Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Spam von digitale-briefzustellung.de für 01803X.net

  1. #1
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    7.406

    Standard Spam von digitale-briefzustellung.de für 01803X.net

    Ein Kunde hat mir dieses Exemplar überlassen:

    header:
    01: Return-Path: <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    02: Received: from mailin50.aul.t-online.de ([172.20.26.255])
    03: by ehead211.aul.t-online.de (Dovecot) with LMTP ID: [ID filtered]
    04: Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100
    05: Received: from dd33504.kasserver.com ([85.13.150.213]) by
    06: mailin50.aul.t-online.de
    07: with esmtp ID: [ID filtered]
    08: Received: from VAIO (p4FE97391.dip0.t-ipconnect.de [79.233.115.145])
    09: by dd33504.kasserver.com (Postfix) with ESMTPA ID: [ID filtered]
    10: for <x>; Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100 (CET)
    11: Reply-To: <empfang [at] digitale-briefzustellung.de>
    12: From: "Digitale Briefzustellung " <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    13: To: <x>
    14: Subject: Rechnung Nr. *blablub*
    15: Date: Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100
    16: Organization: Digitale Briefzustellung | Sie haben eine digitale Briefzustellung.
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie erhalten hiermit unsere Rechnung in Höhe von 8,98 €
    für unseren Telefonauskunftsdienst mit der Bitte um Ausgleich.

    Bitte überweisen Sie den offenen Rechnungsbetrag mit einer
    First von 5 Werktagen (7 Tage) ab 14.01.2014 auf unser in der
    Rechnung stehendes Bankkonto.

    Wir danken für die Nutzung der 01803X
    und freuen uns über Ihren erneuten Anruf!

    Mit freundlichen grüßen aus St. Pölten

    Ihr Support Team - 01803X.net
    01803X.net | TeleService Classen
    E-Mail: service@01803X.net
    Internet: www.01803X.net
    UID-Nr.: ATU 1440124
    Gesendet wurde über die IP whois:85.13.150.213 welches sich mit dem A-Eintrag von whois:digitale-briefzustellung.de deckt.
    Die Domain whois:digitale-briefzustellung.de ist relativ neu:
    Code:
    Domain: digitale-briefzustellung.de
    Nserver: ns5.kasserver.com
    Nserver: ns6.kasserver.com
    Status: connect
    Changed: 2013-12-20T19:06:08+01:00
    Im Whois der DeNIC wird auf eine "meinautocenter.de - PayCheck Payment AG" verwiesen. whois:meinautocenter.de liegt auf der gleichen IP wie whois:digitale-briefzustellung.de: whois:85.13.150.213

    Im Anhang drei PDFs - scheinen aber virenfrei zu sein: *klick*
    Ein PDF im Anhang ist eine Rechnung über 8,98 EUR für eine Telefonauskunft und eine Auskunftserteilung per E-Mail. Aus der Rechnung geht nicht hervor, wann diese Auskünfte einholt sein sollten. Einfache Erklärung meinerseits: diese Auskünfte wurde nicht in Anspruch genommen.
    Ein weiteres PDF im Anhang sind die AGB welche sich aber auf eine Fa. Regionale Werbung Net beziehen.
    Drittes PDF im Anhang ist die Datenschutzerklärung.

    In der Rechnung wird auf die Webseite whois:01803x.net (ebenso .de und .at) verwiesen. Diese Domain läuft auf der IP-Adresse whois:216.185.152.155 und ist frisch registriert:
    Code:
    Domain Name: 01803X.NET
    Registrar: REGISTRYGATE GMBH
    Whois Server: whois.registrygate.com
    Referral URL: http://www.registrygate.com
    Name Server: NS1.WIX.COM
    Name Server: NS2.WIX.COM
    Status: clientTransferProhibited
    Updated Date: 09-jan-2014
    Creation Date: 09-jan-2014
    Expiration Date: 09-jan-2015
    Diesen merkwürdige Zusammenspiel von Versender, Anhang und referenzierte Webseite scheint in meinen Augen einfacher Betrug zu sein.
    Mal schauen was da noch vom Kunden an mich herangetragen wird - überweisen wird er (Kunde) natürlich nichts; wofür auch?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 001.jpg (190,1 KB, 65x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 002.jpg (316,6 KB, 36x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 003.jpg (204,7 KB, 31x aufgerufen)
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  2. #2
    Privatier Avatar von cmds
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    53°7'17" Nord - 7°58'40" Ost
    Beiträge
    11.863

    Standard

    Interessant, was da so alles von NoScript blockiert wird auf whois:01803x.net

    1803.JPG
    Die Signatur befindet sich aus technischen Gründen auf der Rückseite dieses Beitrages!
    „Ich fürchte den Tag, wenn Technologie unsere Wechselbeziehungen beeinflusst, die Welt wird Generationen von Idioten haben.” Albert Einstein 1879-1955
    „Die ältesten Wörter sind die besten und die kurzen die allerbesten." Sir Winston Churchill 1874–1965
    "Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht."Thomas Jefferson1743-1826




  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von Solli
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.072

    Standard

    Warum sollte das "Endgelt" (sic) für eine Telefonauskunft überhaupt per Rechnung beglichen werden? Für so was wurden ja die Mehrwertdienste erfunden. Die Leistungsbeschreibung in den AGB hat wiederum überhaupt nichts mit irgendeiner Auskunft zu tun.

    Ich frag mich ob das ein Betrugsversuch ist, aber dann wäre er schon arg plump. Oder hat da irgendjemand irgendwas durcheinander gebracht?
    Durchgeknallter Netzindianer und stolz drauf

  4. #4
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    unknown
    Beiträge
    1.221

    Standard

    Der Namensserver ist auch interessant. Der tauchte bereits beim Versand der "Pornoanwälte" auf...

    Gruß Antispam2006

  5. #5
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    7.406

    Standard

    weitere drei:

    header:
    01: Return-Path: <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    02: Received: from mailin57.aul.t-online.de ([172.20.27.6])
    03: by ehead211.aul.t-online.de (Dovecot) with LMTP ID: [ID filtered]
    04: Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100
    05: Received: from dd33504.kasserver.com ([85.13.150.213]) by
    06: mailin57.aul.t-online.de
    07: with esmtp ID: [ID filtered]
    08: Received: from VAIO (p4FE97391.dip0.t-ipconnect.de [79.233.115.145])
    09: by dd33504.kasserver.com (Postfix) with ESMTPA ID: [ID filtered]
    10: for <x>; Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100 (CET)
    11: Reply-To: <empfang [at] digitale-briefzustellung.de>
    12: From: "Digitale Briefzustellung " <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    13: To: <x>
    14: Subject: Rechnung Nr. x
    15: Date: Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100
    16: Organization: Digitale Briefzustellung | Sie haben eine digitale Briefzustellung.


    header:
    01: Return-Path: <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    02: Received: from mailin61.aul.t-online.de ([172.20.27.246])
    03: by ehead211.aul.t-online.de (Dovecot) with LMTP ID: [ID filtered]
    04: Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100
    05: Received: from dd33504.kasserver.com ([85.13.150.213]) by
    06: mailin61.aul.t-online.de
    07: with esmtp ID: [ID filtered]
    08: Received: from VAIO (p4FE97391.dip0.t-ipconnect.de [79.233.115.145])
    09: by dd33504.kasserver.com (Postfix) with ESMTPA ID: [ID filtered]
    10: for <x>; Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100 (CET)
    11: Reply-To: <empfang [at] digitale-briefzustellung.de>
    12: From: "Digitale Briefzustellung " <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    13: To: <x>
    14: Subject: Rechnung Nr. x
    15: Date: Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100
    16: Organization: Digitale Briefzustellung | Sie haben eine digitale Briefzustellung.


    header:
    01: Return-Path: <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    02: Received: from mailin50.aul.t-online.de ([172.20.26.255])
    03: by ehead211.aul.t-online.de (Dovecot) with LMTP ID: [ID filtered]
    04: Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100
    05: Received: from dd33504.kasserver.com ([85.13.150.213]) by
    06: mailin50.aul.t-online.de
    07: with esmtp ID: [ID filtered]
    08: Received: from VAIO (p4FE97391.dip0.t-ipconnect.de [79.233.115.145])
    09: by dd33504.kasserver.com (Postfix) with ESMTPA ID: [ID filtered]
    10: for <x>; Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100 (CET)
    11: Reply-To: <empfang [at] digitale-briefzustellung.de>
    12: From: "Digitale Briefzustellung " <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    13: To: <x>
    14: Subject: Rechnung Nr. x
    15: Date: Tue, 14 Jan 2014 xx:xx:xx +0100
    16: Organization: Digitale Briefzustellung | Sie haben eine digitale Briefzustellung.
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Where ever I lay my hat is my home
    Beiträge
    23

    Standard

    Ist hier auch 2x eingeschlagen, für Firmen, die es so nicht mehr gibt an einem alten Firmensitz. Dreister Abzockversuch?

    header:
    01: Return-Path: <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    02: Received: from unknown (HELO dd33504.kasserver.com) (85.13.150.213)
    03: by 0 with ESMTPS (DHE-RSA-AES256-SHA encrypted); 14 Jan 2014 21:XX:XX -0000
    04: Received: from VAIO (p4FE97391.dip0.t-ipconnect.de [79.233.115.145])
    05: by dd33504.kasserver.com (Postfix) with ESMTPA ID: [ID filtered]
    06: for <info [at] x.x>; Tue, 14 Jan 2014 22:XX:XX +0100 (CET)
    07: Reply-To: <empfang [at] digitale-briefzustellung.de>
    08: From: "Digitale Briefzustellung " <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    09: To: <info [at] x.x>
    10: Subject: Rechnung Nr. 12xxxx
    11: Date: Tue, 14 Jan 2014 22:XX:XX +0100
    12: Organization: Digitale Briefzustellung | Sie haben eine digitale Briefzustellung.
    13: Message-ID: [ID filtered]
    14: MIME-Version: 1.0
    15: X-Mailer: Microsoft Outlook 14.0

    header:
    01: Return-Path: <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    02: Received: from unknown (HELO dd33504.kasserver.com) (85.13.150.213)
    03: by 0 with ESMTPS (DHE-RSA-AES256-SHA encrypted); 14 Jan 2014 21:XX:XX -0000
    04: Received: from VAIO (p4FE97391.dip0.t-ipconnect.de [79.233.115.145])
    05: by dd33504.kasserver.com (Postfix) with ESMTPA ID: [ID filtered]
    06: for <info [at] x.x>; Tue, 14 Jan 2014 22:XX:XX +0100 (CET)
    07: Reply-To: <empfang [at] digitale-briefzustellung.de>
    08: From: "Digitale Briefzustellung " <versand [at] digitale-briefzustellung.de>
    09: To: <info [at] x.x>
    10: Subject: Rechnung Nr. 12xxxx
    11: Date: Tue, 14 Jan 2014 22:XX:XX +0100
    12: Organization: Digitale Briefzustellung | Sie haben eine digitale Briefzustellung.
    13: Message-ID: [ID filtered]
    14: MIME-Version: 1.0
    15: X-Mailer: Microsoft Outlook 14.0

    Sitzt da wirklich ein Abzocker um 21 Uhr rum und schickt den Müll per Outlook raus? Wie peinlich ist das denn?

    Das da wirklich Spezialisten[TM] am Werk sind sieht man am Logo im PDF: 1,4MB bei einer Grölße von ca. 4300x950

    BTW: Die UStID "ATU 1440124" ist laut BZSt-Prüfseite ungültig, auch wenn man "AT 1440124" draus macht.

    service@01803X.net
    versand@digitale-briefzustellung.de
    empfang@digitale-briefzustellung.de

  7. #7
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo,

    die selbe Email ist ebenfalls bei uns aufgetaucht, jedoch von einem anderen Versender versand@01803-870087.de - laut Denic eine Firma in St. Pölten welche auch auf der Rechnung erscheint. Ebenfalls mit der scheinbar falschen UST-ID: ATU 1440124. Auf Grund der Nichtnachvollziehbarkeit wann und wer den Anruf für die Auskunft getätigt haben sollte (Rechnung datiert auf 13.01.2014, versendet aber erst am 24.01.2014 um 00:20 Uhr) widersprach ich erstmal per Email der Rechnung.

    Innerhalb von wenigen Stunden erhielt ich Antwort mit einer Art Drohung das meine angeforderten Unterlagen nicht nachweisbar wären und ICH in der Nachweispflicht wäre. Sollte ich die Rechnung nicht begleichen würde eine Zusatzleistung von 50,00 EUR berechnet werden, außerdem könnte ich eine dauerhafte Anrufsperre beauftragen (wohlgemerkt kostenpflichtig). Ich ging erst nicht näher auf die Email ein und wollte zur Sicherheit meinen Anwalt einschalten (wobei da immer der Kosten-Nutzen-Faktor abzuwägen gilt)

    Zwei Tage später erhielt ich erneut eine Email. Diesmal bot mir die Firma als "Entgegenkommen" einen Preisnachlass auf die gestellte Rechnung an und eine Einrichtung einer kostenlosen Sperre. Ich sollte hierfür "lediglich" 5,49 EURO bezahlen.

    Da ich jetzt auf diese Seite gestoßen bin und mir das ganze selbst von Anfang an spanisch vorkam würde mich doch gerne eure weitere Vorgehensweise interessieren. Sollte man überhaupt noch einmal auf die Email Antworten oder jetzt einfach ignorieren? Einen Anwalt möchte ich nur ungerne einschalten da dies mehr Kosten als Nutzen erzeugt. Kennt sich jemand mit der Rechtslage bezüglich deren Nachweispflicht aus? Aus der Rechnung (2 Auskünfte) ist nicht ersichtlich WANN, WAS, von WO, oder an welche Email irgendeine Art von Auskunft erteilt wurde.

    Herzlichen Dank und schöne Grüße aus Niedernberg
    Florian R.

  8. #8
    Pöhser Purche Avatar von homer
    Registriert seit
    18.07.2005
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    2.813

    Standard

    Zitat Zitat von Realnight Beitrag anzeigen
    Da ich jetzt auf diese Seite gestoßen bin und mir das ganze selbst von Anfang an spanisch vorkam würde mich doch gerne eure weitere Vorgehensweise interessieren.
    Den Shice bei Spamcop eintüten und a*lecken. Von allen hier im Umkreis, die diesen Rotz erhalten haben und das so gehandhabt haben hat keiner mehr was von diesen Pfeifen gehört.

    Der einzige "Kontakt" bestand dann wohl aus der Abuse-Mail von Spamcop an deren Provider.

    Zitat Zitat von Realnight Beitrag anzeigen
    Kennt sich jemand mit der Rechtslage bezüglich deren Nachweispflicht aus?
    Wer was will muss nachweisen, dass er einen Anspruch darauf hat.

    Ich hätte lieber 100 Nazis als Kunden, als einen Asylanten. - Klaus, 55, Bestatter

  9. #9
    Urinstein Avatar von schara56
    Registriert seit
    03.08.2005
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    7.406

    Standard

    Es geht weiter:

    header:
    01: X-Account-Key: account2
    02: X-Mozilla-Keys:
    03:
    04: Return-Path: <noreply [at] forderungsgesellschaft.at>
    05: Received: from mailin59.aul.t-online.de ([172.20.27.249])
    06: by ehead211.aul.t-online.de (Dovecot) with LMTP ID: [ID filtered]
    07: Sat, 22 Feb 2014 xx:xx:xx +0100
    08: Received: from dd34214.kasserver.com ([85.13.151.104]) by
    09: mailin59.aul.t-online.de
    10: with esmtp ID: [ID filtered]
    11: Received: from VAIO (p579724A9.dip0.t-ipconnect.de [87.151.36.169])
    12: by dd34214.kasserver.com (Postfix) with ESMTPA ID: [ID filtered]
    13: for <x>; Sat, 22 Feb 2014 xx:xx:xx +0100 (CET)
    14: From: "Pay.Now Debitor GmbH | Forderungsgesellschaft"
    15: <noreply [at] forderungsgesellschaft.at>
    16: Subject: Ihre offene Rechnung. Inkasso - Übergabe für KD-Nr.: <CUSTNO>
    17: To: x
    18: Content-Type: multipart/alternative;
    19: boundary="s36k=_xbuYVyHfQeONgYLiXDlw1msvKgFY"
    20: MIME-Version: 1.0
    21: Reply-To: noreply [at] forderungsgesellschaft.at
    22: Date: Sat, 22 Feb 2014 xx:xx:xx +0000
    23: Message-ID: [ID filtered]
    24: X-TOI-SPAM: n;1;2014-02-22Txx:xx:xxZ
    25: X-TOI-VIRUSSCAN: unchecked
    26: X-TOI-EXPURGATEID: [ID filtered]
    27: X-TOI-SPAMCLASS: CLEAN, NORMAL
    28: X-TOI-MSGID: [ID filtered]
    29: X-Seen: false
    30: X-ENVELOPE-TO: <x>

    Zitat Zitat von Scammer

    Kundennummer: 12345
    <Name>


    Sehr geehrter Geschäftskunde,

    wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Pay.Now Debitor GmbH - Forderungsgesellschaft
    neuer Inhaber Ihrer offenen Rechnung der 01803x Auskunftsdienste / Regionale | Werbung NetClass ist.

    Wir möchten Sie daher letztmalig anhalten den noch offenen Gesamtbetrag auf nachfolgendes Bankkonto anzuweisen.

    Wir weisen bereits heute darauf hin, dass nach Einsetzen unserer Inkassoleistung, erhebliche Mehrkosten von
    125,- Euro im ersten Mahngang auf Sie zukommen zzgl. Mahnkosten unserer Mandantschaft. Um diese zu vermeiden,
    weisen Sie den noch offenen Rechnungsbetrag innerhalb von 4 Tagen an. Erfolgt kein Zahlungseingang, beginnen wir mit
    der Durchsetzung unserer Forderung zu Ihren lasten.

    SEPA - Zahlungen an:

    Bank: BAWAG | PSK
    Kontoinhaber: PayNow Debitor Forderungsgesellschaft
    IBAN: AT07 6000 0204 1007 5963
    SWIFT / BIC-Code: OPSKATWW
    Verwendungszweck: Ihre Kundennummer und/oder Rechnungsnummer

    Zudem weisen wir bereits heute darauf hin, dass im Falle einer Nichtzahlung eine weitere Abtretung an einen
    Inkassopartner in Deutschland vornehmen werden, welcher das gerichtliche Mahnverfahren eröffnen wird.
    Alle hierdurch anfallenden Kosten, sowie Kosten für die Beauftragung des Gerichts, gehen ebenfalls zu Ihren Lasten.

    Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass einem Widerspruch gegen diese Zahlungsaufforderung bereits
    im Vorfeld widersprochen wird, da es sich um geschäftliche Rechnungen mit bereits verstrichener Einspruchsfrist handelt.
    Eine Abwendung von negativen Merkmalen u.a. in den deutschen und europäischen Wirtschaftsauskünften wie z.B. SCHUFA
    oder Creditreform, sowie wie weitere Kosten, kann somit nur durch Ausgleich Ihrer Rechnung erfolgen.

    Mit freundlichen Grüßen

    V*** W***
    Pay.Now Debitor GmbH, Forderungsabteilung

    Pay.Now Debitor GmbH -
    registriert und europaweit zugelassen
    durch das Amtsgericht England nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 RDG.
    -----------------------------------------------------------------------

    Serviceanschrift Österreich
    Lohnergasse 14
    A - 1210 Wien
    Telefon: 0700.4636 - 4543 – 1923 *
    E-Mail: service@PayNow-Debitor.com
    Internet: www.PayNow-Debitor.com

    Sitz der Gesellschaft: England
    Amtsgericht England: HR B 04586612
    Geschäftsführer: B* F*

    *International zum Ortstarif anrufen.

    ------------------------------------ HAFTUNGSAUSSCHLUSS ----------------------------------------
    Diese Nachricht enthält vertrauliche Informationen und ist ausschließlich für den
    Adressaten bestimmt. Der Gebrauch durch Dritte ist verboten. Das Unternehmen
    ist nicht verantwortlich für die ordnungsgemäße, vollständige oder verzögerungsfreie
    Übertragung dieser Nachricht. Herkömmliche E-Mails sind nicht gegen den Zugriff
    von Dritten geschützt. Wir haften deshalb nicht für die Unversehrtheit von E-Mails.
    Diese Hinweise gelten auch für zukünftige Nachrichten.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------
    Den Header habe ich im Subject nicht verändert - da steht wirklich drin:
    Code:
    Ihre offene Rechnung. Inkasso - Übergabe für KD-Nr.: <CUSTNO>
    Gespamt wurde mit T-Online whois:87.151.36.169 über Neue Medien Muennich GmbH whois:85.13.151.104.
    Die Reply-To-Domain whois:forderungsgesellschaft.at (whois:85.13.151.104) ist erst gestern registriert worden.
    Code:
    domain:         forderungsgesellschaft.at
    registrant:     PDG9523542-NICAT
    admin-c:        PDG9523542-NICAT
    tech-c:         NMMG9361831-NICAT
    nserver:        ns5.kasserver.com
    nserver:        ns6.kasserver.com
    changed:        20140221 20:06:12
    source:         AT-DOM
    Dort gibt es nur eine Weiterleitung:
    Code:
    HTTP/1.1 301 Moved Permanently
    Date: Sat, 22 Feb 2014 09:03:56 GMT
    Server: Apache
    Location: http://www.paynow-debitor.com/
    Vary: Accept-Encoding
    Connection: close
    Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1
    Die angegebene Domain der Serviceanschrift whois:PayNow-Debitor.com (whois:216.185.152.155) ist am 20.02.2014 registriert worden:
    Code:
    Domain Name: PAYNOW-DEBITOR.COM
    Registrar: ASCIO TECHNOLOGIES, INC.
    Whois Server: whois.ascio.com
    Referral URL: http://www.ascio.com
    Name Server: NS01.ONE.COM
    Name Server: NS02.ONE.COM
    Status: ok
    Updated Date: 20-feb-2014
    Creation Date: 20-feb-2014
    Expiration Date: 20-feb-2015
    Da kann einem schlecht werden...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 001.jpg (157,6 KB, 24x aufgerufen)
    Geändert von Mittwoch (01.03.2014 um 14:07 Uhr) Grund: Anonymisiert
    Villains who twirl their mustaches are easy to spot.
    Those who cloak themselves in good deeds are well camouflaged.

    Sokath! His eyes uncovered!

  10. #10
    Graue Pestilenz Avatar von Fidul
    Registriert seit
    16.07.2005
    Beiträge
    6.404

    Standard

    Ja wie geil ist das denn!
    Pay.Now Debitor GmbH -
    registriert und europaweit zugelassen
    durch das Amtsgericht England nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 RDG.

    Sitz der Gesellschaft: England
    Amtsgericht England: HR B 04586612
    Da hat aber jemand ganz gewaltig die untere Körperöffnung offen. Amtsgericht England!

    Man gehe nun mal auf die offizielle Webseite des englischen Firmenregisters und suche nach der Nummer 04586612. Es gibt tatsächlich einen Treffer, aber was ist das?
    PAYNOW LIMITED
    11 LAURA PLACE
    BATH
    BA2 4BL
    Company No. 04586612

    Status: Dissolved 15/10/2013
    Date of Incorporation: 11/11/2002
    Ach nee. Für mich sieht das so aus, als ob hier eine Betrügerbande unter falscher Flagge segelt und sich der Daten einer völlig anderen Firma bedient, die es gar nicht mehr gibt. Ich bezweifle auch, daß der TÜV Saarland die Truppe geprüft und N24 über sie berichtet hat. Naja, vielleicht im Rahmen einer Betrugswarnung.
    Bank: BAWAG | PSK
    Kontoinhaber: PayNow Debitor Forderungsgesellschaft
    IBAN: AT07 6000 0204 1007 5963
    SWIFT / BIC-Code: OPSKATWW
    Da ist eine Anzeige wegen versuchten Betruges, Geldwäsche usw. fällig.

    Muß ich noch erwähnen, daß Elemente der Webseite von anderen Quellen gestohlen wurden und daß Wix.com ein Websitebaukasten ist, bei dem zuletzt die Streaming-Bande tätig war?
    var siteHeader = {"id":"bb47a0ab-4ce2-4dbc-8c63-46aca7fffbe1", "userId":"7f5473eb-9b9e-4252-9df2-8b6a95a68f72"};
    Der Vaio-Absener 87.151.36.169 ist ironischerweise im Raum Köln. Da sollte es recht schnell gehen, den Anschlußinhaber zu ermitteln. Staatsanwaltschaft vor!
    Geändert von Fidul (22.02.2014 um 20:40 Uhr) Grund: Typo.
    Wir kriegen euch alle!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen