Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: SEO-Spam - MD PRO MEDIA für INTRAG Internet Regional AG / firmenclip.de

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Beiträge
    38

    Standard SEO-Spam - MD PRO MEDIA für INTRAG Internet Regional AG / firmenclip.de

    Hallo,

    habe heute Spam der oben genannten Firma erhalten:

    Zitat Zitat von Spammail
    Liebe Unternehmerin, Lieber Unternehmer,

    50 Mio. lokale Branchen Suchanfragen werden Tag für Tag im Internet
    ausgelöst!

    Werden Sie mit Ihrem eigenen Firmenvideo bei Google weit vorn
    gefunden. Nur 65 Cent pro Tag inklusive Videoproduktion.
    Hier dachte ich erst an die Abzocke von Firmen wie Maxclip oder Euroweb. Aber nein, der Link geht auf whois:http://links.mkt4080.com/ctt?kn=[id] und dieser leitet weiter auf whois:http://www.firmenclip.de/landing/[id]

    Zitat Zitat von Spammail
    Impressum:
    MD PRO Media Consulting Ltd
    164 Viktoria Street
    SW1E 5LB London
    info@mdpromediacinsulting.com
    (auch zum Abmelden verwenden)

    Sie erhalten diese Email, weil Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen, bzw. sich an einem unserer Newsletter (bzw. eines unserer Kooperationspartner) eingetragen haben, oder an Gewinnspielen der MD PRO MEDIA CONSULING Ltd. oder unserer Kooperationspartner teilgenommen haben. Diese Nachricht wurde automatisch generiert und an die EMail-Adresse: [] versendet. Bitte auf diese Mail nicht antworten. Sofern Sie den Newsletter nicht erhalten wollen, können Sie sich hier sofort abmelden. Die manuelle Austragung und Bestätigung kann bis zu 14 Tage dauern. Senden Sie uns eine mail. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Fehler und Irrtümer der Inhalte.)
    Wir halten fest. Eine englische Limited schreibt deutsche User an und bewirbt firmenclip.de. Nutznieser des Spams ist die:

    INTRAG Internet Regional AG
    Sophienblatt 82-86
    24114 Kiel
    Fon: 0431/67070180
    Mail: service@firmenclip.de

    Kiel HRB 5574
    Ust.-Nr. 1929101992
    Vorstand: B. W., T. G., H. W.
    Nur 65 Cent am Tag ist eine reine Augenwischerei, denn wie über die Webseite klar ersichtlich ist, zahlt der User für einen 24- oder 36-monatigen Vertrag:

    Unsere Flat-Tarife
    mit 24 oder 36 Monaten Kostensicherheit & -kontrolle
    Einmalige Einrichtungsgebühr
    - für 36 Monate: 149,-€
    - für 24 Monate: 199,-€
    Nimmt man nun mal das günstigste Paket von 14,50€ (bei der noch nicht mal die Google Suchmaschinen Optimierung daei ist) und rechnet das für die kürzeste Laufzeit inclusive Einrichtungsgebühr hoch, kommt man auf einen stolzen Preis von 547€. Dazu kommt dann noch die Mehrwersteuer von 19%, somit landet man bei 650,93€.


    (Ausschnitt aus: whois:http://www.firmenclip.de/video-marketing-flat-tarife)

    Merke: für den Preis ist noch nichtmal das Youtube-Video drin. Davon gibt es bislang in der Tat einige: bislang hat der User "Firmenclip" 581 Videos hochgeladen.

    Nimmt man beispielsweise dieses hier: http://www.youtube.com/watch?v=OP6BHU304qQ sieht man das Erfolgspotential: genau ein User hat laut Youtube das Video angesehen. Und das war ich. Schaut man sich noch mehrere Videos an, wird auch schnell klar, was die Punkte "Video Slideshow mit 45 Sek. Firmen-Präsentationszeit" und "Professionelle Bearbeitung des angelieferten Bildmaterials" in der Leistungsbeschreibung (whois:http://www.firmenclip.de/video-marketing-flat-tarife) bedeuten. Man könnte ja denken, ein Video mit bewegten Bildern zu erhalten, also vielleicht eine kurzer Kameraschwenk durch die eigenen Verkaufsräume. Nein, dem ist nicht so: man muss selbst Bilder fotografieren (!) und die werden dann von der INTRAG Internet Regional AG hintereinandergestückelt. Dazu noch ein bisschen hinein- und herauszoomen, fertig ist die Laube. Und zumindest ich stelle an ein "eigenes Firmenvideo bei Google" andere Ansprüche.

    Daher: bei Spammern bestellt man nicht.

    Hier noch der Header:


    header:
    01: From - Thu Nov 29 14:XX:XX 2012
    02: X-Account-Key: account3
    03: X-UIDL: [UID filtered]
    04: X-Mozilla-Status: 0001
    05: X-Mozilla-Status2: 00000000
    06: X-Mozilla-Keys:
    07:
    08: Return-Path: [isd]@bounce.mkt4080.com
    09: Received: from mail3483.hqmail.mkt4080.com ([208.95.135.222]) by mx-ha.gmx.net
    10: (mxgmx110) with ESMTP (Nemesis) [id] for
    11: <[]@gmx.de>; Thu, 29 Nov 2012 xx:xx:xx +0100
    12: Received: by mail3483.hqmail.mkt4080.com ID: [ID filtered]
    13: Date: Thu, 29 Nov 2012 13:XX:XX +0000 (GMT)
    14: From: MD PRO Mediaconsulting <venus.fisher [at] mdpormediaconsulting.com>
    15: Reply-To: venus.fisher [at] mdpormediaconsulting.com
    16: To: []@gmx.de
    17: Message-ID: [ID filtered]
    18: Subject: Ihre Firma bei Google auf Seite 1 fuer 0,65 EUR pro Tag
    19: MIME-Version: 1.0
    20: Content-Type: multipart/alternative;
    21: boundary="----=_Part_534908_1428354562.1354195800888"
    22: x-mID: [ID filtered]
    23: x-job: [id]
    24: x-rpcampaign: [id]
    25: x-orgID: [ID filtered]
    26: X-CSA-Complaints: whitelist-complaints [at] eco.de
    27: List-Unsubscribe: <mailto:[id]@bounce.mkt4080.com?[UNSUB filtered]>
    28: Envelope-To: <[]@gmx.de>
    29: X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam); Detail=V3;
    30: X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
    31: X-UI-Filterresults: ;[id]
    Geändert von Mittwoch (29.11.2012 um 18:02 Uhr) Grund: header (forever_freedom) – Whois-Links korrigiert (Mittwoch)
    Grüße

    Lukas

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    9.064

    Standard

    Zitat Zitat von forever_freedom Beitrag anzeigen
    Daher: bei Spammern bestellt man nicht.
    Ist eigentlich ja zwangsläufig: würde man ein überzeugendes Produkt anbieten, so bräuchte man nicht zu spammen.
    mein Credo: die 10 größten ROKSO-Spammer aus dem Verkehr gezogen, und 80 % des weltweiten Spam-Problems hätte sich mit einem Schlag erledigt....
    Ausserdem fordere ich die Abschaffung aller Affiliate-Programme, da mir bis heute niemand ein 100 % seriöses Affiliate-Programm benennen konnte.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    176

    Standard Venus Fishert nach Bounces.


    header:
    01: Return-Path: v-someLongId [at] bounce.mkt4080.com
    02: Received: from mail3483.hqmail.mkt4080.com ([208.95.135.222]) by mx-ha.gmx.net
    03: (mxgmx007) with ESMTP (Nemesis) ID: [ID filtered]
    04: <a [at] b.de>; Tue, 04 Dec 2012 xx:xx:xx +0100
    05: Received: by mail3483.hqmail.mkt4080.com ID: [ID filtered]
    06: Date: Tue, 4 Dec 2012 xx:xx:xx +0000 (GMT)
    07: From: MD PRO Mediaconsulting <v*.f*@mdpormediaconsulting.com>
    08: Reply-To: v*.f*@mdpormediaconsulting.com
    09: To: poor [at] spamvictim.tld
    10: Message-ID: [ID filtered]
    11: Subject: Ihre Firma bei Google auf Seite 1 fuer 0,65 EUR pro Tag
    12: MIME-Version: 1.0
    13: Content-Type: multipart/alternative;
    14: boundary="----=_Part_758974_947695962.1354636500956"
    15: x-mID: [ID filtered]
    16: x-job: id1
    17: x-rpcampaign: id1
    18: x-orgID: [ID filtered]
    19: X-CSA-Complaints: whitelist-complaints [at] eco.de
    20: List-Unsubscribe: <mailto:v-someLongId [at] bounce.mkt4080.com?[UNSUB filtered]>
    21: Envelope-To: <poor [at] spamvictim.tld>
    22: X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam); Detail=V3;
    23: X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
    24: X-UI-Filterresults: ;V01:K0:Hevd84zGXLw=:WasAuchImmerGMXhiermitWohlMeint
    25: X-GMX-UID: [UID filtered]
    26: X-Flags: 1401
    • whitelist-complaints@eco.de - na klar!
    • whois:mdPORmediaconsulting.com gibt's nicht als Domain - absichtlicher Tippfehler? Warum schreiben sie dann nicht whois:mdpromediaconsulting.com? (Strato...) Damit ein Reply auch wirklich gegen die Wand geht...
    • Nur der GMX Spam-Filter merkt das nicht, daß es diese Absender-Domain garnicht gibt... Oder die ECO-Whitewash-List sorgt dafür...
    • Dafür fischt whois:mkt4080.com jedoch mit einer Extra-langen Bounce-Adresse prima die unzustellbaren Mails ab...

    Ach ja, und sie wollen mich auch auf Google bringen, für 65cent am Tag...

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    176

    Standard Anmerkung zum Spam-Handling bei GMX

    Was mir bei der Analyse dieser und auch bei anderen Spams in meinem GMX Postfach in den letzten Tagen auffiel:

    Mails, die im Header die Zeile
    X-CSA-Complaints: whitelist-complaints@eco.de
    enthalten,
    • werden zugestellt, egal ob es die Absenderdomain gibt, oder nicht. (FROM: xyz@whois:mdpormediaconsulting.com ist nicht registriert)
    • werden auch zugestellt, wenn die Absenderadresse in der persönlichen Blacklist enthalten UND die Einstellung bei der persönlichen Blacklist "Annahme verweigern, Emails nicht zustellen" angekreuzt ist. Die Spam-Mails landen im Spamverdacht-Ordner und werden nicht gebounced. Die Mail ist dann gekennzeichnet mit "GMX Spamschutz Blacklist: Der Absender dieser E-Mail ist in Ihrer persönlichen AntiSpam-Sperrliste enthalten.".


    Certified Spammer Alliance RULEZ - sogar über meine Postfacheinstellungen.
    Und das hat der hier tätige Spammer wohl rausgefunden. Mal sehen, wann und wie ECO und GMX darauf jetzt reagieren...

    offtopic:
    Liebe Admins, wenn das zuviele Tipps auf einmal sind, bitte ggf. löschen :-)

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von Solli
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.072

    Standard

    Für mich wäre das ein Grund, den Mailprovider zu wechseln. Wenn man Kontrolle über seinen Mailfilter hat kann man besagte Headerzeile auch sehr gut als Filterkriterium verwenden.
    Bekommt die 1&1 Mail Media GmbH eigentlich was von den Schutzgeldern der eco ab, oder wie funktioniert dieses Geschäftskonzept?

    Hier ist übrignes eine Liste der ISPs, die man meiden sollte, wenn man keinen CSA-Spam wünscht: http://www.certified-senders.eu/csa_html/de/271.htm

    offtopic:
    Man gebe mal in eine Suchmaschine Certified Spammer Alliance ein...
    Durchgeknallter Netzindianer und stolz drauf

  6. #6
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Solli Beitrag anzeigen
    Bekommt die 1&1 Mail Media GmbH eigentlich was von den Schutzgeldern der eco ab, oder wie funktioniert dieses Geschäftskonzept?
    Nach den offiziellen Darstellungen gibt es lediglich Rahmenvereinbarungen mit der United Internet AG, der Mutter von GMX, Web.de und noch einigen anderen. Da die ECO den Mitgliedern der CSA quasi vertraglich zusichert, dass Mails mit dem Whitelistvermerk zugestellt werden, nehme ich an, dass sich die United Internet AG zu ebensolchen Zusagen hat hinreißen lassen. Das wird nicht ohne Gegenleistung laufen, es ist aber aus den offiziellen Verlautbarungen nicht erkenntlich, was das sein könnte.

    AFAIK gibt es die Zwangszustellung bei GMX und Web.de nur für die kostenfreien Postfächer. Wenn man die Premiumangebote nutzt, hat man Zugang zu einem sehr viel wirkmächtigeren Filter. Das erwarte ich auch, wenn ich für mrin Postfach etwas zahle. Aber wie Solli schon schrieb: Man kann die ECO-Whitelist-Headerzeile hervorragend als Filterkriterium auf dem eigenen Rechner nutzen. Dafür würde ich mir ein gutes Mailprogramm zulegen, macht die Mailverwaltung eh sehr viel komfortabler. Und in Zeiten von IMAP kann man nötigenfalls auch mal online arbeiten, denn die Ordner werden ja ständig abgeglichen.

    Schönen Gruß
    Mittwoch

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2012
    Beiträge
    176

    Standard

    Unseren täglichen Regionalwerbungs-Eintrag gib uns heute...

    header:
    01: Return-Path: v-longId [at] bounce.mkt4080.com
    02: Received: from mail3483.hqmail.mkt4080.com ([208.95.135.222]) by mx-ha.gmx.net
    03: (mxgmx011) with ESMTP (Nemesis) ID: [ID filtered]
    04: <a [at] b.de>; Wed, 12 Dec 2012 xx:xx:xx +0100
    05: DKIM-Signature: gelöscht
    06: Received: by mail3483.hqmail.mkt4080.com ID: [ID filtered]
    07: Date: Wed, 12 Dec 2012 xx:xx:xx +0000 (GMT)
    08: From: Bundesland Eintrag <v*.f*@mdpromediaconsulting.com>
    09: Reply-To: v*.f*@mdpromediaconsulting.com
    10: To: poor [at] spamvictim.tld
    11: Message-ID: [ID filtered]
    12: Subject: Erinnerung Ihr Bundesland Regionaleintrag
    13: MIME-Version: 1.0
    14: Content-Type: multipart/alternative;
    15: boundary="----=_Part_198352_1613239819.1355302503293"
    16: x-mID: [ID filtered]
    17: x-job: 5256882
    18: x-rpcampaign: sp5256882
    19: x-orgID: [ID filtered]
    20: X-CSA-Complaints: whitelist-complaints [at] eco.de
    21: List-Unsubscribe: <mailto:v-longId [at] bounce.mkt4080.com?[UNSUB filtered]>
    22: Envelope-To: <poor [at] spamvictim.tld>
    23: X-GMX-Antispam: 1 (personal black list); Detail=V3;
    24: X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
    25: X-UI-Filterresults: someFilterResults
    26: X-GMX-UID: [UID filtered]
    27: X-Flags: 1401
    Diesmal sind sie wenigstens in der Lage, ihren Domainnamen durchgängig richtig zu schreiben. whois:mdpromediaconsulting.com, dafür meldet aber der Chrome-Browser, daß die Webseite Malware verbreitet ;-)
    Beworben wird whois:regionalwerbung.de, eine Seite der INTRAG Internet Regional AG.
    Die Sender-IP whois:208.95.135.222 gehört whois:silverpop.de bzw. der US-Mama, Silverpop Systems, Inc.
    Silverpop Systems Inc. ist Mitglied bei der Certified Spammer Alliance: http://www.certified-senders.eu/csa_html/de/273.htm
    HQ-Mail spammt also mit voller Zustimmung von ECO.

    Edith sagt:
    Fast vergessen: GMX stellt den Spam natürlich zu, obwohl mdpro... in der Blacklist ist und auch das Häkchen bei "Abweisen" gesetzt ist.
    X-GMX-Antispam: 1 (personal black list); Detail=V3;
    Alles wird gut.
    Geändert von tomk (12.12.2012 um 10:53 Uhr)

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen