Seite 10 von 29 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 281

Thema: "Stadtwerke Pforzheim"? Unseriöse Werbeanrufe wg. Stromwechsel

  1. #91
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.822

    Standard

    Ja, vor allem gegen das branchentypische Bestreiten. "Ja nööö... wüüür wüssen von nüx keinen Cold-Calls... ham wür nüüüü gemacht..."
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  2. #92
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.725

    Standard

    Passt auch zu den aktuellen Bewertungen der SWP Stadtwerke Pforzheim bei Google:

    Der Telefonverkäufer einer Berliner Vertriebsgesellschaft rief an und führte ein unverschämtes Verkaufsgespräch in dem er auf meine Argumente nicht nur nicht einging, sondern in einer wirklich unverschämten und penetranten Art und Weise versuchte Details wie Stromzähler etc zu erfahren. Daraufhin brach ich das Gespräch ab und ich denke die Telefonverkäufer schaden dem Image der Stadtwerke Pforzheim mehr als sieihm nützen.
    Stand aktuell: 1,2 von 5 möglichen Sternen.

  3. #93
    Verbalakrobat Avatar von Goofy
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Überall und nirgends
    Beiträge
    24.822

    Standard

    Ist der Ruf erst ruiniert, bimmelt sich's gänzlich ungeniert.

    Das Verhalten der SWP PF ist einer der guten Gründe dafür, dass es inzwischen Diskussionen gibt, dem Bundeskartellamt Kompetenzen hinsichtlich der gebührenpflichtigen Verfolgung von Wettbewerbsverstössen einzuräumen sowie die Ordnungsgelder der BNETZA deutlich zu erhöhen.
    Dann kann ja der GF=OB künftig ggf. die entsprechenden Posten im jährlichen Geschäftsbericht darlegen und begründen. Und nein, er kann inzwischen nicht mehr sagen, er wisse von nix.
    Das Image der von ihm vertretenen Stadtwerke scheint ihm jedenfalls völlig wurst zu sein. Genau dasselbe Verhalten wie ein Drängler und Lichthuper auf der dichtbefahrenen Autobahn. Platz da, jetzt komm ich.
    Goofy
    ______________________________
    Weisheiten des Trullius L. Guficus, 80 v.Chr.:
    "Luscinia, te pedem supplodere audio" - Nachtigall, ick hör dir trapsen
    "Vita praediolum eculeorum non est" - Das Leben ist kein Ponyhof
    "Avia mea in stabulo gallinario rotam automotam vehit" - Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    "Sed illi, dicito: me in ano lambere potest" - Jenem aber, sag es ihm: er kann mich am Arsch lecken

  4. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    Und sie machen ungeniert weiter:

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

  5. #95
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    2.647

    Standard

    hallo,

    Bei diesem Cold-Call von der 030959980951 [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ] wurde mir ein Stromvertrag mit Vattenfall angeboten.

    Auf Nachfrage nach Alternativen wurde wir dann die Stadt Pforzheim genannt.

    Die E.K.O.D UG - Energiekostenoptimierung Deutschland, Berlin hat also u.A. auch "GletscherEnergie" der Stadtwerke Pforzheim "im Angebot".

    Da aber Vattenfall günstiger sei wurde die GletscherEnergie nicht als Erstes angeboten.

    Rainer

  6. #96
    Senior Mitglied Avatar von euregio
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    2.957

    Standard

    Was würde eigentlich, rein theoretisch gesehen, passieren wenn sich die Genervten alle an die Polizei wenden würden und eine Anzeige wegen gewerbsmäßiger Datenauspähung und Datenhehlerei stellen würden. Den Stadtwerken ist ja durch die reichlichen Datenschutzanfragen und Beschwerden, neben den Presseartikeln bekannt, dass Sie hier ausgeforschte Daten und damit Vertragsleads ankaufen. Rausreden mit Einzelfällen wäre also nicht mehr möglich. Damit wäre der Vorstand ziemlich unangenehmen Fragen ausgesetzt. Eine Vielzahl von Anzeigen bei der zuständigen Staatsanwaltschaft kann man auch nicht so einfach ignorieren und einstellen. Vielleicht bringt das die Herren ja zur Vernunft. Wobei ja auch andere Energieversorger betroffen sind.
    „Manche Menschen kommen in ein dunkles Zimmer und beginnen emsig zu arbeiten. Sie ergründen die Ursachen der Dunkelheit, finden Schuldige und erstellen ein mittelfristiges Konzept zur schrittweisen Reduzierung der Finsternis. Und dann kommt einer und macht einfach das Licht an.“
    ―Peter Hohl

  7. #97
    Ritter der Tafelrunde Avatar von Arthur
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Avalon
    Beiträge
    13.025

    Standard

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    Direktvertrieb: Zweifelhafte Methoden von Stromanbietern
    Stand: 02.05.2017
    Abmahnungen und Klagen gegen vier Energieversorger: Mit unerlaubten Werbeanrufen oder untergeschobenen Verträgen haben sie Kunden geködert.
    Das Wichtigste in Kürze:
    Im Direktvertrieb versuchen einige Energieversorger neue Kunden zu gewinnen.
    Ihr Vorgehen ist dabei nicht immer seriös.
    Gegen die Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Voxenergie GmbH, Mivolta GmbH und PST Europe Sales GmbH geht die Verbraucherzentrale NRW rechtlich vor.

  8. #98
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.725

    Standard

    Daten, die auf Anrufen beruhen, mit denen letztes Jahr die Stadtwerke Pforzheim verkopft wurden, tauchen jetzt in Anrufen auf, in denen Schweizstrom und mivolta -Gas verlkauft werden.
    Dahinter steckt nun eine Avamexx GmbH in Düsseldorf.
    Verwendete Nummern: 0282175307030, 0041445158757.

  9. #99
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    2.647

    Standard

    hi

    Zitat Zitat von radan Beitrag anzeigen
    Daten, die auf Anrufen beruhen, mit denen letztes Jahr die Stadtwerke Pforzheim verkopft wurden, tauchen jetzt in Anrufen auf, in denen Schweizstrom und mivolta -Gas verlkauft werden.
    Mivolta GmbH kommt mir sehr bekannt vor :-(

    die mussten im Zusammenhant mit einem illegalen Werbeanruf schon eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben ;-)

    Wenn man mit Cold-Callern zusammenarbeitet passiert so was was schon mal.

    Rainer

  10. #100
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    2.725

    Standard

    Haben sich die Stadtwerke Pforzheim wegen rechtswidriger Telefonwerbung wieder einmal eine Klatsche geholt?

    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]
    [Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

    Erneut ist es in Menden zu unseriösen Telefonanrufen gekommen, in deren Gesprächsverlauf auf dreiste Art versucht wurde, den Angerufenen zur Herausgabe sensibler Daten zu bewegen, um einen Stromliefervertrag abzuschließen. „In mehreren Fällen haben sich Mendener Kunden an uns gewandt und uns um Unterstützung geben", berichtet Philipp Haberle, Teamleiter Vertrieb bei den Stadtwerken Menden, „denn plötzlich waren ihre Stromverträge gekündigt, obwohl sie ihre Strombelieferung von den Stadtwerken Menden gar nicht beenden wollten."

    So geschehen bei einer Mendener Kundin: Sie erhielt einen Anruf, in dem angeblich überprüft werden sollte, ob sie den günstigsten Vertrag der „Stadtwerke" habe. Dass es sich beim Anrufer keinesfalls um ihr heimisches Stadtwerk in Menden handelte, sondern ein Callcenter im Auftrag der Stadtwerke Pforzheim auf Kundenfang war, wurde ihr verheimlicht. In gutem Glauben gab die Kundin Auskunft über ihre Versorgungsdaten, unter anderem gab sie ihre Zählernummer preis. „Bereits wenige Angaben genügen, damit ein Versorgerwechsel – ohne das Wissen und die Zustimmung des Kunden – von jedem beliebigen Stromanbieter vorgenommen werden kann", warnt Philipp Haberle.

    Die Kundin wandte sich an ihren heimischen Versorger und schilderte den Anruf, da sie Sorge hatte, einem unseriösen Anbieter ins Netz gegangen zu sein. Dass sie auf eine Betrugsmasche hereingefallen sind, ist vielen Kunden peinlich: „Niemandem muss das unangenehm sein, denn die Personen am anderen Ende der Leitung sind meistens darauf geschult, ihre wahren Absichten zu verschleiern,", erklärt Philipp Haberle. „Wir beraten und unterstützen unsere Mendener Kunden schnell und unbürokratisch in solchen Fällen, denn unseriöse Machenschaften verfolgen wir als regionaler Versorger konsequent und gerichtlich." Im Fall der Stadtwerke Pforzheim erwirkte der heimische Versorger eine einstweilige Verfügung zur Unterlassung derartiger Täuschungen.

Seite 10 von 29 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Partnerlink:
REDDOXX Anti-Spam Lösungen