Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Druckerpatronen

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    450

    Standard

    Aber nein. Es handelt sich um den bekannten Weinvertrieb, der jetzt halt über diesen neuen Spamversender seine Angebote an Adressen versenden lässt, die gar keinen Wein wollen. Wer einen wesentlichen Teil seines Geschäfts auf Spam-Werbung aufbaut, glaubt wohl durch einen Wechsel der Adressenlieferanten besser zu fahren. Dass die Spam-Versender sich gegenseitig die ungeeigneten Adressen weitergeben, hat man dort noch nicht gecheckt.

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    251

    Standard

    Wenn es sich gar nicht lohnen würde gäbe es keinen SPAM.
    Wer einmal abgezockt wurde ist als lohnendes Ziel markiert, so ähnlich funktioniert das mit in-game-Käufen bei kostenlosen Onlinespielen.
    Oo:..

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    450

    Standard

    Antwort aus Düsseldorf auf meine Beschwerde gegen Druckerpatronen.de Office GmbH:

    Seit dem Inkrafttreten der DS-GVO hat sich die Anzahl der Eingaben an meine Dienststellenahezu verdreifacht. Auch im Bereich der Medien- und Onlinedienste sindder Bedarf an Beratung und der Eingang an Beschwerden erheblich gestiegen. Von daher muss die LDI NRW ihre Aufsichtstätigkeit risikoorientiert steuern und daher bei der Entscheidung über die Bearbeitung von Eingaben deren Bedeutung sowie die möglichen Nachteile für die von der Datenverarbeitung Betroffenen im Blick haben und entsprechend gewichten.

  4. #14
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.292

    Standard

    Zitat Zitat von elfriede8 Beitrag anzeigen
    ... Bedarf an Beratung und der Eingang an Beschwerden erheblich gestiegen. Von daher muss die LDI NRW ihre Aufsichtstätigkeit risikoorientiert steuern und daher bei der Entscheidung über die Bearbeitung von Eingaben deren Bedeutung sowie die möglichen Nachteile für die von der Datenverarbeitung Betroffenen im Blick haben und entsprechend gewichten.
    Schicke das an einen Bundestagsabgeordneten deines geringsten Misstrauens und bitte ihn um Stellungnahme.

    Was, wenn die Polizei bei einem Notruf sagen müsste "wir können Ihnen niemand schicken, wir haben keinen Wagen frei!"?

    Wuschel

    Wuschel
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    407

    Standard

    offtopic:
    Zitat Zitat von Wuschel_MUC Beitrag anzeigen
    Was, wenn die Polizei bei einem Notruf sagen müsste "wir können Ihnen niemand schicken, wir haben keinen Wagen frei!"?
    Habe ich bei einem Verkehrsunfall mit einem ausländischen Fahrer in ähnlicher Form schon erlebt. Aussage am Notruf: "Frühestens in zwei Stunden.Wir habenkeinen Wagen frei."
    #Abstand halten___________#Maske tragen

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.685

    Standard

    Mache es doch mal auf die Holzhammer Methode, erstatte Strafantrag wegen Vorteilsgewährung im Amt bzw. Strafvereitelung. Die Staatsanwaltschaft dürfte sich hier freuen Post zu erhalten, wenn Du besonders nett bist, sende diese Antwort vom LDI NRW und die Strafanzeige noch nett nach Brüssel zur EU-Kommission und weise in Deinem Schreiben darauf hin. Danach dürfte sich was tun, denn die DSGVO sieht ja ein europaeinheitliches Vorgehen vor und zumindest dürfte das bei der Behörde und Staatsanwaltschaft einiges an Betriebsamkeit auslösen. Neben dem Bundestagsabgeordneten deines Vertrauens dürfte der Petitionsausschuss des Landtages hier die richtige Adresse sein um etwas zu bewegen. Beim Petitionsausschuss mit genau dieser Argumentation der Aufsichtsbehörde vorstellig werden und ich würde behaupten danach dürfte bei der Behörde einiges in Gang kommen. Einen derart offenen Rechtsbruch gegen EU-Verwaltungsvorschriften wird man mit der Bitte um Stellungnahme an den Justizausschuss weiterleiten und danach dürfte die Sache anlaufen. Mache die Sache so zum Problem anderer Leute und lehne dich entspannt zurück. Die Antwort kommt dann per Post.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Angebot preisw. Druckerpatronen
    Von Fwac im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 19:53
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 05:56
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.06.2004, 21:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen