Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 67

Thema: Polit-Spam gegen die Grünen, "Sonja Walter"

  1. #21
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    1.696

    Standard

    Nach einer Runde Textbausteine hat sich die Telekom mir gegenüber inzwischen klar geäußert und bestätigt, dass die Dame authentisch ist (sonst hätte man wegen Identitätsdiebstahl eine Handhabe) und massiv und seit Jahren in dieser Weise spammt. Man könne aber selbst nicht tätig werden, da ein Eingriff in die Kommunikation nur beispielsweise bei Identitätsdiebstahl zulässig wäre. Den Thread hier kennt man bei der Telekom ebenfalls.

  2. #22
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.385

    Standard

    Moin moin.

    Die können nicht tätig werden, wenn ein Kunde den Account nutzt um andere Menschen zu belästigen?

    Lustig, die können wohl immer alle nur tätig werden, wenn das Geld mal nicht so schnell fließt, wie die Unternehmen es gerne hätten.....

    Gruß
    Kai
    Wer beim Bewerten seinen Namen nicht nennt, der ist keinen Deut besser als ein Spammer mit Whois-Protection.... ;)

  3. #23
    Mittwoch
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von KaiHH Beitrag anzeigen
    Die können nicht tätig werden, wenn ein Kunde den Account nutzt um andere Menschen zu belästigen?
    Nein, können sie nicht. Und das ist auch gut so. Sonst wäre einem Überwachungsstaat Tür und Tor geöffnet. Das Fernmeldegeheimnis kann man gar nicht hoch genug werten.*

    Sie könnten tätig werden, wenn Spam eine Straftat wäre. Ist es aber nicht.

    Schönen Gruß
    Mittwoch

    ---
    * Und nein, ich will hier jetzt nicht die "Geheimdienste lesen doch eh schon alles mit"-Debatte führen.

  4. #24
    PKV Schreck Avatar von thomas1611
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    3.685

    Standard

    Trotz einer Untersagung weiterer Mails heute erneuter Einschlag.

    Grünenpolitikerin .... lässt Affen quälen

  5. #25
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    1.696

    Standard

    War ja klar, dass dieses Thema auch noch aufgegriffen wird.

    header:
    01: Return-Path: <lines1 [at] t-online.de>
    02: Received: from mailout03.t-online.de ([194.25.134.81]) by mx.kundenserver.de
    03: (mxeue105) with ESMTPS (Nemesis) ID: [ID filtered]
    04: <???@???.de>; Thu, 28 Jan 2016 xx:xx:xx +0100
    05: Received: from fwd41.aul.t-online.de (fwd41.aul.t-online.de [172.20.27.139])
    06: by mailout03.t-online.de (Postfix) with SMTP ID: [ID filtered]
    07: Thu, 28 Jan 2016 xx:xx:xx +0100 (CET)
    08: Received: from spica05.aul.t-online.de
    09: (rfeTNmZHZh5jCX7VkbjFggbRR3tknay6PtaoaY0Y1ci8RbUxW1NXG8MvCWk5lOTwiz@[172.20.102.131])
    10: by fwd41.aul.t-online.de
    11: with esmtp ID: [ID filtered]
    12: Received: from 93.230.54.55:1465 by cmpweb24.aul.t-online.de with HTTP/1.1 (Lisa
    13: V4-0-4-0.13135 on API V4-40-0-0)
    14: Received: from 172.20.102.130:42316 by spica05.aul.t-online.de:8080; Thu, 28 Jan 2016
    15: xx:xx:xx +0100 (MET)
    16: Date: Thu, 28 Jan 2016 xx:xx:xx +0100 (MET)
    17: From: "lines1 [at] t-online.de" <lines1 [at] t-online.de>
    18: Sender: "lines1 [at] t-online.de" <lines1 [at] t-online.de>
    19: Reply-To: "lines1 [at] t-online.de" <lines1 [at] t-online.de>
    20: To: "lines, 1" <poor [at] spamvictim.tld>
    21: Message-ID: [ID filtered]
    22: Subject: =?UTF-8?Q?Petition_zur_Fl=C3=BCchtlingskrise?=
    23: MIME-Version: 1.0
    24: Content-Type: multipart/related;
    25: boundary="----=_Part_xxx"
    26: Importance: high
    27: X-MSMail-Priority: high
    28: X-Priority: 2
    29: X-UMS: email
    30: X-ID: [ID filtered]
    31: X-TOI-MSGID: [ID filtered]
    32: Envelope-To: <???@???.de>
    33: X-UI-Filterresults: notjunk:1;V01:K0:xxx

    Sofortmassnahmen in der Flüchtlingskrise



    Sehr geehrter Herr Lammert,

    ich darf mir erlauben Sie über eine Petition zur Abhilfe der Flüchtlingskrise zu informieren ...

    [... wie gewohnt unterirdisches Geseier über zig Seiten ...]

    Mit freundlchen Grüssen

    S* W*
    Pseudonyme der "Dame":
    lines1@t-online.de
    bw-info@t-online.de
    universe@t-online.de
    Geändert von schara56 (29.01.2016 um 08:11 Uhr) Grund: Klarnamen entfernt

  6. #26
    Medien- & Kaffeeguru Avatar von truelife
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Vals (Graubünden)
    Beiträge
    18.511

    Standard

    Zitat Zitat von Gerlach Beitrag anzeigen
    War ja klar, dass dieses Thema auch noch aufgegriffen wird.
    [... wie gewohnt unterirdisches Geseier über zig Seiten ...]
    Ist denn wenigstens was strafrechtlich relevantes dabei? Vielleicht kann man ihr auf dieser Schiene einen Dämpfer verpassen?
    "Eine Rose wird auch im Himmel noch ein Rose sein, aber sie wird zehnmal süßer duften." - Luisa † 26.10.2009
    Spende an Antispam / Hilfe für Neulinge / Forenregeln / Nettiquette / Das Antispam - Lexikon / Werden Sie Mitglied
    "Das Internet ist für uns alle Neuland." - Bundeskanzlerin Angela Merkel (19.06.2013)
    smayer@public-files.de smayer@fantasymail.de

  7. #27
    Mitglied Avatar von Stachel24
    Registriert seit
    10.01.2016
    Ort
    Leoland
    Beiträge
    330

    Standard

    Da wird wohl jeder Behandlungsversuch neue Schübe auslösen.
    Es bleibt beim klassischen Verwaltungshandeln: lesen, lachen, lochen, abheften.

  8. #28
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    2

    Standard

    Seit neuestem ist diese Nervensäge dazu übergegangen, die Mails in dutzendfacher Ausfertigung zu senden. Da wird das klassische Verwaltungshandeln dann mühsam. Mir sind Empfänger bekannt, die noch per ISDN unterwegs sind und deren Postfächer bei 30 Mails mit etlichen MBs in die Knie gehen.
    Kann man da wirklich nichts unternehmen?
    klashe47

  9. #29
    Deekaner Avatar von deekay
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Lippe / NRW
    Beiträge
    6.323

    Standard

    Wenn man die Möglichkeit hat, die Mails Serverseitig zu blocken kann man die Mailadresse als Ausschlusskriterium einsetzen.
    "Es gibt tausendundeinen Grund, warum ein Mensch bestimmte Einzelheiten seiner Privatsphäre nicht offenbaren will, und es besteht nicht die geringste Pflicht, dies auch noch begründen zu müssen. Es reicht, dass man es nicht will."

    (Pär Ström, Autor und IT-Unternehmensberater)

  10. #30
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    2

    Standard

    das Dumme ist nur, die Dame wechselt die Adressen wie andere Leute die Unterwäsche.
    Sie benutzt immer lines gefolgt von täglich wechselnden Zahlenkombinationen. Früher hat sie allerdings auch ganz andere Adressen verwendet und ich befürchte, wenn lines nicht mehr funktioniert, legt sie sich wieder eine neue Adresse zu.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen