Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Warnung! projekt c - die eventmacher! Residenz Ziegelhau Newsletter2go.de Smoton GmbH

  1. #1
    ### nicht streicheln ### Avatar von Nebelwolf †
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Köln/Bonn/Rhein-Sieg
    Beiträge
    3.694

    Standard Warnung! projekt c - die eventmacher! Residenz Ziegelhau Newsletter2go.de Smoton GmbH

    Hallo zusammen,

    projekt c - die eventmacher! Residenz im Ziegelhau aus Adelberg haben mir gerade eine Spammail der übelsten Sorte geschickt. Aus dem Quelltext läßt sich entnehmen, daß heimlich personenbezogene Daten auf den Server der Firma übermittelt werden!

    Hier sind die Kopfzeilen der Mail:

    header:
    01: From - Thu Jul 25 [...] 2013
    02: Return-Path: <return+[...]@newsletter2go.de>
    03: Delivery-Date: Thu, 25 Jul 2013 [...] +0200
    04: Received-SPF: pass (mxbap0: domain of newsletter2go.de designates 176.9.9.121 as
    05: permitted sender) client-ip=176.9.9.121; envelope-from=return+[...]@newsletter2go.de;
    06: helo=s03.nl2go.com;
    07: Received: from s03.nl2go.com (s03.nl2go.com [176.9.9.121])
    08: by mx.[...].de (node=mxbap0) with ESMTP (Nemesis)
    09: ID: [ID filtered]
    10: Received: from w03.nl2go.com (s03.nl2go.com [176.9.9.121])
    11: by s03.nl2go.com (Postfix) with SMTP ID: [ID filtered]
    12: for <[...]>; Thu, 25 Jul 2013 [...] +0200 (CEST)
    13: Subject: Ihre Weihnachtsfeier 2013
    14: From: Uwe W[...] <info [at] projekt-c.de>
    15: To: [...]
    16: Reply-To: Uwe W[...] <info [at] projekt-c.de>
    17: Date: Thu, 25 Jul 2013 xx:xx:xx +0200
    18: List-Unsubscribe:
    19: http://www.newsletter2go.de/de/newsletter/index/unsubscribe/n/36145[...]
    20: List-ID: [ID filtered]
    21: X-CSA-Complaints: whitelist-complaints [at] eco.de

    Natürlich ist auch die Certified Spammer Alliance der eco mit im Boot!

    Wie bei Spammern üblich fehlen große Teile der gesetzlichen Pflichtangaben in dieser eMail, dafür dummes Ware-Mensch-Gelaber:
    Zitat Zitat von illegale und bösartige Spammail von projekt c - die eventmacher!
    Ihre Weihnachtsfeier 2013

    Sehr geehrter Geschäftspartner,

    auch die "Software" Mensch will gepflegt sein - denn Innovationen kommen immer nur durch Menschen! Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter und gewinnen Sie wertvolles Kapital für Ihr Unternehmensziel.

    [...]

    projekt c - die eventmacher!
    Residenz im Ziegelhau
    Ziegelhau 28
    73099 Adelberg

    Fon: 07166-9136-0
    Fax: 07166-9136-13
    mailto: info@projekt-c.de
    www.projekt-c.de
    Während das Opfer die eMail liest, überträgt der heimtückische Quellcode personenbezogene Daten:
    Zitat Zitat von Teil des bösartigen Codes mit dem von projekt c - die eventmacher! die Opfer ausspäht
    <img src='http://www.newsletter2go.de/de/statistics/tracker/hidden/nid/36145/rid/25124904/' style='display:none' width='1' height='1' alt='' title='' />
    Die Bilder sind auf img.nl2go.com/userimages abgelegt.

    In der Spammail fallen drei Domains auf:
    • newsletter-abmeldung.de
    • nl2go.com
    • newsletter2go.de


    Diese Domains gehören zu einer 2011 gegründeten GmbH, die auch affiliate2go.de betreibt:
    Smoton GmbH, Berlin, Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 1, 10625 Berlin
    HRB 133191 B Amtsgericht Charlottenburg (Berlin)

    Zitat Zitat von gruenderszene.de
    Newsletter2Go
    Online-Tool für personalisierten Newsletterversand
    Newsletter2Go bietet Ihnen eine innovative und intuitive Internetplattform zum personalisierten Massenversand von Email-und SMS-Newslettern.

    Quelle: http://www.gruenderszene.de/datenbank/unternehmen/newsletter2go
    Nebelwolf

  2. #2
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Antispam e.V. - Hilfe

    In der Hilfe finden Sie Fragen und Antworten rund um die Nutzung des Forums und der Website.
    Klicken Sie einfach auf die Links unten oder verwenden Sie die Suchfunktion, um mehr über Ihr gewünschtes Thema oder Ihre Frage zu erfahren.
    Netiquette
    Zwischenmenschliches

    beleidige niemanden und äußere nichts, was Du dem Gegenüber nicht auch direkt sagen würdest
    eine gewisse Höflichkeit ist Voraussetzung für die Kommunikation in Foren
    flame niemanden grundlos. Antipathie ist kein Grund, einen flamewar vom Zaun zu brechen
    vermeide Kraftausdrücke
    behandle niemanden von oben herab
    auf Fauxpas kann man jemanden hinweisen, ohne belehrend zu wirken
    stemple niemanden als "Troll" ab, nur weil er nicht Deiner Meinung ist
    Mimik und Gesten sind nicht im Text darstellbar. Dein Text könnte u.U. nicht so aufgefasst werden, wie er von Dir gedacht war, insbesondere Ironie, Sarkasmus, Zynismus gelangt schnell in den falschen Hals. Smilies sind zur Darstellung eine gute Hilfe, wenn man es mit ihnen nicht übertreibt

    So viel zum Thema, wie man sich verhalten sollte!

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2014
    Beiträge
    4

    Standard Sie diffamieren uns hier auf dieser Seite! projekt c versendet kein Spam!

    Sie diffamieren uns hier auf dieser Seite!

    projekt c versendet keinen Spam! Auch spionieren wir keine Daten aus. So ein Schwachsinn!!!

    Sollte der "Nebelwolf" diese unwahren Behauptungen nicht sofort entfernen, werden wir rechtliche Schritte einleiten.

    Wir sind ein ganz normales Unternehmen im Bereich Eventmarketing und arbeiten seit über 20 Jahren für namhafte Unternehmen in ganz Deutschland. Was sollen diese Behauptungen?

    Uwe Waltersbacher
    projekt c - die eventmacher

  4. #4
    Mitglied Avatar von carsten.gentsch
    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    immer und überall
    Beiträge
    946

    Standard projekt c

    Hallo
    Nice finde ich das der Bericht vom Spam am: 25.07.2013 19:50 hier eingestellt wurde und jetzt.... kommt der "Nichtspammer" an und möchte gern sein böses Googleranking wider los werden.
    Sie behaupten also das Sie nicht spammen, dann können Sie sicher erklären wie der Newsletter an den "Kunden" gekommen ist! Wer den in Ihrem Namen und Auftrag versendet hat. Den Ihr Name steht ja auch da oder?
    Denn wenn man sich anschaut:
    14: From: Uwe W[...] <info [at] projekt-c.de>
    15: To: [...]
    16: Reply-To: Uwe W[...] <info [at] projekt-c.de>
    und noch besser das hier:
    <img src='http://www.newsletter2go.de/de/statistics/tracker/hidden/nid/36145/rid/25124904/' style='display:none' width='1' height='1' alt='' title='' />
    damit läßt sich zweifelsfrei feststellen oder der Spam gelesen wurde oder nicht! Also auspionieren von Daten und bestätigen der Emailadresse.
    frage ich mich schon wer das den in Auftrag gegeben hat und wer bei dem bösen Spam Nutznieser gewesen wäre!
    Klären Sie uns doch mal darüber auf und belehren bitte andere was in unseren Regeln steht! Denn mit Recht und Gesetzt haben Sie es ja anscheint auch nicht so!
    In freudiger erwartung der Aufklären des bösen Spams!
    PS wider einmal der Beweis ECO birgt für Spam Qualtität hauptsache die Kasse stimmt da scher ich mich einen Dreck um Recht und Gesetz.

    C.Gentsch
    Geändert von carsten.gentsch (28.02.2014 um 18:23 Uhr)

  5. #5
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.582

    Standard

    Guten Abend Herr Waltersbacher,

    wenn Sie nicht spammen, wieso kommt dann Nebelwolfs Adresse in Ihren Verteiler? Für die Richtigkeit Ihrer Mailadressen sowie das für den Newsletterversand notwendige Werbeinverständnis sind Sie als Versender verantwortlich.

    Ich empfehle folgenden Link, Herr Kollege:
    http://www.marketing-boerse.de/News/details/Fehlende-Pflichtangaben-in-E-Mails-koennen-fuer-Firmen-teuer-werden/5107

    In Ihrer Spammail fehlt eine Pflichtangabe

    http://www.sc-networks.com/de/blog/pflicht-nicht-kuer-abmelden-wie-ein-gentleman

    Auch der Abmeldelink fehlt.

    So , wehrter Kollege... jetzt mal nicht nach den Kollegen schielen oder nach neuen Attraktionen, sondern auf den Bobbes setzen und Hausaufgaben machen. Und sich ab sofort an die Regeln halten.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  6. #6
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.697

    Standard

    Sehr geehrter Herr Waltersbacher,

    vielen Dank, dass Sie sich persönlich im Forum gemeldet haben und sich zu dieser Mail äußern. Sie sagen, Sie versenden keinen Spam. Allerdings spricht die Headerzeile


    header:
    01: From: Uwe W[...] <info [at] projekt-c.de>

    dagegen. Möglicherweise spähen Sie keine Daten aus, dass dürfte in diesem Fall der Newsletteranbieter Newsletter2Go sein. Die von carsten.gentsch und Nebelwolf zitierte Zeile gibt html-Code wieder- Dabei wird bei demjenigen, der die Mail ließt und dabei Bilder nicht unterdrückt, eine Grafik angezeigt. Die Grafik ist exakt 1 Pixel groß. So ein Zählpixel (engl. Tracking Bug) nennt man auch Web-Wanze, wobei wir beim Thema "ausspähen" sind.

    So eine Web-Wanze überträgt folgende Daten an den Server:

    - Browser
    - Betriebssystem
    - IP-Adresse (-->Internetdienstanbieter) + via Geotargeting den ungefähren Standort,
    - ob und wann die E-Mail geöffnet wurde

    Spätestens hier darf man mit Fug und Recht behaupten, dass man ausspioniert wird.

    So sehr ich Ihren Unmut auch verstehen kann, Ihre Wut richten Sie gegen den falschen. Newsletter2Go hat augenscheinlich Leute in Ihrem Auftrag angemailt, die Newsletter2Go hierfür kein Recht eingeräumt haben. Und damit sind wir in der "illegalen" Werbeversendung - sprich Spam. Der richtige Ansprechnpartner, der für den Mist verantwortlich ist, ist Newsletter2Go - und nicht Nebelwolf.
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  7. #7
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Erst mal Danke für die zumindest teilweise sachlichen Reaktionen. Trotzdem kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass manche Forenschreiber eine diebische Freude daran empfinden Andere an den Pranger zu stellen. Daher noch mal: uns war nicht bekannt, dass wir hier einem Unternehmen aufgesessen sind, welches Daten ausspioniert. Wir haben nur im Internet nach einem Unternehmen gesucht, das unseren Newsltter versendet, nicht aber Daten ausspioniert. Die Schlauen unter Ihnen sagen jetzt sicherlich: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.
    Dennoch: Jeder macht mal Fehler. Und: nicht jeder kennt sich so gut aus im Internet wie "nebelwolf".
    Also, lieber Nebelwolf: vielleicht einfach mal aus der Anonymität auftauchen und eine mehrfach persönlich ausgesprochene Entschuldigung annehmen.
    Aber anonym an den Pranger stellen macht ja viiiiel mehr Spaß...
    Mit freundlichen Grüßen
    Uwe Waltersbacher

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    529

    Standard

    Leider ist die Mehrzahl derjenigen, die Spam verschicken, nicht unabsichtlich einem fragwürdigen Mail-Versender aufgesessen, sondern spammt wissentlich und rücksichtslos, zum Teil verbunden mit anderen kriminellen Machenschaften (Betrug und Nötigung). Solchen "Mitmenschen" will man wirklich nicht durch Aufgabe der Anonymität eine Angriffsmöglichkeit bieten!
    Die dauernde Konfrontation mit Spammern (bzw. deren Massen-Ergüssen) lässt auch das Verständnis für Unternehmen, die sich von einer Mailing-Aktion Kundengewinnung erhoffen, stark schwinden. Da kommen schon mal ziemlich gallige Reaktionen, die über das Ziel hinausschießen. Wenn ich im Straßenverkehr einen Fehler mache, muss ich unter Umständen auch ziemlich wüste Beschimpfungen einstecken, aber da diskutiere ich doch nicht drüber, sondern denke "ja sorry, da hab ich Mist gebaut" und sehe zu, dass ich in Zukunft vorsichtiger bin.

    hoppala

  9. #9
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    1.700

    Standard

    Mit der Verkehrung des Verursacherprinzips (jetzt sollen die Forenmitglieder die Bösen sein) gewinnen Sie hier keinen Blumentopf.

    Zitat Zitat von Uwe Waltersbacher Beitrag anzeigen
    [...] dass manche Forenschreiber eine diebische Freude daran empfinden Andere an den Pranger zu stellen. [...]
    Das Antispam-Forum dient hauptsächlich dazu, Spamaktivität zu dokumentieren und sich gegenseitig bei der Abwehr weiteren Spams zu unterstützen. Jeder kann seine eigenen Schlüsse aus den dargelegten Informationen ziehen. Der eine nutzt diese für seinen Spamfilter, der nächste für seine Rechtsverfolgung und manche auch für ihre Kaufentscheidungen. Alles vernünftige Motive, die mit Pranger nichts zu tun haben.

    Daher noch mal: uns war nicht bekannt, dass wir hier einem Unternehmen aufgesessen sind, welches Daten ausspioniert.
    Der Webbug ist doch nur ein untergeordnetes Detail und dass Sie sich auf dieses Detail beziehen zeigt mir nur, dass es bei Ihnen an Unrechtsbewußtsein mangelt.

    Entscheidend für die Würdigung Ihres Spamruns in diesem Forum war doch die offensichtlich von niemanden außer Ihnen selbst zu verantwortende Entscheidung, Werbe-E-Mails an Empfänger zu schicken, von denen Sie keine ausdrückliche Einwilligung nachweisen können. Da muss man wirklich kein Internetexperte sein, um wenigstens zu ahnen, dass das nicht rechtens sein kann.

    Anstatt zu Jammern sollten Sie aus der Sache lernen, dass man sich eingehend mit der Rechtslage beschäftigen (und sich vor allem an diese halten) muss, bevor man Daten für Werbezwecke nutzt.
    Geändert von Gerlach (04.03.2014 um 18:14 Uhr)

  10. #10
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Sicherlich verfolgt das Antispamforum durchaus richtige Ziele. Auch wir werden als Unternehmen täglich zugespammt. Trotzdem finde ich es schade, dass eine Entschuldigung nicht angenommen wird. Sicherlich haben auch wir als Unternehmen aus der Sache gelernt. Damit sollte es auch gut sein. Den "spitzen" Zungen überlasse ich hiermit gerne das letzte Wort
    Mit freundlichen Grüßen
    Uwe Waltersbacher

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen