat von Papa Alex Beitrag anzeigen
    wir sollten uns doch mal von einem Außendiesntmitarbeiter diese Krankenkasse in einem Gespräch aufzeigen lassen, welche Vorteile sie haben und welche Leistungen sie anbieten. Infomaterial können sie leider nicht zuschicken, da der Mitarbeiter natürlich im persönlichen Gespräch viel besser beraten kann.
    Solche lasse ich generell bei mir persönlich antanzen - so richtig schön mit Zeuge. Wer mich so nett drum bittet, bekommt die persönliche Behandlung meines Anwaltes und wird zum .

    Thomas:

  5. #5
    Mitglied Avatar von P. Bateman
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von thomas1611 Beitrag anzeigen
    Solche lasse ich generell bei mir persönlich antanzen
    Das wäre dann doch auch die ideale Gelegenheit die UE sofort unterzeichnen zu lassen...
    ( Das ist jetzt durchaus ernst gemeint: Wäre "erfahrungsgemäss" die von einem Klinkenputzer unterzeichnete UE für die gesamte Versicherungsgruppe bindend?? )

    Ich persönlich würde in diesem Fall, neben den bereits erwähnten Mitteln, auch noch eine zusätzliche geharnischte Beschwerde an die Konzernleitung schicken, in diesem Zusammenhang auf die unseriöse Methodik ( und darauf, dass Du die anderen Eltern im Kindergarten darüber informierst ) hinweisen und schliesslich aufgrund der Drückerkolonnenmentalität jede zukünftige geschäftliche Beziehung ausschliessen.

    Gruß
    P. Bateman
    "Quis custodiet ipsos custodes?" Juvenal, Satiren, VI,347

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    134

    Standard

    Danke für die Tipps. T5F und UE sind raus, weitere Eltern und Kiga-Leitung informiert. Termin mit dem AD von denen hab ich aber nicht gemacht, ich hab einfach keine Zeit für sowas im Moment und meine Holde möchte ich mit solchen Typen einfach nicht allein in ein "Beratungsgespräch" rennen lassen.

    LG
    Babba

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen