Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: GMX Account auf Eis gelegt.

  1. #11
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.203

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Hallo zusammen,

    > Der bleibt jetzt erstmal so, bis ich denke, daß alle Spammer geschnallt haben, daß es die Adresse nicht mehr gibt!
    Wenn ich Dich recht verstehe, dann hast Du einen Filter gesetzt, in der Hoffnung, daß die Spammer Deine Adresse in ihren Listen für tot erklären und das Spamming aufhört, damit Du dann den account wieder benutzen kannst?

    Als ich mit GMX Filtern herumgemacht habe, stellte ich fest, daß die Filter lediglich eines tun: die unerwünschte email nach /dev/null schicken. Der Spammer bekommt also keine negative Rückmeldung, die emails werden aus seiner Sicht ausgeliefert -> gültige Adresse. Es kann sein, daß sich das mittlerweile geändert hat, aber um Spammer loszuwerden, muß seine email bouncen, sprich: z.B. mit einem 550 zurückgewiesen werden.
    sorry, aber ich muss mal sagen, was ihr da diskutiert ist Käse.
    Beispiel: Profi-Spammer Ralsky bespammt bei einer Aktion sagen wir mal so 100.000 Adressen. Realistisch kann man dabei von einer Rücklaufquote von etwa 15% ausgehen, dass heisst dabei werden so an die 15.000 - 20.000 (!) bounces generiert. Abgesehen davon dass er sie nie zu sehen bekommt, weil er natürlich den Absender gefälscht hat, interessieren die ihn einen Scheissdreck, er hätte auch überhaupt keine Zeit, die alle zu bearbeiten. Glaubt iht wirklich, so jemand sagt: "Oh, ` [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]` gibts nicht mehr, die nehme ich von der Liste"? Nein Freunde, die bounces gehen an ` [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]` der als Absender herhalten muss und nicht schlecht staunt, dass sein Postfach vor Rückläufern und Beschwerden, die irgendwelche Deppen direkt an ihn gerichtet haben, überquillt. Spammer wie Ralsky kippen ihren Mist auf irgendeinem lausig gewarteten koreanischem Grundschul-Mailserver ab, damit hat sich die Sache für sie erledigt. Nur MLM-Schwachmaten oder kleine Krauter, die ihr e-Business pushen wollen und denen Leute wie das Bulkmailer weis gemacht haben, das ganze sei legal und überhaupt die beste Werbung der Welt, spammen über ihren richtigen Account und bekommen die bounces auch zu sehen.
    Da sie nach so einer Aktion vermutlich mal eins auf den Deckel kriegen, machen die meisten das danach nie wieder und wer erfährt dann noch, das ` [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]` nicht (mehr) existiert?

    Fazit: Wer einmal in einer Spammer-Adressdatenbank drin ist, bleibt auch da drin bis die Welt untergeht, die Adresse ist verbrannt und wird _nie_ wieder spamfrei.

    Schönen Abend noch...
    --
    ***** Score *****
    eMail-Acounts: 23
    Domains/Subdomains: 4
    Relays/Proxies: 3

  2. #12
    Sinclair3
    Gast

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Du siehst es viel zu negativ.Wenn alle so denken würden, hätten die Spammer ja komplett freie Hand.
    ---------------------
    Sinclair3

  3. #13
    retired Avatar von cycomate
    Registriert seit
    31.03.2002
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    2.331

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Eniac -

    sicherlich ist dieses von Dir beschriebene Szenario realistisch, jedoch deckt es nur einen Teil der Spammer ab.
    Der andere Teil achtet auf seine Datenbank, damit diese nicht irgendwann nur noch tote Einträge beinhaltet. In dem Fall werden entsprechende Fehlermeldungen parsed (und keinesfalls manuell ausgewertet, ts) und aus der Datenbank entfernt; es ist - bei eigenem mailserver - auch unwirtschaftlich, emails an tote Adressen zu schicken. Gerade bei Spammern, die Kontakt zu den Kunden wunschen (z.B. [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]) hat man gute Chancen, von deren Liste entfernt zu werden, wenn die email bounced.
    Und mal ehrlich, wenn ein Spammer eine fremde Adresse wie in Deinem Beispiel als Absender mißbraucht, dann hat letzterer sowieso verloren (es sei denn, er hat entsprechende Filter) - auf die vielen generierten, nichtexistenten email Adressen hat sowieso nur der email provider Einfluß. Soll dieser jetzt bouncing abschalten?
    ___________________________

    Disclaimer:This post is for educational and entertainment purpose only
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  4. #14
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.203

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Hi,
    Der andere Teil achtet auf seine Datenbank, damit diese nicht irgendwann nur noch tote Einträge beinhaltet. In dem Fall werden entsprechende Fehlermeldungen parsed (und keinesfalls manuell ausgewertet, ts) und aus der Datenbank entfernt; es ist - bei eigenem mailserver - auch unwirtschaftlich, emails an tote Adressen zu schicken.
    OK, unter diesem Aspekt habe ich das Ganze noch nicht gesehen. Es stellt sich allerdings die Frage was für den Spammer unwirtschaftlicher ist; der Aufwand für das Sauberhalten seiner Datenbank oder das Inkaufnehmen einer Totalausfallquote von grob geschätzt 15%. Lass es 50% sein, dann schickt er eben die doppelte Menge raus, das ist doch das Fatale am Spam: Es kostet den Spammer im Vergleich zur Werbung mit Drucksachen so gut wie nichts und wenn ihm dabei nur 3 - 4 Deppen auf den Leim gehen, hat er locker seine Kosten wieder raus.
    Gerade bei Spammern, die Kontakt zu den Kunden wunschen (z.B. [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]) hat man gute Chancen, von deren Liste entfernt zu werden, wenn die email bounced.
    Hm, ich würde 1& 1 nicht gerade als Spammerladen bezeichnen, ich denke bei solch einem Unternehmen kann man ausnahmsweise mal einen remove-Link benutzen, das bringt wahrscheinlich mehr als ein Bounce.
    Und mal ehrlich, wenn ein Spammer eine fremde Adresse wie in Deinem Beispiel als Absender mißbraucht, dann hat letzterer sowieso verloren (es sei denn, er hat entsprechende Filter) - auf die vielen generierten, nichtexistenten email Adressen hat sowieso nur der email provider Einfluß. Soll dieser jetzt bouncing abschalten?
    Tja wenns einen so erwischt, kann man nur umgehend seinen Account zu machen, wenns dann nicht sowieso schon der Provider tut. Und jetzt hat unser ausliefernde koreanische Mailserver ein Problem: Da sowohl Absender wie auch Empfängeradressen bouncen wird er seine mails nicht mehr los und erstickt langsam im eigenen Müll.

    Ich werde spasseshalber mal versuchen, meine Adresse bei gmx, die ich vor 1,5 Jahren wegen zunehmenden Spambefalls
    aufgegeben habe zu reaktivieren; ich wette es dauert keine 3 Tage bis dort der erste Müll wieder aufschlägt.

    Grüsse

    Eniac
    --
    ***** Score *****
    eMail-Acounts: 23
    Domains/Subdomains: 4
    Relays/Proxies: 3

  5. #15
    retired Avatar von cycomate
    Registriert seit
    31.03.2002
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    2.331

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Es stellt sich allerdings die Frage was für den Spammer unwirtschaftlicher ist; der Aufwand für das Sauberhalten seiner Datenbank oder das Inkaufnehmen einer Totalausfallquote von grob geschätzt 15%.
    Das Sauberhalten der Datenbank ist kein Aufwand, wenn dies automatisiert abläuft. Gerade bei Spammern, die ihre Adressen verifizieren (z.B. um sie zu verkaufen, verifizierte email Adressen bringen wohl eine ganze Ecke mehr ein), ist das Interesse, die Datenbank aktuell zu halten, recht hoch.
    Hm, ich würde 1& 1 nicht gerade als Spammerladen bezeichnen, ich denke bei solch einem Unternehmen kann man ausnahmsweise mal einen remove-Link benutzen, das bringt wahrscheinlich mehr als ein Bounce.
    Habe den Laden in die blacklist aufgenommen, da a) die Werbung vollkommen unverlangt kam und b) keine Reaktion auf eine Beschwerde erfolgte, sondern fröhlich weiter die Best Buy Angebote reinkamen.

    Ich bekämpfe Spam lieber eine Ebene tiefer - direkt am mailserver blocken - als mich mit Filterlisten und abusemails herumzuärgern.

    ___________________________

    Disclaimer:This post is for educational and entertainment purpose only
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  6. #16
    Sinclair3
    Gast

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Schön und gut wenn du die Adressen gleich per Filterliste blockst, aber die andere Methode den Spammer zu melden ist auf Dauer gesehen sehr viel effektiver.

    Wenn du eine Adresse blockst, wechselt sie der Spammer.

    Meldest du Ihn aber, können evtl. potenzielle SPAM-Adressen vermieden werden.

    ---------------------
    Sinclair3

  7. #17
    Urgestein Avatar von Eniac
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Dragasani - Lagos - Moskau - Cloppenburg
    Beiträge
    5.203

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Moin,
    Das Sauberhalten der Datenbank ist kein Aufwand, wenn dies automatisiert abläuft. Gerade bei Spammern, die ihre Adressen verifizieren (z.B. um sie zu verkaufen, verifizierte email Adressen bringen wohl eine ganze Ecke mehr ein), ist das Interesse, die Datenbank aktuell zu halten, recht hoch.
    ja da gebe ich Dir recht, z.B. ist `email-4-prizes.com` so ein Laden, die spammen ungeniert über ihren eigenen Mailserver mit real-Adresse, nur rum um Adressen zu sammeln.
    Aber das Gros der Spammer benutzt gefakte Absenderadressen, die bekommen von Bounces überhaupt nix mit und haben selbst keine Ahnung, wieviele ihrer mails überhaupt ankommen. Die meisten werden auch keine eigene Datenbank halten, sondern beziehen ihre Adressen von zweifelhaften CDs (50 MILLION VALID EMAIL ADRESSES ONLY §14.95 etc.) und können froh sein wenn die Hälfte davon wirklich valid ist, sie haben keine Möglichkeit das zu überprüfen.
    Ich bleibe dabei: das Reinwaschen einer bespammten eMail-Adresse dadurch, dass man für einige Zeit auf Tauchstation geht oder gar Bounces erzeugt, die zum grossen Teil Unbeteiligte treffen und nur unnötigen Traffic verursachen, wird nicht funktionieren.
    Habe den Laden in die blacklist aufgenommen, da a) die Werbung vollkommen unverlangt kam und b) keine Reaktion auf eine Beschwerde erfolgte, sondern fröhlich weiter die Best Buy Angebote reinkamen.
    Hm, ich habe von dort noch nie unverlangte Werbung bekommen, hast Du bei denen früher mal Webspace oder eine eMail-Adresse gehabt? Dass die auf Beschwerden nicht reagieren ist allerdings ein Unding.
    Ich bekämpfe Spam lieber eine Ebene tiefer - direkt am mailserver blocken - als mich mit Filterlisten und abusemails herumzuärgern.
    Am Mailserver blocken ist gut - complaints schreiben ist besser.

    Schönen Tag noch...

    Eniac
    --
    ***** Score *****
    eMail-Acounts: 23
    Domains/Subdomains: 4
    Relays/Proxies: 3

  8. #18
    retired Avatar von cycomate
    Registriert seit
    31.03.2002
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    2.331

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Sinclair3, ich habe einfach nicht die Zeit, jeden Tag mehrere Hundert complaints zu schreiben. Seit Einführung einer RBL auf unserem mailserver kommen statt etwa 280 Spammails pro Tag und account nur noch etwa 2-3 Spammails pro Monat und für alle accounts zusammen. Seit ich eine eigene Blacklist führe, ist sage und schreibe nur noch eine Spammail gekommen: die von 1&1. Außerdem blocke ich idR nicht nur Adressen, sondern ganze Server (und kurz davor, das gesamte Thai Subnetz zu sperren, weil die es immer wieder versuchen).

    Übrigens habe ich bei Schlund&Partner mehrere domains registriert und zum Spammen von 1&1 wurde die dort verwendete emailadresse verwendet.

    ___________________________

    Disclaimer:This post is for educational and entertainment purpose only
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  9. #19
    Sinclair3
    Gast

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Ich hab ja nicht gesagt das das filtern schlecht ist, bin ja selbst schon am Domain blocken.Wenn man zeitlich immer knapp dran, ist es ja wieder was anderes.

    Hab vor kurzem eine alte EMailadresse wieder reaktviert, schon war SPAM da.Nervig.
    ---------------------
    Sinclair3

  10. #20
    normbox
    Gast

    Standard RE:GMX Account auf Eis gelegt.

    Ich bin auch schon am überlegen einen kleinen Linuxserver bei mir zuhause hinzustellen der die Mails alle abruft und danach schön brav sortiert so wie ich es wünsche... die guten ins Töpfchen die schlechten mit einen automatischen replay zurück *lol*



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. [???] Ihr Account
    Von techadmin im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 07:23
  2. [UCE] Re: Overdue Account
    Von Houser im Forum 1.2 international
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2003, 13:37
  3. [UCE] you must take this into account
    Von Eniac im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2003, 10:40
  4. [UCE / Dialer] Ihr Account
    Von cycomate im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.12.2002, 19:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen