Seite 26 von 79 ErsteErste ... 1624252627283676 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 783

Thema: Spam- und Nutzlosrufnummern zum ignorieren und fröhlichen sperren

  1. #251
    Senior Mitglied Avatar von RA Meier-Bading
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    4.096

    Standard

    Es ist ja nur eine Frage der Zeit, bis sich ein Mantaro-Kunde eine teure Abmahnung einfängt. Die Kosten wird er dann gegenüber Mantaro geltend machen. Die haben zwar in § 8 ihrer AGB eine Freistellungsklausel - ob die aber so wirksam ist, wage ich mal stark zu bezweifeln, selbst im Unternehmerverhältnis.

  2. #252
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.403

    Standard

    § 305c BGB greift auch im B2B-Bereich.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  3. #253
    Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2010
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Nebelwolf Beitrag anzeigen
    Die FRANKIT-Nummer hat sich zwar geändert, aber die Briefe nutzen weiterhin an meine speziell preparierte Adresse, daher ist es sicherlich die gleiche Betrügerbande.
    Der Postkonsolidierer mit der Kennung K4000 ist ein Tochterunternehmen der Deutschan Post AG, nämlich die Deutsche Post Inhaus Services GmbH (bis 2012: Williams Lea), die im Kundenauftrag Sendungen freistempelt und vorsortiert bei der Post einliefert. Auf Wunsch werden die Briefe auch ausgedruckt und kuvertiert.

    Die neben K4000 stehende Angabe 00158 besagt, dass das Schreiben an diesem Tag der 158. Brief dieser Preiskategorie für diesen PLZ-Bereich war.

    Die Kennung der Freistempelmaschine (4D11 = ein neueres Modell des Herstellers Pitney Bowes) ist nicht eindeutig, weil ein Postkonsilidierer in jeder Niederlassung gewöhnlich mehrere Geräte zur Verfügung hat.

    Zur Wahrung des Postgeheimnisses wird man von diesen Unternehmen keine Auskunft erhalten. Anders sieht es natürlich bei Anfragen von Ermittlungsbehörden aus.

    Gruß von SOSiLi

  4. #254
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.403

    Standard

    Zitat Zitat von SOSiLi Beitrag anzeigen
    Zur Wahrung des Postgeheimnisses wird man von diesen Unternehmen keine Auskunft erhalten. Anders sieht es natürlich bei Anfragen von Ermittlungsbehörden aus.
    Zwar berufen sich die Unternehmen ständig auf das angebliche "Postgeheimnis" sowie auf den "Datenschutz". Ich wäre mir aber gar nicht mal so sicher, ob diese Argumentation einer Auskunftsklage standhalten würde.

    Das Postgeheimnis schützt den (als vertraulich anzunehmenden) Inhalt einer Postsendung vor der Einsichtnahme unbefugter Dritter. Das Postgeheimnis schützt m.A.n. aber nicht vor dem berechtigten Auskunftsanspruch des Empfängers einer anonym verschickten Briefsendung, wissen zu wollen, wer für die Briefsendung verantwortlich ist.

    Auch angebliche Belange des "Datenschutzes" greifen nicht. Das Auskunftsinteresse des Empfängers einer anonym unter dem Aspekt der Wirtschaftskriminalität bzw. mindestens des unlauteren Wettbewerbs verschickten Postsendung ist m.A.n. höher zu werten als das Interesse des Versenders, in der Anonymität bleiben zu wollen.

    Einen Rechtsanspruch eines wirtschaftskriminellen Postversenders auf Anonymität und Datenschutz gibt es nicht. So etwas wäre vollkommen absurd.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  5. #255
    Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    967

    Standard

    Hi,

    da ich gerade im Urlaub bin, habe ich Mantaro erstmal nur bei der BNetzA verpetzt. Den T5F bekommen sie, wenn ich wieder zu Hause bin.

    Grüße
    Snyder
    PS: Gegen diesen Laden ist Schrader ja nachgerade ein Waisenknabe und seriöses Unternehmen.
    Was ist paradox? Ein Cold Call aus einem warmen Büro!
    Ein geistiges Duell mit einem ColdCaller ist unfair. Schließlich ist er unbewaffnet!

  6. #256
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    5

    Standard M&B Finanz Frankit 4D110004C9

    Hallo,
    habe heute nach langer Zeit von meinen Eltern auch wieder 2 Briefe von der
    M&B Finanz Management LTD erhalten Abgestempelt am 0X.09.2014 und am 0X.09.2014
    Frankit 4D110004C9
    die wandern jetzt in das Archiv der nutzlosen Inkasso Schreiben
    Kann man gegen die Postverteiler nichts unternehmen?

    und zu Schluss ein große Lob an die Betreiber des Forum und die Mitglieder, es hat mir geholfen
    die damaligen Flut der nutzlosen Inkasso Schreiben und andere nutzlosen Schreiben bei meinen Eltern in den Griff zubekommen.
    Roge

  7. #257
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.384

    Standard

    Wenn es eine Werbung sein könnte, dann mal an § 13a UKlaG denken.
    sastef

  8. #258
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.403

    Standard

    Bei Inkassopost von anonymen Abzockerbanden, die nicht eindeutig als Werbung klassifiziert werden kann, könnte man mit einer Auskunftsklage an den Brieffrankierer herantreten, um Auskunft über den Versender zu erlangen.

    Man kann auch Strafanzeige wegen des (zumindest versuchten) banden- und gewerbsmäßigen Betrugs erstatten und darauf hinweisen, dass das BKA seit längerer Zeit mit einer Sonderkommission gegen die Gewinnspielmafia ermittelt.

    Bei ausländischen Konten:

    Die Geldwäschestelle des Bundeskriminalamts informieren.

    http://www.bmi.gv.at/cms/BK/meldeste...che/start.aspx
    Bei inländischen Konten: evtl. auch diese Meldestelle und auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFIN) informieren.

    http://www.bafin.de/DE/Verbraucher/B...afin_node.html

    Die BAFIN hat inzwischen ein Sonderreferat, das sich um die meist illegalen Geldtransfers der Gewinnspielmafia kümmert. Es wurden bereits in diversen Fällen die Geschäftsräume dubioser "Zahlungsdienstleister" gefilzt, und es wurden auch Untersagungsverfügungen ausgesprochen. In aller Regel liegen zusätzlich zu den Straftaten des Betrugs auch solche aus dem Bereich der Geldwäsche und Steuerhinterziehung vor. Die Zahlungsdienstleister haben oft auch keine Genehmigung zur Erbringung von Finanztransfers, speziell ins Ausland.

    Ein Grundsatz, wenn es um Wirtschaftskriminalität geht, kommt aus dem Amerikanischen: "Always follow the money."
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  9. #259
    Diplom Privatier (c) Avatar von cmds
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    N 53° 07.274′ E 7° 58.678′
    Beiträge
    12.568

    Standard

    064319020710 versucht seit Mitte August mir ein Gespräch aufzuzwingen -- aber der dumme Dialer merkt es wohl nicht, das er immer gegen die Sperre in der Fritzbox rennt.
    Inzwischen sind über 40 abgewiesene Anrufe protokolliert. Beschwerde und erneute Beschwerde bei der Bundeswattestäbchen Agentur verlaufen im Sand.

    Bei Tellows haben die eine sehr grosse Krankenakte
    Die Signatur befindet sich aus technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrages!
    Dieser Eintrag wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwendeten Buchstaben gelöschter E-Mails geschrieben und ist vollständig digital abbaubar.
    „Ich fürchte den Tag, wenn Technologie unsere Wechselbeziehungen beeinflusst, die Welt wird Generationen von Idioten haben.” Albert Einstein 1879-1955
    „Die ältesten Wörter sind die besten und die kurzen die allerbesten." Sir Winston Churchill 1874–1965
    "Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht."Thomas Jefferson1743-1826




  10. #260
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.076

    Standard 00442035984320

    Der Anrufer sprach akzentfrei deutsch ohne regionalen Dialekt. Er behauptete, er hätte mich schon letztes Jahr wegen einer Kapitalanlage angerufen und solle sich dieses Jahr wieder melden. Das war natürlich gelogen. Ich habe ihn darauf beleidigt und aufgelegt. Danach rief er noch ein zweites Mal an. Leider weiß ich nicht, was er mir sagen wollte, weil ich ihn gleich wegklickte.

    Laut Tellows geht es um aggressiven Aktienverkauf, wohl eher Schrottaktien.

    Die Nummer ist wohl gespooft, weil der Anrufer keinen englischen Akzent hatte.

    Jetzt ist sie in meiner FritzBox gesperrt.

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

Seite 26 von 79 ErsteErste ... 1624252627283676 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SMS Spam komplett sperren lassen?
    Von zziffer im Forum 2.2 SMS Spam
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2016, 12:01
  2. UserAgent per .htaccess sperren?
    Von Condor-bs im Forum 3.1 Serverseitige Spamabwehr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 12:29
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2002, 22:21

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen