Seite 14 von 60 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 595

Thema: Allgemeine Hinweise bzw. Artikel über Kaffeefahrten

  1. #131
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard Reporterin fährt mit!

    Heute wurde ein Erfahrungsbericht einer Reporterin über eine Kaffeefahrt veröffentlicht.

    http://www.senioren-ratgeber.de/Reis...rn-148045.html

    Da sowohl vom

    Telefonbuch-Verlag (siehe Thread: http://www.antispam-ev.de/forum/show...as-Telefonbuch
    sowie: http://www.antispam-ev.de/forum/show...fonbuch-verlag)

    als auch vom

    Medienzentrum Deutschland (siehe Thread: http://www.antispam-ev.de/forum/show...01-Osnabr%FCck )
    im Bericht zu lesen ist, habe ich mich entschieden, diesen Beitrag im Thread „Allgemeine Hinweise bzw. Artikel über Kaffeefahrten“ zu platzieren und entsprechende Links zu den jeweiligen Threads einzufügen.

    Am Ende des Berichts gibt es noch einige Tipps von einem sehr bekannten Polizeibeamten aus Flensburg.

    Gruß von SpamKampf

  2. #132
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard Diepholzer sind im Visier der Abzocker

    Heute ist der Pressemappe „Polizeiinspektion Diepholz“ zu entnehmen:

    http://www.presseportal.de/polizeipr...r-teilnahme-an

    Erneut sind im Landkreis Diepholz Gewinnversprechen per Post an eine Vielzahl von Haushalten geschickt worden. Mehrere Betroffene haben sich bereits an die Polizei gewandt.
    Schade, dass man nicht sagt, um welche Gewinnversprechungen es sich handelt und den Namen sowie Postfach der fiktiven Firma bekannt gibt. Jedoch haben die Diepholzer richtig gehandelt, indem sie die Polizei über diese falschen Gewinnbriefe informiert haben. Es liegt jetzt an der Polizei, ob sie Maßnahmen einleitet (z.B. dem Bus an der vorgesehenen Haltestelle einer Verkehrskontrolle unterzieht und/oder die wartenden „Gewinner“ an der Haltestelle über die bevorstehende Abzocke eindringlich informiert) oder ob sie es nur bei dem Pressebericht belässt.

    Die Polizeiinspektion Diepholz warnt daher die Bevölkerung im Landkreis: "Das Versprechen von Geldgewinnen, Sachpreisen oder Geschenken, die im Rahmen einer Busfahrt übergeben werden sollen und die Verwendung einer Postfachadresse können untrügliche Zeichen für eine unseriöse Kaffeefahrt sein."
    Die aufgeführten Merkmale „können“ nicht nur, sondern „sind eindeutige“ Zeichen für eine unseriöse Kaffeefahrt. Eine solche Warnung der Polizei ist sicherlich hilfreich und auch begrüßenswert, aber aktive Unterstützung um die Kaffeefahrt in seiner Entstehung zu vereiteln wäre noch besser. Es gibt schon Beispiele, wie die Beamten durch Eingreifen an der Haltestelle die Kaffeefahrt beendet haben, z.B.

    http://www.antispam-ev.de/forum/show...l=1#post316961

    http://www.antispam-ev.de/forum/show...l=1#post320877

    http://www.antispam-ev.de/forum/show...l=1#post323510

    Gruß und schönes Wochenende von SpamKampf

  3. #133
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.202

    Standard

    Wenn Schummelpeter zum Kaffee laden (WAZ v. 26.02.2012)

    Polizei und Verbraucherzentrale raten dringend, bei Kaffeefahrten auf der Hut zu sein.
    Dabei arbeiten laut Kriminalhauptkommissar Emanuel K. vom Kommissariat Vorbeugung etwa 70 Prozent aller Firmen seriös, aber „20 bis 30 Prozent sind Schummelpeter“.
    Über 70% seriös, wie kommt man bloß auf diese Zahlen? Das ist ja unglaublich, so einen Schwachsinn habe ich wirklich selten gelesen.
    Vielleicht sollte der Herr Kommissar mal die Webseite von Dieter Nuhr besuchen und nachsehen was machen soll, wenn man keine Ahnung hat.

    Richtig ist: Kaffeefahrten (Werbefahrten) sind zu 100% unseriös, zu 95% illegal (GeWO) und zu über 70% kriminell.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  4. #134
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.164

    Standard

    Würde gerne wissen ab wann er eine Kaffefahrtenveranstaltung für unserös hält.
    vermutlich erst wenn keine Kampfsportart eingesetzt werden muß.

    Der Ausdruck "Schummelpeter" ist darüberhinaus dermaßen schönfärberisch, dass es graust.
    Sollte besser bei den Fachgebieten bleiben, von denen er hoffentlich mehr Ahnung hat.

  5. #135
    Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    586

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    Würde gerne wissen ab wann er eine Kaffeefahrtenveranstaltung für unseriös hält.
    ...
    Ich habe ihn bei der "Kreispolizeibehörde Wesel" mal per Mail angeschrieben und gefragt.

  6. #136
    Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2009
    Beiträge
    214

    Standard

    Hallo,

    gerade gefunden, ist zwar nichts grundsätzlich Neues, aber sicher trotzdem lesenswert:
    Dass bei Kaffeefahrten Ramsch verkauft wird, ist nichts Neues. Doch mit den Heizdecken, Topfsets und Matratzen konnten die Butterfahrt-Touristen früher wenigstens noch etwas anfangen. Heute sind die Methoden kriminell. Völlig sinnlose Produkte werden für Tausende Euro verkauft.
    http://www.bild.de/ratgeber/verbrauc...5618.bild.html

  7. #137
    Kaiser von Schnabelland Avatar von Schnabelland
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    Kaiserallee 1, SNA-1 Schnabelland
    Beiträge
    1.464

    Standard

    @ Eniac / Arthur:
    Die Frage ist natürlich auch, was man unter "Kaffeefahrt" versteht... Vielleicht reagieren wir hier etwas über, da wir automatisch "Kaffeefahrt" = "Fahrt mit Verkaufsveranstaltung" setzen. Da ist es dann Definitionssache, wie man den Begriff "Kaffeefahrt" auslegt.

    Die meisten lokalen Omnibus-Unternehmen bieten "Kaffeefahrten" an, die KEINE Werbeverkaufsfahrten sind. Mit dem Ausdruck "Kaffeefahrt" wird hier ein Tagesausflug mit Kaffee&Kuchen, der sich an eine ältere Zielgruppe richtet, umschrieben. Es gibt sogar solche "Tagesausflüge" MIT Verkauf, aber trotzdem seriös, weil der "Verkauf" darin besteht, dass das Reiseziel z.B. ein Outlet-Center ist (oder weil bei der Besichtigung einer Imkerei die Möglichkeit besteht, den Honig vom Imker zu erwerben etc.).

    Daher würde ich sagen: Wenn es sich um eine "unseriöse" Kaffeefahrt mit vom Veranstalter organisierter, in den Reiseauflauf eingebundenen Verkaufsveranstaltung handelt, gebe ich Eniac recht. Falls der Begriff "Kaffeefahrt" dagegen auch die von seriösen Bus- oder Reiseunternehmern veranstalteten Tagesausflüge umschreibt, mag die Aussage des Hauptkommissars stimmen - allerdings lehnt er sich aus meiner Sicht doch ziemlich weit aus dem Fenster, da zu seiner Tätigkeit bestimmt nicht das Führen von Statistiken über die Ausflugsfahrten von Reise- und Busunternehmen zählt...
    Meine Baits:

    1.) Mariam Abacha und Charles Soludo in einem Bait - Baiting-Spaß für fast ein Jahr!
    Baiting-Charakter: Sir Wuschel Schnabeltier, Kaiser von Schnabelland

    2.) Frau Kabila und ihr Sohn(??) Emma - und meine EUR 15.000,--, die ich in Madrid bezahlt habe
    Baiting-Charakter: Sadistis Mausoquelis, Direktor der OMEC (Organization of Mouse-Oil Exporting Countries)

    3.) Kurzbait: Abubaka Yaya und sein Anwalt Dr. Temba Peter - das Treffen am Flughafen Heathrow.

  8. #138
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.164

    Standard

    Zitat Zitat von Schnabelland Beitrag anzeigen
    Falls der Begriff "Kaffeefahrt" dagegen auch die von seriösen Bus- oder Reiseunternehmern veranstalteten Tagesausflüge umschreibt, mag die Aussage des Hauptkommissars stimmen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeefahrt
    Zitat Zitat von wikipedia
    Eine Kaffeefahrt ist die verschleiernde Bezeichnung für eine organisierte Fahrt mit dem Bus oder Schiff mit angeschlossener Verkaufsveranstaltung. Teilnehmer sind typischerweise Rentner, die das Angebot einer scheinbar billigen Ausflugsfahrt mit Kaffee und Kuchen (daher der Name) oder einem Mittagessen nutzen.
    Seriöse Veranstalter "werben" ( = spammen per Briefkasten ) nicht mit Gewinneinladungen aller Art.
    Da ist der bereits im allerersten Ansatz entscheidende Knackpunkt und wenn
    er den Unterschied nicht kennt/ erkennen kann, sollte er besser dazu schweigen.

    PS: Er sollte er sich im WWW dazu informieren z.B auf solchen Seiten
    > http://www.pfiffige-senioren.de/kaffeefahrt.htm
    http://www.online-kaffeefahrt.de/

  9. #139
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.202

    Standard

    Zitat Zitat von Schnabelland Beitrag anzeigen
    @ Eniac / Arthur:
    Die Frage ist natürlich auch, was man unter "Kaffeefahrt" versteht... Vielleicht reagieren wir hier etwas über, da wir automatisch "Kaffeefahrt" = "Fahrt mit Verkaufsveranstaltung" setzen. Da ist es dann Definitionssache, wie man den Begriff "Kaffeefahrt" auslegt.
    Im Kontext ging es ganz klar um um unseriöse Kaffeefahrten (Werbefahrten) und nicht um Kaffeefahrten von AWO et al.. Insofern bleibe ich bei meiner Bewertung.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  10. #140
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.164

    Standard

    Andere Polizeidienststellen sehen die Zusammenhänge klar und deutlich:
    http://www.wz-newsline.de/lokales/rh...hrten-1.920797
    Das Versprechen von Gewinnen sowie die Verwendung einer Postfachadresse in der Antwortkarte sind untrügliche Zeichen für eine unseriöse „Kaffeefahrt“, so die Polizei.
    Es fehlt dabei der Hinweis, dass unaufgeforderte Werbung im Briefkasten = Papierspam bereits das erste Anzeichen ist.
    Zurzeit bekämen vor allem ältere Bürger aus dem Kreis ein Schreiben per Post zugeschickt, in dem die Teilnahme an einer Busreise beworben würde.
    Echte Veranstalter meiden aus diesem Grund auch weitgehend diese Bezeichnung.

Seite 14 von 60 ErsteErste ... 4121314151624 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen