Seite 6 von 60 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 595

Thema: Allgemeine Hinweise bzw. Artikel über Kaffeefahrten

  1. #51
    Offiz. Diskordianer-Papst Avatar von Investi
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    11.105

    Standard

    Wenn es keinen Vermittlungsauftrag gab, sondern die Provisionen zwischen dem Reiseveranstalter und dem "Vermittler" vereinbart waren, hatte der Betroffene einen ganz schlechten Anwalt. Es hat dann nämlich einige Kündigungs- und/oder Anfechtungsgründe gegeben. Unter anderem den Verstoß gegen das Transparenzgebot des AGBG. Aber bei den Preisen unter 600 Euro ist ja wohl auch eine Berufung nicht möglich.
    Investi
    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    586

    Standard muendlich und schriftlich

    Da ich derartige Vorträge zur genüge kenne,
    weiß ich, das die mündliche Ansage keineswegs mit der dann schriftlich fixierten Vertragslage überein stimmt.

    Gehe hin und frage direkt nach dem Vortag, ob die REISE an sich kostenlos ist - sagen Dir alle Ja!

    Das ist wie mit den Nahrungsergänzungsmitteln - aber darum scheuen diese Verkäufer ja auch so Tonaufnahmen, Video - sicheres Indiz dafür, das dort eben gelogen wird, bis sich die Balken biegen ...

  3. #53
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard Zeugen berichten über die fiesen Tricks der Kaffeefahrtenabzocker

    Wie in der „Augsburger Allgemeine“ zu lesen ist:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/...d15226061.html
    Fast zwei Jahre später haben Zeugen die Details jener Bauernfängerei noch genau im Gedächtnis. Ein Prozess vor Amtsrichter T***** K****** offenbart die oftmals fiesen Tricks einer Branche
    Schade ist nur:

    Erboste Teilnehmer der „Neuschwanstein-Reise“ hatten damals die Polizei geholt. Doch die Ermittlungen wegen Betrugs wurden eingestellt. Was hängen blieb für den Chef der Berliner Vertriebs-GmbH, war ein minimaler Verstoß gegen die Gewerbeordnung und ein Bußgeld von 400 Euro.
    Gruß von SpamKampf

  4. #54
    Senior Mitglied Avatar von SpamKampf
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    Wherever I lay my hat
    Beiträge
    2.191

    Standard Wieder ein Bus und Busfahrer (Kaffeefahrt) kontrolliert / Weiterfahrt unterbunden

    Heute meldet die Polizeidirektion Landau:

    http://www.polizei.rlp.de/internet/n...=1&pagesize=10

    … der Busfahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, da diese Anfang April 2011 abgelaufen war.
    Und dies hat natürlich auch Folgen:

    Der 37-jährige Fahrer und die Halterin des Reisebusses sehen sich mit Strafanzeigen konfrontiert.
    Gruß von SpamKampf

  5. #55
    Senior Mitglied Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.829

    Standard Bei Werbefahrt genarrt: Ein Opfer schlägt zurück

    Eine Österreicherin hat den versprochenen Gewinn einer Kaffeefahrtveranstaltung mit Versäumnisurteil eingeklagt.
    Doch E. hatte Glück und einen patenten Exekutor. Der lud den Geschäftsführer zur Offenlegung seines Vermögens vor. Das wirkte; und der Mann zahlte die geforderten 3250 Euro (Gewinn plus Gebühren und Zinsen).
    http://www.kleinezeitung.at/allgemei...-zurueck.story

    Betroffen war die Firma Magna-Met GmbH, Molbergen.

  6. #56
    Senior Mitglied Avatar von Hippo
    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    2.030

    Standard

    Wenn man die Geschäftsführer nur immer hätte ...
    Wer andern eine Bratwurst brät der braucht ein Bratwurstbratgerät ...

  7. #57
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Walbeck Beitrag anzeigen
    Eine Österreicherin hat den versprochenen Gewinn einer Kaffeefahrtveranstaltung mit Versäumnisurteil eingeklagt.
    Erklärend sei ergänzt, dass ein "Exekutor" in Deutschland "Gerichtsvollzieher" geheißen wird.

  8. #58
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.202

    Standard

    Zitat Zitat von Walbeck Beitrag anzeigen
    Betroffen war die Firma Magna-Met GmbH, Molbergen.
    Ausgezeichnet, da hat es endlich mal wieder den Richtigen getroffen. Dem gehört auch noch die Bio-Medics GmbH & Co. KG, ein notorischer Magnetdeckenverkäufer.


    Eniac
    Die weltweit grösste Fakeseiten-Datenbank: http://db.aa419.org/fakebankslist.php
    Viele falsche Escrow-Seiten: http://escrow-fraud.com/search.php

    DER HERR ERSCHUF IN SEINEM ZORN - CLOPPENBURG UND BÜTTELBORN

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    586

    Standard B.K.

    Zitat Zitat von Eniac Beitrag anzeigen
    Ausgezeichnet, da hat es endlich mal wieder den Richtigen getroffen. Dem gehört auch noch die Bio-Medics GmbH & Co. KG, ein notorischer Magnetdeckenverkäufer.

    Eniac
    Freu, Zusimm !
    kenne den persönlich - hab ihm eine Verkaufswoche an der A7 versaut ...

  10. #60
    Senior Mitglied Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.829

    Standard Rotenburger Geldinstitut und Polizei verhindern dreisten Werbeveranstaltungs-Betrug

    Mitarbeiter eines Rotenburger Geldinstituts wurden in der letzten Woche hellhörig, als eine 79-jährige Rentnerin aus Rotenburg 6000 Euro von Ihrem Konto abhob, um damit Betten-Zubehör zu bezahlen.
    http://www.presseportal.de/polizeipr...er-mopedfahrer

    Die Polizei konnte dann den Auslieferer verhaften, der bereits polizeibekannt ist.

    Es wird auch gleich noch ein guter Tipp gegeben
    Die Polizei warnt Senioren vor dem betrügerischen Vorgehen der Verkäufer auf Verkaufsveranstaltungen, aber auch Gastronomen sollten darüber nachdenken, ob sie ihre Räume für betrügerische Veranstaltungen hergeben.

Seite 6 von 60 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen