Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 67 von 67

Thema: [Virus - Betrug] vermeintliche Anrufe von Microsoft wg. Softwareupdate

  1. #61
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.574

    Standard

    ScammerPayback, kitboga und Jim Brownning Videos gucken :-) Die kennen sich damit aus, die Rechner der Scammer zu kapern
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  2. #62
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.451

    Standard

    Zitat Zitat von deekay Beitrag anzeigen
    ScammerPayback, kitboga und Jim Brownning Videos gucken :-) Die kennen sich damit aus, die Rechner der Scammer zu kapern
    Zumindest Jim Browning verrät aber nicht, wie er den Spieß umdreht, um vom Opfer zum Täter zu werden.

    Die Inder können sich nicht wirklich an die deutsche Justiz wenden. Sie wären Zeugen, und dafür müssten sie ihren bürgerlichen Namen mit ladungsfähiger Anschrift preisgeben. Sie sind im rechtsfreien Raum. Also kann man sie hemmungslos unpfleglich behandeln.
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

  3. #63
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.767

    Standard

    Die Antwort darauf sollte sich eigentlich von selbst verstehen. Natürlich kann man sich hier nicht auf das Notwehrrecht berufen. Und es wäre strafbare Computersabotage bzw. Ausspähen von Daten. Auch wenn man sagt: wo kein Kläger, da kein Richter.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  4. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    378

    Standard

    Ich würde hier eher auf §229 BGB gehen. Denn da kann ich beweisen, dass ohne die Maßnahme, nie erfahren werde, wer da mit meinen Daten rumspielt.
    Notwehr scheitert ja schon daran, dass Polizeibekannt ist, dass ich sehe, woher der Anruf kommt und ich ja weiß, was der vorhat. Eine Notlage bzgl des Betruges tritt ja genau nicht ein, da ich ja genau weiß, was der Gegenüber vorhat.
    Ärgerlich ist eigentlich nur, dass der Staat hier so wenig zur Gefahrenabwehr unternimmt. Art 16 I AEUV hat man zwar Ratifiziert, dann aber vergessen, was drinnen steht.

  5. #65
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.811

    Standard

    Oberstaatsanwalt Lewandowski und die STA Osnabrück hatten vor einigen Jahren mal in Indien Callcenter hopp genommen, welche diese Masche durchzogen. Dabei ist man aber auf erhebliche Hürden gestoßen ähnlich wie in der Türkei und man sollte nicht vergessen das es eine ganze Industrie ist. Hier geht es dann auch in den Bereich der Politik und Verbandlungen bzw. Korruption. Von Seiten der Länder ist das Interesse mehr als gering, denn die Straftat wird ja im Ausland begangen und das Geld fließt ins Inland und kurbelt die Wirtschaft an. Ähnlich wie bei anderen Betrugsfällen mit Telefonbetrug ist das kein Thema das die Politik und dortige Polizei in Wallungen geraten lässt. Selbst innerhalb Europas ist es doch bei den Enkeltrickbetrügern so. Denen die Rechner zu zerlegen ist sicher ein Weg, ein anderer ist einfach aufzulegen. Das gekaperte Gelder zurück geholt werden können ist sowohl über das Straf- wie auch Zivilrecht ein Traum der nicht funktioniert.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  6. #66
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    12.399

    Standard

    050793027 gefakt bisher nicht bekannt.

    Das übliche radebrechende Microsoft Gestammel. Nachdem ich ihm erklärt hab, dass ich keinen Computer habe, hat er aufgelegt.
    War mir einfach zu anstrengend den Müll fortzusetzen

  7. #67
    Urgestein Avatar von Wuschel_MUC
    Registriert seit
    01.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    5.451

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    05079 3027
    Dafür kannst du gleich das ganze Ortsnetz 05079 sperren. Die Ortsnetzkennzahl ist nicht vergeben.
    Wer mir was tut, sei auf der Hut!

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen