+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Nick Medien Vertriebsunion?

  1. #1
    Mitglied Cornelia spielt in diesem Forum eine wichtige Rolle Cornelia spielt in diesem Forum eine wichtige Rolle Cornelia spielt in diesem Forum eine wichtige Rolle Cornelia spielt in diesem Forum eine wichtige Rolle Avatar von Cornelia
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Weingarten
    Beiträge
    221

    Standard Nick Medien Vertriebsunion?

    Hi,

    Nun ja, jedenfalls ist es ein paar Tage her, aber mein Paps hat ein Schreiben der Nick Medien Vertriebsunion aus Möckmühl erhalten.
    Die Abteilung "Gewinnvergabe" hat seine Adresse per Vorauswahl ermitteln können.
    Er hat kostenlose Gewinnzahlen erhalten und könnte vielleicht monatlich 3000 Euro Sofortrente gewinnen.
    Über die kostenfreie Rufnummer 0800503583403 würde er sofort am Telefon erfahren, ob er gewonnen hätte.

    Ok, soweit wie immer nur Schmuh.
    Aber woher haben die seine neue Adresse? Die ist nirgends bekanntgegeben, im Telefonbuch stehen meine Eltern auch nicht...direkt nach Erhalt des Schreibens hab ich meine Mutter zur Ortsverwaltung gejagt, sie soll Auskunftssperre verhängen.
    Als einzige Möglichkeit bliebe wohl die Post als Adressverkäufer, weil ich das nicht habe sperren lassen damit meine Eltern zum damaligen Zeitpunkt noch ihre Fernsehzeitung über Drittanbieter erhalten hatten.
    Kann ich das bei der Post auch sperren lassen?

    Ich hätte das Schreiben gern hochgeladen, krieg das aber leider nicht so ganz gebacken, liegt wohl daran das ich grad ziemlich desorientiert bin nach meiner Ohren-OP

    Sagt Euch diese Nick Medien Vertriebsunion was? Laut der HP scheint das auch nur ein Adressauf- und verkäufer zu sein.
    Viele Grüße,
    Conny

  2. #2
    Senior Mitglied Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Walbeck ist Forum Guru Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.483

    Standard

    Zitat Zitat von Cornelia Beitrag anzeigen
    Sagt Euch diese Nick Medien Vertriebsunion was? Laut der HP scheint das auch nur ein Adressauf- und verkäufer zu sein.
    Die Firma war auch im Aboverkauf per cold call tätig, diese ungenehmigte Telefonwerbung wurde vom LG Heilbronn verboten (23 O 36/08 KfH, (Anerkenntnis-)Urteil v. 27.05.2008).
    Quelle: Vz Hamburg http://www.vzhh.de/recht/30393/telef...medienhtm.aspx

    Mit diesen Gewinnmitteilungen will man deshalb einen Rückruf der Verbraucher provozieren.

    Die Vz Hamburg warnt vor Nick Medien Vertriebsunion auf ihrer "Liste der unseriösen Firmen", http://www.vzhh.de/recht/30199/gewin...elistehtm.aspx
    um einen Gewinn von 300.000 ¤ zu erhalten,soll man eine kostenlose 0800-Nummer anrufen werden, wobei sich dies dann um reine Datensammlung und Verkaufsgespräche handelt.
    Hinweis:
    Die Nick Medien Vertriebsunion stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags auf der verlinkten Liste der Verbraucherzentrale Hamburg. Mittlerweile (Stand 20.02.2012, 18:15 Uhr) steht die Nick Medien Vertriebsunion nicht mehr auf dieser Liste.


    Der Post die Datenweitergabe zu untersagen ist möglich und unbedingt erforderlich!

    Gruß,
    Walbeck
    Geändert von Mittwoch (20.02.2012 um 18:19 Uhr) Grund: Hinweis eingefügt

  3. #3
    Mitglied Nanni schreibt sinnvolle Beiträge Nanni schreibt sinnvolle Beiträge
    Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    119

    Standard

    Mit der Nick Medien Vertriebsunion hatte ich auch schon ein unerfreuliches Erlebnis. Im Januar 2008 flatterte ein Brief ins Haus, indem man sich für die Zeitschriftenbestellung (Julia) bedankte. Es gab weder telefonischen noch sonstigen Kontakt im Vorfeld. Auch meine Kontodaten wussten die bereits.
    Damals reichte ein Anruf meinerseits, indem ich deutlich klarmachte, dass ich nicht für etwas bezahle, was ich nicht bestellt habe, um die Sache zu stornieren.
    Aber hätte ich damals gewusst, was ich heute weiss, hätte ich garnicht reagiert und mich auf folgende "Liebesbriefe" gefreut.
    Der Kundenservice sollte durch die PVZ Stockelsdorf erfolgen.
    (War die Julia nicht mal ein Groschenroman? Ich sollte pro Ausgabe 5,10 € bezahlen. Eindeutig zuviel, zumal ich son Zeugs nicht mal lese)
    Geändert von Nanni (10.04.2011 um 06:59 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. #4
    Chinchilla
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cornelia Beitrag anzeigen
    direkt nach Erhalt des Schreibens hab ich meine Mutter zur Ortsverwaltung gejagt, sie soll Auskunftssperre verhängen.
    Wior wissen natürlich nicht woher die die Adresse haben. Möglicherweise kann man etwas erkennen, wenn die nach T5F ordentlich Auskunft erteilen - ob sie das tun werden, ist eine andere Frage. Aber eine plausible Antwort hast du Dir ja schon selbst gegeben. Wenn das Häkchen für die Datenweitergabe bei dem Ummeldung gesetzt war (was m.E. standardmäßig der Fall ist), ist dies eine plausible und sehr wahrscheinliche Datenquelle.

  5. #5
    Huhngeheuer Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Avatar von Mittwoch
    Registriert seit
    02.05.2007
    Ort
    Stabulum gallinarius
    Beiträge
    6.289

    Standard

    Zitat Zitat von Cornelia Beitrag anzeigen
    Kann ich das bei der Post auch sperren lassen?
    Die Deutsch Post bietet umfangreiche Services für Geschäftskunden, denen die Adresse Ihrer Kunden abhanden gekommen ist, siehe http://www.deutschepost.de/dpag?tab=...mlFile=1021831 (Ich finde die Preislisten dort sehr interessant, da sieht man mal, was Daten, die viele Mitbürger vorbehaltlos hergeben, wert sein können). Perfiderweise lassen sie sich mittlerweile ja auch den Nachsendeauftrag bezahlen, aus dem sie die Daten erhalten.

    Als Antwort auf Deine Frage zitiere ich mal aus der Datenschutzerklärung der Deutschen Post AG (meine Hervorhebung):
    Zitat Zitat von Datenschutzerklärung Deutsche Post AG
    Eine Weitergabe, Verkauf oder sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dass dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist oder Sie ausdrücklich eingewilligt haben. So kann es beispielsweise erforderlich sein, dass wir bei Bestellungen von Produkten Ihre Anschrift und Bestelldaten an unsere Lieferanten weitergeben. Gegenüber staatlichen Stellen werden wir Daten nur dann offen legen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.
    Ich würde an Stelle Deiner Eltern also an den Datenschutzbeauftragten der DPAG (Adresse steht am Ende von o.g. Link) schreiben und Sperrung aller Daten verlangen. Und dabei ausdrücklich erwähnen, dass das Weitergabeverbot sich auch auf alle Tochterunternehmen erstrecken soll bzw. Auskunft darüber verlangen, wie man dort sperren lassen kann! Sonst redet sich die DPAG damit heraus, dass die Adressweitergabe an Geschäftskunden ja von einer Tochterfirma erfolgt.

    Schönen Gruß
    Mittwoch
    Geändert von Mittwoch (10.04.2011 um 13:40 Uhr) Grund: Hinweis auf Tochterfirmen ergänzt
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

    »Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsche liken!«
    Gesichtsbuch 1, Dritter Aufzug

  6. #6
    Chinchilla
    Gast

    Standard

    Vorwarnung: Die datenschützer bei der DP AG sind sehr merkbefreit und lassen grundsätzlich Punkte bei der Bearbeitung offen (rotzfreches Machtgehabe)! Der zuständige LDB wiederrum drückt bei der DP AG sämtliche (Hühner) Augen zu.

  7. #7
    Mitglied riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert riona ist vertrauenswürdig und höchst informiert Avatar von riona
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    bei den Schäfchen
    Beiträge
    516

    Standard

    Morjen,

    (rotzfreches Machtgehabe)!
    liegt wohl daran, dass die Deutsche Post in ihrem innersten noch immer eine Behörde ist bzw. sich zumindest dafür hält...
    -riona

    Computer lösen eine Menge Probleme die wir ohne sie gar nicht hätten... (unbekannter Informatiker)

  8. #8
    Mitglied Cornelia spielt in diesem Forum eine wichtige Rolle Cornelia spielt in diesem Forum eine wichtige Rolle Cornelia spielt in diesem Forum eine wichtige Rolle Cornelia spielt in diesem Forum eine wichtige Rolle Avatar von Cornelia
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Weingarten
    Beiträge
    221

    Standard

    Na super, jetzt ist mein ganzer Text beim Absenden verschwunden! Also nochmal:


    Zitat Zitat von Mittwoch Beitrag anzeigen
    Die Deutsch Post bietet umfangreiche Services für Geschäftskunden, denen die Adresse Ihrer Kunden abhanden gekommen ist, siehe http://www.deutschepost.de/dpag?tab=...mlFile=1021831 (Ich finde die Preislisten dort sehr interessant, da sieht man mal, was Daten, die viele Mitbürger vorbehaltlos hergeben, wert sein können).
    Erschreckend was die da alles machen, nicht nur Adress- und Telefonrecherche, sogar das Wohnumfeld kann recherchiert werden! Und das für gutes Geld.

    Ein Schreiben (schön mit Rückschein) an die Datenschutzbeauftragte der Post werd ich absenden, die sollen mal brav die Adresse meiner Eltern sperren.
    Kann ich aber erst machen wenn ich wieder klar denken kann, sonst fabrizier ich noch einen Mist aufs Blatt und die regen sich gar nicht.

    Danke auch für die anderen Links und Tips! Die Liste mit den unseriösen Firmen hab ich mir gleich mal gespeichert, die können sich meine Mutter und einige andere aus meinem Freundeskreis mal übers Telefon hängen.
    Viele Grüße,
    Conny

  9. #9
    Gesperrt petermak scheint in Ordnung zu sein
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    2

    Standard

    http://www.abload.de/image.php?img=168jqe.jpg
    http://www.abload.de/image.php?img=2skk15.jpg

    Schaut ihr euch das mal an. Soll ich die Polizei oder den Datenschutzbeauftragen informieren, dass das Unternehmen meine Anschrift geklaut hat?
    Geändert von cmds (20.01.2012 um 10:10 Uhr) Grund: Bitte keine Hotlinks zu Bildern auf forumfremden Servern

  10. #10
    Huhngeheuer Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Mittwoch ist Forum Guru Avatar von Mittwoch
    Registriert seit
    02.05.2007
    Ort
    Stabulum gallinarius
    Beiträge
    6.289

    Standard

    Zitat Zitat von petermak Beitrag anzeigen
    Soll ich die Polizei oder den Datenschutzbeauftragen informieren, dass das Unternehmen meine Anschrift geklaut hat?
    Verstehe ich das richtig? Du wohnst an der B*** Straße in M***? Dann solltest Du durchaus die Polizei informieren und dort alle Schreiben abliefern, die bei Dir aufschlagen, aber an die Nick Medien Vertriebsunion gerichtet sind.

    Oder meinst Du, dass man Dir ungefragt diesen Brief schickte? Anschriften kann man nicht "klauen", zumindest in Deutschland nicht, denn hier gilt leider das Listenrivileg, das die deutsche Direktmarketingwirtschaft mit Zähnen und Klauen verteidigt. Du kannst lediglich versuchen, bei der Nick Medien Vertriebsunion Auskunft darüber zu verlangen, woher die Deine Adresse haben, siehe T5F.

    Schönen Gruß
    Mittwoch
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

    »Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsche liken!«
    Gesichtsbuch 1, Dritter Aufzug

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen