Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 173

Thema: Brief von Proinkasso/CC Profi/Win 181/Gewinndirekt24/Die Megachance 24

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    5

    Standard Brief von Proinkasso/CC Profi/Win 181/Gewinndirekt24/Die Megachance 24

    Anmerkung Moderator:
    Wegen der hohen Zugriffszahlen auf diesen Thread kann es sein, dass dieser immer mal wieder zeitweise geschlossen wird.
    Bitte das lesen:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Hallo zusammen,

    ich lese schon lange im Forum mit und habe mich jetzt wegen einem aktuellen Fall angemeldet.

    Ich habe heute in der Post ein Schreiben der Proinkasso vorgefunden. In diesem Schreiben werde ich aufgefordert einen Betrag von 133,61€ zu zahlen. Angeblich hätte ich eine Gewinnspieleintragung von CC Profi vorgenommen. Von diesem Verein habe ich noch nie etwas gehört . . .

    In dem Schreiben steht drin, dass ich binnen 7 Tage das Geld überweisen sollte. Bei Nichtzahlung könnte es zum Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid, Pfändung,... kommen. Eine Ratenzahlung wird freundlicherweise auch gleich angeboten.

    Anmerkung des Moderators: Laut Aussage des Users wurde ihm inzwischen seitens eines "Deutschen Gewinnfonds" vom Konto ein Betrag von ca. 90 Euro abgebucht.
    Jeder, der eine Mahnung von Proinkasso bekommen hat, sollte also auch unbedingt gründlich sein Konto im Auge behalten und widerrechtlich abgebuchte Beträge von seiner Bank rückbuchen lassen.

    Update:
    Es gibt aktuelle Meldungen, wonach auch Mahnungen für eine ominöse "Win 181" versendet werden.
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Update[14.08.09]:
    Inzwischen gibt es Mahnungen wegen einer obskuren "Gewinndirekt24", es werden vom Inkassobüro auch Log-Ins zu angeblichen "Gesprächsaufzeichnungen" angeboten.
    Lesen Sie dazu dies:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Update[02.01.10]:
    Pro Inkasso ist nach Neu-Isenburg umgezogen, nachdem der alte Mietvertrag gekündigt wurde und Pro Inkasso zum Jahreswechsel die Büroräume in Hanau räumen musste.

    Neuerdings werden Mahnungen für ein Gewinneintragungsprodukt namens "Die Megachance 24" versendet. Es gelten die gleichen Ratschläge wie üblich: Phantasieforderungen für obskure Gewinnspiele, die niemals bestellt wurden, müssen und sollten natürlich nicht bezahlt werden.
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Update[16.01.10]
    Heute gehen Meldungen durch verschiedene Internet-Foren, dass neuerdings für eine obskure Firma namens "Tipp House" massenweise Mahnungen verschickt werden.
    Es gelten wie immer die gleichen Empfehlungen und Infos.
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]




    Dieser Thread ist nur noch für Moderatoren offen. Wer etwas neues dazu schreiben will, kann dies hier tun:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Bitte aber zuerst die Informationen lesen, ob die Frage nicht bereits dort beantwortet wird.


    Was ist euer Tipp in diesem Fall? Einfach nichts machen?

    Hoffe auf eure Hilfe.

    Viele Grüße

    PS: Bin mir nicht sicher, ob das Thema im richtigen Bereich ist. Notfalls bitte einfach verschieben.
    Geändert von Goofy (25.07.2009 um 14:11 Uhr) Grund: Anmerkungen und Updates

  2. #2
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.821

    Standard

    Auf keinen Fall sollte man bei einer unberechtigten Forderung eine Ratenzahlung vereinbaren. Wenn die Forderung unberechtigt ist, gibt es nichts zu zahlen - auch nicht auf Raten. Und mit solchen Vereinbarungen erkennt man - je nach Formulierung - häufig nachträglich einen vorher nie existierenden "Vertrag" an.

    Ob man jetzt bei einer völlig unbegründeten Forderung überhaupt reagiert, ist ein Stück weit Geschmackssache. Gibt es jedoch keine Vertragsgrundlage für die Forderung, dann hat man auch keine Rechtspflicht, sich in irgendeiner Form äußern zu müssen.
    Speziell bei Inkassobüros, die sowieso für ihre ausnehmend merkbefreite Art der "Schuldnerbehandlung" bekannt sind, ist in der Regel eine Brieffreundschaft oft nicht hilfreich, es wird trotzdem weiter gemahnt - aber die wüsten Drohungen werden fast nie wahrgemacht.

    Unrechtmäßige Forderungen
    Inkassobüros
    Telefonisch abgeschlossene Verträge

    Wenn ein Mahnbescheid kommt (eher unwahrscheinlich), ist es jedoch wichtig, dass man sofort reagiert und widerspricht.
    Mahnbescheid
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    Das gleiche Schreiben hat meine Frau heute auch erhalten.

    Diesem Schreiben mangelt es so ziemlich an allem was vorstellbar ist:

    - Der Mandant wird gar nicht identifiziert, ausser dem Namen CC Profi wird keine Angabe gemacht
    - Eine Vollmacht wird natürlich auch nicht vorgelegt
    - Die Angabe von wann denn die Rechnung stammen soll fehlt

    Natürlich hat meine Frau weder einen Vertrag mit diesen Spaßvögeln noch jemals eine Rechnung oder Mahnung erhalten.
    Geändert von Kopheister (17.07.2009 um 14:20 Uhr) Grund: Tippfehler

  4. #4
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Hab grade mal Dr. google nach CC Profi gefragt. Und was kommt raus?

    CC Profi - Der CallCenter Spezialist

    In letzter Zeit bekomme ich sehr viele Anrufe von Lottofirmen die immer das gleiche wollen: Ihre Teilnahme läuft aus. Wollen Sie kündigen, dass sagen Sie uns ihre Bankverbindung...

    Die geb ich denen natürlich nicht. Mitlerweile geh ich schon gar nicht mehr ans Telefon, wenn "unbekannt" anruft.

    Wie meinst du geht das jetzt weiter? Proinkasso wird ja merken, dass ich nicht reagiere. Denkst du die lassen es dann damit gut sein?

  5. #5
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Kopheister Beitrag anzeigen
    Das gleiche Schreiben hat meine Frau heute auch erhalten.
    Hallo,

    ist der Betrag bei deiner Frau auch 133,61? Meiner setzt sich nach dem Schreiben wie folgt zusammen:

    Hauptforderung nach RG 11087: 59,9 EUR + Mahnkosten: 5€ + Lastschriftkosten 0€ + Inkassokosten 68,71

    Eine Rechnung, ein Schreiben oder eine Kontoabbuchung hat es bei mir auch nicht gegeben...
    Geändert von wahwah (17.07.2009 um 14:28 Uhr) Grund: Fullquote entfernt

  6. #6
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.821

    Standard

    Zitat Zitat von hbk Beitrag anzeigen
    Denkst du die lassen es dann damit gut sein?
    Nein, die werden wahrscheinlich ein paarmal drohen und mahnen. Solche Inkassobüros sind für das Abziehen eines Droh- und Mahn-Kasperletheaters bekannt, nach festem Skript:

    Die Mahndroh-Kasperle-Pyramide:
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  7. #7
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von hbk Beitrag anzeigen
    ist der Betrag bei deiner Frau auch 133,61?
    Betrag und Aufteilung (bis auf die angebliche Rechnungsnummer) sind bei uns identisch.

  8. #8
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    Die Pyramide hab ich die Tage erst "studiert" . . .

  9. #9
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.821

    Standard

    Könnte jemand uns mal ein solches Schreiben einscannen und zufaxen an das Vereinsfax (s. Impressum)? Vertraulichkeit wird natürlich zugesichert.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  10. #10
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo zusammen,

    meiner Frau gehts genau so. Die hat heute den selben schwachsinnigen Brief erhalten. Auch rufen bei Ihr pausenlos irgendwelche *piep* von irgendwelchen Lottoläden an, da wird aber sofort aufgelegt.
    Was mein Ihr: Sollte man hier mit dem Anwalt in den Krieg ziehen? Es kann doch nicht sein dass diese *piep* unbescholtene Bürger, die den Kopf voll haben mit allem möglichen einfach Tag ein Tag aus telefonisch belästigen drürfen und zum Schluss auch noch ein Inkassobüro auf einen hetzen - das ist doch eindeutig Betrug, den man unterbinden muss - oder?

    Kann man evtl. eine fette Sammelklage anstreben damit diesem Mist endlich einmal Einhalt geboten wird.

    Grüße Blume
    Geändert von alariel (17.07.2009 um 16:12 Uhr) Grund: Kein *piep*, bitte!

Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 18:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen