Seite 12 von 34 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 331

Thema: Aktuelle Betrugswarnungen

  1. #111
    Senior Mitglied Avatar von Dotshead
    Registriert seit
    16.07.2005
    Ort
    Lent (nl)
    Beiträge
    2.970

    Standard

    Man google nach Triple A und Antispam. Der gleiche R.S.

  2. #112
    Senior Mitglied Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.829

    Standard Anrufe unter Vortäuschung der Telefonnummer des Hamburger Datenschutzbeauftragten

    http://www.hamburg-magazin.de/index.php?id=628&tx_ttnews[tt_news]=7724&no_cache=1
    In letzter Zeit mehren sich beim Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit die Beschwerden über unseriöse Anrufe vom "Datenschutz Hamburg" oder einer ähnlichen Institution. Entweder wird um Vorauszahlung für Datenschutzleistungen gebeten oder der Angerufene soll dem Postboten 79,95 Euro mitgeben, um dafür einen Gutschein über 700,- Euro zu erhalten.
    Ganz perfide wird bei den Anrufen eine Telefonnummer angezeigt, die der des Hamburger Datenschutzbeauftragten gleicht, zudem wird auch der Name einer dort arbeitenden Mitarbeiterin benutzt.

  3. #113
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.784

    Standard

    Das sieht dann wohl so aus wie eine Retourkutsche, weil vielleicht genau dieser Hamburger Datenschutzbeauftragte einem gewissen Hamburger "Unternehmen" Probleme bereitet haben könnte. Diese "Unternehmen" aus dem Hamburger Lotto-Umfeld sind ja auch bereits sattsam für solche Identitätsfälschungs-Betrügereien bei Callcenter-Anrufen bekannt. Stichwort: Anrufe unter der Falschidentität der Bundesnetzagentur, Anrufe unter Falschidentität der Verbraucherzentrale, aber wohl auch die Anrufe wegen angeblicher Autogewinne. Verantwortlich dafür dürfte die türkische Mischpoke sein, die von dem "Unternehmen" aus dem Lotto-Umfeld beauftragt wird.
    Ein einziger hanseatischer Schweineauftrieb ist das.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  4. #114
    Senior Mitglied Avatar von Solli
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.072

    Standard Euro Inkasso Solutions

    Aktuell wird wieder versucht Forderungen für ein angeblichen Telefonsex-Service einzutreiben. Der Verbraucher erhält immer noch eine Rechnung die ihm unterstellt, er habe eine sogenannte Sex-Hotline angerufen. Als Beleg dafür dient die dort verzeichnete Rufnummer des Verbrauchers. [...] Nun ersucht eine Firma Namens: €uro Inkasso Solutions s.r.o. Forderungen einzutreiben.
    http://www.konsumer.info/?p=18131
    http://www.konsumer.info/?p=18131
    Durchgeknallter Netzindianer und stolz drauf

  5. #115
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.557

    Standard

    Ist der sechste oder siebte Name des Chamäleonsladens aus Petersberg/Fulda.
    Hat vor über sechs Jahren mit dem Namen MC Multimedia begonnen
    http://forum.computerbetrug.de/threads/mc-multimedia-petersberg-teil-1.8532/

  6. #116
    Senior Mitglied Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.829

    Standard Warnung vor unbestellten Nachnahmesendungen

    Hier wird berichtet, daß einem Unternehmer ein unerwarteter Nachnahmebrief zuging.
    (...)in der Kopfzeile des Sichtfensters steht der Begriff „Zwangsversteigerungen“. Und weil das Schreiben „irgendwie amtlich“ aussieht, ist D* kurz verunsichert und zahlt den Nachnahmebetrag: 19,72 Euro.
    Inhalt ist eine wertlose angebliche Bescheinigung, daß gegen sein Unternehmen keine Zwangsvollstreckungsmaßnahmen vorliegen.

    Die Gauner geben sich als das frei erfundene "Register Amtliche Zwangsvollstreckungen" aus, auch die angebliche Adresse existiert nicht.

  7. #117
    Senior Mitglied Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.829

    Standard

    Vor einer anderen Masche des Nachnahmebetrugs warnt die Polizei.

    Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Polizei-warnt-vor-dubiosen-Briefen-per-Nachnahme-id16550876.html
    Der Trick: Eine angebliche Anwaltskanzlei aus dem Norden Deutschlands ruft bei den Opfern an und behauptet, von ihren Konten sei unberechtigt Geld abgebucht worden. Dieses Geld sei aber glücklicherweise von der Anwaltskanzlei beschlagnahmt worden und solle nun ausbezahlt werden.
    In dem Telefonat wird dann ein Nachnahmebrief zum Preis von um die 80 Euro angekündigt, in dem angeblich Informationen zum Rückerhalt des Geldes stecken sollen.

  8. #118
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.784

    Standard

    Wohl wieder mal die Hamburgisch-türkische "Agentur Schweineauftrieb".
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  9. #119
    Senior Mitglied Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.829

    Standard Mahnungen von liberECO für einen "Deutschen Los-Club"

    Die Polizeiinspektion Suhl warnt vor Mahnschreiben von liberECO für angeblich ausstehende Zahlungen für einen "Deutschen Los-Club".
    Südthüringen.de berichtet zusätzlich, daß auch schon länger Verstorbene angeschrieben wurden. Das Geld solle angeblich im Auftrag einer DLV Media GmbH eingetrieben werden.

    Von Seiten der Polizeiinspektion Suhl wird darauf hingewiesen, dass die derzeitigen Gesamtumstände den Verdacht nahe legen, dass es sich bei den mit Inkasso-Anschreiben geforderten Geldbeträgen um eine Betrugsmasche zur Erlangung von finanziellem Vermögen handelt.
    http://www.thueringen.de/de/polizei/...0/content.html

  10. #120
    Hyperparasit Avatar von wahwah
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    dicht neben der Hammaburg
    Beiträge
    2.643

    Standard

    daß auch schon länger Verstorbene angeschrieben wurden
    Das ist in der Kaffeefahrtabzockerbranche Gang und Gebe!

    Hier scheint man sich mal wieder gezielt einer Datensammlung entsprechend alter Geburtsdaten "bedient" zu haben.

    Diese "AD Datensätze" (alt&doof) sind nicht nur bei Abzockern heiss begehrt.
    Ignorantia non est argumentum

Seite 12 von 34 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aktuelle Mulitreiber
    Von joewein im Forum 1.4 Phishing/Geldwäsche/Viren/Exploits
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 12:53
  2. Aktuelle DoS-Attacke?
    Von Spamgegner im Forum 5.2 News, Kritik & Anregungen
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 14:25
  3. Aktuelle Fax Infos
    Von whiskyshop24 im Forum 2.1 Fax Spam
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2004, 15:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen