Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

  1. #1
    Greywolf
    Gast

    Standard Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    Erhalte täglich auch ca. 40-50 Spammails, und habe den Mailwasher im Einsatz. Trotzdem nervt der Müll natürlich.
    Da die meisten E-mail-Adressen ja über Harverster "gespidert" werden, hatte ich folgende Idee:
    Jeder HP-betreiber kreiert eine kleine Page mit 100,200, 500 oder noch mehr Fantasie-Mailadressen, und stellt diese extra für die Spam-Spider ins Web.
    Wenn nur 1000 Sitebetreiber jeweils eine page mit 100 toten Fantasy-Adressen ins WWW stellen, sind das bei 1000 Teilnehmern schon 100.000 "Schrottadressen", mit denen sich die Harvester beschäftigen können .
    Wichtig ist natürlich, keine richtigen E-Mail-Adressen zu nehmen, sondern wilde a la "bfdsdsxQbdfsg.com" (so wie es die Spam-Absender ja auch machen) oder eben die Spam-Absender-Adressen selbst wieder reinzustellen. Das ganze als stinknormale HTML-Page mit dem Hinweistext, das diese ungültigen Adressen nur für Harvester als "Beschäftigungstherapie" dienen (falls doch mal ein Besucher die Page ansteuert).
    Jeder User muss isch für seine Page natürlich andere Fantasy-Adressen ausdenken, damit möglichst viel unterschiedlicher E-Mail-Adressenmüll "geharvestet" wird. Verbraucht nur ein paar KB Webspace und ist einfach & schnell gemacht. Wie gesagt, hier würde es die Masse der Teilnehmer mit solchen Pages machen, dann könnten wir die Harvester mit ihren eigenen Waffen schlagen und sie "zumüllen"



  2. #2
    Ehrenmitglied Avatar von mana
    Registriert seit
    13.07.1999
    Ort
    Vereinssitz
    Beiträge
    2.080

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    Sowas gibt es als schon fertiges PHP Script, zum Beispiel [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]!
    Um den Harvestern zu entgehen, ist auch der [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ] empfehlenswert.
    Alternativ kann man auch auf E-Mailadressen auf der Homepage verzichten und stattdessen eine [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ] angeben!


  3. #3
    Greywolf
    Gast

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    Thanks! Genau das habe ich gesucht! Da brauche ich mir ja selber nicht mehr die Vorderhufe wundtippen, wenn das Ding die Blender-E-Mail-Adressen schon selbst generiert...



  4. #4
    DocSnyder
    Gast

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    Eines ist wichtig: damit Harvester die Adresslisten finden, müssen diese in Suchmaschinen gelistet sein und "alltägliche" Begriffe enthalten. Sugarplum erzeugt wirren Text und streut Adressen dazwischen. Lässt man nun Suchmaschinen drüberrennen (die den Site in der Regel irgendwann von selbst finden), werden Spammer, deren Harvestersoftware sich bei Google bedient, mit den meisten Suchanfragen früher oder später auf dem Sugarplum-Site landen. Meiner (siehe Sig) wird inzwischen sehr gut besucht, und den Spammern schmeckt`s.
    /.
    DocSnyder.
    --
    Friss, Spammer, friss: http://docsnyder.de/spl/forum/


  5. #5
    Greywolf
    Gast

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    Jepp, habe mal einen eibfachen Textlink von meiner HP auf meine "Verleitfährten" unter http://213.198.31.29/~greywolf/verleitfaehrten.php gelegt, und da auf meiner Index-Site ja schon immer ein "Index, follow" für die Robotniks in den Meta-Tags stand, werden die also auch irgendwann mal von selbst drauf stossen
    Der von Sugarplum generierte Text ist aber auch nicht schlecht... Der Dadaismus lebt also immer noch



  6. #6
    Greywolf
    Gast

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    Hehehehe...! Habe mir das Script noch ein wenig umgebaut, so dass es nun sogar Fake-Mailadressen mit einigermassen sinnvollen Wortbestandteilen erzeugt. Vorbild dafür waren die Spam-Mails, mit denen ich jeden Tag bombardiert werde
    Viele, viel bunte E-Mails: http://213.198.31.29/~greywolf/verleitfaehrten.php


  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von webeinspunktnull
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    daheim
    Beiträge
    2.253

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    so eine Aktion hat der Schockwellenreiter ja schon eine Zeitlang
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Es gibt aber auch gegenstimmen zu soweas, da die Spammer ja auch nicht blöde sind udn es irgendwann nimmer zieht
    und es auch einige die Fantasie Adressen erstellen ( manuell ) desöfteren auch Addys mit Domains generieren die es wirklich ( unglaublich aber wahr ) gibt...
    Gibt also bei der Sache auch wieder Pro und Contra
    --
    Wehret den Anfängen!


  8. #8
    Der Grabsteinschubser Avatar von Gool
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    localhorst:666
    Beiträge
    3.477

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    hmmm... würde mich interessieren... kannste den Code hier mal posten oder mir per PN zukommen lassen?
    --
    Fuck the Spammer


  9. #9
    p0b
    Gast

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    Das Problem von solchen Fakeadressenseiten ist, daß man durch resolven der Domainen schnell alle unbrauchbaren Bestandteile weitestgehend los wird, also ist es besser dort echte Spammeradressen reinzupacken. Noch besser ist es aber dort Spamtraps von globalen Blocklisten bzw. eigene Spamtraps, die diese globalen Listen füttern drauf zu packen.
    Mit globalen Blocklisten meine ich solche Sachen wie DCC (http://www.rhyolite.com/anti-spam/dcc/) oder Pyzor http://pyzor.sf.net, also keine grobschlächtigen IP-Blacklists. Natürlich sollte man die Spamtraps nicht so benennen das sie sich auch wieder leicht aussortieren lassen, weil sie als solche zu erkennen sind. Hier mal ein paar Stamtraps von DDC zum Austragen: atopwww@rhyolite.com, dccwwwblock@rhyolite.com oder aswwwblock@rhyolite.com.



  10. #10
    Pete
    Gast

    Standard RE:Vielleicht ne Möglichkeit gegen E-Mail-Harvester?

    Eine ganz nette Methode um die Spammer mit ein bischen Spam zu versorgen und völlig LEGAL (was sonst *GRINZ):
    Du machst dir 2 Seiten: Auf der ersten bringst du irgendwo einen Link zur zweiten Seite an, wobei dieser link nur aus einem klickbaren Punkt bestehen muss. Auf der zweiten listest du alle bekannten Spam Adressen sowie die Kontaktadressen der Spammer Hosts. Idealerweise - um möglichst effektiv zu agieren - sollte die erste Seite "bewerbbar" sein. Dann benutzt du den "Worldsubmitter-Klon" - weil schneller - http://mannyj2.thepromotionportal.com/?dbn und submittest die Seite an alle Suchmaschinen, Boards, FFA etc.
    Und nun kommen natürlich die Spammer zu Ihren Benefits.
    Da deren Robots alle links "spidern" finden Sie natürlich die Seite mit den Spam-Adressen und?
    Genau - Sie spammen sich selbst und Ihre Hosts.
    Legaler gehts nu wirklich nicht mehr *GRINZ*




Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gefakte E-Mail Adressen für Spam-Harvester
    Von Greywolf im Forum 4.1 Vorbeuge gegen Spam
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2004, 13:58
  2. [UBC] Ihre berufliche Möglichkeit!!!
    Von schara56 im Forum 1.1 deutschsprachig
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2003, 17:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen