Seite 23 von 24 ErsteErste ... 1321222324 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 236

Thema: "Stadtwerke Pforzheim"? Unseriöse Werbeanrufe wg. Stromwechsel

  1. #221
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.856

    Standard

    Pforzheim. Aktuelle Hinweise besorgter Kunden der Stadtwerke Pforzheim (SWP) weisen darauf hin, dass Betrüger im Raum Pforzheim ihr Unwesen treiben. Das geben die SWP in einer Pressemitteilung bekannt.
    Die mutmaßlichen Betrüger würden sich als Mitarbeiter der SWP ausgeben und versuchen, sich Vollmachten zu erschleichen, um anschließend diesen Kunden überteuerte Strom- und Gasverträge von Fremdfirmen anzudrehen, so die SWP. „Die Stadtwerke weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich SWP-Mitarbeiter sowie die von den Stadtwerken Pforzheim offiziell beauftragten Berater ausnahmslos unaufgefordert ausweisen.“
    https://www.pz-news.de/pforzheim_art...d,1318654.html

    Tja, nachdem Vertriebspartner der Stadwerke Pforzheim versucht hatten, mit illegaler Telefonwerbung Verträge anzudrehen, schwingt das Pendel nun zurück.
    Eine Runde Mitleid für unsere "Telesales"-Freunde von der Enz...

  2. #222
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.320

    Standard

    die Telefon Gangster kriegen laut Presse noch über 2 Millionen Euro die als strittig gelten. Es dürfte also wohl so sein, dass man versucht aus den Kreisen der Callcenter und "Vertriebspartner" dem ehemaligen Auftraggeber die gewonnenen Kunden abzujagen und doppelt zu kassieren.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  3. #223
    Urgestein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.172

    Standard

    Ja, das erscheint plausibel.
    sastef

  4. #224
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.856

    Standard

    Schlachtfest in Pforzheim:

    Inwiefern die folgenschwere Entscheidung des hauptsächlich von Pforzheimer Politikern (etwa FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke) besetzten Aufsichtsrats zwingend war, spielt in der Verhandlung auch eine Rolle. Vorsitzender Richter Bernd Kantlehner muss klären, ob die fristlose Kündigung gerechtfertigt war. 100-prozentig sicher sei das wohl nicht, so der Richter in einer ersten Einschätzung. Er wirbt für einen Vergleich. Regulär wäre der Vertrag von Roger Heidt noch mehrere Jahre gelaufen. Der Richter lässt durchblicken, dass es nicht gerade um geringe Beträge geht.
    Nach dem ersten Verhandlungstag scheint klar, dass eine diskrete Einigung durchaus ihre Vorteile hätte.
    https://bnn.de/lokales/pforzheim/sta...indung-rechnen

    Da wird niemand hart fallen.

  5. #225
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.321

    Standard

    Ja. Weil Aufsichtsrat und Bürgermeister schön lange zugeguckt haben.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  6. #226
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.305

    Standard

    „Hier wurden ehrenwerte Menschen öffentlich geschlachtet.“
    Und mit diesem Ausspruch einer ehrenwerten Anwältin werden die Opfer verhöhnt.

    Richter Kantlehner: „Am Ende muss eine Zahlung stehen.“
    Wow. Das war jetzt aber ein schnelles Urteil.

    Zitatenquelle Pforzheimer Kurier
    ____
    IANAL

  7. #227
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.320

    Standard

    Nunja, die Anwältin dürfte auch aus eine Leihgabe aus der Völkerschau sein und sicher gute Kontakte zu den ausführenden Protagonisten haben. Es ist schon bemerkenswert, dass es für Telefonterror durch Callcenter kein belastbares Urteil in Deutschland gibt und sich die Justiz immer wieder dazu hergibt die seit der DSGVO geltende Beweislastumkehr zu verwässern. Das Urteil des OLG Frankfurt in Sachen Stormanbieter https://shopbetreiber-blog.de/2019/0...ulaessig-sein/ spricht doch Bände. Politisch nicht gewollt und mit Sicherheit auch nicht durch die Justiz durchgesetzt werden hier Pseudo Paragraphen erzeugt. Was würde denn passieren wenn ein genervter Verbraucher den Herr mal eine nette "Abreibung" verpasst hätte.... Man darf orakeln ob das dann direkt ein Mordversuch, gefährliche Körperverletzung oder gar Heimtücke war. So lange die Hintermänner und Aufkäufer dieser Verträge, Daten und sonstigen Dinge nicht belangt werden und im Zweifel auf Kosten der Verbraucher in den Ruhestand gehen, so lange wird das Geschäft halt laufen. Göker verkauft weiter Versicherungen, Gewinnspiele laufen und die Gewinne sind unauffindbar, Strombimmler suchen immer noch alte Leute. Frage ist hier doch, woher stammen die Daten und wer profitiert? Das Familienschutzwerk zeigt doch wie sehr sich Verbrechen lohnen kann....
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  8. #228
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2015
    Beiträge
    219

    Standard

    Zitat Zitat von euregio Beitrag anzeigen
    Nunja, die Anwältin dürfte auch aus eine Leihgabe aus der Völkerschau sein und sicher gute Kontakte zu den ausführenden Protagonisten haben. Es ist schon bemerkenswert, dass es für Telefonterror durch Callcenter kein belastbares Urteil in Deutschland gibt und sich die Justiz immer wieder dazu hergibt die seit der DSGVO geltende Beweislastumkehr zu verwässern. Das Urteil des OLG Frankfurt in Sachen Stormanbieter https://shopbetreiber-blog.de/2019/08/21/olg-frankfurt-a-m-kopplung-von-werbeeinwilligung-und-gewinnspiel-kann-zulaessig-sein/ spricht doch Bände. Politisch nicht gewollt und mit Sicherheit auch nicht durch die Justiz durchgesetzt werden hier Pseudo Paragraphen erzeugt. Was würde denn passieren wenn ein genervter Verbraucher den Herr mal eine nette "Abreibung" verpasst hätte.... Man darf orakeln ob das dann direkt ein Mordversuch, gefährliche Körperverletzung oder gar Heimtücke war. So lange die Hintermänner und Aufkäufer dieser Verträge, Daten und sonstigen Dinge nicht belangt werden und im Zweifel auf Kosten der Verbraucher in den Ruhestand gehen, so lange wird das Geschäft halt laufen. Göker verkauft weiter Versicherungen, Gewinnspiele laufen und die Gewinne sind unauffindbar, Strombimmler suchen immer noch alte Leute. Frage ist hier doch, woher stammen die Daten und wer profitiert? Das Familienschutzwerk zeigt doch wie sehr sich Verbrechen lohnen kann....


    Zu dem Urteil des OLG Frankfurt ist anzumerken, dass es sich um eine Verfahren der einstweiligen Verfügung gehandelt hat. Deshalb hat das OLG auf die Frage der Glaubhaftmachung abgestellt. Im normalen Rechtstreit hätte die Zustimmung im DOI-Verfahren bewiesen werden müssen durch Vorlage des Ausdrucks.

    Mir sind über die Veröffentlichungen einschlägiger Entscheidungen zu unerlaubten Werbeanrufen hinaus zwei Unterlassungsurteile der AG Hersbruck (8 C 874/16) und AG Hamburg-Harburg (641 C 263/17) bekannt.

    Dass so wenig Urteile gegen unerlaubte Anrufe ergehen, liegt vor allem daran, dass es vielen Angerufenen zu aufwändig ist, Klage zu erheben.

  9. #229
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.856

    Standard

    Es geht bei den Stadtwerken Pforzheim munter weiter.

    Pforzheim (energate) - Die Stadtwerke Pforzheim kommen nicht zur Ruhe. Erst im Januar hatte der Aufsichtsrat des Unternehmens die damalige Geschäftsführung abberufen und durch Herbert Marquard ersetzt. Nur zehn Monate später droht nun offenbar Marquard das Aus. Am 25. Oktober kommt der Aufsichtsrat zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen, bestätigte eine Stadtwerke-Sprecherin gegenüber energate. Einem Bericht des "Pforzheimer Kurier" zufolge stehe dabei die mögliche Abberufung Marquards auf der Tagesordnung. Die Unternehmenssprecherin wollte dies nicht kommentieren. Laut der Lokalpresse gibt es im Aufsichtsrat einen Vertrauensverlust gegenüber Marquard. Einige Mitglieder werfen dem Geschäftsführer demnach vor, bewusst Falschinformationen geliefert zu haben. Worum es konkret geht, bliebt jedoch offen.
    https://www.energate-messenger.de/ne...rken-pforzheim

  10. #230
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.856

    Standard

    Es wundert einen in der Nachschau nicht mehr, dass die Stadtwerke Pforzheim ihren Strom mit verbotener Telefonwerbung an den Mann bringen mussten.
    Scheinen ja eher teuer zu sein:
    Teurer Strom bei den Stadtwerken Pforzheim
    Die Stadtwerke Pforzheim sind mit ihrem Stromtarif „Goldstadt Classic“ auf der Hitliste – wenn auch andersherum, als gedacht. In Vergleichen in den Vergleichsportalen Check24 und Verivox ergibt sich enormes Einsparpotential, vor allem im Hinblick darauf, dass die Stadtwerke Pforzheim mit durchschnittlichen Preiserhöhungen von 7,2 % deutlich über dem Erhöhungsdurchschnitt von 5,5 % liegen.
    https://www.pf-bits.de/2019/12/teure...ken-pforzheim/

    Gut, jetzt müssen halt die Call-Center, die Abfindungen für die geschassten Vorstände, Verfahrenskosten und Anwälte auch noch bezahlt werden.
    Da muss dann halt der Stromkunde bluten. Hauptsache, die anderen haben ihren Schnitt gemacht.

Seite 23 von 24 ErsteErste ... 1321222324 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen