Seite 2 von 22 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 219

Thema: 0031773210040 - Gold International SE Spamanrufe für Goldaktie mit Unternehmensanteil

  1. #11
    ### nicht streicheln ### Avatar von Nebelwolf †
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Köln/Bonn/Rhein-Sieg
    Beiträge
    3.694

    Standard Möglicher Vertragsabschluß durch Postident?

    Hallo zusammen!

    Wir haben einen kleinen Thread zum Thema Postident & Vertragsabschluß:
    http://www.antispam-ev.de/forum/show...en-Aufgepasst!

    Kennt Ihr den Spiegel-Artikel Dubiose Geldanlagen: So erkennen Sie die Abzocker?
    [x] Warnsignal: Rohstoffbude
    [x] Warnsignal: Bullshit-Bingo
    [x] Warnsignal: Kleinanlegerorientierung

    Die Website der Gold AG ist eine Goldgrube für Dummschwätzerei:
    Zitat Zitat von Goldag.de
    Vertrauen: Wir sind ein unabhängiges Familienunternehmen und unsere Entscheidungen treffen wir auf Basis gründlichen Wissens. Wir bieten ein hohes Maß an Sicherheit durch stetige Prozessoptimierung und transparente Geschäftsabwicklungen.
    Die Firma ist eine gerade 15 Monate alten Aktiengesellschaft!

    Zitat Zitat von Goldag.de
    Die Verwaltung und Beratung der Beteiligungsgesellschaften wird von unserem kompetenten Portfoliomanagementteam durchgeführt. In den vergangenen Jahren haben wir bewiesen, dass unser Geschäftsmodell wachstumsstark ist.
    Die Firma ist gerade 15 Monate alt!

    Zitat Zitat von Goldag.de
    Wir planen gezielte Investitionen in Wachstumsmärkte, welche erfolgversprechende Anlagemöglichkeiten bieten.
    Es ist also doch noch nicht viel passiert, bei einer gerade 15 Monate alten Firma auch kein Wunder!

    Das Portfolio der Gold AG besteht vor allem dem LottoTeam Call Center "CallOn" und Projekten, die über Call Center verkauft wurden oder werden. Die Firmen haben regelmäßig Eckhard Sch. als Geschäftsführer. Von einem "breit aufgestelltem Investment" wie von der Gold International AG behauptet, kann also nicht die Rede sein, hier ist eine Übersicht des aktuellen Portfolios:

    • Gold Medien International S.E. & Co.KG GF: Eckhard Sch.
    • Deutsche Treusorge Fonds GmbH GF: Eckhard Sch.
    • DeutscheReise Touristik GmbH GF: Eckhard Sch.
    • dealgarant.de - kein Impressum, Seite nicht aktiv, vermutlich nur Produkt von CallOn? - Domaininhaber Eckhard Sch. / Internet Leasing GmbH
      CallON schreibt: "Deutschlands größtes Firmen- und Markenlexikon" "mehr als 500.000 Kunden" - aber ich finde keine Website der Firma.
    • Elite21 - CallON Team II GmbH GF: Eckhard Sch.
    • Triptime.de - kein Impressum - Domaininhaber Eckhard Sch. / Internet Leasing GmbH
    • CallON - CallON Team II GmbH GF: Eckhard Sch.


    Eine Firma die mit Gold oder Rohstoffen zu tun hat, konnte ich im Portfolio nicht entdecken. Dafür wird die CallON Team II GmbH augenscheinlich gleich dreimal gezählt. So schmilzt das Portfolio aus scheinbar 7 Firmen auf vier Unternehmen zusammen, die alle den gleichen Geschäftsführer haben. Ich stelle mir die Frage, wie kann ein Geschäftsführer eine Firma zum Erfolg führen, wenn er gleichzeitig für ein Dutzend anderer Firmen verantwortlich ist?

    Nebelwolf

    ps.
    Neben DealGarant.de, gibt es auch die DealGigant.de - Domaininhaber von DealGigant.de ist ebenfalls Eckhard Sch. DealGigant.de ist ganz böse aufgefallen, weil man nicht einlösbare Gutscheine für verschiedene Einzelhandelsketten, darunter Lidl und Norma, verkauft hat:
    http://antiabzockenet.blogspot.de/2011/08/vorsicht-vor-gutscheinaktion-bei.html
    Die Deutsche dealgigant GmbH & Co.KG wird aufgelöst, die Firma hat mehrere Namenswechsel hinter sich: Deutsche Reise Vertriebs & Service GmbH & Co. KG und Deutsche Medi International GmbH & Co. KG. Komplimentär war eine Firma mit Motor und Garant im Namen.

  2. #12
    Senior Mitglied Avatar von Walbeck
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.829

    Standard

    Zitat Zitat von Nebelwolf Beitrag anzeigen
    Was ist denn im Rahmen des Postident-Verfahrens übermittelt worden?
    http://www.br.de/radio/bayern2/sendu...rvice-100.html
    ...Sie solle bitte ihren Personalausweis zeigen und gleich auf dem Kuvert unterschreiben. Das macht sie nicht, sondern liest sich das Schreiben durch. Zum Glück…

    "Da stand: Ich möchte eine Reservierung von 4000 Aktien für 2,50 Euro pro Stück vornehmen. Meine monatliche Reservierungsprämie wäre 90 Euro. Ich dachte, ich sehe nicht richtig."

  3. #13
    ### nicht streicheln ### Avatar von Nebelwolf †
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Köln/Bonn/Rhein-Sieg
    Beiträge
    3.694

    Standard

    So, nun hat mich Gold AG auch angerufen!

    Das Gespräch wurde mit der Leitzinssenkung auf 0,5 Prozentpunkte eingeleitet. Man will mir Informationen mit besseren Anlagemöglichkeiten zuschicken. Fragen zu meiner Beschäftigung und meinem Einkommen habe ich verweigert. Die eMail-Adresse für den Newsletter habe ich verweigert. Es wurde mehrfach ein Betrag von 90 Euro genannt, und die Frage gestellt, ob ich so viel Geld habe. Ich selbst habe betont, daß ich ja nur Informationen bekomme. Der Firma entstehen keine weiteren Kosten außer einer Briefmarke, worauf der CCA meinte, daß es doch etwas teurer ist.

    Die Zustellung des Informationsmaterials (ausdrücklich nachgefragt) soll durch den Postboten an mich persönlich erfolgen - offensichtlich Postident spezial. Es folgte eine kleine Diskussion um die Briefannahme, da ich berufstätig bin. In diesem Brief soll eine Einzugsermächtigung enthalten sein, die ich zurückschicken soll, wenn ich den Sparplan der Gold AG nutzen möchte.

    Folgende Themen wurden in dem Telefonat nicht angesprochen:
    - Es gab keinen Hinweis auf einen möglichen Vertragsabschluß, z.B. an der Tür durch den Postboten
    - Es gab keine Widerrufsbelehrung
    - Es gab keine Erklärungen zum Verfahren und der Bedeutung Postident Spezial

    Ich habe den CCA nicht von seinem vorgegebenen Gesprächsleitfaden abgebracht, sondern lediglich einzelne Punkte hinterfragt, daher gehe ich davon aus, daß ich den von der Gold AG vorgegebenen Leitfaden miterlebt habe. Die Hintergrundgeräusche gehörten zu einem großen Call Center.

    Nebelwolf

  4. #14
    ### nicht streicheln ### Avatar von Nebelwolf †
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Köln/Bonn/Rhein-Sieg
    Beiträge
    3.694

    Standard Spar- und Reservierungsantrag Gold Aktie International

    Hallo zusammen!

    Ich habe das Informationsmaterial[tm] von der Post abholen wollen. Auch auf der Post wurde ich nicht aufgeklärt, daß ich mit meiner Unterschrift einen Vertrag schließe, die Abwicklung erinnerte mich an ein ganz normales Einschreiben. Überschrieben ist das Dokument mit der Überschrift Antrag, das Wort Vertrag taucht nicht auf.

    Hier ist das Dokument in Textform, die Umbrüche und Ähnliches wurden angepaßt. Das Original ist als .pdf-Datei angehängt:
    Zitat Zitat von Spar- und Reservierungsantrag Gold Aktie International
    Spar- und Reservierungsantrag Gold Aktie International

    Das Grundkapital der Gold International SE beträgt EUR 10.000.000,00 eingeteilt in 10.000.000 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem auf die jeweilige Stückaktie entfallenden anteiligen Betrag des Grundkapitals von je EUR 1,00. Das Grundkapital der Gesellschaft ist in drei Dauerglobalurkunden verbrieft, und zwar über 100 Aktien, 119.900 Aktien und 5.880.000 Aktien. Diese werden von der Gesellschaft für die Aktionäre verwahrt. Den Beteiligten ist bekannt, dass nach der gesetzlichen Regelung Globalurkunden entweder einer Wertpapiersammelbank zur Verwahrung zu übergeben (§ 9a Abs. 1 S. 1 DepotG) oder durch ein Kreditinstitut in Sonderverwahrung zu nehmen sind (5 2 S. 1 DepotG). Da es sich um eine nicht börsennotierte Gesellschaft handelt, gehen die Beteiligten davon aus, dass die Verwahrung durch die Gesellschaft im vorliegenden Fall ausnahmsweise zulässig ist. Die Einlagen sind zu 25,9 % gezahlt.

    Hiermit erhalte ich die entgeltliche Möglichkeit, Aktien für einen späteren Erwerb zu einem bereits jetzt festgelegten Preis zu reservieren (Bezugsrecht), wobei ich mein Bezugsrecht ab Unterzeichnung und spätestens bis zum unter nachstehender Ziffer 2. genannten Termin ausüben kann. Die Reservierung ist keine Vermögensanlage im Sinne von § 1 Abs. 2 VermAnlG.

    Ja, ich möchte zu folgenden Konditionen eine Reservierung zum Erwerb von Aktien vornehmen:

    1. Meine Anzahl zu reservierender Aktien: 2000 Stk. Preis 5,00 EUR (pro Aktie)
    2. Meine Reservierung besteht bis zum: . .2016 (TT.MM.YYYY) und hat einen Aktienwert in Höhe von: 10.000,00 EUR
    3. Meine monatliche zu leistende Reservierungsprämie beträgt: 90,00 EUR

    Hiermit bestätige ich durch meine Unterschrift die Richtigkeit meiner persönlichen Daten und stimme Ziffer 1. bis 3. zu

    Unterschrift: _______________

    Die Verbraucherinformationen und die sonstigen Informationen (AGB) habe ich (in Papierform oder/und in elektronischer Form wie z. B. gebrannte CD, USB-Stick, E-Mail) bis spätestens zum heutigen Tage vollständig erhalten und bin mit der Aushändigung in dieser Form einverstanden. Über das mir zustehende Widerrufsrecht wurde ich informiert.

    Unterschrift: _______________
    Adresse auf dem PostIdent-Teil im unteren Drittel:
    Zitat Zitat von Spar- und Reservierungsantrag Gold Aktie International
    Gold International SE
    Füllenbachstr. 4
    40474 Düsseldorf
    Textzeile an der rechten Seite:
    Zitat Zitat von Spar- und Reservierungsantrag Gold Aktie International
    VZ20130913 - Gold International SE - Füllenbachstr. 4 - 40474 Düsseldorf - Telefon: (0800) 4 666 900 - Telefax: +49(0)211-586 316 02 - info@goldaktie.com - www.goldaktie.com
    Hm? ich bezahle 90 Euro im Monat, damit ich irgendwann für 10.000 Euro Aktien einer unbekannten, nicht börsennotierten Aktiengesellschaft kaufen kann? Einen Geschäftsbericht habe ich auf Goldaktie.com nicht gefunden, aber einen Kaufvertrag vom 23. Juni 2013, in dem ein Kaufpreis von 2 Euro/Aktie erwähnt wird (Quelle: http://www.goldaktie.com/downloads/Kaufvertrag%20Goldaktie%20I%20BV.pdf ). Der Kurs müßte sich in den nächsten drei Jahren verdreifachen, damit sich die Option auf den Kauf von Aktien zum Kurs von 5 Euro lohnt.

    Nebelwolf
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    276

    Standard

    Insbesondere sind die Aktien nur zu einem Viertel (25,9%) eingezahlt.
    Grob gerechnet hat jemand etwas mehr als 500 Euro investiert (2000 Aktien a 1 Euro zu 25,9%)
    und nun bekommt er von Dir über drei jahre insgesamt ca. 3.240 Euro "Reservierungsprämie"
    damit Du ihm dann nochmal 10.000 Euro in den Rachen schmeissen darfst.
    Aus 518 Euro mal eben in drei Jahren 13.240 Euro machen, das nenn ich doch wirklich eine super Investition, eine echt goldene!
    190% Rendite jährlich, da werden ja viele Drogenhändler neidisch.
    Wenn Du nur die Reservierungsprämie zahlst weil die Aktie wohl kaum einen Cent wert sein wird und Du deshalb nie kaufst macht das immer noch über 73% Rendite jährlich.

    Leider stehst Du auf der falschen Seite des Geschäftes ... falls Du einen Cent oder mehr zahlst.
    Geändert von gerste (24.09.2013 um 17:09 Uhr)
    Oo:..

  6. #16
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo zusammen,
    erst mal vielen dank das es diese e.V. und dieses Forum und Thread gibt.

    Wir wurden auch von Gold Akt. Inter. SE kontaktiert, erst per Telefon, obwohl die nicht unsere Erlaubnis uns an zu rufen. Wir haben dann einen Brief bekommen, ich hab mir das angeguckt, nicht verstanden wie für mich dabei etwas raus springen soll und nicht geandwortet. Dann kam ein Brief mit Postident der abgezeichnet und entgegen genommen wurde, aber nicht von mir, war auch nicht an mich (sorry für die umstandliche Formulierung aber ich möchte zunächst möglichst anonym bleiben). Da drinn war eine Mappe, da ich immer noch nicht verstanden hatte wie mir das nutzen soll und wir auch kein Geld für sowas haben, haben wir das zur Seite gelegt. Dann war auch eine Zeit ruhe. Nun kam vor kurzem ein Telefonanruf, den ich angenommen habe. Der Anrufer hat sich nicht vorgestellt und hat mich nur versucht unter Druck zu setzen, von wegen Vertrag und zweite Mahnstufe.

    Jetzt wo ich das mit dem Postident & Vertragsabschluß lese mach ich mir sorgen, bitte helft mir weiter, was soll ich jetzt am besten tun?

  7. #17
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.759

    Standard

    Wenn das Postident nicht von Dir unterschrieben wurde, dann ist auch mit Dir kein Vertrag zustande gekommen. Genau das kann man den Goldkaspern mitteilen. Die können dann ja selbst herausfinden, wer unterschrieben hat.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  8. #18
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    Es geht dabei nicht um mich direkt, aber um ein Familienmitglied. Das wurde am Anfang telefonisch kontaktiert und hat auch den Postident unterschrieben, wuste aber überhaupt nichts von einem Vertrag. Wir haben nicht so viel Geld und wollten das ganze auch nicht. Was können wir tun oder was sollten wir tun?

  9. #19
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Annox Beitrag anzeigen
    Was können wir tun oder was sollten wir tun?
    Dringend Fachleute fragen!

    Es ist aus der Ferne und in einem Forum wie diesem hier nahezu unmöglich, genau zu beurteilen, ob ein Vertrag zustande kam oder nicht. Und falls einer zustande kam, genau zu sagen, wie man am besten da wieder raus kommt. So etwas muss man immer im Einzelfall betrachten, und dazu ist es notwendig, die Unterlagen in Augenschein zu nehmen und mit den Betroffenen sprechen zu können. Ich empfehle daher den Gang zu einer Verbraucherzentrale oder einer Awaltskanzlei, und zwar möglichst schnell, um eventuelle Fristen nicht zu gefährden. Siehe auch Rechtsberatung.

    Schönen Gruß
    Mittwoch

  10. #20
    Graue Pestilenz Avatar von Fidul
    Registriert seit
    16.07.2005
    Beiträge
    6.405

    Standard

    Nochmal zum Postident-Vertragsabschluß: https://www.antispam-ev.de/forum/showthread.php?t=32619
    Wir kriegen euch alle!

Seite 2 von 22 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen